Leberstraße 4
10829 Berlin – Schöneberg

Tel.: +49 (0) 30 – 325 123 345
Fax: +49 (0) 30 – 325 123 346

Internet: www.taeks.de
E-Mail: info@taeks.de

Kiezgarten, Lernwerkstatt Familienküche, Kinder- und Jugendfreizeitstätte Haiway

Der Zugang zum Gelände der Familiengärten in der Cheruskerstraße ist barrierefrei.

Familienküche und Kinder- und Jugendtreff: bitte melden Sie sich in der Naumannstraße 26, um Ihnen den barrierefreien Zugang zur Familienküche oder dem Jugendtreff zu ermöglichen.

Direkter Zugang zur Naumannstraße 26 über eine Stufe.

Montag10:00 Uhr bis 13:30 Uhr
Dienstag10:00 Uhr bis 13:30 Uhr
Mittwoch10:00 Uhr bis 13:30 Uhr
Donnerstag14:00 Uhr bis 18:00 Uhr

Verkehrsverbindungen:

Symbolbild Bus
106 U-Bahnhof Seestraße – Schöneberg / Lindenhof,
204 S-Bahnhof Südkreuz – S + U-Bahnhof Zoologischer Garten, Haltestelle Gustav-Müller-Platz und Haltestelle Leuthener Straße

TÄKS e. V.

Allgemeines zum Nachbarschafts- und Familienprojekt von TÄKS e. V.

Der TÄKS e. V. ist ein anerkannter gemeinnütziger Jugendhilfeträger. Er arbeitet bewusst interkulturell und integrativ. Qualifiziertes Fachpersonal ist in allen Einrichtungen vorhanden. Sein Vereinszweck liegt in der Förderung der Erziehung und Jugendhilfe. Zwanzig Einrichtungen in Schöneberg, Tempelhof und noch anderen Bezirken bieten Angebote in Jugend-, Nachbarschafts- und Familienprojekten, sowie noch in diversen anderen Projekten (zum Beispiel Schulkooperationen, Kita und Krippe) an.

Projekt Kiezgarten

Cherusker Straße 23 a
10829 Berlin – Schöneberg

Öffnungszeiten:

Vom 18.11.2013 bis 30.03.2014 ist der Kiezgarten wegen der Winterpause geschlossen.

In den Sommermonaten ist der Kiezgarten am Dienstag und Donnerstag von 16:00 bis 18:00 Uhr für alle Interessierten geöffnet.

Büro:

Naumannstraße 26
10829 Berlin – Schöneberg

Tel.: +49 (0) 30 – 78 95 59 76

E-Mail: kiezinseln@taeks.de
Ansprechpartnerin: Katharina Kühnel

Konzeptionelle Schwerpunkte

– Nachbarschaftsprojekt

• Gemeinwesenorientierte Arbeit
• Aktivierung und Beteiligung der Nachbarschaft

– Förderung für Familien

• Projekt BAFF (Beratung, Aktivitäten und Förderung für Familien)
• Förderung der ehrenamtlichen Mitarbeit
• Organisation und Durchführung von Aktivitäten
• Themenbereiche Gesundheit, Bewegung, Verantwortung und Natur.
• diverse Elternbildungsangebote

Regelmäßige Aktionen und Aktivitäten

– Kiezinseln (Kiezgarten)

• Gartenarbeit, Spiele und Sport
• Töpfern
• Kiezfrühstück
• Flohmärkte
• Fahrradselbsthilfewerkstatt
• TÄKS-Sommerfeste
• Kita- und Hortgruppen
• Laternenfeste, Osterfrühstück
• Elterncafés
• Märchenabend
• Anmietung des Gartens für Geburtstagsfeiern
• Nutzung des Gartens durch Kita- und Hortgruppen

Projekt Lernwerkstatt Familienküche

Naumannstraße 26
10829 Berlin – Schöneberg

Tel.: +49 (0) 30 – 78 95 59 76

E-Mail: familienkueche@taeks.de

Ansprechpartner: Yvonne Belling & Stefan Passeyer

Sprechzeiten telefonisch und persönlich:

Montag und Donnerstag von 10:00 bis 12:00 Uhr und 16:00 bis 18:00 Uhr

Ziel des Projekts ist die Zusammenführung von Menschen, die durch Kochen und andere Aktivitäten zur Integration gefördert werden. Beteiligen können sich Kinder, Jugendliche, Erwachsene, Diabetiker mit und ohne Behinderung. In diesem Rahmen wird jeden Donnerstag ein offenes Frühstück für Familien und jeden Dienstag ein Mittagstisch mit internationaler Küche angeboten.

Die vorbereitenden Aktivitäten zum Projekt Lernwerkstatt Familienküche-Inklusion geht durch den Magen wurden von Anfang Juli bis Ende Oktober 2012 über die Aktion Mensch gefördert. Während dieser Zeit wurden Kontakte zu Kooperationspartner aufgebaut, um Menschen mit und ohne Behinderungen zu beteiligen und gemeinsam mit ihnen erste Freizeitangebote zu schaffen.

Etwa 60 Teilnehmerinnen nahmen an der ersten Ideenwerkstatt teil, die am Ende der Vorlaufphase stattfand. Die Teilnehmerinnen kamen aus unterschiedlichen Bereichen, zum Beispiel aus Wohngruppen, aus dem Kiez oder von Kooperationspartnern. Es wurden vier Arbeitsgruppen gebildet, die Musik machten, die kochten, Buchlesungen veranstalteten und den Weg von der S-Bahn zum Projekt auf Barrierefreiheit überprüft haben.

In diesem Projekt wird geplant, mit verschiedenen Kooperationspartnern zusammenzuarbeiten. Ziel ist es inklusive Strukturen aufzubauen und Menschen mit und ohne Behinderung, an der Planung zu beteiligen.

Die Vorlaufaktivitäten des Projektes Lernwerkstatt Familienküche wurden gefördert von der Aktion Mensch.

Das Projekt Lernwerkstatt Familienküche bietet verschiedene Möglichkeiten der Beteiligung und Mitgestaltung. Der Küchenrat besteht aus Anwohnerinnen, Nutzerinnen des Projektes und Vertreterinnen der beteiligten Träger.

Kinder- und Jugendfreizeitstätte HaiWay

Für 9 bis 18 jährige Kinder / Jugendliche

Projekt HaiWays

Gustav-Müller-Platz 4
10829 Berlin – Schöneberg

Telefon: +49 (0) 30 – 78 95 59 74
E-Mail: haiways@taeks.de

Ansprechpartner: Andreas Meyer

Öffnungszeiten:
Montag: 15:00 Uhr – 18:00 Uhr
Dienstag: 14:00 Uhr – 18:00 Uhr
Mädchenzeit
Mittwoch: 14:00 Uhr – 19:00 Uhr
Donnerstag: 14:00 Uhr – 19:00 Uhr
Freitag: 14:00 Uhr – 20:00 Uhr

Jeden ersten Samstag im Monat:

14:00 Uhr – 18:00 Uhr

Spielenachmittag für “Jung und Alt”

Ferienöffnungszeiten: siehe Aushang oder telefonisch erfragen.

– Regelmäßige Angebote und Aktionen: 

• Raum für Begegnung und Kommunikation,
• Raum zur Entspannung, gemeinsam Musik hören, quatschen, spielen, essen, abhängen. Freunde treffen und vieles andere mehr.
• Bewegungsangebote wie Dart, Softball, Tischtennis, Tanz, Theater, Karate.
• Workshops: Werken mit den unterschiedlichsten Materialien.
• Computer- und Internetführerschein, Musik machen, Grafikarbeiten, Homepagegestaltung
• Fotokurs
• Förderprogramm: “Lernen lernen”, Sprachförderung, Hausaufgabenbetreuung.

– Konzeptionelle Schwerpunkte

• Offener Treffpunkt mit Angeboten und Veranstaltungen.
• Vermittlung und Förderung sozialer und kultureller Schlüsselkompetenzen sowie von Medienkompetenzen.
• Elternsprechstunde: Allgemeines Beratungs- und Informationsangebot an die Eltern, Unterstützung in Fragen der Schullaufbahn und vorbereitung des Übergangs in weiterführende Bildungsgänge.
• Durchführung gezielter freizeit- und schulorientierter Unterstützung sowie außerschulischer Bildungsarbeit.
• sozialpädagogische Hilfen in Gruppenarbeit und im Einzelfall – Beratung, Unterstützung, Begleitung. Integrative Jugendarbeit, Unterstützung benachteiligter Kinder und Jugendlicher.

Symbolbild Bus
106
Richtung Schöneberg / Lindenhof,
204 Richtung S-Bahnhof Südkreuz, Haltestelle Gustav-Müller-Platz

Entfernung zur Einrichtung etwa 270 Meter.

Weg zur Familienküche

Nach Möglichkeit den vorderen Ausstieg benutzen. Danach 2,50 Meter vor. Dann 90 Grad links und etwa 10 Meter geradeaus auf Gehwegplatten mit Orientierung rechts am Mosaikpflaster bis zu dessen Ende. Davor und dahinter ist rechts 1 Metallpfahl.
Hinweis: Auf dem gesamten Weg bis zum HaiWay orientieren Sie sich bitte rechts am Mosaikpflaster.
Dann 2 Meter auf Wartungsschächten und weitere etwa 25 Meter geradeaus auf Gehwegplatten. Dann 90 Grad links und 5 Meter geradeaus ohne Orientierungsmöglichkeit bis zur Bordsteinkante der Leberstraße. Die Bordsteinkanten sind auf 3 Zentimeter abgesenkt links und rechts sind Metallpfähle. Bei allen Überquerungen der folgenden Straßen sind keine Ampelanlagen vorhanden. Bitte orientieren Sie sich am fließenden Verkehr. Die Überquerung der Leberstraße erfolgt in zwei Phasen. Erste Phase 8 Meter, dann Mittelinsel 3 Meter ohne Orientierungsmöglichkeit. Zweite Phase auch 8 Meter. Nach der Überquerung 6 Meter geradeaus auf Gehwegplatten ohne Orientierungsmöglichkeit. Dann etwa 25 Meter geradeaus auf Gehwegplatten. Nach etwa 25 Metern sind anstelle von Mosaikpflaster zwei Wartungsschächte. Hier biegt der Gehweg nach rechts ab. Sie sind am Gustav-Müller-Platz, diesen wie folgt umrunden. Weiter etwa 35 Meter geradeaus auf Gehwegplatten, bis Sie wieder auf zwei Wartungsschächte treffen. Dann 45 Grad links und 5 Meter geradeaus bis zur Bordsteinkante. Links und rechts sind Metallpfähle. Es folgt die Überquerung der Gustav-Müller-Straße von 6 Meter Breite. Die Bordsteinkanten sind auf 3 Zentimeter abgesenkt. Weiter 3 Meter geradeaus bis zum Mosaikpflaster. Dann 45 Grad links und 40 Meter geradeaus auf Gehwegplatten, bis der Gehweg wieder nach rechts abknickt. Dann 45 Grad rechts * und weiter etwa 20 Meter geradeaus. Hinweis: Nach 20 Metern befindet sich links ein Schaltkasten und 3 Meter weiter steht eine Litfaßsäule. Diese rechts umgehen bis zum Ende des Mosaikpflasters. Sie sind jetzt in der Naumannstraße. Dann 90 Grad rechts und 8 Meter geradeaus mit Orientierung rechts am Mosaikpflaster. Nun etwa 25 Meter weiter geradeaus mit Orientierung rechts am Steinsockel. Danach 90 Grad rechts und weiter 4 Meter geradeaus bis zur Eingangstufe von 20 Zentimeter Höhe. Die Holzeingangstür öffnet nach innen links. Der Türgriff ist in 1,10 Meter Höhe. Die Klingelknopfleiste ist rechts an der Wand. Der Klingelknopf für die Familienküche ist unten rechts.

Weg zum „HaiWays“

Nach etwa 15 Metern ist rechts eine Wartungsschachtplatte. Hier nun noch 2 Meter weiter geradeaus und 45 Grad rechts, dann stehen Sie 2 Meter vor der Ersten von zwei Eingangsstufen zum „HaiWays“. Die Tür öffnet nach innen links.

Zurück zur Auswahl Wegbeschreibungen
Seitenanfang

Symbolbild Bus
106
Richtung U-Bahnhof Seestraße,
204 Richtung S + U-Bahnhof Zoologischer Garten, Haltestelle Gustav-Müller-Platz

Entfernung zur Einrichtung etwa 200 Meter.

Weg zur Familienküche

Nach Möglichkeit den vorderen Ausstieg benutzen. Danach 2,50 Meter vor. Dann 90 Grad links und etwa 15 Meter geradeaus auf Gehwegplatten mit Orientierung rechts am Mosaikpflaster diesem folgen, bis das Mosaikpflaster nach rechts abknickt. Hinweis: Auf dem gesamten Weg bis zum HaiWay orientieren Sie sich bitte rechts am Mosaikpflaster. Dann 2 Meter auf Wartungsschächten und weitere etwa 25 Meter geradeaus auf Gehwegplatten. Dann 90 Grad links und 5 Meter geradeaus ohne Orientierungsmöglichkeit bis zur Bordsteinkante der Leberstraße. Die Bordsteinkanten sind auf 3 Zentimeter abgesenkt links und rechts sind Metallpfähle. Bei allen Überquerungen der folgenden Straßen sind keine Ampelanlagen vorhanden. Bitte orientieren Sie sich am fliesenden Verkehr. Die Überquerung der Leberstraße erfolgt in zwei Phasen. Erste Phase 8 Meter, dann Mittelinsel 3 Meter ohne Orientierungsmöglichkeit. Zweite Phase auch 8 Meter. Nach der Überquerung 6 Meter geradeaus auf Gehwegplatten ohne Orientierungsmöglichkeit. Dann etwa 25 Meter geradeaus auf Gehwegplatten. Nach etwa 25 Metern sind anstelle von Mosaikpflaster zwei Wartungsschächte. Hier biegt der Gehweg nach rechts ab. Sie sind am Gustav-Müller-Platz, diesen wie folgt umrunden. Weiter etwa 35 Meter geradeaus auf Gehwegplatten, bis Sie wieder auf zwei Wartungsschächte treffen. Dann 45 Grad links und 5 Meter geradeaus bis zur Bordsteinkante. Links und rechts sind Metallpfähle. Es folgt die Überquerung der Gustav-Müller-Straße von 6 Meter Breite. Die Bordsteinkanten sind auf 3 Zentimeter abgesenkt. Weiter 3 Meter geradeaus bis zum Mosaikpflaster. Dann 45 Grad links und 40 Meter geradeaus auf Gehwegplatten, bis der Gehweg wieder nach rechts abknickt. Dann 45 Grad rechts * und weiter etwa 20 Meter geradeaus. Hinweis: Nach 20 Metern befindet sich links ein Schaltkasten und 3 Meter weiter steht eine Litfaßsäule. Diese rechts umgehen bis zum Ende des Mosaikpflasters. Sie sind jetzt in der Naumannstraße. Dann 90 Grad rechts und 8 Meter geradeaus mit Orientierung rechts am Mosaikpflaster. Nun etwa 25 Meter weiter geradeaus mit Orientierung rechts am Steinsockel. Danach 90 Grad rechts und weiter 4 Meter geradeaus bis zur Eingangstufe von 20 Zentimeter Höhe. Die Holzeingangstür öffnet nach innen links. Der Türgriff ist in 1,10 Meter Höhe. Die Klingelknopfleiste ist rechts an der Wand. Der Klingelknopf für die Familienküche ist unten rechts.

Weg zum HaiWays

Nach etwa 15 Metern ist rechts eine Wartungsschachtplatte. Hier nun noch 2 Meter weiter geradeaus und 45 Grad rechts, dann stehen Sie 2 Meter vor der Ersten von zwei Eingangsstufen zum HaiWay. Die Tür öffnet nach innen links.

Zurück zur Auswahl Wegbeschreibungen
Seitenanfang

Symbolbild Bus
106
Richtung Schöneberg / Lindenhof,
204 Richtung S-Bahnhof Südkreuz, Haltestelle Leuthener Straße

Entfernung zur Einrichtung etwa 170 Meter.

Nach Möglichkeit die vordere Tür benutzen. Nach dem Ausstieg 2,50 Meter vor. Dann 90 Grad links und etwa 10 Meter geradeaus auf Gehwegplatten mit Orientierung rechts am Mosaikpflaster bis zum Ende. Achtung, nach 10 Metern sind rechts und links Metallpoller. Ab dem Ende des Mosaikpflasters weiter 5 Meter geradeaus ohne Orientierungsmöglichkeit. Dann 90 Grad links und 2,50 Meter vor bis zur Bordsteinkante. Achtung, kurz vor der Bordsteinkante sind rechts und links Metallpoller. Es folgt die Überquerung der Leuthener Straße von 7 Meter Breite. Es gibt keine Ampelanlage. Bitte orientieren sie sich am fließenden Verkehr. Die Bordsteinkanten sind auf 3 Zentimeter abgesenkt. Nach der Überquerung sind rechts und links auch wieder Metallpoller. Nach der Überquerung 4 Meter vor ohne Orientierungsmöglichkeit auf Gehwegplatten. Dann 90 Grad rechts und 3 Meter vor bis zur Bordsteinkante. Es folgt die Überquerung der Gotenstraße von 8 Meter Breite. Es gibt keine Ampelanlage. Bitte orientieren sie sich am fließenden Verkehr. Die Bordsteinkanten sind auf 5 Zentimeter abgesenkt. Nach der Überquerung ist links ein Metallpoller. Nach der Überquerung 4 Meter vor ohne Orientierungsmöglichkeit auf Gehwegplatten. Dann etwa 45 Meter geradeaus auf Gehwegplatten mit Orientierung links am Mosaikpflaster bis zu dessen Ende. Das Mosaikpflaster ist durch Kellerlichtschächte unterbrochen. Danach 3,50 Meter vor ohne Orientierungsmöglichkeit auf Gehwegplatten bis zum Mosaikpflaster. Jetzt weiter 1,50 Meter vor auf Mosaikpflaster bis zur Bordsteinkante. Rechts und links kurz vor der Bordsteinkante sind auch hier wieder Metallpoller. Es folgt die Überquerung der Cheruskerstraße von 7 Meter Breite. Es gibt keine Ampelanlage. Orientieren sie sich bitte am fließenden Verkehr. Die Bordsteinkanten sind beidseitig nicht abgesenkt. Achtung, auf der gegenüberliegenden Straßenseite ist es möglich, dass abgestellte Fahrzeuge den Weg zum Gehweg versperren. Nach der Überquerung 4,50 Meter vor auf Gehwegplatten bis zum Mosaikpflaster. Achtung, nach der Überquerung ist rechts von Ihnen ein Hindernis durch eine Litfaßsäule. Dann 90 Grad links und etwa 35 Meter geradeaus auf Gehwegplatten mit Orientierung rechts am Mosaikpflaster bis zum Ende der Gehwegplatten. Jetzt 4 Meter weiter auf Mosaikpflaster bis zum unbefestigten Untergrund. Diesen Links auf dem Mosaikpflaster umgehen und weiter etwa 10 Meter geradeaus auf Mosaikpflaster mit Orientierung rechts am Umbefestigen Untergrund bis zur Ein- und Ausfahrt mit kleinem Kopfsteinpflaster. Achtung, vor der Ein- und Ausfahrt sind rechts und links Metallpoller. Jetzt 3 Meter vor auf kleinem Kopfsteinpflaster ohne Orientierungsmöglichkeit. Dann 90 Grad rechts und 3 Meter vor bis zum Eingang des Kiezgartens. Ab dem Eingang 6 Meter geradeaus auf Basaltpflaster ohne Orientierungsmöglichkeit. Dann 90 Grad links und 6 Meter geradeaus bis zur Eingangstür. Es ist eine blaue Holztür von 90 Zentimeter Breite, die nach ihnen rechts öffnet. Der Griff ist in 1,10 Meter Höhe. Zum Türöffnen den Türknauf nach rechts drehen.

Zurück zur Auswahl Wegbeschreibungen
Seitenanfang

Symbolbild Bus
106
Richtung U-Bahnhof Seestraße,
204 Richtung S + U-Bahnhof Zoologischer Garten, Haltestelle Leuthener Straße

Entfernung zur Einrichtung etwa 220 Meter.

Nach Möglichkeit die vordere Tür benutzen. Nach dem Ausstieg 1,50 Meter vor. Dann 90 Grad links und etwa 10 Meter geradeaus auf Gehwegplatten mit Orientierung links am Mosaikpflaster bis zum Ende. Ab dem Ende des Mosaikpflasters 1 Meter weiter vor und 90 Grad links. Sie stehen an der Kreuzung Leberstraße Ecke Leuthener Straße. Jetzt 1,50 Meter vor bis zur Bordsteinkante. Achtung, rechts und links sind kurz vor der Bordsteinkante Metallpfähle. Es folgt die Überquerung der Leberstraße in zwei Phasen. Es gibt keine Ampelanlage. Orientieren sie sich am fließenden Verkehr. Die Bordsteinkanten sind auf 3 Zentimeter abgesenkt. Erste Phase von 3 Meter Breite, dann eine Mittelinsel von 2 Meter Breite ohne Bordstein. Zweite Phase von 3 Meter Breite. Achtung, nach der Überquerung ist links ein Metallpfahl. Nach der Überquerung 3 Meter vor ohne Orientierungsmöglichkeit auf Gehwegplatten. Dann etwa 55 Meter geradeaus auf Gehwegplatten mit Orientierung links am Mosaikpflaster bis zur Wartungsschachtplatte. Achtung, nach 25 Metern ist auf dem Weg ein Metallpfahl, diesen rechts umgehen. Nach weiteren 3 Metern vor ist wieder auf dem Weg ein Metallpfahl, diesen auch rechts umgehen. Nach der Wartungsschachtplatte 8 Meter geradeaus auf Gehwegplatten ohne Orientierungsmöglichkeit bis zur Bordsteinkante. Achtung, rechts und links sind kurz vor der Bordsteinkante Metallpfähle. Sie stehen an der Kreuzung Gotenstraße Ecke Leuthener Straße. Es folgt die Überquerung der Gotenstraße von 8 Meter Breite. Es gibt keine Ampelanlage. Bitte orientieren sie sich am fließenden Verkehr. Die Bordsteinkanten sind auf 5 Zentimeter abgesenkt. Nach der Überquerung ist links ein Metallpoller. Nach der Überquerung 4 Meter vor ohne Orientierungsmöglichkeit auf Gehwegplatten. Dann etwa 45 Meter geradeaus auf Gehwegplatten mit Orientierung links am Mosaikpflaster bis zu dessen Ende. Das Mosaikpflaster ist durch Kellerlichtschächte unterbrochen. Danach 3,50 Meter vor ohne Orientierungsmöglichkeit auf Gehwegplatten bis zum Mosaikpflaster. Jetzt weiter 1,50 Meter vor auf Mosaikpflaster bis zur Bordsteinkante. Rechts und links kurz vor der Bordsteinkante sind auch hier wieder Metallpoller. Es folgt die Überquerung der Cheruskerstraße von 7 Meter Breite. Es gibt keine Ampelanlage. Orientieren sie sich bitte am fließenden Verkehr. Die Bordsteinkanten sind beidseitig nicht abgesenkt. Achtung, auf der gegenüberliegenden Straßenseite ist es möglich, dass abgestellte Fahrzeuge den Weg zum Gehweg versperren. Nach der Überquerung 4,50 Meter vor auf Gehwegplatten bis zum Mosaikpflaster. Achtung, nach der Überquerung ist rechts von Ihnen ein Hindernis durch eine Litfaßsäule. Dann 90 Grad links und etwa 35 Meter geradeaus auf Gehwegplatten mit Orientierung rechts am Mosaikpflaster bis zum Ende der Gehwegplatten. Jetzt 4 Meter weiter auf Mosaikpflaster bis zum unbefestigten Untergrund. Diesen Links auf dem Mosaikpflaster umgehen und weiter etwa 10 Meter geradeaus auf Mosaikpflaster mit Orientierung rechts am unbefestigten Untergrund bis zur Ein- und Ausfahrt mit kleinem Kopfsteinpflaster. Achtung, vor der Ein- und Ausfahrt sind rechts und links Metallpoller. Jetzt 3 Meter vor auf kleinem Kopfsteinpflaster ohne Orientierungsmöglichkeit. Dann 90 Grad rechts und 3 Meter vor bis zum Eingang des Kiezgartens. Ab dem Eingang 6 Meter geradeaus auf Basaltpflaster ohne Orientierungsmöglichkeit. Dann 90 Grad links und 6 Meter geradeaus bis zur Eingangstür. Es ist eine blaue Holztür von 90 Zentimeter Breite, die nach ihnen rechts öffnet. Der Griff ist in 1,10 Meter Höhe. Zum Türöffnen den Türknauf nach rechts drehen.

Zurück zur Auswahl Wegbeschreibungen
Seitenanfang

Symbolbild Bus
106
Richtung Schöneberg / Lindenhof,
204 Richtung S-Bahnhof Südkreuz, Haltestelle Gustav-Müller-Platz

Entfernung zur Einrichtung etwa 250 Meter.

Nach dem Ausstieg links und etwa 40 Meter bis zur Mittelinsel um die Leberstraße ohne Ampelanlage zu überqueren. Die Bordsteinkanten sind auf 3 Zentimeter abgesenkt. Die Überquerung erfolgt in zwei Phasen. Sie befinden sich in der Leberstraße Ecke Gustav-Müller-Platz. Hier weiter dem Gehweg etwa 65 Meter auf Gehwegplatten bis zur Gustav-Müller-Straße folgen. Es folgt die Überquerung der Gustav-Müller-Straße von 6 Meter Breite. Die Bordsteinkanten sind auf 3 Zentimeter abgesenkt. Nach der Überquerung links und etwa 55 Meter weiter auf Gehwegplatten. Nun rechts in die Naumannstraße einbiegen. Hier sehen Sie den grünen Metallzaun, wo sich der Eingang zur Familienküche und zum Jugendtreff „HaiWays“ befindet.

Hinweis für Rollstuhlfahrer

Bitte melden Sie sich bei der Hausnummer 26, um Ihnen den barrierefreien Zugang zur Familienküche oder dem Jugendtreff zu ermöglichen.

Zurück zur Auswahl Wegbeschreibungen
Seitenanfang

Symbolbild Bus
106
Richtung U-Bahnhof Seestraße,
204 Richtung S + U-Bahnhof Zoologischer Garten, Haltestelle Gustav-Müller-Platz

Entfernung zur Einrichtung etwa 200 Meter.

Nach dem Ausstieg links bis zur Querstraße. Sie befinden sich in der Leberstraße Ecke Gustav-Müller-Platz. Hier nach rechts gehen und dem Gehweg etwa 65 Meter auf Gehwegplatten bis zur Gustav-Müller-Straße folgen. Es folgt die Überquerung der Gustav-Müller-Straße von 6 Meter Breite. Die Bordsteinkanten sind auf 3 Zentimeter abgesenkt. Nach der Überquerung links und etwa 55 Meter weiter auf Gehwegplatten. Nun rechts in die Naumannstraße einbiegen. Hier sehen Sie den grünen Metallzaun, wo sich der Eingang zur Familienküche und zum Jugendtreff HaiWays befindet.

Hinweis für Rollstuhlfahrer

Bitte melden Sie sich bei der Hausnummer 26, um Ihnen den barrierefreien Zugang zur Fa

Zurück zur Auswahl Wegbeschreibungen
Seitenanfang

Symbolbild Bus
106
Richtung Schöneberg / Lindenhof,
204 Richtung S-Bahnhof Südkreuz, Haltestelle Leuthener Straße

Entfernung zur Einrichtung etwa 170 Meter.

Nach dem Ausstieg links und etwa 15 Meter geradeaus auf Gehwegplatten der Leuthener Straße bis zur Gotenstraße folgen. Nun links die Leuthener Straße überqueren. Hinweis: Es gibt bei sämtlichen Straßenüberquerungen keine Ampelanlage. Bitte orientieren sie sich am fließenden Verkehr. Die Bordsteinkanten sind auf 3 Zentimeter abgesenkt. Nach der Überquerung rechts und die Gotenstraße überqueren. Die Bordsteinkanten sind auf 5 Zentimeter abgesenkt. Nach der Überquerung etwa 55 Meter geradeaus auf Gehwegplatten der Leuthener Straße bis zur Cheruskerstraße folgen. Es folgt die Überquerung der Cheruskerstraße. Die Bordsteinkanten sind beidseitig nicht abgesenkt. Achtung, auf der gegenüberliegenden Straßenseite ist es möglich, dass abgestellte Fahrzeuge den Weg zum Gehweg versperren. Hinweis: Nach etwa 10 Metern rechts ist eine Telefonsäule, hier ist der Bordstein abgesenkt. Nach der Überquerung links und etwa 50 Meter geradeaus auf wechselnden Belag der Cheruskerstraße bis zur Ein- und Ausfahrt mit kleinem Kopfsteinpflaster folgen. Nun ist rechts das Eingangstor zum Kiezgarten. Links ist die Tür zum Gebäude. Es ist eine blaue Holztür von 90 Zentimeter Breite, die nach ihnen rechts öffnet. Der Griff ist in 1,10 Meter Höhe. Zum Türöffnen den Türknauf nach rechts drehen.

Zurück zur Auswahl Wegbeschreibungen
Seitenanfang

Symbolbild Bus
106
Richtung U-Bahnhof Seestraße,
204 Richtung S + U-Bahnhof Zoologischer Garten, Haltestelle Leuthener Straße

Entfernung zur Einrichtung etwa 220 Meter.

Nach dem Ausstieg links und etwa 10 Meter geradeaus auf Gehwegplatten. Sie stehen an der Kreuzung Leberstraße Ecke Leuthener Straße. Es folgt die Überquerung der Leberstraße in zwei Phasen. Hinweis: Es gibt bei sämtlichen Straßenüberquerungen keine Ampelanlage. Bitte orientieren sie sich am fließenden Verkehr. Die Bordsteinkanten sind auf 3 Zentimeter abgesenkt. Erste Phase von 3 Meter Breite, dann eine Mittelinsel von 2 Meter Breite ohne Bordsteinkanten. Zweite Phase von 3 Meter Breite. Nach der Überquerung etwa 70 Meter geradeaus auf Gehwegplatten Sie stehen an der Kreuzung Leuthener Straße Ecke Gotenstraße. Es folgt die Überquerung der Gotenstraße von 8 Meter Breite. Die Bordsteinkanten sind auf 5 Zentimeter abgesenkt. Nach der Überquerung etwa 55 Meter geradeaus auf Gehwegplatten der Leuthener Straße bis zur Cheruskerstraße folgen. Es folgt die Überquerung der Cheruskerstraße. Die Bordsteinkanten sind beidseitig nicht abgesenkt. Achtung, auf der gegenüberliegenden Straßenseite ist es möglich, dass abgestellte Fahrzeuge den Weg zum Gehweg versperren. Hinweis: Nach etwa 10 Metern rechts ist eine Telefonsäule, hier ist der Bordstein abgesenkt. Nach der Überquerung links und etwa 50 Meter geradeaus auf wechselnden Belag der Cheruskerstraße bis zur Ein- und Ausfahrt mit kleinem Kopfsteinpflaster folgen. Nun ist rechts das Eingangstor zum Kiezgarten. Links ist die Tür zum Gebäude. Es ist eine blaue Holztür von 90 Zentimeter Breite, die nach ihnen rechts öffnet. Der Griff ist in 1,10 Meter Höhe. Zum Türöffnen den Türknauf nach rechts drehen.

Zurück zur Auswahl Wegbeschreibungen
Seitenanfang

Related Posts

Leave a Reply