Kolonnenstraße 5
10827 Berlin – Schöneberg

Tel.: +49 (0) 30 – 78 00 15 30

Der Eingang ist über eine kleine Stufe von ca. 5 cm Höhe zu erreichen. DieTürbreite beträgt 80 cm, Rollstühle mit einer Breite über das Türformat hinaus werden laut Erfahrung zusammengeklappt (Begleitperson erforderlich). Der Kinosaal ist im Erdgeschoss, die Eingangsbreite beträgt 103 cm.

Die Sanitäranlagen sind mit einem Rollstuhl nicht zu befahren wegen einer Türbreite 60 cm und acht Stufen. Die nächste City Toilette ist in etwa 500 m Entfernung in der Hauptstraße an der Eisenacher Straße / Albertstraße auf der Mittelpromenade.

Der Kinosaal verfügt über 137 Sitzplätze, es sind Stellmöglichkeiten für Rollstühle vorhanden. Parkmöglichkeiten sind nur sehr eingeschränkt vorhanden, ab 19.00 Uhr kann vor dem Kino auf der Busspur geparkt werden.

Montag18:15 Uhr / 20:30 Uhr Filmvorführungen
Dienstag18:15 Uhr / 20:30 Uhr Filmvorführungen
Mittwoch18:15 Uhr / 20:30 Uhr Filmvorführungen
Donnerstag18:15 Uhr / 20:30 Uhr Filmvorführungen
Freitag18:15 Uhr / 20:30 Uhr Filmvorführungen
Samstag16:00 Uhr / 18:15 Uhr / 20:30 Uhr Filmvorführungen
Sonntag16:00 Uhr / 18:15 Uhr / 20:30 Uhr Filmvorführungen

Weitere Informationen über Programme und Zeiten auf der Webseite des Xenon Berlin

Verkehrsverbindungen:

Symbolbild S-Bahn
S1 Wannsee – Oranienburg, Bahnhof Julius-Leber-Brücke – Barrierefreier Bahnhof

Symbolbild U-Bahn
U7 Rathaus Spandau – Rudow, Bahnhof Kleistpark
Barrierefreier Zugang – Ausgang Richtung Hauptstraße, Grunewaldstraße
Von dort umsteigen in die im Folgenden aufgezählten Buslinien.

Symbolbild Metrobus
M48 S + U-Bahnhof Alexanderplatz – Zehlendorf / Busseallee
M85 S-Bahnhof Lichterfelde-Süd – S + U-Bahnhof Haupbahnhof, Haltestelle Kaiser-Wilhelm-Platz

Symbolbild Bus
187 U-Bahnhof Turmstraße – Lankwitz / Halbauer Weg, Haltestelle Kaiser-Wilhelm-Platz
104 Neu-Westend / Brixplatz – Stralau / Tunnelstraße,
106 U-Bahnhof Seestraße – Schöneberg / Lindenhof,
204 S-Bahnhof Südkreuz – S + U-Bahnhof Zoologischer Garten,

N42 U-Bahnhof Theodor-Heuss-Platz – S + U-Bahnhof Alexanderplatz, Haltestelle Julius-Leber-Brücke

Informationen

Der neue S-Bahnhof Julius-Leber-Brücke liegt etwa 80 m vom Kino entfernt. In der Planung und Ausführung den neuesten DIN – Normen entsprechend, wurde er Barrierefrei erstellt. Wichtig sind die breiten, bis auf den Gehweg hinauf führenden Fahrstuhlanlagen der Bahnhofsaufgänge.

Das Kino

Das Filmtheater Xenon, auch unter dem Namen `Arthouse` oder `Filmkunstkino´ bekannt, ist im Bezirk Schöneberg in der Kolonnenstraße zu finden. Seine zentrale Lage wird bestärkt durch den Wiederaufbau des S-Bahnhofs`Julius-Leber-Brücke` der 2008 eröffnet wurde. Fast an der gleichen Stelle befand sich der S-Bahnhof Kolonnenstraße, der 1944 infolge der Kriegszerstörungen aufgegeben werden musste.

Die Breite des Gehweges vom Bahnhof zum Kino beträgt 5 bis 6 m und verschmälert sich dann in Richtung Kaiser-Wilhelm-Platz auf 3 bis 4 m. Die Wegfläche ist eben mit Gehwegplatten belegt, die Bordsteine an den Straßenkreuzungen sind abgesenkt. Die Kolonnenstraße ist in beiden Fahrtrichtungen einspurig befahrbar und gut ausgelastet.

Zu bestimmten Tageszeiten oder im Berufsverkehr liegt sie leicht im Stau. Ganz in der Nähe, in Richtung Westen, liegt die Hauptstraße. Mehrspurig befahrbar stellt sie die Verbindung aus der Innenstadt in Richtung Südwesten her. Sie wird aktiv in dem Abschnitt um den Kaiser-Wilhelm-Platz herum als Einkaufsmeile genutzt und ist bestückt mit Geschäften, Einkaufszentren, Ärzten, Apotheken, Cafe´s und Restaurants.

Die Geschichte

Das Xenon Kino wurde 1909 als `Colonna` in der damaligen Colonnenstraße eröffnet und zählt zu den zweitältesten (nach dem `Moviemento` in Kreuzberg) noch in Betrieb befindlichen Kinos Berlins.

Es hatte seine ursprüngliche Lage, im Erdgeschoss eines Berliner Mietwohnhauses, und ist in etwa auch so erhalten geblieben. Der Vorführraum ist lang und schmal und streckt sich als Seitenflügel bis in den Hinterhof. Es gibt einen Durchgang zu den Sitzreihen der Vorstellung, mit einem Ausgang zum Hof. Am Ende des Ganges befinden sich die Damen – und Herren Toiletten.

In den 70er Jahren hatte man im Xenon einige Umbauten vorgenommen. Der Vorführraum wurde um einige Meter gekürzt, zum Zwecke der Erweiterung des Foyers. Somit wurde dem Kinogast die Möglichkeit geboten, vor oder nach der Vorstellung in dem Vorraum Platz zu nehmen.

Heute bietet das Kino 137 Stühle in schönem Stil. Glatte und bequeme, in einem Grünton gehaltene Klappsessel, mit einem feinen Metallumschlag am oberen Kopfteil. Die Hauptreihen bieten 7 – 8 Plätze, im vorderen Bereich. In der Nähe der Leinwand ist genug Freiraum für 2 – 3 Rollstühle.

Die Inhalte

Das Kino war im Laufe seiner Geschichte vielmals einem Bezitzerwechsel ausgesetzt. Von 1932-1974 betrieb es ein Ehepaar Reiß, das später auch noch zwei weitere Kinos in der Nähe eröffnete, die es heute allerdings nicht mehr gibt. Im Programm standen Unterhaltungsfilme und Kindervorstellungen.

1974 wurde das Kino verkauft, aus dem Colonna wurde ein sogenanntes Programmkino. Allerdings verliefen diese Jahre längst nicht so erfolgreich, das Kino wechselte in der Folge alle zwei – drei Jahre seinen Besitzer. 1983 schließlich wurde aus dem Colonna das neue Xenon Kino.
Ìn den 90ger Jahren tauchten in der Filmszene der Vereinigten Staaten Independentproduktionen auf, die das Publikum vorsichtig an das Leben von Schwulen, Lesben und Transgendern heranführten. Die amerikanische Filmtheoretikerin B. Ruby Rich nannte dies New Queer Cinema, das seit 1995 auch das Xenon als inhaltlichen Schwerpunkt mit Erfolg übernommen hatte. Auch die nachmittäglichen Angebote des Kinderkinos und des Jugendfilms sind über den Bezirk hinaus beliebt und bekannt. Dazu werden angeboten: u. a.: Komödien, Dramen, Historienfilme und Original-Fassungen mit Untertiteln, zurzeit dabei: dt./chin. Original-Fassung mit deutschen Untertiteln, “Der Vorleser”.

Das Programm kann über das Internet eingesehen werden, sowie der einzelne Film über kurze Vorschauen, “Trailer”. Reservierungen für Vorstellungen sind eingeschlossen.

Das Filmtheater Xenon ist in der Schwulen und Lesbenszene ein Geheimtipp. Ein typisches Kiezkino mit dem Schwerpunkt : “Leben, Lieben, Leidenschaft”.

Quellen: Homepage des Kinos

Symbolbild S-Bahn
S1 Richtung Wannsee, Bahnhof Julius-Leber-Brücke

Barrierefreier Bahnhof

Vorzugsweise den ersten Wagon nutzen, Ausstieg rechts. 1 m geradeaus, 90 Grad links und dem Blindenleitsystem bis zum Aufmerksamkeitsfeld folgen. Dort 90 Grad nach rechts und etwa 1 m geradeaus, 90 Grad links und etwa 2 m geradeaus bis zur Treppe, der Handlauf liegt links. Aufwärts mit 2 Absätzen 3 x 11 Stufen. Treppenaufgang endet mit querliegender Riffelplatte. In 180 Grad Wendung dem Handlauf weiter folgen auf etwa 12 m, bis zum Ende. Sie befinden sich am Ausgang des S-Bahnhofes an der Kolonnenstraße.

90 Grad nach links wenden, Orientierung am Geländer links (eventuell durch Fahrräder verstellt). Geradeaus etwa 30 m bis Geländer Ende, dann 3m weiter bis zum Ampelübergang mit akustischer Funktion, Rillenpflastersteinen und auf 3 cm abgesenkten Bordsteinen. Sie überqueren die Feurigstraße auf etwa 6 m. 10 m weiter geradeaus, dabei nach dem fließendem Verkehr richten, dann leicht nach rechts wenden in Richtung Straßenkante. Dort befinden sich in regelmäßigen Abständen Schutzpoller (und Mosaiksteinpflaster), die bis zum Kino reichen. Links daran entlang gehen. Nach etwa 20 m unterbricht ein Laternenmast die Pollerreihe. Ab da 7 Poller weiter, 90 Grad nach links drehen und 6 m geradeaus. Sie befinden sich vor dem Eingang des Xenon-Kinos mit einer 5 cm hohen Stufe.

Zurück zur Auswahl Wegbeschreibungen
Seitenanfang

Symbolbild S-Bahn
S1 Richtung Oranienburg, Bahnhof Julius-Leber-Brücke

Barrierefreier Bahnhof

Vorzugsweise das letzte Abteil nutzen, Ausstieg rechts. 1 m geradeaus, 90 Grad rechts und dem Blindenleitsystem bis zum Aufmerksamkeitsfeld folgen. Dort 90 Grad nach links drehen und etwa 2 m geradeaus, 90 Grad nach rechts bis zur Treppe, der Handlauf liegt rechts. Aufwärts mit 2 Absätzen 3 x 11 Stufen. Treppenaufgang endet mit querliegender Riffelplatte. In 180 Grad Wendung dem Handlauf weiter folgen auf etwa 12 m, bis zum Ende.

Die befinden sich am Ausgang des S-Bahnhofes an der Kolonnenstraße. Hier 90 Grad nach links wenden und zur anderen Ausgangsseite auf etwa 2 m Breite wechseln. Rechts an der Wand des Ausganges vorbei gehen und weiter geradeaus, bis etwa 35 m, Orientierung am Geländer links (eventuell durch Fahrräder verstellt), bis zum Ende. Nun 3 m weiter, bis zum Ampelübergang mit akustischer Funktion, Rillenpflastersteinen und auf 3 cm abgesenkten Bordsteinen. Sie überqueren die Feurigstraße auf etwa 6 m. 10 m weiter geradeaus, dabei nach dem fließendem Verkehr richten, dann leicht nach rechts wenden in Richtung Straßenkante. Dort befinden sich in regelmäßigen Abständen Schutzpoller (und Mosaiksteinpflaster), die bis zum Kino reichen. Links daran entlang gehen. Nach etwa 20 m unterbricht eine Laternenmast die Pollerreihe. Ab da 7 Poller weiter, 90 Grad nach links drehen und 6 m geradeaus. Sie befinden sich vor dem Eingang des Xenon-Kinos mit einer 5 cm hohen Stufe.

Zurück zur Auswahl Wegbeschreibungen
Seitenanfang

Symbolbild Bus
104 Richtung Neu-Westend / Brixplatz, Haltestelle Kolonnenstraße

Nach dem Ausstieg etwa 2m geradeaus bis zur Hauswand, mit 0,5m breitem Mosaiksteinpflaster davor. 90 Grad nach links drehen, an der Hauswand entlang auf etwa 30m (eventuell sind Tische und Stühle ausgestellt). Noch 3m weiter mit dem fließenden Verkehr und Sie erreichen die Kreuzung mit akustischer Ampelanlage, Rillenpflaster und auf 3 cm abgesenkten Bordsteinen. Sie überqueren die Czeminskistraße auf etwa 4 m und drehen sich nach etwa 2 m um 90 Grad nach links. Jetzt überquren sie die Kolonnenstraße in zwei Phasen, erst über 8 m, dann über 12 m. die Mittelinsel hat eine Breite von 2 m. Danach gehen Sie 2 m weiter geradeaus (mit dem fließenden Verkehr) und Sie erreichen eine erhöhte Rasenkante.

An dieser laufen sie rechts entlang. Nach 10 m macht sie einen kleinen Knick und nach 5 m wird sie von einer Telefonzelle unterbrochen. Dort drehen Sie sich um 45 Grad nach rechts und erreichen das Geländer des S-Bahngeländes der Julius-Leber-Brücke. Sie gehen rechts daran entlang bis zum Ende auf etwa 60 m (eventuell durch Fahrräder verstellt und Unterbrechungen durch zwei S-Bahnausgänge von 2 m Breite). Nun 3 m weiter, bis zum Ampelübergang mit akustischer Funktion, Rillenpflastersteinen und auf 3 cm abgesenkten Bordsteinen. Sie überqueren die Feurigstraße auf etwa 6 m. 10 m weiter geradeaus, dabei nach dem fließendem Verkehr richten, dann leicht nach rechts wenden in Richtung Straßenkante. Dort befinden sich in regelmäßigen Abständen Schutzpoller (und Mosaiksteinpflaster), die bis zum Kino reichen. Links daran entlang gehen. Nach etwa 50 m unterbricht eine Laterne die Pollerreihe. Ab da 7 Poller weiter, 90 Grad nach links drehen und 6 m geradeaus. Sie befinden sich vor dem Eingang des Xenon-Kinos mit einer 5 cm hohen Stufe.

Zurück zur Auswahl Wegbeschreibungen
Seitenanfang

Symbolbild Bus
104 Richtung Stralau / Tunnelstraße, Haltestelle Kolonnenstraße

Nach dem Ausstieg etwa 3 m geradeaus bis zur Hauswand, mit 0,5 m breitem Mosaiksteinpflaster davor. 90 Grad nach rechts drehen, an der Hauswand entlang auf etwa 20 m bis zur Ecke. Noch 3 m weiter geradeaus, und Sie überqueren die Leberstraße auf 15 m, mit akustischer Ampelanlage, Rillenpflaster und auf 3 cm abgesenkten Bordsteinen. Geradeaus, 5 m weiter, erreichen Sie eine erhöhte Rasenkante.

An dieser laufen sie rechts entlang. Nach 10 m macht sie einen kleinen Knick und nach 5 m wird sie von einer Telefonzelle unterbrochen. Dort drehen Sie sich um 45 Grad nach rechts und erreichen das Geländer des S-Bahngeländes der Julius-Leber-Brücke. Sie gehen rechts daran entlang bis zum Ende auf etwa 60 m (eventuell durch Fahrräder verstellt und Unterbrechungen durch zwei S-Bahnausgänge von 2 m Breite). Nun 3 m weiter, bis zum Ampelübergang mit akustischer Funktion, Rillenpflastersteinen und auf 3 cm abgesenkten Bordsteinen. Sie überqueren die Feurigstraße auf etwa 6 m. 10 m weiter geradeaus, dabei nach dem fließendem Verkehr richten, dann leicht nach rechts wenden in Richtung Straßenkante. Dort befinden sich in regelmäßigen Abständen Schutzpoller (und Mosaiksteinpflaster), die bis zum Kino reichen. Links daran entlang gehen. Nach etwa 50 m unterbricht eine Laterne die Pollerreihe. Ab da 7 Poller weiter, 90 Grad nach links drehen und 6 m geradeaus. Sie befinden sich vor dem Eingang des Xenon-Kinos mit einer 5 cm hohen Stufe.

Zurück zur Auswahl Wegbeschreibungen
Seitenanfang

Symbolbild Bus
106 U-Bahnhof Seestraße,
204 S + U-Bahnhof Zoologischer Garten, Haltestelle Leberstraße

Nach dem Ausstieg etwa 1 m geradeaus bis zur Hauswand, mit 0,5 m breitem Mosaiksteinpflaster davor. 90 Grad nach links drehen, an der Hauswand entlang auf etwa 20 m bis zur Ampelanlage. 90 Grad nach links und Sie überqueren die Leberstraße auf 15 m, mit akustischer Ampelanlage, Rillenpflaster und auf 3 cm abgesenkten Bordsteinen. Geradeaus, 5m weiter, erreichen Sie eine erhöhte Rasenkante.

An dieser laufen sie rechts entlang. Nach 10 m macht sie einen kleinen Knick und nach 5 m wird sie von einer Telefonzelle unterbrochen. Dort drehen Sie sich um 45 Grad nach rechts und erreichen das Geländer des S-Bahngeländes der Julius-Leber-Brücke. Sie gehen rechts daran entlang bis zum Ende auf etwa 60 m (eventuell durch Fahrräder verstellt und Unterbrechungen durch zwei S-Bahnausgänge von 2 m Breite). Nun 3 m weiter, bis zum Ampelübergang mit akustischer Funktion, Rillenpflastersteinen und auf 3 cm abgesenkten Bordsteinen. Sie überqueren die Feurigstraße auf etwa 6 m. 10 m weiter geradeaus, dabei nach dem fließendem Verkehr richten, dann leicht nach rechts wenden in Richtung Straßenkante. Dort befinden sich in regelmäßigen Abständen Schutzpoller (und Mosaiksteinpflaster), die bis zum Kino reichen. Links daran entlang gehen. Nach etwa 50 m unterbricht eine Laterne die Pollerreihe. Ab da 7 Poller weiter, 90 Grad nach links drehen und 6 m geradeaus. Sie befinden sich vor dem Eingang des Xenon-Kinos mit einer 5 cm hohen Stufe.

Zurück zur Auswahl Wegbeschreibungen
Seitenanfang

Symbolbild Bus
106 Richtung Schöneberg / Lindenhof,
204 Richtung S-Bahnhof Südkreuz, Haltestelle Leberstraße

Nach dem Ausstieg etwa 1 m geradeaus bis zur Hauswand, mit 0,5 m breitem Mosaiksteinpflaster davor. 90 Grad nach rechts drehen, an der Hauswand entlang. Nach etwa 10 m ist ein Poller im Weg. Rechts daran vorbei und noch 15 m weiter bis das Mosaikpflaster endet, Beginn Rillenplatten. Hier 90 Grad nach links drehen und 4 m weiter bis zur erhöhten Rasenkante.

An dieser laufen sie rechts entlang. Nach 10 m macht sie einen kleinen Knick und nach 5 m wird sie von einer Telefonzelle unterbrochen. Dort drehen Sie sich um 45 Grad nach rechts und erreichen das Geländer des S-Bahngeländes der Julius-Leber-Brücke. Sie gehen rechts daran entlang bis zum Ende auf etwa 60 m (eventuell durch Fahrräder verstellt und Unterbrechungen durch zwei S-Bahnausgänge von 2 m Breite). Nun 3 m weiter, bis zum Ampelübergang mit akustischer Funktion, Rillenpflastersteinen und auf 3 cm abgesenkten Bordsteinen. Sie überqueren die Feurigstraße auf etwa 6 m. 10 m weiter geradeaus, dabei nach dem fließendem Verkehr richten, dann leicht nach rechts wenden in Richtung Straßenkante. Dort befinden sich in regelmäßigen Abständen Schutzpoller (und Mosaiksteinpflaster), die bis zum Kino reichen. Links daran entlang gehen. Nach etwa 50 m unterbricht eine Laterne die Pollerreihe. Ab da 7 Poller weiter, 90 Grad nach links drehen und 6 m geradeaus. Sie befinden sich vor dem Eingang des Xenon-Kinos mit einer 5 cm hohen Stufe.

Zurück zur Auswahl Wegbeschreibungen
Seitenanfang

Symbolbild S-Bahn
S1 Richtung Oranienburg, Bahnhof Julius-Leber-Brücke

Vom hinteren Wagen sind es etwa 10 Meter bis zum barrierefreien Fahrstuhl. Oben angekommen befinden Sie sich an der Kolonnenstraße, auf der S-Bahnbrücke Julius-Leber-Brücke. Links, in etwa 20 m Entfernung sehen Sie die Ampelanlage mit akustischer Funktion. Dort überqueren Sie die Feurigstraße. Die Bordsteine sind abgesenkt. Nun weiter geradeaus, in etwa 30 m Entfernung sehen Sie das Xenon- Kino ausgeschildert, auf der linken Seite, inmitten der Häuserfront.

Zurück zur Auswahl Wegbeschreibungen
Seitenanfang

Symbolbild S-Bahn
S1 Richtung Wannsee, Bahnhof Julius-Leber-Brücke

Vom vorderen Wagen sind es etwa 10 Meter bis zum barrierefreien Fahrstuhl. Oben angekommen befinden Sie sich an der Kolonnenstraße, auf der S-Bahnbrücke Julius-Leber-Brücke. Links, in etwa 20 m Entfernung sehen Sie die Ampelanlage mit akustischer Funktion. Dort überqueren Sie die Feurigstra0e. Die Bordsteine sind abgesenkt. Nun weiter geradeaus, in etwa 30 m Entfernung sehen Sie das Xenon- Kino ausgeschildert, auf der linken Seite, inmitten der Häuserfront.

Zurück zur Auswahl Wegbeschreibungen
Seitenanfang

Symbolbild Bus
104 Richtung Neu-Westend / Brixplatz, Haltestelle Kolonnenstraße

Nach dem Ausstieg entgegen der Fahrtrichtung 30 m bis zur Czeminskistraße. Diese überqueren und weiter geradeaus die Kolonnenstraße entlang auf etwa 70 m, dabei die Julius-Leber-Brücke passieren und noch 10 m bis zur Ampelanlage links. Hier über die Kolonnenstraße gehen / fahren und Sie stehen an der Kreuzung Kolonnen- Ecke Feurigstraße. Alle Bordsteine sind auf 3 cm abgesenkt und die Ampelanlagen haben akustische Signale. Nun wenden Sie sich nach rechts, in etwa 30 m Entfernung sehen Sie das Xenon-Kino ausgeschildert, auf der linken Seite, inmitten der Häuserfront.

Zurück zur Auswahl Wegbeschreibungen
Seitenanfang

Symbolbild Bus
104 Richtung Stralau / Tunnelstraße, Haltestelle Kolonnenstraße

Nach dem Ausstieg entgegen der Fahrtrichtung etwa 30 m bis zur Kreuzung. Geradeaus die Leberstraße überqueren und weiter, auf etwa 80 m, die Kolonnenstraße entlang, dabei die Julius-Leber-Brücke und die Feurigstraße passieren. Alle Ampelanlagen haben akustische Signale, die Bordsteine sind auf 3 cm abgesenkt. Noch etwa 30 m weiter geradeaus, und Sie finden das Xenon- Kino ausgeschildert, auf der linken Seite, inmitten der Häuserfront.

Zurück zur Auswahl Wegbeschreibungen
Seitenanfang

Symbolbild Bus
106 U-Bahnhof Seestraße,
204 S + U-Bahnhof Zoologischer Garten, Haltestelle Leberstraße

Nach dem Ausstieg entgegen der Fahrtrichtung etwa 20 m bis zur Kreuzung, nach links wenden und die Leberstraße überqueren. Nun weiter geradeaus die Kolonnenstraße entlang auf etwa 80 m, dabei die Julius-Leber-Brücke und die Feurigstraße passieren. Alle Ampelanlagen haben akustische Signale, die Bordsteine sind auf 3 cm abgesenkt. Noch etwa 30 m geradeaus uns Sie finden das Xenon- Kino ausgeschildert, auf der linken Seite, inmitten der Häuserfront.

Zurück zur Auswahl Wegbeschreibungen
Seitenanfang

Symbolbild Bus
106 Richtung Schöneberg / Lindenhof,
204 Richtung S-Bahnhof Südkreuz, Haltestelle Leberstraße

Nach dem Ausstieg entgegen der Fahrtrichtung etwa 20 m bis zur Kreuzung. Hier nach links wenden und die Kolonnenstraße entlang gehen / fahren, auf etwa 80 m, dabei die Julius-Leber-Brücke und die Feurigstraße passieren. Alle Ampelanlagen haben akustische Signale, die Bordsteine sind auf 3 cm abgesenkt. Noch etwa 30 m geradeaus uns Sie finden das Xenon- Kino ausgeschildert, auf der linken Seite, inmitten der Häuserfront.

Zurück zur Auswahl Wegbeschreibungen
Seitenanfang

Related Posts

Leave a Reply