Zielmobil > Wohnen im Alter > Seniorenwohnhaus Wiclefstraße 65

Wiclefstraße 65
10551 Berlin – Moabit

Tel.: +49 (0) 30 – 47 08 43 42
Fax: +49 (0) 30 – 47 08 43 10

E-Mail: termer@berliner-stadtmission.de
Internet: www.berliner-stadtmission.de/

Gewobag – Ansprechpartner: Herr Atts

Tel.: +49 (0) 30 – 34 35 82 83 – Hauswartsbüro Wiclefstraße 65 – Ansprechpartner: Herr Kühn
Fax: +49 (0) 30 – 34 35 78 07

Tel.: +49 (0) 30 – 39 88 29 12 – 3B Wohnservice – Betreung – Ansprechpartner: Frau Mareille Gerlich
Mobil: 0163 / 747 66 05

Träger

GEWOBAG Vermietungsservice / Auskunft – Besichtigung – Vermietung
Geschäftsstelle Charlottenburg
Heilmannring 24c
13627 Berlin

Öffnungszeiten:
Gewobag Hauswartsbüro
3B Wohnservice in der Tagesbegegnungsstätte
Montag – Donnerstag 08:00 – 17:30 Uhr
Mittwoch 10:00 – 11:00 Uhr
Freitag 08:00 – 16:30 Uhr
Freitag 08:00 – 13:00 Uhr
sowie nach Vereinbarung

barrierefreier Aufzug (Tagesbegegnungsstätte 65a), eingeschränkt zugänglich (Hauseingang 65b), Parkplatz vorhanden (Hinterhofanlage des Hauses), Zugang über Stufen / Treppen (Haupteingang 65), Rampe vorhanden (bei Anforderung)

Verkehrsverbindungen:

Symbolbild S-Bahn
S41 Ring im Uhrzeigersinn,
S42 Ring gegen den Uhrzeigersinn, Bahnhof Beusselstraße

Symbolbild U-Bahn
U9 Rathaus Steglitz – Osloer Straße, Bahnhof Turmstraße

Symbolbild Metrobus
M27 S + U-Bahnhof Pankow – U-Bahnhof Jungfernheide, Haltestelle Rathaus Tiergarten

Symbolbild Bus
101 Zehlendorf / Sachtlebenstraße – U-Bahnhof Bahnhof Turmstraße,
123 Saatwinkler Damm / Mäckeritzwiesen – S + U-Bahnhof Hauptbahnhof, Haltestelle Rathaus Tiergarten

Das Seniorenwohnhaus

Sie haben hier das L – förmige Gebäude von allen Seiten zur Ansicht. Das Objekt erstreckt sich über die Bremer Straße und Wiclefstraße. Es hat zwei Eingänge. Einmal der Eingang Wiclefstraße 65 an der direkten Ecke Wiclefstraße / Bremer Straße und einmal der Eingang Wiclefstraße 65b in der Bremer Straße. Zur Tagesstätte des Hauses gelangen Sie über den Eingang Wiclefstraße 65a in der Wiclefstraße. Der Eingang der Tagesstätte hat eine Erhöhung von etwa 6 Zentimeter. Der Eingang zum Hauseingang 65 erfolgt über eine Treppe mit 7 Stufen. Der Eingang zum Hauseingang erfolgt über eine Erhöhung von etwa 7 Zentimeter. Die Wohnanlage verfügt über 155 Ein Zimmer Appartements mit jeweils einer Größe von etwa 28 bis 37 Quadratmeter Wohnfläche und einer Warmmiete von etwa 240 bis 350 Euro monatlich. Die Wohnanlage ist im Jahre 1968 errichtet worden und sie besteht aus 6 bis 7 – geschossigen Wohnhäusern. Sie befindet sich in verkehrsgünstiger Lage, unweit dem Stadtzentrum Moabits und dem U-Bahnhof Turmstraße. Die gute Versorgung für den täglichen Bedarf ist voll gedeckt, durch die zahlreichen Einkaufsmöglichkeiten die die Turmstraße bietet. Die Bewohner des Seniorenwohnhauses haben die Möglichkeit den vorhandenen Wohn – Service in Anspruch zu nehmen. Ein breit gefächertes Sortiment des Services rankt sich um das Alltagsleben der Senioren. Zahlreiche Leistungen aus den Bereichen Gesundheit, Sicherheit, Lebensbegleitung und Begegnung mit Gleichgesinnten beleben das Zusammenleben.

Vermittlungen in Nachbarschaftsangelegenheiten sind auch inbegriffen. Jeden Freitag findet ab 09:30 Uhr in der Seniorenbegegnungsstätte ein gemeinsames Frühstück statt. Bei einer Beteiligung wird ein Unkostenbeitrag von 3 Euro erhoben.

Für die persönlichen und freizeitlichen Belange steht Frau Mareille Gerlich des Wohnservice Freitags von 08:00 – 16:30 Uhr zur Verfügung. Für das gesellige Leben werden unzählige Angebote getätigt, wie gemeinsames Kochen / Backen, Handarbeitskurse, Lesungen, Dia – Vorträge, Gymnastik, Gesundheitssport, Gedächtnistraining, Weihnachtsfeier, Frühling -, Sommer -, Herbstfeste, Sing-, Musik, Spielenachmittage und selbstverständlich die beliebten Faschingsveranstaltungen. Für jeden Geschmack ist also etwas dabei.

Die Ausstattung der Appartements:

Schlaf-/ Wohnzimmer, Kochküche mit Küchenmöbel, Elektroherd und Spüle, Duschbad / WC, Balkon, Kellerraum, Heizung, und Warmwasser.
Je ein Personenaufzug und eine Waschküche stehen den Bewohnern zur Verfügung.

Der Hinterhof des Objektes ist zauberhaft als parkähnliche Anlage angelegt. Es grünt und blüht in jeder Ecke des Hinterhofes. Die Recyclingsbehälter und Privatparkplätze befinden sich am Ende des Hofes und beeinträchtigen die idyllische Ansicht in keinster Weise. Bei schönen Wetter besteht die Möglichkeit, sich ein lauschiges Plätzchen unter den Bäumen zu suchen, da dort Sitzbänke zur Verfügung stehen.

Der Umgebungsplan

Das Umfeld

Praxis für Massagen, Krankengymnastik, Physiotherapie

Sonja Schulz – Wiclefstraße 66

Tel.: +49 (0) 30 – 396 40 56 oder 0176 – 89 03 09 47

Öffnungszeiten:
Montag: 08:00 – 11:00 Uhr
Dienstag + Donnerstag: 08:00 – 19:00 Uhr
Mittwoch: 10:00 – 11:00 Uhr
Freitag: 09:00 – 12:00 Uhr
Hausbesuche möglich bei Anfrage

Malerbetrieb Straub & Söhne

Wiclefstraße 88

Tel.: +49 (0) 30 – 396 13 63

Die Hausnummer 88 befindet sich etwa 80 Meter vom Objekt entfernt. Nach Verlassen des Objektes gehen Sie rechts die Wiclefstraße entlang, überqueren dann die Wiclefstraße, ohne taktile Ampelanlage. Anschließend noch etwa 30 Meter geradeaus.

Auf der Straßenseite des Objektes, etwa 20 Meter von der Nr. 88 entfernt befindet sich der in der Wiclefstraße ansässige Zahnarzt.

Zahnarztpraxis Dr. med. dent. Axel Reykowski

Wiclefstraße 69

Tel.: +49 (0) 30 – 395 38 62

Öffnungszeiten:
Montag und Donnerstag 09:00 – 18:00 Uhr
Dienstag und Mittwoch 12:00 – 19:00 Uhr

Der Verbundpark zwischen Wiclefstraße und Unionsplatz befindet sich gegenüber dem Objekt und bietet eine weitere Möglickeit sich vom Alltag abzulenken und die Natur zu genießen. Das sogar im Herzen der Stadt. Die Wiclefstraße ist eine besonders grün angelegte Straße, die auch in Abständen von etwa 100 Meter jeweils über eine Sitzbank verfügt.

Edeka aktiv – markt

Nach Verlassen des Objektes etwa 10 Meter geradeaus kommen Sie zur Fahrbahnüberquerung der Bremer Straße. Sie ist ohne Ampelanlage mit abgesenkten Bordsteinen. Bitte beachten Sie den fließenden Verkehr. Auf der anderen Straßenseite angekommen gehen Sie etwa 50 Meter geradeaus und kommen dann an ein aktiv – markt.

Die Gaststätte “Wiclef – Stuben”

Dann noch etwa 25 Meter geradeaus und Sie sind an den “Wiclef – Stuben” angelangt. Das ist eine Gaststätte mit rustikalem Ambiente. Dort trifft sich Jung und Alt.

Der Bioladen Allereirauh “Naturkost”

Sie gehen etwa 20 Meter geradeaus bis zur Fahrbahnüberquerung der Oldenburger Straße, beachten Sie den fließenden Verkehr, da keine Ampelanlage vorhanden ist. Nach Überquerung der Oldenburger Straße ist eine Arztpraxis für Allgemeinmedizin und Neurologie / Psychiatrie, unmittelbar daneben ist eine Apotheke ansässig. Gegenüber der Gaststätte Wiclefstraße 12 befindet sich ein Bioladen Allereirauh “Naturkost”.

Die Öffnungszeiten des Naturkostladens sind Montag bis Freitag von 08:30 bis 18:00 Uhr und Samstags von 08:00 – 14:00 Uhr. Bei Fragen oder Bestellungen ist das Team des Ladens für Sie per Telefon unter +49(0)30 39 83 58 87 erreichbar.

Ärzte für Allgemeinmedizin

Dr. med. A. Diltschev, Dr. med. C. Rommelspacher

Tel.: +49 (0) 30 – 391 17 01

Öffnungszeiten:
Montag bis Freitag 09:00 – 12:00 Uhr
Montag und Donnerstag 16:00 – 19:00 Uhr

Arzt für Neurologie / Psychiatrie – Norbert Emmerich

Psychotherapie, EEG, EMG

Öffnungszeiten:
Montag bis Freitag 09:00 – 11:00 Uhr
Montag und Donnerstag 15:00 – 18:00 Uhr

Oldenburger Apotheke

Oldenburger Straße 37

Öffnungszeiten:
Montag bis Freitag 08:00 – 18:30 Uhr
Samstag 08:30 – 13:00 Uhr

Tel.: +49 (0) 30 – 395 26 54
Servicenummer: 0800 / 395 50 50 ( kostenfrei )

Die Apotheke ist im Notdienstplan einbegriffen. Ein Jahresnotdienstplan ist in der Apotheke erhältlich.

Bitte beachten Sie: Der Notdienst wird als Nacht- bzw. Spätdienst durchgeführt. Der Spätdienst beginnt täglich um 09:00 Uhr und endet am nächsten Tag um 09:00 Uhr. Der Spätdienst beginnt täglich um 09:00 Uhr und endet am gleichen Tag um 22:00 Uhr.

Die Arminiusmarkthalle

Die Arminiusmarkthalle wurde zur Arminius [Kunst]markthalle bzw. Zunfthalle

Gehen Sie vom Objekt die Bremer Straße in Richtung Bugenhagener Straße, weiter in Richtung Arminiusstraße gelangen Sie zur Markthalle. Die neuaufgewertete Markthalle ist von zwei Hauptseiten und zwei Nebeneingängen zugänglich. Das wären die Haupteingänge Bugenhagener Straße und Arminiusstraße bzw. Nebeneingänge Bremer Straße und Jonasstraße.

Seit dem 20.11.2010 ist die altehrwürdige und unter Denkmalschutz stehende Arminiushalle, im so gern verschrienen Moabit wieder am Start, revitalisiert und in Obhut der Zunft AG aus dem pfälzischen Wachenheim hat man sich nach einer bei laufenden Betrieb durchgeführten Kur neu etabliert. Altes wurde mit Neuem gemixt. Das Sortiment wächst beinahe täglich und immer mehr kleine und feine Manufakturen mit dem Hang zur Produktion besonders guter Produkte finden den Weg in die Arminiusmarkthalle und das Zunft [werk] Manufakturenkaufhaus.

So gehören im Zunft [werk] Manufakturenkaufhaus bei Sommelier Ralph Martin erstklassige Weine zum Angebot. Ob der Wein “Wein des Monats” aus dem Tagesspiegel oder ein sommerlicher Demeter Rose – Prosecco von der Nahe – das Angebot lässt kaum ein Wunsch offen. Aber auch exquisite Kaffees, Schokoladen, besonderer Honig oder Ingwer – Saft, Naturholzmöbel oder afrikanischer Raumschmuck und naturbelassene Gewürze sind in der Arminiusmarkthalle zu finden.
(Text aus der Quartierszeitung Moabit West “Moabiter Inselpost”)

• Hofmann Milch, Butter, Käse
• Blumen Karlheinz Fechner
• Brutzelecke
• Brot Christel
• Eier – Grams
• Fleischer Hoffmann / Neuland
• Obst, Gemüse & Südfrüchte G. K. Lill
• Geflügel – Oase
• Norm Electronic Markt
• Hallen – Imbiss
• Comic & Romane Tauschbörse F. Leist
• Saftladen
• Mayras Wurstspezialitäten
• NORMA / Schlecker
• Mehlboxx Vollkornbackwaren & Naturkost
• Herold – Bad

Wer hätte wohl das noch vor einiger Zeit gedacht, dass sich die Arminiushalle zum Gourmet – und Einkaufstempel entwickelt.
Ein Besuch der Moabiter Arminiushalle ist sehr empfehlenswert, da die Halle sich vom üblichen Markthallencharme und dem Mainstream völlig hervorhebt. Ersichtlich ist es überall, sogar die schwebende Kunst in der Halle.

Sie sehen hier die gestalterischen Freiheiten der einzelnen Standbetreiber. Mit Kunst und modernem Design der einzelnen Pavillons, stellt sich die neudurchstrukturierte und lichtdurchflutete Zunfthalle dar. Das zweite Bild zeigt Ihnen den Stand ” Der Fischladen” . Er wird von den beiden Brüdern Jan & Frank Mittelhäußer und ihren Partner Thomas Forcher betrieben. Der Stand ist ein absoluter Insider – Tipp für Fischliebhaber, was auch jeden Tag ersichtlich ist, dass sich mit einer sich bildenden Schlange abzeichnet. Fischliebhaber haben hier ihr Einkaufstempel gefunden, Fisch in bester Qualität, zum Verzehr vor Ort, aber auch zum Mitnehmen bietet sich die Möglichkeit. Die Gäste bzw auch die Medien und Gazetten der Stadt berichteten in höchsten Tönen über den sagenhaften Genuss, der dort angebotenen Speisen. Unüberhörbar ist ein “Lecker” zu hören.

Immer am zweiten und vierten Mittwoch des Monats ab 20:00 Uhr finden offene Musikabende statt. Im Barbereich der Brauerei “Brewbaker” unter anderem mit Steve & The Mix. Sehen Sie selbst, dass auch die Sitzmöglichkeiten sehr innovativ gestaltet sind. Einfach einzigartig.

Das Herold – Bad

Das Herold – Bad befindert sich an der Ecke Jonasstraße und Arminiusstraße – Arminiusstraße 2.

Die Praxis wird seit etwa 1982 von Herrn Karl-Heinz Lenker geführt. Das Angebotsspektrum liegt bei Krankenmassagen, Physiotherapie und Medizinische Bäder.

Spezielle Angebote wären: Stangerbad, Medi – Taping, Dorn – Therapie, Cellulite – Therapie, Fangopackung, Fussreflexzonenmassage, Lymphdrainage, Bindegewebsmassagen.
Das Stangerbad – hydroelektrische Vollbad ist eine Kombination aus einem Wannenvollbad und der Nutzung von konstanten Gleichstrom. Durch die unter Stromeinwirkung wandernden Ionen bildet sich Wärme, die eine Erweiterung der Blutgefäße und eine deutliche Verbesserung der Durchblutung zur Folge hat. Eine sinnvolle Anwendung wäre es bei funktionellen Störungen des Nervensystems, Neuralgien und Lähmungserscheinungen.
Die Praxis ist von Montag – Freitag in der Zeit von 08:00 – 18:00 Uhr geöffnet, Mittwoch geschlossen. Hausbesuche sind möglich.

Die Galerie Nord

Für das kulturelle und kreative Leben bietet die Galerie Nord im Haus Brüder Grimm auf der Turmstraße 75 jegliche Möglichkeiten, wie z.B. Vernissagen nationaler Künstler, Mediengestalter, Grafiker und Maler. Der künstlerische Leiter und Direktor der Galerie Nord vom Kunstverein ist Dr. Ralf F. Hartmann.

Die Ausstellungen laufen meistens etwa 3 Monate. Die Galerie trägt sich über ehrenamtliche Mitarbeiter. Zuletzt haben junge Künstler aus Leipzig ihre Exponate unterschiedlichster Richtungen ausgestellt. Zum momentanen Zeitpunkt ist eine alte Hollywoodschaukel vor der Galerie positioniert, als Sinnbild von Kindheitserinnerungen und sie in uns wachrüttelt. Bei der Ausstellung geht es um die Frage, was unsere Welt in einer Nachwendezeit ausmacht. Gemeint ist hier die Zeit nach der deutschen Wiedervereinigung. Nebe und Burger, Jahrgang 1982 und 1979 sind in Ostdeutschland aufgewachsen.

Die Ausstellung trägt den Namen “Der romantische Egoist”. Hier wurde die Stimmung unterschiedlicher Lebenslagen und Orte in den Vordergrund gerückt ohne einen festen roten Faden zuzuordnen. Sei es, zum Beispiel, der einfallende Sonnenstrahl durch die Baumkronen im Park. Das vermittelt eine beinahe rege Stimmung in einer so sonst beschaulichen Szene. Es sollen die Spannungen zwischen Aufbruch und Melancholie anschaulich übermittelt werden. Beide Künstler drücken es in unterschiedlichen Darstellungen aus. Sebastian Nebe und Sebastian Burger , beide Meisterschüler an der Hochschule für Grafik und Buchkunst lehnen sich hier an den Roman “Diesseits vom Paradies” von F. Scott Fitzgerald. Der Autor veröffentlichte das Buch 1920 und beschrieb die Stimmungslage der jungen Generation nach dem Ersten Weltkrieg. Nebes Darstellung macht sich an einer Thüringer Ferienhütte fest, die in allen Werken fortwährend auftaucht. Burger stellt in seinen grafischen Serien eher skurile Traumgestalten an der Grenze zwischen Realität und Fiktion dar. Dem Blick auf die Vergangenheit verleiht er einen bedrohlichen Aspekt. Die Künstler Nebe und Burger holen somit, auf ihre Art, ihre Vergangenheit in unsere Welt. Der Besuch dieser kleinen angesagten Galerie ist sehr empfehlenswert.

Das Rathaus Tiergarten

Das Rathaus Tiergarten am Mathilde-Jacob-Platz auf der Turmstraße ist etwa 220 Meter vom Objekt entfernt. Nach Verlassen des Objektes gehen sie links – die Bremer Straße entlang, über die Bugenhagener Straße bis zur Turmstraße, dann links und etwa 40 Meter geradeaus.

Das Rathaus Tiergarten steht unter Denkmalschutz, den Bau entwarf der Stadtbaudirektor Richard Ermisch und die Errichtung erfolgte von 1935 – 1937.

Das Rathaus hat für sie geöffnet von:

Montag 08:00 – 15:00 Uhr
Dienstag und Donnerstag 11:00 – 18:00 Uhr
Mittwoch und Freitag 08:00 – 13:00 Uhr
Samstag 09:00 – 13:00 Uhr

Der Zugang zum Rathaus ist vollkommen barrierefrei zugänglich. Er erfolgt durch die Benutzung eines barrierefreien Aufzugs. Im Haus selbst gibt es im ersten und zweiten Stock ein barrierfreies WC.

Die Seniorenvertretung für Berlin – Mitte hat ihren Sitz im Rathaus und hat für Sie am ersten und vierten Mittwoch des Monats in der Zeit von 15:00 bis 16:30 Uhr ein offenes Ohr für ihre Belange. Zimmer 206 / 2. Obergeschoss

Telefon: 0175 / 205 28 61

Sollten Sie sich in dieser Vertretung einbringen wollen, können Sie sich im Ehrenamtsbüro melden.

Tel.: +49 (0) 30 – 901 84 33 61

Die “Heilands – Kirche”

Die “Heilands – Kirche” in der Thusnelda Allee, gegenüber vom Rathaus, ist für gemeinsame Unternehmungen in Gesellschaft bei Senioren sehr beliebt. Sie liegt in der kürzesten Allee von Berlin. Die Thusnelda Allee ist 50 Meter lang. Sie wurde von 1892 – 94 erbaut und am 20.Juni 1894 eingeweiht.

Jeden Donnerstag tagt der Seniorenkreis. Dienstags werden gemeinsame Unternehmungen getätigt, wie der Erlebnis – Tag. Gemeinsam beratschlagt man sich über ein eventuelles Ausflugziel, dass für jeden einzelnen interessant sein könnte. Nennenswerte Erlebnis – Tage, die schon veranstaltet wurden sind z.B.:
Sissi – Wahrheit oder Mythos
Britzer Garten
Zeitweise werden Kunstausstellungen in der Kirche abgehalten.

Die Turmstraße

Die Turmstraße erstreckt sich von der Huttenstraße bis zur Rathenower Straße und hat eine Länge von etwa 1900 Meter. Geschäfte der unterschiedlichsten Branchen sind auf ihr ansässig. Sie bietet sich absolut zum Shopping – Bummel an. Vom Reformhaus, Optiker, Sanitätshaus, Schuhladen, Bekleidungsdiscounter, Boutiquen und Discounter für den täglichen Bedarf sind auf der Turmstraße vor Ort und bieten ihre Waren und Dienstleistungen an.

Für Bankgeschäfte sind die Banken Commerzbank, Sparkasse und Targo – Bank auf der Turmstraße angesiedelt.

Der Fischstand “Flying Fisch” offeriert ihnen jeden Tag neue und frische Qualität. In der Markthalle befindet sich auch ein Fischstand, der einen sehr guten Ruf genießt.

Symbolbild S-Bahn
S41 Richtung gegen den Uhrzeigersinn, Bahnhof Beusselstraße

Einsteigen im hinteren Waggon in Fahrtrichtung. Aussteigen bis zum Blindenleitstreifen, 90 Grad links, den Leitstreifen folgen bis zum Rechtsknick, 90 Grad rechts bis Metallriffelplatte. 90 Grad links, etwa 2 Meter geradeaus bis zur Treppe aufwärts, erste und letzte Stufe horizontal markiert, Handlauf durchgängig links. 12 Stufen aufwärts bis zum Absatz der etwa 1,5 Meter breit ist. Weitere 13 Stufen nutzen bis zum nächsten Absatz, den Handlauf folgend weitere 9 Stufen aufwärts bis zum Absatz. Jetzt 5 Meter geradeaus bis zur farbgeteilten Metallglastür, nach außen öffnend. Sie befinden sich am Ausgang S Bahnhof Beusselstraße. Etwa 3 Meter geradeaus, 90 Grad rechts, etwa 3 Meter geradeaus bis zum Einsstieg in die Buslinie 123, TXL.

Bus einfügen – Curryeck

Achtung, beim Einstieg kreuzt Fahrradweg.

Gehen sie 90 Grad rechts, Fußgängerweg etwa 6 Meter breit ( rechts und links etwa 2 Meter Mosaikbepflasterung und etwa 2 Meter Platten), etwa 95 Meter geradeaus bis zur Überquerung der Arminiusstraße, keine Ampelanlage.

Bitte fließenden Verkehr beachten.

Rechts und links Poller, abgesenkter Bordstein, Fahrbahn ist etwa 12 Meter breit. Auf der anderen Straßenseite angekommen, abgesenkter Bordstein, Fußgängerweg rechts und links etwa 1,5 Meter breite Mosaikbepflasterung und Platten etwa 2 Meter. Sie gehen etwa 15 Meter geradeaus, Vorsicht, links eine etwa 3 Meter breite Baumscheibe mit Plattenerhöhung durch Wurzelauswucherung. Weiter etwa 10 Meter geradeaus, Vorsicht, eine etwa 3 Meter breite Baumscheibe. Weiter etwa 19 Meter geradeaus, Vorsicht, links wieder eine etwa 3 Meter breite Baumscheibe. Sie gehen weiter etwa 13 Meter geradeaus, rechtsseitig eine etwa 7 Meter breite Ausfahrt ohne Belagwechsel, bitte Unebenheiten des Gehweges beachten, nach Ausfahrt Belagwechsel. Weiter etwa 27 Meter geradeaus bis zur Straßenüberquerung der Bugenhagener Straße, abgesenkter Bordstein, keine Ampelanlage.

Bitte fließenden Verkehr beachten.

Die Fahrbahn ist aus Kopfsteinpflaster und etwa 11 Meter breit. Auf der anderen Straßenseite angekommen, Vorsicht, rechts und links Poller, abgesenkter Bordstein. Weiter etwa 13 Meter geradeaus, dann rechts eine etwa 2 Meter breite Baumscheibe, Gehweg nur etwa 2 Meter breit. Auf dem weiteren Weg beachten Sie bitte die etwa alle 3 Meter etwa 1,5 Meter breiten Kästen mit Bepflanzungen, die etwa 50 Zentimeter hoch sind, dass ergibt eine Entfernung von etwa 14 Metern. Weiter geradeaus etwa 13 Meter, dann beginnt eine Einfassung in etwa 19 Meter geradeaus. Nun rechts eine etwa 5 Meter breite Ausfahrt auf Plattenweg, zur Orietierung rechts und links kleines Kopfsteinpflaster. Etwa 4 Meter geradeaus, beginnt eine Einzäunung des Objektes, etwa 27 Meter geradeaus, es folgt eine etwa 4 Meter breite Ausfahrt des Hinterhofes und des Zuganges 65b. Weiter geradeaus etwa 55 Meter, rechts durchgehende Bepflanzung. 90 Grad rechts etwa 10 Meter geradeaus, Sie sind am Eingang 65. Sie müssen dann 7 Stufen einer Treppe bewältigen, rechts Metallhandlauf, ohne Markierung. Sie sind im Objekt angekommen.

Zurück zur Auswahl Wegbeschreibungen
Seitenanfang

Symbolbild S-Bahn
S42 Richtung im Uhrzeigersinn, Bahnhof Beusselstraße

Einsteigen im vorderen Waggon in Fahrtrichtung. Aussteigen bis zum Blindenleitstreifen. 90 Grad rechts, den Leitstreifen folgen bis zum Linksknick. 90 Grad links, etwa 1 Meter bis zur Metallriffelplatte. 90 Grad rechts, etwa 2 Meter bis zur Treppe aufwärts, erste und letzte Stufe sind horizontal markiert, rechts ein durchgängiger Handlauf. 12 Stufen bis 1,5 Meter breiten Absatz, weitere 13 Stufen bis zum nächsten Absatz. Den Handlauf folgend weitere 9 Stufen aufwärts bis zum Absatz, dann etwa 4,5 Meter geradeaus bis zur farblich abgeteilten Metallglastür, nach außen öffnend. Sie befinden sich an der Haltestelle S Bahnhof Beusselstraße. Nun 3 Meter geradeaus, 90 Grad rechts, etwa 3 Meter geradeaus bis zum Einstieg in die Buslinie 123, TXL.

Achtung, beim Einstieg kreuzt Fahrradweg.

Bus einfügen – Curryeck

Gehen Sie 90 Grad rechts, Fußgängerweg etwa 6 Meter breit ( rechts und links etwa 2 Meter Mosaikbepflasterung und etwa 2 Meter Platten), etwa 95 Meter geradeaus bis zur Überquerung der Arminiusstraße, keine Ampelanlage.

Bitte fließenden Verkehr beachten.

Rechts und links Poller, abgesenkter Bordstein, Fahrbahn ist etwa 12 Meter breit. Auf der anderen Straßenseite angekommen, abgesenkter Bordstein, Fußgängerweg rechts und links etwa 1,5 Meter breite Mosaikbepflasterung und Platten etwa 2 Meter. Sie gehen etwa 15 Meter geradeaus. Vorsicht, links eine etwa 3 Meter breite Baumscheibe mit Plattenerhöhung durch Wurzelauswucherung. Weiter etwa 10 Meter geradeaus. Vorsicht, eine etwa 3 Meter breite Baumscheibe. Weiter etwa 19 Meter geradeaus. Vorsicht, links wieder eine etwa 3 Meter breite Baumscheibe. Sie gehen weiter etwa 13 Meter geradeaus, rechtsseitig eine etwa 7 Meter breite Ausfahrt ohne Belagwechsel, bitte Unebenheiten des Gehweges beachten, nach Ausfahrt Belagwechsel. Jetzt etwa 27 Meter geradeaus bis zur Straßenüberquerung der Bugenhagener Straße, abgesenkter Bordstein, keine Ampelanlage.

Bitte fließenden Verkehr beachten.

Die Fahrbahn ist aus Kopfsteinpflaster und etwa 11 Meter breit. Auf der anderen Straßenseite angekommen Vorsicht, rechts und links Poller, abgesenkter Bordstein. Weiter etwa 13 Meter geradeaus, dann rechts eine etwa 2 Meter breite Baumscheibe, Gehweg nur etwa 2 Meter breit. Auf dem weiteren Weg beachten Sie bitte die etwa alle 3 Meter etwa 1,5 Meter breiten Kästen mit Bepflanzungen, die etwa 50 Zentimeter hoch sind, dass ergibt eine Entfernung von etwa 14 Meter. Weiter geradeaus etwa 13 Meter, dann beginnt eine Einfassung in etwa 19 Meter geradeaus. Dann rechts eine etwa 5 Meter breite Ausfahrt auf Plattenweg, zur Orietierung rechts und links kleines Kopfsteinpflaster, etwa 4 Meter geradeaus beginnt eine Einzäunung des Objektes, weitere 27 Meter geradeaus. Es folgt eine etwa 4 Meter breite Ausfahrt des Hinterhofes und des Zuganges 65b, weiter geradeaus etwa 55 Meter, rechts durchgehende Bepflanzung. 90 Grad rechts dann etwa 10 Meter geradeaus. Sie sind am Eingang 65. Sie müssen dann 7 Stufen einer Treppe bewältigen, rechts Metallhandlauf, ohne Markierung, Sie sind im Objekt angekommen.

Zurück zur Auswahl Wegbeschreibungen
Seitenanfang

Symbolbild U-Bahn
U9 Richtung Rathaus Steglitz, Bahnhof Turmstraße

In Fahrtrichtung hinten einsteigen. Nach Ausstieg 90 Grad rechts, Blindenleitstreifen folgen bis Rechtsknick. 90 Grad rechts, etwa 4 Meter geradeaus bis zum Aufmerksamkeitsfeld. 90 Grad links, Treppe aufwärts, Holzhandlauf rechts, erste und letzte Stufe horizontal markiert. 3 mal 12 Stufen aufwärts mit 2 mal etwa 1,5 Meter breiten Absatz bis Rillenplatten. 3 Meter geradeaus, 90 Grad rechts dann 4 Meter geradeaus, 90 Grad rechts und 11 Meter geradeaus bis zur aufwärts führenden Treppe. Holzhandlauf rechts, erste und letzte Stufe horizontal markiert, 7 Stufen, Absatz etwa 1 Meter breit. 18 Stufen aufwärts bis Gitterrost, etwa 6 Meter geradeaus, 90 Grad links und 22 Meter geradeaus. Orientierung am linksseitigen Mosaikpflaster. Sie sind an der Bushaltestelle angekommen. 90 Grad rechts und etwa 3 Meter geradeaus bis zum Einstieg in die Buslinien 101, 123 und M27.

Sie fahren 1 Station und steigen Haltestelle Rathaus Tiergarten aus.

Aussteigen, Sie halten sich links, geradeaus über Mosaikpflaster – etwa 1 Meter breit, dann etwa 1 Meter Plattenweg. Vorsicht, bei etwa 5 Meter Baumscheibe. Geht über 5 Meter Breite, dann links Mosaikpflaster, links stehen 8 Poller im Abstand von etwa 1 Meter, weiter etwa 6 Meter geradeaus. Beim 7. Poller wieder Baumscheibe über etwa 3 Meter Breite. Weiter etwa 16 Meter geradeaus, es folgt eine weitere Baumscheibe mit etwa 2 Meter Breite, weiter etwa 3 Meter geradeaus auf Plattenweg, Vorsicht, linksseitig Parkautomat. Weiter auf Plattenweg etwa 18 Meter, dann gehen sie 90 Grad rechts, Fußgängerweg etwa 6 Meter breit ( rechts und links etwa 2 Meter Mosaikbepflasterung und etwa 2 Meter Platten), etwa 95 Meter geradeaus bis zur Überquerung der Arminiusstraße, keine Ampelanlage.

Bitte fließenden Verkehr beachten.

Rechts und links Poller, abgesenkter Bordstein, Fahrbahn ist etwa 12 Meter breit. Auf der anderen Straßenseite angekommen, abgesenkter Bordstein, Fußgängerweg rechts und links etwa 1,5 Meter breite Mosaikbepflasterung und Platten etwa 2 Meter. Sie gehen etwa 15 Meter geradeaus, Vorsicht, links eine etwa 3 Meter breite Baumscheibe mit Plattenerhöhung durch Wurzelauswucherung. Weiter etwa 10 Meter geradeaus. Vorsicht: Eine etwa 3 Meter breite Baumscheibe. Weiter etwa 19 Meter geradeaus. Vorsichtig links, weil erneut eine etwa 3 Meter breite Baumscheibe folgt. Sie gehen weiter etwa 13 Meter geradeaus, rechtsseitig eine etwa 7 Meter breite Ausfahrt ohne Belagwechsel. Bitte Unebenheiten des Gehweges beachten. Nach Ausfahrt Belagwechsel. Weiter etwa 27 Meter geradeaus bis zur Straßenüberquerung der Bugenhagener Straße, abgesenkter Bordstein, keine Ampelanlage,

Bitte fließenden Verkehr beachten.

Die Fahrbahn ist aus Kopfsteinpflaster und etwa 11 Meter breit. Auf der anderen Straßenseite angekommen Vorsicht, rechts und links Poller, abgesenkter Bordstein. Weiter etwa 13 Meter geradeaus, dann rechts eine etwa 2 Meter breite Baumscheibe. Gehweg nur etwa 2 Meter breit. Auf dem weiteren Weg beachten Sie bitte die etwa alle 3 Meter 1,5 Meter breiten Kästen mit Bepflanzungen, die etwa 50 Zentimeter hoch sind. Das ergibt eine Entfernung von etwa 14 Meter. Weiter geradeaus etwa 13 Meter, dann beginnt eine Einfassung von etwa 19 Meter geradeaus, dann rechts eine etwa 5 Meter breite Ausfahrt auf Plattenweg. Zur Orientierung rechts und links kleines Kopfsteinpflaster. Nach 4 Meter geradeaus beginnt eine Einzäunung des Objektes. Jetzt 27 Meter geradeaus, es folgt eine 4 Meter breite Ausfahrt des Hinterhofes und des Zuganges 65b. Weiter geradeaus etwa 55 Meter, rechts durchgehende Bepflanzung. 90 Grad rechts etwa 10 Meter geradeaus, Sie sind am Eingang 65. Sie müssen dann 7 Stufen einer Treppe bewältigen, rechts Metallhandlauf, ohne Markierung, Sie sind am Objekt angekommen.

Zurück zur Auswahl Wegbeschreibungen
Seitenanfang

Symbolbild U-Bahn
U9 Richtung Osloer Straße, Bahnhof Turmstraße

In Fahrtrichtung vorn einsteigen. Nach Ausstieg 90 Grad links, Blindenstreifen folgen bis Linksknick, 90 Grad links, etwa 4 Meter geradeaus bis zum Aufmerksamkeitsfeld. 90 Grad rechts, Treppe aufwärts, Holzhandlauf rechts, erste und letzte Stufe horizontal markiert. 3 mal 12 Stufen aufwärts mit 2 mal etwa 1,5 Meter breiten Absatz bis Rillenplatten. 3 Meter geradeaus, 90 Grad links, etwa 4 Meter geradeaus, 90 Grad links, etwa 11 Meter geradeaus bis zur aufwärts führenden Treppe, Holzhandlauf links, erste und letzte Stufe horizontal markiert, 7 Stufen, Absatz etwa 1 Meter breit, 18 Stufen aufwärts bis Gitterrost, etwa 6 Meter geradeaus, 90 Grad links, etwa 22 Meter geradeaus, Orientierung am linksseitigen Mosaikpflaster, Sie sind an der Bushaltestelle angekommen, 90 Grad rechts, etwa 3 Meter geradeaus bis zum Einstieg in die Buslinie 101, 123 und M27,

Sie fahren 1 Station und steigen Haltestelle Rathaus Tiergarten aus.

Aussteigen, Sie halten sich links, geradeaus über Mosaikpflaster, 1 Meter breit, dann 1 Meter Plattenweg, Vorsicht: Baumscheibe geht über 5 Meter Breite. Dann links Mosaikpflaster, links stehen 8 Poller im Abstand von 1 Meter, weiter etwa 6 Meter geradeaus. Beim 7. Poller wieder Baumscheibe über 3 Meter Breite, weiter etwa 16 Meter geradeaus. Es folgt eine weitere Baumscheibe mit 2 Meter Breite, weiter etwa 3 Meter geradeaus auf Plattenweg. Vorsicht, linksseitig Parkautomat. Weiter auf Plattenweg etwa 18 Meter, dann gehen Sie 90 Grad rechts, Fußgängerweg etwa 6 Meter breit, rechts und links 2 Meter Mosaikbepflasterung und 2 Meter Platten. Jetzt 95 Meter geradeaus bis zur Überquerung der Arminiusstraße, keine Ampelanlage.

Bitte fließenden Verkehr beachten.

Rechts und links Poller, abgesenkter Bordstein. Fahrbahn ist etwa 12 Meter breit. Auf der anderen Straßenseite angekommen, abgesenkter Bordstein, Fußgängerweg rechts und links mit etwa 1,5 Meter breiter Mosaikbepflasterung und Platten etwa 2 Meter. Sie gehen etwa 15 Meter geradeaus. Vorsicht, links eine etwa 3 Meter breite Baumscheibe mit Plattenerhöhung durch Wurzelauswucherung. Weiter etwa 10 Meter geradeaus, Vorsicht, eine etwa 3 Meter breite Baumscheibe. Nun etwa 19 Meter geradeaus, Vorsicht, links wieder eine etwa 3 Meter breite Baumscheibe. Sie gehen weiter etwa 13 Meter geradeaus, rechtsseitig eine etwa 7 Meter breite Ausfahrt ohne Belagwechsel. Bitte Unebenheiten des Gehweges beachten. Nach Ausfahrt Belagwechsel, weiter etwa 27 Meter geradeaus bis zur Straßenüberquerung der Bugenhagener Straße, abgesenkter Bordstein, keine Ampelanlage.

Bitte fließenden Verkehr beachten.

Die Fahrbahn ist aus Kopfsteinpflaster und etwa 11 Meter breit. Auf der anderen Straßenseite angekommen, Vorsicht, rechts und links Poller, abgesenkter Bordstein. Weiter etwa 13 Meter geradeaus, dann rechts eine etwa 2 Meter breite Baumscheibe. Gehweg nur etwa 2 Meter breit, auf dem weiteren Weg beachten Sie bitte die alle 3 Meter etwa 1,5 Meter breiten Kästen mit Bepflanzungen, die etwa 50 Zentimeter hoch sind. Das ergibt eine Entfernung von etwa 14 Meter. Weiter geradeaus etwa 13 Meter, hier beginnt eine Einfassung in etwa 19 Meter geradeaus. Dann rechts eine etwa 5 Meter breite Ausfahrt auf Plattenweg, zur Orietierung rechts und links kleines Kopfsteinpflaster. Etwa 4 Meter geradeaus beginnt eine Einzäunung des Objektes, weitere 27 Meter geradeaus, es folgt eine 4 Meter breite Ausfahrt des Hinterhofes und des Zuganges 65b. Weiter geradeaus etwa 55 Meter, rechts durchgehende Bepflanzung. 90 Grad rechts etwa 10 Meter geradeaus, Sie sind am Eingang 65, Sie müssen dann 7 Stufen einer Treppe bewältigen, rechts Metallhandlauf, ohne Markierung, Sie sind im Objekt angekommen.

Zurück zur Auswahl Wegbeschreibungen
Seitenanfang

Symbolbild Metrobus
M27 Richtung U-Bahnhof Jungfernheide, Haltestelle Rathaus Tiergarten

Symbolbild Bus
101 Richtung Zehlendorf / Sachtlebenstraße,
123 Richtung Saatwinkler Damm, Haltestelle Rathaus Tiergarten

Aussteigen, Sie halten sich links. Geradeaus über Mosaikpflaster, 1 Meter breit, dann 1 Meter Plattenweg. Baumscheibe geht über 5 Meter Breite. Links Mosaikpflaster. Links stehen auch 8 Poller im Abstand von etwa 1 Meter. Weiter etwa 6 Meter geradeaus. Beim 7. Poller wieder Baumscheibe über etwa 3 Meter Breite, weiter etwa 16 Meter geradeaus. Es folgt eine weitere Baumscheibe mit etwa 2 Meter Breite. Weiter etwa 3 Meter geradeaus auf Plattenweg. linksseitig Parkautomat. Weiter auf Plattenweg etwa 18 Meter, dann gehen sie 90 Grad rechts. Fußgängerweg etwa 6 Meter breit ( rechts und links 2 Meter Mosaikbepflasterung und 2 Meter Platten), etwa 95 Meter geradeaus bis zur Überquerung der Arminiusstraße, keine Ampelanlage. Bitte fließenden Verkehr beachten. Rechts und links Poller, abgesenkter Bordstein. Fahrbahn ist etwa 12 Meter breit. Auf der anderen Straßenseite angekommen, abgesenkter Bordstein, Fußgängerweg rechts und links etwa 1,5 Meter breite Mosaikbepflasterung und Platten etwa 2 Meter breit. Sie gehen etwa 15 Meter geradeaus. Links eine etwa 3 Meter breite Baumscheibe mit Plattenerhöhung durch Wurzelauswucherung. Weiter etwa 10 Meter geradeaus. Vorsicht, eine etwa 3 Meter breite Baumscheibe. Weiter etwa 19 Meter geradeaus. Vorsicht, links wieder eine etwa 3 Meter breite Baumscheibe. Sie gehen weiter etwa 13 Meter geradeaus, rechtsseitig eine etwa 7 Meter breite Ausfahrt ohne Belagwechsel, bitte Unebenheiten des Gehweges beachten. Nach Ausfahrt Belagwechsel. Weiter etwa 27 Meter geradeaus bis zur Straßenüberquerung der Bugenhagener Straße, abgesenkter Bordstein, keine Ampelanlage. Bitte fließenden Verkehr beachten. Die Fahrbahn ist aus Kopfsteinpflaster und etwa 11 Meter breit. Auf der anderen Straßenseite angekommen, rechts und links Poller, abgesenkter Bordstein. Weiter etwa 13 Meter geradeaus, dann rechts eine etwa 2 Meter breite Baumscheibe, Gehweg nur etwa 2 Meter breit. Auf dem weiteren Weg beachten Sie bitte die etwa alle 3 Meter etwa 1,5 Meter breiten Kästen mit Bepflanzungen die etwa 50 Zentimeter hoch sind. Das ergibt eine Entfernung von etwa 14 Meter. Weiter geradeaus etwa 13 Meter, dann beginnt eine Einfassung in etwa 19 Meter geradeaus, dann rechts eine etwa 5 Meter breite Ausfahrt auf Plattenweg, zur Orietierung rechts und links kleines Kopfsteinpflaster. Etwa 4 Meter geradeaus beginnt eine Einzäunung des Objektes, etwa 27 Meter geradeaus, es folgt eine etwa 4 Meter breite Ausfahrt des Hinterhofes und des Zuganges 65b. Weiter geradeaus etwa 55 Meter, rechts durchgehende Bepflanzung. 90 Grad rechts etwa 10 Meter geradeaus, Sie sind am Eingang 65. Sie müssen dann 7 Stufen einer Treppe bewältigen, rechts Metallhandlauf, ohne Markierung, Sie sind im Objekt angekommen.

Zurück zur Auswahl Wegbeschreibungen
Seitenanfang

Symbolbild Metrobus
M27 Richtung S + U-Bahnhof Pankow, Haltestelle Rathaus Tiergarten

Symbolbild Bus
101 Richtung U-Bahnhof Turmstraße,
123 Richtung Alexanderplatz, Haltestelle Rathaus Tiergarten

Dann gehen Sie 90 Grad rechts. Fußgängerweg etwa 6 Meter breit ( rechts und links 2 Meter Mosaikbepflasterung und 2 Meter Platten), etwa 95 Meter geradeaus bis zur Überquerung der Arminiusstraße, keine Ampelanlage. Bitte fließenden Verkehr beachten. Rechts und links Poller, abgesenkter Bordstein, Fahrbahn ist etwa 12 Meter breit. Auf der anderen Straßenseite angekommen, abgesenkter Bordstein, Fußgängerweg rechts und links etwa 1,5 Meter breite Mosaikbepflasterung und Platten etwa 2 Meter. Sie gehen etwa 15 Meter geradeaus. Öinks eine etwa 3 Meter breite Baumscheibe mit Plattenerhöhung durch Wurzelauswucherung, weiter etwa 10 Meter geradeaus. Eine etwa 3 Meter breite Baumscheibe. Weiter etwa 19 Meter geradeaus. Links wieder eine etwa 3 Meter breite Baumscheibe. Sie gehen weiter etwa 13 Meter geradeaus, rechtsseitig eine etwa 7 Meter breite Ausfahrt ohne Belagwechsel, bitte Unebenheiten des Gehweges beachten. Nach Ausfahrt Belagwechsel, weiter etwa 27 Meter geradeaus bis zur Straßenüberquerung der Bugenhagener Straße, abgesenkter Bordstein, keine Ampelanlage. Bitte fließenden Verkehr beachten. Die Fahrbahn ist aus Kopfsteinpflaster und etwa 11 Meter breit. Auf der anderen Straßenseite angekommen, rechts und links Poller, abgesenkter Bordstein. Weiter etwa 13 Meter geradeaus, dann rechts eine etwa 2 Meter breite Baumscheibe, Gehweg nur etwa 2 Meter breit. Auf dem weiteren Weg beachten Sie bitte die etwa alle 3 Meter etwa 1,5 Meter breiten Kästen mit Bepflanzungen, die etwa 50 Zentimeter hoch sind. Das ergibt eine Entfernung von etwa 14 Meter. Weiter geradeaus etwa 13 Meter, dann beginnt eine Einfassung in etwa 19 Meter geradeaus. Jetzt rechts eine etwa 5 Meter breite Ausfahrt auf Plattenweg, zur Orietierung rechts und links kleines Kopfsteinpflaster, etwa 4 Meter geradeaus beginnt eine Einzäunung des Objektes. Nun 27 Meter geradeaus, es folgt eine etwa 4 Meter breite Ausfahrt des Hinterhofes und des Zuganges 65b. Weiter geradeaus etwa 55 Meter, rechts durchgehende Bepflanzung. 90 Grad rechts und etwa 10 Meter geradeaus. Sie sind am Eingang 65. Sie müssen dann 7 Stufen einer Treppe bewältigen, rechts Metallhandlauf, ohne Markierung, Sie sind im Objekt angekommen.

Zurück zur Auswahl Wegbeschreibungen
Seitenanfang

Symbolbild S-Bahn
S41 Ringbahn im Uhrzeigersinn,
S42 Ringbahn gegen den Uhrzeigersinn, Bahnhof Beusselstraße

Mittig einsteigen, Fahrstuhl befindet sich mittig, barrierefreier Zugang, Ausgang S-Bahnhof Beusselstraße, rechts etwa 33 Meter geradeaus auf Gehwegplatten bis zur taktil akustischen Ampelanlage mit abgesenkten Bordstein Beusselbrücke, Straßenüberquerung erfolgt in 2 Etappen mit Mittelinsel, links etwa 45 Meter geradeaus bis zum Bus, weiter mit den Buslinien 106, 123 und TXL.

Etwa XX Meter geradeaus, dann biegen Sie in die nächste Straße rechts ein, das ist die Bremer Straße, gehen entlang dem Plattenweg etwa xx Meter bis zur Straßenüberquerung Arminiusstraße, abgesenkter Bordstein, auf der anderen Straßenseite angekommen, weiter bis zur nächsten Straßenüberquerung etwa xx Meter, abgesenkter Bordstein, Sie überqueren die Bugenhagener Straße, auf der anderen Straßenseite angekommen geht es weiter etwa XX Meter bis zur nächsten Ecke Bremer / Wiclefstraße, halten Sie sich rechts, der Eingang des Objektes liegt direkt an der Ecke, wenn Sie sie etwa 10 Meter geradeaus gehen gelangen Sie an eine Treppe, Sie sind am Objekt angekommen.

Zurück zur Auswahl Wegbeschreibungen
Seitenanfang

Symbolbild U-Bahn
U9 Richtung Osloer Straße – Rathaus Steglitz, Bahnhof Turmstraße

In den vorderen Waggon einsteigen, etwa 8 Meter geradeaus, links halten, Fahrstuhl mit Ansage, barrierefreier Aufzug, aussteigen auf Mittelinsel, Fahrbahnüberquerung der Turmstraße links, Ampel ohne Signal, voll abgesenkter Bordstein, dann rechts halten, etwa xx Meter auf Plattenweg bis zur Bushaltestelle, in die Buslinien 101,123 und M27 einsteigen, Sie fahren eine Station, Haltestelle Rathaus Tiergarten aussteigen, dann halten Sie sich links, etwa xx Meter geradeaus, dann biegen Sie in die nächste Straße rechts ein, das ist die Bremer Straße, gehen entlang dem Plattenweg etwa xx Meter bis zur Straßenüberquerung Arminiusstraße, abgesenkter Bordstein, auf der anderen Straßenseite angekommen, weiter bis zur nächsten Straßenüberquerung etwa xx Meter, abgesenkter Bordstein, Sie überqueren die Bugenhagener Straße, auf der anderen Straßenseite angekommen geht es weiter etwa 95 Meter bis zur nächsten Ecke Bremer / Wiclefstraße, halten Sie sich rechts, der Eingang des Objektes liegt direkt an der Ecke, wenn Sie sie etwa 10 Meter geradeaus gehen gelangen Sie an eine Treppe, Sie sind am Objekt angekommen.

Zurück zur Auswahl Wegbeschreibungen
Seitenanfang

Symbolbild Metrobus
M27 Richtung U-Bahnhof Jungfernheide, Haltestelle Rathaus Tiergarten

Symbolbild Bus
101 Richtung Zehlendorf,
123 Richtung Saatwinkler Damm, Haltestelle Rathaus Tiergarten

Aussteigen, Sie halten sich links und gehen etwa XX Meter geradeaus, dann biegen Sie in die nächste Straße rechts ein, das ist die Bremer Straße, gehen entlang dem Plattenweg etwa xx Meter bis zur Straßenüberquerung Arminiusstraße, abgesenkter Bordstein, auf der anderen Straßenseite angekommen, weiter bis zur nächsten Straßenüberquerung etwa xx Meter, abgesenkter Bordstein, Sie überqueren die Bugenhagener Straße, auf der anderen Straßenseite angekommen geht es weiter etwa XX Meter bis zur nächsten Ecke Bremer / Wiclefstraße, halten Sie sich rechts, der Eingang des Objektes liegt direkt an der Ecke, wenn Sie sie etwa 10 Meter geradeaus gehen gelangen Sie an eine Treppe, Sie sind am Objekt angekommen.

Zurück zur Auswahl Wegbeschreibungen
Seitenanfang

Symbolbild Metrobus
M27 Richtung S+U-Bahnhof Pankow, Haltestelle Rathaus Tiergarten

Symbolbild Bus
101 Richtung U-Bahnhof Turmstraße,
123 Richtung Robert-Koch-Platz, Haltestelle Rathaus Tiergarten

Aussteigen, links halten bis zur nächsten taktil akustischen Ampelanlage mit abgesenkten Bordstein, Sie überqueren die Turmstraße in 2 Etappen, auf der anderen Straßenseite angekommen halten Sie sich links und gehen etwa XX Meter geradeaus, dann biegen Sie in die nächste Straße rechts ein, das ist die Bremer Straße, gehen entlang dem Plattenweg etwa xx Meter bis zur Straßenüberquerung Arminiusstraße, abgesenkter Bordstein, auf der anderen Straßenseite angekommen, weiter bis zur nächsten Straßenüberquerung etwa xx Meter, abgesenkter Bordstein, Sie überqueren die Bugenhagener Straße, auf der anderen Straßenseite angekommen geht es weiter etwa XX Meter bis zur nächsten Ecke Bremer / Wiclefstraße, halten Sie sich rechts, der Eingang des Objektes liegt direkt an der Ecke, wenn Sie sie etwa 10 Meter geradeaus gehen gelangen Sie an eine Treppe, Sie sind am Objekt angekommen.

Zurück zur Auswahl Wegbeschreibungen
Seitenanfang

Related Posts

Leave a Reply