Zielmobil > Tourismus > Ausflugsziele > Rotes Rathaus

Rathausstraße 15
10178 Berlin – Mitte

Tel.: +49 (0 )30 – 90 26 – 0
Fax: +49 (0) 30 – 90 26 – 20 13

E-Mail: Mail@berlin.de
Internet: www.berlin.de

Alle Räume im Haus sind barrierefrei. Barrierefreie WC-Anlagen. Aufzüge im Innenbereich mit grossen Schalttastern mit Brailleschrift.

Öffnungszeiten:

Montag09:00 Uhr bis 12:00 Uhr
Dienstag09:00 Uhr bis 12:00 Uhr
Donnerstag16:00 Uhr bis 18:00 Uhr
Freitag09:00 Uhr bis 12:00 Uhr

Die Bürgerberatung ist über einen behindertengerechten Zugang (Eingang Jüdenstraße) zu erreichen. An Tagen vor einem gesetzlichen Feiertag gilt die Erreichbarkeit wie an einem Freitag.

Kontakte: Die Bürgerberatung erreichen Sie telefonisch.

Montag09:00 Uhr bis 15:00 Uhr
Dienstag09:00 Uhr bis 15:00 Uhr
Mittwoch09:00 Uhr bis 15:00 Uhr
Donnerstag09:00 Uhr bis 18:00 Uhr
Freitag09:00 Uhr bis 14:00 Uhr

An Tagen vor einem gesetzlichen Feiertag gilt die Erreichbarkeit wie an einem Freitag.

Seitenanfang

Verkehrsverbindungen:


RE1 Magdeburg, Hauptbahnhof – Frankfurt (Oder),
RE2 Ostbahnhof (Berlin) – Wittenberge,
RE7 Dessau, Hauptbahnhof – Wünsdorf-Waldstadt,

RB14 Nauen, Bahnhof – Flughafen Berlin-Schönefeld Bahnhof, Bahnhof Alexanderplatz

Symbolbild S-Bahn
S3 Erkner – Ostbahnhof,
S5 Straußberg Nord – Westkreuz,
S7 Ahrensfelde – Potsdam Hauptbahnhof,
S75 Wartenberg – Spandau,
S9 Flughafen Berlin Schönefeld – Spandau, Bahnhof Alexanderplatz

Symbolbild U-Bahn
U2 Pankow – Ruhleben,
U5 Hönow – Alexanderplatz,
U8 Wittenau – Hermannstraße, Bahnhof Alexanderplatz

Bildsymbol Metrotram
M2 Heinersdorf – S + U-Bahnhof Alexanderplatz, Haltestelle S + U-Bahnhof Alexanderplatz

Symbolbild Metrobus
M48 Zehlendorf / Busseallee – S + U-Bahnhof Alexanderplatz, Haltestelle S + U-Bahnhof Alexanderplatz

Symbolbild Bus
100 S + U-Bahnhof Zoologischer Garten – S + U-Bahnhof Alexanderplatz,
200 S + U-Bahnhof Zoologischer Garten – Prenzlauer Berg,
248 S-Bahnhof Südkreuz – S-Bahnhof Ostbahnhof, Haltestelle S + U-Bahnhof Alexanderplatz

Das Rote Rathaus

Das Rote Rathaus, Sitz des Regierenden Bürgermeisters und des Senats von Berlin, ist eines der bekanntesten Wahrzeichen von Berlin. Der Name des Gebäudes stammt von der Fassadengestaltung mit roten Ziegelsteinen. Zwischen 1861 und 1869 wurde das Rote Rathaus nach den Entwürfen von Hermann Waesemann gebaut. Nach der Grundsteinlegung konnte die erste Magistratssitzung schon vier Jahre später im Rathaus abgehalten werden. Das Gebäude im Neo-Renaissancestil zeichnet sich als eine Mehrflügelanlage im Rundbogenstil mit insgesamt drei Innenhöfen und einem knapp 74 m hohen Turm aus.

Im Zweiten Weltkrieg wurde das Rathaus stark beschädigt und wurde in den Nachkriegsjahren wieder rekonstruiert. In Folge der Teilung Berlins tagte der Ost-Berliner Magistrat im Roten Rathaus und der West-Berliner Senat im Rathaus Schöneberg. Seit 1991 dient das Rote Rathaus wieder als gemeinsamer Regierungssitz. Im Rathaus befinden sich mehrere erwähnenswerte Räume. Der Wappensaal ist ursprünglich der Tagungsort der Stadtverordnetenversammlung gewesen. Der Name des Saals rührt von den Fenstern her, denn in ihnen sind alle Wappen Berlins und die Wappen aller Berliner Stadtbezirke eingearbeitet. Heute werden hier vor allem Staatsgäste empfangen.

Der Große Festsaal wurde beim Bau für Feierlichkeiten angelegt. Bis 1990 tagte hier die Ost-Berliner Stadtverordnetenversammlung. Als größter Raum im Rathaus wird er heute für größere Veranstaltungen wie Empfänge oder Zeremonien genutzt. Der Säulensaal ist der schönste Saal des Roten Rathauses. In der 9 m hohen Halle war ursprünglich die Bibliothek untergebracht. Heute wird der Säulensaal für Ausstellungen und Veranstaltungen genutzt.

In der dritten Etage befinden sich zwei Säle, die die Namen zweier Nachkriegspolitiker tragen – Louise Schroeder und Ferdinand Friedensburg. Diese Säle werden heute vor allem für Sitzungen genutzt, können aber auch gemietet werden. In den Fluren der dritten Etage sind zudem die von Rolf Dübner gezeichneten Portraits aller Ehrenbürger Berlins angebracht.

Symbolbild S-Bahn
S3 Richtung Berlin, Spandau,
S5 Richtung Westkreuz,
S7 Richtung Hauptbahnhof,
S75 Richtung Berlin, Spandau, Bahnhof Alexanderplatz

Bitte achten Sie auf die Austiegsansage.

Ausstieg hinten, 90 Grad links, dem Blindenleitsystem folgen bis zum Ende , 90 Grad rechts bis zur Riffelplatte, 90 Grad links auf dem Blindenleitsystem etwa 10 m bis zum Aufmerksamkeitsfeld vor dem Fahrstuhl. Nach dem Betreten des Fahrstuhls umdrehen, abwärts, nach dem Ausstieg 1 m geradeaus, 90 Grad links, weiter durch die automatische Schiebetür. Nach der Schiebetür folgt ein Mosaikpflaster, geradeaus über Belagwechsel bis zur kreuzenden Wasserrinne aus Metall, nach der Wasserrinne etwa 5 m geradeaus, linksseitig eine Brückensäule und rechtsseitig ein Fernmeldekasten, etwa 5 m über grobes Kopfsteinpflaster. Es folgt die Überquerung der Tramtrasse mit zwei Gleisen die ebenerdig in den Belag eingelassen sind. Sie gelangen an einen kreuzenden Teerstreifen von etwa 1,5 m Breite, diesen überqueren Sie. Es folgen links und rechts Brückensäulen, weiter geradeaus bis zur kreuzenden Wasserrinne, 90 Grad rechts. Anschluss U-Bahn.

Zurück zur Auswahl Wegbeschreibungen
Seitenanfang

Symbolbild S-Bahn
S3 Richtung Erkner,
S5 Richtung Straußberg – Nord,
S7 Richtung Ahrensfelde,
S75 Richtung Wartenberg, Bahnhof Alexanderplatz

Bitte achten Sie auf die Austiegsansage.

Ausstieg vorne, nach Ausstieg 90 Grad rechts, dem Blindenleitsystem bis zum Ende folgen, 90 Grad links bis zur Riffelplatte, 90 Grad rechts, etwa 10 m geradeaus auf dem Blindenleitsystem bis zum Aufmerksamkeitsfeld vor dem Fahrstuhl, nach Betreten des Fahrstuhls umdrehen, abwärts, nach Ausstieg 1 m geradeaus, 90 Grad links, etwa 4 m geradeaus, 90 Grad links, weiter durch die automatische Schiebetür. Nach der Schiebetür folgt ein Mosaikpflaster, geradeaus über Belagwechsel bis zur kreuzenden Wasserrinne aus Metall, nach der Wasserrinne etwa 5 m geradeaus, linksseitig eine Brückensäule und rechtsseitig ein Fernmeldekasten, etwa 5 m über grobes Kopfsteinpflaster. Es folgt die Überquerung der Tramtrasse mit zwei Gleisen die ebenerdig in den Belag eingelassen sind. Sie gelangen an einen kreuzenden Teerstreifen von etwa 1,5 m Breite, Diesen überqueren Sie, es folgen links und rechts Brückensäulen, weiter geradeaus bis zur kreuzenden Wasserrinne, 90 Grad rechts. Anschluss U-Bahn.

Zurück zur Auswahl Wegbeschreibungen
Seitenanfang

Symbolbild U-Bahn
U2 Richtung Pankow, Bahnhof Alexanderplatz

Hinteren Wagon benutzen, Ausstieg links, 90 Grad rechts, bis zum Aufmerksamkeitsfeld, nach etwa 13 m 90 Grad links. Geradeaus ohne Orientierung bis zum Fahrstuhlschacht, linksseitig umgehen, etwa 1 m geradeaus, 90 Grad rechts. Sie stehen vor dem Fahrstuhl, Benutzen Sie diesen zur Fahrt nach oben. Hinweis: Falls Sie einen Kurzzug benutzen, nach Ausstieg 90 Grad links bis zum Aufmerksamkeitsfeld und dann umdrehen. Von hieraus können Sie sich dann an der Beschreibung des normalen Zuges orientieren.

Symbolbild U-Bahn
U2 Richtung Ruhleben, Bahnhof Alexanderplatz
Vorderen Wagon benutzen, Ausstieg links, 90 Grad links, geradeaus bis zum Aufmerksamkeitsfeld, etwa 13 m geradeaus, 90 Grad rechts, etwa 9 m ohne Orientierung geradeaus bis zum linksseitigen Fahrstuhl 90 Grad links. Sie stehen vor dem Fahrstuhl. Benutzen Sie diesen zur Fahrt nach oben.

Wegbeschreibung oben U2
Nach dem Ausstieg folgen Sie dem Blindenleitsystem, 2 m geradeaus, 90 Grad links, 3 m geradeaus, 90 Grad links, 9 m geradeaus, 90 Grad links. Vorsicht, Sie befinden sich linksseitig der Straßenbahn. Etwa 80 m geradeaus bis zum Ende des Leitsystems, 90 Grad links, Orientierung an den rechtsseitigen Pollern bis nach etwa 3 m eine Wasserrinne aus Metall kreuzt, 90 Grad rechts und der Wasserrinne bis zum Ende folgen. Anschluss Wegbeschreibung U5 und U8 ab diesem Punkt.

Zurück zur Auswahl Wegbeschreibungen
Seitenanfang

Symbolbild U-Bahn
U5 Richtung Alexanderplatz, Bahnhof Alexanderplatz

Es handelt sich um einen Sackbahnhof.
Auf Ausstiegsansage achten. Vorderen Wagon benutzen, bei Ausstieg rechts nach Ausstieg 90 Grad links, dem Blindenleitsystem über die Riffelplatte folgen, 90 Grad rechts bis zur nächsten Riffelplatte, 90 Grad links und dann 8 m geradeaus. Sie stehen vor dem Fahrstuhl. Bei Ausstieg links nach Ausstieg 90 Grad rechts, dem Blindenleitsystem über die Riffelplatte folgen, 90 Grad links bis zur zweiten Riffelplatte, 90 Grad rechts und dann 8 m geradeaus. Sie stehen vor dem Fahrstuhl.

Symbolbild U-Bahn
U8 Richtung Wittenau, Bahnhof Alexanderplatz
(Hinweis 2 Fahrstühle) Fahrstuhl fährt über 3 Etagen. Hinteren Wagon benutzen, Ausstieg links 90 Grad rechts, geradeaus bis zum dritten Aufmerksamkeitsfeld, 90 Grad links, weiter bis zur Riffelplatte, 1 m geradeaus, 90 Grad links, 3 m geradeaus, 90 Grad links. Sie stehen vor dem Fahrstuhl.

Symbolbild U-Bahn
U8 Richtung Hermannplatz, Bahnhof Alexanderplatz
Hinteren Wagon benutzen, Ausstieg links, 90 Grad rechts, beim zweiten Aufmerksamkeitsfeld 90 Grad links, etwa 12 m bis zur Riffelplatte, 90 Grad rechts, etwa 1,5 m bis zum Fahrstuhlschacht, 90 Grad rechts bis zum Ende des Fahrstuhlschachts, 90 Grad links, 1 m geradeaus, 90 Grad links . Sie stehen vor dem Fahrstuhl.

Wegbeschreibung oben U5 und U8
Nach dem Ausstieg 1 m geradeaus, 90 Grad links, Vorsicht: Überquerung der Tramtrasse welche durch den Belagwechsel erkenntlich ist. Sie müssen über 2 Gleise welche ebenerdig im Boden eingelassen sind. Sie gelangen an ein grobes Mosaikpflaster. Weiter geradeaus bis zu einer kreuzenden Wasserrinne aus Metall. 90 Grad rechts, Orientierung an der Wasserrinne und dieser bis zum Ende folgen. 90 Grad links, etwa 6,5 m bis Sie an einer Litfaßsäule anlangen. An dieser 90 Grad rechts, etwa 4 m geradeaus, es folgen Poller. Weitere Orientierung rechtsseitig an der vorhandenen Wasserrinne. Vorsicht: nach etwa 25 m linksseitig Bestuhlung der Erlebniskneipe Besenkammer. Am Ende dieser Wasserrinne befinden sich wieder Poller, 2 m geradeaus, 90 Grad links geradeaus bis zur Wasserrinne, 90 Grad rechts, linksseitige Orientierung an Wasserrinne, rechtsseitig Hindernisse in Form von Pollern, Bestuhlung und Fahrrädern, etwa 50 m geradeaus bis zum Ende der Wasserrinne, 90 Grad links, etwa 1 m geradeaus, 90 Grad rechts. Es folgt ein etwa 20 m langer Weg ohne Orientierungsmöglichkeiten. Danach rechtsseitig Mosaikpflaster. Etwa 70 m geradeaus, Orientierung an Bestuhlung rechtsseitig.
Es folgen etwa 20 m ohne Orientierungsmöglichkeit. 50 m geradeaus, rechtsseitig Mosaikpflaster, Vorsicht rechtsseitig Bestuhlung, weitere 65 m geradeaus, wieder rechts Mosaikpflaster. Am Ende des Mosaiks befinden Sie sich an der Jüdenstraße, Poller, linksseitig Rillenplatten, keine Ampelanlage, Überquerung von etwa 12 m Straße, Bürgersteig auf der gegenüberliegenden Seite abgesenkt, Nach der Bordsteinkante Poller, 90 Grad links, etwa 4 m geradeaus bis zum Belagwechsel, 90 Grad rechts, etwa 3 m bis zum Rathaus. Orientierung linksseitig am Rathaus, etwa 40 m geradeaus. Sie gelangen an eine Turmsäule, Diese rechtsseitig umgehen. Es folgen 3 flache Stufen mit einer Tiefe von etwa 50 cm. Orientierung linksseitig an der Rathausmauer. Es folgt ein Podest von etwa 2 m Tiefe. Weitere 4 flache Stufen. Linksseitig befindet sich der Eingang zum Rathaus, die Türen öffnen nach außen. Es ist während der Öffnungszeiten jederzeit ein Angehöriger der Schutzpolizei vor Ort, der gegebenenfalls behilflich sein kann.

Zurück zur Auswahl Wegbeschreibungen
Seitenanfang

Bildsymbol Metrotram
M4 Richtung Hackescher Markt,
M5 Richtung Hackescher Markt,
M6 Richtung Hellersdorf, Schwartzkopfstraße, Haltestelle Spandauer Straße, Marienkirche

Nach Austieg 90 Grad rechts und dem Blindenleitsystem bis zum Aufmerksamkeitsfeld folgen, etwa 6 m geradeaus dem rechtsseitigen Geländer folgen, 90 Grad rechts. Es folgt die Überquerung der Tramgleise. Sie müssen über eine Entfernung von etwa 6 m, leicht rechts, über Gleise welche ebenerdig in den Boden eingelassen sind, Orientierung am Tramverkehr. Das Ende des Gleisbereichs ist wiederum durch eine Rillenplatte gekennzeichnet. 2 m geradeaus bis zu einem Geländer, 90 Grad links bis zum Ende desselben bis zur Rillenplatte, 90 Grad rechts. Sie überqueren nun die zweite Fahrbahn der Spandauer Straße. Etwa 6 m geradeaus bis zur gegenüberliegenden Straßenseite, welche wieder durch eine Rillenplatte gekennzeichnet ist. Orientieren Sie sich etwa 45 Grad links. Etwa 20 m geradeaus bis Sie zu den abwärtsführenden 10 Stufen gelangen. Nach den Stufen etwa 4 m geradeaus bis zum Kircheneingang, die schweren Türen öffnen nach innen.

Zurück zur Auswahl Wegbeschreibungen
Seitenanfang

Bildsymbol Metrotram
M4 Richtung Falkenberg,
M4 Richtung Hohenschönhausen / Zingsler Straße,
M5 Richtung Hohenschönhausen / Zingsler Straße,
M6 Richtung Hellersdorf / Riesaer Straße, Haltestelle S + U-Bahnhof Alexanderplatz, Gontardstraße

Ausstieg vorne, Ausstieg rechts, etwa 1 m geradeaus, 90 Grad links, dem Blindenleitsystem folgen bis rechtsseitig Rillenplatten 90 Grad rechts. Diesen folgen bis zum Ende, 90 Grad links, etwa 5 m geradeaus bis zum angrenzenden Mosaikpflaster, dem Mosaikpflaster bis zum blockierenden Betonpodest folgen. Dieses umrunden Sie bitte linksseitig bis zu seinem Ende. Jetzt bitte 90 Grad rechts bis zum Ende des Podestes. Dem Mosaikpflaster folgen bis zur angrenzenden Rathausstraße. Bürgersteig ist abgesenkt, keine Ampelanlage, Orientierung am laufenden Verkehr, die Straße ist etwa 7 m breit. Nach Überquerung etwa 1m geradeaus bis zu einer kreuzenden Wasserrinne aus Metall, 90 Grad rechts. Anschluß Beschreibung U-Bahn.

Zurück zur Auswahl Wegbeschreibungen
Seitenanfang

Bildsymbol Metrotram
M2 Richtung: S + U-Bahnhof Alexanderplatz / Dirksenstraße, Haltestelle S + U-Bahnhof Alexanderplatz

Ausstieg vorne, nach Ausstieg etwa 1 m geradeaus, 90 Grad links. Achtung Wartehäuschen und viele Passanten. Auf dem Blindenleitsystem über das Aufmerksamkeitsfeld etwa 30 m geradeaus bis zum Ende des Blindenleitsystems. Bei Belagswechsel rechtsseitige Orientierung am eingelassenen Teerstreifen, etwa 30 mgeradeaus bis zur Tram. Es folgt die Überquerung der Tramtrasse mit 2 ebenerdig eingelassenen Gleisen. Wieter geradeaus bis zu der kreuzenden Wasserrine aus Metall, 90 Grad rechts
Anschluß U-Bahn.

Zurück zur Auswahl Wegbeschreibungen
Seitenanfang

Symbolbild Metrobus
M48 Richtung Zehlendorf / Busseallee, Haltestelle Spandauer Straße / Marienkirche

Symbolbild Bus
TXL Richtung Tegel, Airport,
100 Richtung S + U-Bahnhof Zoologischer Garten,
200 Richtung S + U-Bahnhof Zoologischer Garten,
248 Richtung U-Bahnhof Breitenbach Platz, Haltestelle Spandauer Straße / Marienkirche

Nach Ausstieg etwa 8 m geradeaus (Vorsicht Bushäuschen und Haltestellenmast)bis zum Belagwechsel der Gehwegplatten von fein auf grob (schwer zu erkennen), 90 Grad links, Orientierung soweit wie möglich rechtsseitig am groben Pflaster. Etwa 30 m geradeaus bis zu den Rillenplatten, 90 Grad links, auf den Rillenplatten bis zu den kreuzenden Rillenplatten. Sie befinden sich an der Spandauer Straße. Es gibt keine Ampelanlage, die Straße ist stark befahren. Die Bordsteine sind abgesenkt. Orientieren Sie sich am fließenden Verkehr. Die Straße ist etwa 9 m breit. Es folgt eine Mittelinsel die mit Rillenplatten gekennzeichnet ist. 2 m geradeaus befindet sich ein Geländer, 90 links, Orientierung am rechtsseitigen Geländer, geradeaus bis zum Ende des Geländers, 90 Grad rechts. Es folgt die Überquerung der Tramgleise. Sie müssen über eine Entfernung von etwa 6 m, leicht rechts, über Gleise welche ebenerdig in den Boden eingelassen sind, Orientierung am Tramverkehr. Das Ende des Gleisbereichs ist wiederum durch eine Rillenplatte gekennzeichnet. 2 m geradeaus bis zu einem Geländer, 90 Grad links bis zum Ende Desselben bis zur Rillenplatte, 90 Grad rechts. Sie überqueren nun die Zweite Fahrbahn der Spandauer Straße. Etwa 6 m geradeaus bis zur gegenüberliegenden Straßenseite welche wieder durch eine Rillenplatte gekennzeichnet ist. Orientieren Sie sich etwa 45 Grad links. Etwa 20 m geradeaus bis Sie zu den abwärts führenden 10 Stufen gelangen. Nach den Stufen etwa 5 m geradeaus bis zum Kircheneingang, die schweren Türen öffnen nach innen.

Zurück zur Auswahl Wegbeschreibungen
Seitenanfang

Symbolbild Metrobus
M48 Richtung S + U-Bahnhof Alexanderplatz, Haltestelle Spandauer Straße / Marienkirche

Symbolbild Bus
TXL Richtung Mollstraße,
100 Richtung S + U-Bahnhof Alexanderplatz,
200 Richtung Michelangelostraße,
248 Richtung S-Bahnhof Ostbahnhof, Haltestelle Spandauer Straße / Marienkirche

Nach Ausstieg etwa 18 m geradeaus, Vorsicht:Bushäuschen und Haltestellenmast. Sie gelangen an eine kreuzende Wasserrinne aus Metall. 90 Grad links und etwa 40 m der Wasserrinne bis zum Ende folgen. Achtung die Wasserrinne wird durch eine Laterne unterbrochen. Nach dem Ende der Wasserrinne etwa 10 m ohne Orientierung geradeaus bis zu den 10 abwärtsführenden Stufen. Orientieren Sie sich etwa 45 Grad links. Nach den Stufen etwa 4 m geradeaus bis zum Kircheneingang, die schweren Türen öffnen nach innen.

Zurück zur Auswahl Wegbeschreibungen
Seitenanfang

Wegbeschreibung für Rollstuhlfahrer und Gehbehinderte

• Zur Zeit nicht vorhanden

Related Posts

Leave a Reply