Zielmobil > Fundgrube > Essen und Trinken > vanille & marille Eismanufaktur

Friedrich-Wilhelm-Straße 22
12103 Berlin – Tempelhof

Tel.: +49(0)30 – 78 95 47 31

Inhaber: Falk Rahn

E-Mail: hallo@vanille-marille.de
Internet: www.vanille-marille.de

Der U-Bahnhof Kaiserin-Augusta-Straße ist barrierefrei.

Je nach Verkehrsverbindung müssen ein bis mehrere Fahrbahnen ohne Ampelanlagen oder mit Ampelanlage ohne Orientierungshilfen überquert werden. Orientierung am fließenden Verkehr oder mit Hilfestellung.

Der Laden „vanille & marille Eismanufaktur“ ist nicht barrierefrei zugänglich. Es müssen zwei Stufen von 15 und zehn Zentimetern Höhe bewältigt werden.

Montag12:00 Uhr bis 20:00 Uhr
Dienstag12:00 Uhr bis 20:00 Uhr
Mittwoch12:00 Uhr bis 20:00 Uhr
Donnerstag12:00 Uhr bis 20:00 Uhr
Freitag12:00 Uhr bis 20:00 Uhr
Samstag12:00 Uhr bis 20:00 Uhr
Sonntag12:00 Uhr bis 20:00 Uhr

geöffnet von Mitte März bis Mitte Oktober

Seitenanfang

Verkehrsverbindungen:

Symbolbild U-Bahn
U6 Alt-Mariendorf – Alt Tegel, Bahnhof Kaiserin-Augusta-Straße

Symbolbild Bus
170 Baumschulenstraße / Fähre – S + U Bahnhof Rathaus Steglitz, Haltestelle U-Bahnhof Ullsteinstraße

Symbolbild Bus
184 S + U Bahnhof Tempelhof – Teltow / Warthestraße,
246 U-Bahnhof Friedrich-Wilhelm-Platz – S + U-Bahnhof Hermannstraße, Haltestelle Friedrich-Wilhelm-Straße

Der Laden

Die Eismanufaktur „vanille & marille“ wurde 2009 von dem ausgebildeten Speiseeis-Hersteller Falk Rahn, mit Sitz in der Hagelberger Straße in Kreuzberg, gegründet. In der Zwischenzeit ist das Unternehmen gewachsen und verfügt über vier weitere Standorte in Berlin, die sich in der Reichenberger Straße in Kreuzberg, in der Berliner Straße in Schöneberg, in der Leydenallee 92 in Steglitz und der Friedrich-Wilhelm-Straße in Tempelhof sowie im Holländischen Viertel in Potsdam befinden.

Das Eis wird von staatlich geprüften Eismachern sowohl in der Eisküche im Hinterhof der Hagelberger Straße als auch in der Schöneberger Filiale unter dem Motto „unser Eis wird nur aus Zutaten produziert, die man auch so essen würde“ hergestellt.

Da Herr Rahn großen Wert auf Qualität legt, werden zur Eisherstellung nur die besten, von ihrer Herkunft her bekannte oder auch regionale Produkte verwendet. Der Honig wird zum Beispiel aus der Imkerei im Kreuzberger Viktoria Park, der Kaffee von einer Rösterei aus Friedrichshain und die Pistazien von einem persönlich bekannten Anbauer aus Sizilien bezogen. Künstliche Geschmacksverstärker, Farb- und Zusatzstoffe werden von der Manufaktur grundsätzlich abgelehnt. Für fast alle Sorten werden glutenfreie Zutaten verwendet.

Das Sortiment umfasst über 100 selbst kreierte Eissorten, 20 davon gehören zur ständigen Auswahl, die sich dann von Zeit zu Zeit ändert.
Dazu gehört unter anderem:

• Caramel Beurre Salé Weiße
• Caramel Beurre Salé Weiße
• Schokolade mit Orange und Ingwer
• Berliner Marzipan mit Pflaume
• Schokolade mit einem Schuss Pflaumenschnaps
• Zitrone-Zimt
• schmackhafte Klassiker wie Vanille aus Madagaskar und Schokolade
• Dörr-Marille mit kandierten Pinienkernen und weißem Pfeffer
• Belgische Edelschokolade und Caipirinha
• Blueberry-Cheesecake
• Waldfrucht-Joghurt mit Knusperperlen und Walnuss mit Feige
• Erdbeere mit Mascarpone
• Rhabarber mit Erdbeere und Vanille
• Vegane Schokolade mit Minze

Die Manufaktur „vanille & marille“ bietet auch alternative Eissorten an wie veganes, laktosefreies oder glutenfreies Eis und Sorbets.
Alle Eissorten werden im Becher und in den üblich sandfarbenen oder in – ganz trendy! – schwarzen Waffeln angeboten. Vor dem Geschäft befinden sich an den Seiten je eine Sitzbank.

Die Eismanufaktur „vanille & marille“ bietet in ihren Läden in allen drei Bezirken 500 Milliliter große sogenannte „Zuhause-Becher“ an, die mit verschiedenen Eissorten gefüllt sind.
Zusätzlich bietet die Manufaktur einen Partyservice und Catering an. Es werden eine Eistheke mit Personal und Eis aus der Manufaktur, Tischvitrinen und Motivbecher mit eigens anfertigten Etiketten geliefert.

Symbolbild U-Bahn
U6 Richtung Alt-Mariendorf, Bahnhof Kaiserin-Augusta-Straße, Ausgang Tempelhofer Damm / Kaiserin-Augusta-Straße – westlicher Ausgang

Die Entfernung vom U-Bahnhof zu „vanille & marille“ beträgt etwa 340 Meter.

Nach dem Ausstieg aus dem ersten Wagen eineinhalb Meter vor über den Blindenleitstreifen und 90 Grad rechts. Dann fünf Meter geradeaus auf grauen Steinfliesen mit Orientierung am Leitstreifen rechts bis zu dessen Linksknick. Dort 90 Grad links und vor über ein Aufmerksamkeitsfeld bis zum zweiten Aufmerksamkeitsfeld. Dort 90 Grad rechts und drei Meter vor mit Orientierung an der Wand rechts bis zur aufwärtsführenden Treppe mit Handlauf rechts. Beginn der Wand nach einem Meter. Richtungsfelder vor und nach der Treppe. Weiße Kontraststreifen auf allen Stufen. Auf zehn Stufen und einen Absatz folgen zehn Stufen.
In der Zwischenebene angekommen etwa 15 Meter geradeaus ohne Orientierungsmöglichkeit bis zur gegenüberliegenden Wand. Dort 90 Grad rechts und etwa 15 Meter geradeaus mit Orientierung an der Wand links bis zur aufwärtsführenden Treppe mit Handlauf rechts. Nach drei Metern Abfallbehälter rechts. Gitterrost vor der Treppe. Weiße Kontraststreifen auf allen Stufen. Auf sieben Stufen und einen Absatz folgen 16 Stufen
Standort: Kaiserin-Augusta-Straße, Ecke Tempelhofer Damm
Wenn nicht anders erwähnt, führt der Weg über Gehwegplatten. Nun 180 Grad rechts um den Eingang des U-Bahnhofs herum und geradeaus die U-Bahnbrüstung entlang. Am Ende der Brüstung etwa 15 Meter geradeaus ohne Orientierungsmöglichkeit. Dann 90 Grad rechts und vor bis zur Ampelanlage der Kaiserin-Augusta-Straße. Die Ampel ist mit taktilen Signalgebern ausgestattet. Die Bordsteinkanten sind abgesenkt. Nach Überquerung der zehn Meter breiten Fahrbahn etwa 120 Meter geradeaus den Tempelhofer Damm entlang mit Orientierung am Mosaiksteinpflaster rechts. Teilweise Aufsteller rechts. Am Rechtsknick des Mosaiksteinpflaster 45 Grad rechts und etwa zehn Metern geradeaus. Jetzt 45 Grad rechts in die Friedrich-Wilhelm-Straße hinein.
Standort: Tempelhofer Damm, Ecke Friedrich-Wilhelm-Straße
Dann etwa 150 Meter geradeaus mit Orientierung am Mosaiksteinpflaster zu beiden Seiten bis zur Werderstraße.
Standort: Friedrich-Wilhelm-Straße, Ecke Werderstraße
Eine Ampelanlage ist nicht vorhanden. Orientierung am fließenden Verkehr oder mit Hilfestellung. Richtungsfelder zu beiden Seiten. Die Bordsteinkanten sind abgesenkt. Nach Überquerung der acht Meter breiten Fahrbahn zwei Meter vor bis zum Mosaiksteinpflaster links. Jetzt acht Meter geradeaus mit Orientierung am Mosaiksteinpflaster und Verbundsteinpflaster links bis zu einer Baumscheibe links. Am Ende der Baumscheibe 90 Grad rechts und zwei Meter vor bis zum Zugang zur Eisdiele. In der Regel beginnt hier die Warteschlange. Der vier Meter lange Zugang führt über kleine unebene Klinkersteine bis zu zwei aufwärtsführenden Stufen. Je eine lange Holzbank zu beiden Seiten. Die Stufen sind 15 und zehn Zentimeter hoch. Je eine senkrechte Haltestange zu beiden Seiten. Der Türgriff befindet sich links. Die 1,10 Meter breite Tür aus Kunststoff und Glas öffnet nach innen. Während der Öffnungszeiten steht die Türe offen.

Zurück zur Auswahl Wegbeschreibungen
Seitenanfang

Symbolbild U-Bahn
U6 Richtung Alt-Tegel, Bahnhof Kaiserin-Augusta-Straße, Ausgang Tempelhofer Damm / Kaiserin-Augusta-Straße – westlicher Ausgang

Die Entfernung vom U-Bahnhof zu „vanille & marille“ beträgt etwa 340 Meter.

Nach dem Ausstieg aus dem letzten Wagen eineinhalb Meter vor über den Blindenleitstreifen und 90 Grad links. Dann acht Meter geradeaus auf grauen Steinfliesen mit Orientierung am Leitstreifen links bis zu dessen Rechtsknick. Dort 90 Grad rechts und zwei Meter vor bis zum Aufmerksamkeitsfeld. Nun 90 Grad links und drei Meter vor mit Orientierung an der Wand rechts bis zur aufwärtsführenden Treppe mit Handlauf rechts. Beginn der Wand nach einem Meter. Richtungsfelder vor und nach der Treppe. Weiße Kontraststreifen auf allen Stufen. Auf zehn Stufen und einen Absatz folgen zehn Stufen.
In der Zwischenebene angekommen etwa 15 Meter geradeaus ohne Orientierungsmöglichkeit bis zur gegenüberliegenden Wand. Dort 90 Grad rechts und etwa 15 Meter geradeaus mit Orientierung an der Wand links bis zur aufwärtsführenden Treppe mit Handlauf rechts. Nach drei Metern Abfallbehälter rechts. Gitterrost vor der Treppe. Weiße Kontraststreifen auf allen Stufen. Auf sieben Stufen und einen Absatz folgen 16 Stufen
Standort: Kaiserin-Augusta-Straße, Ecke Tempelhofer Damm
Wenn nicht anders erwähnt, führt der Weg über Gehwegplatten. Nun 180 Grad rechts um den Eingang des U-Bahnhofs herum und geradeaus die U-Bahnbrüstung entlang. Am Ende der Brüstung etwa 15 Meter geradeaus ohne Orientierungsmöglichkeit. Dann 90 Grad rechts und vor bis zur Ampelanlage der Kaiserin-Augusta-Straße. Die Ampel ist mit taktilen Signalgebern ausgestattet. Die Bordsteinkanten sind abgesenkt. Nach Überquerung der zehn Meter breiten Fahrbahn etwa 120 Meter geradeaus den Tempelhofer Damm entlang mit Orientierung am Mosaiksteinpflaster rechts. Teilweise Aufsteller rechts. Am Rechtsknick des Mosaiksteinpflaster 45 Grad rechts und etwa zehn Metern geradeaus. Jetzt 45 Grad rechts in die Friedrich-Wilhelm-Straße hinein.
Standort: Tempelhofer Damm, Ecke Friedrich-Wilhelm-Straße
Dann etwa 150 Meter geradeaus mit Orientierung am Mosaiksteinpflaster zu beiden Seiten bis zur Werderstraße.
Standort: Friedrich-Wilhelm-Straße, Ecke Werderstraße
Eine Ampelanlage ist nicht vorhanden. Orientierung am fließenden Verkehr oder mit Hilfestellung. Richtungsfelder zu beiden Seiten. Die Bordsteinkanten sind abgesenkt. Nach Überquerung der acht Meter breiten Fahrbahn zwei Meter vor bis zum Mosaiksteinpflaster links. Jetzt acht Meter geradeaus mit Orientierung am Mosaiksteinpflaster und Verbundsteinpflaster links bis zu einer Baumscheibe links. Am Ende der Baumscheibe 90 Grad rechts und zwei Meter vor bis zum Zugang zur Eisdiele. In der Regel beginnt hier die Warteschlange. Der vier Meter lange Zugang führt über kleine unebene Klinkersteine bis zu zwei aufwärtsführenden Stufen. Je eine lange Holzbank zu beiden Seiten. Die Stufen sind 15 und zehn Zentimeter hoch. Je eine senkrechte Haltestange zu beiden Seiten. Der Türgriff befindet sich links. Die 1,10 Meter breite Tür aus Kunststoff und Glas öffnet nach innen. Während der Öffnungszeiten steht die Türe offen.

Zurück zur Auswahl Wegbeschreibungen
Seitenanfang

Symbolbild Bus
170
Richtung Baumschulenstraße / Fähre, Haltestelle U-Bahnhof Ullsteinstraße / Tempelhofer Damm

Die Entfernung von der Haltestelle bis zu „vanille & marille“ beträgt etwa 530 Meter.

Nach dem Ausstieg zwei Meter vor und 90 Grad rechts. Wenn nicht anders erwähnt, führt der Weg über Gehwegplatten. Jetzt etwa 25 Meter geradeaus ohne Orientierungsmöglichkeiten die Ordensmeisterstraße entlang bis zur Ampelanlage auf der rechten Seite. Hinter dem Ampelmast 90 Grad rechts.
Standort: Ordensmeisterstraße, Ecke Tempelhofer Damm
Alle Übergänge der Kreuzung sind barrierefrei ausgestattet. Die Überquerung erfolgt in zwei Phasen. Auf neun Meter Fahrbahn und eine drei Meter breite Mittelinsel folgen etwa zehn Meter Fahrbahn. Nach der Überquerung acht Meter geradeaus bis zum Mosaiksteinpflaster. Dort 90 Grad links und sechs Meter vor bis zur Ampelanlage. Der Ampelmast befindet sich links. Auf acht Meter Fahrbahn und eine zwei Meter breite Mittelinsel folgen acht Meter Fahrbahn. Nach der Überquerung fünf Meter vor bis zum Mosaiksteinpflaster und 90 Grad rechts. Anschließend etwa 130 Meter geradeaus mit Orientierung am Mosaiksteinpflaster rechts den Tempelhofer Damm entlang bis zur Burgemeisterstraße.
Standort: Tempelhofer Damm, Ecke Burgemeisterstraße
Eine Ampelanlage ist nicht vorhanden. Orientierung am fließenden Verkehr oder mit Hilfestellung. Die Bordsteinkanten sind abgesenkt. Nach Überquerung der etwa zehn Meter breiten Fahrbahn etwa 110 Meter geradeaus mit Orientierung am Mosaiksteinpflaster rechts an sechs Baumscheiben vorbei. Nach der sechsten Baumscheibe etwa 20 Meter geradeaus bis zum Straßengeländer. Jetzt eineinhalb Meter dem Verlauf des Geländers im Linksbogen bis zum Ampelmast folgen. Links am Mast vorbei und drei Meter vor bis zum Gullydeckel. Nun 90 Grad rechts und vor zur Bordsteinkante.
Standort: Tempelhofer Damm, Ecke Friedrich-Wilhelm-Straße
Die Ampel ist mit keinerlei Signalgebern ausgestattet. Orientierung am fließenden Verkehr oder mit Hilfestellung. Nach Überquerung der etwa zehn Meter breiten Fahrbahn drei Meter vor über einen weiteren Gullydeckel und 90 Grad links. Dann etwa 150 Meter geradeaus mit Orientierung am Mosaiksteinpflaster zu beiden Seiten bis zur Werderstraße.
Standort: Friedrich-Wilhelm-Straße, Ecke Werderstraße
Eine Ampelanlage ist nicht vorhanden. Orientierung am fließenden Verkehr oder mit Hilfestellung. Richtungsfelder zu beiden Seiten. Die Bordsteinkanten sind abgesenkt. Nach Überquerung der acht Meter breiten Fahrbahn zwei Meter vor bis zum Mosaiksteinpflaster links. Jetzt acht Meter geradeaus mit Orientierung am Mosaiksteinpflaster und Verbundsteinpflaster links bis zu einer Baumscheibe links. Am Ende der Baumscheibe 90 Grad rechts und zwei Meter vor bis zum Zugang zur Eisdiele. In der Regel beginnt hier die Warteschlange. Der vier Meter lange Zugang führt über kleine unebene Klinkersteine bis zu zwei aufwärtsführenden Stufen. Je eine lange Holzbank zu beiden Seiten. Die Stufen sind 15 und zehn Zentimeter hoch. Je eine senkrechte Haltestange zu beiden Seiten. Der Türgriff befindet sich links. Die 1,10 Meter breite Tür aus Kunststoff und Glas öffnet nach innen. Während der Öffnungszeiten steht die Türe offen.

Zurück zur Auswahl Wegbeschreibungen
Seitenanfang

Symbolbild Bus
170
Richtung S + U-Bahnhof Rathaus Steglitz, Haltestelle U-Bahnhof Ullsteinstraße / Tempelhofer Damm

Die Entfernung von der Haltestelle bis zu „vanille & marille“ beträgt etwa 500 Meter.

Nach dem Ausstieg vier Meter vor bis zum Mosaiksteinpflaster und 90 Grad links. Wenn nicht anders erwähnt, führt der Weg über Gehwegplatten. Jetzt sieben Meter geradeaus mit Orientierung am Mosaiksteinpflaster rechts. Am Ende des Mosaiksteinpflasters sieben Meter geradeaus ohne Orientierungsmöglichkeit bis zur Ampelanlage.
Standort: Ordensmeisterstraße, Ecke Tempelhofer Damm
Die Ampel ist mit akustischen und taktilen Signalgebern ausgestattet. Die Bordsteinkanten sind abgesenkt. Die Überquerung erfolgt in zwei Phasen. Auf acht Meter Fahrbahn und eine zwei Meter breite Mittelinsel folgen acht Meter Fahrbahn. Nach der Überquerung fünf Meter vor bis zum Mosaiksteinpflaster und 90 Grad rechts. Anschließend etwa 130 Meter geradeaus mit Orientierung am Mosaiksteinpflaster rechts den Tempelhofer Damm entlang bis zur Burgemeisterstraße.
Standort: Tempelhofer Damm, Ecke Burgemeisterstraße
Eine Ampelanlage ist nicht vorhanden. Orientierung am fließenden Verkehr oder mit Hilfestellung. Die Bordsteinkanten sind abgesenkt. Nach Überquerung der etwa zehn Meter breiten Fahrbahn etwa 110 Meter geradeaus mit Orientierung am Mosaiksteinpflaster rechts an sechs Baumscheiben vorbei. Nach der sechsten Baumscheibe etwa 20 Meter geradeaus bis zum Straßengeländer. Jetzt eineinhalb Meter dem Verlauf des Geländers im Linksbogen bis zum Ampelmast folgen. Links am Mast vorbei und drei Meter vor bis zum Gullydeckel. Nun 90 Grad rechts und vor zur Bordsteinkante.
Standort: Tempelhofer Damm, Ecke Friedrich-Wilhelm-Straße
Die Ampel ist mit keinerlei Signalgebern ausgestattet. Orientierung am fließenden Verkehr oder mit Hilfestellung. Nach Überquerung der etwa zehn Meter breiten Fahrbahn drei Meter vor über einen weiteren Gullydeckel und 90 Grad links. Dann etwa 150 Meter geradeaus mit Orientierung am Mosaiksteinpflaster zu beiden Seiten bis zur Werderstraße.
Standort: Friedrich-Wilhelm-Straße, Ecke Werderstraße
Eine Ampelanlage ist nicht vorhanden. Orientierung am fließenden Verkehr oder mit Hilfestellung. Richtungsfelder zu beiden Seiten. Die Bordsteinkanten sind abgesenkt. Nach Überquerung der acht Meter breiten Fahrbahn zwei Meter vor bis zum Mosaiksteinpflaster links. Jetzt acht Meter geradeaus mit Orientierung am Mosaiksteinpflaster und Verbundsteinpflaster links bis zu einer Baumscheibe links. Am Ende der Baumscheibe 90 Grad rechts und zwei Meter vor bis zum Zugang zur Eisdiele. In der Regel beginnt hier die Warteschlange. Der vier Meter lange Zugang führt über kleine unebene Klinkersteine bis zu zwei aufwärtsführenden Stufen. Je eine lange Holzbank zu beiden Seiten. Die Stufen sind 15 und zehn Zentimeter hoch. Je eine senkrechte Haltestange zu beiden Seiten. Der Türgriff befindet sich links. Die 1,10 Meter breite Tür aus Kunststoff und Glas öffnet nach innen. Während der Öffnungszeiten steht die Türe offen.

Zurück zur Auswahl Wegbeschreibungen
Seitenanfang

Symbolbild Bus
184 Richtung Teltow / Warthestraße,
246 Richtung U-Bahnhof Kaiser-Wilhelm-Platz, Haltestelle Friedrich-Wilhelm-Straße

Die Entfernung von der Haltestelle zu „vanille & marille“ beträgt etwa 400 Meter.

Nach dem Ausstieg vier Meter geradeaus den Blindenleitstreifen entlang bis zu den Sitzplätzen des BVG-Wartehäuschen. Nun 90 Grad rechts und drei Meter vor bis zum Ende des Wartehäuschens. Wenn nicht anders erwähnt, führt der weitere Weg über Gehwegplatten. Mögliche Aufsteller links. Jetzt etwa 30 Meter geradeaus mit Orientierung am Mosaiksteinpflaster links bis zu einem Schachtdeckel rechts. Ampelmast hinter dem Schachtdeckel rechts. Vor der Ampelanlage 90 Grad rechts.
Standort: Manteuffelstraße, Ecke Friedrich-Wilhelm-Straße
Die Ampel ist mit keinerlei Signalgebern ausgestattet. Orientierung am fließenden Verkehr oder mit Hilfestellung. Die Bordsteinkanten sind auf vier Zentimeter abgesenkt. Die Überquerung erfolgt in zwei Phasen. Auf etwa zehn Meter Fahrbahn und eine vier Meter breite Mittelinsel folgen etwa zehn Meter Fahrbahn. Nach der Überquerung zwei Meter vor bis zum Mosaiksteinpflaster und 90 Grad links. Dann vier Meter geradeaus bis zur Ampelanlage der Friedrich-Wilhelm-Straße. Die Ampel ist mit keinerlei Signalgebern ausgestattet. Orientierung am fließenden Verkehr oder mit Hilfestellung. Die Bordsteinkanten sind auf vier Zentimeter abgesenkt. Nach Überquerung der etwa zehn Meter breiten Fahrbahn einen Meter vor und 90 Grad rechts. Anschließend etwa 150 Meter geradeaus mit Orientierung am Mosaiksteinpflaster links die Friedrich-Wilhelm-Straße entlang bis zum querenden Mosaiksteinpflaster vor der Friedrich-Franz-Straße. Es werden sieben Baumscheiben und zwei Zufahrten aus grobem Kopfsteinpflaster passiert.
Standort: Friedrich-Wilhelm-Straße, Ecke Friedrich-Franz-Straße
Eine Ampelanlage ist nicht vorhanden. Orientierung am fließenden Verkehr oder mit Hilfestellung. Die Bordsteinkanten sind abgesenkt. Nach Überquerung der acht Meter breiten Fahrbahn aus großem Kopfsteinpflaster etwa 170 Meter geradeaus mit Orientierung am Mosaiksteinpflaster links die Friedrich-Wilhelm-Straße entlang. Von rechts ragen parkende Autos weit in den Gehweg. Es werden zwei Zufahrten aus grobem Kopfsteinpflaster passiert.
In der Regel beginnt am Zugang zur Eisdiele die Warteschlange. Der vier Meter lange Zugang führt über kleine unebene Klinkersteine bis zu zwei aufwärtsführenden Stufen. Je eine lange Holzbank zu beiden Seiten. Die Stufen sind 15 und zehn Zentimeter hoch. Je eine senkrechte Haltestange zu beiden Seiten. Der Türgriff befindet sich links. Die 1,10 Meter breite Tür aus Kunststoff und Glas öffnet nach innen. Während der Öffnungszeiten steht die Türe offen.

Zurück zur Auswahl Wegbeschreibungen
Seitenanfang

Symbolbild Bus
184 Richtung S-Bahnhof Südkreuz,
246 Richtung S + U-Bahnhof Hermannstraße, Haltestelle Friedrich-Wilhelm-Straße

Die Entfernung von der Haltestelle zu „vanille & marille“ beträgt etwa 380 Meter.
Nach dem Ausstieg drei Meter geradeaus den Blindenleitstreifen entlang bis zu einem Aufsteller eines Zeitungsladens. Dort 90 Grad links und etwa 15 Meter geradeaus bis zur Ampelanlage.
Standort: Manteuffelstraße, Ecke Friedrich-Wilhelm-Straße
Die Ampel ist mit keinerlei Signalgebern ausgestattet. Orientierung am fließenden Verkehr oder mit Hilfestellung. Die Bordsteinkanten sind auf vier Zentimeter abgesenkt. Nach Überquerung der etwa zehn Meter breiten Fahrbahn einen Meter vor und 90 Grad rechts. Anschließend etwa 150 Meter geradeaus mit Orientierung am Mosaiksteinpflaster links die Friedrich-Wilhelm-Straße entlang bis zum querenden Mosaiksteinpflaster vor der Friedrich-Franz-Straße. Es werden sieben Baumscheiben und zwei Zufahrten aus grobem Kopfsteinpflaster passiert.
Standort: Friedrich-Wilhelm-Straße, Ecke Friedrich-Franz-Straße
Eine Ampelanlage ist nicht vorhanden. Orientierung am fließenden Verkehr oder mit Hilfestellung. Die Bordsteinkanten sind abgesenkt. Nach Überquerung der acht Meter breiten Fahrbahn aus großem Kopfsteinpflaster etwa 170 Meter geradeaus mit Orientierung am Mosaiksteinpflaster links die Friedrich-Wilhelm-Straße entlang. Von rechts ragen parkende Autos weit in den Gehweg. Es werden zwei Zufahrten aus grobem Kopfsteinpflaster passiert.
In der Regel beginnt am Zugang zur Eisdiele die Warteschlange. Der vier Meter lange Zugang führt über kleine unebene Klinkersteine bis zu zwei aufwärtsführenden Stufen. Je eine lange Holzbank zu beiden Seiten. Die Stufen sind 15 und zehn Zentimeter hoch. Je eine senkrechte Haltestange zu beiden Seiten. Der Türgriff befindet sich links. Die 1,10 Meter breite Tür aus Kunststoff und Glas öffnet nach innen. Während der Öffnungszeiten steht die Türe offen.

Zurück zur Auswahl Wegbeschreibungen
Seitenanfang

Symbolbild U-Bahn
U6 Richtung Alt-Mariendorf, Bahnhof Kaiserin-Augusta-Straße, Ausgang Albrechtstraße / Bürgeramt Tempelhof

Die Entfernung vom U-Bahnhofausgang bis zu „vanille & marille“ beträgt etwa 430 Meter.

Nach dem Ausstieg aus dem letzten Wagen rechts und geradeaus bis zum barrierefreien Aufzug. Die Aufzugtür hat eine Breite von 90 Zentimetern. Der Ausstieg findet auf der gegenüberliegenden Seite statt.
Standort: Mittelstreifen des Tempelhofer Damms
Wenn nicht anders erwähnt führt der Weg über Gehwegplatten. Auf der Straßenebene angekommen etwa 30 Meter geradeaus bis zur Ampelanlage des Tempelhofer Damms auf der linken Seite. Die Bordsteinkanten sind abgesenkt. Nach der Überquerung links und geradeaus den Tempelhofer Damm entlang bis zur Ampelanlage der Kaiserin-Augusta-Straße. Die Bordsteinkanten sind abgesenkt. Nach der Überquerung geradeaus bis zur Friedrich-Wilhelm-Straße. Dort rechts und geradeaus die Friedrich-Wilhelm-Straße entlang bis zur Werderstraße. Die Bordsteinkanten sind abgesenkt. Nach der Überquerung etwa 15 Meter geradeaus bis zur Eisdiele. Es müssen zwei Stufen in 15 und 10 Zentimetern Höhe bewältigt werden.

Zurück zur Auswahl Wegbeschreibungen
Seitenanfang

Symbolbild U-Bahn
U6 Richtung Alt-Tegel, Bahnhof Kaiserin-Augusta-Straße, Ausgang Albrechtstraße / Bürgeramt Tempelhof

Die Entfernung vom U-Bahnhofausgang bis zu „vanille & marille“ beträgt etwa 430 Meter.

Nach dem Ausstieg aus dem ersten Wagen links und geradeaus bis zum barrierefreien Aufzug.Die Aufzugtür hat eine Breite von 90 Zentimetern. Der Ausstieg findet auf der gegenüberliegenden Seite statt.
Standort: Mittelstreifen des Tempelhofer Damms
Wenn nicht anders erwähnt führt der Weg über Gehwegplatten. Auf der Straßenebene angekommen etwa 30 Meter geradeaus bis zur Ampelanlage des Tempelhofer Damms auf der linken Seite. Die Bordsteinkanten sind abgesenkt. Nach der Überquerung links und geradeaus den Tempelhofer Damm entlang bis zur Ampelanlage der Kaiserin-Augusta-Straße. Die Bordsteinkanten sind abgesenkt. Nach der Überquerung geradeaus bis zur Friedrich-Wilhelm-Straße. Dort rechts und geradeaus die Friedrich-Wilhelm-Straße entlang bis zur Werderstraße. Die Bordsteinkanten sind abgesenkt. Nach der Überquerung etwa 15 Meter geradeaus bis zur Eisdiele. Es müssen zwei Stufen in 15 und 10 Zentimetern Höhe bewältigt werden.

Zurück zur Auswahl Wegbeschreibungen
Seitenanfang

Symbolbild Bus
170 Richtung Baumschulenstraße / Fähre, Haltestelle U-Bahnhof Ullsteinstraße / Tempelhofer Damm

Die Entfernung von der Haltestelle bis zu „vanille & marille“ beträgt etwa 530 Meter.

Der Weg führt ausschließlich über Gehwegplatten. Alle Bordsteinkanten sind abgesenkt. Nach dem Ausstieg rechts und geradeaus bis zur Ampelanlage auf der rechten Seite. Nach Überquerung der Ordensmeisterstraße links zur Ampelanlage des Tempelhofer Damms. Nach der Überquerung rechts und geradeaus den Tempelhofer Damm entlang bis zur Burgemeisterstraße. Nach der Überquerung geradeaus den Tempelhofer Damm entlang bis zur Friedrich-Wilhelm-Straße. Nach der Überquerung links und etwa 150 Meter geradeaus die Friedrich-Wilhelm-Straße entlang bis zur Werderstraße. Nach der Überquerung etwa 15 Meter geradeaus bis zur Eisdiele. Es müssen zwei Stufen in 15 und 10 Zentimetern Höhe bewältigt werden.

Zurück zur Auswahl Wegbeschreibungen
Seitenanfang

Symbolbild Bus
170 Richtung S + U-Bahnhof Rathaus Steglitz, Haltestelle U-Bahnhof Ullsteinstraße / Tempelhofer Damm

Die Entfernung von der Haltestelle bis zu „vanille & marille“ beträgt etwa 500 Meter.

Der Weg führt ausschließlich über Gehwegplatten. Alle Bordsteinkanten sind abgesenkt. Nach dem Ausstieg links und geradeaus bis zur Ampelanlage des Tempelhofer Damms. Nach der Überquerung rechts und geradeaus den Tempelhofer Damm entlang bis zur Burgemeisterstraße. Nach der Überquerung geradeaus den Tempelhofer Damm entlang bis zur Friedrich-Wilhelm-Straße. Nach der Überquerung links und etwa 150 Meter geradeaus die Friedrich-Wilhelm-Straße entlang bis zur Werderstraße. Nach der Überquerung etwa 15 Meter geradeaus bis zur Eisdiele. Es müssen zwei Stufen in 15 und 10 Zentimetern Höhe bewältigt werden.

Zurück zur Auswahl Wegbeschreibungen
Seitenanfang

Symbolbild Bus
184 Richtung Teltow / Warthestraße,
246 Richtung U-Bahnhof Kaiser-Wilhelm-Platz, Haltestelle Friedrich-Wilhelm-Straße

Die Entfernung von der Haltestelle bis zu „vanille & marille“ beträgt etwa 400 Meter.

Wenn nicht anders erwähnt, führt der Weg über Gehwegplatten. Alle Bordsteinkanten sind abgesenkt. Nach dem Ausstieg rechts und geradeaus bis zur Ampelanlage auf der rechten Seite. Dort rechts. Nach Überquerung der Manteuffelstraße links zur Ampelanlage der Friedrich-Wilhelm-Straße. Nach der Überquerung rechts und etwa 150 Meter geradeaus die Friedrich-Wilhelm-Straße entlang bis zur Friedrich-Franz-Straße. Nach Überquerung der Fahrbahn aus großem Kopfsteinpflaster etwa 170 Meter geradeaus die Friedrich-Wilhelm-Straße entlang bis zur Eisdiele. Es müssen zwei Stufen in 15 und 10 Zentimetern Höhe bewältigt werden.

Zurück zur Auswahl Wegbeschreibungen
Seitenanfang

Symbolbild Bus
184 Richtung S-Bahnhof Südkreuz,
246 Richtung S + U-Bahnhof Hermannstraße, Haltestelle Friedrich-Wilhelm-Straße

Die Entfernung von der Haltestelle bis zu „vanille & marille“ beträgt etwa 380 Meter.

Wenn nicht anders erwähnt, führt der Weg über Gehwegplatten. Alle Bordsteinkanten sind abgesenkt. Nach dem Ausstieg links und geradeaus bis zur Friedrich-Wilhelm-Straße. Nach der Überquerung rechts und etwa 150 Meter geradeaus die Friedrich-Wilhelm-Straße entlang bis zur Friedrich-Franz-Straße. Nach Überquerung der Fahrbahn aus großem Kopfsteinpflaster etwa 170 Meter geradeaus die Friedrich-Wilhelm-Straße entlang bis zur Eisdiele. Es müssen zwei Stufen in 15 und 10 Zentimetern Höhe bewältigt werden.

Zurück zur Auswahl Wegbeschreibungen
Seitenanfang

Related Posts

Leave a Reply