Zielmobil > Wohnen im Alter > Seniorenwohnhaus Westphalweg

Westphalweg 7
12109 Berlin – Mariendorf

Tel.: +49 (0) 30 – 47 08 14 18
Fax: +49 (0) 30 – 47 08 16 00

E-Mail: k.mahdjour@gewobag
Internet: http://gewobag.de/

Träger

GEWOBAG Geschäftsstelle Kreuzberg

Prinzenstraße 19
10969 Berlin – Kreuzberg

Ansprechpartnerin: Frau Katrin Mahdjour

 

Barrierefreier Zugang, der Aufzug ist rollstuhlgeeignet, WC mit barrierefreiem Zugang. Zur Anlage gehört ein Mieterparkplatz.

Verkehrsverbindungen:

Symbolbild Bus
277 S-Bahnhof Plänterwald – Marienfelde / Stadtrandsiedlung, Haltestelle Dirschelweg

Symbolbild Bus
282 U-Bahnhof Breitenbachplatz – Mariendorf / Dardanellenweg, Haltestelle Kosleckweg

Das Seniorenwohnhaus

Das Seniorenwohnhaus wurde 1968 gebaut. Das Haus hat 7 Stockwerke. Es ist keine Pflegeeinrichtung sondern ein reines Wohnhaus mit Appartements zwischen 27 und 47 Quadratmetern. Alle Appartements haben eine Küchenecke, Bad, Balkon und Keller. Im Haus gibt es einen Fahrstuhl, der für Rollstuhlfahrer geeignet ist. Die Wohnung kann nach eigenen Wünschen eingerichtet werden. Wer hier einziehen möchte, sollte in der Lage sein, seinen Haushalt selbstständig zu führen. Zur Anlage gehören ein kleiner Garten mit Sitzgelegenheiten sowie ein Mieterparkplatz.

Die GEWOBAG nimmt als einziges Berliner Unternehmen an einem Projekt “Seniorenwohnhäuser – altersgerechte Anpassung und Vernetzung im Quartier” teil.

Das Projekt wird vom Bundesbauministerium gefördert, unter dem Aspekt selbstbestimmtes und altersgerechtes Wohnen zu ermöglichen. Das Seniorenwohnhaus Westphalweg 7 wird zum jetzigen Zeitpunkt barrierearm umgebaut.

Umgebungsplan

Umgebung des Seniorenwohnhauses

In der näheren Umgebung des Seniorenwohnhauses befindet sich das Restaurant “Bei Radi”, der Friseur “Sani”, das Blumengeschäft von Peter Kollritsch, sowie der Volkspark Mariendorf. Auch verschiedene Handwerksbetriebe wie Elektro-Hesse, Friseurteam Porus, Kosmetik, Hand- und Fußpflege, eine Änderungsschneiderei und ein Schumacher sind hier im Westphalweg 37 – 41 angesiedelt. Diverse Geschäfte, Banken, etc. gibt es etwa 640 Meter entfernt am Mariendorfer Damm. Zweimal in der Woche gibt es einen Wochenmarkt Mariendorfer Damm 96, etwa 640 Meter entfernt.

Im Haus Mariendorfer Damm 73, etwa 640 Meter entfernt, finden sie einen Zahnarzt, Dermatologen, Chirurgie, Praxis für Physiotherapie und Rehabilitation, einen Augenarzt, sowie eine Rechtsanwaltskanzlei und die Akazien Apotheke.

Volkspark Mariendorf

Gleich nebenan lädt der Volkspark Mariendorf ein zum Spaziergang oder Verweilen im Rosengarten. Mit seinen 13 Hektar bietet er viel Abwechslung wie zum Beispiel am Teich (genannt “Blümelteich”) nach den Schwänen Ausschau halten. Der Naturpark mit seinen Seen und den schön angelegten Blumenbeeten bietet Besuchern jeden Alters Abwechslung und Spaß. Die Fertigstellung erfolgte etwa 1930.

Dazu gehört ein Sportstadion, Hockygelände und das Sommerbad Mariendorf. Zum Volkspark Mariendorf gelangen sie aus dem Seniorenwohnhaus rechts durch den Garten etwa 170 Meter weiter befindet sich ein Eingang vom Park.

Friseur “Seani”

Den Friseur “Seani” finden sie etwa 330 Meter entfernt indem sie nach verlassen des Hauses links etwa 35 Meter geradeaus bis zum Westpahlweg gehen. Hier den Westphalweg überqueren ohne Ampelanlage, die Bordsteine sind abgesenkt. Anschließend links etwa 270 Meter weiter bis zur Kollostraße. Überquerung der Kollostraße ohne Ampelanlage mit abgesenkten Bordsteinkanten. Nach Überquerung etwa noch 30 Meter weiter bis zum Westphalweg 24.

Restaurant “Bei Radi”

Zum Restaurant “Bei Radi” etwa 360 Meter enfernt gelangen Sie nach verlassen des Hauses links etwa 35 Meter geradeaus bis zum Westpahlweg. Hier den Westphalweg überqueren ohne Ampelanlage, die Bordsteine sind abgesenkt. Anschließend links etwa 270 Meter weiter bis zur Kollostraße. Überquerung der Kollostraße ohne Ampelanlage mit abgesenkten Bordsteinkanten. Nach Überquerung etwa 60 Meter weiter bis Westphalweg 28 zum Restaurant “Bei Radi”.

Wochenmarkt Mariendorfer Damm 96

Zum Wochenmarkt gelangen Sie aus dem Seniorenheim heraus links und etwa 640 Meter den Westphalweg entlang bis zum Mariendorfer Damm. Hier ist eine Ampelanlage, die Bordsteinkanten sind abgesenkt. Den Mariendorfer Damm überqueren, dann links und etwa 150 Meter weiter gibt es Mittwochs und Samstags jeweils von 08:00 Uhr bis 13:00 Uhr einen Wochenmarkt.

Symbolbild Bus
282 Richtung Mariendorf / Dardanellenweg, Haltestelle Kosleckweg

Entfernung zum Objekt etwa 250 Meter.

Nach Ausstieg etwa 5 Meter vor, bis zum Ende der Gehwegplatten. Vorsicht auf der rechten Seite befindet sich ein Buswartehäuschen. Dann 90 Grad links, weiter 20 Meter bis zur Kreuzung Eisenacher Straße / Kosleckweg mit Orientierung an dem Mosaikpflaster rechts. Anschließend geradeaus weiter etwa 200 Meter mit Orientierung am Mosaiksteinpflaster rechts. Der Weg hat Unebenheiten verursacht durch Baumwurzeln überwiegend auf der linken Seite. Standort jetzt Kosleckweg Ecke Westphalweg. Hier 90 Grad rechts und 2 Meter vor. Dann folgen etwa 6 Meter Sandweg mit Orientierung an der Rasenkante rechts. Weiter auf Gehwegplatten etwa 47 Meter mit Orientierung an der Rasenkante rechts mit Unterbrechung von 2 Einfahrten. Danach 3 Meter vor, hier 90 Grad links auf Kopfsteinpflaster etwa 6 Meter weiter mit Orientierung an der Rasenkante rechts und noch mal 6 Meter vor bis zum Westphalweg. Bordsteinkante ist hier abgesenkt. Überquerung vom Westphalweg etwa 7 Meter dabei leicht rechts halten. Orientierung am Straßenverkehr. Der Westphalweg ist hier in diesem Bereich eine ruhige Nebenstraße. Nach der Überquerung ist die Bordsteinkante abgesenkt. Danach etwa 10 Meter vor. Weiter dann auf Gehwegplatten etwa 30 Meter mit Orientierung an der Beetbegrenzung rechts. Hier 90 Grad rechts eine rote Eingangstür (zwei Glasscheiben mit Holz umrahmt) öffnet nach innen.

Zurück zur Auswahl Wegbeschreibungen
Seitenanfang

Symbolbild Bus
282 Richtung U-Bahnhof Breitenbachplatz, Haltestelle Kosleckweg

Entfernung zum Objekt etwa 350 Meter.

Nach Ausstieg 3 Meter vorgehen bis zu den Gehwegplatten. Dann 90 Grad nach rechts, weiter 45 Meter bis zur Kreuzung Eisenacher Straße / Steinhellenweg mit Orientierung am Mosaikpflaster und Baumbegrünung rechts. 90 Grad rechts und etwa 2 Meter geradeaus befindet sich die Ampelanlage ohne taktil-akustistiche Funktion jedoch mit Grünanforderung. Bordsteinkanten sind auf dieser Seite abgesenkt. Überquerung der Eisenacher Straße etwa 9 Meter. Nach Überquerung der Eisenacher Straße ist die Bordsteinkante etwa 6 cm. Hier etwa 5 Meter vorgehen bis zu den Gehwegplatten. Anschließend geradeaus weiter etwa 200 Meter mit Orientierung am Mosaiksteinpflaster rechts. Der Weg hat Unebenheiten verursacht durch Baumwurzeln überwiegend auf der linken Seite. Standort jetzt Kosleckweg Ecke Westphalweg.Hier 90 Grad rechts und 2 Meter vor. Dann folgen etwa 6 Meter Sandweg mit Orientierung an der Rasenkante rechts. Weiter auf Gehwegplatten etwa 50 Meter mit Orientierung an der Rasenkante rechts mit Unterbrechung von 2 Einfahrten. Danach 3 Meter vor, hier 90 Grad links auf Kopfsteinpflaster etwa 6 Meter weiter mit Orientierung an der Rasenkante rechts und weitere 6 Meter vor bis zum Westphalweg. Bordsteinkante ist hier abgesenkt. Überquerung vom Westphalweg etwa 7 Meter, dabei sich etwas rechts halten. Orientierung am Straßenverkehr. Der Westphalweg ist hier in diesem Bereich eine ruhige Nebenstraße. Nach der Überquerung ist die Bordsteinkante abgesenkt. Danach etwa 9 Meter vor auf Kopfsteinpflaster und Gehwegplatten. Weiter dann auf Gehwegplatten etwa 30 Meter mit Orientierung an der Beetbegrenzung rechts. Hier 90 Grad rechts eine rote Eingangstür (zwei Glasscheiben mit Holz umrahmt) öffnet nach innen.

Zurück zur Auswahl Wegbeschreibungen
Seitenanfang

Symbolbild Bus
277 Richtung S-Bahnhof Plänterwald, Haltestelle Dirschelweg

Entfernung zum Objekt 410 Meter.

Nach Ausstieg etwa 4 Meter vorgehen bis zum Ende der Gehwegplatten, Radweg. 90 Grad links und etwa 8 Meter mit Orientierung am Mosaikpflaster rechts, Hindernisse durch Ladenaufsteller. Etwa 4 Meter auf Kopfsteinpflaster vor Hauseinfahrt, anschließend noch etwa 20 Meter mit Orientierung am Mosaikpflaster rechts. Hindernisse durch Ladenaufsteller und Treppenaufgänge. Dann 90 Grad links und etwa 2 Meter zur Kreuzung Rixdorfer Straße / Dardanellenweg. Die Kreuzung hat abgesenkte Bordsteinkanten und eine Ampelanlage mit Grünanforderung und taktilem Signal. Überquerung der Rixdorfer Straße in 2 Phasen, erst 9 Meter, dann etwa 10 Meter Mittelinsel und weiter 9 Meter, Radweg. Nach Überquerung etwa 12 Meter auf den Gehwegplatten bis zur Kante Mosaikpflaster. Anschließend 100 Meter den Gehwegplatten folgen mit Orientierung am Mosaikpflaster links. Dann 90 Grad rechts und weiter etwa 30 Meter auf Gehwegplatten mit Orientierung am Mosaikpflaster rechts. Nun kommt rechts ein BSR-Papierkorb, hier 90 Grad links und in den Fußweg einbiegen. Etwa 165 Meter dem Fußweg auf Gehwegplatten folgen, Vorsicht Begrenzungspfosten am Weganfang. Orientierung an der Rasenkante rechts. Am Ende des Fußwegs noch 2 Meter weitergehen, dann 90 Grad links und etwa 6 Meter mit Orientierung am Mosaikpflaster links. Hier 90 Grad rechts und etwa 75 Meter weiter auf Gehwegplatten mit Orientierung an der Rasenkante links. Danach 90 Grad links und etwa 30 Meter mit Orientierung an der Beetbegrenzung rechts. Hier 90 Grad rechts eine rote Eingangstür (zwei Glasscheiben mit Holz umrahmt) öffnet nach innen.

Zurück zur Auswahl Wegbeschreibungen
Seitenanfang

Symbolbild Bus
277 Richtung Marienfelde / Stadtrandsiedlung, Haltestelle Imbrosweg

Entfernung etwa 500 Meter.

Nach dem Ausstieg etwa 4 Meter bis zum Ende der Gehwegplatten vorgehen, Radweg kreuzt. Hier 90 Grad rechts und etwa 16 Meter gerade, mit Orientierung am Mosaikpflaster links. Nach etwa 6 Metern kommt Hindernis durch Buswartehäuschen. Anschließend etwa 4 Meter über eine Einfahrt mit Mosaikpflastersteine, danach weiter etwa 80 Meter auf Gehwegplatten, mit Orientierung am Mosaikpflaster und an der Hauswand links. Am Ende des Mosaikpflasters 90 Grad links in den Dirschelweg einbiegen und hier etwa 100 Meter auf Gehwegplatten, mit Orientierung am Mosaikpflaster und an der Hauswand links. Dann 90 Grad rechts in die Didostraße und weiter etwa 30 Meter auf Gehwegplatten mit Orientierung am Mosaikpflaster rechts. Nun kommt rechts ein BSR-Papierkorb, hier 90 Grad links und in den Fußweg einbiegen. Etwa 165 Meter dem Fußweg auf Gehwegplatten folgen, Vorsicht Begrenzungspfosten am Weganfang. Orientierung an der Rasenkante rechts. Am Ende des Fußwegs noch 2 Meter weitergehen, dann 90 Grad links und etwa 6 Meter mit Orientierung am Mosaikpflaster links. Hier 90 Grad rechts und etwa 75 Meter weiter auf Gehwegplatten mit Orientierung an der Rasenkante links, unterborchen von 2 Einfahrten links. Danach 90 Grad links und etwa 30 Meter mit Orientierung an der Beetbegrenzung rechts. Hier 90 Grad rechts eine rote Eingangstür (zwei Glasscheiben mit Holz umrahmt) öffnet nach innen.

Zurück zur Auswahl Wegbeschreibungen
Seitenanfang

Symbolbild Bus
282 Richtung Mariendorf / Dardanellenweg, Haltestelle Kosleckweg

Entfernung zum Objekt etwa 250 Meter.

Nach Ausstieg in Fahrtrichtung etwa 20 Meter weiter bis zur Kreuzung Eisenacher Straße / Ecke Kosleckweg auf Gehwegplatten. Anschließend rechts etwa 200 Meter den Kosleckweg entlang bis zum Westphalweg. Der Weg hat hier vereinzelt Unebenheiten verursacht durch Baumwurzeln überwiegend auf der linken Seite. Standort jetzt Kosleckweg / Ecke Westphalweg. Hier wieder rechts etwa 60 Meter, dann links die etwa 10 Meter breite Ausfahrt vom Parkplatz weiter bis zum Westphalweg. Die Bordsteinkanten sind abgesenkt. Überquerung vom Westphalweg etwa 7 Meter. Orientierung am Straßenverkehr. Der Westphalweg ist hier in diesem Bereich eine ruhige Nebenstraße. Danach etwa 40 Meter geradeaus bis rechts zur Eingangstür. Die Eingangstür hat zwei Glasscheiben von rotem Holz umrahmt und öffnet nach innen.

Zurück zur Auswahl Wegbeschreibungen
Seitenanfang

Symbolbild Bus
282 Richtung U-Bahnhof Breitenbachplatz, Haltestelle Kosleckweg

Entfernung zum Objekt etwa 350 Meter.

Nach Ausstieg entgegengesetzt der Fahrtrichtung etwa 45 Meter bis zur Kreuzung Eisenacher Straße/Steinhellenweg. Hier ist eine Ampelanlage ohne akustisches / taktiles Signal jedoch mit Grünanforderung. Bordsteinkanten sind auf dieser Seite abgesenkt. Überquerung der Eisenacher Straße etwa 9 Meter. Nach Überquerung der Eisenacher Straße ist die Bordsteinkante etwa 6 cm. Anschließend geradeaus etwa 200 Meter den Kosleckweg weiter bis zum Westphalweg. Der Weg hat hier vereinzelt Unebenheiten, verursacht durch Baumwurzeln überwiegend auf der linken Seite. Standort jetzt Kosleckweg / Ecke Westphalweg. Hier wieder rechts etwa 60 Meter, dann links die etwa 10 Meter breite Ausfahrt vom Parkplatz weiter bis zum Westphalweg. Die Bordsteinkanten sind abgesenkt. Überquerung vom Westphalweg etwa 7 Meter. Orientierung am Straßenverkehr. Der Westphalweg ist hier in diesem Bereich eine ruhige Nebenstraße. Danach etwa 40 Meter geradeaus bis rechts zur Eingangstür. Die Eingangstür hat zwei Glasscheiben mit rotem Holz umrahmt und öffnet nach innen.

Zurück zur Auswahl Wegbeschreibungen
Seitenanfang

Symbolbild Bus
277 Richtung S-Bahnhof Plänterwald, Haltestelle Dirschelweg

Entfernung zum Objekt 410 Meter.

Nach Ausstieg Vorsicht Radweg, etwa 14 Meter in Fahrtrichtung bis zur Kreuzung Rixdorfer Straße / Dardanellenweg. Die Kreuzung hat abgesenkte Bordsteinkanten und eine Ampelanlage mit Grünanforderung. Überquerung der Rixdorfer Straße in 2 Phasen, erst 9 Meter, dann etwa 10 Meter Mittelinsel und weiter 9 Meter, Radweg. Nach Überquerung geradeaus in den Dirschelweg und hier etwa 110 Meter weiter. Anschließend rechts in die Didostraße einbiegen. Nach etwa 30 Meter kommt links ein Fußweg mit Gehwegplatten. Diesen etwa 160 Meter bis zum Ende folgen, dann links in den Kosleckweg einbiegen etwa 8 Meter. Hier dann rechts etwa 75 Meter weiter auf Gehwegplatten. Anschließend links etwa 30 Meter geradeaus bis rechts zur Eingangstür. Die Eingangstür hat zwei Glasscheiben mit rotem Holz umrahmt und öffnet nach innen.

Zurück zur Auswahl Wegbeschreibungen
Seitenanfang

Symbolbild Bus
277 Richtung Marienfelde / Stadtrandsiedlung, Haltestelle Imbrosweg

Entfernung etwa 490 Meter.

Nach dem Ausstieg Vorsicht Radweg kreuzt, etwa 100 Meter entgegen der Fahrtrichtung bis zum Dirschelweg. Hier Links einbiegen in den Dirschelweg und etwa 110 Meter weiter. Anschließend rechts in die Didostraße einbiegen. Nach etwa 30 Meter kommt links ein Fußweg mit Gehwegplatten. Diesen etwa 160 Meter bis zum Ende folgen, dann links in den Kosleckweg einbiegen etwa 8 Meter. Hier dann rechts etwa 75 Meter weiter auf Gehwegplatten. Anschließend links etwa 30 Meter geradeaus bis rechts zur Eingangstür. Die Eingangstür hat zwei Glasscheiben mit rotem Holz umrahmt und öffnet nach innen.

Zurück zur Auswahl Wegbeschreibungen
Seitenanfang

Related Posts

Leave a Reply