Zielmobil > Ärzte > Zahnheilkunde > Roither, Dr. med. Romana

Albertstraße 16
10827 Berlin – Schöneberg

Tel.: +49( 0) 30 – 781 21 35
Fax: +49 (0) 30 – 78 89 46 21

E-Mail: drroither@t-online.de

Eingang Albertstraße 16

Die Praxis ist für Rollstuhlfahrer gut erreichbar.

Montag09:00 Uhr bis 14:00 Uhr und 15:00 Uhr bis 19:00 Uhr
Dienstag09:00 Uhr bis 14:00 Uhr und 15:00 Uhr bis 19:00 Uhr
Mittwochnur nach Vereinbarung
Donnerstag09:00 Uhr bis 14:00 Uhr und 15:00 Uhr bis 19:00 Uhr
Freitag09:00 Uhr bis 15:00 Uhr

Um Voranmeldung wird gebeten

Seitenanfang

Verkehrsverbindungen:

Symbolbild S-Bahn
S1 Wannsee – Oranienburg,
S41 Ring im Uhrzeigersinn,
S42 Ring gegen den Uhrzeigersinn,
S46 Königs Wusterhausen – Westend, Bahnhof Schöneberg

Symbolbild U-Bahn
U7 Rathaus Spandau – Rudow, Bahnhof Kleistpark

Barrierefreier Zugang

Ausgang Potsdamer Straße / Grunewaldstraße und von dort weiter mit dem Bus 187 in Richtung Lankwitz, oder den Metrobussen M48 in Richtung Zehlendorf, oder dem M85 Richtung Lichterfelde für jeweils 2 Stationen bis zur Haltestelle Albertstraße.

Symbolbild Metrobus
M48 Zehlendorf / Busseallee – S + U-Bahnhof Alexanderplatz,
M85 S-Bahnhof Lichterfelde-Süd – U-Bahnhof Hauptbahnhof, Haltestelle Albertstraße

Symbolbild Bus
104 Neu-Westend / Brixplatz – Stralau / Tunnelstraße,
187 U-Bahnhof Turmstraße – Lankwitz / Halbauer Weg, Haltestelle Albertstraße

Die Praxis

Die Klingel befindet sich rechts neben dem Praxiseingang in einer Höhe von etwa 1,20 m. Die Holztür zur Praxis öffnet nach innen. Etwa 1,5 m gerade vor ist rechts der Empfangstresen, der ist nicht abgesenkt, aber nach rechts offen ist. Die gesamte Praxis ist ebenerdig und mit PVC Belag ausgelegt. Die Beleuchtung ist angenehm und blendfrei. Zur Behandlung wird persönlich aufgerufen.

Termine können direkt oder per Telefon vereinbart werden, um Voranmeldung wird gebeten. Ein Faxgerät steht ebenfalls als Kommunikationsmittel zur Verfügung.

Die Beratungen erfolgen in:

• Deutsch
• Englisch
• Kroatisch

Symbolbild S-Bahn
S1 Richtung Wannsee, Bahnhof Schöneberg

Nach Möglichkeit den hinteren Wagen benutzen. Nach Ausstieg rechts. Es gibt kein Blindenleitsystem auf dem Bahnsteig. Die Bahnsteigkante ist durch grauweiße Platten markiert. Die Bahnsteigoberfläche besteht aus Mosaikpflastersteinen. Etwa 10 m gerade bis zum Aufmerksamkeitsfeld, da 90 Grad rechts. Hier kommt zuerst 90 Grad links die Rolltreppe, dann folgt die abwärts führende Treppe. Die erste und die letzte Stufe ist durch Kontraststreifen markiert. Die Treppe hat 12 Stufen, etwa 2 m Podest, 13 Stufen, etwa 2 m Podest, 13 Stufen, mit Orientierung am Handlauf rechts. Unten rechts halten und an der Wand entlang bis Ende. Dann 90 Grad links und etwa 3m vorgehen, hier 90 Grad rechts durch die Tür (steht meistens offen) zum Ausgang.

Sie befinden sich nun an der Dominicusstraße. Hier 90 Grad links und etwa 3 Meter gerade am Eingang vorbei, bis zur Orientierung links Mosaikpflaster und die Wand vom S-Bahnhof kommt. Nun etwa 23 Meter gerade, dann 90 Grad rechts und etwa 5 Meter bis zur Ampelanlage vorgehen, Radweg kreuzt. Hier sind keine Rillenplatten, die Bordsteinkanten sind abgesenkt, die Ampelanlage ist mit taktiler Anzeige. Überquerung der Dominicusstraße in zwei Phasen, etwa 10 Meter, dann etwa 2 Meter Mittelinsel und weitere 9 Meter Straße. Nach der Überquerung etwa 2 Meter gerade vorgehen, Radweg kreuzt. Dann 90 Grad links und etwa 6 Meter der Hausecke folgen, mit Orientierung am Mosaikpflaster rechts. Hindernis durch Verkaufsstände vom Blumenladen. Anschließend gerade in die Ebersstraße und hier etwa 370 Meter bis zum Ende der Gehwegplatten vorgehen, mit Orientierung am Mosaikpflaster rechts. Am Ende der Gehwegplatten Hindernis durch Begrenzungspfosten. Dahinter 90 Grad links und auf dem Mosaikpflaster etwa 3 Meter bis zur Ebersstraße vorgehen. Die Bordsteinkanten sind hier abgesenkt. Es gibt keine Ampelanlage, Orientierung am Verkehr aus beiden Richtungen. Überquerung der Ebersstraße etwa 11 Meter, nach der Überquerung noch etwa 3 Meter vorgehen, dann 90 Grad links, Hindernis durch Begrenzungspfosten. Nun etwa 19 Meter die Ebersstraße zurück gehen, bis zur Kreuzung Albertstraße, mit Orientierung am Mosaikpflaster rechts. Hier 90 Grad rechts in die Albertstraße einbiegen und etwa 110 Meter bis zur Kreuzung Albertstraße / Feurigstraße vorgehen, mit Orientierung am Mosaikpflaster rechts. Die Ampelanlage verfügt über keine taktile Anzeige und kein akustisches Signal, die Kreuzung hat abgesenkte Bordsteinkanten, aber keine Rillenplatten, der Verkehr kommt aus beiden Richtungen. Überquerung der Feurigstraße etwa 9 Meter, danach etwa 3 Meter ohne Orientierungsmöglichkeit gerade vor, anschließend etwa 60 Meter weiter die Albertstraße entlang bis 90 Grad rechts der ebenerdige Hauseingang kommt, mit Orientierung am Mosaikpflaster und an der Hauswand rechts.

Zur Praxis mit dem Aufzug, im Anschluss über die Treppe

Die Eingangstür ist eine Glastür mit Stahlrahmen und öffnet nach innen. Hier ist eine kleine Stufe von etwa 3 cm. Innen etwa 10 Meter mit Orientierung an der linken Wand bis zur Fahrstuhltür. Der Fahrstuhlknopf befindet sich links neben der Fahrstuhltür in 1,05 Meter Höhe. Die Fahrstuhltür öffnet nach rechts, gerade vor befindet sich das Bedienfeld in 1,05 Meter Höhe. Ausstieg ist in der ersten Etage, die Knöpfe sind ertastbar. Der Ausstieg ist an der gleichen Seite wie der Einstieg. Nach Ausstieg 90 Grad rechts und etwa 5 Meter mit Orientierung an der Wand rechts bis zum Praxiseingang. Die Holztür öffnet nach innen, die Klingel ist rechts neben der Praxistür in etwa 1,2 Meter Höhe.

Alternativ der Praxiszugang über die Treppe

Die Eingangstür ist eine Glastür mit Stahlrahmen und öffnet nach innen.Hier ist eine kleine Stufe von etwa 3 cm. Innen etwa 10 Meter mit Orientierung an der linken Wand bis zur Fahrstuhltür, anschließend noch etwa 2 Meter weiter bis zum Treppenaufgang. Hier dem Verlauf der Bogentreppe folgen. Die Treppe hat 19 Stufen mit Orientierung am Handlauf rechts. Oben angekommen 90 Grad rechts und etwa 1 Meter vor bis zum Praxiseingang. Die Holztür öffnet nach innen, die Klingel ist rechts neben der Praxistür in etwa 1,2 Meter Höhe.

Zurück zur Auswahl Wegbeschreibungen
Seitenanfang

Symbolbild S-Bahn
S1 Richtung Oranienburg, Bahnhof Schöneberg

Nach Möglichkeit den vorderen Wagen benutzen. Nach Ausstieg links. Es gibt kein Blindenleitsystem auf dem Bahnsteig. Die Bahnsteigkante ist durch grauweiße Platten markiert. Die Bahnsteigoberfläche besteht aus Mosaikpflastersteinen. Hier gerade bis zum Aufmerksamkeitsfeld vorgehen, dort 90 Grad links, etwa 2 Meter gerade, dann 90 Grad rechts und bis zur abwärts führenden Treppe vorgehen. Die erste und die letzte Stufe ist durch Kontraststreifen markiert. Die Treppe hat 12 Stufen, etwa 2 m Podest, 13 Stufen, etwa 2 m Podest, 13 Stufen, mit Orientierung am Handlauf rechts. Unten rechts halten und an der Wand entlang bis Ende. Dann 90 Grad links und etwa 3m vorgehen, hier 90 Grad rechts durch die Tür (steht meistens offen) zum Ausgang.

Sie befinden sich nun an der Dominicusstraße. Hier 90 Grad links und etwa 3 Meter gerade am Eingang vorbei, bis zur Orientierung links Mosaikpflaster und die Wand vom S-Bahnhof kommt. Nun etwa 23 Meter gerade, dann 90 Grad rechts und etwa 5 Meter bis zur Ampelanlage vorgehen, Radweg kreuzt. Hier sind keine Rillenplatten, die Bordsteinkanten sind abgesenkt, die Ampelanlage ist mit taktiler Anzeige. Überquerung der Dominicusstraße in zwei Phasen, etwa 10 Meter, dann etwa 2 Meter Mittelinsel und weitere 9 Meter Straße. Nach der Überquerung etwa 2 Meter gerade vorgehen, Radweg kreuzt. Dann 90 Grad links und etwa 6 Meter der Hausecke folgen, mit Orientierung am Mosaikpflaster rechts. Hindernis durch Verkaufsstände vom Blumenladen. Anschließend gerade in die Ebersstraße und hier etwa 370 Meter bis zum Ende der Gehwegplatten vorgehen, mit Orientierung am Mosaikpflaster rechts. Am Ende der Gehwegplatten Hindernis durch Begrenzungspfosten. Dahinter 90 Grad links und auf dem Mosaikpflaster etwa 3 Meter bis zur Ebersstraße vorgehen. Die Bordsteinkanten sind hier abgesenkt. Es gibt keine Ampelanlage, Orientierung am Verkehr aus beiden Richtungen. Überquerung der Ebersstraße etwa 11 Meter, nach der Überquerung noch etwa 3 Meter vorgehen, dann 90 Grad links, Hindernis durch Begrenzungspfosten. Nun etwa 19 Meter die Ebersstraße zurück gehen, bis zur Kreuzung Albertstraße, mit Orientierung am Mosaikpflaster rechts. Hier 90 Grad rechts in die Albertstraße einbiegen und etwa 110 Meter bis zur Kreuzung Albertstraße / Feurigstraße vorgehen, mit Orientierung am Mosaikpflaster rechts. Die Ampelanlage verfügt über keine taktile Anzeige und kein akustisches Signal, die Kreuzung hat abgesenkte Bordsteinkanten, aber keine Rillenplatten, der Verkehr kommt aus beiden Richtungen. Überquerung der Feurigstraße etwa 9 Meter, danach etwa 3 Meter ohne Orientierungsmöglichkeit gerade vor, anschließend etwa 60 Meter weiter die Albertstraße entlang bis 90 Grad rechts der ebenerdige Hauseingang kommt, mit Orientierung am Mosaikpflaster und an der Hauswand rechts.

Zur Praxis mit dem Aufzug, im Anschluss über die Treppe

Die Eingangstür ist eine Glastür mit Stahlrahmen und öffnet nach innen. Hier ist eine kleine Stufe von etwa 3 cm. Innen etwa 10 Meter mit Orientierung an der linken Wand bis zur Fahrstuhltür. Der Fahrstuhlknopf befindet sich links neben der Fahrstuhltür in 1,05 Meter Höhe. Die Fahrstuhltür öffnet nach rechts, gerade vor befindet sich das Bedienfeld in 1,05 Meter Höhe. Ausstieg ist in der ersten Etage, die Knöpfe sind ertastbar. Der Ausstieg ist an der gleichen Seite wie der Einstieg. Nach Ausstieg 90 Grad rechts und etwa 5 Meter mit Orientierung an der Wand rechts bis zum Praxiseingang. Die Holztür öffnet nach innen, die Klingel ist rechts neben der Praxistür in etwa 1,2 Meter Höhe.

Alternativ der Praxiszugang über die Treppe

Die Eingangstür ist eine Glastür mit Stahlrahmen und öffnet nach innen.Hier ist eine kleine Stufe von etwa 3 cm. Innen etwa 10 Meter mit Orientierung an der linken Wand bis zur Fahrstuhltür, anschließend noch etwa 2 Meter weiter bis zum Treppenaufgang. Hier dem Verlauf der Bogentreppe folgen. Die Treppe hat 19 Stufen mit Orientierung am Handlauf rechts. Oben angekommen 90 Grad rechts und etwa 1 Meter vor bis zum Praxiseingang. Die Holztür öffnet nach innen, die Klingel ist rechts neben der Praxistür in etwa 1,2 Meter Höhe.

Zurück zur Auswahl Wegbeschreibungen
Seitenanfang

Symbolbild S-Bahn
S41 Ring im Uhrzeigersinn,
S46 Richtung Westend, Bahnhof Schöneberg

Nach Möglichkeit den hinteren Wagen benutzen. Nach Ausstieg 90 Grad rechts und dem Leitstreifen folgen bis zum ersten Aufmerksamkeitsfeld. Hier 90 Grad links und etwa 8 m geradeaus, bis 90 Grad rechts die abwärts führende Treppe kommt. Die erste und die letzte Stufe hat Kontraststreifen. 10 Stufen, 1,5 m Podest, 10 Stufen, mit Orientierung am Handlauf rechts. Dem Knick nach rechts folgen, dann weitere 9 Stufen, 1,5 m Podest, 10 Stufen. Unten angekommen etwa 5 m geradeaus weiter bis zum Automaten und diesen rechts umgehen. Weiter 4 m geradeaus bis zur abwärts führenden Treppe. Die erste und die letzte Stufe ist durch Kontraststreifen markiert. 12 Stufen, etwa 2 m Podest, 13 Stufen, etwa 2 m Podest, 13 Stufen, mit Orientierung am Handlauf rechts. Unten rechts halten und an der Wand entlang bis Ende. Dann 90 Grad links und etwa 3m vorgehen, hier 90 Grad rechts durch die Tür (steht meistens offen) zum Ausgang. Sie befinden sich nun an der Dominicusstraße. Hier 90 Grad links und etwa 3 Meter gerade am Eingang vorbei, bis zur Orientierung links Mosaikpflaster und die Wand vom S-Bahnhof kommt. Nun etwa 23 Meter gerade, dann 90 Grad rechts und etwa 5 Meter bis zur Ampelanlage vorgehen, Radweg kreuzt. Hier sind keine Rillenplatten, die Bordsteinkanten sind abgesenkt, die Ampelanlage ist mit taktiler Anzeige. Überquerung der Dominicusstraße in zwei Phasen, etwa 10 Meter, dann etwa 2 Meter Mittelinsel und weitere 9 Meter Straße. Nach der Überquerung etwa 2 Meter gerade vorgehen, Radweg kreuzt. Dann 90 Grad links und etwa 6 Meter der Hausecke folgen, mit Orientierung am Mosaikpflaster rechts. Hindernis durch Verkaufsstände vom Blumenladen. Anschließend gerade in die Ebersstraße und hier etwa 370 Meter bis zum Ende der Gehwegplatten vorgehen, mit Orientierung am Mosaikpflaster rechts. Am Ende der Gehwegplatten, Hindernis durch Begrenzungspfosten. Dahinter 90 Grad links und auf dem Mosaikpflaster etwa 3 Meter bis zur Ebersstraße vorgehen. Die Bordsteinkanten sind hier abgesenkt. Es gibt keine Ampelanlage, Orientierung am Verkehr aus beiden Richtungen. Überquerung der Ebersstraße etwa 11 Meter, nach der Überquerung noch etwa 3 Meter vorgehen, dann 90 Grad links, VORSICHT: Hindernis durch Begrenzungspfosten. Nun etwa 19 Meter die Ebersstraße zurück gehen, bis zur Kreuzung Albertstraße, mit Orientierung am Mosaikpflaster rechts. Hier 90 Grad rechts in die Albertstraße einbiegen und etwa 110 Meter bis zur Kreuzung Albertstraße / Feurigstraße vorgehen, mit Orientierung am Mosaikpflaster rechts. Die Ampelanlage verfügt über keine taktile Anzeige und kein akustisches Signal, die Kreuzung hat abgesenkte Bordsteinkanten, aber keine Rillenplatten, der Verkehr kommt aus beiden Richtungen. Überquerung der Feurigstraße etwa 9 Meter, danach etwa 3 Meter ohne Orientierungsmöglichkeit gerade vor, anschließend etwa 60 Meter weiter die Albertstraße entlang bis 90 Grad rechts der ebenerdige Hauseingang kommt, mit Orientierung am Mosaikpflaster und an der Hauswand rechts.

Zur Praxis mit dem Aufzug, im Anschluss über die Treppe

Die Eingangstür ist eine Glastür mit Stahlrahmen und öffnet nach innen. Hier ist eine kleine Stufe von etwa 3 cm. Innen etwa 10 Meter mit Orientierung an der linken Wand bis zur Fahrstuhltür. Der Fahrstuhlknopf befindet sich links neben der Fahrstuhltür in 1,05 Meter Höhe. Die Fahrstuhltür öffnet nach rechts, gerade vor befindet sich das Bedienfeld in 1,05 Meter Höhe. Ausstieg ist in der ersten Etage, die Knöpfe sind ertastbar. Der Ausstieg ist an der gleichen Seite wie der Einstieg. Nach Ausstieg 90 Grad rechts und etwa 5 Meter mit Orientierung an der Wand rechts bis zum Praxiseingang. Die Holztür öffnet nach innen, die Klingel ist rechts neben der Praxistür in etwa 1,2 Meter Höhe.

Alternativ der Praxiszugang über die Treppe

Die Eingangstür ist eine Glastür mit Stahlrahmen und öffnet nach innen. Hier ist eine kleine Stufe von etwa 3 cm. Innen etwa 10 Meter mit Orientierung an der linken Wand bis zur Fahrstuhltür, anschließend noch etwa 2 Meter weiter bis zum Treppenaufgang. Hier dem Verlauf der Bogentreppe folgen. Die Treppe hat 19 Stufen mit Orientierung am Handlauf rechts. Oben angekommen 90 Grad rechts und etwa 1 Meter vor bis zum Praxiseingang. Die Holztür öffnet nach innen, die Klingel ist rechts neben der Praxistür in etwa 1,2 Meter Höhe.

Zurück zur Auswahl Wegbeschreibungen
Seitenanfang

Symbolbild S-Bahn
S42 Ring gegen den Uhrzeigersinn,
S46 Richtung Königs Wusterhausen, Bahnhof Schöneberg

Nach Möglichkeit den vorderen Wagen benutzen. Nach Ausstieg 90 Grad links und dem Leitstreifen folgen bis zum ersten Aufmerksamkeitsfeld. Hier 90 Grad rechts und etwa 4 m geradeaus, bis 90 Grad links die abwärts führende Treppe kommt. Die erste und die letzte Stufe hat Kontraststreifen. 10 Stufen, 1,5 m Podest, 10 Stufen, mit Orientierung am Handlauf rechts. Dem Knick nach rechts folgen, dann weitere 9 Stufen, 1,5 m Podest, 10 Stufen. Unten angekommen etwa 5 m geradeaus weiter bis zum Automaten und diesen rechts umgehen. Weiter 4 m geradeaus bis zur abwärts führenden Treppe. Die erste und die letzte Stufe ist durch Kontraststreifen markiert. 12 Stufen, etwa 2 m Podest, 13 Stufen, etwa 2 m Podest, 13 Stufen, mit Orientierung am Handlauf rechts. Unten rechts halten und an der Wand entlang bis Ende. Dann 90 Grad links und etwa 3m vorgehen, hier 90 Grad rechts durch die Tür (steht meistens offen) zum Ausgang. Sie befinden sich nun an der Dominicusstraße. Hier 90 Grad links und etwa 3 Meter gerade am Eingang vorbei, bis zur Orientierung links Mosaikpflaster und die Wand vom S-Bahnhof kommt. Nun etwa 23 Meter gerade, dann 90 Grad rechts und etwa 5 Meter bis zur Ampelanlage vorgehen, Radweg kreuzt. Hier sind keine Rillenplatten, die Bordsteinkanten sind abgesenkt, die Ampelanlage ist mit taktiler Anzeige. Überquerung der Dominicusstraße in zwei Phasen, etwa 10 Meter, dann etwa 2 Meter Mittelinsel und weitere 9 Meter Straße. Nach der Überquerung etwa 2 Meter gerade vorgehen, Radweg kreuzt. Dann 90 Grad links und etwa 6 Meter der Hausecke folgen, mit Orientierung am Mosaikpflaster rechts. Hindernis durch Verkaufsstände vom Blumenladen. Anschließend gerade in die Ebersstraße und hier etwa 370 Meter bis zum Ende der Gehwegplatten vorgehen, mit Orientierung am Mosaikpflaster rechts. Am Ende der Gehwegplatten, Hindernis durch Begrenzungspfosten. Dahinter 90 Grad links und auf dem Mosaikpflaster etwa 3 Meter bis zur Ebersstraße vorgehen. Die Bordsteinkanten sind hier abgesenkt. Es gibt keine Ampelanlage, Orientierung am Verkehr aus beiden Richtungen. Überquerung der Ebersstraße etwa 11 Meter, nach der Überquerung noch etwa 3 Meter vorgehen, dann 90 Grad links, Hindernis durch Begrenzungspfosten. Nun etwa 19 Meter die Ebersstraße zurück gehen, bis zur Kreuzung Albertstraße, mit Orientierung am Mosaikpflaster rechts. Hier 90 Grad rechts in die Albertstraße einbiegen und etwa 110 Meter bis zur Kreuzung Albertstraße / Feurigstraße vorgehen, mit Orientierung am Mosaikpflaster rechts. Die Ampelanlage verfügt über keine taktile Anzeige und kein akustisches Signal, die Kreuzung hat abgesenkte Bordsteinkanten, aber keine Rillenplatten, der Verkehr kommt aus beiden Richtungen. Überquerung der Feurigstraße etwa 9 Meter, danach etwa 3 Meter ohne Orientierungsmöglichkeit gerade vor, anschließend etwa 60 Meter weiter die Albertstraße entlang bis 90 Grad rechts der ebenerdige Hauseingang kommt, mit Orientierung am Mosaikpflaster und an der Hauswand rechts.

Zur Praxis mit dem Aufzug, im Anschluss über die Treppe

Die Eingangstür ist eine Glastür mit Stahlrahmen und öffnet nach innen. Hier ist eine kleine Stufe von etwa 3 cm. Innen etwa 10 Meter mit Orientierung an der linken Wand bis zur Fahrstuhltür. Der Fahrstuhlknopf befindet sich links neben der Fahrstuhltür in 1,05 Meter Höhe. Die Fahrstuhltür öffnet nach rechts, gerade vor befindet sich das Bedienfeld in 1,05 Meter Höhe. Ausstieg ist in der ersten Etage, die Knöpfe sind ertastbar. Der Ausstieg ist an der gleichen Seite wie der Einstieg. Nach Ausstieg 90 Grad rechts und etwa 5 Meter mit Orientierung an der Wand rechts bis zum Praxiseingang. Die Holztür öffnet nach innen, die Klingel ist rechts neben der Praxistür in etwa 1,2 Meter Höhe.

Alternativ der Praxiszugang über die Treppe

Die Eingangstür ist eine Glastür mit Stahlrahmen und öffnet nach innen.Hier ist eine kleine Stufe von etwa 3 cm. Innen etwa 10 Meter mit Orientierung an der linken Wand bis zur Fahrstuhltür, anschließend noch etwa 2 Meter weiter bis zum Treppenaufgang. Hier dem Verlauf der Bogentreppe folgen. Die Treppe hat 19 Stufen mit Orientierung am Handlauf rechts. Oben angekommen 90 Grad rechts und etwa 1 Meter vor bis zum Praxiseingang. Die Holztür öffnet nach innen, die Klingel ist rechts neben der Praxistür in etwa 1,2 Meter Höhe.

Zurück zur Auswahl Wegbeschreibungen
Seitenanfang

Symbolbild U-Bahn
U7 Richtung Rudow, Bahnhof Kleistpark

Nach Möglichkeit einen der hinteren Wagen nehmen. Nach dem Ausstieg bis zum Leitstreifen vorgehen, 90 Grad rechts und am Leitstreifen entlang bis zur Rillenplatte. Hier 90 Grad links und etwa 2 Meter bis zur Säule vorgehen, dann links um die Säule herum zum Treppenaufgang. Die Treppe hat Rillenplatten vor der Treppe und Kontraststreifen auf jeder Stufe. Unten an der Treppe noch etwa 4 Meter gerade weitergehen zur gegenüberliegenden Seite, dort 90 Grad rechts und die Treppe aufwärts. Die Treppe hat 10 Stufen aufwärts, dann einen etwa 1 Meter breiter Absatz und weitere 10 Stufen, mit Orientierung am Handlauf links. Oben angekommen geht es etwa 1 Meter gerade weiter, dann 90 Grad links und etwa 8 Meter gerade weiter bis zur gegenüberliegenden Wand. Hier 90 Grad links und etwa 10 Meter weiter, mit Orientierung an der Wand rechts. Nach etwa 1 Meter Hindernis durch Geldautomat, weitere Hindernisse durch Telefon und Papierkorb. An der Ecke angekommen 90 Grad rechts, dann etwa 20 Meter der Wand rechts bis zur Ecke folgen. Dort angekommen etwa 5 Meter gerade weiter bis zur gegenüberliegenden Wand. 90 Grad links und etwa 6 Meter am Fahrstuhlaufgang vorbei. Der Fahrstuhl ist mit Brailleschrift Kennzeichnung ausgestattet. Geht man am Fahrstuhl vorbei, dann an der Ecke noch etwa 3 Meter gerade weitergehen, vorbei an der Rolltreppe. Da 90 Grad rechts und etwa 3 Meter gerade weiter bis zum Treppenaufgang. Die Treppe hat Kontraststreifen auf allen Stufen. Es sind 6 Stufen, dann ein etwa 1 Meter breiter Absatz und weitere 18 Stufen mit Orientierung am Handlauf rechts. Oben angekommen noch etwa 3 Meter gerade bis zum Ende des Handlaufes gehen. Danach noch etwa 6 Meter gerade weiter gehen, dann 90 Grad rechts und bis zur Säule der Bushaltestelle vorgehen. Hier den Bus 187, oder den Metrobus M48, oder M85 bis zur Haltestelle Albertstraße nehmen.

Zurück zur Auswahl Wegbeschreibungen
Seitenanfang

Symbolbild U-Bahn
U7 Richtung Rathaus Spandau, Bahnhof Kleistpark

Nach Möglichkeit einen der vorderen Wagen benutzen. Nach Ausstieg bis zum Leitstreifen vorgehen, da 90 Grad links und etwa 2 Meter bis zur Säule vorgehen, dann rechts um die Säule herumgehen bis zum Treppenaufgang. Die Treppe hat Rillenplatten vor der Treppe und Kontraststreifen auf jeder Stufe. Die Treppe hat 10 Stufen aufwärts, dann einen etwa 1 Meter breiter Absatz und weitere 10 Stufen, mit Orientierung am Handlauf links. Oben angekommen geht es etwa 1 Meter gerade weiter, dann 90 Grad links und etwa 8 Meter gerade weiter bis zur gegenüberliegenden Wand. Hier 90 Grad links und etwa 10 Meter weiter, mit Orientierung an der Wand rechts. Nach etwa 1 Meter Hindernis durch Geldautomat, weitere Hindernisse durch Telefon und Papierkorb. An der Ecke angekommen 90 Grad rechts, dann etwa 20 Meter der Wand rechts bis zur Ecke folgen. Dort angekommen etwa 5 Meter gerade weiter bis zur gegenüberliegenden Wand. 90 Grad links und etwa 6 Meter am Fahrstuhlaufgang vorbei. Der Fahrstuhl ist mit Brailleschrift Kennzeichnung ausgestattet. Geht man am Fahrstuhl vorbei, dann an der Ecke noch etwa 3 Meter gerade weitergehen, vorbei an der Rolltreppe. Da 90 Grad rechts und etwa 3 Meter gerade weiter bis zum Treppenaufgang. Die Treppe hat Kontraststreifen auf allen Stufen. Es sind 6 Stufen, dann ein etwa 1 Meter breiter Absatz und weitere 18 Stufen mit Orientierung am Handlauf rechts. Oben angekommen noch etwa 3 Meter gerade bis zum Ende des Handlaufes gehen. Danach noch etwa 6 Meter gerade weiter gehen, dann 90 Grad rechts und bis zur Säule der Bushaltestelle vorgehen. Hier den Bus 187, oder den Metrobus M48, oder M85 bis zur Haltestelle Albertstraße nehmen.

Zurück zur Auswahl Wegbeschreibungen
Seitenanfang

Symbolbild Metrobus
M48 Richtung Zehlendorf / Busseallee,
M85 Richtung S-Bahnhof Lichterfelde-Süd, Haltestelle Albertstraße

Symbolbild Bus
104 Richtung Neu-Westend / Brixplatz,
187 Richtung Lankwitz / Halbauer Weg, Haltestelle Albertstraße

Nach Ausstieg bis zur Hauswand etwa 4 Meter gerade vorgehen, dort 90 Grad links und etwa 15 Meter gerade bis zur Kreuzung Eisenacher Straße / Hauptstraße, mit Orientierung am Mosaikpflaster rechts. Hier 90 Grad links und etwa 4 Meter bis zur Kreuzung vorgehen. Die Kreuzung ist ohne Rillenplatten, die Ampelanlage ohne taktile Anzeige und ohne akustischem Signal. Die Bordsteinkanten sind abgesenkt. Überquerung der Hauptstraße in 2 Phasen, etwa 10 Meter Straße dann etwa 15 Meter Mittelinsel und wieder etwa 10 Meter Straße. Hindernisse durch Begrenzungspfosten an der Straßenseite und auf der Mittelinsel. Nach Überquerung der Hauptstraße etwa 7 Meter bis zum Ende der Gehwegplatten vorgehen, dann 90 Grad rechts und etwa 28 Meter auf den Gehwegplatten, mit Orientierung am Mosaikpflaster links, bis zum Ende des Mosaikpflasters weitergehen. Hier 90 Grad links und etwa 60 Meter die Albertstraße entlang bis 90 Grad links der ebenerdige Hauseingang kommt, mit Orientierung am Mosaikpflaster und an der Hauswand links.

Zur Praxis mit dem Aufzug, im Anschluss über die Treppe

Die Eingangstür ist eine Glastür mit Stahlrahmen und öffnet nach innen. Hier ist eine kleine Stufe von etwa 3 cm. Innen etwa 10 Meter mit Orientierung an der linken Wand bis zur Fahrstuhltür. Der Fahrstuhlknopf befindet sich links neben der Fahrstuhltür in 1,05 Meter Höhe. Die Fahrstuhltür öffnet nach rechts, gerade vor befindet sich das Bedienfeld in 1,05 Meter Höhe. Ausstieg ist in der ersten Etage, die Knöpfe sind ertastbar. Der Ausstieg ist an der gleichen Seite wie der Einstieg. Nach Ausstieg 90 Grad rechts und etwa 5 Meter mit Orientierung an der Wand rechts bis zum Praxiseingang. Die Holztür öffnet nach innen, die Klingel ist rechts neben der Praxistür in etwa 1,2 Meter Höhe.

Alternativ der Praxiszugang über die Treppe

Die Eingangstür ist eine Glastür mit Stahlrahmen und öffnet nach innen.Hier ist eine kleine Stufe von etwa 3 cm. Innen etwa 10 Meter mit Orientierung an der linken Wand bis zur Fahrstuhltür, anschließend noch etwa 2 Meter weiter bis zum Treppenaufgang. Hier dem Verlauf der Bogentreppe folgen. Die Treppe hat 19 Stufen mit Orientierung am Handlauf rechts. Oben angekommen 90 Grad rechts und etwa 1 Meter vor bis zum Praxiseingang. Die Holztür öffnet nach innen, die Klingel ist rechts neben der Praxistür in etwa 1,2 Meter Höhe.

Zurück zur Auswahl Wegbeschreibungen
Seitenanfang

Symbolbild Metrobus
M48 Richtung S + U-Bahnhof Alexanderplatz,
M85 Richtung S-Bahnhof Hauptbahnhof, Haltestelle Albertstraße

Symbolbild Bus
104 Richtung Starlau / Tunnelstraße,
187 Richtung U-Bahnhof Turmstraße, Haltestelle Albertstraße

Nach dem Ausstieg etwa 3 Meter bis zum Ende der Gehwegplatten vorgehen, dann 90 Grad links und etwa 14 Meter bis zur Kreuzung Albertstraße / Hauptstraße. Die Kreuzung hat abgesenkte Bordsteinkanten, aber keine Rillenplatten. Die Ampelanlage ist ohne taktile Anzeige und ohne akustisches Signal. Überquerung der Albertstraße etwa 10 Meter. Nach Überquerung der Albertstraße noch etwa 2 Meter vorgehen, dann 90Grad rechts und etwa 60 Meter die Albertstraße entlang bis 90 Grad links der ebenerdige Hauseingang kommt, mit Orientierung am Mosaikpflaster und an der Hauswand links.

Von der Eingangstür bis zur Praxis (Fahrstuhl)

Die Eingangstür ist eine Glastür mit Stahlrahmen und öffnet nach innen. Hier ist eine kleine Stufe von etwa 3 cm. Innen etwa 10 Meter mit Orientierung an der linken Wand bis zur Fahrstuhltür. Der Fahrstuhlknopf befindet sich links neben der Fahrstuhltür in 1,05 Meter Höhe. Die Fahrstuhltür öffnet nach rechts, gerade vor befindet sich das Bedienfeld in 1,05 Meter Höhe. Ausstieg ist in der ersten Etage, die Knöpfe sind ertastbar. Der Ausstieg ist an der gleichen Seite wie der Einstieg. Nach Ausstieg 90 Grad rechts und etwa 5 Meter mit Orientierung an der Wand rechts bis zum Praxiseingang. Die Holztür öffnet nach innen, die Klingel ist rechts neben der Praxistür in etwa 1,2 Meter Höhe.

Von der Eingangstür bis zur Praxis (Treppe)

Die Eingangstür ist eine Glastür mit Stahlrahmen und öffnet nach innen. Hier ist eine kleine Stufe von etwa 3 cm. Innen etwa 10 Meter mit Orientierung an der linken Wand bis zur Fahrstuhltür, anschließend noch etwa 2 Meter weiter bis zum Treppenaufgang. Hier dem Verlauf der Bogentreppe folgen. Die Treppe hat 19 Stufen mit Orientierung am Handlauf rechts. Oben angekommen 90 Grad rechts und etwa 1 Meter vor bis zum Praxiseingang. Die Holztür öffnet nach innen, die Klingel ist rechts neben der Praxistür in etwa 1,2 Meter Höhe.

Zurück zur Auswahl Wegbeschreibungen
Seitenanfang

Symbolbild S-Bahn
S1 Wannsee – Oranienburg,
S41 Ring im Uhrzeigersinn,
S42 Ring gegen den Uhrzeigersinn,
S46 Königs Wusterhausen – Westend,
S47 Spindlersfeld (Bundesplatz nur Mo.-Frei.) – Südkreuz, Bahnhof Schöneberg

Fahrstuhl befindet sich in der Mitte des Bahnhofs. Muss aber im Zwischengeschoss gewechselt werden (Bahnsteig S1), um den unteren Ausgang zu erreichen. Am Ausgang Bahnhof Schöneberg ist der Standort Dominicusstraße. Hier links etwa 20 Meter bis zur Kreuzung Dominicusstraße / Ebersstraße und hier die Dominicusstraße überqueren, die Bordsteinkanten sind abgesenkt. Nach Überquerung gerade in die Ebersstraße und hier etwa 370 Meter bis links die Albertstraße kommt. Hier sind die Bordsteinkanten nicht abgesenkt, aber etwa 20 Meter weiter (hinter den Begrenzungspfosten) ist ein Übergang mit abgesenkten Bordsteinkanten. Anschließend etwa 110 Meter die Albertstraße entlang bis zur Kreuzung Albertstraße / Feurigstraße, hier ist eine Ampelanlage und abgesenkte Bordsteinkanten. Nach Überquerung der Feurigstraße noch etwa 60 Meter weiter die Albertstraße entlang, bis rechts der Hauseingang Albertstraße 16 kommt.

Von der Eingangstür bis zur Praxis

Die Eingangstür ist eine Glastür mit Stahlrahmen und öffnet nach innen. Hier ist eine kleine Stufe von etwa 3 cm. Innen befindet sich der Fahrstuhl etwa 10 Meter auf der linken Seite. Der Fahrstuhlknopf befindet sich links neben der Fahrstuhltür in 1,05 Meter Höhe. Die Fahrstuhltür ist 1,3 Meter breit. Der Ausgang ist die gleiche Seite wie der Eingang, Ausstieg im 1.OG. Nach Ausstieg rechts und etwa 5 Meter zum Praxiseingang. Die Holztür öffnet nach innen, die Klingel ist rechts neben der Praxistür in etwa 1,2 Meter Höhe.

Zurück zur Auswahl Wegbeschreibungen
Seitenanfang

Symbolbild U-Bahn
U7 Rathaus Spandau – Rudow, Bahnhof Kleistpark

Etwa in der Mitte des Bahnsteigs befindet sich der barrierefreie Aufzug. Oben angekommen ist man auf der Zwischenebene. Hier schräg links an der Treppe vorbei und etwa 10 Meter bis zur Ecke. Dort rechts und etwa 20 Meter weiter ist ein zweiter Fahrstuhl. Oben angekommen ist der Standort Potsdamer Straße / Grunewaldstraße, nahe an der Bushaltestelle. Hier den Bus 187, den Metrobus M48, oder M85 bis zur Haltestelle Albertstraße nehmen.

Zurück zur Auswahl Wegbeschreibungen
Seitenanfang

Symbolbild Metrobus
M48 Richtung Zehlendorf / Busseallee,
M85 Richtung S-Bahnhof Lichterfelde-Süd, Haltestelle Albertstraße

Symbolbild Bus
104 Richtung Neu-Westend / Brixplatz,
187 Richtung Lankwitz / Halbauer Weg, Haltestelle Albertstraße

Nach Ausstieg in Fahrtrichtung etwa 23 Meter bis zur Kreuzung Eisenacher Straße / Hauptstraße. Die Kreuzung ist mit abgesenkten Bordsteinkanten und Ampelanlage ausgestattet. Überquerung der Hauptstraße in zwei Phasen. Nach der Überquerung rechts und bis zur Kreuzung Hauptstraße / Albertstraße. Hier links in die Albertstraße einbiegen und etwa 60 Meter weiter die Albertstraße entlang, bis links der Hauseingang Albertstraße 16 kommt.

Von der Eingangstür bis zur Praxis

Die Eingangstür ist eine Glastür mit Stahlrahmen und öffnet nach innen. Hier ist eine kleine Stufe von etwa 3 cm. Innen befindet sich der Fahrstuhl etwa 10 Meter auf der linken Seite. Der Fahrstuhlknopf befindet sich links neben der Fahrstuhltür in 1,05 Meter Höhe. Die Fahrstuhltür ist 1,3 Meter breit. Der Ausgang ist die gleiche Seite wie der Eingang, Ausstieg im 1.OG. Nach Ausstieg rechts und etwa 5 Meter zum Praxiseingang. Die Holztür öffnet nach innen, die Klingel ist rechts neben der Praxistür in etwa 1,2 Meter Höhe.

Zurück zur Auswahl Wegbeschreibungen
Seitenanfang

Symbolbild Metrobus
M48 Richtung S + U-Bahnhof Alexanderplatz,
M85 Richtung S-Bahnhof Hauptbahnhof, Haltestelle Albertstraße

Symbolbild Bus
104 Richtung Starlau / Tunnelstraße,
187 Richtung U-Bahnhof Turmstraße, Haltestelle Albertstraße

Nach Ausstieg in Fahrtrichtung etwa 10 Meter bis zur Kreuzung Albertstraße / Hauptstraße. Die Kreuzung hat abgesenkte Bordsteinkanten und eine Ampelanlage. Überquerung der Albertstraße. Nach der Überquerung rechts in die Albertstraße einbiegen und etwa 60 Meter weiter die Albertstraße entlang, bis links der Hauseingang Albertstraße 16 kommt.

Von der Eingangstür bis zur Praxis

Die Eingangstür ist eine Glastür mit Stahlrahmen und öffnet nach innen. Hier ist eine kleine Stufe von etwa 3 cm. Innen befindet sich der Fahrstuhl etwa 10 Meter auf der linken Seite. Der Fahrstuhlknopf befindet sich links neben der Fahrstuhltür in 1,05 Meter Höhe. Die Fahrstuhltür ist 1,3 Meter breit. Der Ausgang ist die gleiche Seite wie der Eingang, Ausstieg im 1.OG. Nach Ausstieg rechts und etwa 5 Meter zum Praxiseingang. Die Holztür öffnet nach innen, die Klingel ist rechts neben der Praxistür in etwa 1,2 Meter Höhe.

Zurück zur Auswahl Wegbeschreibungen
Seitenanfang

Related Posts

Leave a Reply