Zielmobil > Freizeit und Sport > Schießsport – Spandau

Schützen-Club-Spandau e.V. 1970

Tiefwerderweg 14
13597 Berlin – Spandau

Tel.: +49 (0) 30 – 33 26 317

E-Mail: kontakt@schuetzen-club-spandau.de
Internet: www.schuetzen-club-spandau.de

Der Weg führt im Wechsel über verschiedenste Bodenbeschaffenheiten. Es müssen mehrere Fahrbahnen ohne Ampelanlagen oder mit Ampelanlagen ohne Signalgeber überquert werden. Orientierung am fließenden Verkehr oder mit Hilfestellung.
Die Bordsteinkanten sind in sich unterschiedlich tief abgesenkt. Deshalb erfolgen Überquerungen entsprechend der eigenen Möglichkeiten.

Schießanlage und Clubräume sind barrierefrei zugänglich.

Trainingszeiten und Voraussetzungen bitte direkt beim Verein erfragen.

Seitenanfang

Verkehrsverbindungen:

Symbolbild Metrobus 
M45 S + U-Bahnhof  Zoologischer Garten – Spandau / Johannesstift, Haltestelle Heidereuterstraße

Symbolbild Bus
131 U-Bahnhof Ruhleben – Spandau / Im Spektefeld, Haltestelle Tiefwerderweg

Der Verein

Der Schützen-Club-Spandau e.V. wurde 1970 gegründet. Die Anlage am Tiefwerderweg teilt sich der Club mit zwei weiteren Schützenvereinen. Die Schießhalle verfügt über 40 Schießbahnen. Waffenkammern sind nicht vorhanden. Das Clubhaus verfügt über Versammlungs- und Wirtschaftsräume sowie über barrierefrei Toiletten.

Der Schützen Club Spandau bietet Schießsport für Menschen mit und ohne Behinderung.

Symbolbild Metrobus
M45 Richtung S + U-Bahnhof Zoologischer Garten, Haltestelle Heidereuterstraße

Die Entfernung von der Haltestelle bis zum „Schützen-Club-Spandau“ beträgt etwa 430 Meter.

Nach dem Ausstieg fünf Meter vor über einen Fahrradweg den Blindenleitstreifen entlang. Vor dem Mosaiksteinpflaster 90 Grad links und etwa 15 Meter geradeaus mit Orientierung am Mosaiksteinpflaster rechts die Ruhlebener Straße entlang. Wenn nicht anders erwähnt, führt der Weg über Gehwegplatten. Am Ende der Strecke Verteilerkasten rechts.
Standort: Ruhlebener Straße, Ecke Tiefwerderweg
Hinter dem Verteilerkasten 45 Grad rechts und sieben Meter vor mit Orientierung am gezackten Mosaiksteinpflaster rechts. Jetzt 45 Grad rechts und etwa 40 Meter geradeaus mit Orientierung am Mosaiksteinpflaster rechts bis zu einer etwa zehn Meter breiten Zufahrt aus Kopfsteinpflaster. Die Bordsteinkanten sind nicht abgesenkt. Dahinter etwa 160 Meter geradeaus mit Orientierung am Kantenstein rechts. Die letzten etwa 30 Meter Orientierung am erhöhten Wiesenrand rechts. Am Ende der Wiese etwa zehn Meter geradeaus mit Orientierung am Mosaiksteinpflaster rechts. Dann 45 Grad rechts und zwei Meter vor zum Schildermast rechter Hand. Hier 45 Grad links.
Standort: Tiefwerderweg, Ecke Am Oberhafen
Eine Ampelanlage ist nicht vorhanden. Orientierung am fließenden Verkehr oder mit Hilfestellung. Alle Bordsteinkanten sind abgesenkt. Die Überquerung über Kopfsteinpflaster erfolgt in zwei Phasen. Die ein Meter schmale Mittelinsel wird seitlich durch Bordsteinkanten begrenzt. Auf sechs Meter Fahrbahn und eine eineinhalb Meter breite Mittelinsel folgen acht Meter Fahrbahn. Nach der Überquerung drei Meter vor über Mosaiksteinpflaster bis zur Kante rechts. Nun vier Meter vor mit Orientierung an der Kante rechts. Verteilerkasten rechts. Dahinter sechs Meter geradeaus mit Orientierung an der Kante rechts bis zum Schachtdeckel links. Ab hier drei Meter vor und 90 Grad links. Nun zwei Meter vor zur Bordsteinkante. Poller im Abstand von zwei Metern links und rechts.
Standort: Tiefwerderweg, Ecke Schulenburgstraße
Eine Ampelanlage ist nicht vorhanden. Orientierung am fließenden Verkehr oder mit Hilfestellung. Nur die erste Bordsteinkante ist abgesenkt. Die Überquerung erfolgt in zwei Phasen. Auf acht Meter Fahrbahn und eine zwei Meter breite Mittelinsel folgen sechs Meter Fahrbahn. Nun zwei Meter vor über Mosaiksteinpflaster bis zum Kantenstein. Hier 90 Grad links und etwa 15 Meter geradeaus auf Verbundsteinpflaster mit Orientierung am Kantenstein rechts Richtung Tiefwerderweg.
Standort: Schulenburgstraße, Ecke Tiefwerderweg
Dort 90 Grad rechts und zwei Meter vor über Mosaiksteinpflaster bis zum quer verlaufenden Bahngleis einer Industriebahn. Der Bahnübergang ist unbeschrankt. Die Bahn zeigt ihre Durchfahrt durch ständige akustische Warnsignale an. Nach Überquerung des drei Meter breiten Gleisbettes etwa 35 Meter geradeaus auf Mosaiksteinpflaster mit Orientierung am Mauersockel rechts über zwei Zufahrten aus Kopfsteinpflaster. Nur die letzte Bordsteinkante ist abgesenkt. Nach der letzten Überquerung vor und 90 Grad links. Dann zwei Meter vor bis auf die Gehwegplatten. Dort 90 Grad rechts und etwa 65 Meter geradeaus mit Orientierung am Mosaiksteinpflaster rechts. Dann vier Meter vor ohne Orientierungsmöglichkeit und 90 Grad rechts. Nun einen Meter vor zum Eingangstor aus Maschendraht. Der Türknauf befindet sich in einer Höhe von 1,15 Metern links. Das 1,05 Meter breite Tor öffnet nach innen.

Zurück zur Auswahl Wegbeschreibungen
Seitenanfang

Symbolbild Metrobus
M45 Richtung Spandau / Johannesstift, Haltestelle Heidereuterstraße

Die Entfernung von der Haltestelle bis zum „Schützen-Club-Spandau“ beträgt etwa 460 Meter.

Nach dem Ausstieg drei Meter vor über den Fahrradweg und 90 Grad links. Wenn nicht anders erwähnt, führt der Weg über Gehwegplatten. Jetzt etwa 20 Meter geradeaus mit Orientierung an der Kante des Radwegs links bis zur Ampelanlage links. Vor dem Ampelmast 90 Grad links.
Standort: Ruhlebener Straße
Die Ampel schaltet nicht automatisch. Anforderungsknopf in einem Meter Höhe rechts. Die Ampel ist mit keinerlei Signalgebern ausgestattet. Orientierung am fließenden Verkehr oder mit Hilfestellung. Die Bordsteinkanten sind abgesenkt. Die Überquerung erfolgt in zwei Phasen. Auf etwa zehn Meter Fahrbahn und eine fünf Meter breite Fahrbahn folgen etwa zwölf Meter Fahrbahn. Nach der Überquerung fünf Meter vor bis zum Mosaiksteinpflaster. Dort 90 Grad links und vier Meter vor bis zum Verteilerkasten rechts.
Standort: Ruhlebener Straße, Ecke Tiefwerderweg
Hinter dem Verteilerkasten 45 Grad rechts und sieben Meter vor mit Orientierung am gezackten Mosaiksteinpflaster rechts. Jetzt 45 Grad rechts und etwa 40 Meter geradeaus mit Orientierung am Mosaiksteinpflaster rechts bis zu einer etwa zehn Meter breiten Zufahrt aus Kopfsteinpflaster. Die Bordsteinkanten sind nicht abgesenkt. Dahinter etwa 160 Meter geradeaus mit Orientierung am Kantenstein rechts. Die letzten etwa 30 Meter Orientierung am erhöhten Wiesenrand rechts. Am Ende der Wiese etwa zehn Meter geradeaus mit Orientierung am Mosaiksteinpflaster rechts. Dann 45 Grad rechts und zwei Meter vor zum Schildermast rechter Hand. Hier 45 Grad links.
Standort: Tiefwerderweg, Ecke Am Oberhafen
Eine Ampelanlage ist nicht vorhanden. Orientierung am fließenden Verkehr oder mit Hilfestellung. Alle Bordsteinkanten sind abgesenkt. Die Überquerung über Kopfsteinpflaster erfolgt in zwei Phasen. Die ein Meter schmale Mittelinsel wird seitlich durch Bordsteinkanten begrenzt. Auf sechs Meter Fahrbahn und eine eineinhalb Meter breite Mittelinsel folgen acht Meter Fahrbahn. Nach der Überquerung drei Meter vor über Mosaiksteinpflaster bis zur Kante rechts. Nun vier Meter vor mit Orientierung an der Kante rechts. Verteilerkasten rechts. Dahinter sechs Meter geradeaus mit Orientierung an der Kante rechts bis zum Schachtdeckel links. Ab hier drei Meter vor und 90 Grad links. Nun zwei Meter vor zur Bordsteinkante. Poller im Abstand von zwei Metern links und rechts.
Standort: Tiefwerderweg, Ecke Schulenburgstraße
Eine Ampelanlage ist nicht vorhanden. Orientierung am fließenden Verkehr oder mit Hilfestellung. Nur die erste Bordsteinkante ist abgesenkt. Die Überquerung erfolgt in zwei Phasen. Auf acht Meter Fahrbahn und eine zwei Meter breite Mittelinsel folgen sechs Meter Fahrbahn. Nun zwei Meter vor über Mosaiksteinpflaster bis zum Kantenstein. Hier 90 Grad links und etwa 15 Meter geradeaus auf Verbundsteinpflaster mit Orientierung am Kantenstein rechts Richtung Tiefwerderweg.
Dort 90 Grad rechts und zwei Meter vor über Mosaiksteinpflaster bis zum quer verlaufenden Bahngleis einer Industriebahn. Der Bahnübergang ist unbeschrankt. Die Bahn zeigt ihre Durchfahrt durch ständige akustische Warnsignale an. Nach Überquerung des drei Meter breiten Gleisbettes etwa 35 Meter geradeaus auf Mosaiksteinpflaster mit Orientierung am Mauersockel rechts über zwei Zufahrten aus Kopfsteinpflaster. Nur die letzte Bordsteinkante ist abgesenkt. Nach der letzten Überquerung vor und 90 Grad links. Dann zwei Meter vor bis auf die Gehwegplatten. Dort 90 Grad rechts und etwa 65 Meter geradeaus mit Orientierung am Mosaiksteinpflaster rechts. Dann vier Meter vor ohne Orientierungsmöglichkeit und 90 Grad rechts. Nun einen Meter vor zum Eingangstor aus Maschendraht. Der Türknauf befindet sich in einer Höhe von 1,15 Metern links. Das 1,05 Meter breite Tor öffnet nach innen.

Zurück zur Auswahl Wegbeschreibungen
Seitenanfang

Symbolbild Bus
131 Richtung Spandau / Im Spektefeld, Haltestelle Tiefwerderweg

Die Entfernung von der Haltestelle bis zum „Schützen-Club-Spandau“ beträgt etwa 200 Meter.

Nach dem Ausstieg zwei Meter vor und 90 Grad rechts. Dann etwa 35 Meter geradeaus über Verbundsteinpflaster mit Orientierung am Mosaiksteinpflaster links die Schulenburgstraße entlang. Nach zwei Metern BVG-Wartehäuschen links. Der Weg führt zu einer Zufahrt aus Kopfsteinpflaster. Die Bordsteinkanten sind abgesenkt. Nach Überquerung der etwa 13 Meter breiten Zufahrt zwei Meter vor über Mosaiksteinpflaster bis zum Poller rechts. Dahinter 90 Grad rechts und einen Meter vor zur Schulenburgstraße. Eine Ampelanlage ist nicht vorhanden. Orientierung am fließenden Verkehr oder mit Hilfestellung. Nur die erste Bordsteinkante ist abgesenkt. Die Überquerung erfolgt in zwei Phasen. Auf acht Meter Fahrbahn und eine zwei Meter breite Mittelinsel folgen sechs Meter Fahrbahn. Nun zwei Meter vor über Mosaiksteinpflaster bis zum Kantenstein. Hier 90 Grad links und etwa 15 Meter geradeaus auf Verbundsteinpflaster mit Orientierung am Kantenstein rechts Richtung Tiefwerderweg.
Standort: Schulenburgstraße, Ecke Tiefwerderweg
Dort 90 Grad rechts und zwei Meter vor über Mosaiksteinpflaster bis zum quer verlaufenden Bahngleis einer Industriebahn. Der Bahnübergang ist unbeschrankt. Die Bahn zeigt ihre Durchfahrt durch ständige akustische Warnsignale an. Nach Überquerung des drei Meter breiten Gleisbettes etwa 35 Meter geradeaus auf Mosaiksteinpflaster mit Orientierung am Mauersockel rechts über zwei Zufahrten aus Kopfsteinpflaster. Nur die letzte Bordsteinkante ist abgesenkt. Nach der letzten Überquerung vor und 90 Grad links. Dann zwei Meter vor bis auf die Gehwegplatten. Dort 90 Grad rechts und etwa 65 Meter geradeaus mit Orientierung am Mosaiksteinpflaster rechts. Dann vier Meter vor ohne Orientierungsmöglichkeit und 90 Grad rechts. Nun einen Meter vor zum Eingangstor aus Maschendraht. Der Türknauf befindet sich in einer Höhe von 1,15 Metern links. Das 1,05 Meter breite Tor öffnet nach innen.

Zurück zur Auswahl Wegbeschreibungen
Seitenanfang

Symbolbild Bus
131 Richtung U-Bahnhof Ruhleben, Haltestelle Tiefwerderweg

Die Entfernung von der Haltestelle bis zum „Schützen-Club-Spandau“ beträgt etwa 150 Meter.

Nach dem Ausstieg zwei Meter vor und 90 Grad links. Dann etwa 35 Meter geradeaus über Verbundsteinpflaster mit Orientierung am Kantenstein rechts Richtung Tiefwerderweg.
Standort: Schulenburgstraße, Ecke Tiefwerderweg
Dort 90 Grad rechts und zwei Meter vor über Mosaiksteinpflaster bis zum quer verlaufenden Bahngleis einer Industriebahn. Der Bahnübergang ist unbeschrankt. Die Bahn zeigt ihre Durchfahrt durch ständige akustische Warnsignale an. Nach Überquerung des drei Meter breiten Gleisbettes etwa 35 Meter geradeaus auf Mosaiksteinpflaster mit Orientierung am Mauersockel rechts über zwei Zufahrten aus Kopfsteinpflaster. Nur die letzte Bordsteinkante ist abgesenkt. Nach der letzten Überquerung vor und 90 Grad links. Dann zwei Meter vor bis auf die Gehwegplatten. Dort 90 Grad rechts und etwa 65 Meter geradeaus mit Orientierung am Mosaiksteinpflaster rechts. Dann vier Meter vor ohne Orientierungsmöglichkeit und 90 Grad rechts. Nun einen Meter vor zum Eingangstor aus Maschendraht. Der Türknauf befindet sich in einer Höhe von 1,15 Metern links. Das 1,05 Meter breite Tor öffnet nach innen.

Zurück zur Auswahl Wegbeschreibungen
Seitenanfang

Symbolbild Metrobus
M45 Richtung S + U-Zoologischer Garten, Haltestelle Heidereuterstraße

Die Entfernung von der Haltestelle bis zum „Schützen-Club-Spandau“ beträgt etwa 430 Meter.

Der Weg führt im Wechsel über verschiedenste Bodenbeschaffenheiten. Die Bordsteinkanten sind in sich unterschiedlich tief abgesenkt. Deshalb erfolgen Überquerungen entsprechend der eigenen Möglichkeiten.
Nach dem Ausstieg links und geradeaus die Ruhlebener Straße entlang bis zum Tiefwerderweg. Dort rechts und geradeaus den Tiefwerderweg entlang bis zur Straße am Oberhafen. Nach der Überquerung links zur Schulenburgstraße. Nach der Überquerung links und geradeaus bis zum Tiefwerderweg. Dort rechts und etwa 25 Meter geradeaus über großes Kopfsteinpflaster und ein Gleisbett. Danach geradeaus über Gehwegplatten den Tiefwerderweg entlang bis zum Schützenclub. Der Türknauf befindet sich in einer Höhe von 1,15 Metern. Das 1,05 Meter breite Tor öffnet nach innen.

Zurück zur Auswahl Wegbeschreibungen
Seitenanfang

Symbolbild Metrobus
M45 Richtung Spandau / Johannesstift, Haltestelle Heidereuterstraße

Die Entfernung von der Haltestelle bis zum „Schützen-Club-Spandau“ beträgt etwa 460 Meter.

Der Weg führt im Wechsel über verschiedenste Bodenbeschaffenheiten. Die Bordsteinkanten sind in sich unterschiedlich tief abgesenkt. Deshalb erfolgen Überquerungen entsprechend der eigenen Möglichkeiten.
Nach dem Ausstieg links und geradeaus bis zur Ampelanlage auf der linken Seite. Die Bordsteinkanten sind abgesenkt. Nach Überquerung der Ruhlebener Straße links und vor zum Tiefwerderweg. Dort rechts und geradeaus den Tiefwerderweg entlang bis zur Straße am Oberhafen. Nach der Überquerung links zur Schulenburgstraße. Nach der Überquerung links und geradeaus bis zum Tiefwerderweg. Dort rechts und etwa 25 Meter geradeaus über großes Kopfsteinpflaster und ein Gleisbett. Danach geradeaus über Gehwegplatten den Tiefwerderweg entlang bis zum Schützenclub. Der Türknauf befindet sich in einer Höhe von 1,15 Metern. Das 1,05 Meter breite Tor öffnet nach innen.

Zurück zur Auswahl Wegbeschreibungen
Seitenanfang

Symbolbild Bus
131 Richtung Spandau / Im Spektefeld, Haltestelle Tiefwerderweg

Die Entfernung von der Haltestelle bis zum „Schützen-Club-Spandau“ beträgt etwa 200 Meter.

Der Weg führt im Wechsel über verschiedenste Bodenbeschaffenheiten. Die Bordsteinkanten sind in sich unterschiedlich tief abgesenkt. Deshalb erfolgen Überquerungen entsprechend der eigenen Möglichkeiten.
Nach dem Ausstieg rechts und geradeaus die Schulenburgstraße entlang bis zu einer Zufahrt aus Kopfsteinpflaster. Dahinter rechts zur Schulenburgstraße. Die Überquerung erfolgt gemäß der eigenen Möglichkeiten. Nach der Überquerung links und geradeaus bis zum Tiefwerderweg. Dort rechts und etwa 25 Meter geradeaus über großes Kopfsteinpflaster und ein Gleisbett. Danach geradeaus über Gehwegplatten den Tiefwerderweg entlang bis zum Schützenclub. Der Türknauf befindet sich in einer Höhe von 1,15 Metern. Das 1,05 Meter breite Tor öffnet nach innen.

Zurück zur Auswahl Wegbeschreibungen
Seitenanfang

Symbolbild Bus
131 Richtung U-Bahnhof Ruhleben, Haltestelle Tiefwerderweg

Die Entfernung von der Haltestelle bis zum „Schützen-Club-Spandau“ beträgt etwa 150 Meter.

Der Weg führt im Wechsel über verschiedenste Bodenbeschaffenheiten. Die Bordsteinkanten sind in sich unterschiedlich tief abgesenkt. Deshalb erfolgen Überquerungen entsprechend der eigenen Möglichkeiten.
Nach dem Ausstieg links und geradeaus bis zum Tiefwerderweg. Dort rechts und geradeaus den Tiefwerderweg entlang bis zur Straße am Oberhafen. Nach der Überquerung links zur Schulenburgstraße. Nach der Überquerung links und geradeaus bis zum Tiefwerderweg. Dort rechts und etwa 25 Meter geradeaus über großes Kopfsteinpflaster und ein Gleisbett. Danach geradeaus über Gehwegplatten den Tiefwerderweg entlang bis zum Schützenclub. Der Türknauf befindet sich in einer Höhe von 1,15 Metern. Das 1,05 Meter breite Tor öffnet nach innen.

Zurück zur Auswahl Wegbeschreibungen
Seitenanfang

Related Posts

Leave a Reply