Zielmobil > Tourismus > Sehenswürdigkeiten > Platz der Luftbrücke

Columbiadamm / Tempelhofer Damm
12101 Berlin – Tempelhof

E-Mail: hlow@ba-temp.verwalt-berlin.de

Zuständigkeit:

Bezirksamt Tempelhof – Schöneberg
Amt für Natur und Umwelt

Manteuffelstraße 63
12103 Berlin-Tempelhof

Tel.: +49(0) 30- 90277 38 01
Fax: +49(0) 30- 90277 38 02

Zugang und Wege barrierefrei. „City Toilette“ am Platz der Luftbrücke, auf der gegenüberliegenden Straßenseite. Etwa 100 Parkplätze am Flughafen Tempelhof, direkt am Park. Öffentlicher Parkplatz für Rollstuhlfahrer am Flughafen. Notrufanlage im Zentralbahnhof in etwa 50 m Entfernung.

Verkehrsverbindungen:

Symbolbild U-Bahn
U6
Alt-Tegel – Alt-Mariendorf, Bahnhof Platz-der-Luftbrücke

Symbolbild Bus
104
Neu-Westend / Brixplatz – Stralau / Tunnelstraße
248 U-Bahnhof Breitenbachplatz – S-Bahnhof Ostbahnhof, Haltestelle Platz-der-Luftbrücke

Platz der Luftbrücke

Zugänge und Wege

Der Zugang zum Gelände führt über einige Stufen. Die Breite der Gehwege liegt bei 2 – 3 m. Der Hauptweg ist als Rundweg ausgelegt, seine Oberfläche besteht aus festem Kiessand. Die Wegeführung lässt sich durch unterschiedliche Material-Oberflächen oder Wegkanten erkennen.
Zugänge und Wege

Parkbeschreibung / Wissenswertes

Der Platz-der-Luftbrücke am Columbia Damm / Tempelhofer Damm, liegt im Bezirk Tempelhof, an der Grenze zum Bezirk Kreuzberg. Er ist ein Verkehrsknotenpunkt zwischen den beiden Bezirken und liegt direkt vor dem Zugang des Flughafens Tempelhof. Die Gebäude um den Platz beherbergen vor allem Einrichtungen der öffentlichen Verwaltung.

Das erste Luftbrückendenkmal ist eine 1951 in Berlin am Platz der Luftbrücke vor dem Flughafen Tempelhof errichtete Skulptur, die an die Berliner Luftbrücke mit ihren Opfern erinnern soll, im Berliner Volksmund auch als Hungerharke oder Hungerkralle bezeichnet.
Die drei Streben (Krallen) des als Bogenansatz nach Westen ausgerichteten Denkmals stehen sinnbildlich für die drei Luftkorridore zwischen West-Berlin und der damaligen Trizone (spätere BRD).
Die Inschrift am Rundsockel lautet: “Sie gaben ihr Leben für die Freiheit Berlins im Dienste der Luftbrücke 1948/1949” . Darunter sind die Dienstgrade und Namen aller bei den Unfällen Verstorbenen verzeichnet.
Duplikate der Berliner Denkmal-Skulptur stehen an der ehemaligen Rhein-Main Air Base auf dem Gelände des Frankfurter Flughafens, sowie in kleinerer Ausführung am Militärflughafen Wietzenbruch bei Celle.

Geschichtlicher Hintergrund

Die Sowjetunion hatte versucht, West Berlin von den drei Besatzungszonen der Westalliierten abzuschneiden und sie durch die Blockade im wahrsten Sinne des Wortes “auszuhungern”. Darauf erfolgte von Juni 1948 bis Mai 1949 eine Versorgung der Stadt durch die drei Westalliierten über drei Luftkorridore. Zahlreiche Piloten verunglückten oder verloren ihr Leben während ihrer gefährlichen Tag- und Nachteinsätze, bei manchmal extremen Wetterbedingungen.

Symbolbild U-Bahn
U6
Richtung Alt-Tegel, Bahnhof Platz-der-Luftbrücke

Ankommend möglichst den hinteren Waggon benutzen. Kein Blindenleitsystem. Nach Ausstieg zwei Meter vorgehen, 90 Grad nach links wenden und etwa acht Meter geradeaus zur Treppe. Linken Handlauf benutzen. Treppe aufwärts elf und sieben Stufen, ein Absatz etwa 2,5 Meter breit. Erste und letzte Stufe der Treppenläufe horizontal weiß gekennzeichnet. Oben angekommen 90 Grad nach links, etwa 38 Meter entlang der Wand links bis zur Unterbrechung. Dort 90 Grad nach rechts und etwa fünf Meter geradeaus zur gegenüberliegenden Wand. Dann 90 Grad nach links, etwa 50 Meter geradeaus der Wand rechts folgen bis zur Gitterplatte vor der nächsten Treppe. Rechten Handlauf benutzen. Treppe aufwärts 15 und 14 Stufen, ein Absatz etwa 120 cm breit. Kontraststreifen bei jeweils ersten und letzten Stufe. Oben dann drei Meter nach vorn, 90 Grad nach rechts, etwa zehn Meter geradeaus, Orientierung Rasenkantenstein rechts bis zum Knick. Dann etwa fünf Meter dem Knick nach rechts folgen. Anschließend etwa 90 Meter geradeaus auf Mosaikpflaster, am Zaun rechts orientieren, Unterbrechung durch vier Meter breiten Parkeingang am Anfang. Hindernisse danach Wartehäuschen und Telefonsäule. Dann 90 Grad nach rechts, Zugang zum Platz der Luftbrücke, etwa zwölf Meter auf Sandboden, steiles Gefälle, dann nach links wenden, etwa 35 Meter geradeaus zum Denkmal am Platz der Luftbrücke links.

Zurück zur Auswahl Wegbeschreibungen
Seitenanfang

Symbolbild U-Bahn
U6
Richtung Alt-Mariendorf, Bahnhof Platz-der-Luftbrücke

Ankommend möglichst den vorderen Waggon benutzen. Kein Blindenleitsystem. Nach Ausstieg etwa fünf Meter vorgehen, 90 Grad nach rechts und etwa acht Meter geradeaus zur Treppe. Vorsicht Rolltreppe rechts. Linken Handlauf benutzen. Treppe aufwärts elf und sieben Stufen, ein Absatz etwa 2,5 Meter breit. Erste und letzte Stufe der Treppenläufe horizontal weiß gekennzeichnet. Oben angekommen 90 Grad nach links, etwa 38 Meter entlang der Wand links bis zur Unterbrechung. Dort 90 Grad nach rechts und etwa fünf Meter geradeaus zur gegenüberliegenden Wand. Dann 90 Grad nach links, etwa 52 Meter geradeaus der Wand rechts folgen bis zur Gitterplatte vor der nächsten Treppe. Rechten Handlauf benutzen. Treppe aufwärts 15 und 14 Stufen, ein Absatz etwa 120 cm breit. Kontraststreifen bei jeweils ersten und letzten Stufe. Oben dann drei Meter nach vorn, 90 Grad nach rechts, etwa zehn Meter geradeaus, Orientierung Rasenkantenstein rechts bis zum Knick. Dann etwa fünf Meter dem Knick nach rechts folgen. Danach etwa 90 Meter geradeaus auf Mosaikpflaster, am Zaun rechts orientieren, Unterbrechung durch vier Meter breiten Parkeingang am Anfang. Hindernisse danach Wartehäuschen und Telefonsäule. Dann 90 Grad nach rechts, Zugang zum Platz der Luftbrücke, etwa zwölf Meter auf Sandboden, steiles Gefälle, dann nach links wenden, etwa 35 Meter geradeaus zum Denkmal am Platz der Luftbrücke links.

Zurück zur Auswahl Wegbeschreibungen
Seitenanfang

Symbolbild Bus
104
Richtung Stralau / Tunnelstraße,
248 Richtung S-Bahnhof Ostbahnhof, Haltestelle Platz-der-Luftbrücke

Nach Ausstieg fünf Meter geradeaus, über den etwa 1,7 Meter breiten Radweg mit erhöhten Randsteinen, bis zum Mosaikpflaster am Zaun. Dort 90 Grad nach links, etwa 37 Meter auf Mosaikpflaster, am Zaun rechts orientieren. Dann 90 Grad nach rechts, Zugang zum Platz-der-Luftbrücke, etwa zwölf Meter auf Sandboden, steiles Gefälle, dann nach links wenden, etwa 35 Meter geradeaus zum Denkmal am Platz-der-Luftbrücke links.

Zurück zur Auswahl Wegbeschreibungen
Seitenanfang

Symbolbild Bus
104
Richtung Neu-Westend / Brixplatz, Haltestelle Platz-der-Luftbrücke

Nach Ausstieg ein Meter vorgehen, 90 Grad nach rechts, etwa 30 Meter geradeaus, Mosaikpflaster am Bordstein rechts als Orientierung, Achtung Laternenmast. Dann Standort Kreuzung Mehringdamm. Dort 90 Grad nach rechts zur Überquerung Dudenstraße ohne taktil-akustische Ampelanlage, keine Rillenplatten am Boden. Bordsteinkanten auf drei Zentimeter abgesenkt. Überquerung in zwei Etappen, erste Fahrbahn zehn Meter breit, Mittelinsel vier Meter, zweite Fahrbahn zwölf Meter breit. Nach Überquerung etwa fünf Meter geradeaus, 90 Grad nach links, dann etwa fünf Meter zur Kreuzung Tempelhofer Damm. Ampel ohne taktil-akustische Funktion, keine Rillenplatten. Uberquerung Tempelhofer Damm in zwei Etappen, erste Fahrbahn zehn Meter breit, Mittelinsel vier Meter, zweite Fahrbahnbreite 15 Meter. Bordsteinkanten auf drei Zentimeter abgesenkt bis auf die letzte etwa acht Zentimeter hoch. Danach etwa fünf Meter geradeaus bis zum Kantenstein als Abgrenzung der Sträuchern, nach links wenden etwa fünf Meter dem Kantenstein rechts folgen. Danach etwa 90 Meter geradeaus auf Mosaikpflaster, am Zaun rechts orientieren, Unterbrechung durch vier Meter breiten Parkeingang am Anfang. Hindernisse danach Wartehäuschen und Telefonsäule. Dann 90 Grad nach rechts, Zugang zum Platz-der-Luftbrücke, etwa zwölf Meter auf Sandboden, steiles Gefälle, dann nach links wenden, etwa 35 Meter geradeaus zum Denkmal am Platz-der-Luftbrücke links.

Zurück zur Auswahl Wegbeschreibungen
Seitenanfang

Symbolbild Bus
248
Richtung U-Bahnhof Breitenbachplatz, Haltestelle Platz-der-Luftbrücke

Nach Ausstieg circa vier Meter geradeaus über Mosaikpflaster zum Plattenweg. Achtung Wartehäuschen dahinter. Dann 90 Grad nach rechts etwa 20 Meter geradeaus am Mosaikpflaster links orientieren. An der Kreuzung Tempelhofer Damm 90 Grad links und etwa 35 Meter dem Mosaikpflaster rechts folgen bis zur Kreuzung Dudenstraße. Dort 90 Grad nach rechts etwa fünf Meter zur Überquerung Tempelhofer Dammes. Keine taktil-akustische Ampelanlage, keine Rillenplatten. Bordsteinkanten auf drei Zentimeter abgesenkt bis auf die letzte etwa sieben Zentimeter hoch. Überquerung in zwei Etappen, erste Fahrbahn zehn Meter breit, Mittelinsel vier Meter, zweite Fahrbahn 15 Meter. Bordsteinkanten auf drei Zentimeter abgesenkt bis auf die letzte etwa sieben Zentimeter hoch. Danach etwa fünf Meter geradeaus bis zum Kantenstein als Abgrenzung der Sträuchern, nach links wenden etwa fünf Meter dem Kantenstein rechts folgen. Danach etwa 90 Meter geradeaus auf Mosaikpflaster, am Zaun rechts orientieren, Unterbrechung durch vier Meter breiten Parkeingang am Anfang. Hindernisse danach Wartehäuschen und Telefonsäule. Dann 90 Grad nach rechts, Zugang zum Platz-der-Luftbrücke, etwa zwölf Meter auf Sandboden, steiles Gefälle, dann nach links wenden, etwa 35 Meter geradeaus zum Denkmal am Platz-der-Luftbrücke links.

Zurück zur Auswahl Wegbeschreibungen
Seitenanfang

Information

Der Bahnhof Platz der Luftbrücke (U6) ist nicht mit einem Aufzug ausgestattet. Rollstuhlfahrer bitte mit dem Bus anreisen.

Zurück zur Auswahl Wegbeschreibungen
Seitenanfang

Symbolbild Bus
104 Richtung Stralau / Tunnelstraße,
248 Richtung S-Bahnhof Ostbahnhof, Haltestelle Platz-der-Luftbrücke

Nach Ausstieg über den Radweg, dann nach links wenden etwa 35 m geradeaus bis zum stufenlosen Zugang zum Platz der Luftbrücke rechts. Dort dann nach rechts wenden, hier ein steiles Gefälle mit Sandboden, dann nach links und geradeaus zum Denkmal am Platz der Luftbrücke.

Zurück zur Auswahl Wegbeschreibungen
Seitenanfang

Symbolbild Bus
104
Richtung Neu-Westend / Brixplatz, Haltestelle Platz-der-Luftbrücke

Nach Ausstieg rechts abbiegen, etwa 30 m zur Ampelkreuzung, dort nach rechts wenden und Dudenstraße überqueren. Ampel vorhanden, Bordsteinkanten abgesenkt. Danach links Tempelhofer Damm überqueren, abgesenkte Bordsteinkanten bis auf die letzte etwa 7 cm hoch. Nach Überquerung leicht links halten, dann geradeaus etwa 90 m bis zum stufenlosen Zugang zum Platz der Luftbrücke. Nach rechts wenden, hier ein steiles Gefälle mit Sandboden, dann nach links und geradeaus zum Denkmal am Platz-der-Luftbrücke.

Zurück zur Auswahl Wegbeschreibungen
Seitenanfang

Symbolbild Bus
248
U-Bahnhof Breitenbachplatz, Haltestelle Platz-der-Luftbrücke

Nach Ausstieg rechts abbiegen, an der Kreuzung Tempelhofer Damm nach links wenden und zur Kreuzung Tempelhofer Damm / Dudenstraße fahren. Dort nach rechts abbiegen zur Überquerung Tempelhofer Dammes, Ampel vorhanden, abgesenkte Bordsteinkanten bis auf die letzte etwa 7 cm hoch. Nach Überquerung leicht links halten, dann geradeaus etwa 90 m bis zum stufenlosen Zugang zum Platz-der-Luftbrücke. Nach rechts wenden, hier ein steiles Gefälle mit Sandboden, dann nach links und geradeaus zum Denkmal am Platz-der-Luftbrücke.

Zurück zur Auswahl Wegbeschreibungen
Seitenanfang

Related Posts

Leave a Reply