Zielmobil > Ärzte > Kardiologie > Meyer zu Schwabedissen, Dr. med. Helmut

Tempelhofer Damm 227
12099 Berlin – Tempelhof

Ärztezentrum im Tempelhofer Hafen

Tel.: +49 (0) 30 – 757 92 40
Fax: +49 (0) 30 – 75 79 24 19

Eingang Tempelhofer Damm 227

Der Zugang zu Gebäude und Praxis ist barrierefrei. Die Aufzüge sind auch für Rollstuhlfahrer zugänglich. Das Parkhaus bietet direkten Zugang zum Ärztezentrum. Ein barrierefreies WC ist im Ärztezentrum ebenfalls vorhanden.

Montag09:00 Uhr bis 13:00 Uhr und 15:00 Uhr bis 17:00 Uhr
Dienstag09:00 Uhr bis 13:00 Uhr und 15:00 Uhr bis 17:00 Uhr
Mittwoch09:00 Uhr bis 13:00 Uhr
Donnerstag09:00 Uhr bis 13:00 Uhr und 15:00 Uhr bis 17:00 Uhr
Freitag09:00 Uhr bis 13:00 Uhr

Termine nach telefonischer Vereinbarung.

 Seitenanfang

Verkehrsverbindungen:

Symbolbild U-Bahn
U6 Alt-Tegel – Alt-Mariendorf, Bahnhof Ullsteinstraße

Symbolbild Bus
170 Baumschulenstraße / Fähre – S + U-Bahnhof Rathaus Steglitz, Haltestelle Tempelhofer Damm / U-Bahnhof Ullsteinstraße

Die Praxis

Die aus Holz bestehende Praxistür ist 1,10 m breit und öffnet schwergängig nach innen. Die Klingel befindet sich links neben der Tür in etwa 1,20 m Höhe. Die gesamte Praxis ist ebenerdig und schwellenlos, die Beleuchtung ist angenehm und blendfrei. Die Gangbreite liegt über 1,20 m, die Türen zu den Behandlungszimmern haben eine Breite von über 90 cm. In den Wartebereichen ergeben sich ausreichend freie Stellflächen. In der gesamten Praxis ist Laminatboden. Der Empfangstresen hat eine Höhe von 1,20 m und ist an einer Stelle abgesenkt. Der Patientenaufruf erfolgt persönlich. Eine Untersuchung im Rollstuhl ist möglich. Ein barrierefreies WC ist vorhanden.

Termine können direkt oder per Telefon vereinbart werden, um Voranmeldung wird gebeten. Ein Faxgerät steht ebenfalls als Kommunikationsgerät zur Verfügung.

Im Ärztezentrum in der zweiten Ebene nahe der Fahrstühle befindet sich ein behinderten gerechtes WC mit Notruf, das auch für Rollstuhlfahrer geeignet ist.

Schwerpunkte:

• Farbdopplerechokardiographie
• Stress-Echokardiographie
• transösophageale Echokardiographie
• EKG
• Ergometrie
• LZ-EKG • Event-Recorder
• LZ-Blutdruckmessung
• Herzschrittmacher-AICD-Kontrollen
• Spirometrie
• u. a.

Die Praxis befindet sich in der 3. Ebene des Ärztezentrums Tempelhofer Hafen. Im Ärztezentrum befinden sich weitere Fachärzte wie Dermatologen, Diabetologen, Gynäkologen, Physiotherapeuten, Podologen, Urologen, einer zahnärztlichen Gemeinschaft und Allgemeinmedizinern.

Im Tempelhofer Hafen befindet sich auf Ebene 0 die Arcaden – Apotheke.

Symbolbild Bus
170 Richtung S + U-Bahnhof Rathaus Steglitz, Haltestelle Tempelhofer Damm / U-Bahnhof Ullsteinstraße

Nach Ausstieg circa 1,5 m über Mosaiksteine bis Gehwegplatten. Dann 90 Grad links, geradeaus 17 m bis zur taktilen, akustischen Ampelanlage im Kreuzungsbereich Tempelhofer Damm in Laufrichtung / Ordensmeister Straße. Zu linker Hand Hindernisse durch Bushaltestellenpfahl und Pfosten mit hängendem Mülleimer. Helle Rillenplatten im gesamten Kreuzungsbereich vorhanden. Überquerung 1. Fahrbahn Ordensmeister Straße ca. 10 m breit. Kreuzung weist Mittelinsel auf, abgesenkte Bordsteine, Breite ca. 2,5 m mit ebenfalls taktiler und akustischer Ampelanlage. 2. Fahrbahn Ordensmeister Straße ca. 8 m breit, orientierend an Ampelanlage. Dann 4 m geradeaus bis Regenrinne, diese querliegend. Nach Links dem Bodenbelag Gehwegplatten – Mosaikpflaster – Regenrinne 6 m folgend, bis zu rechter Hand Schaufensterflächen greifbar werden. Hier scharf nach rechts und der Schaufensterfläche im linken Bogen folgend. Anschließend circa 26 m geradeaus bis zu einer Metallsäule, 1 m hoch und 0,2 m x 0,1 m Deckfläche, immer an Schaufensterfläche orientierend. Auf der Innenseite der Metallsäule befindet sich Taster zum automatischen Öffnen der Eingangstüren. Türöffnung nach außen.

Vom Eingang zu den Praxisräumen ist eine Begleitperson empfehlenswert

Vom Eingang über 2 m breiten Schmutzfänger bis zur 2. Flügel-Zwischentür aus Metall-Glas, Türöffnung halbautomatisch, je 1,2 m breit, auch manuell schwer zu öffnen, 1 m geradeaus, dann nach rechts bis Metallsäule-Werbeschild 2 m hoch. Belag Natursteinboden. Ab Metallsäule-Werbeschild 90 Grad links, 20 m geradeaus, orientierend zu rechter Hand Stühle und Tische von Eisdiele, diese nach 16 m, am Ende von Eisdiele 90 Grad rechts, weiter 4,5 m bis Belagswechsel Natursteinboden – Fliesen, orientierend an kleiner Gummifuge. Von hier 1 m geradeaus, dann 3 m bis 1. Säule 1,2 m x 0,8 m zu linker Hand erreichend, weiter geradeaus 83 m oder bis zur 16. Säule, der Säulenabstand beträgt je 5 m. 2 Schritte zurück, 90 Grad rechts, dann 5 m bis mittelschwere Metall- / Glastür, 2 Flügel, links verschlossen, Durchgangstür Rechtsanschlag, Öffnung nach innen, 1,1 m breit. Ab Metall- / Glastür 5 m geradeaus bis zur Wand, hier nach links 8 m, Unterbrechungen durch Pfeilervorsprünge im Abstand von 5 m und eine Holztür, dem Wandverlauf folgend nach rechts 5 m bis Metall- / Glastür. Mittelschwere Tür meist offen, Anschlag rechts, 2 Flügel, links verschlossen, Öffnung nach innen. Ab hier 25 m geradeaus, alle 5 m querlegend eine kleine Dehnungsfuge, orientierend an rechter Wand bis zur nächsten Metall- / Glastür. Unterbrechungen durch zwei Holztüren, mittig der Strecke ein großer Pflanzenkübel. 1 m zu linker Hand Metall- / Glastür, Anschlag links, 2 Flügel, rechts verschlossen, Öffnung nach außen, 1,10 m breit. Ab hier circa 5 m geradeaus, zu linker Hand eine Bank und ein Pflanzenkübel, dann weiter geradeaus 3 m bis zum Fahrstuhl, Bedienfeld rechts, 85 cm hoch, akustisch, Türbreite 90 cm, Innenfläche 1,10 m breit und 2,70 m lang, Tastenfeld links 1 m hoch, oberer Knopf führt zur dritten Ebene, Notruf vorhanden. In der dritten Ebene nach Ausstieg 2 m geradeaus, dann rechts 3 m bis zur Praxistür. Diese aus Holz, Anschlag rechts, schwer, nach innen zu öffnen, 1,10 m breit, Klingel links von Tür in 1,20 m Höhe.

Zurück zur Auswahl Wegbeschreibungen
Seitenanfang

Symbolbild Bus
170 Richtung Baumschulenstraße / Fähre, Haltestelle Tempelhofer Damm / U-Bahnhof Ullsteinstraße

Ausstieg vorne, Blindenleitstreifen / Rillenplatten quer zum Bürgersteig vorhanden, an diesem orientierend 4 m geradeaus bis Belagswechsel Mosaikpflaster, 90 Grad rechts, in Laufrichtung BVG-Wartehalle, 4 m lang, an dieser rechts vorbei, nach BVG-Wartehaus nach links zur Hauswand circa 1 m, nach rechts 11 m an Hauswand orientierend, diese übergehend zur Schaufensterfläche. Unterbrechung durch 2 m breiten Eingangsbereich. Weiter an Schaufensterfläche orientierend im linken Bogen, dann 26 m geradeaus bis zu einer Metallsäule, 1 m hoch und 0,2 m x 0,1 m Deckfläche, immer an Schaufensterfläche orientierend. Auf der Innenseite der Metallsäule befindet sich Taster zum automatischen Öffnen der Eingangstüren. Türöffnung nach außen.

Vom Eingang zu den Praxisräumen ist eine Begleitperson empfehlenswert

Vom Eingang über 2 m breiten Schmutzfänger bis zur 2. Flügel-Zwischentür aus Metall-Glas, Türöffnung halbautomatisch, je 1,2 m breit, auch manuell schwer zu öffnen, 1 m geradeaus, dann nach rechts bis Metallsäule-Werbeschild 2 m hoch. Belag Natursteinboden. Ab Metallsäule-Werbeschild 90 Grad links, 20 m geradeaus, orientierend zu rechter Hand Stühle und Tische von Eisdiele, diese nach 16 m, am Ende von Eisdiele 90 Grad rechts, weiter 4,5 m bis Belagswechsel Natursteinboden – Fliesen, orientierend an kleiner Gummifuge. Von hier 1 m geradeaus, dann 3 m bis 1. Säule 1,2 m x 0,8 m zu linker Hand erreichend, weiter geradeaus 83 m oder bis zur 16. Säule, der Säulenabstand beträgt je 5 m. 2 Schritte zurück, 90 Grad rechts, dann 5 m bis mittelschwere Metall-Glastür, 2 Flügel, links verschlossen, Durchgangstür Rechtsanschlag, Öffnung nach innen, 1,1 m breit. Ab Metall- / Glastür 5 m geradeaus bis zur Wand, hier nach links 8 m, Unterbrechungen durch Pfeilervorsprünge im Abstand von 5 m und eine Holztür, dem Wandverlauf folgend nach rechts 5 m bis Metall- / Glastür. Mittelschwere Tür meist offen, Anschlag rechts, 2 Flügel, links verschlossen, Öffnung nach innen. Ab hier 25 m geradeaus, alle 5 m querlegend eine kleine Dehnungsfuge, orientierend an rechter Wand bis zur nächsten Metall- / Glastür. Unterbrechungen durch zwei Holztüren, mittig der Strecke ein großer Pflanzenkübel. 1 m zu linker Hand Metall- / Glastür, Anschlag links, 2 Flügel, rechts verschlossen, Öffnung nach außen, 1,10 m breit. Ab hier circa 5 m geradeaus, zu linker Hand eine Bank und ein Pflanzenkübel, dann weiter geradeaus 3 m bis zum Fahrstuhl, Bedienfeld rechts, 85 cm hoch, akustisch, Türbreite 90 cm, Innenfläche 1,10 m breit und 2,70 m lang, Tastenfeld links 1 m hoch, oberer Knopf führt zur dritten Ebene, Notruf vorhanden. In der dritten Ebene nach Ausstieg 2 m geradeaus, dann rechts 3 m bis zur Praxistür. Diese aus Holz, Anschlag rechts, schwer, nach innen zu öffnen, 1,10 m breit, Klingel links von Tür in 1,20 m Höhe.

Zurück zur Auswahl Wegbeschreibungen
Seitenanfang

Zugang über das Parkhaus
Die Behindertenparkplätze auf der 1.Ebene befinden sich direkt am Zugang zur Ladenstraße und dem Ärztezentrum und ist durch eine automatische Tür, 1,20 m breit, 2 Flügel, öffnet nach innen, getrennt. Der Zugang zum Ärztezentrum ist über eine rollstuhlgerechte Rampe mit 9 m Länge zu erreichen. Zu linker Hand befinden sich dann die Fahrstühle zum Ärztezentrum. Auch auf der 2. und 3. Ebene befinden sich Behindertenparkplätze. Von der 2. Ebene aus lässt sich das Ärztezentrum durch einen Übergang erreichen, von der 3. Ebene aus wieder über die Fahrstühle.

Zurück zur Auswahl Wegbeschreibungen
Seitenanfang

Symbolbild U-Bahn
U6 Alt-Tegel – Alt-Mariendorf, Bahnhof Ullsteinstraße, Ausgang Tempelhofer Damm / Ordensmeister Straße.

Ein Fahrstuhl ist vorhanden.

Ab Ausgang U-Bahnhof weiter circa 80 m in Laufrichtung, zu rechter Hand liegt der Haupteingang zum Tempelhofer Hafen.

Zurück zur Auswahl Wegbeschreibungen
Seitenanfang

Symbolbild U-Bahn
U6 Alt-Tegel – Alt-Mariendorf, Bahnhof Kaiserin-Augusta-Straße, Ausgang Tempelhofer Damm / Albrechtstraße / Rathaus Tempelhof

Zum Fahrstuhl Richtung Ausgang Albrechtstraße, vom Mittelstreifen zur Kreuzung Tempelhofer Damm / Albrechtstraße. Diese rechts überquerend, hier abgesenkte Bordsteine, dann rechts den Tempelhofer Damm entlang über Kaiserin-Augusta-Straße, Friedirch-Wilhelm-Straße, Burgemeister Straße und Ordensmeister Straße bis linker Hand zum Hafengebäude. Wegstrecke insgesamt circa 500 m. Jede Kreuzung hat abgesenkte Bordsteine.

Zurück zur Auswahl Wegbeschreibungen
Seitenanfang

Symbolbild Bus
170 Richtung Baumschulenstraße / Fähre, Haltestelle Tempelhofer Damm / U-Bahnhof Ullsteinstraße

Nach Ausstieg rechts die Ordensmeister Straße geradeaus, links in den Tempelhofer Damm einbiegend an Schaufensterfläche vorbei zum Haupteingang Tempelhofer Hafen.

Linker Eingang besteht aus 2 schweren, halbautomatischen Metall-Glas-Flügeltüren, auszulösen durch Taster in Metallsäule, 1 m hoch, links vor dem Eingang, Öffnung nach außen, je 1,2 m breit. Parallel hierzu öffnen sich in 3 m Abstand gleichzeitig zwei weitere Flügeltüren mit den selben Merkmalen.

Rechter Eingang besteht aus 2 schweren, manuellen Metall-Glas-Flügeltüren, Öffnung nach außen, je 1,2 m breit. Parallel hierzu befinden sich in 3 m Abstand zwei weitere Flügeltüren mit den selben Merkmalen.

Ab hier weiter an der Eisdiele zu rechter Hand vorbei, dann rechts haltend zur Ladenstraße, diese dann circa 110 m bis zu den Fahrstühlen, die sich zu rechter Hand befinden. Fahrstühle sind barrierefrei, Eingangsbreite 1,50 m, Fläche 1,80 x 2,40 m, Tastenfeld links und rechts in 85 cm Höhe, akustische Ansage, Notruf vorhanden. Vom Fahrstuhl zum Ärztehaus nach links, dem Gang folgend circa 40 m bis zu einem weiteren Fahrstuhl. Türbreite 90 cm, Fläche 1,10 x 2,70 m, Tastenfeld links in 1 m Höhe, akustische Ansage, Notruf vorhanden. In der 3. Ebene vom Fahrstuhl aus rechts zur Praxis.

Zurück zur Auswahl Wegbeschreibungen
Seitenanfang

Symbolbild Bus
170 Richtung S + U-Bahnhof Rathaus Steglitz, Haltestelle Tempelhofer Damm / U-Bahnhof Ullsteinstraße

Nach Ausstieg links zur Kreuzung Tempelhofer Damm / Ordensmeister Straße, diese links überquerend, hier abgesenkte Bordsteine im gesamten Kreuzungsbereich, dann leicht nach links zum Haupteingang Tempelhofer Hafen.

Linker Eingang besteht aus 2 schweren, halbautomatischen Metall-Glas-Flügeltüren, auszulösen durch Taster in Metallsäule, 1 m hoch, links vor dem Eingang, Öffnung nach außen, je 1,2 m breit. Parallel hierzu öffnen sich in 3 m Abstand gleichzeitig zwei weitere Flügeltüren mit den selben Merkmalen.

Rechter Eingang besteht aus 2 schweren, manuellen Metall-Glas-Flügeltüren, Öffnung nach außen, je 1,2 m breit. Parallel hierzu befinden sich in 3 m Abstand zwei weitere Flügeltüren mit den selben Merkmalen.

Ab hier weiter an der Eisdiele zu rechter Hand vorbei, dann rechts haltend zur Ladenstraße, diese dann circa 110 m bis zu den Fahrstühlen, die sich zu rechter Hand befinden. Fahrstühle sind barrierefrei, Eingangsbreite 1,50 m, Fläche 1,80 x 2,40 m, Tastenfeld links und rechts in 85 cm Höhe, akustische Ansage, Notruf vorhanden. Vom Fahrstuhl zum Ärztehaus nach links, dem Gang folgend circa 40 m bis zu einem weiteren Fahrstuhl. Türbreite 90 cm, Fläche 1,10 x 2,70 m, Tastenfeld links in 1 m Höhe, akustische Ansage, Notruf vorhanden. In der 3. Ebene vom Fahrstuhl aus rechts zur Praxis.

Zurück zur Auswahl Wegbeschreibungen
Seitenanfang

Die Behindertenparkplätze auf der 1. Ebene befinden sich direkt am Zugang zur Ladenstraße und dem Ärztezentrum und ist durch eine automatische Tür, 1,20 m breit, 2 Flügel, öffnet nach innen, getrennt. Der Zugang zum Ärztezentrum ist über eine rollstuhlgerechte Rampe mit 9 m Länge zu erreichen. Zu linker Hand befinden sich dann die Fahrstühle zum Ärztezentrum. Auch auf der 2. und 3. Ebene befinden sich Behindertenparkplätze. Von der 2. Ebene aus lässt sich das Ärztezentrum durch einen Übergang erreichen, von der 3. Ebene aus wieder über die Fahrstühle.

Zurück zur Auswahl Wegbeschreibungen
Seitenanfang

Related Posts

Leave a Reply