Zielmobil > Tourismus > Ausflugsziele > Quartier Potsdamer Platz

10785 Berlin – Tiergarten

Barrierefrei, Behinderten-WC’s in einigen Geschäften, Aufzug voll zugänglich, separater Eingang für Rollstuhlfahrer mit Rampe vorhanden, Parkmöglichkeiten mit Behindertenparkplätze sind vorhanden

Im Allgemeinen kann man den Potsdamer Platz schon wegen des hohen Verkehrsaufkommens mit 35 000 Besucher täglich nur bedingt als barrierefrei einstufen. Wir empfehlen einen Rundgang oder Besuch einzelner Sehenswürdigkeiten nur mit Begleitperson.

Die Hauptstraßen verfügen über taktile und akustische Ampelanlagen. Die Bordsteine sind an allen Hauptstraßen sowie auch an den Nebenstraßen abgesenkt, so dass es kein Problem darstellt alle Ziele zu erreichen.

Alle Bahnhöfe am Potsdamer Platz sind barrierefrei. Ein direkter Übergang zwischen S- und U-Bahn ist nicht geplant. Die Busse fahren im 10-Minuten-Takt und sind barrierefrei. Achtung: Hinter den Bushaltestellen befindet sich ein Fahrradweg! Beim Ausstieg aus dem Bus ist die Bushaltestelle sowie die Säulen der BVG und das Halteschild zu beachten.

Öffentliche Toiletten:
Potsdamer Platz Arkaden (WC’s befinden sich im UG und OG und sind behindertengerecht)
In einigen der ansässigen Geschäfte und Einrichtungen sind behindertengerechte Toiletten vorhanden.

Verkehrsverbindungen:


RE3 Lutherstadt Wittenberg / Hauptbahnhof – Stralsund / Hauptbahnhof,
RE4 Ludwigsfelde – Rathenow,
RE5 Stralsund / Hauptbahnhof – Wünsdorf-Waldstadt,
RB10 S-Bahnhof Südkreuz – Nauen, Bahnhof Potsdamer Platz

Symbolbild S-Bahn
S1 Wannsee – Oranienburg,
S2 Blankenfelde – Bernau,
S25 Teltow Stadt – Hennigsdorf, Bahnhof Potsdamer Platz

Symbolbild U-Bahn
U2 Pankow – Ruhleben, Bahnhof Potsdamer Platz

Symbolbild Metrobus
M41 Sonnenallee / Baumschulenstraße – S + U-Bahnhof Hauptbahnhof,
M48 S + U-Bahnhof Alexanderplatz – Zehlendorf / Busseallee, Haltestelle S + U-Bahnhof Potsdamer Platz

M85 S-Bahnhof Lichterfelde-Süd – S + U-Bahnhof Hauptbahnhof, Haltestelle S-Bahnhof Potsdamer Platz / Voßstraße

Symbolbild Bus
200 S + U-Bahnhof Zoologischer Garten – Prenzlauer Berg / Michelangelostraße,
347 S + U-Bahnhof Warschauer Straße – Stralau / Tunnelstraße, Haltestelle S + U-Bahnhof Potsdamer Platz

Mehrere Tausend Parkplätze stehen den Autofahrern zur Verfügung in Untergeschossen und verschiedenen Parkhäusern. Die Parkhäuser sind vom ADAC empfohlen und verfügen über Behindertenparkplätze sowie Frauenparkplätze. Das Parkhaus ist 24 Stunden für Besucher geöffnet.

Das Parken im Parkhaus kostet von Montag bis Samstag zwischen 5:00 und 20:00 Uhr 1,00 € für die erste, 1,50 € für die zweite und dritte und 2,00 € für jede weitere angefangene Stunde. Montags bis Samstags zwischen 20:00 Uhr und 5:00 Uhr sowie Sonn- und Feiertags gilt der Kulturtarif zu 1,00 € pro angefangene Stunde.

Das Quartier Potsdamer Platz

Einen wesentlichen Teil des einstigen Ödlandes im Grenzstreifen am Potsdamer Platz nimmt das Quartier Potsdamer Platz ein. Es liegt zwischen Staatsbibliothek, Potsdamer Straße, Potsdamer Platz, der U-Bahn-Trasse und dem Landwehrkanal.

Auf 75 000 Quadratmetern entstand mit 19 Baublöcken nach Entwürfen verschiedener Architekten ein völlig neues Stadtviertel, das eine Ladenpassage mit über 100 Geschäften, Büros und Wohnungen, Restaurants, Hotel, Theater und Spielcasino umfasst. Die architektonische Gestaltung folgte zwar einem Masterplan (von Renzo Piano und Christoph Kohlbecker), doch die Beteiligung unterschiedlicher Architektenbüros sorgte für architektonische Vielfalt.

Piano See

Am Marlene-Dietrich-Platz befindet sich die 1,2 Hektar große Wasserfläche, der so genannte Piano-See. Er wurde im Rahmen des städtebaulichen Gesamtkonzepts geschaffen und bildet einen Ausgleich zu der städtebaulichen Dichte des Quartiers. Der See wurde nach ökologischen Gesichtspunkten vom Atelier Dreiseitl gestaltet, er wird mit Regenwasser, das in unterirdischen Zisternen gesammelt wird, nachgespeist. Die tiefste Stelle misst 2 Meter. Der Pflanzengürtel am südlichen Ufer ist zum einen Sichtschutz zur Hauptverkehrsstraße am Reichpietschufer, zum anderen ein biologischer Filter des ständig umgewälzten Wassers.

Das Zentrum des Quartiers Potsdamer Platz ist der Marlene-Dietrich-Platz. Direkt am Platz liegt das Theater am Potsdamer Platz, die Spielbank Berlin, der Kollhoff-Tower , das CinemaxX-Kinocenter, der Nachtclub ADAGIO und das neue BLUEMAX-Theater.

Zum Shopping-Erlebnis laden die Potsdamer Platz Arkaden ein. Das Grand Hyatt Berlin und das Mandala Hotel bieten Gastlichkeit auf hohem Niveau.

Debis-Hauptverwaltung

Gekrönt von einem grünen Würfel reckt sich als eines der Gebäude des Areals die Debis-Hauptverwaltung Berlin – eine Idee von Renzo Piano und Christoph Kohlbecker – 90 Meter in die Höhe. Im glasüberdachten Atrium hat man Kunstwerke von Jean Tinguely, Nam June Paik und Françoise Morrelet platziert. Im oben genannten Areal befindet sich heute das Bluemax.

Das Kollhoff-Hochhaus mit dem Panoramapunkt

Das Kollhoff-Hochaus hat bei uns seine eigene Seite.

Haus Huth

Alte Potsdamer Str. 5
10785 Berlin

Barriefrei, Behinderten-WC’s, Aufzug voll zugänglich, Parkmöglichkeiten mit Behindertenparkplätze sind vorhanden

Die Daimler Kunst Sammlung im Haus Huth ist täglich geöffnet von 11:00 bis 18:00, der Eintritt ist frei.

Das Weinhaus Huth wurde in der Berliner Nachkriegsgeschichte als „das letzte Haus am Potsdamer Platz“ bekannt. Nach dem Bau der Berliner Mauer stand es allein auf freier Fläche neben den Überresten des Hotels Esplanade (Kaisersaal) auf West-Berliner Gebiet in unmittelbarer Nähe der Mauer und wurde zum Symbol für die Zerstörung und Teilung der Stadt.

Das Weinhaus gehört zum Berliner Ortsteil Tiergarten des Bezirks Mitte. Vor der Neugestaltung des Potsdamer Platzes trug es die Hausnummer Potsdamer Straße 139. Durch die Neuanlage der ursprünglichen Potsdamer Straße lautet seine Anschrift nunmehr Alte Potsdamer Straße 5. Die Rückseite war seinerzeit zur Linkstraße ausgerichtet und liegt heute am Fontaneplatz. Das Gebäude steht unter Denkmalschutz.

Seit 1999 wird im Haus Huth die Daimler Kunst Sammlung gezeigt. Auf einer Fläche von rund 600 qm werden vierteljährlich wechselnd Sammlungsschwerpunkte sowie Neuerwerbungen gezeigt, ergänzt durch kleinere Werkschauen zu einzelnen Künstlern und Sonderausstellungen.

Die Daimler Kunst Sammlung wurde 1977 gegründet und umfaßt aktuell rund 1800 Werke von deutschen und internationalen Künstlerinnen und Künstlern. Ihr besonderes Profil gewinnt die Sammlung in der Orientierung an abstrakt-geometrischen Bildkonzepten.

Die Kunstsammlung des Unternehmens DaimlerChrysler in Berlin wirbt nicht mit auffälligen Logos, Leuchtreklame oder anderen Hinweisen. Skulpturen international bekannter Künstler im Außenbereich des Hauses, so Robert Rauschenbergs aus bunten Neonröhren konzipierte Skulptur „The Riding Bikes“ am Fontaneplatz, sind dezente Hinweise auf die Kunstsammlung.

Die Namen der Künstler der Sammlung lesen sich dabei wie ein „Who is who“ der bildenden Kunst des 20. Jahrhunderts: Oskar Schlemmer und Josef Albers, beide einst am Bauhaus tätig, Max Bill, einer der bekanntesten Vertreter der konkreten Kunst, außerdem Hans (Jean) Arp, Daniel Buren, Lucio Fontana, Imi Knoebel oder Andy Warhol.

Theater am Potsdamer Platz

Das Theater am Potsdamer Platz hat bei uns seine eigene Seite.

Potsdamer Platz Arkaden

Alte Potsdamer Straße 7
10785 Berlin-Tiergarten

Tel.: +49(0)30 25 59 27 0
Fax: +49(0)30 25 59 27 69

Barrierefrei, Behinderten-WC’s (WC’s befinden sich im UG und OG und sind behindertengerecht), Aufzug voll zugänglich, Parkmöglichkeiten mit Behindertenparkplätze sind vorhanden

Öffnungszeiten:
Montag bis Samstag von 10:00 bis 21:00 Uhr

Die Potsdamer Platz Arkaden sind ein Einkaufszentrum unmittelbar am Potsdamer Platz zwischen dem Weinhaus Huth und der Eichhornstraße. Die Arkaden wurden am 2. Oktober 1998 eröffnet. Auf 180 Metern Länge bietet das Zentrum in drei Ebenen 40.000 Quadratmeter Verkaufsfläche. Über einhundert Geschäfte gibt es hier.

Das Einkaufszentrum hat einen direkten unterirdischen Zugang zur S-Bahn und ist daher mit öffentlichen Verkehrsmitteln gut zu erreichen. Weiterhin steht den Besuchern der Arkaden ein Parkhaus für über 4000 Fahrzeuge zur Verfügung.

Das von renommierten Architekten entworfene Shopping Center am Potsdamer Platz Berlin ist geprägt von Licht und Transparenz.

Bluemax

Bluemax Theater Produktionsgesellschaft mbH
Marlene-Dietrich-Platz 4
10785 Berlin-Tiergarten

Tel.: 0180 544 44 (14 Cent die Minute aus dem deutschen Festnetz)

Barrierefrei, Behinderten-WC’s, Aufzug voll zugänglich, Parkmöglichkeiten mit Behindertenparkplätze sind vorhanden

Im Februar 2007 öffnete die neue Spielstätte der Blue Man Group am Potsdamer Platz in Berlin ihre Pforten. Das Bluemax Theater lässt den Besucher schon von außen vor allem durch seine einzigartige Architektur erahnen, dass es sich hier um ein ganz besonderes Theater und eine ganz besondere Show handelt.

Neben dem kugelförmigen Theatersaal sticht im Bluemax Theater vor allem das Theaterfoyer mit seiner großen Glasfassade und der modernen Inneneinrichtung hervor.

Das Theaterfoyer verfügt über eine Gesamtfläche von ca. 1100 qm verteilt auf 2 Ebenen und ist mit 2 großen Bars, einer Gästegarderobe sowie einem kleinen Loungebereich der optimale Ort für Veranstaltungen aller Art.

Die bequemen Polstersessel ermöglichen optimale Sichtverhältnisse mit einem maximalen Abstand von 19 Metern zur Bühnenkante. Die Zuschauerreihen sind ab der dritten Reihe ansteigend erhöht und es stehen 4 Rollstuhlplätze zur Verfügung.

Grand Hyatt Hotel

Marlene-Dietrich-Platz 2
10785 Berlin-Tiergarten

Tel.: +49(0)30 25 53 12 34
Fax: +49(0)30 25 53 12 35

Barrierefrei, Behinderten-WC’s, Aufzug voll zugänglich, Parkmöglichkeiten mit Behindertenparkplätze sind vorhanden

Das Grand Hyatt Berlin befindet sich im Herzen Berlins, direkt am Potsdamer Platz und nur etwa 13 km vom internationalen Flughafen Tegel entfernt. In unmittelbarer Umgebung befindet sich der Tiergarten, der Bezirk Mitte, der Reichstag und das Brandenburger Tor.Ein moderner Eingangsbereich ergänzt das Modern-Art-Design des gesamten Hotels, das seine Gäste mit einem Conciergedienst, einem Business Center sowie einem benachbarten Einkaufszentrum empfängt.

Das 863 m² große Club Olympus Spa- & Fitness-Center ist die Wohlfühloase schlechthin und beeindruckt Hotelgäste mit Innenpool, Spa-Badewanne, Dampfbad, Sauna, Trainingsgeräten, einer Dachterrasse. Zum gastronomischen Angebot zählen das Vox Restaurant mit saisonaler Küche, die Vox Bar, das Tizian mit lokalen und internationalen Spezialitäten oder das MESA mit authentischen Gerichten und entspannter Atmosphäre.

Die Ausstattung der 342 luxuriösen Gästezimmer umfasst Deluxe-Bäder mit Fußbodenheizung, interaktive Bang & Olufsen-Fernseher sowie großzügig gestaltete Arbeitsplätze mit Schnurlos-Telefonen und High-Speed-Internetzugang.

THE MANDALA HOTEL

Potsdamer Straße 3
10785 Berlin-Tiergarten
Tel.: +49(0)30 590 05 00 00
Fax: +49(0)30 590 05 05 00

Barrierefrei, Behinderten-WC’s, Aufzug voll zugänglich, Parkmöglichkeiten mit Behindertenparkplätze sind vorhanden

Verborgen hinter einer funktionalen Fassade am Potsdamer Platz, in der Mitte Berlins, entfaltet sich das stilvolle und elegante Ambiente des “The Mandala Hotel“. Es bietet eine Einrichtung mit viel Liebe zum Detail. Hier stehen Ihnen Suiten mit 40 bis 130 m² Fläche zur Verfügung. Trotz der zentralen Lage finden Sie hier Ruhe und Erholung in einer Architektur, die mit Ecksuiten und interessanten räumlichen Details zum Wohlfühlen einlädt.

Unter anderem finden sie im Haus das Gourmetrestaurant “Facil”, die Qiu Lounge und die ONO Spa.

Wegbeschreibung für Blinde und Sehbehinderte

• Zur Zeit nicht vorhanden

Wegbeschreibung für Rollstuhlfahrer und Gehbehinderte

• Zur Zeit nicht vorhanden

Related Posts

Leave a Reply