Italienische Küche

Regensburger Straße 5
10777 Berlin – Schöneberg

Tel.: +49 (0) 30 – 21 91 24 10

E-Mail: Valter@ponte-ristorante.de
Internet: www.ponte-ristorante.de

Das Restaurant ist über eine 20 Zentimeter hohe Stufe zugänglich.

Mittwoch17:00 Uhr bis 23:00 Uhr
Donnerstag17:00 Uhr bis 23:00 Uhr
Freitag17:00 Uhr bis 23:00 Uhr
Samstag17:00 Uhr bis 23:00 Uhr
Sonntag12:00 Uhr bis 15:00 Uhr und 17:00 Uhr bis 21:00 Uhr

Verkehrsverbindungen:

Symbolbild U-Bahn
U4  Nollendorfplatz – Innsbrucker Platz, Bahnhof Viktoria-Luise-Platz

Symbolbild Metrobus
M46 S + U-Bahnhof Zoologischer Garten – U-Bahnhof Britz-Süd, Haltestelle Hohenstaufenstraße und Haltestelle Barbarossastraße

Symbolbild Bus
204 S-Bahnhof Südkreuz – S + U-Bahnhof Zoologischer Garten, Haltestelle Münchener Straße

Das Restaurant

Ponte – Ristorante Italiano befindet sich mitten im Schöneberger Kiez zwischen dem Viktoria-Luise-Platz und dem KaDeWe. Das Restaurant bietet es italienisch Kulinarisches, z.B. den einzigartigen Spinatsalat, selbst gemachte Nudeln, Doradenfilets in Kapernsauce oder Zickleinbraten mit Rosmarinkartoffeln, bis hin zu wunderbaren Desserts wird hier alles frisch gekocht.

Symbolbild U-Bahn
U4 Richtung Innsbrucker Platz, Bahnhof Victoria-Luise-Platz

Wenden Sie sich nach dem Aussteigen am Leitstreifen aus weißen Platten mit Rillen in Richtung des Bahnsteigs in Fahrtrichtung. In dieser Richtung geht es zum richtigen Ausgang. Folgen Sie dem Leitstreifen um eine Ecke nach links bis hinter ein Aufmerksamkeitsfeld aus Metall.
Gehen Sie von hier aus in Richtung Ausgang, dadurch vermeiden sie Hindernisse am rechten Bahnsteigrand. Nach 10 Metern ist rechts vor Ihnen ein Getränkeautomat. 5 Meter weiter kommen Sie zu einem Gitterrost im Boden 1,5 Meter vor der Treppe. Sollten Sie statt dem Rost auf eine Wand treffen, sind sie zu weit rechts.
Die Treppe ist knapp 4 Meter breit. Die vordere Kante der Stufen ist mit einem hellen Streifen markiert. Es sind 14 Stufen, ein 1 Meter langer Absatz und noch einmal 13 Stufen. Achtung: der Handlauf hat keinen Vorlauf oder Nachlauf und ist über der siebten Stufe des zweiten Teils unterbrochen.
Gehen Sie nach dem Gitterrost am oberen Ende der Treppe 35 Meter auf Mosaikpflaster bis zum runden Zentrum des Viktora-Luise-Platzes. Wenden Sie sich nach rechts und gehen Sie 35 Meter um den Platz herum. Orientieren Sie sich dabei an der Einfassung der Grünfläche rechts von Ihnen – einem 30 Zentimeter hohem Zaun aus Metall. Diese ist nach 12 Meter für 4 Meter durch einen einmündenden Weg unterbrochen. Der zweite einmündende Weg führt zur Ecke Viktoria-Luise-Platz – Regensburger Straße. Folgen Sie ihm 50 Meter bis zum Bordstein.
Überqueren Sie hier die Fahrbahn. Sie ist 12 Meter breit und für den Verkehr gesperrt. Vorsicht, hinter dem Bordstein steht links eine Straßenlaterne. Wenden Sie sich nach links und folgen Sie dem Gehweg – Platten mit Mosaikpflaster links und rechts – um eine Biegung nach Rechts in die Regensburger Straße. Gehen Sie 100 Meter die Regensburger Straße entlang bis zur Ecke Ansbacher Straße. Keine besonderen Hindernisse am oder auf dem Gehweg, allerdings ist er im Verhältnis zum Verkehrsaufkommen etwas schmal. An der Ecke stehen Poller. Achten Sie vor dem Überqueren der Ansbacher Straße auf Verkehrsgeräusche. Die Fahrbahn ist 8 Meter breit. Wenden Sie sich nun nach rechts. Links von Ihnen ist eine Hecke mit Steineinfassung am Boden. Folgen Sie dieser einmal nach links um eine Ecke. Nach 5 Metern ist rechts vor Ihnen die Stufe an der Tür zum Ponte. Die Tür öffnet nach außen mit Anschlag rechts.

Zurück zur Auswahl Wegbeschreibungen
Seitenanfang

Symbolbild U-Bahn
U4 Richtung Nollendorfplatz, Bahnhof Victoria-Luise-Platz

Wenden Sie sich nach dem Aussteigen am Leitstreifen aus weißen Platten mit Rillen in Richtung des Bahnsteigs gegen Fahrtrichtung. In dieser Richtung geht es zum richtigen Ausgang. Folgen Sie dem Leitstreifen um eine Ecke nach rechts bis vor ein Aufmerksamkeitsfeld aus Metall. Vorsicht auf dem Weg zum Aufmerksamkeitsfeld: hier steht 50 Zentimeter rechts vom Leitstreifen ein Pfeiler mit Papierkorb.
Gehen Sie von hier aus in Richtung Ausgang, dadurch vermeiden sie Hindernisse am rechten Bahnsteigrand. Nach 10 Metern ist rechts vor Ihnen ein Getränkeautomat. 5 Meter weiter kommen Sie zu einem Gitterrost im Boden 1,5 Meter vor der Treppe. Sollten Sie statt dem Rost auf eine Wand treffen, sind sie zu weit rechts.
Die Treppe ist knapp 4 Meter breit. Die vordere Kante der Stufen ist mit einem hellen Streifen markiert. Es sind 14 Stufen, ein 1 Meter langer Absatz und noch einmal 13 Stufen. Achtung: der Handlauf hat keinen Vorlauf oder Nachlauf und ist über der siebten Stufe des zweiten Teils unterbrochen.
Gehen Sie nach dem Gitterrost am oberen Ende der Treppe 35 Meter auf Mosaikpflaster bis zum runden Zentrum des Viktora-Luise-Platzes.Wenden Sie sich nach rechts und gehen Sie 35 Meter um den Platz herum. Orientieren Sie sich dabei an der Einfassung der Grünfläche rechts von Ihnen – einem 30 Zentimeter hohem Zaun aus Metall. Diese ist nach 12 Meter für 4 Meter durch einen einmündenden Weg unterbrochen. Der zweite einmündende Weg führt zur Ecke Viktoria-Luise-Platz – Regensburger Straße. Folgen Sie ihm 50 Meter bis zum Bordstein.
Überqueren Sie hier die Fahrbahn. Sie ist 12 Meter breit und für den Verkehr gesperrt. Vorsicht, hinter dem Bordstein steht links eine Straßenlaterne. Wenden Sie sich nach links und folgen Sie dem Gehweg – Platten mit Mosaikpflaster links und rechts – um eine Biegung nach Rechts in die Regensburger Straße. Gehen Sie 100 Meter die Regensburger Straße entlang bis zur Ecke Ansbacher Straße. Keine besonderen Hindernisse am oder auf dem Gehweg, allerdings ist er im Verhältnis zum Verkehrsaufkommen etwas schmal. An der Ecke stehen Poller. Achten Sie vor dem Überqueren der Ansbacher Straße auf Verkehrsgeräusche. Die Fahrbahn ist 8 Meter breit. Wenden Sie sich nun nach rechts. Links von Ihnen ist eine Hecke mit Steineinfassung am Boden. Folgen Sie dieser einmal nach links um eine Ecke. Nach 5 Metern ist rechts vor Ihnen die Stufe an der Tür zum Ponte. Die Tür öffnet nach außen mit Anschlag rechts.

Zurück zur Auswahl Wegbeschreibungen
Seitenanfang

Symbolbild Bus
204 Richtung S-Bahnhof Südkreuz, Haltestelle Münchner Straße

Fahrradweg einen Meter vom Bordstein ! Gehen Sie einen Meter über diesen hinaus und wenden sich nach rechts. Nach 15 Metern erreichen Sie eine Ampel mit akustischem Signal und Signalanforderung. Der Ampelmast ist mit Rillenplatten auf der gesamten Breite der Furt eingefasst. Überqueren Sie die Hohenstaufenstraße – 10 Meter Fahrbahn, 3 Meter Mittelstreifen und nochmal 10 Meter Fahrbahn – und wenden sich nach links. Nach 25 Metern in dieser Richtung erreichen Sie die Ecke zur Münchener Straße. Biegen Sie rechts ein. Nach 35 Metern erreichen Sie die Luitpoldstraße.
Orientierungshilfen am Weg: Betoneinfriedung mit Gitterzaun darauf rechts, eine 4 Meter breite Einfahrt nach 10 Metern, Achtung, auf den nächsten 5 Metern ragen dünne Zweige auf Kopfhöhe in den Weg, eine Straßenlaterne links 10 Meter nach der Einfahrt, Mast mit Straßenschild links nach weiteren 8 Metern, einen Meter dahinter der erste von drei im Bogen mit einem Abstand von 2 Metern aufgestellten Pollern, die die Straßenecke einfassen. Überqueren Sie die Luitpoldstraße links vom zweiten Poller . Ein Kanaldeckel direkt hinter Bordstein kann als weiterer Orientierungspunkt dienen. Die Luitpoldstraße endet zur Rechten in einer Sackgasse, daher ist wenig Verkehr. Sie ist an dieser Stelle wegen der Krümmung der Bordsteine an der Ecke gut 12 Meter Breit. Kurz hinter dem Bordstein stehen wieder schmale Poller.
Orientieren Sie sich an der Vorgarteneinfassung recht vor Ihnen und gehen Sie weiter die Münchener Straße entlang bis zum Viktoria-Luise-Platz. Auf den 35 Metern bis zum Platz ist die Einfassung nur einmal etwa 8 Meter vor der Ecke für 2 Meter unterbrochen. Gehen Sie weiter bis zum Bordstein und überqueren Sie die Fahrbahn, die etwa 8 Meter breit ist. Vorsicht, es steht ein Reihe schmaler Poller vor dem Bordstein der anderen Straßenseite.
Hinter dem Bordstein ist fester, mit Schotter bestreuter Sandboden. Links von Ihnen ist ein Weg mit Mosaikpflaster. Folgen Sie diesem Weg für etwa 10 Meter bis Sie am linken Rand des Weges zu einer Laterne kommen. Hinter der Laterne beginnt die etwa 25 cm hohe Einfassung einer Rasenfläche. Folgen Sie der Einfassung. Sie läuft für 12 Meter auf den runden Platz mit Springbrunnen in der Mitte des Viktoria-Luise-Platzes zu, dann führt Sie mit Unterbrechungen für einmündende Wege um diesen Platz herum. Wenden Sie sich nach links und gehen Sie 25 Meter um den Platz herum. Der zweite einmündende Weg führt zur Ecke Viktoria-Luise-Platz – Regensburger Straße. Folgen Sie ihm 50 Meter bis zum Bordstein.
Überqueren Sie hier die Fahrbahn. Sie ist 12 Meter breit und für den Verkehr gesperrt. Vorsicht, hinter dem Bordstein steht links eine Straßenlaterne. Wenden Sie sich nach links und folgen Sie dem Gehweg – Platten mit Mosaikpflaster links und rechts – um eine Biegung nach Rechts in die Regensburger Straße. Gehen Sie 100 Meter die Regensburger Straße entlang bis zur Ecke Ansbacher Straße. Keine besonderen Hindernisse am oder auf dem Gehweg, allerdings ist er im Verhältnis zum Verkehrsaufkommen etwas schmal. An der Ecke stehen Poller. Achten Sie vor dem Überqueren der Ansbacher Straße auf Verkehrsgeräusche. Die Fahrbahn ist 8 Meter breit. Wenden Sie sich nun nach rechts. Links von Ihnen ist eine Hecke mit Steineinfassung am Boden. Folgen Sie dieser einmal nach links um eine Ecke. Nach 5 Metern ist rechts vor Ihnen die Stufe an der Tür zum Ponte. Die Tür öffnet nach außen mit Anschlag rechts.

Zurück zur Auswahl Wegbeschreibungen
Seitenanfang

Symbolbild Bus
204 Richtung S + U-Bahnhof Zoologischer Garten, Haltestelle Münchner Straße

Fahrradweg einen Meter vom Bordstein ! Gehen Sie einen Meter über diesen hinaus und wenden sich nach links. Nach 9 Metern ist am linken Wegrand ein Schaltkasten. 6 Meter weiter sollten Sie links das Signal einer Ampel hören. Nach 25 Metern in dieser Richtung erreichen Sie die Ecke zur Münchener Straße. Biegen Sie rechts ein. Nach 35 Metern erreichen Sie die Luitpoldstraße. Orientierungshilfen am Weg: Betoneinfriedung mit Gitterzaun darauf rechts, eine 4 Meter breite Einfahrt nach 10 Metern, Achtung, auf den nächsten 5 Metern ragen dünne Zweige auf Kopfhöhe in den Weg, eine Straßenlaterne links 10 Meter nach der Einfahrt, Mast mit Straßenschild links nach weiteren 8 Metern, einen Meter dahinter der erste von drei im Bogen mit einem Abstand von 2 Metern aufgestellten Pollern, die die Straßenecke einfassen. Überqueren Sie die Luitpoldstraße links vom zweiten Poller . Ein Kanaldeckel direkt hinter Bordstein kann als weiterer Orientierungspunkt dienen. Die Luitpoldstraße endet zur Rechten in einer Sackgasse, daher ist wenig Verkehr. Sie ist an dieser Stelle wegen der Krümmung der Bordsteine an der Ecke gut 12 Meter Breit. Kurz hinter dem Bordstein stehen wieder schmale Poller.
Orientieren Sie sich an der Vorgarteneinfassung recht vor Ihnen und gehen Sie weiter die Münchener Straße entlang bis zum Viktoria-Luise-Platz. Auf den 35 Metern bis zum Platz ist die Einfassung nur einmal etwa 8 Meter vor der Ecke für 2 Meter unterbrochen. Gehen Sie weiter bis zum Bordstein und überqueren Sie die Fahrbahn, die etwa 8 Meter breit ist. Vorsicht, es steht ein Reihe schmaler Poller vor dem Bordstein der anderen Straßenseite.

Hinter dem Bordstein ist fester, mit Schotter bestreuter Sandboden. Links von Ihnen ist ein Weg mit Mosaikpflaster. Folgen Sie diesem Weg für etwa 10 Meter bis Sie am linken Rand des Weges zu einer Laterne kommen. Hinter der Laterne beginnt die etwa 25 cm hohe Einfassung einer Rasenfläche. Folgen Sie der Einfassung. Sie läuft für 12 Meter auf den runden Platz mit Springbrunnen in der Mitte des Viktoria-Luise-Platzes zu, dann führt Sie mit Unterbrechungen für einmündende Wege um diesen Platz herum. Wenden Sie sich nach links und gehen Sie 25 Meter um den Platz herum. Der zweite einmündende Weg führt zur Ecke Viktoria-Luise-Platz – Regensburger Straße. Folgen Sie ihm 50 Meter bis zum Bordstein.
Überqueren Sie hier die Fahrbahn. Sie ist 12 Meter breit und für den Verkehr gesperrt. Vorsicht, hinter dem Bordstein steht links eine Straßenlaterne. Wenden Sie sich nach links und folgen Sie dem Gehweg – Platten mit Mosaikpflaster links und rechts – um eine Biegung nach Rechts in die Regensburger Straße. Gehen Sie 100 Meter die Regensburger Straße entlang bis zur Ecke Ansbacher Straße. Keine besonderen Hindernisse am oder auf dem Gehweg, allerdings ist er im Verhältnis zum Verkehrsaufkommen etwas schmal. An der Ecke stehen Poller. Achten Sie vor dem Überqueren der Ansbacher Straße auf Verkehrsgeräusche. Die Fahrbahn ist 8 Meter breit. Wenden Sie sich nun nach rechts. Links von Ihnen ist eine Hecke mit Steineinfassung am Boden. Folgen Sie dieser einmal nach links um eine Ecke. Nach 5 Metern ist rechts vor Ihnen die Stufe an der Tür zum Ponte. Die Tür öffnet nach außen mit Anschlag rechts.

Zurück zur Auswahl Wegbeschreibungen
Seitenanfang

Symbolbild Metrobus
M46 Richtung S + U-Bahnhof Zoologischer Garten, Haltestelle Barbarossastraße

Nach Ausstieg hinten ist vor Ihnen eine Wartehalle. Wenden Sie sich nach links, es sind 20 Meter bis zum Ampelmast links vor Ihnen. Die Ampel über die Martin-Luther-Straße hat nur ein Vibrationssignal aber keinen Ton. Die Straße hat zwei Fahrbahnen, je 10 Meter breit mit einem 5 Meter breiten Mittelstreifen. Vorsicht, auf dem Mittelstreifen stehen Poller. Nach dem Überqueren der Martin-Luther-Straße wenden sie sich am Mosaikpflaster am hinteren Gehwegrand nach Rechts. Nach wenigen Schritten finden Sie links vor sich die Ampel über die Barbarossastraße. Auch diese Ampel hat ein Vibrationssignal. Überqueren Sie die 10 Meter breite Barbarossastraße und folgen Sie für 90 Meter der Martin-Luther-Straße. Orientieren Sie sich am Mosaikpflaster am rechten Rand des Gehweges. Nach etwa 50 Metern stehen dort drei kleine Glascontainer, danach folgt eine neun Meter breite Einfahrt mit Pollern in der Mitte des Gehweges. Am Ende des Mosaikpflasters wenden Sie sich 45 Grad nach links und gehen 10 Meter bis zum Bordstein. Vorsicht, hier stehen Poller und eine Laterne.
Überqueren Sie hier die Speyerer Straße. Sie ist 6 Meter breit und sehr wenig befahren. Vorsicht, abgesenkte Bordsteine.
Gehen Sie 7 Meter auf groben Steinpflaster bis zum Gehweg und wenden sich nach rechts. Folgen Sie dem Mosaikpflaster am linken Rand des Gehweges für 100 Meter bis zur Ecke Hohenstaufenstraße. Achtung: nach 40 Metern Tische und Bänke links am und auf dem Gehweg vor einem Restaurant. An der Ecke Hohenstaufenstraße biegen Sie nach links in diese ein. Orientieren Sie sich am Mosaikpflaster links von Ihnen. Es sind etwa 200 Meter bis zu einer Ampel mit akustischem Signal und Signalanforderung. Hindernisse oder Orientierungshilfen am Weg: nach 20 Metern mehrere Blumenkübel links, 30 Meter danach zwei Reihen Poller mit 5 Metern Abstand, 50 Meter danach ein Baum, 20 Meter danach eine Reihe Poller. Nach 30 weiteren Metern orientieren Sie sich besser an der erhöhten Kante des Fahrradweges rechts und folgen dieser Kante bis zur Ampel, die mit einem Aufmerksamkeitsfeld aus Rillenplatten umgeben ist.
Überqueren Sie hier die Hohenstaufenstraße – 10 Meter Fahrbahn, 3 Meter Mittelstreifen und nochmal 10 Meter Fahrbahn – und wenden sich nach links. Nach 25 Metern in dieser Richtung erreichen Sie die Ecke zur Münchener Straße. Biegen Sie rechts ein. Nach 35 Metern erreichen Sie die Luitpoldstraße. Orientierungshilfen am Weg: Betoneinfriedung mit Gitterzaun darauf rechts, eine 4 Meter breite Einfahrt nach 10 Metern, Achtung, auf den nächsten 5 Metern ragen dünne Zweige auf Kopfhöhe in den Weg, eine Straßenlaterne links 10 Meter nach der Einfahrt, Mast mit Straßenschild links nach weiteren 8 Metern, einen Meter dahinter der erste von drei im Bogen mit einem Abstand von 2 Metern aufgestellten Pollern, die die Straßenecke einfassen. Überqueren Sie die Luitpoldstraße links vom zweiten Poller . Ein Kanaldeckel direkt hinter Bordstein kann als weiterer Orientierungspunkt dienen. Die Luitpoldstraße endet zur Rechten in einer Sackgasse, daher ist wenig Verkehr. Sie ist an dieser Stelle wegen der Krümmung der Bordsteine an der Ecke gut 12 Meter Breit. Kurz hinter dem Bordstein stehen wieder schmale Poller.
Orientieren Sie sich an der Vorgarteneinfassung recht vor Ihnen und gehen Sie weiter die Münchener Straße entlang bis zum Viktoria-Luise-Platz. Auf den 35 Metern bis zum Platz ist die Einfassung nur einmal etwa 8 Meter vor der Ecke für 2 Meter unterbrochen.
Gehen Sie weiter bis zum Bordstein und überqueren Sie die Fahrbahn, die etwa 8 Meter breit ist. Vorsicht, es steht ein Reihe schmaler Poller vor dem
Bordstein der anderen Straßenseite. Hinter dem Bordstein ist fester, mit Schotter bestreuter Sandboden. Links von Ihnen ist ein Weg mit Mosaikpflaster. Folgen Sie diesem Weg für etwa 10 Meter bis Sie am linken Rand des Weges zu einer Laterne kommen. Hinter der Laterne beginnt die etwa 25 cm hohe Einfassung einer Rasenfläche. Folgen Sie der Einfassung. Sie läuft für 12 Meter auf den runden Platz mit Springbrunnen in der Mitte des Viktoria-Luise-Platzes zu, dann führt Sie mit Unterbrechungen für einmündende Wege um diesen Platz herum. Wenden Sie sich nach links und gehen Sie 25 Meter um den Platz herum. Der zweite einmündende Weg führt zur Ecke Viktoria-Luise-Platz – Regensburger Straße. Folgen Sie ihm 50 Meter bis zum Bordstein.
Überqueren Sie hier die Fahrbahn. Sie ist 12 Meter breit und für den Verkehr gesperrt. Hinter dem Bordstein steht links eine Straßenlaterne. Wenden Sie sich nach links und folgen Sie dem Gehweg – Platten mit Mosaikpflaster links und rechts – um eine Biegung nach Rechts in die Regensburger Straße. Gehen Sie 100 Meter die Regensburger Straße entlang bis zur Ecke Ansbacher Straße. Keine besonderen Hindernisse am oder auf dem Gehweg, allerdings ist er im Verhältnis zum Verkehrsaufkommen etwas schmal. An der Ecke stehen Poller. Achten Sie vor dem Überqueren der Ansbacher Straße auf Verkehrsgeräusche. Die Fahrbahn ist 8 Meter breit. Wenden Sie sich nun nach rechts. Links von Ihnen ist eine Hecke mit Steineinfassung am Boden. Folgen Sie dieser einmal nach links um eine Ecke. Nach 5 Metern ist rechts vor Ihnen die Stufe an der Tür zum Ponte. Die Tür öffnet nach außen mit Anschlag rechts.

Zurück zur Auswahl Wegbeschreibungen
Seitenanfang

Symbolbild Metrobus
M46 Richtung U-Bahnhof Britz-Süd, Haltestelle Hohenstaufenstraße

Wenden Sie sich nach dem Aussteigen gegen die Fahrtrichtung und suchen Sie bitte als Orientierungshilfe den linken Rand des Gehweges. Gehen Sie 30 Meter bis zur Ecke Hohenstaufenstraße und biegen Sie nach links in diese ein. orientieren Sie sich am Mosaikpflaster links von Ihnen. Es sind etwa 200 Meter bis zu einer Ampel mit akustischem Signal und Signalanforderung. Hindernisse oder Orientierungshilfen am Weg: nach 20 Metern mehrere Blumenkübel links, 30 Meter danach zwei Reihen Poller mit 5 Metern Abstand, 50 Meter danach ein Baum, 20 Meter danach eine Reihe Poller. Nach 30 weiteren Metern orientieren Sie sich besser an der erhöhten Kante des Fahrradweges rechts und folgen dieser Kante bis zur Ampel, die mit einem Aufmerksamkeitsfeld aus Rillenplatten umgeben ist.
Überqueren Sie hier die Hohenstaufenstraße – 10 Meter Fahrbahn, 3 Meter Mittelstreifen und nochmal 10 Meter Fahrbahn – und wenden sich nach links. Nach 25 Metern in dieser Richtung erreichen Sie die Ecke zur Münchener Straße. Biegen Sie rechts ein. Nach 35 Metern erreichen Sie die Luitpoldstraße. Orientierungshilfen am Weg: Betoneinfriedung mit Gitterzaun darauf rechts, eine 4 Meter breite Einfahrt nach 10 Metern, Achtung, auf den nächsten 5 Metern ragen dünne Zweige auf Kopfhöhe in den Weg, eine Straßenlaterne links 10 Meter nach der Einfahrt, Mast mit Straßenschild links nach weiteren 8 Metern, einen Meter dahinter der erste von drei im Bogen mit einem Abstand von 2 Metern aufgestellten Pollern, die die Straßenecke einfassen. Überqueren Sie die Luitpoldstraße links vom zweiten Poller . Ein Kanaldeckel direkt hinter Bordstein kann als weiterer Orientierungspunkt dienen. Die Luitpoldstraße endet zur Rechten in einer Sackgasse, daher ist wenig Verkehr. Sie ist an dieser Stelle wegen der Krümmung der Bordsteine an der Ecke gut 12 Meter Breit. Kurz hinter dem Bordstein stehen wieder schmale Poller.
Orientieren Sie sich an der Vorgarteneinfassung recht vor Ihnen und gehen Sie weiter die Münchener Straße entlang bis zum Viktoria-Luise-Platz. Auf den 35 Metern bis zum Platz ist die Einfassung nur einmal etwa 8 Meter vor der Ecke für 2 Meter unterbrochen. Gehen Sie weiter bis zum Bordstein und überqueren Sie die Fahrbahn, die etwa 8 Meter breit ist. Vorsicht, es steht ein Reihe schmaler Poller vor dem Bordstein der anderen Straßenseite.
Hinter dem Bordstein ist fester, mit Schotter bestreuter Sandboden. Links von Ihnen ist ein Weg mit Mosaikpflaster. Folgen Sie diesem Weg für etwa 10 Meter bis Sie am linken Rand des Weges zu einer Laterne kommen. Hinter der Laterne beginnt die etwa 25 cm hohe Einfassung einer Rasenfläche. Folgen Sie der Einfassung. Sie läuft für 12 Meter auf den runden Platz mit Springbrunnen in der Mitte des Viktoria-Luise-Platzes zu, dann führt Sie mit Unterbrechungen für einmündende Wege um diesen Platz herum. Wenden Sie sich nach links und gehen Sie 25 Meter um den Platz herum. Der zweite einmündende Weg führt zur Ecke Viktoria-Luise-Platz – Regensburger Straße. Folgen Sie ihm 50 Meter bis zum Bordstein.
Überqueren Sie hier die Fahrbahn. Sie ist 12 Meter breit und für den Verkehr gesperrt. Vorsicht, hinter dem Bordstein steht links eine Straßenlaterne. Wenden Sie sich nach links und folgen Sie dem Gehweg – Platten mit Mosaikpflaster links und rechts – um eine Biegung nach Rechts in die Regensburger Straße. Gehen Sie 100 Meter die Regensburger Straße entlang bis zur Ecke Ansbacher Straße. Keine besonderen Hindernisse am oder auf dem Gehweg, allerdings ist er im Verhältnis zum Verkehrsaufkommen etwas schmal. An der Ecke stehen Poller. Achten Sie vor dem Überqueren der Ansbacher Straße auf Verkehrsgeräusche. Die Fahrbahn ist 8 Meter breit. Wenden Sie sich nun nach rechts. Links von Ihnen ist eine Hecke mit Steineinfassung am Boden. Folgen Sie dieser einmal nach links um eine Ecke. Nach 5 Metern ist rechts vor Ihnen die Stufe an der Tür zum Ponte. Die Tür öffnet nach außen mit Anschlag rechts.

Zurück zur Auswahl Wegbeschreibungen
Seitenanfang

Symbolbild U-Bahn
U4 Richtung Innsbrucker Platz, Bahnhof Victoria-Luise-Platz

Dieser Bahnhof ist nicht rollstuhlgerecht. Nehmen Sie diese Route nur, wenn Sie sich zutrauen, eine Treppe mit 27 Stufen über eine Höhe von 4,35 Metern zu überwinden.

Der Ausgang liegt in Fahrtrichtung. Gehen Sie nach Verlassen des Bahnhofs zum Springbrunnen in der Mitte des Platzes und dann nach rechts um ihn herum. Der zweite Weg, der zur Rechten in den Platz einmündet, führt zur Ecke Viktoria-Luise-Platz und Regensburger Straße. Überqueren Sie die Fahrbahn und gehen Sie nach links in die Regensburger Straße. Folgen Sie der Regensburger Straße bis zur Ecke Ansbacher Straße. Sie können das Restaurant von hier aus im Eckhaus auf der anderen Straßenseite sehen, aber die Bordsteine sind mit gut 10 Zentimetern deutlich zu hoch für eine Überquerung mit Rollstuhl oder Rollator. Sie müssen also leider die Ansbacher Straße hoch bis zur Geisbergstraße, dort an der Ampel die Ansbacher Straße überqueren und auf der anderen Straßenseite wieder zurück.

Zurück zur Auswahl Wegbeschreibungen
Seitenanfang

Symbolbild U-Bahn
U4 Richtung Nollendorfplatz, Bahnhof Victoria-Luise-Platz

Dieser Bahnhof ist nicht rollstuhlgerecht. Nehmen Sie diese Route nur, wenn Sie sich zutrauen, eine Treppe mit 27 Stufen über eine Höhe von 4,35 Metern zu überwinden.

Der  Ausgang liegt gegen Fahrtrichtung.  Gehen Sie nach Verlassen des Bahnhofs zum Springbrunnen in der Mitte des Platzes und dann nach rechts um ihn herum. Der zweite Weg, der zur Rechten in den Platz einmündet, führt zur Ecke Viktoria-Luise-Platz und Regensburger Straße. Überqueren Sie die Fahrbahn und gehen Sie nach links in die Regensburger Straße. Folgen Sie der Regensburger Straße bis zur Ecke Ansbacher Straße. Sie können das Restaurant von hier aus im Eckhaus auf der anderen Straßenseite sehen, aber die Bordsteine sind mit gut 10 Zentimetern deutlich zu hoch für eine Überquerung mit Rollstuhl oder Rollator. Sie müssen also leider die Ansbacher Straße hoch bis zur Geisbergstraße, dort an der Ampel die Ansbacher Straße überqueren und auf der anderen Straßenseite wieder zurück.

Zurück zur Auswahl Wegbeschreibungen
Seitenanfang

Symbolbild Bus
204 Richtung S-Bahnhof Südkreuz, Haltestelle Münchner Straße

Nach Ausstieg nach rechts bis zur Ampel. Überqueren Sie die Hohenstaufenstraße und wenden Sie sich nach links. Biegen sie an der Ecke nach rechts in die Münchener Straße ein und folgen dieser bis zum Viktoria-Luise-Platz. Die Bordsteine der Luitpoldstrasse, die Sie dabei überqueren müssen, sind an der Ecke auf unter 5 cm abgesenkt. Überqueren Sie die Fahrbahn des Viktoria-Luise-Platzes und folgen sie dem Weg zum Springbrunnen in der Mitte des Platzes. Umrunden Sie diesen nach links. Nehmen Sie den zweiten Weg, der links vom Platz abgeht, und folgen Sie ihm zur Ecke Viktoria-Luise-Platz und Regensburger Straße. Überqueren Sie die Fahrbahn des Viktoria-Luise-Platz und biegen sie nach Links in die Regensburger Straße ein. Folgen Sie der Regensburger Straße bis zur Ecke Ansbacher Straße. Sie können das Restaurant von hier aus im Eckhaus auf der anderen Straßenseite sehen, aber die Bordsteine sind mit gut 10 Zentimetern deutlich zu hoch für eine Überquerung mit Rollstuhl oder Rollator. Sie müssen also leider die Ansbacher Straße hoch bis zur Geisbergstraße, dort an der Ampel die Ansbacher Straße überqueren und auf der anderen Straßenseite wieder zurück.

Zurück zur Auswahl Wegbeschreibungen
Seitenanfang

Symbolbild Bus
204 Richtung S + U-Bahnhof Zoologischer Garten, Haltestelle Münchner Straße

Nach Ausstieg nach links bis zur Ecke Münchener Straße. Biegen sie an der Ecke nach rechts in die Münchener Straße ein und folgen dieser bis zum Viktoria-Luise-Platz. Die Bordsteine der Luitpoldstraße, die Sie dabei überqueren müssen, sind an der Ecke auf unter 5 cm abgesenkt. Überqueren Sie die Fahrbahn des Viktoria-Luise-Platzes und folgen sie dem Weg zum Springbrunnen in der Mitte des Platzes. Umrunden Sie diesen nach links. Nehmen Sie den zweiten Weg, der links vom Platz abgeht, und folgen Sie ihm zur Ecke Viktoria-Luise-Platz und Regensburger Straße. Überqueren Sie die Fahrbahn des Viktoria-Luise-Platz und biegen sie nach Links in die Regensburger Straße ein. Folgen Sie der Regensburger Straße bis zur Ecke Ansbacher Straße und überqueren Sie diese. Sie können das Restaurant von hier aus im Eckhaus auf der anderen Straßenseite sehen, aber die Bordsteine sind mit gut 10 Zentimetern deutlich zu hoch für eine Überquerung mit Rollstuhl oder Rollator. Sie müssen also leider die Ansbacher Straße hoch bis zur Geisbergstraße, dort an der Ampel die Ansbacher Straße überqueren und auf der anderen Straßenseite wieder zurück.

Zurück zur Auswahl Wegbeschreibungen
Seitenanfang

Symbolbild Metrobus
M46 Richtung S + U-Bahnhof Zoologischer Garten, Haltestelle Hohenstaufenstraße

Nach dem Ausstieg geht es nach links bis zur Ampel. Hier überqueren Sie die Martin-Luther-Straße. Folgen Sie als nächstes der Hohenstaufenstraße für 200 Meter bis zur Ampel. Hier überqueren Sie die Hohenstaufenstraße und folgen ihr weiter bis zur Münchener Straße. Diese führt direkt zum
Viktoria-Luise-Platz. Die Bordsteine der Luitpoldstraße, die Sie dabei überqueren müssen, sind an der Ecke auf unter 5 cm abgesenkt. Überqueren Sie die Fahrbahn des Viktoria-Luise-Platzes und folgen sie dem Weg zum Springbrunnen in der Mitte des Platzes. Umrunden Sie diesen nach links. Nehmen Sie den zweiten Weg, der links vom Platz abgeht, und folgen Sie ihm zur Ecke Viktoria-Luise-Platz und Regensburger Straße. Überqueren Sie die Fahrbahn des Viktoria-Luise-Platz und biegen sie nach Links in die Regensburger Straße ein. Folgen Sie der Regensburger Straße bis zur Ecke Ansbacher Straße. Sie können das Restaurant von hier aus im Eckhaus auf der anderen Straßenseite sehen, aber die Bordsteine sind mit gut 10 Zentimetern deutlich zu hoch für eine Überquerung mit Rollstuhl oder Rollator. Sie müssen also leider die Ansbacher Straße hoch bis zur Geisbergstraße, dort an der Ampel die Ansbacher Straße überqueren und auf der anderen Straßenseite wieder zurück.

Zurück zur Auswahl Wegbeschreibungen
Seitenanfang

Symbolbild Metrobus
M46 Richtung U-Bahnhof Britz-Süd, Haltestelle Hohenstaufenstraße

Nach dem Ausstieg geht es nach rechts bis zur Ecke Martin-Luther-Straße / Hohenstaufenstraße. Biegen Sie in die Hohenstaufenstraße ein und folgen Sie ihr für 200 Meter bis zur Ampel. Hier überqueren Sie die Hohenstaufenstraße und folgen ihr weiter bis zur Münchener Straße. Diese führt direkt zum Viktoria-Luise-Platz. Die Bordsteine der Luitpoldstraße, die Sie dabei überqueren müssen, sind an der Ecke auf unter 5 cm abgesenkt. Überqueren Sie die Fahrbahn des Viktoria-Luise-Platzes und folgen sie dem Weg zum Springbrunnen in der Mitte des Platzes. Umrunden Sie diesen nach links. Nehmen Sie den zweiten Weg, der links vom Platz abgeht, und folgen Sie ihm zur Ecke Viktoria-Luise-Platz und Regensburger Straße. Überqueren Sie die Fahrbahn des Viktoria-Luise-Platz und biegen sie nach Links in die Regensburger Straße ein. Folgen Sie der Regensburger Straße bis zur Ecke Ansbacher Straße. Sie können das Restaurant von hier aus im Eckhaus auf der anderen Straßenseite sehen, aber die Bordsteine hier sind mit gut 10 Zentimetern deutlich zu hoch für eine Überquerung mit Rollstuhl oder Rollator. Sie müssen also leider die Ansbacher Straße hoch bis zur Geisbergstraße, dort an der Ampel die Ansbacher Straße überqueren und auf der anderen Straßenseite wieder zurück.

Zurück zur Auswahl Wegbeschreibungen
Seitenanfang

Related Posts

Leave a Reply