Clauertstraße 11
14163 Berlin – Zehlendorf

Tel.: +49 (0) 30 – 802 66 71
Fax: +49 (0) 30 – 802 66 99

Vor dem Museumsgelände befinden sich kostenfreie Parkplätze. Die Wege innerhalb des Geländes sind nicht befestigt, aber dennoch gut befahrbar. Behindertentoiletten sind nicht vorhanden.

Donnerstag15:00 Uhr bis 19:00 Uhr, letzter Einlass um 18:00 Uhr
Sonntag10:00 Uhr bis 17:00 Uhr, letzter Einlass um 16:00 Uhr
Feiertags10:00 Uhr bis 17:00 Uhr, letzter Einlass um 16:00 Uhr

Sonderführungen

Besichtigungen des Museumsdorfes außerhalb der Öffnungszeiten sind im Rahmen einer Sonderführung möglich. Die Sonderführung muss vorher angemeldet werden.

Seitenanfang

Verkehrsverbindungen:

Symbolbild S-Bahn
S1 Wannsee – Oranienburg, Bahnhof Zehlendorf

Umsteigen in den Bus 115 Richtung Spanische Allee / Potsdamer Chaussee

Symbolbild Bus
115 Spanische Allee / Potsdamer Chaussee – U-Bahnhof Fehrbelliner Platz, Haltestelle Ludwigsfelder Straße (etwa 250 m Fußweg)

Das Museumsdorf Düppel

Das seit 1975 bestehende Museumsdorf Düppel ist der Versuch, ein ganzes Dorf mitsamt seiner Umwelt so zu rekonstruieren, wie es vor rund 800 Jahren tatsächlich war. Dort als Vorführungen mit inbegriffen sind frühgeschichtliche Handarbeiten wie Töpfern, Schnitzen und so weiter.
Auf einer Fläche von etwa 8 Hektar wurde versucht, die Bebauung anhand archäologischer Funde sowie einfache Handwerke und Landwirtschaft nach zeitgenössischen Quellen zu rekonstruieren.

Das so entstandene Freilichtmuseum bietet damit die einmalige Gelegenheit, die Alltagskultur des Hochmittelalters im wahrsten Sinne des Wortes zu ‚erleben’.

Neben der Wissensvermittlung werden mittelalterliche Fertigungstechniken auch erforscht und durch Fachpublikationen regelmäßig dokumentiert, so dass das Museumsdorf Düppel als ein anerkanntes Zentrum für experimentelle Archäologie gilt.

Symbolbild Bus
115 Richtung U-Bahnhof Fehrbelliner Platz, Haltestelle Ludwigsfelder Straße

Nach Ausstieg direkt 90 Grad links, am Bordstein orientierend etwa 20 m geradeaus bis zur Kreuzung. Taktil-akustischen Ampelanlage, Rillenplatten vorhanden. Dann 90 Grad links, Berlepschstraße überqueren, Fahrbahnbreite 8 m. Danach circa 83 m geradeaus entlang der Clauertstraße, Orientierung am Mosaikpflaster rechts oder Abgrenzung der Grunfläche links. Am Ende der Strecke und des Mosaikbelags ist ein nicht mehr genutztes Gleis zu überqueren. Danach circa 35 m geradeaus, der Bodenbelag wechselt von Gehwegplatten zu einem schlecht asphaltierten Weg, Achtung der Weg ist schmal, leicht kurvig, wird auch von Radfahrern genutzt. Am linken unbefestigten Rand orientierend dem Wegverlauf folgen, bis zur 4 m breiten Zufahrt mit Hohlsteinpflasterung. Hier 90 Grad links in die Einfahrt einbiegen, circa 120 m geradeaus links am Rand der Grunfläche, Gebüsch oder Sandfläche orientieren. Am Ende leichte Biegung nach rechts und dann nach links. Achtung kurz vor Eingang ein Fahrradständer, diesen umgehen nach rechts wenden und etwa 3 m geradeaus dann ist links der stufenloser Eingang. mit Metallgittertor.

Zurück zur Auswahl Wegbeschreibungen
Seitenanfang

Symbolbild Bus
115 Richtung Spanische Allee / Potsdamer Chaussee, Haltestelle Ludwigsfelder Straße

Nach Ausstieg etwa 3 m geradeaus, 90 Grad nach rechts und circa 50 m geradeaus, an der Abgrenzung der Grunfläche links orientieren bis zur Kreuzung Berlepschstrasse / Clauertstrasse. Taktil-akustische Ampelanlage, Rillenplatten vorhanden. An der Kreuzung 90 Grad links in die Clauertstrasse einbiegen, dann circa 80 m geradeaus, Orientierung am Mosaikpflaster rechts oder Abgrenzung der Grunfläche links. Am Ende der Strecke und des Mosaikbelags ist ein nicht mehr genutztes Gleis zu überqueren. Danach circa 35 m geradeaus, der Bodenbelag wechselt von Gehwegplatten zu einem schlecht asphaltierten Weg, Achtung der Weg ist schmal, leicht kurvig, wird auch von Radfahrern genutzt. Am linken unbefestigten Rand orientierend dem Wegverlauf folgen, bis zur 4 m breiten Zufahrt mit Hohlsteinpflasterung. Hier 90 Grad links in die Einfahrt einbiegen, circa 120 m geradeaus links am Rand der Grunfläche, Gebüsch oder Sandfläche orientieren. Am Ende leichte Biegung nach rechts und dann nach links. Achtung kurz vor Eingang ein Fahrradständer, diesen umgehen nach rechts wenden und etwa 3 m geradeaus dann ist links der stufenloser Eingang mit Metallgittertor.

Zurück zur Auswahl Wegbeschreibungen
Seitenanfang

Symbolbild Bus
115 Richtung U-Bahnhof Fehrbelliner Platz, Haltestelle Ludwigsfelder Straße

Nach Ausstieg links zur Kreuzung, dann links die Berlepschstraße überqueren. Die Bordsteine sind an der Ampelanlage abgesenkt. Dann geradeaus der Clauertstraße folgen, nach etwa 80 m wechselt der Bodenbelag zu einem schlecht asphaltierten Weg. Der Weg ist schmal, leicht kurvig, wird auch von Radfahrern genutzt und ist schlecht einsehbar! Bis zur mit Hohlsteinen gepflasterten Einfahrt weiter, dort einbiegen und weitere etwa 120 m bis zum Eingang. Der Eingang sowie sämtliche Wege im Museumsdorf sind stufenlos begehbar.

Zurück zur Auswahl Wegbeschreibungen
Seitenanfang

Symbolbild Bus
115 Richtung Spanische Allee / Potsdamer Chaussee, Haltestelle Ludwigsfelder Straße

Nach Ausstieg rechts zurück bis zur Ampelkreuzung. Links der Clauertstraße folgen, nach etwa 80 m wechselt der Bodenbelag zu einem schlecht asphaltierten Weg. Der Weg ist schmal, leicht kurvig, wird auch von Radfahrern genutzt und ist schlecht einsehbar! Bis zur mit Hohlsteinen gepflasterten Einfahrt weiter, dort einbiegen und weitere etwa 120 m bis zum Eingang. Der Eingang sowie sämtliche Wege im Museumsdorf sind stufenlos begehbar.

Zurück zur Auswahl Wegbeschreibungen
Seitenanfang

Related Posts

Leave a Reply