Zielmobil > Gesperrt > Zauberkönig

Hermannstraße 84 – 90
12051 Berlin – Neukölln

Tel.: +49 (0) 30 – 49 20 57 51
Fax: +49 (0) 30 – 861 41 16

E-Mail: info@zauberkoenig-berlin.de
Internet: www.zauberkoenig-berlin.de

Wegbeschreibungen neu erstellen. Bitte erst mit Doro sprechen.

Inhaberinnen: Karen Goetzke und Kirsi Hinze

Der S-Bahnhof Hermannstraße und der U-Bahnhof Leinestraße sind barrierefrei. Da die Züge der S-Bahn je nach Länge nicht absehbar in verschiedenen Abschnitten des Bahnsteigs halten, wird dringend eine Begleitung empfohlen. Auch für die Hermannstraße um den Bahnhof und die Bushaltestelle herum wird aufgrund der großen Menschenmassen eine Begleitperson empfohlen. Es müssen ein bis mehrere Fahrbahnen ohne Ampelanlagen oder mit Ampelanlage ohne Orientierungshilfen überquert werden. Orientierung am fließenden Verkehr oder mit Hilfestellung.

Der Laden “Zauberkönig” ist barrierefrei zugänglich.

Dienstag11:00 Uhr bis 19:00 Uhr
Mittwoch11:00 Uhr bis 19:00 Uhr
Donnerstag11:00 Uhr bis 19:00 Uhr
Freitag11:00 Uhr bis 19:00 Uhr
Samstag11:00 Uhr bis 19:00 Uhr

Verkehrsverbindungen:

Symbolbild S-Bahn
S41 Ring im Uhrzeigersinn,
S42 Ring gegen den Uhrzeigersinn,
S45 Flughafen Berlin-Schönefeld – Bundesplatz,
S46 Königs Wusterhausen – Westend,
S47 Spindlersfeld – Hermannstraße, Bahnhof Hermannstraße

Symbolbild U-Bahn
U8 Wittenau – Hermannstraße, Bahnhof Leinestraße

Symbolbild Metrobus
M44 Buckow-Süd / Stuthirtenweg – S + U-Bahnhof Hermannstraße, Haltestelle S + U-Bahnhof Hermannstraße

Symbolbild Bus
246 U-Bahnhof Friedrich-Wilhelm-Platz – S + U-Bahnhof Hermannstraße,
277 S + U-Bahnhof Hermannstraße – Marienfelde / Stadtrandsiedlung,
370 Neukölln / Am Oberhafen – S + U-Bahnhof Hermannstraße,
377 S-Bahnhof Plänterwald – S + U-Bahnhof Hermannstraße, Haltestelle S + U-Bahnhof Hermannstraße

Der Laden

Bei der uns bekannten “Magie” oder “Hexerei” handelt es sich um allgemein gültige Überzeugungen und Praktiken, die auf der Idee von der Existenz übernatürlicher Kräfte basieren, die mithilfe bestimmter Rituale und Zaubersprüche gemeistert werden können.

Das sich seit Generationen in Familienhand befindende Geschäft “Zauberkönig” wurde bereits 1884 von den Vorfahren der heutigen Inhaberin gegründet und ist seitdem in Berlin der wichtigste Ort für “Zaubermeister und Lehrlinge”.

Der erste Laden hatte seinen Sitz in der Friedrichstraße in Berlin Mitte. Günter Klepke, der den Familienbetrieb von 1978 bis 1995 führte und über all diese Jahre als der “Zauberkönig” galt, verlegte den Laden in die heutigen Räumlichkeiten der Hermannstraße 84. Günter Klepke war einer unter wenigen, der ein breites Repertoire an Tricks und Kniffen kannte. Seine Zauberei mit Seilen war in der Berliner Zauberszene sprichwörtlich.

Von ihm hat seine Tochter Mona Schmidt das Geschäft übernommen und 16 Jahre lang geführt. 2011 ging das Geschäft in die Hände der nächsten Generation über blieb weiterhin in Familienbesitz.

Zwei 26-jährige Frauen, Karen Goetzke, Günter Klapkes Enkelin, damals Studentin der Kulturwissenschaften und Polonistik, und ihre Freundin Kirsi Hitze, gelernte Grafikdesignerin nahmen sich vor, den Laden weiter zu führen. Nach den mehrere Monate andauernden Modernisierungs- und Renovierungsarbeiten eröffneten sie im Mai 2012 den “Zauberkönig” mit neuem Outfit und einem erweiterten Sortiment. Nur der antiquarische Schriftzug über dem Ladeneingang aus dem Jahre 1884 ist noch heute erhalten.

Das Angebot des Geschäftes ist großzügig. Zum Sortiment gehören Zauberwürfel, Niespulver, Juckpulver, täuschend echte “Scheißhaufen” aus Kunststoff, Knall- und Spritzeffekte für Zigaretten, Zauberkästen, Kartenspiele, Masken, Hüte, Kostüme, Lampions, Knoblauch-Bonbons und Furzkissen – um nur einige Beispiele zu nennen.

Die beliebtesten Artikel sind und bleiben Kackhaufen-Imitate, Knoblauch-Bonbons und Knalleinlagen für Zigaretten, Stinkbomben, aber auch nostalisches Blechspielzeug oder Vogelpfeifen.

Zum Kundenkreis des Ladens gehören die unterschiedlichsten Menschen aus allen Schichten und Altersgruppen. Es kommen Kinder, Studenten, Ur-Berliner, Familien, Touristen und natürlich Neugierige. Auch völlig Unerfahrene können getrost kommen: “Zauberei-Neulinge” werden hier gut beraten.

Symbolbild S-Bahn
S41 Ring im Uhrzeigersinn,
S45 Richtung Bundesplatz,
S46 Richtung Westend,
S47 Richtung Hermannstraße, Bahnhof Hermannstraße, Ausgang Hermannstraße / Silbersteinstraße / Emser Straße / Siegfriedstraße

Die Entfernung vom S-Bahnhofausgang bis zum “Zauberkönig” beträgt etwa 430 Meter.

Da die Züge je nach Länge nicht absehbar in verschiedenen Abschnitten des Bahnsteigs halten, wird dringend eine Begleitung empfohlen. Nach dem Ausstieg aus dem letzten Wagen eineinhalb Meter vor über den Blindenleitstreifen und 90 Grad rechts. Dann geradeaus den Leitstreifen entlang bis zum Aufmerksamkeitsfeld neben der Treppe. Vor dem Feld 90 Grad links und zwei Meter vor bis zu einem Stahlträger rechter Hand. Hinter dem Stahlträger 90 Grad rechts zur aufwärtsführenden Treppe mit Handlauf rechts. Helle Kontraststreifen auf allen Stufen. Auf 16 Stufen und einen Absatz folgen zwölf Stufen. In der Zwischenebene angekommen zwei Meter vor mit Orientierung am Handlauf rechts. Am Ende des Handlaufs 90 Grad rechts und drei Meter geradeaus den Handlauf entlang. An dessen Linksknick 90 Grad links und zwei Meter vor zur weiteren aufwärtsführenden Treppe. Orientierung am Handlauf rechts. Helle Kontraststreifen auf allen Stufen. Es folgen 14 Stufen. In der Vorhalle angekommen drei Meter geradeaus mit Orientierung am Handlauf rechts bis über eine Dehnungsfuge. Am Ende befindet sich ein an der Wand fixiertes Gittertor des U-Bahnhofausgangs rechts. Dahinter 90 Grad rechts und einen Meter vor über eine weitere Dehnungsfuge. Nun 90 Grad links und fünf Meter geradeaus mit Orientierung an der Fuge und einer anschließenden Wand links. Standort: U-Bahnhofausgang Hermannstraße

Jetzt 90 Grad rechts und neun Meter geradeaus die Fuge entlang. Am Ende der Fuge sieben Meter geradeaus ohne Orientierungsmöglichkeit bis zur Siegfriedstraße. Dort 90 Grad links und vier Meter vor mit Orientierung am Mosaiksteinpflaster rechts bis zu einem Schildermast mit Abfallbehälter. Davor 90 Grad rechts zur verkehrsberuhigten Fahrbahn aus Kopfsteinpflaster. Standort: Siegfriedstraße / Ecke Hermannstraße

Eine Ampelanlage ist nicht vorhanden. Orientierung am fließenden Verkehr oder mit Hilfestellung. Die Bordsteinkanten sind abgesenkt. Nach Überquerung der fünf Meter breiten Fahrbahn drei Meter vor bis zum Mosaiksteinpflaster rechts. Nun etwa 55 Meter geradeaus mit Orientierung am Mosaiksteinpflaster rechts. Aufsteller und Warenständer rechts. Am Ende des Mosaiksteinpflasters fünf Meter geradeaus ohne Orientierungsmöglichkeit vor bis zur Ampelanlage der Emserstraße. Standort: Emserstraße / Ecke Hermannstraße

Die Ampel ist mit keinerlei Orientierungshilfen ausgestattet. Orientierung am fließenden Verkehr oder mit Hilfestellung. Richtungsfelder zu beiden Seiten. Die Bordsteinkanten sind abgesenkt. Nach Überquerung der etwa zehn Meter breiten Fahrbahn fünf Meter vor ohne Orientierungsmöglichkeit bis zu einem Eckladen mit Eingangsstufe rechts. Dort 90 Grad links und fünf Meter geradeaus bis zur Ampelanlage der Hermannstraße. Standort: Hermannstraße ( Ecke Emserstraße

Die Ampel ist mit keinerlei Orientierungshilfen ausgestattet. Orientierung am fließenden Verkehr oder mit Hilfestellung. Richtungsfelder zu beiden Seiten. Die Bordsteinkanten sind abgesenkt. Nach Überquerung der etwa 15 Meter breiten Fahrbahn fünf Meter vor ohne Orientierungsmöglichkeit. Danach 90 Grad rechts und zwei Meter vor bis zum Mosaiksteinpflaster links. Nun etwa zwölf Meter geradeaus mit Orientierung am Mosaiksteinpflaster links bis zu einer Trennwand eines Cafés links. Ab dort etwa zehn Meter an der Bestuhlung des Cafés vorbei und eineinhalb Meter vor bis zum Mosaiksteinpflaster links. Anschließend etwa 60 Meter geradeaus mit Orientierung am Mosaiksteinpflaster links bis zu einer Zufahrt eines Friedhofs. Jetzt drei Meter vor über Kleinsteinpflaster und etwa 100 Meter geradeaus mit Orientierung am Mosaiksteinpflaster links bis zur Warthestraße. Nach etwa 90 Metern zwei Rasenteppiche vor den Geschäften. Standort: Warthestraße / Ecke Hermannstraße

Eine Ampelanlage ist nicht vorhanden. Orientierung am fließenden Verkehr oder mit Hilfestellung. Die Bordsteinkanten sind nicht abgesenkt. Die Überquerung erfolgt in zwei Phasen. Auf sieben Meter Fahrbahn und eine viereinhalb Meter breite Mittelinsel folgen sieben Meter Fahrbahn. Auf der Mittelinsel Imbiss mit Bestuhlung links. Am Anfang und am Ende der Bestuhlung Pflanzenkübel links. Mittig der Insel Schildermast rechts. Nach der Überquerung fünf Meter vor mit Orientierung am Mosaiksteinpflaster links bis zu einem Pflanzenkübel eines Bistros links. Nun sechs Meter geradeaus an der Bestuhlung vorbei. Danach etwa 80 Meter geradeaus mit Orientierung am Mosaiksteinpflaster links bis zu einer Trennwand aus Holz links. Mehrere Aufsteller links. Jetzt etwa zehn Meter geradeaus mit Orientierung am Mosaiksteinpflaster links bis zu einer zweiten Trennwand aus Holz. Dahinter sechs Meter geradeaus bis zu einer Zufahrt eines Friedhofs. Nun drei Meter vor über Kleinsteinpflaster und etwa 30 Meter geradeaus. Dann 90 Grad links und zwei Meter vor bis zur Eingangsnische des Zaubergeschäftes. Die Nische hat eine Breite von 90 Zentimetern und eine Tiefe von 80 Zentimetern. Ein über die gesamte Türbreite verlaufender Stangengriff befindet sich in 1,15 Metern Höhe. Die 90 Zentimeter breite Tür aus Holz und Glas öffnet nach innen rechts.

Zurück zur Auswahl Wegbeschreibungen
Seitenanfang

Symbolbild S-Bahn
S42 Ring gegen den Uhrzeigersinn,
S45 Richtung Flughafen Berlin-Schönefeld,
S46 Richtung Königs Wusterhausen, Bahnhof Hermannstraße, Ausgang Hermannstraße / Silbersteinstraße / Siegfriedstraße / Emser Straße

Die Entfernung vom S-Bahnhofausgang bis zum “Zauberkönig” beträgt etwa 430 Meter.

Da die Züge je nach Länge nicht absehbar in verschiedenen Abschnitten des Bahnsteigs halten, wird dringend eine Begleitung empfohlen. Nach dem Ausstieg aus dem ersten Wagen eineinhalb Meter vor über den Blindenleitstreifen und 90 Grad links. Dann geradeaus den Leitstreifen entlang bis zum Aufmerksamkeitsfeld auf dem Leitstreifen. Die Treppe liegt rechter Hand. Vor dem Feld 90 Grad rechts und einen Meter vor bis zu einem Stahlträger links. Um die Treppenseite zu wechseln drei Meter geradeaus und 90 Grad links zur aufwärtsführenden Treppe. Orientierung am Handlauf rechts. Helle Kontraststreifen auf allen Stufen. Auf 16 Stufen und einen Absatz folgen zwölf Stufen. In der Zwischenebene angekommen zwei Meter vor mit Orientierung am Handlauf rechts. Am Ende des Handlaufs 90 Grad rechts und drei Meter geradeaus den Handlauf entlang. An dessen Linksknick 90 Grad links und zwei Meter vor zur weiteren aufwärtsführenden Treppe. Orientierung am Handlauf rechts. Helle Kontraststreifen auf allen Stufen. Es folgen 14 Stufen. In der Vorhalle angekommen drei Meter geradeaus mit Orientierung am Handlauf rechts bis über eine Dehnungsfuge. Am Ende befindet sich ein an der Wand fixiertes Gittertor des U-Bahnhofausgangs rechts. Dahinter 90 Grad rechts und einen Meter vor über eine weitere Dehnungsfuge. Nun 90 Grad links und fünf Meter geradeaus mit Orientierung an der Fuge und einer anschließenden Wand links. Standort: U-Bahnhofausgang Hermannstraße

Jetzt 90 Grad rechts und neun Meter geradeaus die Fuge entlang. Am Ende der Fuge sieben Meter geradeaus ohne Orientierungsmöglichkeit bis zur Siegfriedstraße. Dort 90 Grad links und vier Meter vor mit Orientierung am Mosaiksteinpflaster rechts bis zu einem Schildermast mit Abfallbehälter. Davor 90 Grad rechts zur verkehrsberuhigten Fahrbahn aus Kopfsteinpflaster. Standort: Siegfriedstraße / Ecke Hermannstraße

Eine Ampelanlage ist nicht vorhanden. Orientierung am fließenden Verkehr oder mit Hilfestellung. Die Bordsteinkanten sind abgesenkt. Nach Überquerung der fünf Meter breiten Fahrbahn drei Meter vor bis zum Mosaiksteinpflaster rechts. Nun etwa 55 Meter geradeaus mit Orientierung am Mosaiksteinpflaster rechts. Aufsteller und Warenständer rechts. Am Ende des Mosaiksteinpflasters fünf Meter geradeaus ohne Orientierungsmöglichkeit vor bis zur Ampelanlage der Emserstraße. Standort: Emserstraße / Ecke Hermannstraße

Die Ampel ist mit keinerlei Orientierungshilfen ausgestattet. Orientierung am fließenden Verkehr oder mit Hilfestellung. Richtungsfelder zu beiden Seiten. Die Bordsteinkanten sind abgesenkt. Nach Überquerung der etwa zehn Meter breiten Fahrbahn fünf Meter vor ohne Orientierungsmöglichkeit bis zu einem Eckladen mit Eingangsstufe rechts. Dort 90 Grad links und fünf Meter geradeaus bis zur Ampelanlage der Hermannstraße. Standort: Hermannstraße / Ecke Emserstraße

Die Ampel ist mit keinerlei Orientierungshilfen ausgestattet. Orientierung am fließenden Verkehr oder mit Hilfestellung. Richtungsfelder zu beiden Seiten. Die Bordsteinkanten sind abgesenkt. Nach Überquerung der etwa 15 Meter breiten Fahrbahn fünf Meter vor ohne Orientierungsmöglichkeit. Danach 90 Grad rechts und zwei Meter vor bis zum Mosaiksteinpflaster links. Nun etwa zwölf Meter geradeaus mit Orientierung am Mosaiksteinpflaster links bis zu einer Trennwand eines Cafés links. Ab dort etwa zehn Meter an der Bestuhlung des Cafés vorbei und eineinhalb Meter vor bis zum Mosaiksteinpflaster links. Anschließend etwa 60 Meter geradeaus mit Orientierung am Mosaiksteinpflaster links bis zu einer Zufahrt eines Friedhofs. Jetzt drei Meter vor über Kleinsteinpflaster und etwa 100 Meter geradeaus mit Orientierung am Mosaiksteinpflaster links bis zur Warthestraße. Nach etwa 90 Metern zwei Rasenteppiche vor den Geschäften. Standort: Warthestraße / Ecke Hermannstraße

Eine Ampelanlage ist nicht vorhanden. Orientierung am fließenden Verkehr oder mit Hilfestellung. Die Bordsteinkanten sind nicht abgesenkt. Die Überquerung erfolgt in zwei Phasen. Auf sieben Meter Fahrbahn und eine viereinhalb Meter breite Mittelinsel folgen sieben Meter Fahrbahn. Auf der Mittelinsel Imbiss mit Bestuhlung links. Am Anfang und am Ende der Bestuhlung Pflanzenkübel links. Mittig der Insel Schildermast rechts. Nach der Überquerung fünf Meter vor mit Orientierung am Mosaiksteinpflaster links bis zu einem Pflanzenkübel eines Bistros links. Nun sechs Meter geradeaus an der Bestuhlung vorbei. Danach etwa 80 Meter geradeaus mit Orientierung am Mosaiksteinpflaster links bis zu einer Trennwand aus Holz links. Mehrere Aufsteller links. Jetzt etwa zehn Meter geradeaus mit Orientierung am Mosaiksteinpflaster links bis zu einer zweiten Trennwand aus Holz. Dahinter sechs Meter geradeaus bis zu einer Zufahrt eines Friedhofs. Nun drei Meter vor über Kleinsteinpflaster und etwa 30 Meter geradeaus. Dann 90 Grad links und zwei Meter vor bis zur Eingangsnische des Zaubergeschäftes. Die Nische hat eine Breite von 90 Zentimetern und eine Tiefe von 80 Zentimetern. Ein über die gesamte Türbreite verlaufender Stangengriff befindet sich in 1,15 Metern Höhe. Die 90 Zentimeter breite Tür aus Holz und Glas öffnet nach innen rechts.

Zurück zur Auswahl Wegbeschreibungen
Seitenanfang

Symbolbild U-Bahn
U8 Richtung Hermannstraße, Bahnhof Leinestraße, Ausgang Hermannstraße

Die Entfernung vom U-Bahnausgang bis zum “Zauberkönig” beträgt etwa 120 Meter.

Nach dem Ausstieg aus dem ersten Wagen eineinhalb Meter vor über den Blindenleitstreifen und 90 Grad rechts. Dann geradeaus den Leitstreifen entlang bis zu dessen Linksknick. Dort 90 Grad links und einen Meter vor bis zu einem Aufmerksamkeitsfeld. Nun 90 Grad rechts und zwei Meter vor bis zur aufwärtsführenden Treppe mit Handlauf aus Holz rechts. Weiße Kontraststreifen auf allen Stufen. Auf zehn Stufen und ein Absatz folgen zehn Stufen. In der Zwischenebene angekommen vor bis zum Ende des Handlaufs und 90 Grad rechts. Dann einen Meter vor mit Orientierung an der Wand rechts bis zur Wandecke. Dort 90 Grad links und sechs Meter geradeaus bis zum Wandende. Jetzt 90 Grad rechts um die Wand herum und sieben Meter geradeaus bis zur Wandecke. Nun 90 Grad links und sechs Meter geradeaus bis zur aufwärtsführenden Treppe mit Handlauf aus Metall rechts. Helle Kontraststreifen auf allen Stufen. Auf vier Stufen und einen Absatz folgen 16 Stufen. Standort: Hermannstraße

Auf der Straßenebene angekommen einen Meter vor bis auf ein Bodengitter. Dort 90 Grad rechts und zwei Meter vor bis zum Mosaiksteinpflaster. Dann 90 Grad links und etwa zehn Meter geradeaus mit Orientierung am Mosaiksteinpflaster rechts bis zu einer Zufahrt eines Friedhofs. Nun drei Meter vor über Kopfsteinpflaster und etwa 60 Meter geradeaus mit Orientierung am Mosaiksteinpflaster rechts bis zu einem kleinen Sträßchen. Das Sträßchen rechter Hand führt zum Tempelhofer Feld. Eine Ampelanlage ist nicht vorhanden. Poller versperren die Einfahrt. Die Bordsteinkanten sind abgesenkt. Nach Überquerung der acht Meter breiten Fahrbahn einen Meter vor bis auf die Gehwegplatten. Nun etwa 25 Meter geradeaus mit Orientierung am Mosaiksteinpflaster rechts. Das Mosaiksteinpflaster ist etwas nach links versetzt. Die letzten etwa zehn Meter Bestuhlung rechts. Mehrere Pflanzenkübel rechts. Dahinter 90 Grad rechts und zwei Meter vor bis zur Eingangsnische des Zaubergeschäftes. Die Nische hat eine Breite von 90 Zentimetern und eine Tiefe von 80 Zentimetern. Ein über die gesamte Türbreite verlaufender Stangengriff befindet sich in 1,15 Metern Höhe. Die 90 Zentimeter breite Tür aus Holz und Glas öffnet nach innen rechts.

Zurück zur Auswahl Wegbeschreibungen
Seitenanfang

Symbolbild U-Bahn
U8 Richtung Wittenau, Bahnhof Leinestraße, Ausgang Hermannstraße

Die Entfernung vom U-Bahnausgang bis zum “Zauberkönig” beträgt etwa 120 Meter.

Nach dem Ausstieg aus dem letzten Wagen eineinhalb Meter vor über den Blindenleitstreifen und 90 Grad links. Dann geradeaus den Leitstreifen entlang bis zu dessen Rechtsknick. Dort 90 Grad rechts und vier Meter vor bis zum Aufmerksamkeitsfeld. Jetzt 90 Grad links und zwei Meter vor bis zur aufwärtsführenden Treppe mit Handlauf aus Holz rechts. Weiße Kontraststreifen auf allen Stufen. Auf zehn Stufen und ein Absatz folgen zehn Stufen. In der Zwischenebene angekommen vor bis zum Ende des Handlaufs und 90 Grad rechts. Dann einen Meter vor mit Orientierung an der Wand rechts bis zur Wandecke. Dort 90 Grad links und sechs Meter geradeaus bis zum Wandende. Jetzt 90 Grad rechts um die Wand herum und sieben Meter geradeaus bis zur Wandecke. Nun 90 Grad links und sechs Meter geradeaus bis zur aufwärtsführenden Treppe mit Handlauf aus Metall rechts. Helle Kontraststreifen auf allen Stufen. Auf vier Stufen und einen Absatz folgen 16 Stufen. Standort: Hermannstraße

Auf der Straßenebene angekommen einen Meter vor bis auf ein Bodengitter. Dort 90 Grad rechts und zwei Meter vor bis zum Mosaiksteinpflaster. Dann 90 Grad links und etwa zehn Meter geradeaus mit Orientierung am Mosaiksteinpflaster rechts bis zu einer Zufahrt eines Friedhofs. Nun drei Meter vor über Kopfsteinpflaster und etwa 60 Meter geradeaus mit Orientierung am Mosaiksteinpflaster rechts bis zu einem kleinen Sträßchen. Das Sträßchen rechter Hand führt zum Tempelhofer Feld. Eine Ampelanlage ist nicht vorhanden. Poller versperren die Einfahrt. Die Bordsteinkanten sind abgesenkt. Nach Überquerung der acht Meter breiten Fahrbahn einen Meter vor bis auf die Gehwegplatten. Nun etwa 25 Meter geradeaus mit Orientierung am Mosaiksteinpflaster rechts. Das Mosaiksteinpflaster ist etwas nach links versetzt. Die letzten etwa zehn Meter Bestuhlung rechts. Mehrere Pflanzenkübel rechts. Dahinter 90 Grad rechts und zwei Meter vor bis zur Eingangsnische des Zaubergeschäftes. Die Nische hat eine Breite von 90 Zentimetern und eine Tiefe von 80 Zentimetern. Ein über die gesamte Türbreite verlaufender Stangengriff befindet sich in 1,15 Metern Höhe. Die 90 Zentimeter breite Tür aus Holz und Glas öffnet nach innen rechts.

Zurück zur Auswahl Wegbeschreibungen
Seitenanfang

Symbolbild Metrobus
M44 Richtung S + U-Bahnhof Hermannstraße, Haltestelle S + U-Bahnhof Hermannstraße

Symbolbild Bus
246 Richtung S + U-Bahnhof Hermannstraße,
277 Richtung S + U-Bahnhof Hermannstraße,
370 Richtung S + U-Bahnhof Hermannstraße,
377 Richtung S + U-Bahnhof Hermannstraße, Haltestelle S + U-Bahnhof Hermannstraße

Die Entfernung von der Haltestelle bis zum “Zauberkönig” beträgt etwa 500 Meter.

Nach dem Ausstieg einen Meter vor und 90 Grad links. Dann geradeaus ohne Orientierungsmöglichkeit bis zum BVG-Wartehäuschen rechter Hand. Nun geradeaus am Häuschen vorbei. Dahinter 90 Grad rechts und eineinhalb Meter vor bis zum Brückengeländer der S-Bahn. Dort 90 Grad links und etwa zehn Meter geradeaus. Es folgt eine neun Meter lange Überdachung der S-Bahnhofhalle Hermannstraße mit zwei Ausgängen. Am Ende der Bahnhofshalle neun Meter geradeaus mit Orientierung an einer Dehnungsfuge rechts. Am Ende der Fuge sieben Meter geradeaus ohne Orientierungsmöglichkeit bis zur Siegfriedstraße. Dort 90 Grad links und vier Meter vor mit Orientierung am Mosaiksteinpflaster rechts bis zu einem Schildermast mit Abfallbehälter. Davor 90 Grad rechts zur verkehrsberuhigten Fahrbahn aus Kopfsteinpflaster. Standort: Siegfriedstraße / Ecke Hermannstraße

Eine Ampelanlage ist nicht vorhanden. Orientierung am fließenden Verkehr oder mit Hilfestellung. Die Bordsteinkanten sind abgesenkt. Nach Überquerung der fünf Meter breiten Fahrbahn drei Meter vor bis zum Mosaiksteinpflaster rechts. Nun etwa 55 Meter geradeaus mit Orientierung am Mosaiksteinpflaster rechts.
Hinweis: Aufsteller und Warenständer rechts. Am Ende des Mosaiksteinpflasters fünf Meter geradeaus ohne Orientierungsmöglichkeit vor bis zur Ampelanlage der Emserstraße. Standort: Emserstraße / Ecke Hermannstraße

Die Ampel ist mit keinerlei Orientierungshilfen ausgestattet. Orientierung am fließenden Verkehr oder mit Hilfestellung. Richtungsfelder zu beiden Seiten. Die Bordsteinkanten sind abgesenkt. Nach Überquerung der etwa zehn Meter breiten Fahrbahn fünf Meter vor ohne Orientierungsmöglichkeit bis zu einem Eckladen mit Eingangsstufe rechts. Dort 90 Grad links und fünf Meter geradeaus bis zur Ampelanlage der Hermannstraße. Standort: Hermannstraße / Ecke Emserstraße

Die Ampel ist mit keinerlei Orientierungshilfen ausgestattet. Orientierung am fließenden Verkehr oder mit Hilfestellung. Richtungsfelder zu beiden Seiten. Die Bordsteinkanten sind abgesenkt. Nach Überquerung der etwa 15 Meter breiten Fahrbahn fünf Meter vor ohne Orientierungsmöglichkeit. Danach 90 Grad rechts und zwei Meter vor bis zum Mosaiksteinpflaster links. Nun etwa zwölf Meter geradeaus mit Orientierung am Mosaiksteinpflaster links bis zu einer Trennwand eines Cafés links. Ab dort etwa zehn Meter an der Bestuhlung des Cafés vorbei und eineinhalb Meter vor bis zum Mosaiksteinpflaster links. Anschließend etwa 60 Meter geradeaus mit Orientierung am Mosaiksteinpflaster links bis zu einer Zufahrt eines Friedhofs. Jetzt drei Meter vor über Kleinsteinpflaster und etwa 100 Meter geradeaus mit Orientierung am Mosaiksteinpflaster links bis zur Warthestraße. Nach etwa 90 Metern zwei Rasenteppiche vor den Geschäften. Standort: Warthestraße / Ecke Hermannstraße

Eine Ampelanlage ist nicht vorhanden. Orientierung am fließenden Verkehr oder mit Hilfestellung. Die Bordsteinkanten sind nicht abgesenkt. Die Überquerung erfolgt in zwei Phasen. Auf sieben Meter Fahrbahn und eine viereinhalb Meter breite Mittelinsel folgen sieben Meter Fahrbahn. Auf der Mittelinsel Imbiss mit Bestuhlung links. Am Anfang und am Ende der Bestuhlung Pflanzenkübel links. Mittig der Insel Schildermast rechts. Nach der Überquerung fünf Meter vor mit Orientierung am Mosaiksteinpflaster links bis zu einem Pflanzenkübel eines Bistros links. Nun sechs Meter geradeaus an der Bestuhlung vorbei. Danach etwa 80 Meter geradeaus mit Orientierung am Mosaiksteinpflaster links bis zu einer Trennwand aus Holz links. Mehrere Aufsteller links. Jetzt etwa zehn Meter geradeaus mit Orientierung am Mosaiksteinpflaster links bis zu einer zweiten Trennwand aus Holz. Dahinter sechs Meter geradeaus bis zu einer Zufahrt eines Friedhofs. Nun drei Meter vor über Kleinsteinpflaster und etwa 30 Meter geradeaus. Dann 90 Grad links und zwei Meter vor bis zur Eingangsnische des Zaubergeschäftes. Die Nische hat eine Breite von 90 Zentimetern und eine Tiefe von 80 Zentimetern. Ein über die gesamte Türbreite verlaufender Stangengriff befindet sich in 1,15 Metern Höhe. Die 90 Zentimeter breite Tür aus Holz und Glas öffnet nach innen rechts.

Zurück zur Auswahl Wegbeschreibungen
Seitenanfang

Symbolbild S-Bahn
S41 Ring im Uhrzeigersinn,
S45 Richtung Bundesplatz,
S46 Richtung Westend,
S47 Richtung Hermannstraße, Bahnhof Hermannstraße, Ausgang Hermannstraße / Silbersteinstraße / Emser Straße / Siegfriedstraße

Die Entfernung vom S-Bahnhofausgang bis zum “Zauberkönig” beträgt etwa 430 Meter.

Nach dem Ausstieg aus dem letzten Wagen rechts und geradeaus bis zum barrierefreien Aufzug in der Bahnsteigmitte. Der Ausstieg findet auf der gegenüberliegenden Seite statt. Standort: Hermannstraße / Emser Straße / Siegfriedstraße

Auf der Straßenebene angekommen rechts und geradeaus bis zur Siegfriedstraße. Die Bordsteinkanten sind abgesenkt. Nach der Überquerung geradeaus die Hermannstraße entlang bis zur Ampelanlage der Emser Straße. Die Bordsteinkanten sind abgesenkt. Nach der Überquerung links zur Ampelanlage der Hermannstraße. Die Bordsteinkanten sind abgesenkt. Nach der Überquerung rechts und geradeaus die Hermannstraße entlang bis zur Warthestraße. Die Bordsteinkanten sind nicht abgesenkt. Nach der Überquerung geradeaus bis zur Eingangsnische des Zaubergeschäftes. Die Nische hat eine Breite von 90 Zentimetern und eine Tiefe von 80 Zentimetern. Ein über die gesamte Türbreite verlaufender Stangengriff befindet sich in 1,15 Metern Höhe. Die 90 Zentimeter breite Tür öffnet nach innen rechts.

Zurück zur Auswahl Wegbeschreibungen
Seitenanfang

Symbolbild S-Bahn
S42 Ring gegen den Uhrzeigersinn,
S45 Richtung Flughafen Berlin-Schönefeld,
S46 Richtung Königs Wusterhausen, Bahnhof Hermannstraße, Ausgang Hermannstraße / Silbersteinstraße / Siegfriedstraße / Emser Straße

Die Entfernung vom S-Bahnhofausgang bis zum “Zauberkönig” beträgt etwa 430 Meter.

Nach dem Ausstieg aus dem ersten Wagen links und geradeaus bis zum barrierefreien Aufzug in der Bahnsteigmitte. Der Ausstieg findet auf der gegenüberliegenden Seite statt. Standort: Hermannstraße / Emser Straße / Siegfriedstraße

Auf der Straßenebene angekommen rechts und geradeaus bis zur Siegfriedstraße. Die Bordsteinkanten sind abgesenkt. Nach der Überquerung geradeaus die Hermannstraße entlang bis zur Ampelanlage der Emser Straße. Die Bordsteinkanten sind abgesenkt. Nach der Überquerung links zur Ampelanlage der Hermannstraße. Die Bordsteinkanten sind abgesenkt. Nach der Überquerung rechts und geradeaus die Hermannstraße entlang bis zur Warthestraße. Die Bordsteinkanten sind nicht abgesenkt. Nach der Überquerung geradeaus bis zur Eingangsnische des Zaubergeschäftes. Die Nische hat eine Breite von 90 Zentimetern und eine Tiefe von 80 Zentimetern. Ein über die gesamte Türbreite verlaufender Stangengriff befindet sich in 1,15 Metern Höhe. Die 90 Zentimeter breite Tür öffnet nach innen rechts.

Zurück zur Auswahl Wegbeschreibungen
Seitenanfang

Symbolbild U-Bahn
U8 Richtung Bahnhof Hermannstraße, Bahnhof Leinestraße, Ausgang Hermannstraße

Die Entfernung vom U-Bahnausgang bis zum “Zauberkönig” beträgt etwa 120 Meter.

Nach dem Ausstieg aus einem der hinteren Wagen rechts und geradeaus bis zum barrierefreien Aufzug. Der Ausstieg findet auf der gegenüberliegenden Seite statt. Standort: Mittelinsel der Hermannstraße

Auf der Straßenebene angekommen geradeaus bis zur Ampelanlage der Hermannstraße auf der rechten Seite. Die Bordsteinkanten sind abgesenkt. Nach Überquerung links und geradeaus bis zur Leinestraße. Die Bordsteinkanten sind abgesenkt. Nach der Überquerung geradeaus die Hermannstraße entlang bis zu einem kleinen Sträßchen. Der Weg führt zum Tempelhofer Feld. Die Bordsteinkanten sind abgesenkt. Danach geradeaus die Hermannstraße entlang bis zur Eingangsnische des Zaubergeschäftes. Die Nische hat eine Breite von 90 Zentimetern und eine Tiefe von 80 Zentimetern. Ein über die gesamte Türbreite verlaufender Stangengriff befindet sich in 1,15 Metern Höhe. Die 90 Zentimeter breite Tür öffnet nach innen rechts.

Zurück zur Auswahl Wegbeschreibungen
Seitenanfang

Symbolbild U-Bahn
U8 Richtung Wittenau, Bahnhof Leinestraße, Ausgang Hermannstraße

Die Entfernung vom U-Bahnausgang bis zum “Zauberkönig” beträgt etwa 120 Meter.

Nach dem Ausstieg aus einem der vorderen Wagen links und geradeaus bis zum barrierefreien Aufzug. Der Ausstieg findet auf der gegenüberliegenden Seite statt. Standort: Mittelinsel der Hermannstraße

Auf der Straßenebene angekommen geradeaus bis zur Ampelanlage der Hermannstraße auf der rechten Seite. Die Bordsteinkanten sind abgesenkt. Nach Überquerung links und geradeaus bis zur Leinestraße. Die Bordsteinkanten sind abgesenkt. Nach der Überquerung geradeaus die Hermannstraße entlang bis zu einem kleinen Sträßchen. Der Weg führt zum Tempelhofer Feld. Die Bordsteinkanten sind abgesenkt. Danach geradeaus die Hermannstraße entlang bis zur Eingangsnische des Zaubergeschäftes. Die Nische hat eine Breite von 90 Zentimetern und eine Tiefe von 80 Zentimetern. Ein über die gesamte Türbreite verlaufender Stangengriff befindet sich in 1,15 Metern Höhe. Die 90 Zentimeter breite Tür öffnet nach innen rechts.

Zurück zur Auswahl Wegbeschreibungen
Seitenanfang

Symbolbild Metrobus
M44 Richtung S + U-Bahnhof Hermannstraße, Haltestelle S + U-Bahnhof Hermannstraße

Symbolbild Bus
246 Richtung S + U-Bahnhof Hermannstraße,
277 Richtung S + U-Bahnhof Hermannstraße,
370 Richtung S + U-Bahnhof Hermannstraße,
377 Richtung S + U-Bahnhof Hermannstraße, Haltestelle S + U-Bahnhof Hermannstraße

Die Entfernung von der Haltestelle bis zum “Zauberkönig” beträgt etwa 500 Meter.

Die Endhaltestelle befindet sich auf der Brücke über den S-Bahngleisen. Nach dem Ausstieg rechts und geradeaus die Hermannstraße entlang bis zur Siegfriedstraße. Die Bordsteinkanten sind abgesenkt. Danach geradeaus die Hermannstraße entlang bis zur Ampelanlage der Emser Straße. Die Bordsteinkanten sind abgesenkt. Nach der Überquerung links und vor zum Ampelanlage der Hermannstraße. Die Bordsteinkanten sind abgesenkt. Nach der Überquerung rechts und geradeaus die Hermannstraße entlang bis zur Warthestraße. Die Bordsteinkanten sind nicht abgesenkt. Nach der Überquerung geradeaus die Hermannstraße entlang bis zur Eingangsnische des Zaubergeschäftes. Die Nische hat eine Breite von 90 Zentimetern und eine Tiefe von 80 Zentimetern. Ein über die gesamte Türbreite verlaufender Stangengriff befindet sich in 1,15 Metern Höhe. Die 90 Zentimeter breite Tür öffnet nach innen rechts.

Zurück zur Auswahl Wegbeschreibungen
Seitenanfang

Related Posts

Leave a Reply