Katholische Kirchengemeinde Sankt Alfons

Beyrodtstraße 4
12277 Berlin – Marienfelde

Tel.: +49 (0) 30 – 72 01 66 70
Fax: +49 (0) 30 – 72 01 66 77

E-Mail: post@st-alfons.de

Der Zugang zur Kirche ist barrierefrei. Der Eingangsbereich hat eine Glastür und lässt sich linksseitig nach außen öffnen.

Verkehrsverbindungen:

Symbolbild Metrobus
M77 U-Bahnhof Alt-Mariendorf – Marienfelde / Waldsassener Straße, Haltestelle Hranitzkystraße

Die Kirche

Die katholische Kirche St. Alfons steht in der Beyrodtstraße an der Ecke Emilienstraße in der Nähe vom S-Bahnhof Marienfelde. Ihren Namen erhielt sie nach dem Ordensgründer Alfons von Liguori. Architekt der Kirche ist Josef Bischof.

Im 2. Weltkrieg erlitt der Gebäudekomplex mehrfach Bombenschäden. Das Kloster konnte erst 1952 wieder aufgebaut werden. Für die Gottesdienste richtete man die Kirche zunächst notdürftig wieder her und baute 1959 eine Orgel ein.1968 fand eine umfangreiche Sanierung statt. Im Zuge dessen wurde ein neuer Zelebrationsaltar aufgestellt und vor dem Eingang der Kirche kam ein Vorbau. Zusätzlich wurde neben der Apsis ein Raum mit Fenster zum Altar für Eltern mit Kleinkindern eingerichtet.

1941 wurde das Wohngebiet um die Kirche St. Alfons seelsorglich eigenständig und 1965 mit etwa 3000 Katholiken vermögensrechtlich von der Mutterpfarrei Maria Frieden und 1970 von der neu gegründeten Pfarrei Vom Guten Hirten unabhängig. 1973 konnte ein Gemeindezentrum geschaffen werden mit einem großen Pfarrsaal und verschiedenen Gemeinschaftsräumen. 2005 fusionierte die Gemeinde mit der Pfarrei Vom Guten Hirten.

Symbolbild Metrobus
M77 Richtung Marienfelde / Waldsassener Straße, Haltestelle Hranitzkystraße

Nach Ausstieg 4 Meter geradeaus, BVG Wartehäuschen, dann 90 Grad links und 23 Meter geradeaus. Danach 90 Grad rechts, nach etwa 8 Meter ist eine Orientierung möglich an einer kleinen Mauer rechtsseitig. Etwa 170 Meter weiter geradeaus bis zur Straßenüberquerung Bruno-Möhring-Straße, eine Orientierung ist an der rechtsseitigen Wegbegrenzung möglich. Die Bordsteine sind abgesenkt und die Straßenbreite beträgt 9 Meter. Nach Überquerung der Bruno-Möhring-Straße etwa 120 Meter weiter geradeaus bis zur Straßenüberquerung Beyrodtstraße, Orientierung weiterhin an der rechtsseitigen Wegbegrenzung. Die Beyrodtstraße überqueren, die Bordsteine sind abgesenkt und die Straßenbreite beträgt 7 Meter. Dann 90 Grad rechts und etwa 50 Meter geradeaus, Orientierung an den linksseitigen Zäunen möglich. Danach 90 Grad links und 13 Meter geradeaus, Standort ist dann der Eingang zur Kirche, die Glastür öffnet sich linksseitig nach außen.

Zurück zur Auswahl Wegbeschreibungen
Seitenanfang

Symbolbild Metrobus
M77 Richtung U-Bahnhof Alt-Mariendorf, Haltestelle Hranitzkystraße

Nach Ausstieg 4 Meter geradeaus, BVG Wartehäuschen, dann 90 Grad links und 30 Meter geradeaus. Danach 90 Grad links und 3 Meter bis zur Straßenüberquerung Marienfelder Allee, die Ampel ist nicht blindentauglich, Orientierung am Verkehr Marienfelder Allee. Die Straßenbreite beträgt 17 Meter. Die Bordsteine sind nicht abgesenkt. Dann 7 Meter geradeaus und 90 Grad rechts, dann wieder 7 Meter bis zur Straßenüberquerung Hranitzkystraße, die Straßenbreite beträgt 12 Meter. Die Ampelanlage ist nicht blindentauglich, die Bordsteine sind nicht abgesenkt. Danach 90 Grad links, nach etwa 8 Meter ist eine Orientierung möglich an einer kleinen Mauer rechtsseitig. Etwa 170 Meter weiter geradeaus bis zur Straßenüberquerung Bruno-Möhring-Straße, eine Orientierung ist an der rechtsseitigen Wegbegrenzung möglich. Die Bordsteine sind abgesenkt und die Straßenbreite beträgt 9 Meter Nach Überquerung der Bruno-Möhring-Straße etwa 120 Meter weiter geradeaus bis zur Straßenüberquerung Beyrodtstraße, Orientierung weiterhin an der rechtsseitigen Wegbegrenzung. Die Beyrodtstraße überqueren, die Bordsteine sind abgesenkt und die Straßenbreite beträgt 7 Meter Dann 90 Grad rechts und etwa 50 Meter geradeaus, Orientierung an den linksseitigen Zäunen möglich. Danach 90 Grad links und 13 Meter geradeaus, Standort ist dann der Eingang zur Kirche, die Glastür öffnet sich linksseitig nach außen.

Zurück zur Auswahl Wegbeschreibungen
Seitenanfang

Symbolbild Metrobus
M77 Richtung Marienfelde / Waldsassener Straße, Haltestelle Hranitzkystraße

Nach Ausstieg links und etwa 20 m geradeaus. Danach rechts und etwa 170 m geradeaus zur Straßenüberquerung Bruno-Möhring-Straße, die Bordsteine sind abgesenkt. Nach Überquerung der Bruno-Möhring-Straße etwa 120 m weiter geradeaus zur Straßenüberquerung Beyrodtstraße. Dann rechts und etwa 50 m geradeaus. Danach links zum Eingang zur Kirche.

Zurück zur Auswahl Wegbeschreibungen
Seitenanfang

Symbolbild Metrobus
M77 Richtung U-Bahnhof Alt-Mariendorf, Haltestelle Hranitzkystraße

Nach Ausstieg links und 30 m geradeaus. Danach links zur Straßenüberquerung Marienfelder Allee, die Bordsteine sind nicht abgesenkt. Dann rechts zur Straßenüberquerung Hranitzkystraße, die Bordsteine sind nicht abgesenkt. Danach links und etwa 170 m weiter geradeaus bis zur Straßenüberquerung Bruno-Möhring-Straße, die Bordsteine sind abgesenkt. Nach Überquerung der Bruno-Möhring-Straße etwa 120 m weiter geradeaus bis zur Straßenüberquerung Beyrodtstraße, die Bordsteine sind abgesenkt. Dann rechts und etwa 50 m geradeaus. Danach links zum Eingang zur Kirche.

Zurück zur Auswahl Wegbeschreibungen
Seitenanfang

Related Posts

Leave a Reply