Zielmobil > Gesperrt > Ryborz, Dr. med. Manfred

Augenheilkunde

Kieler Straße 4 (Gartenhaus)
12163 Berlin – Steglitz

Tel.: +49 (0) 30 – 793 14 50

E-Mail:
Internet:

Die Wegbeschreibungen sind zu überprüfen. Praxisbeschreibung nach Möglichkeit.

Zugang ebenerdig.

Montag08:30 Uhr bis 12:00 Uhr und 15:00 Uhr bis 18:00 Uhr
Dienstag08:30 Uhr bis 12:00 Uhr und 15:00 Uhr bis 18:00 Uhr
Mittwoch08:30 Uhr bis 12:00 Uhr
Donnerstag08:30 Uhr bis 12:00 Uhr und 15:00 Uhr bis 18:00 Uhr
Freitag08:30 Uhr bis 12:00 Uhr

Verkehrsverbindungen:

Symbolbild U-Bahn
U9 Rathaus Steglitz – Osloer Straße, Bahnhof Schloßstraße

Symbolbild Metrobus
M48 S + U-Bahnhof Alexanderplatz – Zehlendorf / Busseallee,
M85 S-Bahnhof Lichterfelde-Süd – S + U-Bahnhof Hauptbahnhof, Haltestelle Kieler Straße

Symbolbild Bus
186 S-Bahnhof Lichterfelde-Süd – S-Bahnhof Grunewald,
282 U-Bahnhof Breitenbachplatz – Mariendorf / Dardanellenweg, Haltestelle Kieler Straße

Die Praxis

Wegbeschreibung für Blinde und Sehbehinderte

• U9 Richtung Rathaus Steglitz, Bahnhof Schloßstraße

• U9 Richtung Osloerstraße, Bahnhof Schloßstraße

• M48 Richtung Alexanderplatz, M85 Richtung Hauptbahnhof, 186 Richtung S – Bahnhof Grunewald, Haltestelle Kieler Straße

• M48 Richtung Zehlendorf Busseallee, M85 Richtung Lichterfelde Süd, 186 Richtung Lichterfelde Süd, Haltestelle Kieler Straße

Symbolbild U-Bahn
U9 Richtung Rathaus Steglitz, Bahnhof Schloßstraße

Nach Ausstieg vorn aus dem ersten Waggon 5 m geradeaus bis zum Metallgitterzaun laufen. Hier 90 Grad links und zirka 2 m geradeaus bis zum Pfeiler mit geriffelter Plastikeinfassung. Jetzt sich am Pfeiler zur rechten Seite zirka 2 m geradeaus orientieren, 90 Grad rechts und zirka 2 m geradeaus bis zum Metallgitterzaun gehen. Ab hier orientieren sie sich zirka 5 m vorwärts an dem schräg nach rechts verlaufenden Metallgitterzaun. Danach stehen sie an einer rechtsseitigen Wand aus Fliesen. Einen Schritt vorgehen, 90 Grad links und zirka 6 m geradeaus bis zur gegenüberliegenden Wand aus Fliesen laufen. Hier 90 Grad rechts und sich zirka 10 m geradeaus an der Wand bis zum beginnenden Metallhandlauf orientieren. Jetzt dem Metallhandlauf zirka 3,50 m weiter bis zum ersten Treppenabschnitt folgen.
Hier 14 Stufen nach oben bis zum ersten Treppenabsatz steigen. Ab Treppenabsatz zirka 1,50 m geradeaus bis zum zweiten Treppenabschnitt und 13 Stufen weiter nach oben bis zum zweiten Treppenabsatz steigen. Ab Treppenabsatz zirka 1 m geradeaus bis zum dritten Treppenabschnitt und 13 Stufen weiter nach oben bis zum dritten Treppenabsatz steigen. Ab Treppenabsatz zirka 1,50 m geradeaus bis zum vierten Treppenabschnitt und nocheinmal 13 Stufen nach oben steigen. Achtung! Alle Stufen der vier Treppenabschnitte weisen verblichene Kontraststreifen auf.
Jetzt 5,50 m geradeaus bis zur lackiert geriffelten Betonsäule. Hier 90 Grad links und 4,50 m geradeaus bis zur gefliesten Wand gehen. Jetzt sich zirka 12 m an der nach links rundlaufenden gefliesten Wand bis zum beginnenden Treppenabschnitt orientieren. Achtung! Die letzten 3,50 m bis zu den Treppenstufen und zum beginnenden Metallhandlauf wechselt die geflieste Wandstrucktur in eine lackiert geriffelte Betonwand über. Hier 6 Stufen nach oben bis zum ersten Treppenabsatz steigen. Ab Treppenabsatz zirka 1,50 m geradeaus bis zum zweiten Treppenabschnitt und 18 Stufen weiter nach oben steigen. Achtung! Alle Stufen der beiden Treppenabschnitte weisen verblichene Kontraststreifen auf. Der Handlauf endet hier und jetzt zirka 1,50 m geradeaus bis zur im Boden eingelassenen großen Metallgitterplatte geradeaus gehen. Man befindet sich vor der Sackgasse der Deitmerstraße.
Jetzt 90 Grad rechts und zirka 2 m geradeaus zu anderen Seite der Außenwand des U-Bahneinganges. Hier einen Schritt geradeaus gehen, 90 Grad rechts und zirka 12 m geradeaus bis zum Ende der dann nach rechts rundförmig abbiegenden Außenwand des U-Bahneinganges. Nach den zirka 12 m nochmals zirka 2 m geradeaus bis zur Holzsitzbank. Jetzt 90 Grad links und sich nach zirka 6 m rechtsseitig am 1,50 m hohen Sicherungskasten orientieren. Nach zirka weiteren 3 m kommt ebenfalls rechtsseitig ein Briefkasten, hier 90 Grad rechts und zirka 1,50 m geradeaus gehen. Nun 90 Grad links und zirka 7 m geradeaus bis zur Geschäftsecke aus Metall mit beginnendem Mosaiksteinpflaster gehen. Achtung! Sie befinden sich jetzt auf der Schloßstraße, einer viel befahrenen und belebten Geschäftsstraße.
Jetzt sich zirka 80 m geradeaus weiter an der linksseitigen Fassade der nachfolgenden Geschäfte bis zur Gebäudeecke mit Kachelstruktur orientieren. Achtung! Unterbrechungen durch Geschäfts- und Hauseingängen sowie einer zirka 2,50 m breiten Toreinfahrt. Im Eingangsbereich der Geschäfte stehen oft mobile Werbeaufsteller. Es folgt ein Imbiss mit je nach Saison und Witterung möglicher Bestuhlung.
Achtung! Nach Erreichen der Gebäudeecke mit Kachelstruktur befindet sich rechtsseitig zur Schloßstraße hin eine offene Bushaltestelle mit zwei Buslinien. Man muss deshalb sporadisch mit erhöhtem Fußgängeraufkommen rechnen. Wenn erforderlich, Passanten um Hilfe bitten. Ab hier weiter zirka 7 m geradeaus bis zum ersten Straßenschildpfosten der Kieler Str., einschließlich Werbeausteller und Papierkorb.

Jetzt sich zirka 3 m weiter geradeaus bis zur Litfaßsäule orientieren, daran linksseitig vorbei und zirka 4 m geradeaus bis zum zweiten Straßenschildpfosten der Kieler Str. einschließlich Werbeaufsteller gehen. Von hier noch einmal zirka 6 m geradeaus, 90 Grad links und sich zirka 23 m an der Hauswand rechts bis zur gläsernden Eingangtür des Wirbelsäulenzentrums mit einsetzendem Mosaiksteinpflaster orientieren. Jetzt sich zirka 5,50 m weiter geradeaus bis zum mobilen Fahrradständer am rechtsseitigen Mosaiksteinpflaster orientieren. Von hier weiter am Mosaiksteinpflaster zirka 15 m geradeaus bis zur zirka 7,50 m breiten Ein- und Ausfahrt mit Belagwechsel aus Kopfsteinpflaster orientieren. Nach Überquerung der Ein- und Ausfahrt dann zirka 17,50 m weiter geradeaus, am Mosaiksteinpflaster und bis zum im Boden eingelassenen 10 cm breiten Metallgitter und nachfolgenden Werbeaufsteller aus Plastik und Metall orientieren. Jetzt sich zirka 3,50 m weiter geradeaus am Mosaiksteinpflaster orientieren, dann mit einem leichten Rechtsschritt das Mosaiksteipflaster betreten und sich an der linksseitigen Hauswand zirka 3,50 m geradeaus orientieren. Hier 90 Grad rechts und zirka 1,50 m geradeaus bis zur großen massiven Eingangstür aus Holz. Eingang ist ebenerdig, Tür öffnet sich schwer nach innen. Großes akustisches Klingelschild des Augenarztes rechtsseitig in Augenhöhe. Deshalb für Rollstuhlfahrer schwer erreichbar.

Zurück zur Auswahl Wegbeschreibungen
Seitenanfang

Symbolbild U-Bahn
U9 Richtung Osloerstraße, Bahnhof Schloßstraße

Nach Ausstieg hinten aus dem letzten Waggon 5 m geradeaus bis zum Metallgitterzaun mit rechtsseitiger Sitzgelegenheit gehen. Hier 90 Grad links und zirka 4 m geradeaus bis zum Pfeiler mit geriffelter Plastikeinfassung gehen. Jetzt sich am Pfeiler zur rechten Seite zirka 2 m geradeaus orientieren, 90 Grad rechts und zirka 2 m geradeaus bis zum Metallgitterzaun gehen. Ab hier orientieren sie sich zirka 6 m vorwärts an dem schräg nach rechts verlaufenden Metallgitterzaun, wobei sich schon nach zirka 1,50 m eine Metalltür mit Knauf ertasten läßt. Nach den zirka 6 m stehen sie an einer rechtsseitigen Wand aus Fliesen. Achung! In zirka 3,50 m beginnt die ebenfalls rechtsseitige nach oben laufende Rolltreppe. Jetzt noch einen Schritt geradeaus, 90 Grad links und zirka 6 m geradeaus bis zur gegenüberliegenden Wand aus Fliesen gehen. Hier 90 Grad rechts und sich an der linken gefliesten Wand zirka 3,50 m geradeaus bis zum ebenfalls linksseitigen beginnenden Metallhandlauf orientieren. Jetzt dem Metallhandlauf zirka 3 m weiter bis zum ersten Treppenabschnitt folgen. Hier 11 Stufen nach oben bis zum ersten Treppenabsatz steigen. Ab Treppenabsatz zirka 1,50 m geradeaus bis zum zweiten Treppenabschnitt und 10 Stufen weiter nach oben steigen. Achtung! Alle Stufen der zwei Treppenabschnitte weisen verblichene Kontraststreifen auf.
Jetzt 1,50 m geradeaus bis zur beginnenden 1,20 m hohen gefliesten Wand gehen, 90 Grad links und sich an dieser Wand bis zum Ende orientieren. Hier beginnt eine weitere geflieste Wand. Nun 90 Grad rechts und zirka 9 m geradeaus bis zum linksseitigen an der Wand stehenden Papierkorb. Jetzt weiter 7,50 m geradeaus bis zur beginnenden zirka 2 m breiten Werbeglasfläche mit Metallrahmen. Nach zirka weiteren 3 m kommt eine fühlbare, an der Wand hängende, unter Plastik geschützte BVG – Straßenkarte.
Jetzt sich zirka 12 m an der nach links rundlaufenden gefliesten Wand bis zum beginnenden Treppenabschnitt orientieren. Achtung! Die letzten 3,50 m bis zu den Treppenstufen und zum beginnenden Metallhandlauf wechselt die geflieste Wandstrucktur in eine lackiert geriffelte Betonwand über. Hier 6 Stufen nach oben bis zum ersten Treppenabsatz steigen. Ab Treppenabsatz zirka 1,50 m geradeaus bis zum zweiten Treppenabschnitt und 18 Stufen weiter nach oben steigen. Achtung! Alle Stufen der beiden Treppenabschnitte weisen verblichene Kontraststreifen auf. Der Handlauf endet hier und jetzt zirka 1,50 m geradeaus bis zur im Boden eingelassenen großen Metallgitterplatte geradeaus gehen. Man befindet sich vor der Sackgasse der Deitmerstraße.
Jetzt 90 Grad rechts und zirka 2 m geradeaus zu anderen Seite der Außenwand des U-Bahneinganges. Hier einen Schritt geradeaus gehen, 90 Grad rechts und zirka 12 m geradeaus bis zum Ende der dann nach rechts rundförmig abbiegenden Außenwand des U-Bahneinganges. Nach den zirka 12 m nochmals zirka 2 m geradeaus bis zur Holzsitzbank. Jetzt 90 Grad links und sich nach zirka 6 m rechtsseitig am 1,50 m hohen Sicherungskasten orientieren. Nach zirka weiteren 3 m kommt ebenfalls rechtsseitig ein Briefkasten, hier 90 Grad rechts und zirka 1,50 m geradeaus gehen. Nun 90 Grad links und zirka 7 m geradeaus bis zur Geschäftsecke aus Metall mit beginnendem Mosaiksteinpflaster gehen. Achtung! Sie befinden sich jetzt auf der Schloßstraße, einer viel befahrenen und belebten Geschäftsstraße.
Jetzt sich zirka 80 m geradeaus weiter an der linksseitigen Fassade der nachfolgenden Geschäfte bis zur Gebäudeecke mit Kachelstruktur orientieren. Achtung! Unterbrechungen durch Geschäfts- und Hauseingängen sowie einer zirka 2,50 m breiten Toreinfahrt. Im Eingangsbereich der Geschäfte stehen oft mobile Werbeaufsteller. Es folgt ein Imbiss mit je nach Saison und Witterung möglicher Bestuhlung. Achtung! Nach Erreichen der Gebäudeecke mit Kachelstruktur befindet sich rechtsseitig zur Schloßstraße hin eine offene Bushaltestelle mit zwei Buslinien. Man muss deshalb sporadisch mit erhöhtem Fußgängeraufkommen rechnen. Wenn erforderlich, Passanten um Hilfe bitten.
Ab hier weiter zirka 7 m geradeaus bis zum ersten Straßenschildpfosten der Kieler Str., einschließlich Werbeausteller und Papierkorb. Jetzt sich zirka 3 m weiter geradeaus bis zur Litfaßsäule orientieren, daran linksseitig vorbei und zirka 4 m geradeaus bis zum zweiten Straßenschildpfosten der Kieler Str. einschließlich Werbeaufsteller gehen. Von hier noch einmal zirka 6 m geradeaus, 90 Grad links und sich zirka 23 m an der Hauswand rechts bis zur gläsernden Eingangtür des Wirbelsäulenzentrums mit einsetzendem Mosaiksteinpflaster orientieren. Jetzt sich zirka 5,50 m weiter geradeaus bis zum mobilen Fahrradständer am rechtsseitigen Mosaiksteinpflaster orientieren. Von hier weiter am Mosaiksteinpflaster zirka 15 m geradeaus bis zur zirka 7,50 m breiten Ein- und Ausfahrt mit Belagwechsel aus Kopfsteinpflaster orientieren. Nach Überquerung der Ein- und Ausfahrt dann zirka 17,50 m weiter geradeaus, am Mosaiksteinpflaster und bis zum im Boden eingelassenen 10 cm breiten Metallgitter und nachfolgenden Werbeaufsteller aus Plastik und Metall orientieren. Jetzt sich zirka 3,50 m weiter geradeaus am Mosaiksteinpflaster orientieren, dann mit einem leichten Rechtsschritt das Mosaiksteipflaster betreten und sich an der linksseitigen Hauswand zirka 3,50 m geradeaus orientieren. Hier 90 Grad rechts und zirka 1,50 m geradeaus bis zur großen massiven Eingangstür aus Holz. Eingang ist ebenerdig, Tür öffnet sich schwer nach innen. Großes akustisches Klingelschild des Augenarztes rechtsseitig in Augenhöhe. Deshalb für Rollstuhlfahrer schwer erreichbar.

Zurück zur Auswahl Wegbeschreibungen
Seitenanfang

Symbolbild Metrobus
M48 Richtung Alexanderplatz,
M85 Richtung Hauptbahnhof, Haltestelle Kieler Straße

Symbolbild Bus
186 Richtung S – Bahnhof Grunewald, Haltestelle Kieler Straße

Vorn beim Busfahrer aussteigen und zirka 3 m geradeaus bis zur Hauswand gehen. Hier 90 Grad rechts und zirka 1,50 m geradeaus bis zur Gebäudeecke mit Kachelstruktur. Achtung! Geschäftsstraße, man muss deshalb sporadisch mit erhöhtem Fußgängeraufkommen rechnen. Wenn erforderlich, Passanten um Hilfe bitten. Ab hier weiter zirka 7 m geradeaus bis zum ersten Straßenschildpfosten der Kieler Str., einschließlich Werbeausteller und Papierkorb. Jetzt sich zirka 3 m weiter geradeaus bis zur Litfaßsäule orientieren, daran linksseitig vorbei und zirka 4 m geradeaus bis zum zweiten Straßenschildpfosten der Kieler Str. einschließlich Werbeaufsteller gehen. Von hier noch einmal zirka 6 m geradeaus, 90 Grad links und sich zirka 23 m an der Wand rechts bis zur gläsernden Eingangtür des Wirbelsäulenzentrum mit einsetzendem Mosaiksteinpflaster orientieren. Jetzt sich zirka 5,50 m weiter geradeaus bis zum mobilen Fahrradständer am rechtsseitigen Mosaiksteinpflaster orientieren. Von hier weiter am Mosaiksteinpflaster zirka 15 m geradeaus bis zur zirka 7,50 m breiten Ein- und Ausfahrt mit Belagwechsel aus Kopfsteinpflaster orientieren.

Nach Überquerung der Ein- und Ausfahrt dann zirka 17,50 m weiter geradeaus am Mosaiksteinpflaster und bis zum im Boden eingelassenen 10 cm breiten Metallgitter und nachfolgenden Werbeaufsteller aus Plastik und Metall orientieren. Jetzt sich zirka 3,50 m weiter geradeaus am Mosaiksteinpflaster orientieren, dann mit einem leichten Rechtsschritt das Mosaiksteipflaster betreten und sich an der linksseitigen Hauswand zirka 3,50 m geradeaus orientieren. Hier 90 Grad rechts und zirka 1,50 m geradeaus bis zur großen massiven Eingangstür aus Holz. Eingang ist ebenerdig, Tür öffnet sich schwer nach innen. Großes akustisches Klingelschild des Augenarztes rechtsseitig in Augenhöhe. Deshalb für Rollstuhlfahrer schwer erreichbar.

Zurück zur Auswahl Wegbeschreibungen
Seitenanfang

Symbolbild Metrobus
M48 Richtung Zehlendorf Busseallee,
M85 Richtung Lichterfelde Süd, Haltestelle Kieler Straße

Symbolbild Bus
186 Richtung Lichterfelde Süd, Haltestelle Kieler Straße

Je nach Bushaltepunkt können verschiedene Hindernisse auf ihrem Weg zur Bordsteinkante der Muthesiusstraße vorkommen. Ein Baum, mobile Werbeaufsteller, Telefonsäule oder Döner-Imbiss.
In der Regel hält der Bus vorn an der Haupthaltestelle. Achtung! Geschäftsstraße, man muss deshalb sporadisch mit erhöhtem Fußgängeraufkommen rechnen. Vorn beim Busfahrer aussteigen und zirka 7 Meter geradeaus bis zum Belagwechsel, möglichen Werbeaufstellern und Baumeingrenzung durch Kopfsteinpflaster gehen. Nach Baumeingrenzung zirka 1 m weiter geradeaus bis zur Sackgasse der linksführend runden Bordsteinkante der Muthesiusstraße. Dieser zirka 8 m entlang bis zum Straßenschild der Muthesiusstraße und rechtsseitig beginnender Rüchseite des Döner- Imbiss folgen. Achtung! Rechtsseitig Metallplattentisch auf Bauchhöhe.
Jetzt zirka 5 m weiter bis zum Metallgeländer gehen, 90 Grad rechts und dem nach schräg links abbiegenden Metallgeländer weiter bis zu einem linksseitigen Eingangsbereich mit runder Sockelleiste folgen. Dieser zirka 13 m weiter bis zum nächsten Eingangsbereich mit aufwärtsführenden Stufen folgen. Achtung! Im Eingangsbereich steht je nach Öffnungszeit Verkaufsware. Nach zirka 1 m ein weiterer Eingangsbereich mit 2,50 m breiten und aufwärtsführenden Stufen. Jetzt zirka 7 m weiter geradeaus bis zur beginnenden Marmorwand, 90 Grad rechts und 1 m geradeaus gehen. Hier 90 Grad links und wiederum 1 m geradeaus gehen. Achtung! Als Orientierung dient hier das Ende einer Glaswand mit einem anschließenden 30 cm breiten Marmorpfeiler. Nun 90 Grad rechts und zirka 6 m geradeaus bis zur Überquerung der Schloßstraße mit Mittelinsel. Bordsteine auf beiden Seiten der Fahrbahn auf einer Kantenhöhe von 3 cm abgesenkt. Die vorhandene Ampelanlage ist nicht taktil ausgerichtet. Die erste Fahrbahnhälfte mit 7 m geradeaus bis zur Mittelinsel überqueren. Mittelinsel ist zirka 2 m breit, Bordsteine beidseitig auf einer Kantenhöhe von 3 cm abgesenkt. Jetzt die zweite Fahrbahnhälfte mit ebenfalls 7 m überqueren. Nach Überquerung der Schloßstraße vom Bordstein aus nochmal 4 m geradeaus bis zur Hauswand gehen.

Vor ihnen befindet sich jetzt ein Eiscafé mit je nach Saison und Öffnungszeiten möglicher Bestuhlung. Hier 90 Grad links und sich zirka 26 m geradeaus an der rechtsseitigen Hauswand orientieren. Jetzt 90 Grad rechts und sich zirka 23 m an der Hauswand rechts bis zur gläsernden Eingangtür des Wirbelsäulenzentrum mit einsetzendem Mosaiksteinpflaster orientieren. Jetzt sich zirka 5,50 m geradeaus bis zum mobilen Fahrradständer am rechtsseitigen Mosaiksteinpflaster weiter orientieren. Von hier weiter am Mosaiksteinpflaster zirka 15 m geradeaus bis zur zirka 7,50 m breiten Ein- und Ausfahrt mit Belagwechsel aus Kopfsteinpflaster orientieren. Nach Überquerung der Ein- und Ausfahrt dann zirka 17,50 m weiter geradeaus am Mosaiksteinpflaster und bis zum im Boden eingelassenen 10 cm breiten Metallgitter und nachfolgenden Werbeaufsteller aus Plastik und Metall orientieren. Jetzt sich zirka 3,50 m weiter geradeaus am Mosaiksteinpflaster orientieren, dann mit einem leichten Rechtsschritt das Mosaiksteipflaster betreten und sich an der linksseitigen Hauswand zirka 3,50 m geradeaus orientieren. Hier 90 Grad rechts und zirka 1,50 m geradeaus bis zur großen massiven Eingangstür aus Holz. Eingang ist ebenerdig, Tür öffnet sich schwer nach innen. Großes akustisches Klingelschild des Augenarztes rechtsseitig in Augenhöhe. Deshalb für Rollstuhlfahrer schwer erreichbar.

Zurück zur Auswahl Wegbeschreibungen
Seitenanfang

Wegbeschreibung für Rollstuhlfahrer und Gehbehinderte

• U7 Rudow – Rathaus Spandau, U-Bahnhof Kleistpark

• M48 Richtung Zehlendorf / Busseallee,
• M85 Richtung S-Bahnhof Lichterfelde-Süd,

• M48 Richtung S + U-Bahnhof Alexanderplatz,
• M85 Richtung S + U-Bahnhof Hauptbahnhof,

Einfügen unterhalb der Überschrift über TEXTEDITOR, wie aus dem Frontend von TYPO3  übernommen. Keine Aufzählung möglich, statt dessen über ‘Sonderzeichen (Omega-Symbol im Editor 3. Zeile Mitte) und Freifeld, dann den ‘Aufzählungsblock’ markieren und ‘Einzug erhöhen’ (4. Feld 3. Zeile Editor). Anlegen wie Beispiel, dieses überschreiben.

Symbolbild U-Bahn
U9 Endstation Rathhaus Steglitz

Achtung! U-Bahnstation Schloßstraße ist für Rollstuhlfahrer nicht geeignet, deshalb weiter bis zur Endstation Rathaus Steglitz fahren. Hier den einzigen Fahrstuhl der zur ersten Ebene fährt nutzen. Danach links halten, durch die Unterführung zur nächsten Fahrstuhl der zum Ausgang Schloßstraße/ Ecke Albrechtstraße führt. Bedienungselemente sind taktil / ertastbar auf optimaler Höhe – akustische Ansage vorhanden. Nach Verlassen des Fahrstuhles links und geradeaus bis zur Überquerung der Albrechtstraße mit Mittelinsel. Bestehende Ampelanlage hat eine taktil / akustische Funktion – Bedienungselemente auf optimaler Höhe. Bordsteinhöhe der beiden Fahrbahnseiten einschließlich Mittelinsel zirka 3 cm. Nach Überquerung der Albrechtstraße zirka 80 m die Schloßstraße weiter geradeaus bis zum Beginn der Kieler Str. Achtung! Straße ist leicht abschüssig. Hier rechts in die Kieler Str. und zirka 43 m geradeaus bis zu einer Ein- und Ausfahrt fahren. Jetzt zirka 32 m weiter geradeaus, rechts herum und zirka 1,50 m geradeaus bis zur großen massiven Eingangstür aus Holz. Eingang ist ebenerdig, Tür öffnet sich schwer nach innen. Großes akustisches Klingelschild des Augenarztes rechtsseitig in Augenhöhe. Deshalb für Rollstuhlfahrer schwer erreichbar.

Zurück zur Auswahl Wegbeschreibungen
Seitenanfang

Symbolbild Metrobus
M48 Richtung Alexanderplatz,
M85 Richtung Hauptbahnhof, Haltestelle Kieler Straße

Symbolbild Bus
186 Richtung Grunewald,
282 Richtung Breitenbachplatz, Haltestelle Kieler Straße

Achtung! Geschäftsstraße, es ist deshalb sporadisch mit erhöhtem Fußgängeraufkommen, zahlreichen Hindernissen in Form von Straßencafés, Imbissen, häufig wechselnden Baustellen und unterschiedlichen Gehwegsbelägen zu rechnen. Nach Ausstieg rechts und zirka 20 m geradeaus bis zum Beginn der Kieler Str. . Achtung! Die Straße ist leicht abschüssig. Hier links in die Kieler Str. und zirka 43 m geradeaus bis zu einer Ein- und Ausfahrt fahren. Jetzt zirka 32 m weiter geradeaus, rechts herum und zirka 1,50 m geradeaus bis zur großen massiven Eingangstür aus Holz. Eingang ist ebenerdig, Tür öffnet sich schwer nach innen. Großes akustisches Klingelschild des Augenarztes rechtsseitig in Augenhöhe. Deshalb für Rollstuhlfahrer schwer erreichbar.

Zurück zur Auswahl Wegbeschreibungen
Seitenanfang

Symbolbild Metrobus
M48 Richtung Zehlendorf Busseallee,
M85 Richtung Lichterfelde Süd, Haltestelle Kieler Straße

Symbolbild Bus
186 Richtung Lichterfelde Süd,
282 Richtung Mariendorf Dardanellenweg, Haltestelle Kieler Straße

Achtung! Geschäftsstraße, es ist deshalb sporadisch mit erhöhtem Fußgängeraufkommen, zahlreichen Hindernissen in Form von Straßencafés, Imbissen, häufig wechselnden Baustellen und unterschiedlichen Gehwegsbelägen zu rechnen.
Nach Ausstieg rechts und zirka 37 m geradeaus bis zur Überquerung Schloßstraße mit Mittelinsel. Bestehende Ampelanlage hat keine taktil / akustische Funktion – Bedienungselemente auf optimaler Höhe. Bordsteinhöhe der beiden Fahrbahnseiten einschließlich Mittelinsel zirka 3 cm. Nach Überquerung der Schloßstraße links an dem Straßencafé geradeaus bis zum Beginn der Kieler Str. fahren. Achtung! Die Straße ist leicht abschüssig. Hier rechts in die Kieler Str. und zirka 43 m geradeaus bis zu einer Ein- und Ausfahrt fahren. Jetzt zirka 32 m weiter geradeaus, rechts herum und zirka 1,50 m geradeaus bis zur großen massiven Eingangstür aus Holz. Eingang ist ebenerdig, Tür öffnet sich schwer nach innen. Großes akustisches Klingelschild des Augenarztes rechtsseitig in Augenhöhe. Deshalb für Rollstuhlfahrer schwer erreichbar.

Zurück zur Auswahl Wegbeschreibungen
Seitenanfang

Related Posts

Leave a Reply