Deitmerstraße 3-4
12163 Berlin – Steglitz

Linker Seitenflügel (von Kieler Straße kommend) hat 2 Stufen, Mitteltrakt hat 4 Stufen und rechter Seitenflügel 6 Stufen. Es sind nur öffentliche Parkplätze vorhanden.

Öffnungszeiten des Pfarrbüros:

Montag09:00 Uhr bis 12:00 Uhr
Dienstag15:00 Uhr bis 18:00 Uhr
Mittwoch09:00 Uhr bis 12:00 Uhr
Freitag09:00 Uhr bis 12:00 Uhr

07:00 Uhr – 20:00 Uhr an den Messen orientiert.

Seitenanfang

Verkehrsverbindungen:

Symbolbild U-Bahn
U9 Osloer Straße – Rathaus Steglitz, Bahnhof Schloßstraße

Symbolbild Metrobus
M48 Zehlendorf / Busseallee – S + U-Bahnhof Alexanderplatz,
M85 S-Bahnhof Lichterfelde-Süd – S-Bahnhof Hauptbahnhof, Haltestelle Kieler Straße

Symbolbild Bus
186 S-Bahnhof Grunewald – S-Bahnhof Lichterfelde-Süd,
282 U-Bahnhof Breitenbachplatz – Mariendorf / Dardanellenweg, Haltestelle Kieler Straße

Die Basilika

Erbaut 1899 -1900 in Anlehnung an frühbyzantinische Kuppelkirchen mit Fassade im Stil märkischer Backsteinbauten der Spätromantik (auch dem Hinweisschild an der Kirche/Basilika zu entnehmen).

Die Darstellung des Rosenkranzes ist der Bildordnung der Kuppel geweiht und erreicht im Kuppelbild ihren Höhepunkt mit der Darstellung der Krönung Marias durch Christi.

Lichtführung beziehungsweise -gebung spielen seit jeher eine zentrale Rolle in sakralen Bauten. Die Fenster der Basilika wurden 1985 restauriert und sind nun wieder Mittler für die unglaubliche Aura der Kirche.

Den Hochaltar in der Hauptachse/Mittelschiff, Tabernakel, Statuen und Schreine in der Basilika zu beschreiben, ist unmöglich, da “schnöde” Worte dem Geist, der allem inne ist, sowie der künstlerischen Arbeit, niemals gerecht werden können.

Der Innenraum ist nahezu überwältigend, auch für Menschen ohne sakralem Hintergrund. Die Autorin möchte sich nicht in schwärmerische Beschreibungen verlieren – auch hier gilt, anschauen und wirken lassen.

Symbolbild U-Bahn
U9 Richtung Rathaus Steglitz, Bahnhof Schloßstraße

Möglichst den vorderen Waggon benutzen. Es gibt kein Blindenleitsystem auf dem Boden. Nach Ausstieg zwei Schritte vorgehen, 90 Grad nach links und 5 m bis zum Geländer. An diesem etwa 4 m rechts vorbeigehen, danach an der Wand links orientieren, circa 13 m bis zur ersten Stufe der Treppe. Handlauf links benutzen, Treppe aufwärts 14, 13, 13, und 13 Stufen, 3 Absätze dazwischen jeweils 1,2 m breit. Alle Stufen sind hell markiert. Oben angekommen 90 Grad nach links und etwa 5 m bis zur Wand. Dort 90 Grad nach rechts, dann circa 30 m entlang der Wand mit Biegung nach links bis zur Gitterplatte vor der nächsten Treppe. Vor der Treppe zum rechten Handlauf wechseln. Dann Treppe aufwärts 6 und 18 Stufen, ein Absatz dazwischen etwa 1,4 m breit.

Oben angekommen, Standort Deitmerstraße. Hier 180 Grad nach rechts wenden, um die U-Bahnwand zu umgehen. Dann 12 m geradeaus bis Ende der Wand, wo sie nach rechts rundförmig abbiegt. Dieser nicht folgen, sondern 2 m nach vorne zur Sitzbank aus Holz.

Standort Schloßstraße, eine stark frequentierte Geschäftsstraße. Hier 90 Grad nach links wenden. Nach 6 m ein 1,5 m hoher Sicherungskasten auf der rechten Seite. Nach 3 m Briefkästen auf der rechten Seite, vor den Briefkästen 90 Grad nach rechts, 1,5 m nach vorne gehen. Dann 90 Grad nach links und 7 m geradeaus zur Geschäftsecke aus Metall gehen. Hier beginnt Mosaiksteinpflaster. Weiter geradeaus, circa 80 m an der Fassade der Geschäfte links orientieren. Unterbrechungen durch Eingänge der Geschäfte und Häuser, einmal durch eine 2,5 m breite Einfahrt. Achtung am Eingangsbereich der Geschäften oft mobile Werbeaufsteller. Es folgt ein Imbiss, hier Möglichkeit der Bestuhlung im Sommer. Danach eine Bushaltestelle rechts. Hier am Ende der Strecke und Ecke des Gebäudes mit Kachelwandstruktur, 90 Grad nach links, an der Wand links orientieren, circa 11 m bis zum Fahrradständer etwa 4 m lang. Danach etwa 32 m an der Wand entlang bis zum Knick nach links und Belagwechsel Gehwegplatten zu Mosaiksteinen. Dann circa 9 m an der Wand und am Stahltor links orientieren. Es folgt eine 9 m lange Ein- und Ausfahrt mit Pflastersteinen. Danach das Kirchengebäude, etwa 3 m geradeaus, 90 Grad links und 2 m zur Gitterplatte, dann 2 Stufen aufwärts zum Eingang. Schwere Stahltür öffnet nach außen.

Zurück zur Auswahl Wegbeschreibungen
Seitenanfang

Symbolbild U-Bahn
U9 Richtung Osloer Straße, Bahnhof Schloßstraße

Möglichst den hinteren Waggon benutzen. Es gibt kein Blindenleitsystem auf dem Boden. Nach Ausstieg zwei Schritte vorgehen, 90 Grad nach links und etwa 6 m bis zum Geländer. An diesem etwa 4 m rechts vorbeigehen, danach an der Wand links orientieren, nach etwa 4 m beginnt der Handlauf links, etwa 3 m danach folgt die erste Stufe der Treppe. Dann Treppe aufwärts, 11 und 10 Stufen, Absatz 1,2 m breit. Alle Stufen mit Kontraststreifen versehen. Oben angekommen dem Handlauf etwa 2 m bis Ende folgen, dann an der Mauer links orientieren, mit Biegung nach links, etwa 7 m zur Wand gegenüber. Dort 90 Grad nach rechts, an der Wand links orientieren, circa 45 m bis zur Gitterplatte vor ersten Stufe der Treppe. Vorsicht, nach etwa 10 m Papierkorb an der Wand. Vor der Treppe zum rechten Handlauf wechseln. Dann Treppe aufwärts 6 und 18 Stufen, ein Absatz dazwischen etwa 1,4 m breit. Oben angekommen, Standort Deitmerstraße. Hier 180 Grad nach rechts wenden, um die U-Bahnwand zu umgehen. Dann 12 m geradeaus bis Ende der Wand, wo sie nach rechts rundförmig abbiegt. Dieser nicht folgen, sondern 2 m nach vorne zur Sitzbank aus Holz.

Standort Schloßstraße, eine stark frequentierte Geschäftsstraße. Hier 90 Grad nach links drehen. Nach 6 m ein 1,5 m hoher Sicherungskasten auf der rechten Seite. Nach 3 m Briefkästen auf der rechten Seite, vor den Briefkästen 90 Grad nach rechts, 1,5 m nach vorne gehen. Dann 90 Grad nach links und 7 m geradeaus zur Geschäftsecke aus Metall gehen. Hier beginnt Mosaiksteinpflaster. Weiter geradeaus, circa 80 m an der Fassade der Geschäfte links orientieren. Unterbrechungen durch Eingänge der Geschäfte und Häuser, einmal durch eine 2,5 m breite Einfahrt. Achtung am Eingangsbereich der Geschäften oft mobile Werbeaufsteller. Es folgt ein Imbiss, hier Möglichkeit der Bestuhlung im Sommer. Danach eine Bushaltestelle rechts. Am Ende der Strecke und Ecke des Gebäudes mit Kachelwandstruktur, 90 Grad nach links, an der Wand links orientieren, circa 11 m bis zum Fahrradständer etwa 4 m lang. Danach etwa 32 m an der Wand entlang bis zum Knick nach links, und Belagwechsel Gehwegplatten zu Mosaiksteinen. Dann circa 9 m an der Wand und am Stahltor links orientieren. Es folgt eine 9 m lange Ein- und Ausfahrt mit Pflastersteinen. Danach das Kirchengebäude, etwa 3 m geradeaus, 90 Grad links und 2 m zur Gitterplatte, dann 2 Stufen aufwärts zum Eingang. Schwere Stahltür öffnet nach außen.

Zurück zur Auswahl Wegbeschreibungen
Seitenanfang

Symbolbild Metrobus
M48 Richtung S + U-Bahnhof Alexanderplatz,
M85 Richtung S-Bahnhof Hauptbahnhof, Haltestelle Kieler Straße

Symbolbild Bus
186 Richtung S-Bahnhof Grunewald,
282 Richtung U-Bahnhof Breitenbachplatz, Haltestelle Kieler Straße

Nach dem Ausstieg 5 m geradeaus, dann 90 Grad rechts, 2 m geradeaus bis zur Ecke Hauswand, 90 Grad links, dann 10 m geradeaus, Orientierung an der Hauswand links, Hindernis Fahrradständer etwa 4 m lang, weiter geradeaus etwa 28 m, Orientierung an der Hauswand links, dann 2,5 m geradeaus Mosaikpflaster, es folgt eine 9 m breite Toreinfahrt mit Kopfsteinpflaster, nachfolgend Orientierung wieder Mosaikbelag, nach 3 m 90 Grad links, dann 2 Steinstufen, Eingang stahlbeschlagene schwere Flügeltür aus Holz, Öffnung nach außen.

Zurück zur Auswahl Wegbeschreibungen
Seitenanfang

Symbolbild Metrobus
M48 Richtung Zehlendorf / Busseallee,
M85 Richtung S-Bahnhof Lichterfelde-Süd, Haltestelle Kieler Straße

Symbolbild Bus
186 Richtung S-Bahnhof Lichterfelde-Süd,
282 Richtung Mariendorf / Dardanellenweg, Haltestelle Kieler Straße

Nach dem Ausstieg 90 Grad rechts, 23 m geradeaus, Orientierung rechts an der Bordsteinkante, dann 90 Grad links, 6 m geradeaus bis zur Hauswand, dann 90 Grad rechts, dann 28 m geradeaus, Orientierung an der Hauswand, danach 90 Grad rechts, 7 m geradeaus zur Fußgängerampel mit Mittelinsel, ohne taktil-akustische Bedienung. Überquerung der Schloßstraße, Fahrspur 8 m breit, fließender Verkehr von links, dann Mittelinsel 2 m breit, danach Fahrspur 8 m breit, fließender Verkehr von rechts, Bordsteinkanten etwa 3 cm hoch. Nach Überquerung etwa 7 m geradeaus bis zur Hauswand, dann 90 Grad links, 23 m geradeaus, Orientierung an der Hauswand rechts, weiter 27 m geradeaus ohne Orientierung bis zur Hauswand, dazwischen befinden sich ein Straßenschild und eine Litfaßsäule, dann 90 Grad rechts, 10 m geradeaus, Orientierung an der Hauswand links, Hindernis Fahrradständer etwa 4 m lang, weiter geradeaus etwa 28 m, Orientierung an der Hauswand links, dann 2,5 m geradeaus Mosaikpflaster, es folgt eine 9 m breite Toreinfahrt mit Kopfsteinpflaster, nachfolgend Orientierung wieder Mosaikbelag, nach 3 m 90 Grad links, dann 2 Steinstufen am Eingang, stahlbeschlagene schwere Flügeltür aus Holz. Öffnung nach außen.

Zurück zur Auswahl Wegbeschreibungen
Seitenanfang

Symbolbild U-Bahn
U9 Osloer Straße – Rathaus Steglitz, Bahnhof Schloßstraße

Dieser Bahnhof verfügt über keinen Aufzug, Rollstuhlfahrer bitte mit dem Bus anreisen.

Zurück zur Auswahl Wegbeschreibungen
Seitenanfang

Symbolbild Metrobus
M48 Richtung S + U-Bahnhof Alexanderplatz,
M85 Richtung S-Bahnhof Hauptbahnhof, Haltestelle Kieler Straße

Symbolbild Bus
186 Richtung S-Bahnhof Grunewald,
282 Richtung U-Bahnhof Breitenbachplatz, Haltestelle Kieler Straße

Nach dem Ausstieg rechts wenden 3 m geradeaus, dann links wenden und 57 m geradeaus und man steht vor der Kirche. Zugang zur Kirche nur mit Begleitperson möglich, da 2 Stufen jeweils etwa 15 cm hoch. Eingang stahlbeschlagene schwere Holzflügeltür. Öffnung nach außen.

Zurück zur Auswahl Wegbeschreibungen
Seitenanfang

Symbolbild Metrobus
M48 Richtung Zehlendorf / Busseallee,
M85 Richtung S-Bahnhof Lichterfelde-Süd, Haltestelle Kieler Straße

Symbolbild Bus
186 Richtung S-Bahnhof Lichterfelde-Süd,
282 Richtung Mariendorf / Dardanellenweg, Haltestelle Kieler Straße

Nach dem Ausstieg rechts abbiegen, 51 m geradeaus, dann wieder rechts bis Fußgängerampel. Überquerung Schloßstraße, Bordsteinkanten etwa 3 cm hoch. Nach Überquerung links wenden und etwa 50 m geradeaus, dann nach rechts wenden und 57 m geradeaus und man steht vor der Kirche. Zugang zur Kirche nur mit Begleitperson möglich, da 2 Stufen jeweils etwa 15 cm hoch. Eingang stahlbeschlagene schwere Holzflügeltür. Öffnung nach außen.

Zurück zur Auswahl Wegbeschreibungen
Seitenanfang

Related Posts

Leave a Reply