Zielmobil > Ärzte > Orthopädie > Laute, Dr. med. Volker

Kieler Straße 1 – 2
12163 Berlin – Steglitz

Facharzt für Orthopädie und Unfallchirurgie – Kinderorthopädie – D-Arzt

Tel.: +49 (0) 30 – 79 74 27 50
Fax: +49 (0) 30 – 79 74 27 59

E-Mail: praxis@gwz-steglitz.de
Internet: www.gwz-steglitz.de

Gelenk- und Wirbelsäulen-Zentrum Steglitz, eine Gemeinschaftspraxis mit:

Dr. med. Damian Görner, Orthopädie und Unfallchirurgie – Rheumatologie
• Dr. med. Frank Zeilinger, Neurochirurgie
Erik Rother, Orthopädie
• Krzysztof Szypula, Physikalische und Rehabilitative Medizin
• Andrea Stiehl, Orthopädie
• Regina Nickert, Allgemeinmedizin
• Dr. med. Tobias Zißner, Allgemeinmedizin
• Dr. med. Annemarie Renk-Fritsch, Anästhesie und Schmerztherapie
• Dr. med. Detlev Rogman, Orthopädie

Ebenerdiger Zugang zum Haus, Eingangsbereich nach innen öffnend, Weg dorthin leicht abschüssig.

Montag08:00 Uhr bis 12:00 Uhr und 14:00 Uhr bis 18:00 Uhr
Dienstag08:00 Uhr bis 12:00 Uhr und 14:00 Uhr bis 18:00 Uhr
Mittwoch08:00 Uhr bis 12:00 Uhr und 14:00 Uhr bis 18:00 Uhr
Donnerstag08:00 Uhr bis 12:00 Uhr und 14:00 Uhr bis 18:00 Uhr
Freitag08:00 Uhr bis 12:00 Uhr

Terminvereinbarung Telefonisch oder per E-Mail.
Privat- und Spezial­sprechstunden täglich nach Vereinbarung.

Seitenanfang

Verkehrsverbindungen:

Symbolbild U-Bahn
U9 Osloer Straße – Rathaus Steglitz, Bahnhof Schlossstraße und Endbahnhof Rathaus Steglitz

Symbolbild Metrobus
M48 Zehlendorf / Busseallee – S + U-Bahnhof Alexanderplatz,
M85 S-Bahnhof Lichterfelde-Süd – S + U-Bahnhof Hauptbahnhof, Haltestelle Kieler Straße

Symbolbild Bus
186 S-Bahnhof Grunewald – S-Bahnhof Lichterfelde-Süd,
282 U-Bahnhof Breitenbachplatz – Mariendorf / Dardanellenweg, Haltestelle Kieler Straße

Die Praxis

Das Gelenk- und Wirbelsäulen-Zentrum Steglitz bietet eine umfassende und hoch spezialisierte operative und konservative Therapie in den Fachbereichen der
Orthopädie und Unfallchirurgie, der Neurochirurgie, der Physikalischen und Rehabilitativen Medizin, der Allgemeinmedizin, sowie der Anästhesie und Schmerztherapie.
Das Zentrum verfügt über alle Geräte, die für diagnostische Maßnahmen wie Röntgen, Ultraschall, Laufbandanalyse, EMG-Messung und 4D-Wirbelsäulenvermessung nötig sind.
Es werden hier auch Spezialsprechstunden für Knie-, Schulter- und für Wirbelsäulenerkrankungen, sowie für orthopädische Kindererkrankungen angeboten.

Medizinische Schwerpunkte des Facharztes für Orthopädie und Unfallchirurgie – Kinderorthopädie – D-Arzt,  Dr. med. Volker Laute sind:

• Sportmedizin
• Chirotherapie
• psychosomatische Grundversorgung
• D-Arzt

Symbolbild U-Bahn
U9 Richtung Rathaus Steglitz, Bahnhof Schloßstraße

Möglichst den ersten Wagen benutzen, gerade aussteigen und 5 m bis zum Gitterzaun laufen. Drehung 90 Grad nach links, dann 2 m bis zum Pfeiler, welcher eine geriffelte Kunststoffeinfassung aufweist. Dort 90 Grad Drehung nach links, 2 m geradeaus gehen, dann Drehung 90 Grad nach rechts und einen halben Meter geradeaus gehen. Hier Drehung 90 Grad nach rechts und 2 m geradeaus bis zum Gitterzaun. Folgen Sie dem Gitterzaun, er verläuft schräg nach rechts, etwa 5 m entlang. Rechts können Sie eine gerade Wand mit Keramikfliesen ertasten, welche im ganzen Bahnhof zu finden sind und 3 cm Breite und 20 cm Höhe aufweisen. Hier einen Schritt vorgehen und eine 90 Grad Drehung nach links vornehmen. Von hier 6 m geradeaus auf die gegenüberliegende Fliesenwand zulaufen. Drehung 90 Grad nach rechts und 10 m geradeaus gehen bis ein 10 cm handbreiter Handlauf erreicht ist. Am Handlauf 3,5 m geradeaus entlang gehen, hier beginnt die Treppe nach oben. Alle Stufen der Treppe weisen verblichene Kontraststreifen auf. Nach 14 Stufen erster Absatz von 1,5 m Breite, dann 13 Stufen bis zum nächsten 1 m breiten Absatz. Ab hier weitere 13 Stufen, Absatz von 1,5 m Breite. Nach weiteren 13 Stufen ist das Ende der Treppe erreicht. 5,5 m geradeaus bis zu einer lackiert geriffelten Betonsäule. Drehung 90 Grad nach links, dann 4,5 m geradeaus, wo Sie auf eine Kachelwand treffen.
Jetzt 9 m an der nach links rundlaufenden Kachelwand entlang. Diese führt direkt zur Treppe. 3 m vor der Treppe ändert sich die Wandstruktur zu Ihrer linken Seite zu lackiert geriffeltem Beton. Ab diesem Punkt noch 3 m bis zum linksläufigen Handlauf, 10 cm breit und massiv. Ab Handlauf noch einen halben Meter bis zu den Treppenstufen. Die Treppenstufen weisen alle verblichene Kontraststreifen auf. Hier 6 Stufen hinauf bis zum ersten Absatz von 1,5 m Breite, dann 18 Stufen hoch. Danach nur noch einen Schritt bis zum Ende des Handlaufs, danach eine große Metallgitterplatte am Boden. Man befindet sich vor der Sackgasse der Deitmerstraße. Hier 90 Grad nach rechts drehen, dann 2 m zur anderen Seite der U-Bahnwand. Dort einen Schritt geradeaus gehen, Drehung 90 Grad. Dann 12 m geradeaus bis Ende der Wand des U-bahnschachtes, wo sie nach rechts rundförmig abbiegt. Diesem nicht folgen, sondern 2 m nach vorne zur Sitzbank aus Holz. Hier 90 Grad nach links drehen. Nach 6 m Sicherungskasten auf der rechten Seite, 1,5 m hoch. Nach 3 m Briefkästen auf der rechten Seite, vor den Briefkästen 90 Grad nach rechts, 1,5 m nach vorne gehen. Dann 90 Grad Drehung nach links und 7 m geradeaus zur Geschäftsecke aus Metall gehen. Hier beginnt Mosaiksteinpflaster.

Sie befinden sich jetzt auf der Schloßstraße einer viel befahrenen und belebten Geschäftsstraße. Laufen Sie geradeaus, circa 80 m an der Fassade der Geschäften links orientieren. Unterbrechungen durch Eingänge der Geschäfte und Häuser, einmal durch eine 2,5 m breite Einfahrt. Achtung am Eingangsbereich der Geschäften oft mobile Werbeaufsteller. Es folgt ein Imbiss, hier Möglichkeit der Bestuhlung im Sommer. Am Ende der Strecke, Ecke des Gebäudes mit Kachelstruktur. Hier eine Bushaltestelle, eventuell viele Passanten. Bei Bedarf um Hilfe bitten. Dann weiter geradeaus, nach circa 7 m ein Straßenschildpfosten mit Werbeaufsteller und Papierkorb. Nach 3 m eine Litfaßsäule, nach weitere 4 m nochmals ein Straßenschildpfosten mit Werbeaufsteller. Danach etwa 6 m bis zur Ecke des Gebäudes. Hier 90 Grad nach links, circa 23 m an der Wand rechts orientieren, kurz vorm Eingang setzt Mosaikpflaster ein. Der stufenlosen Eingang des Zentrums, mit Glastür, befindet sich auf der rechten Seite und geht mittels eines Türgriffs in Knaufform nach innen auf.

Zurück zur Auswahl Wegbeschreibungen
Seitenanfang

Symbolbild U-Bahn
U9 Richtung Osloer Straße, Bahnhof Schloßstraße

Nach Möglichkeit den letzten Wagen benutzen. Nach dem Aussteigen 5 m geradeaus bis zum Gitterzaun gehen. Auf der rechten Seite befindet sich in Sitzhöhe eine Bank. Hier eine 90 Grad Drehung nach links, circa 4 m bis zu Pfeiler mit Plastikumantelung gehen. 90 Grad Drehung nach links und 1,5 m geradeaus gehen. 90 Grad Drehung nach rechts und einen Schritt geradeaus, dann 90 Grad Drehung nach rechts und 2 m geradeaus bis zum Gitterzaun. Der Gitterzaun ist nach rechts schrägführend. Am Gitterzaun entlang, dieses weist nach 1,5 Metern eine Metalltür mit Knauf auf. Noch 5 m weiter bis zum Ende des Metallgitters. Rechts gereadeaus befindet sich die Rolltreppe nach oben. Mit der rechten Hand können Sie die Kachelwand ertasten. Noch einen Schritt weitergehen und 90 Grad Drehung nach links, 6 m geradeaus bis zur gegenüberliegenden Kachelwand. 90 Grad Drehung nach rechts, 3,5 m geradeaus bis zum 10 cm breiten massiven Handlauf links. Noch 3 m geradeaus, dann folgt die Treppe nach oben. Alle Stufen mit verblichenen Kontraststreifen. Weitere 11 Stufen bis zum 1,5 m breiten Absatz. Dann 10 Stufen nach oben. Nach 1,5 m beginnt eine runde 1,2 m hohe Kachelwand. Diese entlang 90 Grad Drehung nach links und bis zum Ende folgen. Sie treffen auf eine weitere Kachelwand, 90 Grad Drehung nach rechts. Nach 9 m gereadeaus kommt ein Hindernis in Form eines Papierkorbes links an der Wand. Nach 7,5 m eine Metallglaswerbefläche und nach weiteren 3 m ist die BVG Straßenkarte an der Wand fühlbar. Jetzt 9 m an der nach links rundlaufenden Kachelwand entlang. Diese führt direkt zur Treppe. 3 m vor der Treppe ändert sich die Wandstruktur zu Ihrer linken Seite zu lackiert geriffeltem Beton. Ab diesem Punkt noch 3 m bis zum linksläufigen Handlauf, 10 cm breit und massiv. Ab Handlauf noch einen halben Meter bis zu den Treppenstufen. Die Treppenstufen weisen alle verblichene Kontraststreifen auf. Hier 6 Stufen hinauf bis zum ersten Absatz von 1,5 m Breite, dann 18 Stufen hoch. Danach nur noch einen Schritt bis zum Ende des Handlaufs, danach eine große Metallgitterplatte am Boden. Man bfindet sich vor der Sackgasse der Deitmerstrasse. Hier 90 Grad nach rechts drehen, dann 2 m zur anderen Seite der U-Bahnwand. Dort einen Schritt geradeaus gehen, Drehung 90 Grad. Dann 12 m geradeaus bis Ende der Wand des U-Bahnschachtes, wo sie nach rechts rundförmig abbiegt. Diesem nicht folgen, sondern 2 m nach vorne zur Sitzbank aus Holz. Hier 90 Grad nach links drehen. Nach 6 m Sicherungskasten auf der rechten Seite, 1,5 m hoch. Nach 3 m Briefkästen auf der rechten Seite, vor den Briefkästen 90 Grad nach rechts, 1,5 m nach vorne gehen. Dann 90 Grad Drehung nach links und 7 m geradeaus zur Geschäftsecke aus Metall gehen. Hier beginnt Mosaiksteinpflaster.

Sie befinden sich jetzt auf der Schloßstraße einer viel befahrenen und belebten Geschäftsstraße. Laufen Sie geradeaus, circa 80 m an der Fassade der Geschäften links orientieren. Unterbrechungen durch Eingänge der Geschäfte und Häuser, einmal durch eine 2,5 m breite Einfahrt. Am Eingangsbereich der Geschäfte oft mobile Werbeaufsteller. Dann ein Imbiss, hier Möglichkeit der Bestuhlung im Sommer. Am Ende der Strecke, Ecke des Gebäudes mit Kachelstruktur. Hier ist mit erhöhtem Personenaufkommen zu rechnen, da sich hier eine Bushaltestelle befindet. Bei Bedarf um Hilfe bitten. Dann weiter geradeaus, nach circa 7 m ein Straßenschildpfosten mit Werbeaufsteller und Papierkorb. Nach 3 m eine Litfaßsäule, nach weitere 4 m nochmals ein Straßenschildpfosten mit Werbeaufsteller. Danach etwa 6 m bis zur Ecke des Gebäudes. Hier 90 Grad nach links, circa 23 m an der Wand rechts orientieren, kurz vorm Eingang setzt Mosaikpflaster ein. Der stufenlosen Eingang des Zentrums, mit Glastür, befindet sich auf der rechten Seite und geht mittels eines Türgriffs in Knaufform nach innen auf.

Zurück zur Auswahl Wegbeschreibungen
Seitenanfang

Symbolbild Metrobus
M48 Richtung S + U-Bahnhof Alexanderplatz,
M85 Richtung S + U-Bahnhof Hauptbahnhof, Haltestelle Kieler Straße

Symbolbild Bus
186 Richtung S-Bahnhof Grunewald,
282 Richtung U-Bahnhof Breitenbachplatz, Haltestelle Kieler Straße

Vorn aussteigen und einen Meter geradeaus gehen. Achtung, Sie befinden sich auf einer vielbelaufenen Geschäftsstraße. Je nach Bushaltepunkt befindet sich 3 m vor Ihnen ein Imbiss. An diesem 90 Grad nach rechts drehen und geradeaus bis zur Ecke laufen. Die Ecke weist perspektivische Großkacheln auf. Hier eventuell viele Passanten. Bei Bedarf um Hilfe bitten. Dann weiter geradeaus, nach circa 7 m ein Straßenschildpfosten mit Werbeaufsteller und Papierkorb. Nach 3 m eine Litfaßsäule, nach weitere 4 m nochmals ein Straßenschildpfosten mit Werbeaufsteller. Danach etwa 6 m bis zur Ecke des Gebäudes. Hier 90 Grad nach links, circa 23 m an der Wand rechts orientieren, kurz vorm Eingang setzt Mosaikpflaster ein. Der stufenlosen Eingang des Zentrums, mit Glastür, befindet sich auf der rechten Seite und geht mittels eines Türgriffs in Knaufform nach innen auf.

Zurück zur Auswahl Wegbeschreibungen
Seitenanfang

Symbolbild Metrobus
M48 Richtung Zehlendorf / Busseallee,
M85 Richtung S-Bahnhof Lichterfelde-Süd, Haltestelle Kieler Straße

Symbolbild Bus
186 Richtung S-Bahnhof Lichterfelde-Süd,
282 Richtung Mariendorf / Dardanellenweg, Haltestelle Kieler Straße

Je nach Bushaltepunkt können verschiedene Hindernisse auf Ihrem Weg zur Bordsteinkante der Muthesiusstraße vorkommen: Ein Baum, mobile Werbeaufsteller, Telefonsäule oder Döner-Imbiss! Falls der Bus ganz vorne hält: Ausstieg aus dem Bus und 7 m geradeaus gehen. Hier Belagwechsel. Baumgrenzung aus Kopfsteinpflaster. Hier können zudem Werbeaufsteller stehen. Nach Baumgrenzung noch einen Meter geradeaus bis Bordsteinkante Muthesiusstraße. Die Bordsteinkante der Muthesiusstraße ist linksführend rund und Teil einer Sackgasse. Dieser entlang folgen, nach 8 m Straßenschild auf der rechten Seite und Beginn des hinteren Teils eines Döner- Imbisses. Nach 1 m Metallplattentisch auf Bauchhöhe rechts.
Nach 5 m Metallgeländer. hier 90 Grad Drehung nach rechts. Dem Metallgeländer folgen. Es biegt links schräg ab. Eingangsbereich mit runder Sockelleiste links. Dieser circa 5 m nach links folgen. Nach 8 m Eingang links mit Stufen nach oben. Im Eingangsbereich des Geschäfts stehen Waren. Nach 1 m folgt ein weiterer Eingang von 2,5 m Breite mit Stufen nach oben. Nach 7 m kommt eine Marmorwand; hier 90 Grad Drehung nach rechts, 1 m geradeaus gehen, 90 Grad Drehung nach links, wieder 1 m geradeaus gehen.
Orientierung: Nach dem Ende einer Glaswand kommt ein 30 cm breiter Marmorpfeiler. An diesem 90 Grad nach rechts drehen und 6 m geradeaus gehen bis zur nicht- taktilen Ampel. Die Straße wird in zwei Phasen überquert. Bordsteine sind abgesenkt auf 3 cm. Erste Fahrbahn ist 7 m breit, Mittelinsel 2 m breit, zweite Fahrbahn ebenfalls 7 m breit. Jetzt 4 m geradeaus bis zur Wand gehen. Vor Ihnen befindet sich ein Eiscafé mit Bestuhlung im Sommer. 90 Grad Drehung nach links, etwa 26 m an der Fassade rechts orientieren. Dann 90 Grad Drehung nach rechts, Orientierung Hauswand rechts. Nach weiteren 26 m Mosaiksteine, nach weiteren 2 m Eingang auf der rechten Seite nach innen öffnend.

Zurück zur Auswahl Wegbeschreibungen
Seitenanfang

Symbolbild U-Bahn
U9 Richtung Rathaus Steglitz, Endbahnhof Rathaus Steglitz

Da die U-Bahnstation Schloßstraße nicht rollstuhlgerecht ist, fahren Sie bitte weiter bis zur U-Bahn-Endstation Rathaus Steglitz. Hier gibt es behindertengerechte Aufzüge, mit denen Sie in der Schloßstraße Ecke Albrechtstraße aus dem U-Bahnhof herauskommen. Halten Sie sich nach Verlassen des Fahrstuhls links, wo Sie auf die Fußgängerampel über die Albrechtstraße treffen. Die Bordsteine sind rollstuhlgerecht abgesenkt.
Danach fahren Sie die Schloßstraße weiter hinunter bis Sie rechterhand die Kieler Straße erreichen. An der Kieler Straße ist die nächstgelegene Bushaltestelle vom Rathaus Steglitz aus. Biegen Sie auf den Fußweg auf der rechten Seite der Kieler Straße ein und folgen dem leicht abschüssigen Gelände 13 m bis zum Eingang des Wirbelsäulenzentrums. Die Tür öffnet sich nach innen und ist schwergängig. Es gibt einen Vorhof zur Tür, der keine Drehung zuläßt.

Zurück zur Auswahl Wegbeschreibungen
Seitenanfang

Symbolbild Metrobus
M48 Richtung S + U-Bahnhof Alexanderplatz,
M85 Richtung S + U-Bahnhof Hauptbahnhof, Haltestelle Kieler Straße

Symbolbild Bus
186 Richtung S-Bahnhof Grunewald,
282 Richtung U-Bahnhof Breitenbachplatz, Haltestelle Kieler Straße

Sie befinden sich auf einer Geschäftsstraße mit zahlreichen Hindernissen, verschiedenen Imbissen und Straßencafes und unterschiedlichen Straßen – und Gehwegsbelägen sowie häufig wechselnden Baustellen. Nach Ausstieg aus dem Bus machen Sie eine Drehung nach rechts und fahren 3 m gradeaus bis Sie zur Kieler Straße kommen. Die Kieler Straße ist leicht abschüssig in Richtung des Wirbelsäulenzentrums. Links in der Kieler Sraße wird die Fläche oft als Motorradabstellfläche benutzt. Fahren Sie auf die rechte Seite der Kieler Straße und biegen nach links auf den Gehweg ein. Nach 13 m erreichen Sie den Eingang des Zentrums. Die Tür des Zentrums öffnet sich nach innen und ist schwergängig. Es gibt einen Vorhof zur Tür, der keine Drehung zuläßt.

Zurück zur Auswahl Wegbeschreibungen
Seitenanfang

Symbolbild Metrobus
M48 Richtung Zehlendorf / Busseallee,
M85 Richtung S-Bahnhof Lichterfelde-Süd, Haltestelle Kieler Straße

Symbolbild Bus
186 Richtung S-Bahnhof Lichterfelde-Süd,
282 Richtung Mariendorf / Dardanellenweg, Haltestelle Kieler Straße

Sie befinden sich auf einer Geschäftsstraße mit zahlreichen Hindernissen Imbissen und Straßencafes, unterschiedlichen Straßen – und Gehwegbelägen sowie häufig wechselnden Baustellen. Nach dem Ausstieg aus dem Bus halten Sie sich rechts und fahren 37 m zur Ampel, die rechterhand über die Schloßstraße führt. Der Straßenübergang weist eine rollstuhlgerechte Absenkung des Bordsteins auf. Auf der anderen Straßenseite links abbiegen, an dem Straßencafe vorbei und 26 m gradeaus fahren. Hier rechts in die Kieler Straße einbiegen. Die Kieler Straße ist leicht abschüssig in Richtung des Ziels. Die Tür des Objektes öffnet sich nach innen und ist schwergängig. Es gibt einen Vorhof zur Tür, der keine Drehung zuläßt.

Zurück zur Auswahl Wegbeschreibungen
Seitenanfang

Related Posts

Leave a Reply