Zielmobil > Wohnen im Alter > Seniorenwohnhaus Antonstraße 6/7

Antonstraße 6 / 7
13347 Berlin – Wedding

Tel.: +49 (0) 30 – 79 08 01-32 (Wohnungsverwalter)
Fax: +49 (0) 30 – 79 08 01-99 (Zentrale)

E-Mail: info@gbst.de
Internet: www.gbst.de/

Träger:

Gemeinnützige Baugenossenschaft Steglitz eG
Kniephofstraße 58
12157 Berlin – Steglitz

persönliche Vorsprachen möglich:
Montag: 09:00 – 12:00 Uhr
Mittwoch: 15:00 – 18:00 Uhr

Die Eingänge sind barrierefrei zugänglich. Im Erdgeschoss liegen die behindertengerechten Besuchertoiletten. Für Bewohner stehen Tiefgaragenplätze zur Verfügung, in der Anton- und Ruheplatzstraße gibt es jedoch nur bedingt Parkplätze.

Verkehrsverbindungen:

Symbolbild U-Bahn
U6 Alt-Tegel – Alt-Mariendorf,
U9
Osloer Straße – Rathaus Steglitz, Bahnhof Leopoldplatz

Das Seniorenwohnhaus

Das Seniorenwohnhaus mit seinen zwei Eingängen – Antonstraße 6 und 7 – wird von der Gemeinnützigen Baugenossenschaft Steglitz betrieben und liegt an der Kreuzung Ruheplatzstraße – ein passender Name; im Mai 1983 war Eröffnung.

In den 90 altersgerecht eingerichteten 1-, 1,5- und 2-Zimmer-Wohnungen lässt es sich gut leben, berichten Bewohner, die wir in der – natürlich barrierefrei zugänglichen – Eingangshalle treffen. Die Einkaufsmöglichkeiten im Umfeld sind nicht gerade üppig, aber bis zur Müllerstraße sind es nur etwa 150 Meter. Dort gibt es neben Karstadt am Leopoldplatz – von der Ecke Antonstraße noch einmal etwa 120 Meter nach rechts bis zum Eingang – auch die berlinweit bekannte Neuland Fleischerei Uwe Bünger in der Müllerstraße 156, schräg gegenüber der Antonstraße und gleich links davon eine der vom “Aussterben” bedrohten Filialen der Deutschen Post. Leute vom Fach kümmern sich Müllerstraße / Ecke Antonstraße ums Kopfhaar. Alle Bürgersteige an den Kreuzungen und Übergängen sind abgesenkt.

Ausgesprochen gepflegt und eine angenehme Ruhe ausstrahlend zeigt sich der Innenhof der Anlage, – nicht sehr groß, aber schön, lädt er nicht so mobile Bewohner zum Ausruhen und Spazierengehen ein.

Bei dem Seniorenwohnhaus handelt es sich um ein reines Wohnobjekt ohne hausinternes Pflegepersonal.

Der Umgebungsplan

Das Umfeld

Die Seniorenwohnanlage liegt überraschend ruhig unweit der bunten, lauten und vielbefahrenen Müllerstraße. Gleich gegenüber dem Haus, in der Ruheplatzstraße, ist noch Mal jede Menge Grün – und daran anschließend erstreckt sich der Urnenfriedhof Gerichtstraße.

Der Bäckerladen “Nim Nim”

ist gleich nebenan: nur etwa 20 Meter ab Seniorenhaus Nummer 6 Richtung Müllerstraße. Gegenüber an der Anton- Ecke Ruheplatzstraße eine Pizzeria mit dem schönen Namen “Conservatorio”, eingedenk der Tatsache, dass sich ein paar Meter weiter in der Ruheplatzstraße eine Zweigstelle der Musikschule “Fanny Hensel” befindet.

Die Volkshochschule

Der Weddinger Teil der Volkshochschule Mitte in der Antonstraße 37 (Foto rechts) hat auch etwas für die Älteren zu bieten. Begehrt sind zum Beispiel PC-Kurse für Senioren. Englisch für 50 oder 60 plus – vielleicht für eine geplante Städtereise das alte Schulwissen wieder auffrischen, das ist hier möglich. Und natürlich gibt es auch etwas fürs körperliche Wohlbefinden. Die Gymnastikkurse sind auch auf ältere Jahrgänge eingerichtet.

Der Eingang zur Bildungseinrichtung befindet sich schräg gegenüber der Hausnummer 7.

Infos unter: www.berlin.de/vhs/neuesportal.html

Eine beschauliche Idylle

Vom Eingang des Seniorenwohnhauses aus hat man einen schönen Blick auf die Neue Nazarethkirche unweit des Leopoldplatzes die Musikschule.

Und gleich gegenüber der Nummer 7 steht ein wunderschönes altes Haus – unwirklich, fast wie aus der Zeit gefallen. Das obere Geschoss ist noch bewohnt.

Zwischen dieser beschaulichen Idylle und echtem Wedding-Feeling liegen dann nur etwa 150 Meter.

Das Kaufhaus “Karstadt”

Dominiert wird der Leopoldplatz vom traditionsreichen Kaufhaus “Karstadt”. Aber ringsherum gibt es auch eine Menge zu entdecken.

Die Zeit verschwindet mehr und mehr aus dem öffentlichen Raum (Pflege zu teuer?). Desto schöner ist es, diese alte, knallrote Säulenuhr auf dem Mittelstreifen der Müllerstraße zu entdecken. Wie alt sie tatsächlich ist, war leider nicht heraus zu bekommen.

Der Bio-Wochenmarkt vor der alten Nazarethkirche ist Dienstags und Freitags von 10:00 bis 18:00 Uhr geöffnet.

Das Ärztehaus Medico

In einem Haus vereint: Berliner Volksbank und Ärztehaus Medico (mehr siehe unter Facharzt – Zentrum MEDICO LEOPOLDPLATZ!) in der Müllerstraße 151, etwa 50 Meter ab Ecke Luxemburger Straße.

Rollstuhlfahrer kommen problemlos ins Gebäude und per Fahrstuhl zu den verschiedenen Fachärzten. Die Volksbank ist jedoch nur über eine relativ hohe Stufe zu betreten. Gleiches gilt für die Sparkasse in der Nazarethkirchstraße.

Das Bürgeramt

Das Foto vom Bürgeramt in der Müllerstraße 146-147 wurde nicht zur schönsten Jahreszeit aufgenommen, so dass es eine ganze Menge Tristesse ausstrahlt. Nichtsdestotrotz berherbergt es wichtige Behörden, die irgend wann jeder aufsuchen muss.

Alle Informationen zu den Öffnungszeiten, angebotenen Dienstleistungen und die Telefonnummern findet man im Internet unter www.berlin.de/ba-mitte/org.

Der Weg dorthin ist leicht erklärt: Ab Hauseingang sind etwa 340 Meter zu laufen – die Antonstraße runter bis zur Müllerstraße, nach rechts die Antonstraße überqueren und dann nach links über die Müllerstraße mit abgesenkten Bordsteinen, Mittelinsel und taktil-akustischer Ampelanlage – und nach rechts bis zur Luxemburger Straße am Leopoldplatz. Die Straße überqueren und nochmals etwa 150 Meter gehen. Dann sieht man links geradezu das Bürgeramt und daneben – etwas vor gesetzt – einen großen, fast schwebenden Flachbau.

Die Schiller-Bibliothek

Die Schiller-Bibliothek ist eine der ältesten Bibliotheken in Mitte und war schon an verschiedenen Standorten untergebracht; seit November 2006 im ehemaligen BVV-Saal (BVV = Bezirksverordnetenversammlung) des Rathauses Wedding in der Müllerstraße, entworfen vom Architekten der Amerika-Gedenk-Bibliothek, Fritz Bornemann. Dieses und mehr ist nach zu lesen im Internet auf den Seiten des Hauptstadtportals berlin.de

Die Apotheken

Beim Einlösen von Rezepten hat man die Wahl:

Entweder zur Müller-Apotheke, natürlich in der Müllerstraße (Nummer 156, gegenüber der Einmündung Antonstraße) gelegen, oder man reicht seine Verschreibung bei der Konkurrenz Ecke Luxemburger Straße (direkt am Leopoldplatz) ein.

Zur Post beziehungsweise der Fleischerei Bünger muß nur die Müllerstraße am Ampelübergang gleich an der Antonstraße überquert werden. Ein Besuch beim Friseur kann einen Tag angenehm abrunden (Müllerstraße / Ecke Antonstraße)

Und dann durch die Antonstraße zurück nach Hause in eine ruhigere Ecke vom Wedding.

Symbolbild U-Bahn
U6 Richtung Alt-Tegel, Bahnhof Leopoldplatz

Aus dem zweiten Wagen von hinten aussteigen und einen Meter vorgehen bis zu den Rillenplatten. Nun 90 Grad links und etwa 10 Meter geradeaus gehen. Dann an den Rillenplatten orientierend bis zum Aufmerksamkeitsfeld vorgehen. Jetzt 90 Grad rechts und etwa 20 Meter an den Rillenplatten bis zum zweiten Aufmerksamkeitsfeld vorgehen. Vor der Wand 90 Grad rechts und etwa 10 Meter nach vorne bis zur aufwärtsführenden Treppe. Vor der Treppe sind Gitterroste, links der Handlauf. Auf der ersten und letzten Stufe sind weiße Kontraststreifen. Die ersten 11 Stufen nach oben gehen, danach folgt ein Absatz von einem Meter und weitere 18 Stufen. Am Ende der letzten Stufe hört gleichzeitig der Handlauf auf. Nun kommt links ein Metallgitter an dem vorbei und etwa 4 Meter vor gehen bis zu den Gitterplatten (Roste). Dann 90 Grad nach rechts und etwa 8 Meter an dem Gitterrost weiter. Linkerhand befindet sich ein Imbiss an dem vorbei und gleich links 90 Grad. Vorsicht! Es kommt nach etwa 5 Meter ein Pflanzen- und Blumenstand. Hier könnten noch Kisten im Weg stehen. An der linken Kaufhauswand orientierend etwa 90 Meter geradeaus gehen bis zur nächsten Straßenecke. Hier ist auch die Antonstraße, die eine Ampelanlage mit einer Berührungstaste und abgesenkte Bordsteinkanten hat. Die Fahrbahn hat eine Breite von 12 Meter, diese überqueren. Vorsicht! Verkehrsschild direkt rechts vor dem Ampelmast. Etwa 2 Meter geradeaus und dann 90 Grad links. An dem Mosaiksteinpflaster rechts weiter orientieren. Nach etwa 15 Meter kommt eine Tankstellenausfahrt die etwa 9 Meter breit ist, bitte weiter vorbeilaufen. Weiter am Mosaiksteinpflaster entlang, nach etwa 90 Meter und mehere Unterbrechungen kommen Sie zum ersten Eingang der Wohnanlage Haus Nummer 6. Zum Hauseingang Nummer 7 gehen sie etwa 30 Meter weiter und dann nach rechts 45 Grad. Jetzt noch etwa 7 Meter weiter geradeaus und dann 90 Grad rechts hier stehen sie vor dem Hauseingang Nummer 7.

Zurück zur Auswahl Wegbeschreibungen
Seitenanfang

Symbolbild U-Bahn
U6 Richtung Alt-Mariendorf, Bahnhof Leopoldplatz

Aus dem zweiten Wagen vorne aussteigen und etwa einen Meter bis zu den Rillenplatten. Nun 90 Grad nach rechts und bis zum Aufmerksamkeitsfeld vorgehen. An diesen etwa weitere 20 Meter lang laufen. Vorsicht ! Links etwa einen Meter vor dem Aufmerksamkeitsfeld befindet sich ein Stahlpfosten. Jetzt 90 Grad links und etwa 12 Meter vor zur aufwärtsführenden Treppe gehen. Der Handlauf rechts, vor der Treppe liegen Gitterplatten und Kontraststreifen auf den Stufen. Die ersten 11 Stufen nach oben, danach folgt ein Absatz von etwa einem Meter breite und weitere 18 Stufen. Der Handlauf selber endet erst nach einem weiteren Meter. Rechts befindet sich eine Mauer an der vorbei. Nun zweimal rechts 90 Grad und etwa 18 Meter vor laufen. Es folgen Mosaiksteine über diese gehen bis zu den Gegwegplatten, da sich rechts von Ihnen ein Imbiss befindet. Nun 90 Grad rechts bis zur Ampelanlage etwa 13 Meter vor gehen. Die Ampelanlage hat eine akustische und taktile Signalgebung. Die Bordsteine sind abgesenkt. Die Müllerstraße die jeweils eine Fahrbahnbreite von etwa 12 Meter hat und einen Mittelstreifen von etwa 3 Meter, wird überquert. Nach der Überquerung etwa 3 Meter vor und 90 Grad rechts gehen. Sie kommen linkerhand am Treppengeländer des U Bahnhofes vorbei. Vorsicht ! davor können Fahrräder stehen. Nach etwa 13 Meter treffen Sie auf einen Imbiss, an dem vorbei gehen. Danach kommt etwa in 5 Meter ein Pflanzen- und Blumenstand. Hier können Kisten im Weg stehen. Nun an der Kaufhauswand weiter orientieren. Sie kommen nach etwa 90 Meter und einer Unterbrechung durch einen Nebeneingang des Kaufhauses zur Antonstraße. Die Ampelanlage an der Straße hat eine Berührungstaste und abgesenkte Bordsteinkanten. Die Fahrbahn hat eine Breite von 12 Meter, diese überqueren. Vorsicht! Verkehrsschild direkt rechts vor dem Ampelmast. Etwa 2 Meter geradeaus und dann 90 Grad links. An dem Mosaiksteinpflaster rechts weiter orientieren. Nach etwa 15 Meter kommt eine Tankstellenausfahrt die etwa 9 Meter breit ist, weiter daran vorbeilaufen. Nun weiter am Mosaiksteinpflaster entlang, nach etwa 90 Meter und mehere Unterbrechungen kommen Sie zum ersten Eingang der Wohnanlage Haus Nummer 6. Zum Hauseingang Nummer 7 gehen sie etwa 30 Meter weiter und danach rechts 45 Grad. Nun etwa 7 Meter geradeaus und dann 90 Grad rechts hier stehen sie vor dem Hauseingang Nummer 7.

Zurück zur Auswahl Wegbeschreibungen
Seitenanfang

Symbolbild U-Bahn
U9 Richtung Rathaus Steglitz, Bahnhof Leopoldplatz

Hinten aussteigen und bis zu den Rillenplatten vorgehen. Nun 90 Grad rechts und etwa 22 Meter bis zum Aufmerksamkeitsfeld. Jetzt 90 Grad links bis zum nächsten Aufmerksamkeitsfeld. Es kommt noch ein Pfeiler an diesem links vorbei. Jetzt etwa 6 Meter vor gehen. Direkt hinter dem Pfeiler ist eine abwärtsführende Rolltreppe, wo Fußgänger den Weg kreuzen. Nach der Rolltreppe kommt rechts der Treppenaufgang den sie hoch gehen. Hier liegen Rillenplatten, der Handlauf befindet sich rechts und die Treppe hat weiße Kontraststreifen. Die ersten 11 Stufen nach oben, danach einen Absatz von etwa zwei Meter. Jetzt weitere 11 Stufen, sowie ein Absatz von zwei Meter hoch gehen und danach noch einmal 8 Stufen. Nun etwa 3 Meter vor bis zum Aufmerksamkeitsfeld und 90 Grad links. Nach etwa 18 Meter geradeaus kommen Sie zu den Rillenplatten, hier nach links 90 Grad. Nun bis zum zweiten Aufmerksamkeitsfeld gehen. Dann 90 Grad rechts und an der linken Wand orientierend etwa 10 Meter nach vorne gehen, bis zur Treppe. Davor befinden sich Gitterplatten, Handlauf links. Die Treppenstufen haben Kontraststreifen auf der ersten und letzten Stufe. Nun die ersten 11 Stufen nach oben, danach ein Absatz von einem Meter und weitere 18 Stufen hochlaufen. Am Ende der Treppe endet auch gleich der Handlauf. Es kommt links ein Metallgitter, daran vorbei und etwa 4 Meter weiter bis zu den Gitterplatten. Jetzt 90 Grad rechts und etwa 8 Meter an den Gitterrosten nach vorne gehen. Am Imbiss der links steht, etwa 2 Meter vorbei gehen. Es kommt nach etwa 5 Meter ein Pflanzen- und Blumenstand. Hier können Kisten im Weg stehen. Nun an der Kaufhauswand weiter orientieren. Sie kommen nach etwa 90 Meter und einer Unterbrechung durch einen Nebeneingang des Kaufhauses zur Antonstraße. Die Ampelanlage an der Straße hat eine Berührungstaste und abgesenkte Bordsteinkanten. Die Fahrbahn hat eine Breite von 12 Meter, diese überqueren. Vorsicht! Verkehrsschild direkt rechts vor dem Ampelmast. Etwa 2 Meter geradeaus und dann 90 Grad links. An dem Mosaiksteinpflaster rechts weiter orientieren. Nach etwa 15 Meter kommt eine Tankstellenausfahrt die etwa 9 Meter breit ist, weiter daran vorbeilaufen. Nun weiter am Mosaiksteinpflaster entlang, nach etwa 90 Meter und mehere Unterbrechungen kommen Sie zum ersten Eingang der Wohnanlage Haus Nummer 6. Zum Hauseingang Nummer 7 gehen sie etwa 30 Meter weiter und danach rechts 45 Grad. Nun etwa 7 Meter geradeaus und dann 90 Grad rechts hier stehen sie vor dem Hauseingang Nummer 7.

Zurück zur Auswahl Wegbeschreibungen
Seitenanfang

Symbolbild U-Bahn
U9 Richtung Osloer Straße, Bahnhof Leopoldplatz

Vorne aus dem Zug aussteigen und bis zu den Rillenplatten vorgehen. Hier 90 Grad nach links und etwa 20 Meter bis zum Aufmerksamkeitsfeld laufen. Jetzt 90 Grad nach rechts. Links ist noch eine Rolltreppe die nach oben führt. Nach etwa 6 Meter nach links 90 Grad, der Handlauf befindet sich links. Nun etwa 2 Meter vorgehen, es folgen Rillenplatten und auf den Stufen befinden sich Kontraststreifen. Jetzt die ersten 11 Stufen nach oben gehen, danach folgt ein Absatz von einem Meter. Nach weiteren 11 Stufen und einem weiteren Absatz von etwa 2 Meter, folgen nun nochmal 8 Stufen. Nun etwa 3 Meter vor bis zum Aufmerksamkeitsfeld gehen und dann links 90 Grad. Nach etwa 18 Meter geradeaus kommen Sie dann wieder zu einem Leitsystem, hier gehen Sie dann links 90 Grad. Jetzt weiter geradeaus laufen bis Sie zum zweiten Aufmerksamkeitsfeld kommen. Hier 90 Grad rechts und an der linken Wand orientierend etwa 10 Meter nach vorne gehen bis zur Treppe. Davor befinden sich Gitterplatten und der Handlauf links. Die Treppen haben Kontraststreifen auf der ersten und letzten Stufe. Die ersten 11 Stufen nach oben, danach kommt ein Absatz von etwa einem Meter und weitere 18 Stufen. Am Ende des Handlaufes kommt links ein Metallgitter, an diesem etwa 4 Meter vor gehen bis zu den Gitterplatten. Hier 90 Grad rechts und etwa 8 Meter an den Gitterrosten nach vorne laufen. Am Imbiss der links steht etwa 2 Meter vorbei gehen. Es kommt nach etwa 5 Meter ein Pflanzen- und Blumenstand. Hier können Kisten im Weg stehen. Nun an der Kaufhauswand weiter orientieren. Sie kommen nach etwa 90 Meter und einer Unterbrechung durch einen Nebeneingang des Kaufhauses zur Antonstraße. Die Ampelanlage an der Straße hat eine Berührungstaste und abgesenkte Bordsteinkanten. Die Fahrbahn hat eine Breite von 12 Meter, diese überqueren. Verkehrsschild direkt rechts vor dem Ampelmast. Etwa 2 Meter geradeaus und dann 90 Grad links. An dem Mosaiksteinpflaster rechts weiter orientieren. Nach etwa 15 Meter kommt eine Tankstellenausfahrt die etwa 9 Meter breit ist, weiter daran vorbeilaufen. Nun weiter am Mosaiksteinpflaster entlang, nach etwa 90 Meter und mehere Unterbrechungen kommen Sie zum ersten Eingang der Wohnanlage Haus Nummer 6. Zum Hauseingang Nummer 7 gehen sie etwa 30 Meter weiter und danach rechts 45 Grad. Nun etwa 7 Meter geradeaus und dann 90 Grad rechts hier stehen sie vor dem Hauseingang Nummer 7.

Zurück zur Auswahl Wegbeschreibungen
Seitenanfang

Symbolbild U-Bahn
U6 Richtung Alt-Tegel, Bahnhof Leopoldplatz

Zugmitte aussteigen und an der gegenüberliegende Seite befindet sich links der Fahrstuhl. Oben angekommen geht’s erst nach rechts zur Ampelanlage mit abgesenktem Bordsteinen und dann über die Schulstraße. An der U – Bahn Brüstung und an dem Imbiss vorbei Richtung U + S Bahn Wedding. An der nächsten Kreuzung ist die Antonstraße, bis dort hin sind es etwa 120 Meter. Die Straße an der sich eine Ampelanlage mit Berührungstaste und abgesenktem Bordsteinen befindet, überqueren. Nach der Überquerung links in die Antonstraße rollen oder laufen. Nun etwa 130 Meter weiter, hier befindet sich rechts der Eingang zur Wohnanlage Haus Nr.6. Der Hauseingang Nr.7 ist nach weiteren 40 Meter erreicht.

Zurück zur Auswahl Wegbeschreibungen
Seitenanfang

Symbolbild U-Bahn
U6 Richtung Alt-Mariendorf, Bahnhof Leopoldplatz

Zugmitte aussteigen, geradeaus weiter gehen bzw. rollen. In Sichtweite befindet sich der Fahrstuhl. Nach dem Ausstieg auf dem Mittelstreifen der Luxemburger Straße gehts zur Ampel und dort nach rechts. Sie überqueren erst die eine Straße und dann gleich nach links über die Müllerstraße. Jetzt nach rechts in Richtung Kaufhaus gehen oder rollen. Am Kaufhaus vorbei bis zur Antonstraße immer geradeaus. An der Ampelanlage mit Berührungstaste und abgesenkten Bordsteinen diese überqueren. Nun nach links in die Straße gehen oder rollen. Nach etwa 130 Metern kommen Sie zum Eingang der Wohnanlage Haus Nr.6. Das Haus Nr.7 folgt nach etwa 40 Meter weiter. Rechts befindet sich dann die Eingangstür.

Zurück zur Auswahl Wegbeschreibungen
Seitenanfang

Symbolbild U-Bahn
U9 Richtung Rathaus Steglitz, Bahnhof Leopoldplatz

Ausstieg aus dem vorderen Wagen. In Sichtweite befindet sich der Fahrstuhl. Oben angekommen hält der Fahrstuhl auf dem Mittelstreifen der Luxemburger Straße. Hier vorgehen bis zur Ampel und dann nach rechts, die abgesenkte Fahrbahn der Luxemburger Straße überqueren. Nun gleich nach links die Müllerstraße überqueren. Hier nach rechts vorbei am Imbiss und am Kaufhaus bis zur Antonstraße. Dort an der Ampelanlage mit Berührungstaste und abgesenktem Bürgersteig die Antonstraße überqueren. Nach links wenden und nach etwa 130 Metern kommen Sie zum ersten Eingang der Wohnanlage Haus Nr.6. Nun noch etwa 40 Meter weiter rollen bzw. laufen und Sie kommen zum Hauseingang Nr.7. Jetzt nocheinmal nach rechts bis zur Tür.

Zurück zur Auswahl Wegbeschreibungen
Seitenanfang

Symbolbild U-Bahn
U9 Richtung Osloer Straße, Bahnhof Leopoldplatz

Ausstieg aus dem letzten Wagen. In Sichtweite geht es zum barrierefreien Fahrstuhl. Der Fahrstuhl befördert Sie direkt auf den Mittelstreifen der Luxemburger Straße. Hier geradeaus bis zur Ampelanlage mit den abgesenkten Bordsteinkanten. Jetzt nach rechts gehen oder fahren. Nach der Überquerung gleich nach links über die Müllerstraße. Jetzt nach rechts am Kaufhaus vorbei, weiter bis zur Kreuzung Antonstraße. Dort an der Ampelanlage mit Berührungstaste und abgesenktem Bordsteinen die Antonstraße überqueren. Nach links fahren oder laufen und noch etwa 130 Meter weiter bis rechts der Eingang der Wohnanlage Haus Nr.6 kommt. Der Hauseingang Nr. 7 kommt nach weiteren 40 Meter. Der Eingang befindet sich wiederum rechts.

Zurück zur Auswahl Wegbeschreibungen
Seitenanfang

Related Posts

Leave a Reply