Italienische Küche

Bismarckstraße 3
12157 Berlin – Steglitz

Tel.: +49 (0) 30 – 855 93 38
Fax: +49 (0) 30 – 855 93 38

Der Zugang zum Restaurant ist mit einer leichten Steigung ebenerdig. Die doppelteTür (Windfang, innere Tür in der Regel ständig geöffnet) öffnet nach außen. Türbreite etwa 1 m. Zugang zur hübsch gestalteteten Behindertentoilette über einen Vorraum. Parkplatzsuche nach Ansicht des Autors in den Seitenstraßen unproblematisch.

Hinweis für Raucher:
Im Bereich der Außenterasse ist ein wetterfestes Partyzelt mit direktem Zugang zum inneren Restaurationsbereich vorhanden.

Montag12:00 Uhr bis 24:00 Uhr
Dienstag12:00 Uhr bis 24:00 Uhr
Mittwoch12:00 Uhr bis 24:00 Uhr
Donnerstag12:00 Uhr bis 24:00 Uhr
Freitag12:00 Uhr bis 24:00 Uhr
Samstag12:00 Uhr bis 24:00 Uhr
Sonntag12:00 Uhr bis 24:00 Uhr

Verkehrsverbindungen:

Symbolbild Metrobus
M76 U-Bahnhof Walther-Schreiber-Platz – S-Bahnhof Lichtenrade, Haltestelle Knausplatz

Symbolbild Bus
181 U-Bahnhof Walther-Schreiber-Platz – Britz / Kielingerstraße, Haltestelle Knausplatz

Das Restaurant Rossini

Rossini – da war doch was ? Eine erfolgreiche Filmkomödie aus dem Jahre 1997, Regisseur Helmut Dietl, einer der Hauptdarsteller Mario Adorf als Inhaber Szenelokales “Rossini”. Vielleicht komische Oper Gioacchino Rossini, beispielsweise “Der Barbier von Sevilla” oder “Otello”, “Wilhelm Tell”.
Auch Berlin-Steglitz hat sein Rossini, seit dem Jahre 1985 in dritter Generation unter sizilianischer Bewirtschaftung. Im Gastraum sind verschiedene Darstellungen, Szenebilder aus Rossini-Opern zu sehen. Die Gestaltung des Restaurants hat eine klare, zugleich rustikale und doch filigrane Linie, kleine Nischen oder Tische mit acht Personen – eine variantenreiche, großzügige Tischaufteilung, Behindertenfreundlich.

Die Küche. Steinofenpizza – selbstverständlich. Hausgemachte Pasta, Minestrone – selbstverständlich. Das es das Rossini in der Bismarckstraße seit dem Jahr 1985 gibt, spricht für sich selbst.

Auf ein Wort: Sizilien. Durch die Nähe zum afrikanischen Kontinent war und ist Sizilien von strategischer Bedeutung. Viele Kulturen haben in Sizilien Ihre Spuren hinterlassen. Palermo, Catania, Syrakus – Namen, die mehr als einen Punkt auf der Landkarte bedeuten.

Symbolbild Metrobus
M76 Richtung U-Bahnhof Walther-Schreiber-Platz, Haltestelle Knausplatz

Ausstieg vorn, circa 3 Meter geradeaus, 90 Grad links, Orientierung rechts Mosaiksteinen, circa 25 Meter geradeaus, dann Orientierung am Wechsel von quadratischen Gehwegplatten, weiterhin circa 3 Meter geradeaus, 90 Grad links, circa 3 Meter geradeaus. Erreichen der Ampelanlage, nicht taktil-akustisch, Borsteinkanten sind auf 3 cm abgesenkt. Überquerung der Feuerbachstraße circa 11 Meter breit. Nach Überquerung circa 7 Meter geradeaus, 90 Grad rechts und circa 4 Meter geradeaus, Orientierung an quadratischen Gehwegplatten. Erreichen der Ampelanlage, nicht taktil-akustisch, Borsteinkanten sind auf 3 cm abgesenkt. Vorsicht Radweg kreuzt. Überquerung der Bismarckstraße circa 12 Meter breit. Vorsicht Radweg kreuzt. Nach Überquerung circa 8 Meter geradeaus, 90 Grad links, Orientierung rechts an Mosaiksteinen, circa 85 Meter geradeaus Erreichen der Straße Poschingerstraße, Bordsteinkanten auf 3 cm abgesenkt, keine Ampelanlage. Überquerung dieser circa 8 Meter breit. Nach Überquerung Vorsicht rechts ein Lichtmast. Orientierung an quadratischen Gehwegplatten und dann rechts an Mosaiksteinen, circa 20 Meter weiterhin geradeaus, 90 Grad rechts. Erreichen der Terrasseneingang circa 150 cm breit, circa 5 Meter geradeaus mit leichten Anstieg Erreichen des Eingangsbereich Die Tür öffnet nach außen ist circa 1 Meter breit mit Windfang. Eine Tür öffnet nach links und die zweite Tür nach rechts außen.

Zurück zur Auswahl Wegbeschreibungen
Seitenanfang

Symbolbild Metrobus
M76 Richtung S-Bahnhof Lichtenrade, Haltestelle Knausplatz

Symbolbild Bus
181 Richtung Britz / Kielingerstraße, Haltestelle Knausplatz

Ausstieg vorn circa 3 Meter geradeaus 90 Grad links, Orientierung rechts an Mosaiksteine. Circa 19 Meter geradeaus 90 Grad rechts circa 5 Meter geradeaus. Orientierung rechts an Mosaiksteine, circa 85 Meter geradeaus Erreichen der Straße Poschingerstraße, Bordsteinkanten auf 3 cm abgesenkt, keine Ampelanlage. Überquerung dieser circa 8 Meter breit. Nach Überquerung Vorsicht rechts ein Lichtmast. Orientierung an quadratischen Gehwegplatten und dann rechts an Mosaiksteine, circa 20 Meter weiterhin geradeaus 90 Grad rechts. Erreichen der Terasseneingang circa 150 cm breit, circa 5 Meter geradeaus mit leichten Anstieg Erreichen des Eingangsbereich Die Tür öffnet nach außen ist circa 1 Meter breit mit Windfang. Eine Tür öffnet nach links und die zweite Tür nach rechts außen.

Zurück zur Auswahl Wegbeschreibungen
Seitenanfang

Symbolbild Bus
181 Richtung U-Bahnhof Walther-Schreiber-Platz, Haltestelle Knausplatz

Ausstieg vorn, Poller rechts und links, circa 8 Meter geradeaus, Radweg kreuzt, 90 Grad links. Orientierung rechts an Mosaiksteinen, circa 30 Meter geradeaus, 90 Grad links, circa 6 Meter geradeaus. Erreichen der Ampelanlage, nicht taktil-akustisch, Borsteinkanten sind auf 3 cm abgesenkt. Vorsicht Radweg kreuzt. Überquerung der Bismarckstraße circa 12 Meter breit. Vorsicht Radweg kreuzt. Nach Überquerung circa 8 Meter geradeaus, 90 Grad links, Orientierung rechts an Mosaiksteinen, circa 85 Meter geradeaus, Erreichen der Straße Poschingerstraße, Bordsteinkante auf 3 cm abgesenkt, keine Ampelanlage. Überquerung dieser circa 8 Meter breit. Nach Überquerung, Vorsicht rechts ein Lichtmast. Orientierung an quadratischen Gehwegplatten und dann rechts an Mosaiksteinen, circa 20 Meter weiterhin geradeaus, 90 Grad rechts. Erreichen der Terrasseneingang circa 150 cm breit, circa 5 Meter geradeaus mit leichtem Anstieg Erreichen des Eingangsbereich Die Tür öffnet nach außen ist circa 1 Meter breit mit Windfang. Eine Tür öffnet nach links und die zweite Tür nach rechts außen.

Zurück zur Auswahl Wegbeschreibungen
Seitenanfang

Symbolbild Metrobus
M76 Richtung U-Bahnhof Walther-Schreiber-Platz, Haltestelle Knausplatz

Nach dem Ausstieg in Fahrtrichtung links. An der Ampelanlage zuerst die Feuerbachstraße, dann links die Bismarckstraße überqueren, Bordsteinkanten etwa 3 cm hoch. Dann geradeaus die Poschinger Straße mit abgesenkten Bordsteinkanten überqueren. Danach geradeaus, auf der rechten Seite liegt das Rossini. Eingangsbereich ebenerdig mit leichter Steigung. Infolge Windfang doppelte Eingangstür, Öffnung links nach außen, Eingangstür im Innenbereich in der Regel ständig geöffnet. Türbreite zirka 1 m.

Zurück zur Auswahl Wegbeschreibungen
Seitenanfang

Symbolbild Metrobus
M76 Richtung S-Bahnhof Lichtenrade, Haltestelle Knausplatz

Symbolbild Bus
181 Richtung Britz / Kielingerstraße, Haltestelle Knausplatz

Nach dem Ausstieg in Fahrtrichtung links. Geradeaus nach cirka 20 m rechts in die Bismarckstraße einbiegen, zcrka 110 m zum Rossini. Dann geradeaus die Poschinger Straße überqueren, Bordsteinkanten 3 cm hoch. Danach geradeaus auf der rechten Seite liegt das Rossini. Eingangsbereich ebenerdig mit leichter Steigung. Infolge Windfang doppelte Eingangstür, Öffnung links nach außen, Eingangstür im Innenbereich in der Regel ständig geöffnet. Türbreite cirka 1 m.

Zurück zur Auswahl Wegbeschreibungen
Seitenanfang

Symbolbild Bus
181 Richtung U-Bahnhof Walther-Schreiber-Platz, Haltestelle Knausplatz

Nach dem Ausstieg in Fahrtrichtung links. Das Rossini liegt auf der anderen Seite der Straße. An der Ampelanlage die Bismarckstraße überqueren, Bordsteinkanten 3 cm hoch. Dann links abbiegen, die Poschinger Straße überqueren, Bordsteinkanten 3 cm hoch. Danach geradeaus, dann nach rechts zum Rossini. Eingangsbereich ebenerdig mit leichter Steigung. Infolge Windfang doppelte Eingangstür, Öffnung links nach außen, Eingangstür im Innenbereich in der Regel ständig geöffnet. Türbreite zirka 1 m.

Zurück zur Auswahl Wegbeschreibungen
Seitenanfang

Related Posts

Leave a Reply