Zielmobil > Ärzte > Allgemeinmediziner und Internisten > Reininghaus, Dr. med. Roland

Kolonnenstraße 10 – 11
10829 Berlin – Schöneberg

Facharzt für Allgemeinmedizin

Tel.: +49 (0) 30 – 78 70 40 58
Fax: +49 (0) 30 – 78 70 40 57

Internet: www.allgemeinmediziner-kolonnenstrasse.de

Eingang Kolonnenstraße 10 - 11

Gemeinschaftspraxis mit:

Schulte, Dr. med. Henny – Facharzt für Allgemeinmedizin
Trümper, Dr. med. Peter– Facharzt für Allgemeinmedizin

Die Praxis befindet sich in einem Eckgebäude. Dadurch ist der Eingang zur Praxis trotz der offiziellen Adresse in der Leberstraße zu finden. Der Zugang erfolgt über 2 Stufen. Aufgrund der komplexen Treppenführung wird eine Begleitperson empfohlen. Die Praxis befindet sich in der 1. Etage und ist nur über eine reichlich verwinkelte Stufenabfolge zu erreichen. Die Stufen sind steil und schwer zu steigen. Somit ist die Praxis für Rollstuhlfahrer nicht geeignet.
Montag09:00 Uhr bis 13:00 Uhr und 16:00 Uhr bis 18:00 Uhr
Dienstag09:00 Uhr bis 13:00 Uhr
Mittwoch09:00 Uhr bis 13:00 Uhr und 16:00 Uhr bis 18:00 Uhr
Donnerstag09:00 Uhr bis 13:00 Uhr und 16:00 Uhr bis 18:00 Uhr
Freitag09:00 Uhr bis 13:00 Uhr und 16:00 Uhr bis 18:00 Uhr

Sprechzeiten Dr. med. Reininghaus

Montag09:00 Uhr bis 13:00 Uhr
Mittwoch09:00 Uhr bis 13:00 Uhr und 16:00 Uhr bis 18:00 Uhr
Donnerstag16:00 Uhr bis 18:00 Uhr

Sprechzeiten Dr. med. Schulte

Montag16:00 Uhr bis 18:00 Uhr
Donnerstag09:00 Uhr bis 13:00 Uhr
Freitag16:00 Uhr bis 18:00 Uhr

Sprechzeiten Dr. med. Trümper

Dienstag09:00 Uhr bis 13:00 Uhr
Freitag09:00 Uhr bis 13:00 Uhr

Verkehrsverbindungen:

Symbolbild S-Bahn
S1 Wannsee – Oranienburg, Bahnhof Julius-Leber-Brücke

Der Bahnhof ist barrierefrei

Symbolbild Bus
104 Neu-Westend / Brixplatz – Stralau / Tunnelstraße,
106 U-Bahnhof Seestraße – Schöneberg / Lindenhof,
204 S + U-Bahnhof Südkreuz – S + U-Bahnhof Zoologischer Garten, Haltestelle S-Bahnhof Julius-Leber-Brücke

Die Praxis

Der Zugang zur Praxis in der 1. Etage erfolgt über das Eckgebäude Kolonnenstraße, Ecke Leberstraße. Der Zugang ist nicht barrierefrei. Hinter der Eingangstür aus Holz befindet sich ein kleiner Flur. Vom Flur gehen auf der linken Seite die Toilette und die eigentliche Praxistür ab. Der Anmeldetresen befindet sich geradezu. Der Tresen ist mit seinen 1,40 Metern sehr hoch angelegt. Links und rechts von der Anmeldung erstreckt sich der geräumige Wartebereich. Rechter Hand liegen die Behandlungszimmer. Der gesamte Praxisbereich ist schwellenfrei und mit Laminat ausgelegt. Darauf sind etliche Teppichläufer verteilt. Die Türbreiten liegen bei etwa 80 Zentimetern. Die Lichtverhältnisse sind gedämpft gehalten, aber dennoch ausreichend hell und freundlich. Die Toilette an sich ist sehr geräumig. Das “gewisse Örtchen” ist allerdings in eine kleine Wandnische eingebaut und für Rollstuhlfahrer nicht praktikabel. Die Untersuchungsgeräte sind branchenüblich variabel verstellbar. Die Patienten werden von der Sprechstundenhilfe aufgerufen und in das Sprechzimmer begleitet.

Präventive Begleitung:

Die Praxis arbeitet mit dem zentral organisierten Behandlungsprogramm, dem “Disease management program” (DMP), für chronisch kranke Menschen. Indikationen des Disease-Management-Programme sind insbesondere so genannte Zivilisationskrankheiten – beispielsweise Koronare Herzkrankheit, Asthma, Chronisch obstruktive Lungenerkrankung oder Diabetes mellitus Typ II.

Leistungsspektrum:

• Hausärztliche Versorgung
• Hausbesuche
• Koordinierung der Pflege
• Gespräche mit Verwandten
• Psychosoziale Belange

Technische Diagnostikleistungen, EKG:

• Lungenfunktionsmessung
• 24-Stunden-Blutdruckmessung
• Belastungs-EKG (Ergometrie)

Physikalische Therapie:

• für orthopädische Erkrankungen
• Mikrowellengeräte
• Reizstrom und TENS (beides Stromtherapien zur Schmerzlinderung)
• Perl-Liege
• Ultraschallbehandlung

Schmerztherapie:

Medikamentöse Schmerztherapie und spezielle schmerztherapeutische Verfahren wie:

• Chirotherapie
• Neuraltherapie
• Akupunktur
• andere Naturheilverfahren

Die Behandlung erfolgt für Kassen- und Privatpatienten.

Symbolbild S-Bahn
S1 Richtung S-Bahnhof Wannsee, Bahnhof Julius-Leber-Brücke

Die Entfernung vom S-Bahnausgang bis zur Praxis beträgt etwa 120 Meter.

Der Eingang zur Praxis befindet sich in der Leberstraße. Nach dem Ausstieg vorne 1 Meter vor über den Leitstreifen und 90 Grad links. Dann 2 Meter geradeaus den Leitstreifen entlang bis zum ersten Aufmerksamkeitsfeld. Hier 90 Grad rechts und 2 Meter vor bis zum zweiten Aufmerksamkeitsfeld. Jetzt 90 Grad links und 2 Meter geradeaus bis zur aufwärts führenden Treppe mit Orientierung am Handlauf links. Der Handlauf befindet sich in einer Höhe von etwa 85 Zentimetern und ist mit Brailleschrift versehen. Dunkle Kontraststreifen auf allen Stufen. Auf 11 Stufen, einen Absatz und 11 Stufen aufwärts folgen ein Absatz und 11 Stufen. Oben angekommen 2 Meter vor und 90 Grad links. Nun 1 Meter vor und 90 Grad links. Dann etwa 10 Meter geradeaus mit Orientierung am 1,10 Meter hohen Handlauf links bis zu den Rillenplatten am Ausgang der Kolonnenstraße. Nun 90 Grad rechts und 2 Meter vor über die Riffelplatte. Nun 90 Grad links und 1 Meter vor mit Orientierung am etwa 20 Zentimeter hohen Fundament des Brückengeländers rechts. Jetzt etwa 10 Meter geradeaus die Kolonnenstraße entlang bis zum Ausgang des S-Bahnhofes Richtung Oranienburg. Hier 5,50 Meter geradeaus ohne Orientierungsmöglichkeit. Nun etwa 20 Meter geradeaus über Asphalt mit Orientierung am Fundament des Brückengeländers rechts. Gelegentlich angeschlossene Fahrräder am Brückengeländer rechts. Am Ende des Fundaments 90 Grad links und 2,50 Meter vor bis zu den Gehwegplatten. Dann 90 Grad rechts und etwa 10 Meter geradeaus bis zur Steinkante einer Grünfläche rechts. Kante knickt am Ende rechts ab. Nun 7 Meter geradeaus ohne Orientierungsmöglichkeit bis zur Ampelanlage der Leberstraße. Die Ampelmasten stehen mittig. Rillenplatten auf beiden Seiten. Die Bordsteinkanten sind abgesenkt. Nach Überquerung der etwa 14 Meter breiten Fahrbahn am Ampelmast 90 Grad rechts. Jetzt 2 Meter vor ohne Orientierungsmöglichkeit bis zum Mosaikpflaster. Danach etwa 18 Meter geradeaus über Gehwegplatten mit Orientierung am Mosaikpflaster links bis zum Eingang der Praxis. Nun 90 Grad links und 1 Meter vor bis zu 2 aufwärts führenden Stufen. Achtung: Die Stufenhöhe beträgt etwa 20 Zentimeter. Die Haustür aus Holz besteht aus zwei Flügeln. Der rechte, etwa 65 Zentimeter breite Flügel öffnet nach innen rechts. Die Klingelanlage befindet sich in einer Höhe von 1,20 Metern rechts. Der Klingelknopf der Praxis ist auf dem Feld unten rechts und dient als Türöffner. Aufgrund der komplexen Treppenführung wird eine Begleitperson empfohlen. Nach dem Eintritt in den Hausflur 1,50 Meter geradeaus bis zur Treppe. Nun 5 Stufen aufwärts mit Orientierung am Handlauf rechts bis zum ersten Absatz. Jetzt 1,50 Meter vor bis zur nächsten Stufe. Hier 90 Grad links und 1 Meter vor mit Orientierung an der Stufe rechts bis zur gegenüberliegenden Wand. Jetzt 90 Grad rechts und 7 Stufen aufwärts mit Orientierung am Handlauf links bis zum zweiten Absatz. Danach 1,50 Meter vor und 12 Stufen aufwärts mit Orientierung am Handlauf links bis zum dritten Absatz. In der Wandecke steht ein Stuhl, um sich zu erholen. Nach diesem Absatz etwa 45 Grad rechts und 8 Stufen aufwärts mit Orientierung am Handlauf links bis zum vierten Absatz. Hier 0,50 Meter vor. Etwa 50 Zentimeter weiter geradeaus beginnt eine abwärts führende Wendeltreppe. Absturzgefahr. Jetzt 90 Grad rechts und 0,40 Zentimeter vor bis zu 4 aufwärts führenden Stufen. Orientierung am Handlauf links. Nach dem fünften Absatz folgen 13 Stufen.
In der 2. Etage angekommen 1 Meter vor, 90 Grad rechts und 1 Meter vor bis zur Praxistür. Die etwa 95 Zentimeter breite Tür aus Holz öffnet nach innen links und ist während der Sprechzeiten nur angelehnt. Der Klingelknopf befindet sich in 1,20 Metern Höhe rechts. 2 Zentimeter hohe Schwelle, die sich in der Praxis in gleicher Höhe als Fußboden fortsetzt. Nun 1 Meter vor und 90 Grad rechts. Jetzt 2 Meter geradeaus und 90 Grad links zur Anmeldung.

Zurück zur Auswahl Wegbeschreibungen
Seitenanfang

Symbolbild S-Bahn
S1 Richtung S-Bahnhof Oranienburg, Frohnau, Bahnhof Julius-Leber-Brücke

Die Entfernung vom S-Bahnausgang bis zur Praxis beträgt etwa 120 Meter.

Der Eingang zur Praxis befindet sich in der Leberstraße. Nach dem Ausstieg hinten 1 Meter vor über den Blindenleitstreifen und 90 Grad rechts. Jetzt 6,50 Meter geradeaus mit Orientierung am Leitstreifen rechts bis zum ersten Aufmerksamkeitsfeld. Hier 90 Grad rechts und 2 Meter vor bis zum zweiten Aufmerksamkeitsfeld. Nun 90 Grad rechts und 2 Meter geradeaus bis zur aufwärts führenden Treppe mit Orientierung am Handlauf rechts. Der Handlauf befindet sich in einer Höhe von etwa 85 Zentimetern und ist mit Brailleschrift versehen. Dunkle Kontraststreifen auf allen Stufen. Auf 11 Stufen, einen Absatz und 11 Stufen aufwärts folgen ein Absatz und 11 Stufen. Oben angekommen 2 Meter geradeaus mit Orientierung am Handlauf rechts. Jetzt 90 Grad rechts und 1 Meter vor. Dann 90 Grad rechts und 9,50 Meter geradeaus mit Orientierung am 1,10 Meter hohen Handlauf rechts bis zu den Rillenplatten am Ausgang zur Kolonnenstraße. Nun 1 Meter vor und 90 Grad rechts. Danach 3 Meter geradeaus ohne Orientierungsmöglichkeit. Dann etwa 20 Meter geradeaus über Asphalt mit Orientierung am Fundament des Brückengeländers rechts. Gelegentlich angeschlossene Fahrräder am Brückengeländer rechts. Am Ende des Fundaments 90 Grad links und 2,50 Meter vor bis zu den Gehwegplatten. Dann 90 Grad rechts und etwa 10 Meter geradeaus bis zur Steinkante einer Grünfläche rechts. Kante knickt am Ende rechts ab. Nun 7 Meter geradeaus ohne Orientierungsmöglichkeit bis zur Ampelanlage der Leberstraße. Die Ampelmasten stehen mittig. Rillenplatten auf beiden Seiten. Die Bordsteinkanten sind abgesenkt. Nach Überquerung der etwa 14 Meter breiten Fahrbahn am Ampelmast 90 Grad rechts. Jetzt 2 Meter vor ohne Orientierungsmöglichkeit bis zum Mosaikpflaster. Danach etwa 18 Meter geradeaus über Gehwegplatten mit Orientierung am Mosaikpflaster links bis zum Eingang der Praxis. Nun 90 Grad links und 1 Meter vor bis zu 2 aufwärts führenden Stufen. Die Stufenhöhe beträgt etwa 20 Zentimeter. Die Haustür aus Holz besteht aus zwei Flügeln. Der rechte, etwa 65 Zentimeter breite Flügel öffnet nach innen rechts. Die Klingelanlage befindet sich in einer Höhe von 1,20 Metern rechts. Der Klingelknopf der Praxis ist auf dem Feld unten rechts und dient als Türöffner. Aufgrund der komplexen Treppenführung wird eine Begleitperson empfohlen. Nach dem Eintritt in den Hausflur 1,50 Meter geradeaus bis zur Treppe. Nun 5 Stufen aufwärts mit Orientierung am Handlauf rechts bis zum ersten Absatz. Jetzt 1,50 Meter vor bis zur nächsten Stufe. Hier 90 Grad links und 1 Meter vor mit Orientierung an der Stufe rechts bis zur gegenüberliegenden Wand. Jetzt 90 Grad rechts und 7 Stufen aufwärts mit Orientierung am Handlauf links bis zum zweiten Absatz. Danach 1,50 Meter vor und 12 Stufen aufwärts mit Orientierung am Handlauf links bis zum dritten Absatz. In der Wandecke steht ein Stuhl, um sich zu erholen. Nach diesem Absatz etwa 45 Grad rechts und 8 Stufen aufwärts mit Orientierung am Handlauf links bis zum vierten Absatz. Hier 0,50 Meter vor. Etwa 50 Zentimeter weiter geradeaus beginnt eine abwärts führende Wendeltreppe. Absturzgefahr. Jetzt 90 Grad rechts und 0,40 Zentimeter vor bis zu 4 aufwärts führenden Stufen. Orientierung am Handlauf links. Nach dem fünften Absatz folgen 13 Stufen. In der 2. Etage angekommen 1 Meter vor, 90 Grad rechts und 1 Meter vor bis zur Praxistür. Die etwa 95 Zentimeter breite Tür aus Holz öffnet nach innen links und ist während der Sprechzeiten nur angelehnt. Der Klingelknopf befindet sich in 1,20 Metern Höhe rechts. 2 Zentimeter hohe Schwelle, die sich in der Praxis in gleicher Höhe als Fußboden fortsetzt. Nun 1 Meter vor und 90 Grad rechts. Jetzt 2 Meter geradeaus und 90 Grad links zur Anmeldung.

Zurück zur Auswahl Wegbeschreibungen
Seitenanfang

Symbolbild Bus
104 Richtung Neu-Westend / Brixplatz,
106 Richtung U-Bahnhof Seestraße,
204 Richtung S + U-Bahnhof Zoologischer Garten, Haltestelle S-Bahnhof Julius-Leber-Brücke

Die Entfernung von der Haltestelle bis zur Praxis beträgt etwa 110 Meter.

Der Eingang zur Praxis befindet sich in der Leberstraße. Nach dem Ausstieg 2 Meter vor mit Orientierung am Blindenleitsystem. Dann 90 Grad rechts und etwa 30 Meter geradeaus mit Orientierung an der etwa 10 Zentimeter breiten Fugenschiene rechts. Am Ende der Schiene 90 Grad links und 2 Meter vor. Danach 90 Grad rechts und 9 Meter geradeaus ohne Orientierungsmöglichkeit. Laternenmast rechts. Jetzt 90 Grad rechts und 1 Meter vor bis zu den Rillenplatten am Fahrdamm. Mittig stehender Ampelmast. Die Überquerung der Kolonnenstraße erfolgt in zwei Phasen. Auf 7 Meter Fahrbahn folgen ein 3,50 Meter breiter Mittelstreifen und 9 Meter Fahrbahn. Nach der Überquerung 2 Meter geradeaus bis zu einem Kabelschacht. Hier 90 Grad links und etwa 10 Meter geradeaus ohne Orientierungsmöglichkeit bis zur Leberstraße. Mittig stehende Ampelmasten zu beiden Seiten. Rillenplatten auf beiden Seiten. Nach Überquerung der etwa 14 Meter breiten Fahrbahn 90 Grad rechts. Jetzt 2 Meter vor ohne Orientierungsmöglichkeit bis zum Mosaikpflaster. Danach etwa 18 Meter geradeaus über Gehwegplatten mit Orientierung am Mosaikpflaster links bis zum Eingang der Praxis. Nun 90 Grad links und 1 Meter vor bis zu 2 aufwärts führenden Stufen. Die Stufenhöhe beträgt etwa 20 Zentimeter. Die Haustür aus Holz besteht aus zwei Flügeln. Der rechte, etwa 65 Zentimeter breite Flügel öffnet nach innen rechts. Die Klingelanlage befindet sich in einer Höhe von 1,20 Metern rechts. Der Klingelknopf der Praxis ist auf dem Feld unten rechts und dient als Türöffner. Aufgrund der komplexen Treppenführung wird eine Begleitperson empfohlen. Nach dem Eintritt in den Hausflur 1,50 Meter geradeaus bis zur Treppe. Nun 5 Stufen aufwärts mit Orientierung am Handlauf rechts bis zum ersten Absatz. Jetzt 1,50 Meter vor bis zur nächsten Stufe. Hier 90 Grad links und 1 Meter vor mit Orientierung an der Stufe rechts bis zur gegenüberliegenden Wand. Jetzt 90 Grad rechts und 7 Stufen aufwärts mit Orientierung am Handlauf links bis zum zweiten Absatz. Danach 1,50 Meter vor und 12 Stufen aufwärts mit Orientierung am Handlauf links bis zum dritten Absatz. In der Wandecke steht ein Stuhl, um sich zu erholen. Nach diesem Absatz etwa 45 Grad rechts und 8 Stufen aufwärts mit Orientierung am Handlauf links bis zum vierten Absatz. Hier 0,50 Meter vor. Etwa 50 Zentimeter weiter geradeaus beginnt eine abwärts führende Wendeltreppe. Absturzgefahr. Jetzt 90 Grad rechts und 0,40 Zentimeter vor bis zu 4 aufwärts führenden Stufen. Orientierung am Handlauf links. Nach dem fünften Absatz folgen 13 Stufen. In der 2. Etage angekommen 1 Meter vor, 90 Grad rechts und 1 Meter vor bis zur Praxistür. Die etwa 95 Zentimeter breite Tür aus Holz öffnet nach innen links und ist während der Sprechzeiten nur angelehnt. Der Klingelknopf befindet sich in 1,20 Metern Höhe rechts. 2 Zentimeter hohe Schwelle, die sich in der Praxis in gleicher Höhe als Fußboden fortsetzt. Nun 1 Meter vor und 90 Grad rechts. Jetzt 2 Meter geradeaus und 90 Grad links zur Anmeldung.

Zurück zur Auswahl Wegbeschreibungen
Seitenanfang

Symbolbild Bus
104 Richtung Stralau / Tunnelstraße,
106 Richtung Schöneberg / Lindenhof,
204 Richtung S-Bahnhof Südkreuz, Haltestelle S-Bahnhof Julius-Leber-Brücke

Die Entfernung von der Haltestelle bis zur Praxis beträgt etwa 60 Meter.

Der Eingang zur Praxis befindet sich in der Leberstraße. Nach dem Ausstieg 3 Meter geradeaus am Blindenleitstreifen entlang. Dann 90 Grad links und etwa 20 Meter geradeaus ohne Orientierungsmöglichkeit bis zur Ampelanlage der Leberstraße. Mittig stehende Ampelmasten zu beiden Seiten. Rillenplatten auf beiden Seiten. Nach Überquerung der etwa 14 Meter breiten Fahrbahn 90 Grad rechts. Jetzt 2 Meter vor ohne Orientierungsmöglichkeit bis zum Mosaikpflaster. Danach etwa 18 Meter geradeaus über Gehwegplatten mit Orientierung am Mosaikpflaster links bis zum Eingang der Praxis. Nun 90 Grad links und 1 Meter vor bis zu 2 aufwärts führenden Stufen. Die Stufenhöhe beträgt etwa 20 Zentimeter. Die Haustür aus Holz besteht aus zwei Flügeln. Der rechte, etwa 65 Zentimeter breite Flügel öffnet nach innen rechts. Die Klingelanlage befindet sich in einer Höhe von 1,20 Metern rechts. Der Klingelknopf der Praxis ist auf dem Feld unten rechts und dient als Türöffner. Aufgrund der komplexen Treppenführung wird eine Begleitperson empfohlen. Nach dem Eintritt in den Hausflur 1,50 Meter geradeaus bis zur Treppe. Nun 5 Stufen aufwärts mit Orientierung am Handlauf rechts bis zum ersten Absatz. Jetzt 1,50 Meter vor bis zur nächsten Stufe. Hier 90 Grad links und 1 Meter vor mit Orientierung an der Stufe rechts bis zur gegenüberliegenden Wand. Jetzt 90 Grad rechts und 7 Stufen aufwärts mit Orientierung am Handlauf links bis zum zweiten Absatz. Danach 1,50 Meter vor und 12 Stufen aufwärts mit Orientierung am Handlauf links bis zum dritten Absatz. In der Wandecke steht ein Stuhl, um sich zu erholen. Nach diesem Absatz etwa 45 Grad rechts und 8 Stufen aufwärts mit Orientierung am Handlauf links bis zum vierten Absatz. Hier 0,50 Meter vor. Jetzt 90 Grad rechts und 0,40 Zentimeter vor bis zu 4 aufwärts führenden Stufen. Orientierung am Handlauf links. Nach dem fünften Absatz folgen 13 Stufen.
In der 2. Etage angekommen 1 Meter vor, 90 Grad rechts und 1 Meter vor bis zur Praxistür. Die etwa 95 Zentimeter breite Tür aus Holz öffnet nach innen links und ist während der Sprechzeiten nur angelehnt. Der Klingelknopf befindet sich in 1,20 Metern Höhe rechts. 2 Zentimeter hohe Schwelle, die sich in der Praxis in gleicher Höhe als Fußboden fortsetzt. Nun 1 Meter vor und 90 Grad rechts. Jetzt 2 Meter geradeaus und 90 Grad links zur Anmeldung.

Zurück zur Auswahl Wegbeschreibungen
Seitenanfang

Symbolbild S-Bahn
S1 Richtung S-Bahnhof Wannsee, Bahnhof Julius-Leber-Brücke

Die Entfernung vom S-Bahnausgang bis zur Praxis beträgt etwa 120 Meter.

Der Eingang zur Praxis befindet sich in der Leberstraße. Die Praxis liegt in der 1. Etage. Ein Aufzug ist nicht vorhanden. Es müssen insgesamt 51 Stufen bewältigt werden. Nach dem Ausstieg vorne nach rechts und etwa 10 Meter geradeaus bis zum barrierefreien Aufzug. Der Ausstieg findet auf der gegenüber liegenden Seite statt. Oben in der Kolonnenstraße angekommen links und etwa 50 Meter geradeaus die Kolonnenstraße entlang bis zur Czeminskistraße. Die Bordsteinkanten sind abgesenkt. Nach der Überquerung rechts, um die Kolonnenstraße zu überqueren. Die Bordsteinkanten sind abgesenkt. Nach der Überquerung etwa 20 Meter geradeaus die Leberstraße entlang bis zum Praxiseingang in der Leberstraße 10-11. Die Praxis befindet sich in der 1. Etage. Ein Aufzug ist nicht vorhanden. Bis dahin müssen 51 Stufen überwunden werden. Die etwa 95 Zentimeter breite Tür aus Holz öffnet nach innen links und ist während der Sprechzeiten nur angelehnt. Der Klingelknopf befindet sich in 1,20 Metern Höhe rechts. 2 Zentimeter hohe Schwelle, die sich in der Praxis in gleicher Höhe als Fußboden fortsetzt. Nun geradeaus, rechts, geradeaus und links zur Anmeldung.

Zurück zur Auswahl Wegbeschreibungen
Seitenanfang

Symbolbild S-Bahn
S1 Richtung S-Bahnhof Oranienburg, Bahnhof Julius-Leber-Brücke

Die Entfernung vom S-Bahnausgang bis zur Praxis beträgt etwa 120 Meter.

Der Eingang zur Praxis befindet sich in der Leberstraße. Die Praxis liegt in der 1. Etage. Ein Aufzug ist nicht vorhanden. Es müssen insgesamt 51 Stufen überwunden werden. Nach dem Ausstieg hinten nach links und etwa 10 Meter geradeaus bis zum barrierefreien Aufzug. Der Ausstieg findet auf der gegenüber liegenden Seite statt. Oben in der Kolonnenstraße angekommen links und etwa 50 Meter geradeaus die Kolonnenstraße entlang bis zur Czeminskistraße. Die Bordsteinkanten sind abgesenkt. Nach der Überquerung rechts, um die Kolonnenstraße zu überqueren. Die Bordsteinkanten sind abgesenkt. Nach der Überquerung etwa 20 Meter geradeaus die Leberstraße entlang bis zum Praxiseingang in der Leberstraße 10 – 11. Die Praxis befindet sich in der 1. Etage. Ein Aufzug ist nicht vorhanden. Bis dahin müssen 51 Stufen überwunden werden. Die etwa 95 Zentimeter breite Tür aus Holz öffnet nach innen links und ist während der Sprechzeiten nur angelehnt. Der Klingelknopf befindet sich in 1,20 Metern Höhe rechts. 2 Zentimeter hohe Schwelle, die sich in der Praxis in gleicher Höhe als Fußboden fortsetzt. Nun geradeaus, rechts, geradeaus und links zur Anmeldung.

Zurück zur Auswahl Wegbeschreibungen
Seitenanfang

Symbolbild Bus
104 Richtung Neu-Westend / Brixplatz,
106 Richtung U-Bahnhof Seestraße,
204 Richtung S + U-Bahnhof Zoologischer Garten, Haltestelle S-Bahnhof Julius-Leber-Brücke

Die Entfernung von der Haltestelle bis zur Praxis beträgt etwa 110 Meter.

Der Eingang zur Praxis befindet sich in der Leberstraße. Die Praxis liegt in der 1. Etage. Ein Aufzug ist nicht vorhanden. Es müssen insgesamt 51 Stufen überwunden werden. Nach dem Ausstieg rechts und geradeaus bis zur Ampelanlage der Kolonnenstraße auf der rechten Seite. Nach der Überquerung links und geradeaus bis zur Ampelanlage der Leberstraße. Die Bordsteinkanten sind abgesenkt. Nach der Überquerung rechts und etwa 20 Meter geradeaus die Leberstraße entlang bis zum Praxiseingang in der Leberstraße 10-11. Die Praxis befindet sich in der 1. Etage. Ein Aufzug ist nicht vorhanden. Bis dahin müssen 51 Stufen überwunden werden. Die etwa 95 Zentimeter breite Tür aus Holz öffnet nach innen links und ist während der Sprechzeiten nur angelehnt. Der Klingelknopf befindet sich in 1,20 Metern Höhe rechts. 2 Zentimeter hohe Schwelle, die sich in der Praxis in gleicher Höhe als Fußboden fortsetzt. Nun geradeaus, rechts, geradeaus und links zur Anmeldung.

Zurück zur Auswahl Wegbeschreibungen
Seitenanfang

Symbolbild Bus
104 Richtung Stralau / Tunnelstraße,
106 Schöneberg / Lindenhof,
204 S-Bahnhof Südkreuz, Haltestelle S-Bahnhof Julius-Leber-Brücke

Die Entfernung von der Haltestelle bis zur Praxis beträgt etwa 60 Meter.

Der Eingang zur Praxis befindet sich in der Leberstraße. Die Praxis liegt in der 1. Etage. Ein Aufzug ist nicht vorhanden. Es müssen insgesamt 51 Stufen überwunden werden. Nach dem Ausstieg in Fahrtrichtung etwa 20 Meter geradeaus bis zur Ampelanlage der Leberstraße. Die Bordsteinkanten sind abgesenkt. Nach der Überquerung rechts und etwa 20 Meter geradeaus die Leberstraße entlang bis zum Praxiseingang in der Leberstraße 10 – 11. Die Praxis befindet sich in der 1. Etage. Ein Aufzug ist nicht vorhanden. Bis dahin müssen 51 Stufen überwunden werden. Die etwa 95 Zentimeter breite Tür aus Holz öffnet nach innen links und ist während der Sprechzeiten nur angelehnt. Der Klingelknopf befindet sich in 1,20 Metern Höhe rechts. 2 Zentimeter hohe Schwelle, die sich in der Praxis in gleicher Höhe als Fußboden fortsetzt. Nun geradeaus, rechts, geradeaus und links zur Anmeldung.

Zurück zur Auswahl Wegbeschreibungen
Seitenanfang

Related Posts

Leave a Reply