Italienische Küche

Wartburgstraße 8
10823 Berlin – Schöneberg

Tel.: +49 (0) 30 – 81 82 12 12

E-Mail:
Internet: http://mangiaebevi.de/

Zugang über eine Stufe, Rampe vorhanden. Klingel vorhanden für Rollstuhlfahrer. Behindertengerechten Gästetoiletten vorhanden.

Montag12:00 Uhr bis 22:30 Uhr
Dienstag12:00 Uhr bis 22:30 Uhr
Mittwoch12:00 Uhr bis 22:30 Uhr
Donnerstag12:00 Uhr bis 22:30 Uhr
Freitag12:00 Uhr bis 22:30 Uhr
Samstag12:00 Uhr bis 22:30 Uhr
Sonntag12:00 Uhr bis 22:30 Uhr

Verkehrsverbindungen:

Symbolbild U-Bahn
U7 Rathaus Spandau – Rudow, Bahnhof Eisenacher Straße und Bahnhof Kleistpark

Symbolbild Metrobus
M48 Zehlendorf / Busseallee – S + U-Bahnhof Alexanderplatz,
M85 S-Bahnhof Lichterfelde Süd – S + U-Bahnhof Hauptbahnhof, Haltestelle Albrechtstraße

Symbolbild Bus
104 Neu – Westend / Brixplatz – Stralau / Tunnelstraße,
187 U-Bahnhof Turmstraße – Lankwitz / Halbauer Weg, Haltestelle Albrechtstraße

Das Restaurant

Es kann auch mal etwas weniger sein. Keine vier Gänge, auch keine große Rechnung. Aber das Gefühl, satt und zufrieden nach Hause zugehen, wenn es so ein Abend sein soll, können Sie bedenkenlos ins “Mangia e bevi” gehen. Lokale, die so wie dieser Italiener eingerichtet sind, finden Sie mit Sicherheit auch an jeder Ecke, aber nicht mit diesen Portionen. Egal, der Kellner ist zuvorkommend, der Trebbiano ist zwar ein Allerweltswein, aber frisch und fruchtig. Das Restaurant ist über eine Stufe erreichbar, die bei bedarf auch vom netten Personal mit einer Rampe versehen werden kann. Am Eingang befindet sich auch eine Klingel. Die Holzglastür, ohne Kontraststreifen, hat eine breite von 120 Zentimeter und im Winter ist eine schwerer Vorhang vorhanden. Der Fußboden ist gekachelt. Eine behindertengerechte Toilette mit Haltegriffe ist vorhanden. Man kann im Innenbereich an 15 Tischen mit 60 Sitzplätzen platz nehmen. Im Außenbereich stehen nochmals neun Tische mit 36 Plätzen zur Verfügung. Die Speiskarte ist übersichtlich und gut lesbar.

Symbolbild U-Bahn
U7 Richtung Rathaus Spandau, Bahnhof Eisenacher Straße, Ausgang Eisenacher Straße / Grunewaldstraße

Möglichst einen vorderen Wagen benutzen. Nach Ausstieg zwei Meter vor, dann 90 Grad rechts und vier Meter geradeaus bis zur Informationssäule. Von hier vier Meter vor bis zur aufwärts führenden Treppe mit Kontraststreifen auf der obersten und untersten Stufe. Orientierung am Handlauf rechts. Erst zehn Stufen aufwärts, dann 150 Zentimeter Absatz und weitere elf Stufen aufwärts. Oben angekommen befindet man sich auf der Zwischenebene. Nun fünf Meter geradeaus, 90 Grad links und sechs Meter bis zur Wand. 90 Grad nach rechts. Orientierung an der Wand. Nun etwa 20 Meter geradeaus. Achtung, eine Mülleimer. Nun leicht links der Wand folgen, nach etwa zehn Meter kommt der ein Treppenabsatz mit Orientierung Handlauf auf der linken Seite. Nach den ersten acht Stufen mit Kontraststeifen folgt ein Absatz von etwa 120 Zentimeter. Nach dem Absatz folgen nochmals 18 Stufen. Nun oben angekommen, ein Meter vor, bis zu Gitterrost. 90 Grad rechts, sechs Meter vor, ohne Orientierung bis zur Hauswand. Nun 90 Grad nach links etwa sechs Meter vor, ohne Orientierung bis zum Mosaikpflaster auf der rechten Seite oder an der Hauswand. Nun etwa 110 Meter vor bis zur Apostel-Pauls-Straße. Auf Werbeaufsteller aufpassen. Nun leicht links, etwa zehn Meter ohne Orientierung, vor bis zur Straßenübergang, ohne Ampel. Die Bordsteinkanten sind nicht abgesenkt und die Straßenbreite liegt so bei etwa acht Meter. Achtung, auf beiden Straßenseiten befinden sich Poller. Nach Überquerung leicht rechts, sechs Meter geradeaus, bis zum Mosaikpflaster auf der rechten Seite oder an der Hauswand. Nun etwa 110 Meter geradeaus, dann 90 Grad nach rechts und drei Meter vor bis zum Eingang mit einer Stufe.

Zurück zur Auswahl Wegbeschreibungen
Seitenanfang

Symbolbild U-Bahn
U7 Richtung Rudow, Bahnhof Eisenacher Straße, Ausgang Eisenacher Straße / Grunewaldstraße

Möglichst einen hinteren Wagen benutzen. Nach Ausstieg zwei Meter vor, dann 90 Grad rechts und vier Meter geradeaus bis zur Informationssäule. Von hier vier Meter vor bis zur aufwärts führenden Treppe mit Kontraststreifen auf der obersten und untersten Stufe. Orientierung am Handlauf rechts. Erst zehn Stufen aufwärts, dann 150 Zentimeter Absatz und weitere elf Stufen aufwärts. Oben angekommen befindet man sich auf der Zwischenebene. Nun fünf Meter geradeaus, 90 Grad links und sechs Meter bis zur Wand. 90 Grad nach rechts. Orientierung an der Wand. Nun etwa 20 Meter geradeaus. Achtung, eine Mülleimer. Nun leicht links der Wand folgen, nach etwa zehn Meter kommt der ein Treppenabsatz mit Orientierung Handlauf auf der linken Seite. Nach den ersten acht Stufen mit Kontraststeifen folgt ein Absatz von etwa 120 Zentimeter. Nach dem Absatz folgen nochmals 18 Stufen. Nun oben angekommen, ein Meter vor, bis zu Gitterrost. 90 Grad rechts, sechs Meter vor, ohne Orientierung bis zur Hauswand. Nun 90 Grad nach links etwa sechs Meter vor, ohne Orientierung bis zum Mosaikpflaster auf der rechten Seite oder an der Hauswand. Nun etwa 110 Meter vor bis zur Apostel-Pauls-Straße. Achtung, Werbeaufsteller. Nun leicht links, etwa zehn Meter ohne Orientierung, vor bis zur Straßenübergang, ohne Ampel. Die Bordsteinkanten sind nicht abgesenkt und die Straßenbreite liegt so bei etwa acht Meter. Achtung, auf beiden Straßenseiten befinden sich Poller. Nach Überquerung leicht rechts, sechs Meter geradeaus, bis zum Mosaikpflaster auf der rechten Seite oder an der Hauswand. Nun etwa 110 Meter geradeaus, dann 90 Grad nach rechts und drei Meter vor bis zum Eingang mit einer Stufe.

Zurück zur Auswahl Wegbeschreibungen
Seitenanfang

Symbolbild Metrobus
M48 Richtung S + U- Bahnhof Alexanderplatz,
M85 Richtung S + U- Bahnhof Hauptbahnhof, Haltestelle Albrechtstraße

Symbolbild Bus
104 Richtung Stralau / Tunnelstraße,
187 Richtung U-Bahnhof Turmstraße, Haltestelle Albrechtstraße

Nach Ausstieg ein Meter vor, 90 Grad nach links und mit Orientierung am Mosaikpflaster links etwa zwölf Meter vor. Dann wieder 90 Grad links und zwei Meter vor bis zum Ampelübergang Hauptstraße mit abgesenkten Bordsteinkanten und nicht taktil / akustischer Ampelanlage. Die Straßenüberquerung findet in zwei Phasen statt: Die erste Phase ist acht Meter lang, dann folgt eine 16 Meter breite Mittelinsel, die zweite Phase ist weitere acht Meter lang. Dann drei Meter vor, 90 Grad nach rechts und mit Orientierung am Mosaikpflaster links etwa 20 Meter vor. 90 Grad links und in die Eisenacher Straße einbiegen. Mit Orientierung am Mosaiksteinpflaster links etwa 210 Meter geradeaus bis zum Straßenübergang Eisenacher Straße, Ecke Belziger Straße mit abgesenkten Bordsteinkanten und nicht taktil / akustischer Ampelanlage. Nach Überquerung der zehn Meter breiten Belzigerstraße etwa 140 Meter geradeaus, bis zur Wartburgstraße. Achtung, Werbeaufsteller und Poller. Nach Überquerung der acht Meter breiten Wartburgstraße mit abgesenkten Bordsteinkanten, ohne Ampelanlage, 45 Grad links und fünf Meter vor bis zum Eingansbereich. Die Holzglastür, ohne Kontraststreifen, mit einer breite von etwa 120 Zentimeter, ist mit einer Stufe zu erreichen, die durch eine Rampe barrierefrei wird.

Zurück zur Auswahl Wegbeschreibungen
Seitenanfang

Symbolbild Metrobus
M48 Richtung Zehlendorf / Busseallee,
M85 Richtung S-Bahnhof Lichterfelde Süd, Haltestelle Albrechtstraße

Symbolbild Bus
104 Richtung Neu-Westend / Brixplatz,
187 Richtung Lankwitz / Halbauer Weg, Haltestelle Albrechtstraße

Ausstieg nach Möglichkeit vorne, 3 Meter vor, 90 Grad links und etwa 20 Meter mit Orientierung am Mosaikpflaster rechts die Hauptstraße entlang gehen. Dann 90 Grad rechts und in die Eisenacher Straße einbiegen. Mit Orientierung am Mosaikpflaster rechts etwa 210 Meter geradeaus bis zur Belziger Straße gehen. Abgesenkte Bordsteine, nicht taktil / akustische Ampelanlage, Straßenübergang etwa 10 Meter. Nach Überquerung der Belziger Straße etwa drei Meter vor, 90 Grad links und dann wieder einen Meter geradeaus bis zur Ampelanlage zur Überquerung der etwa zehn Meter breiten Eisenacher Straße. Nach Überquerung etwa 140 Meter geradeaus, bis zur Wartburgstraße. Achtung, Werbeaufsteller und Poller. Nach Überquerung der acht Meter breiten Wartburgstraße mit abgesenkten Bordsteinkanten, ohne Ampelanlage, 45 Grad links und fünf Meter vor bis zum Eingansbereich. Die Holzglastür, ohne Kontraststreifen, mit einer breite von etwa 120 Zentimeter, ist mit einer Stufe zu erreichen, die durch eine Rampe barrierefrei wird.

Zurück zur Auswahl Wegbeschreibungen
Seitenanfang

Symbolbild U-Bahn
U7 Richtung Rathaus Spandau,
U7 Richtung Rudow, Bahnhof Kleistpark

Etwa in der Mitte des Bahnsteigs befindet sich der barrierefreie Aufzug. Oben angekommen ist man auf der Zwischenebene. Hier schräg links an der Treppe vorbei und zehn Meter bis zur Ecke. Dort rechts, etwa 20 Meter weiter ist ein zweiten Fahrstuhl. Oben angekommen ist der Standort Potsdamer Straße / Grunewaldstraße, nahe der Bushaltestellen, M48 Zehlendorf / Busseallee, M85 S – Bahnhof Lichtenrade Süd und 187 Richtung Lankwitz / Halbauer Weg. Mit den Bus zwei Stationen, bis Albertstraße. Nach dem verlassen des Busses nach recht bis zur Eisenacher Straße. Die Eisenacher Straße entlang bis zur Belziger Straße. Nun Belziger Straße und Eisenacher Straße mit abgesenkten Bordsteinkanten überqueren.

Zurück zur Auswahl Wegbeschreibungen
Seitenanfang

Symbolbild Metrobus
M48 Richtung S + U-Bahnhof Alexanderplatz,
M85 Richtung S + U-Bahnhof Hauptbahnhof, Haltestelle Albrechtstraße

Symbolbild Bus
104 Richtung Stralau / Tunnelstraße,
187 Richtung U-Bahnhof Turmstraße, Haltestelle Albrechtstraße

Nach dem verlassen des Busses nach rechts bis zur Eisenacher Straße. Die Eisenacher Straße entlang bis zur Belziger Straße. Nun Belziger Straße und Eisenacher Straße mit abgesenkten Bordsteinkanten überqueren, nach der Überquerung der Belziger Straße weiter geradeaus bis zur Wartburgstraße. Die Straße überqueren, das Restaurant befindet sich gleich auf der linken Seite. Die Holzglastür, ohne Kontraststreifen, mit einer breite von etwa 120 Zentimeter, ist mit einer Stufe zu erreichen, die durch eine Rampe barrierefrei wird.

Zurück zur Auswahl Wegbeschreibungen
Seitenanfang

Symbolbild Metrobus
M48 Richtung Zehlendorf / Busseallee,
M85 Richtung S-Bahnhof Lichterfelde Süd, Haltestelle Albrechtstraße

Symbolbild Bus
104 Richtung Neu-Westend / Brixplatz,
187 Richtung Lankwitz / Halbauer Weg, Haltestelle Albrechtstraße

Nach dem verlassen des Busses nach rechts bis zur Eisenacher Straße. Die Eisenacher Straße entlang bis zur Belziger Straße. Nun Belziger Straße und Eisenacher Straße mit abgesenkten Bordsteinkanten überqueren, nach der Überquerung der Belziger Straße weiter geradeaus bis zur Wartburgstraße. Die Straße überqueren, das Restaurant befindet sich gleich auf der linken Seite. Die Holzglastür, ohne Kontraststreifen, mit einer breite von etwa 120 Zentimeter, ist mit einer Stufe zu erreichen, die durch eine Rampe barrierefrei wird.

Zurück zur Auswahl Wegbeschreibungen
Seitenanfang

Related Posts

Leave a Reply