Zielmobil > Tourismus > Kulturforum-Ensemble > Kupferstichkabinett am Kulturforum

Matthäikirchplatz 8
10785 Berlin – Tiergarten

Tel.: +49 (0) 30 – 266 42 42 01

E-Mail: nng@smb.spk-berlin.de
Internet: www.smb.museum/museen-und-einrichtungen/neue-nationalgalerie

Träger: 

Die Gemäldegalerie am Kulturforum gehört zum Verbund der Staatlichen Museen zu Berlin, Stiftung Preußischer Kulturbesitz.

 

Barrierefreie Toiletten sind in vielen Einrichtungen vorhanden. Die Aufzüge sind voll zugänglich (Personal ansprechen). Ein separater Eingang mit Rampe für Rollstuhlfahrer ist vorhanden. Parkmöglichkeiten mit Behindertenparkplätze sind vorhanden. Auf dem Gelände der Philharmonie und der St. Matthäus Kirche stehen begrenzt Parkplätze zur Verfügung. Am Potsdamer Platz stehen mehrere Tausend Parkplätze den Autofahrern zur Verfügung in Untergeschossen und verschiedenen Parkhäusern. Die Parkhäuser sind vom ADAC empfohlen und verfügen über Behindertenparkplätze und Frauenparkplätze. Die Parkhäuser sind durchgehend geöffnet.

Dienstag 10:00 Uhr bis 18:00 Uhr
Mittwoch10:00 Uhr bis 18:00 Uhr
Donnerstag10:00 Uhr bis 18:00 Uhr
Freitag10:00 Uhr bis 18:00 Uhr
Samstag11:00 Uhr bis 18:00 Uhr
Sonntag11:00 Uhr bis 18:00 Uhr

Verkehrsverbindungen:

Symbolbild Metrobus
M41 Sonnenallee / Baumschulenstraße – S + U-Bahnhof Hauptbahnhof, Haltestelle Philharmonie

Symbolbild Bus
200
S + U-Bahnhof Zoologischer Garten – Prenzlauer Berg / Michelangelostraße, Haltestelle Philharmonie

Das Kupferstichkabinett

Der Haupteingang

Das Kupferstichkabinett befindet sich im selben Gebäude wie die Kunstbibliothek. Das Kabinett ist in der oberen Etage zu finden,die Bibliothek in der unteren.
Der Zugang zur Gemäldegalerie, zum Kupferstichkabinett und der Kunstbibliothek erfolgt über die gemeinsame Eingangshalle.

Architektur

Das vom Architekten Rolf Gutbrod 1987-1992 errichtete Gebäude des Kupferstichkabinetts und Kunstbibliothek, ist in Form und Material das Pendant zum Kunstgewerbemuseum. Der schlichte, kubische dreigeschössige Baukörper ist mit rotem Klinker verkleidet.

Über den Fenstern des Erdgeschosses und des ersten Obergeschoss verlaufen über das ganze Gebäude waagerechte Bänder aus hellem Beton. Die verglaste Frontfassade des Erdgeschosses ist etwa vier Meter im Verhältnis zu den Obergeschossen nach innen zurückgesetzt. Somit bildet sich durch die verglaste Frontfassade und den ihr gegenüberliegenden Stützpfeilern ein Galerieartiger Umlauf, Die Fenster sind schlicht, die Ecken werden durch Eckfenster betont.

Sammlungscharakter

Das Kupferstichkabinett der Staatlichen Museen zu Berlin beherbergt nicht nur europäische, sondern in letzten Zeiten auch aus der ganzen Welt, Sammlungen von Zeichnungen und Druckgrafik von Mittelalter bis zur Gegenwart. Unter anderen sind das die Werke früher italienischer, altdeutscher und niederländischer Meister. Zum Beispiel Sandro Botticelli, Albrecht Dürer, Albrecht Altdorfer, Matthias Grünewald, Hieronymus Bosch, Pieter Bruegel Rembrandt van Rijn, Giovanni Battista, Tiepolo, Daniel Chodowiecki, Caspar David Friedrich, Karl Friedrich Schinkel und Adolph von Menzel. Die Klassische Moderne wird durch Edvard Munch, Ernst Ludwig Kirchner und Pablo Picasso repräsentiert. Aus internationaler Nachkriegskunst gibt es die Werke von Alberto Giacometti. Als Pop Art Repräsentanten sind hier Andy Warhol, Richard Hamilton, Jasper Johns und Frank Stella zu finden.

Symbolbild Metrobus
M41 Richtung Sonnenallee / Baumschulenstraße, Haltestelle Philharmonie

Symbolbild Bus
200 Richtung S + U-Bahnhof Zoologischer Garten, Haltestelle Philharmonie

Die Entfernung von der Haltestelle bis zum “Kupferstichkabinett” beträgt etwa 210 Meter.

Nach dem Ausstieg 90 Grad rechts und fünf Meter geradeaus auf Gehwegplatten mit Orientierung an der Bordsteinkante rechts bis zur Fahrplansäule. Jetzt 90 Grad rechts zur Herbert-von-Karajan-Straße. Eine Ampelanlage ist nicht vorhanden, der Autoverkehr hält sich jedoch in Grenzen. Die Überquerung erfolgt in zwei Phasen. Auf zwölf Meter Fahrbahn und eine drei Meter breite Mittelinsel folgen zwölf Meter Fahrbahn. Auf der anderen Straßenseite angekommen zwei Meter vor und 90 Grad links. Jetzt etwa 80 Meter geradeaus auf Gehwegplatten mit Orientierung am Mosaikpflaster rechts die Herbert-von-Karajan-Straße entlang bis zu einem Parkscheinautomat rechter Hand. Hinter dem Parkscheinautomat zwei Meter vor und 90 Grad rechts. Links befindet sich ein Metallpoller. Jetzt sechs Meter geradeaus auf Gehwegplatten mit Orientierung am Kopfsteinpflaster links. Dann 90 Grad links und neun Meter geradeaus auf Kopfsteinpflaster mit Orientierung am Regenabflussgitter rechts bis zu den Gehwegplatten und zu einer etwa 60 Zentimeter hohen Betonmauer rechts. Ab hier etwa 30 Meter geradeaus mit Orientierung an der Mauer rechts. Der Weg führt leicht aufwärts. Am Ende der Mauer 90 Grad links und sechs Meter geradeaus bis zu den 40 Zentimeter hohen Granitblöcken vorgehen und anschließend noch einen Meter vor. Nun 90 Grad rechts und etwa 40 Meter geradeaus mit Orientierung an den Granitblöcken links. Jetzt acht Meter geradeaus ohne Orientierungsmöglichkeit. Links befindet sich die Freitreppe abwärts. Danach acht Meter geradeaus mit Orientierung an den Granitblöcke links. Nun sieben Meter geradeaus mit Orientierung an den Granitblöcken und einem Lüftungsgitter im Boden links. Am Ende des Gitters 90 Grad rechts und etwa 55 Meter geradeaus auf großen Gehwegplatten ohne Orientierungsmöglichkeit bis zu einer aufwärts führenden Treppe.  Der Weg führt leicht bergauf. Auf drei Stufen und einem zwei Meter breiten Absatz ohne Orientierungsmöglichkeit folgen vier Stufen aufwärts mit Orientierung am Geländer aus Edelstahl rechts. Oben angekommen etwa 17 Meter geradeaus, leicht nach links bis zum Eingang. Der Weg führt leicht bergauf. Die zwei Meter breite Zweiflügeltür Metallrahmen mit Glasflächen öffnet nach außen.

Zurück zur Auswahl Wegbeschreibungen
Seitenanfang

Symbolbild Bus
200 Richtung Prenzlauer Berg / Michelangelostraße, Haltestelle Philharmonie

Die Entfernung von der Haltestelle bis zum “Kupferstichkabinett” beträgt etwa 280 Meter.

Nach dem Ausstieg einem Meter vor und 90 Grad links. Jetzt etwa 80 Meter geradeaus auf Gehwegplatten mit Orientierung am Mosaikpflaster rechts die Herbert-von-Karajan-Straße entlang bis zu einem Parkscheinautomat rechter Hand. Hinter dem Parkscheinautomat zwei Meter vor und 90 Grad rechts. Links befindet sich ein Metallpoller. Jetzt sechs Meter geradeaus auf Gehwegplatten mit Orientierung am Kopfsteinpflaster links. Dann 90 Grad links und neun Meter geradeaus auf Kopfsteinpflaster mit Orientierung am Regenabflussgitter rechts bis zu den Gehwegplatten und zu einer etwa 60 Zentimeter hohen Betonmauer rechts. Ab hier etwa 30 Meter geradeaus mit Orientierung an der Mauer rechts. Der Weg führt leicht aufwärts. Am Ende der Mauer 90 Grad links und sechs Meter geradeaus bis zu den 40 Zentimeter hohen Granitblöcken vorgehen und anschließend noch einem Meter vor. Nun 90 Grad rechts und etwa 40 Meter geradeaus mit Orientierung an den Granitblöcken links. Jetzt acht Meter geradeaus ohne Orientierungsmöglichkeit.  Links befindet sich die Freitreppe abwärts. Danach acht Meter geradeaus mit Orientierung an den Granitblöcke links. Nun sieben Meter geradeaus mit Orientierung an den Granitblöcken und einem Lüftungsgitter im Boden links. Am Ende des Gitters 90 Grad rechts und etwa 55 Meter geradeaus auf großen Gehwegplatten ohne Orientierungsmöglichkeit bis zu einer aufwärts führenden Treppe. Der Weg führt leicht bergauf. Auf drei Stufen und einem zwei Meter breiten Absatz ohne Orientierungsmöglichkeit folgen vier Stufen aufwärts mit Orientierung am Geländer aus Edelstahl rechts. Oben angekommen etwa 17 Meter geradeaus, leicht nach links bis zum Eingang. Der Weg führt leicht bergauf. Die zwei Meter breite Zweiflügeltür Metallrahmen mit Glasflächen öffnet nach außen.

Zurück zur Auswahl Wegbeschreibungen
Seitenanfang

Symbolbild Metrobus
M41 Richtung Sonnenallee / Baumschulenstraße, Haltestelle Philharmonie

Symbolbild Bus
200 Richtung S + U-Bahnhof Zoologischer Garten, Haltestelle Philharmonie

Die Entfernung von der Haltestelle bis zum “Kupferstichkabinett” beträgt etwa 325 Meter.

Nach dem Ausstieg links und etwa 45 Meter geradeaus bis zur Herbert-von-Karajan-Straße, Ecke Tiergartenstraße. Hier links. Nach Überquerung der Herbert-von-Karajan-Straße mit Mittelinsel links und etwa 110 Meter geradeaus bis zum Parkscheinautomat. Es folgt ein kleines Stück Weg über Mosaikpflaster. Hinter dem Parkscheinautomat rechts an den zwei durch eine Kette verbundenen Pollern vorbei bis zum Gehweg. Ab hier steigt der Weg leicht an. Jetzt etwa 85 Meter geradeaus bis zur kleinen Architektur der Piazzetta. Hinter dieser rechts und etwa 30 Meter geradeaus. Danach etwa 40 Meter leicht schräg nach rechts die Piazzetta überqueren. Hinter der Treppe auf der linken Seite links und etwa 15 Meter geradeaus bis zur Eingangstür der Museen.

Zurück zur Auswahl Wegbeschreibungen
Seitenanfang

Symbolbild Bus
200
Richtung Prenzlauer Berg / Michelangelostraße, Haltestelle Philharmonie

Die Entfernung von der Haltestelle bis zum “Kupferstichkabinett” beträgt etwa 250 Meter.

Nach dem Ausstieg links und etwa 80 Meter geradeaus bis zum Parkscheinautomat. Es folgt ein kleines Stück Weg über Mosaikpflaster. Hinter dem Parkscheinautomat rechts an den 2 durch eine Kette verbundenen Pollern vorbei bis zum Gehweg. Ab hier steigt der Weg leicht an. Jetzt etwa 85 Meter geradeaus bis zur kleinen Architektur der Piazetta. Hinter dieser rechts und etwa 30 Meter geradeaus. Danach etwa 40 Meter leicht schräg nach rechts die Piazzetta überqueren. Hinter der Treppe auf der linken Seite links und etwa 15 Meter geradeaus bis zur Eingangstür der Museen.

Zurück zur Auswahl Wegbeschreibungen
Seitenanfang

Related Posts

Leave a Reply