Zielmobil > Kultur, Bildung, Freizeit, Religion > Kirchen > Kirche Sankt Peter und Paul

Nikolskoer Weg 17
14109 Berlin – Wannsee

Tel.: +49 (0) 30 – 805 21 00
Fax: +49 (0) 30 – 80 10 89 21

E-mail: kuesterei@kirche-nikolskoe.de
Internet: www.kirche-nikolskoe.de/hauptFrameset.htm

Der Zugang zur Kirche führt über eine fünfstufige Treppe und einer Absatzstufe. Der Weg von der Endhaltestelle zur Kirche führt etwa 500 m stetig bergan, größtenteils sind Steigungen von bis zu 8 Prozent zu überwinden.

Kirche und Küsterei sind täglich zwischen 11 und 16 Uhr geöffnet.
Der sonntägliche Gottesdienst findet um 15 Uhr statt.
Von Juni bis September finden am Samstag jeweils um 17 Uhr musikalische Vespern statt.

Seitenanfang

Verkehrsverbindungen:

Symbolbild Bus
218 U-Bahnhof Theodor-Heuss-Platz – Pfaueninsel, Haltestelle Pfaueninsel (etwa 600 m)

Die Kirche Sankt Peter und Paul

Die evangelische Kirche wurde 1834-37 von den von den Schinkel-Schülern Stüler und Schadow auf den Höhen der malerischen Landschaft über der Unterhavel errichtet. Bauherr war Friedrich Wilhelm III., der einer Anregung seiner Tochter, der Zarin Alexandra Feodorowna, folgte. Das russische Blockhaus gab die Anregung für das Motiv der Zwiebelkuppel. Der Innenraum ist der nach den Kriegszerstörungen einzig erhalten gebliebene Kirchenraum der Schinkelschule.

Wegbeschreibung für Blinde und Sehbehinderte

218 Richtung Pfaueninsel, Endhaltestelle Pfaueninsel

Symbolbild Bus
218 Richtung Pfaueninsel, Endhaltestelle Pfaueninsel

Nach Ausstieg 90 Grad rechts, Gehweg ist mit Mosaiksteinen gepflastert, Orientierung am Randstein links, etwa 20 m geradeaus bis der Untergrund von Mosaikpflaster zu Sand wechselt, noch weitere 6 m gerade, 90 Grad links, etwa 30 m die kaum befahrene, gepflasterte Einfahrt sowie den sich anschließenden, gepflasterten Parkplatz überqueren, dabei Orientierung am Übergang zur kaum befahrenen, asphaltierten Straße links, etwa 500 m die kaum befahrene Straße “Nikolskoer Weg” hinauf, es gibt auf dieser Strecke keinen Fußweg! Es geht die gesamten 500 m stetig bergan, über weite Strecken sind Steigungen von 8% zu überwinden, anschließend in die Einfahrt rechts einbiegen, der Sandweg ist etwa 5 m breit und rechts und links durch eine Holzpfostenabsperrung begrenzt, Orientierung an der rechten Absperrung, dem Verlauf etwa 60 m folgen, der Weg öffnet sich nach beiden Seiten, Holzgeländer verlassen und etwa 6 m geradeaus bis zu einem Mauersockel, 90 Grad rechts und dem Verlauf des Mauersockels etwa 12 m bis zur Ecke folgen, 90 Grad links, 6 m geradeaus bis zur Mauerecke, 90 Grad links, 5 m geradeaus bis zur Hauswand, 90 Grad rechts, der Eingangsbereich mit Treppe befindet sich unmittelbar hinter dem nächsten Mauersockel vor Ihnen, die Treppe hat 5 Stufen, nach weiteren 2 m und einer weiteren Stufe befinden Sie sich im Eingang der Kirche.

Zurück zur Auswahl Wegbeschreibungen
Seitenanfang

Wegbeschreibung für Rollstuhlfahrer und Gehbehinderte

218 Richtung Pfaueninsel, Haltestelle Pfaueninsel

Symbolbild Bus
218 Richtung Pfaueninsel, Haltestelle Pfaueninsel

Nach Ausstieg entgegen der Fahrtrichtung bis zur Wendeschleife, jetzt rechts haltend den “Nikolskoer Weg” entlang. Es sind etwa 500 m stetig bergansteigenden Weges großenteils mit Steigungen von 8% zu überwinden! Oben in den rechts abgehenden, mit Holzpfostenzäunen begrenzten Sandweg einbiegen und diesem etwa 60 m folgen, bis dieser sich nach links und rechts öffnet, weiter geradeaus bis hinter den Mauersockel. Sie befinden sich bereits am Eingang zum Kirchvorplatz, von hier haben Sie einen schönen Ausblick über den Wannsee. Die Kirche selbst ist für Rollstuhlfahrer ohne fremde Hilfe leider nicht zugänglich, da der Zugang über eine fünfstufige Treppe führt.

Zurück zur Auswahl Wegbeschreibungen
Seitenanfang

Related Posts

Leave a Reply