Zielmobil > Fundgrube > Deko- und Geschenkartikel > Lwerk … schöne Dinge

Goltzstraße 19
10781 Berlin – Schöneberg

Tel.: +49 (0) 30 – 20 05 19 09
Fax: +49 (0) 30 – 20 05 19 20

Ansprechpartner: Frau Mertins

E-Mail: mertens@wnet.de
Internet: www.lwerk-schoenedinge.de

Je nach Verkehrsverbindung müssen Fahrbahnen ohne Ampelanlage oder mit Ampelanlage ohne Orientierungshilfen überquert werden. Orientierung am fließenden Verkehr oder mit Hilfestellung.

Der “Lwerk – Schöne Dinge”-Laden ist nicht barrierefrei zugänglich. Es müssen zwei Stufen von jeweils 20 Zentimetern Höhe bewältigt werden. Rollstuhlfahrer werden erfahrungsgemäß von der Verkäuferin vom Laden aus gesehen und persönlich über den Eingang im Hinterhof in den Laden gebracht.

Montag11:00 Uhr bis 17:00 Uhr
Dienstag11:00 Uhr bis 17:00 Uhr
Mittwoch11:00 Uhr bis 17:00 Uhr
Donnerstag11:00 Uhr bis 19:00 Uhr
Freitag11:00 Uhr bis 19:00 Uhr
Samstag11:00 Uhr bis 16:00 Uhr

Verkehrsverbindungen:

Symbolbild Metrobus
M48 Zehlendorf, Busseallee – S + U-Bahnhof Alexanderplatz,
M85 S-Bahnhof Lichterfelde-Süd – S + U-Bahnhof Hauptbahnhof, Haltestelle Goebenstraße

Symbolbild Bus
106 U-Bahnhof Seestraße – Schöneberg / Lindenhof,
187 U-Bahnhof Turmstraße – Lankwitz / Halbauer Weg, Haltestelle Goebenstraße,
204 S-Bahnhof Südkreuz – S + U-Bahnhof Zoologischer Garten, Haltestelle Winterfeldtplatz

Die Praxis

Die FSD-Stiftung und der Lwerk-Laden
Lwerk Berlin Brandenburg, eine gemeinnützige GmbH, steht für Leben, Lernen und Leisten. Als Tochtergesellschaft der FSD-STIFTUNG – Stiftung zur Förderung sozialer Dienste – ist Lwerk der Träger von vielen Projekten, in denen psychisch erkrankte oder körperlich behinderte Menschen eine Beschäftigung in Handwerks- und Dienstleistungsbereichen finden, die ihnen als berufliche Rehabilitation und Berufsausbildung dienen.
Etwa 800 Arbeitsplätze sind auf verschiedene handwerkliche Werkstätten wie zum Beispiel der Tischlerei, der Schmuckwerkstatt, der Kunstwerkstatt und andere Fachbetriebe verteilt. Unter der künstlerischen Betreuung von Designstudenten der Kunsthochschule Berlin-Weißensee werden verschiedene Gegenstände täglicher Nutzung , welche zur vom Berliner Design-Studio “LASCH+PRILLWITZ” entwickelten Designlinie “… schöne Dinge” gehören, von den dort beschäftigten Menschen hergestellt.
Beachtenswert ist, dass zur Holzverarbeitung ausschließlich heimische Hölzer wie Ahorn und Esche verwendet werden. Die Ergebnisse dieser Arbeit, zu denen unter anderem Accessoires, Geschenke und Originelles gehören, werden im Laden “Lwerk” verkauft.

Zur Herstellung dieser Produkte aus Holz werden ausschließlich mit ökologischen und gesundheitlich unbedenklichen Ölen behandelte heimische Hölzer wie Ahorn, Esche und Eiche verwendet. Auch das zur Herstellung verwendete Papier, wie zum Beispiel der Muskat Kraftkarton, besteht zu 100 Prozent aus Altpapier und ist FSC-zertifiziert.

Zu dem breiten Angebot gehören unter anderem Produkte aus:

• der Tischlerei wie Küchen- und Tischzubehör, kleine Tische, Sitzbänke, Schreibtischzubehör, Holztabletts und Flaschenkästchen
• der Schmuckwerkstatt, zum Beispiel Handgefertigtes aus verschiedenen Materialien wie Gold und Silber, Messing, Kupfer, Neusilber, Aluminium, Kunststoffen (Acryl) und Holz, sowie Schmuckstücke, aber auch Unikatschmuck inklusive deren Umarbeitung, Aufarbeitung und Reparatur
• der Kerzen- und Seifenherstellung
• der Werkstatt “Kreativität & Kunst” wie originelle Zeichnungen, Kleinplastiken, Bilder aus Acryl, Öl oder Gouache, sowie Collagen, Kunstkalender und Kunstkarten
• der Schneiderei wie Einkaufsbeutel aus Stoff und Spielzeug aus Plüsch
• der Mediengestaltung und Druck wie selbst gedrucktes Geschenkpapier, Notiz- und Skizzenbücher
• und vieles mehr

Jährlich nimmt “Lwerk – Schöne Dinge” an der Werkstätten-Messe in Nürnberg teil und stellt seine Produktkollektion vor.

Alles in allem ein schöner Laden zum Stöbern und Finden.

Symbolbild Metrobus
M48 Richtung Zehlendorf / Busseallee
M85 Richtung S-Bahnhof Lichterfelde-Süd, Haltestelle Goebenstraße

Symbolbild Bus
106 Richtung Schöneberg / Lindenhof
187 Richtung Lankwitz / Halbauer Weg, Haltestelle Goebenstraße

Die Entfernung von der Haltestelle bis zum “Lwerk – Schöne Dinge” beträgt etwa 600 Meter.

Nach dem Ausstieg fünf Meter vor auf Gehwegplatten ohne Orientierungsmöglichkeit und 90 Grad links. Dann etwa 20 Meter geradeaus auf Gehwegplatten ohne Orientierungsmöglichkeit bis zur Ampelanlage der Pallasstraße. Die Ampel ist mit keinerlei Signalgebern ausgestattet. Orientierung am fließenden Verkehr oder mit Hilfestellung. Alle Bordsteinkanten sind abgesenkt. Die Überquerung erfolgt in zwei Phasen. Auf etwa zehn Meter Fahrbahn und eine etwa zehn Meter breite Mittelinsel folgen etwa zehn Meter Fahrbahn. Nach der Überquerung vier Meter geradeaus auf Gehwegplatten ohne Orientierungsmöglichkeit bis zum Mosaiksteinpflaster und 90 Grad rechts. Jetzt etwa 330 Meter geradeaus auf Gehwegplatten mit Orientierung am Mosaiksteinpflaster links bis zur Elßholzstraße. Rechts verläuft ein Fahrradweg. Eine Ampelanlage ist nicht vorhanden. Orientierung am fließenden Verkehr oder mit Hilfestellung. Alle Bordsteinkanten sind abgesenkt. Nach Überquerung der sechs Meter breiten Fahrbahn etwa 90 Meter geradeaus auf Gehwegplatten mit Orientierung am Mosaiksteinpflaster links bis zur Gleditschstraße. Eine Ampelanlage ist nicht vorhanden. Orientierung am fließenden Verkehr oder mit Hilfestellung. Rillenplatten auf beiden Seiten. Die Bordsteinkanten sind abgesenkt. Nach Überquerung der etwa zehn Meter breiten Fahrbahn fünf Meter geradeaus auf Gehwegplatten ohne Orientierungsmöglichkeit bis zum Mosaiksteinpflaster. Ab dort etwa 40 Meter geradeaus auf Gehwegplatten mit Orientierung am Mosaiksteinpflaster links. Nach 40 Metern Bestuhlungen und Aufsteller auf Mosaiksteinpflaster links. Ab Bestuhlung etwa 25 Meter geradeaus bis zur Goltzstraße. Dort 90 Grad links und etwa 100 Meter geradeaus auf Gehwegplatten ohne Orientierungsmöglichkeit bis zum Geschäft. Zu beiden Seiten Metallpoller in unterschiedlichen Abständen. Beim Geschäft angekommen 90 Grad links und zwei Meter vor. Es müssen zwei 20 Zentimeter hohe Stufen bewältigt werden. Links von der Tür befindet sich ein Haltegriff an der Wand. Der Türgriff befindet sich in 1,10 Metern Höhe rechts. Die 90 Zentimeter breite Tür aus Holz und Glas öffnet nach innen.

Zurück zur Auswahl Wegbeschreibungen
Seitenanfang

Symbolbild Metrobus
M48 Richtung S + U Bahnhof Alexanderplatz,
M85 Richtung S + U Bahnhof Hauptbahnhof, Haltestelle Goebenstraße

Symbolbild Bus
106 Richtung U-Bahnhof Seestraße,
187 Richtung U-Bahnhof Turmstraße, Haltestelle Goebenstraße

Die Entfernung von der Haltestelle bis zum “Lwerk – Schöne Dinge” beträgt etwa 600 Meter.

Nach dem Ausstieg fünf Meter geradeaus auf Gehwegplatten ohne Orientierungsmöglichkeit bis zum Mosaiksteinpflaster und 90 Grad links. Nun etwa 15 Meter geradeaus auf Gehwegplatten mit Orientierung am Mosaiksteinpflaster rechts. Am Ende des Pflasters 90 Grad links und vier Meter geradeaus bis zur Ampelanlage der Potsdamer Straße. Die Ampel ist keinerlei Signalgebern ausgestaltet. Orientierung am fließenden Verkehr oder mit Hilfestellung. Alle Bordsteinkanten sind abgesenkt. Die Überquerung erfolgt in zwei Phasen. Auf neun Meter Fahrbahn und eine sechs Meter breite Mittelinsel folgen neun Meter Fahrbahn. Nach der Überquerung vier Meter geradeaus auf Gehwegplatten ohne Orientierungsmöglichkeit bis zum Mosaiksteinpflaster. Jetzt etwa 330 Meter geradeaus auf Gehwegplatten mit Orientierung am Mosaiksteinpflaster links bis zur Elßholzstraße. Rechts verläuft ein Fahrradweg. Eine Ampelanlage ist nicht vorhanden. Orientierung am fließenden Verkehr oder mit Hilfestellung. Alle Bordsteinkanten sind abgesenkt. Nach Überquerung der sechs Meter breiten Fahrbahn etwa 90 Meter geradeaus auf Gehwegplatten mit Orientierung am Mosaiksteinpflaster links bis zur Gleditschstraße. Eine Ampelanlage ist nicht vorhanden. Orientierung am fließenden Verkehr oder mit Hilfestellung. Rillenplatten auf beiden Seiten. Die Bordsteinkanten sind abgesenkt. Nach Überquerung der etwa zehn Meter breiten Fahrbahn fünf Meter geradeaus auf Gehwegplatten ohne Orientierungsmöglichkeit bis zum Mosaiksteinpflaster. Ab dort etwa 40 Meter geradeaus auf Gehwegplatten mit Orientierung am Mosaiksteinpflaster links. Nach 40 Metern Bestuhlungen und Aufsteller auf Mosaiksteinpflaster links. Ab Bestuhlung etwa 25 Meter geradeaus bis zur Goltzstraße. Dort 90 Grad links und etwa 100 Meter geradeaus auf Gehwegplatten ohne Orientierungsmöglichkeit bis zum Geschäft. Zu beiden Seiten Metallpoller in unterschiedlichen Abständen. Beim Geschäft angekommen 90 Grad links und zwei Meter vor. Es müssen zwei 20 Zentimeter hohe Stufen bewältigt werden. Links von der Tür befindet sich ein Haltegriff an der Wand. Der Türgriff befindet sich in 1,10 Metern Höhe rechts. Die 90 Zentimeter breite Tür aus Holz und Glas öffnet nach innen.

Zurück zur Auswahl Wegbeschreibungen
Seitenanfang

Symbolbild Bus
204 Richtung S-Bahnhof Südkreuz, Haltestelle Winterfeldplatz

Die Entfernung von der Haltestelle bis zum “Lwerk – Schöne Dinge” beträgt etwa 200 Meter.

Nach dem Ausstieg vier Meter geradeaus über einen kreuzenden Fahrradweg bis zu einem BVG Wartehäuschen. Dort 90 Grad rechts und etwa 25 Meter geradeaus auf Gehwegplatten mit Orientierung am Mosaiksteinpflaster links bis zur Gleditschstraße. Rechts verläuft ein Fahrradweg. Eine Ampelanlage ist nicht vorhanden. Orientierung am fließenden Verkehr oder mit Hilfestellung. Rillenplatten auf beiden Seiten. Alle Bordsteinkanten sind abgesenkt. Nach Überquerung der etwa zehn Meter breiten Fahrbahn fünf Meter geradeaus auf Gehwegplatten ohne Orientierungsmöglichkeit bis zum Mosaiksteinpflaster. Ab dort etwa 40 Meter geradeaus auf Gehwegplatten mit Orientierung am Mosaiksteinpflaster links. Nach 40 Metern Bestuhlungen und Aufsteller auf Mosaiksteinpflaster links. Ab Bestuhlung etwa 25 Meter geradeaus bis zur Goltzstraße. Dort 90 Grad links und etwa 100 Meter geradeaus auf Gehwegplatten ohne Orientierungsmöglichkeit bis zum Geschäft. Zu beiden Seiten Metallpoller in unterschiedlichen Abständen. Beim Geschäft angekommen 90 Grad links und zwei Meter vor. Es müssen zwei 20 Zentimeter hohe Stufen bewältigt werden. Links von der Tür befindet sich ein Haltegriff an der Wand. Der Türgriff befindet sich in 1,10 Metern Höhe rechts. Die 90 Zentimeter breite Tür aus Holz und Glas öffnet nach innen.

Zurück zur Auswahl Wegbeschreibungen
Seitenanfang

Symbolbild Bus
204 Richtung Hertzallee, Haltestelle Winterfeldplatz

Die Entfernung von der Haltestelle bis zum “Lwerk – Schöne Dinge” beträgt etwa 200 Meter.

Nach dem Ausstieg drei Meter vor über einen kreuzenden Fahrradweg bis zum Mosaiksteinpflaster und 90 Grad links. Jetzt etwa zehn Meter geradeaus auf Gehwegplatten mit Orientierung am Mosaiksteinpflaster rechts und 90 Grad links. Danach zwei Meter vor bis zur Ampelanlage der Pallasstraße. Die Ampel ist mit taktilen und akustischen Signalgebern ausgestaltet. Rillenplatten auf beiden Seiten. Die Bordsteinkanten sind abgesenkt. Nach Überquerung der etwa zehn Meter breiten Fahrbahn zwei Meter vor und 90 Grad rechts. Nun zwei Meter vor bis zur Gleditschstraße. Eine Ampelanlage ist nicht vorhanden. Orientierung am fließenden Verkehr oder mit Hilfestellung. Die Bordsteinkanten sind abgesenkt. Nach Überquerung der etwa zehn Meter breiten Fahrbahn fünf Meter geradeaus auf Gehwegplatten ohne Orientierungsmöglichkeit bis zum Mosaiksteinpflaster. Ab dort etwa 40 Meter geradeaus auf Gehwegplatten mit Orientierung am Mosaiksteinpflaster links. Zu beiden Seiten Metallpoller in unterschiedlichen Abständen. Beim Geschäft angekommen 90 Grad links und zwei Meter vor. Es müssen zwei 20 Zentimeter hohe Stufen bewältigt werden. Links von der Tür befindet sich ein Haltegriff an der Wand. Der Türgriff befindet sich in 1,10 Metern Höhe rechts. Die 90 Zentimeter breite Tür aus Holz und Glas öffnet nach innen.

Zurück zur Auswahl Wegbeschreibungen
Seitenanfang

Symbolbild Metrobus
M48 Richtung Zehlendorf / Busseallee,
M85 Richtung S-Bahnhof Lichterfelde-Süd, Haltestelle Goebenstraße

Symbolbild Bus
106 Richtung Schöneberg / Lindenhof,
187 Richtung Lankwitz / Halbauer Weg, Haltestelle Goebenstraße

Die Entfernung von der Haltestelle bis zum “Lwerk – Schöne Dinge” beträgt etwa 600 Meter.

Nach dem Ausstieg links und geradeaus bis zur Ampelanlage der Pallasstraße. Die Bordsteinkanten sind abgesenkt. Nach der Überquerung rechts und geradeaus bis zur Elßholzstraße. Die Bordsteinkanten sind abgesenkt. Nach der Überquerung etwa 90 Meter geradeaus bis zur Gleditschstraße. Die Bordsteinkanten sind abgesenkt. Nach der Überquerung geradeaus bis zur Goltzstraße. Dort links und etwa 100 Meter geradeaus bis zum Geschäft. Es müssen zwei 20 Zentimeter hohe Stufen bewältigt werden. Links von der Tür befindet sich ein Haltegriff an der Wand. Der Türgriff befindet sich in etwa 1,10 Metern Höhe rechts. Die 90 Zentimeter breite Tür aus Holz und Glas öffnet nach innen. Rollstuhlfahrer werden erfahrungsgemäß von der Verkäuferin vom Laden aus gesehen und persönlich über den Eingang im Hinterhof in den Laden gebracht.

Zurück zur Auswahl Wegbeschreibungen
Seitenanfang

Symbolbild Metrobus
M48 Richtung S + U Bahnhof Alexanderplatz,
M85 Richtung S + U Bahnhof Hauptbahnhof, Haltestelle Goebenstraße

Symbolbild Bus
106 Richtung U-Bahnhof Seestraße,
187 Richtung U-Bahnhof Turmstraße, Haltestelle Goebenstraße

Die Entfernung von der Haltestelle bis zum “Lwerk – Schöne Dinge” beträgt etwa 600 Meter.

Nach dem Ausstieg links und geradeaus bis zur Ampelanlage der Potsdamer Straße auf der linken Seite. Alle Bordsteinkanten sind abgesenkt. Nach der Überquerung etwa 330 Meter geradeaus bis zur Elßholzstraße. Die Bordsteinkanten sind abgesenkt. Nach der Überquerung etwa 90 Meter geradeaus bis zur Gleditschstraße. Die Bordsteinkanten sind abgesenkt. Nach der Überquerung geradeaus bis zur Goltzstraße. Dort links und etwa 100 Meter geradeaus bis zum Geschäft. Es müssen zwei 20 Zentimeter hohe Stufen bewältigt werden. Links von der Tür befindet sich ein Haltegriff an der Wand. Der Türgriff befindet sich in etwa 1,10 Metern Höhe rechts. Die 90 Zentimeter breite Tür aus Holz und Glas öffnet nach innen. Rollstuhlfahrer werden erfahrungsgemäß von der Verkäuferin vom Laden aus gesehen und persönlich über den Eingang im Hinterhof in den Laden gebracht.

Zurück zur Auswahl Wegbeschreibungen
Seitenanfang

Symbolbild Bus
204 Richtung S-Bahnhof Südkreuz, Haltestelle Winterfeldplatz

Die Entfernung von der Haltestelle bis zum “Lwerk – Schöne Dinge” beträgt etwa 200 Meter.

Nach dem Ausstieg rechts und geradeaus bis zur Gleditschstraße. Die Bordsteinkanten sind abgesenkt. Nach der Überquerung geradeaus bis zur Goltzstraße. Dort links und etwa 100 Meter geradeaus bis zum Geschäft. Es müssen zwei 20 Zentimeter hohe Stufen bewältigt werden. Links von der Tür befindet sich ein Haltegriff an der Wand. Der Türgriff befindet sich in etwa 1,10 Metern Höhe rechts. Die 90 Zentimeter breite Tür aus Holz und Glas öffnet nach innen. Rollstuhlfahrer werden erfahrungsgemäß von der Verkäuferin vom Laden aus gesehen und persönlich über den Eingang im Hinterhof in den Laden gebracht.

Zurück zur Auswahl Wegbeschreibungen
Seitenanfang

Symbolbild Bus
204 Richtung Hertzallee, Haltestelle Winterfeldplatz

Die Entfernung von der Haltestelle bis zum “Lwerk – Schöne Dinge” beträgt etwa 200 Meter.

Nach dem Ausstieg links und geradeaus bis zur Ampelanlage der Pallasstraße auf der linken Seite. Die Bordsteinkanten sind abgesenkt. Nach der Überquerung rechts zur Gleditschstraße. Die Bordsteinkanten sind abgesenkt. Nach der Überquerung geradeaus bis zur Goltzstraße. Dort links und etwa 100 Meter geradeaus bis zum Geschäft. Es müssen zwei 20 Zentimeter hohe Stufen bewältigt werden. Links von der Tür befindet sich ein Haltegriff an der Wand. Der Türgriff befindet sich in etwa 1,10 Metern Höhe rechts. Die 90 Zentimeter breite Tür aus Holz und Glas öffnet nach innen. Rollstuhlfahrer werden erfahrungsgemäß von der Verkäuferin vom Laden aus gesehen und persönlich über den Eingang im Hinterhof in den Laden gebracht.

Zurück zur Auswahl Wegbeschreibungen
Seitenanfang

Leave a Reply

Ursprungs-Schriftgrößen