Zielmobil > Fundgrube > Floristik > Harry Lehmann – Parfum

Kantstraße 106
10627 Berlin – Charlottenburg

Parfum nach Gewicht & Künstliche Blumen

Tel.: +49 (0) 30 – 324 35 82
Fax: +49 (0) 30 – 346 21 136

Inhaber: Erbengemeinschaft Harry Lehmann

E-Mail: Harry-Lehmann@web.de
Internet: www.Parfum-individual.de

Der S-Bahnhof Charlottenburg und der U-Bahnhof Wilmersdorfer Straße sind barrierefrei ausgestattet.

Der Laden „Harry Lehmann – Parfum nach Gewicht & Künstliche Blumen“ ist nicht barrierefrei zugänglich. Es muss eine 15 Zentimeter hohe Stufe bewältigt werden.

Montag09:00 Uhr bis 18:30 Uhr
Dienstag09:00 Uhr bis 18:30 Uhr
Mittwoch09:00 Uhr bis 18:30 Uhr
Donnerstag09:00 Uhr bis 18:30 Uhr
Freitag09:00 Uhr bis 18:30 Uhr
Samstag09:00 Uhr bis 12:00 Uhr

Verkehrsverbindungen:

Symbolbild S-Bahn
S3 Erkner – Westkreuz,
S5 Strausberg Nord – Spandau,
S7 Ahrensfelde – Potsdam, Hauptbahnhof, Bahnhof Charlottenburg

Symbolbild U-Bahn
U7 Rudow – Spandau, Bahnhof Wilmersdorfer Straße

Symbolbild Metrobus
M49 S + U-Bahnhof Zoologischer Garten – Heerstraße / Nennhauser Damm, Haltestelle Kaiser-Friedrich-Straße / Kantstraße

Symbolbild Bus
109 S + U-Bahnhof Zoologischer Garten – Flughafen Tegel, Haltestelle Kaiser-Friedrich-Straße / Kantstraße

Symbolbild Bus
309 U-Bahnhof Wilmersdorfer Straße – Schlosspark-Klinik, Haltestelle Kaiser-Friedrich-Straße / Kantstraße und Haltestelle S-Bahnhof Charlottenburg

Symbolbild Expressbus
X34 S + U-Bahnhof Zoologischer Garten – Kladow / Kaserne Hottengrund, Haltestelle Kaiser-Friedrich-Straße / Kantstraße

Der Laden

Im 20. Jahrhundert wurden Parfums ein Symbol für Eleganz und Luxus. Parfum hebt zudem die Attraktivität einer Person hervor. Namen von Parfums bezogen sich auf Gefühle, entfernte Orte und Designer. Glasdesigner begannen, ästhetische und attraktive Flakons zu schaffen. So vereinigte sich die Welt des Parfüms recht schnell mit der Welt der Mode.
Im Jahr 1925 wurde das legendäre Parfüm Chanel No 5 geschaffen, das zu einem gewinnbringenden Geschäft, bei dem modisches Outfit mit originalen Duftkompositionen kombiniert wurde, expandierte.

Gerade ein Jahr danach, 1926, eröffnete Eduard Lehmann, damals 66-jährig, zusammen mit seinem Sohn Harry einen Parfümladen mit Manufaktur in der Berliner Potsdamer Straße nahe der Potsdamer Brücke. Die Idee, ein Geschäft zu gründen, in dem „die von Kunden selbst mitgebrachten Flacons mit von ihnen selbst kreierten Parfüms gefüllt und nach Gewicht verkauft werden“ entstand, als der 20-jährige Eduard nach Südfrankreich reiste und dort das Handwerk des Parfümeurs kennenlernte.
Die „kleinste Parfumfabrik der Welt“, die er nach seinem Sohn Harry benannte, startete mit der Herstellung von zehn Sorten eigenhändig kreierten Parfums und drei Eau de Colognes.
Die allerersten Düfte waren: Veilchen, Maiglöckchen, Flieder, Chypre, Farn, Moschus, Patschuli, Sandelholz, Ambra und Lavendelblüte.
Im Laufe der Zeit wurde das Sortiment um Kunstblumen erweitert.
Für die nächsten 22 Jahre wechselte die „Harry Lehmann“ Manufaktur aus verschiedenen Gründen wiederholt die Adresse, um sich 1958 in den Räumlichkeiten in der Kaltstraße fest zu verankern.
Nach dem Tod des Gründers Edward Lehmann ging die Manufaktur in die Hände seines Sohnes Harry über, der sie zusammen mit Ehefrau Edith über Jahre hinweg weiter führte. Nach dem Tode Harry Lehmanns fiel die Rolle des Betreibers dem jüngeren Sohn Luz Lehmann zu, während sich der ältere Sohn Günter Lehmann um das Marketing des Familienunternehmens kümmerte.
Lutz Lehmann, an sich gelernter Industriekaufmann und wahrscheinlich Berlins einziger Parfümeur, kopiert keine Markenprodukte, sondern mischt jedes Parfüm personaliter in dem sich hinter dem Laden befindenden Labor an. Übrigens kreierte er bis vor 20 Jahren jedes Parfum noch originalgetreu nach Großvaters Rezeptur.

Die Grundstoffe für die Herstellung der Parfums wie die ätherischen Öle aus Blüten, Gräsern, Moosen, Farnen, Hölzern und Harzen oder aus tierischen Stoffen wie Ambra, Zibet und Moschus, werden größtenteils aus der provenzalischen Stadt Grasse, der Metropole des Parfüms schlechthin, bezogen.

Der Laden ist mit schlichten Regalen der 50er Jahre eingerichtet, was eine besondere, altmodische Atmosphäre schafft. In einem Teil des Ladens werden die Düfte in stilvollen Flacons präsentiert. Die andere Ladenhälfte ist für künstliche Blumen, Pflanzen und sogar Bäume vorgesehen.

Inzwischen gehören zum Sortiment der „Harry Lehmann“ Manufaktur 50 verschiedene Duftkreationen in Form von Eau de Colognes, Aftershaves, Eau de Toilettes und Eau de Parfums – unter ihnen auch solche, die nach Rezepten aus den 30er und 40er Jahre hergestellt werden. Das sind unter anderem:

• Roter Mohn – Eau de Parfum – orientalisch frisch
• Eau de Berlin – Eau de Cologne – modern, intensiv spritzig, frisch – ein Hausduft der 1987 von Lutz Lenmann zur 750-Jahrfeier der Hauptstadt erfunden wurde
• Weißer Blütenzauber – Eau de Parfum – blumig, hell strahlend
• Maiglöckchen – Eau de Parfum – zart, spielerisch
• Potosi – Eau de Parfum – frisch, fruchtig, modern
• Bahia – Eau de Parfum – würzig-süß
• Sucre – Eau de Parfum – blumiger Sommerduft
• Neroli – Eau de Parfum – leicht frischer Orangenblütenduft
• Vetiver – Eau de Parfum – erdig-kühl
• Frangipani – Eau de Parfum – blumig, betörend, warm
• Châtelaine – Eau de Parfum – warm, sinnlich, geheimnisvoll

und vieles mehr.

Der Kunde kann alle Düfte beliebig mischen, wobei die Kompositionen auf Wunsch archiviert werden.

Außerdem werden Parfumflaschen und Vorrats-Duftflaschen in verschiedenen Größen und Zerstäuber angeboten.

Symbolbild S-Bahn
S3 Richtung Erkner,
S5 Richtung Strausberg Nord,
S7 Richtung Ahrensfelde, Bahnhof Charlottenburg, Ausgang Wilmersdorfer Straße

Die Entfernung vom S-Bahnhofausgang bis zu „Harry Lehmann“ beträgt etwa 440 Meter.

Je nach Bedarf werden von den S-Bahnen die Gleise zu beiden Seiten des Bahnsteigs genutzt. Der Ausstieg kann somit rechts oder links erfolgen.

Ausstieg links
Nach dem Ausstieg aus dem ersten Wagen vor über den Blindenleitstreifen und 90 Grad rechts. Dann dem Leitstreifen entlang bis zu einem Aufmerksamkeitsfeld folgen und 90 Grad rechts. Nun vor bis zum Aufmerksamkeitsfeld vor der abwärtsführenden Treppe.

Ausstieg rechts
Nach dem Ausstieg aus dem ersten Wagen vor über den Blindenleitstreifen und 90 Grad links. Dann geradeaus dem Leitstreifen bis zu einem Aufmerksamkeitsfeld folgen. Dort 90 Grad rechts und vor bis zu einem zweiten Aufmerksamkeitsfeld. Nun 90 Grad links und vor bis zum Aufmerksamkeitsfeld vor der abwärtsführenden Treppe.

Gemeinsamer Weg
Orientierung am Handlauf links. Auf 13 Stufen, einen Absatz und 13 Stufen folgen ein Absatz und 13 Stufen.
In der Vorhalle angekommen vor über das Aufmerksamkeitsfeld und drei Meter geradeaus mit Orientierung an der Wand links. Am Wandende eineinhalb Meter vor ohne Orientierungsmöglichkeit bis zu einer Abflussrinne. Dahinter 90 Grad links und etwa 20 Meter geradeaus mit Orientierung an der Rinne bis zum Ausgang des Bahnhofs. Nach etwa zehn Metern sechs Meter breiter Treppengang zu einem weiteren Bahnsteig links. Nach dem Hinaustreten etwa zehn Meter geradeaus über Betonplatten ohne Orientierungsmöglichkeit. Standort: Vorplatz des S-Bahnhofs

Jetzt 90 Grad links und fünf Meter geradeaus bis zum Sandboden. Nun 90 Grad rechts und vier Meter vor mit Orientierung am Sandboden links. Danach zwei Meter vor mit Orientierung an den Betonplatten links bis zu einem Zaun vor einer Grünanlage. Dort 90 Grad links und etwa 145 Meter geradeaus über Betonplatten mit Orientierung an der Grünanlage rechts den Stuttgarter Platz entlang. Die letzten vier Meter der Grünanlage werden von einem Zaun begrenzt. Am Ende der Grünanlage 90 Grad rechts und sieben Meter geradeaus über Gehwegplatten mit Orientierung am Zaun rechts bis zur Ampelanlage linker Hand. Vor dem Ampelmast 90 Grad links. Standort: Stuttgarter Platz

Die Ampel ist mit taktilen und akustischen Signalgebern ausgestattet. Richtungsfelder zu beiden Seiten. Die Bordsteinkanten sind abgesenkt. Nach Überquerung der etwa 15 Meter breiten Fahrbahn Ampelmast rechts. Nun geradeaus ohne Orientierungsmöglichkeit bis zum Mosaiksteinpflaster. Kleiderständer eines Geschäftes auf dem Mosaiksteinpflaster rechts. Wenn nicht anders erwähnt, führt der weitere Weg über Gehwegplatten. Dann etwa 40 Meter geradeaus mit Orientierung am Mosaiksteinpflaster rechts die Kaiser-Friedrich-Straße entlang bis zu einem BVG-Wartehäuschen. Jetzt links am Häuschen vorbei und vor bis zum Mosaiksteinpflaster rechts. Nun etwa zehn Meter geradeaus bis zu einer vier Meter breiten Zufahrt aus Kleinsteinpflaster. Dahinter etwa 50 Meter geradeaus mit Orientierung am Mosaiksteinpflaster rechts die Kaiser-Friedrich-Straße entlang. Standort: Kaiser-Friedrich-Straße/ Ecke Kantstraße

Um dem Verlauf des Mosaiksteinpflasters zu folgen 90 Grad rechts und vier Meter geradeaus. Dann 90 Grad links und sechs Meter geradeaus. Anschließend 90 Grad rechts in die Kantstraße hinein. Jetzt etwa 45 Meter geradeaus mit Orientierung am Mosaiksteinpflaster rechts die Kantstraße entlang bis zu einer Zufahrt aus Kleinsteinpflaster. Etwa nach der Hälfte der Strecke Aufsteller und Bestuhlung rechts. Hinter der Zufahrt etwa 90 Meter geradeaus mit Orientierung am Mosaiksteinpflaster rechts bis zum Parfümgeschäft. Hinweis: gelegentliche Unterbrechungen des Mosaiksteinpflasters durch Hauseingänge und Kellerschächte mit unterschiedlichen Abdeckungen. Außerdem Aufsteller, Bestuhlungen und Fußabtreter vor verschiedenen Geschäften. Da es vor dem Laden keine prägnanten Orientierungspunkte gibt, wird eine Hilfestellung empfohlen. Nun 90 Grad rechts. Es muss ein 15 Zentimeter hoher Absatz bewältigt werden. Vor und auf dem Absatz befindet sich je ein Fußabtreter. Die Eingangstür liegt 60 Zentimeter zurückgesetzt zwischen zwei Schaufenstern. Der Türgriff ist links. Die 90 Zentimeter breite Tür aus Metall und Glas öffnet nach innen. Nach dem Eintreten geradeaus zum Kassentresen.

Zurück zur Auswahl Wegbeschreibungen
Seitenanfang

Symbolbild S-Bahn
S3 Richtung Westkreuz,
S5 Richtung Spandau,
S7 Richtung Potsdam Hauptbahnhof, Bahnhof Charlottenburg, Ausgang Wilmersdorfer Straße

Die Entfernung vom S-Bahnhofausgang bis zu „Harry Lehmann“ beträgt etwa 440 Meter.

Je nach Bedarf werden von den S-Bahnen die Gleise zu beiden Seiten des Bahnsteigs genutzt. Der Ausstieg kann somit rechts oder links erfolgen.

Ausstieg links
Nach dem Ausstieg aus dem letzten Wagen vor über den Blindenleitstreifen und 90 Grad links. Nun dem Leitstreifen über ein Aufmerksamkeitsfeld bis zu einem zweiten Aufmerksamkeitsfeld folgen. Auf diesem 90 Grad links und vor bis zum Aufmerksamkeitsfeld vor der abwärtsführenden Treppe.

Ausstieg rechts
Nach dem Ausstieg aus dem letzten Wagen vor über den Blindenleitstreifen und 90 Grad rechts. Dann dem Leitstreifen über ein erstes Aufmerksamkeitsfeld bis zum zweiten Aufmerksamkeitsfeld folgen und 90 Grad rechts. Dann dem Leitstreifen bis zum Aufmerksamkeitsfeld vor der abwärtsführenden Treppe folgen.

Gemeinsamer Weg
Orientierung am Handlauf links. Auf 13 Stufen, einen Absatz und 13 Stufen folgen ein Absatz und 13 Stufen.
In der Vorhalle angekommen vor über ein Aufmerksamkeitsfeld und drei Meter geradeaus mit Orientierung an der Wand links. Am Wandende eineinhalb Meter vor ohne Orientierungsmöglichkeit bis zu einer etwa zehn Zentimeter breiten Ablaufrinne mit Gitterabdeckung. Dahinter 90 Grad links und etwa zehn Meter geradeaus mit Orientierung an der Ablaufrinne bis zum Ausgang des Bahnhofs. Standort: Vorplatz des S-Bahnhofs

Jetzt 90 Grad links und fünf Meter geradeaus bis zum Sandboden. Nun 90 Grad rechts und vier Meter vor mit Orientierung am Sandboden links. Danach zwei Meter vor mit Orientierung an den Betonplatten links bis zu einem Zaun vor einer Grünanlage. Dort 90 Grad links und etwa 145 Meter geradeaus über Betonplatten mit Orientierung an der Grünanlage rechts den Stuttgarter Platz entlang. Die letzten vier Meter der Grünanlage werden von einem Zaun begrenzt. Am Ende der Grünanlage 90 Grad rechts und sieben Meter geradeaus über Gehwegplatten mit Orientierung am Zaun rechts bis zur Ampelanlage linker Hand. Vor dem Ampelmast 90 Grad links. Standort: Stuttgarter Platz

Die Ampel ist mit taktilen und akustischen Signalgebern ausgestattet. Richtungsfelder zu beiden Seiten. Die Bordsteinkanten sind abgesenkt. Nach Überquerung der etwa 15 Meter breiten Fahrbahn Ampelmast rechts. Nun geradeaus ohne Orientierungsmöglichkeit bis zum Mosaiksteinpflaster. Kleiderständer eines Geschäftes auf dem Mosaiksteinpflaster rechts. Wenn nicht anders erwähnt, führt der weitere Weg über Gehwegplatten. Dann etwa 40 Meter geradeaus mit Orientierung am Mosaiksteinpflaster rechts die Kaiser-Friedrich-Straße entlang bis zu einem BVG-Wartehäuschen. Jetzt links am Häuschen vorbei und vor bis zum Mosaiksteinpflaster rechts. Nun etwa zehn Meter geradeaus bis zu einer vier Meter breiten Zufahrt aus Kleinsteinpflaster. Dahinter etwa 50 Meter geradeaus mit Orientierung am Mosaiksteinpflaster rechts die Kaiser-Friedrich-Straße entlang. Standort: Kaiser-Friedrich-Straße, Ecke Kantstraße

Um dem Verlauf des Mosaiksteinpflasters zu folgen 90 Grad rechts und vier Meter geradeaus. Dann 90 Grad links und sechs Meter geradeaus. Anschließend 90 Grad rechts in die Kantstraße hinein. Jetzt etwa 45 Meter geradeaus mit Orientierung am Mosaiksteinpflaster rechts die Kantstraße entlang bis zu einer Zufahrt aus Kleinsteinpflaster. Etwa nach der Hälfte der Strecke Aufsteller und Bestuhlung rechts. Hinter der Zufahrt etwa 90 Meter geradeaus mit Orientierung am Mosaiksteinpflaster rechts bis zum Parfümgeschäft. Gelegentliche Unterbrechungen des Mosaiksteinpflasters durch Hauseingänge und Kellerschächte mit unterschiedlichen Abdeckungen. Außerdem Aufsteller, Bestuhlungen und Fußabtreter vor verschiedenen Geschäften. Da es vor dem Laden keine prägnanten Orientierungspunkte gibt, wird eine Hilfestellung empfohlen. Nun 90 Grad rechts. Es muss ein 15 Zentimeter hoher Absatz bewältigt werden. Vor und auf dem Absatz befindet sich je ein Fußabtreter. Die Eingangstür liegt 60 Zentimeter zurückgesetzt zwischen zwei Schaufenstern. Der Türgriff ist links. Die 90 Zentimeter breite Tür aus Metall und Glas öffnet nach innen. Nach dem Eintreten geradeaus zum Kassentresen.

Zurück zur Auswahl Wegbeschreibungen
Seitenanfang

Symbolbild U-Bahn
U7 Richtung Spandau, Bahnhof Wilmersdorfer Straße, Ausgang Kantstraße

Die Entfernung vom U-Bahnhofausgang bis zu „Harry Lehmann“ beträgt etwa 140 Meter.

Nach dem Ausstieg aus dem letzten Wagen vor über den Blindenleitstreifen und 90 Grad rechts. Nun geradeaus den Leitstreifen entlang bis zu einem Aufmerksamkeitsfeld. Dort 90 Grad links und geradeaus über ein zweites Aufmerksamkeitsfeld. Vor dem Aufmerksamkeitsfeld Aufzug auf der linken Seite. Hinter dem Aufmerksamkeitsfeld 90 Grad rechts und vier Meter vor bis auf das Aufmerksamkeitsfeld vor der aufwärtsführenden Treppe. Orientierung am Handlauf rechts. Aufwärtsführende Rolltreppe rechts neben der Treppe. Weiße Kontraststreifen auf allen Stufen. Auf 14 Stufen und einen Absatz folgen 13 Stufen. In der Zwischenebene angekommen zwei Meter vor bis zum Ende des Handlaufs und 90 Grad rechts. Dann zwei Meter vor an der Rolltreppe vorbei bis zu einer Trennwand. Dahinter 90 Grad rechts und neun Meter geradeaus mit Orientierung an der Wand rechts. Am Anfang der Strecke hängender Abfallkorb rechts. Am Wandende 90 Grad rechts. Die weitere Orientierung erfolgt jeweils an der Wand rechts. Nun zwei Meter vor und 90 Grad links. Dann acht Meter geradeaus bis zur Rückwand des verglasten Aufzugschachts mit Betonsockel. Rund um den Schacht herum ist der Boden in einer Breite von etwa 30 Zentimetern asphaltiert. Zur Umgehung des Schachts 90 Grad links und drei Meter vor. Am Ende des Asphaltstreifens 90 Grad rechts und vier Meter vor. Am Ende des Asphaltstreifens vor über einen etwa 30 Zentimeter breiten Gitterrost und 90 Grad rechts. Danach drei Meter geradeaus am Gitterrost entlang und am Zugang zum Aufzug vorbei. Vor der gegenüberliegenden Wand 90 Grad links und zwei Meter vor bis zum Wandende. Dahinter 180 Grad rechts um die etwa 60 Zentimeter breite Zwischenwand vorbei. Nun zwei Meter vor mit Orientierung an der Wand rechts bis zur aufwärtsführenden Treppe mit Handlauf rechts. Um die Treppenseite zu wechseln 90 Grad links und vier Meter vor. Vor der gegenüberliegenden Wand 90 Grad rechts. Orientierung am Handlauf links. Weiße Kontraststreifen auf allen Stufen. Auf 14 Stufen und einen Absatz folgen 14 Stufen. Auf der Straßenebene angekommen fünf Meter geradeaus bis zum Ende der Steinbrüstung links. Standort: Wilmersdorfer Straße / Ecke Kantstraße

Die Fläche der Fußgängerpassage Wilmersdorfer Straße besteht aus Gehwegplatten und wird alle paar Meter von links nach rechts von diagonal verlaufenden Streifen aus Kleinsteinpflaster durchzogen. Am Ende der Steinbrüstung 90 Grad links und einen Meter vor bis zu einem diagonal verlaufenden Streifen aus Kleinsteinpflaster. Jetzt vier Meter geradeaus mit Orientierung am Streifen links bis zu seinem Linksknick. Dort 90 Grad links und vier Meter geradeaus bis zu einer weiteren Abzweigung in beide Richtungen. Jetzt vor über den Streifen aus Kleinsteinpflaster bis auf das Mosaiksteinpflaster und 90 Grad rechts. Dann acht Meter geradeaus über Mosaiksteinpflaster mit Orientierung am Kleinsteinpflaster rechts bis auf die Gehwegplatten. Dort 90 Grad links und geradeaus mit Orientierung am Mosaiksteinpflaster links bis zu einem Blumenkübel. Davor 90 Grad rechts und drei Meter vor bis zum Kleinsteinpflaster. Nun 90 Grad links. Wenn nicht anders erwähnt, führt der weitere Weg über Gehwegplatten. Anschließend etwa 35 Meter geradeaus ohne Orientierungsmöglichkeit die Kantstraße entlang bis zu einer drei Meter breiten Zufahrt aus Kleinsteinpflaster. Auf den ersten etwa zehn Metern Bestuhlung und Aufsteller eines McDonalds Restaurants links. Drei Sicherungskästen auf fünf Meter Länge rechts. Hinter der Zufahrt 90 Grad links und zwei Meter vor bis zum Mosaiksteinpflaster vor der Häuserfront. Jetzt 90 Grad rechts. Nun etwa 75 Meter geradeaus mit Orientierung am Mosaiksteinpflaster links die Kantstraße entlang bis zum Parfümgeschäft. Gelegentliche Unterbrechungen des Mosaiksteinpflasters durch Hauseingänge und Kellerschächte mit unterschiedlichen Abdeckungen. Außerdem Aufsteller, Bestuhlungen und Fußabtreter vor verschiedenen Geschäften. Da es vor dem Ladeneingang keine prägnanten Orientierungspunkte gibt, wird eine Hilfestellung empfohlen. Nun 90 Grad rechts. Es muss ein 15 Zentimeter hoher Absatz bewältigt werden. Vor und auf dem Absatz befindet sich je ein Fußabtreter. Die Eingangstür liegt 60 Zentimeter zurückgesetzt zwischen zwei Schaufenstern. Der Türgriff ist links. Die 90 Zentimeter breite Tür aus Metall und Glas öffnet nach innen. Nach dem Eintreten geradeaus zum Kassentresen.

Zurück zur Auswahl Wegbeschreibungen
Seitenanfang

Symbolbild U-Bahn
U7 Richtung Rudow, Bahnhof Wilmersdorfer Straße, Ausgang Kantstraße

Die Entfernung vom U-Bahnhofausgang bis zu „Harry Lehmann“ beträgt etwa 140 Meter.

Nach dem Ausstieg aus dem ersten Wagen vor über den Blindenleitstreifen und 90 Grad links. Nun geradeaus den Leitstreifen entlang bis zu einem Aufmerksamkeitsfeld. Dort 90 Grad rechts und geradeaus am Leitstreifen entlang bis zu einer Säule mit Entwerter und nachfolgendem Fahrkartenautomaten rechts. Dahinter 90 Grad links und vier Meter vor bis auf das Aufmerksamkeitsfeld vor der aufwärtsführenden Treppe. Orientierung am Handlauf rechts. Aufwärtsführende Rolltreppe rechts neben der Treppe. Weiße Kontraststreifen auf allen Stufen. Auf 14 Stufen und einen Absatz folgen 13 Stufen. In der Zwischenebene angekommen zwei Meter vor bis zum Ende des Handlaufs und 90 Grad rechts. Dann zwei Meter vor an der Rolltreppe vorbei bis zu einer Trennwand. Dahinter 90 Grad rechts und neun Meter geradeaus mit Orientierung an der Wand rechts. Am Anfang der Strecke hängender Abfallkorb rechts. Am Wandende 90 Grad rechts. Die weitere Orientierung erfolgt jeweils an der Wand rechts. Nun zwei Meter vor und 90 Grad links. Dann acht Meter geradeaus bis zur Rückwand des verglasten Aufzugschachts mit Betonsockel. Rund um den Schacht herum ist der Boden in einer Breite von etwa 30 Zentimetern asphaltiert. Zur Umgehung des Schachts 90 Grad links und drei Meter vor. Am Ende des Asphaltstreifens 90 Grad rechts und vier Meter vor. Am Ende des Asphaltstreifens vor über einen etwa 30 Zentimeter breiten Gitterrost und 90 Grad rechts. Danach drei Meter geradeaus am Gitterrost entlang und am Zugang zum Aufzug vorbei. Vor der gegenüberliegenden Wand 90 Grad links und zwei Meter vor bis zum Wandende. Dahinter 180 Grad rechts um die etwa 60 Zentimeter breite Zwischenwand vorbei. Nun zwei Meter vor mit Orientierung an der Wand rechts bis zur aufwärtsführenden Treppe mit Handlauf rechts. Um die Treppenseite zu wechseln 90 Grad links und vier Meter vor. Vor der gegenüberliegenden Wand 90 Grad rechts. Orientierung am Handlauf links. Weiße Kontraststreifen auf allen Stufen. Auf 14 Stufen und einen Absatz folgen 14 Stufen. Auf der Straßenebene angekommen fünf Meter geradeaus bis zum Ende der Steinbrüstung links. Standort: Wilmersdorfer Straße / Ecke Kantstraße

Die Fläche der Fußgängerpassage Wilmersdorfer Straße besteht aus Gehwegplatten und wird alle paar Meter von links nach rechts von diagonal verlaufenden Streifen aus Kleinsteinpflaster durchzogen. Am Ende der Steinbrüstung 90 Grad links und einen Meter vor bis zu einem diagonal verlaufenden Streifen aus Kleinsteinpflaster. Jetzt vier Meter geradeaus mit Orientierung am Streifen links bis zu seinem Linksknick. Dort 90 Grad links und vier Meter geradeaus bis zu einer weiteren Abzweigung in beide Richtungen. Jetzt vor über den Streifen aus Kleinsteinpflaster bis auf das Mosaiksteinpflaster und 90 Grad rechts. Dann acht Meter geradeaus über Mosaiksteinpflaster mit Orientierung am Kleinsteinpflaster rechts bis auf die Gehwegplatten. Dort 90 Grad links und geradeaus mit Orientierung am Mosaiksteinpflaster links bis zu einem Blumenkübel. Davor 90 Grad rechts und drei Meter vor bis zum Kleinsteinpflaster. Nun 90 Grad links. Wenn nicht anders erwähnt, führt der weitere Weg über Gehwegplatten. Anschließend etwa 35 Meter geradeaus ohne Orientierungsmöglichkeit die Kantstraße entlang bis zu einer drei Meter breiten Zufahrt aus Kleinsteinpflaster. Auf den ersten etwa zehn Metern Bestuhlung und Aufsteller eines McDonalds Restaurants links. Drei Sicherungskästen auf fünf Meter Länge rechts. Hinter der Zufahrt 90 Grad links und zwei Meter vor bis zum Mosaiksteinpflaster vor der Häuserfront. Jetzt 90 Grad rechts. Nun etwa 75 Meter geradeaus mit Orientierung am Mosaiksteinpflaster links die Kantstraße entlang bis zum Parfümgeschäft. Gelegentliche Unterbrechungen des Mosaiksteinpflasters durch Hauseingänge und Kellerschächte mit unterschiedlichen Abdeckungen. Außerdem Aufsteller, Bestuhlungen und Fußabtreter vor verschiedenen Geschäften. Da es vor dem Ladeneingang keine prägnanten Orientierungspunkte gibt, wird eine Hilfestellung empfohlen. Nun 90 Grad rechts. Es muss ein 15 Zentimeter hoher Absatz bewältigt werden. Vor und auf dem Absatz befindet sich je ein Fußabtreter. Die Eingangstür liegt 60 Zentimeter zurückgesetzt zwischen zwei Schaufenstern. Der Türgriff ist links. Die 90 Zentimeter breite Tür aus Metall und Glas öffnet nach innen. Nach dem Eintreten geradeaus zum Kassentresen.

Zurück zur Auswahl Wegbeschreibungen
Seitenanfang

Symbolbild Metrobus
M49 Richtung S + U-Bahnhof Zoologischer Garten, Haltestelle Kaiser-Friedrich-Straße / Kantstraße

Symbolbild Expressbus
X34 Richtung S + U-Bahnhof Zoologischer Garten, Haltestelle Kaiser-Friedrich-Straße / Kantstraße

Die Entfernung von der Haltestelle bis zu „Harry Lehmann“ beträgt etwa 135 Meter.

Nach dem Ausstieg zwei Meter geradeaus über Verbundsteinpflaster bis auf die Gehwegplatten. Dann drei Meter vor bis zum Mosaiksteinpflaster. Wenn nicht anders erwähnt, führt der weitere Weg über Gehwegplatten. Nun 90 Grad links und etwa 30 Meter geradeaus mit Orientierung am Mosaiksteinpflaster rechts die Kantstraße entlang bis zu einer Zufahrt aus Kleinsteinpflaster. Etwa nach der Hälfte der Strecke auf etwa zehn Meter Länge Aufsteller und Bestuhlung rechts. Hinter der Zufahrt etwa 90 Meter geradeaus mit Orientierung am Mosaiksteinpflaster rechts bis zum Parfümgeschäft. Gelegentliche Unterbrechungen des Mosaiksteinpflasters durch Hauseingänge und Kellerschächte mit unterschiedlichen Abdeckungen. Außerdem Aufsteller, Bestuhlungen und Fußabtreter vor verschiedenen Geschäften. Da es vor dem Laden keine prägnanten Orientierungspunkte gibt, wird eine Hilfestellung empfohlen. Nun 90 Grad rechts. Es muss ein 15 Zentimeter hoher Absatz bewältigt werden. Vor und auf dem Absatz befindet sich je ein Fußabtreter. Die Eingangstür liegt 60 Zentimeter zurückgesetzt zwischen zwei Schaufenstern. Der Türgriff ist links. Die 90 Zentimeter breite Tür aus Metall und Glas öffnet nach innen. Nach dem Eintreten geradeaus zum Kassentresen.

Zurück zur Auswahl Wegbeschreibungen
Seitenanfang

Symbolbild Metrobus
M49 Heerstraße / Nennhauser Damm, Haltestelle Kaiser-Friedrich-Straße / Kantstraße

Symbolbild Bus
309 Richtung Schlosspark-Klinik, Haltestelle Kaiser-Friedrich-Straße / Kantstraße

Symbolbild Expressbus
X34 Richtung Kladow, Kaserne Hottengrund, Haltestelle Kaiser-Friedrich-Straße / Kantstraße

Die Entfernung von der Haltestelle bis zu „Harry Lehmann“ beträgt etwa 270 Meter.

Nach dem Ausstieg fünf Meter geradeaus über Gehwegplatten bis zum Mosaiksteinpflaster. Wenn nicht anders erwähnt, führt der weitere Weg über Gehwegplatten. Sämtliche Bordsteinkanten an den folgenden Übergängen sind abgesenkt. Nun 90 Grad rechts und etwa 15 Meter geradeaus mit Orientierung am Mosaiksteinpflaster links bis zu einer vier Meter breiten Zufahrt aus Kleinsteinpflaster. Aufsteller und Fußabtreter links. Hinter der Zufahrt etwa 30 Meter geradeaus mit Orientierung am Mosaiksteinpflaster links die Kantstraße entlang. Am Ende des Pflasters sechs Meter geradeaus ohne Orientierungsmöglichkeit bis zur Ampelanlage der Kaiser-Friedrich-Straße. Standort: Kantstraße / Ecke Kaiser-Friedrich-Straße

Die Ampel ist mit taktilen und akustischen Signalgebern ausgestattet. Richtungsfelder zu beiden Seiten. Die Überquerung erfolgt in zwei Phasen. Auf etwa zwölf Meter Fahrbahn und eine drei Meter breite Mittelinsel folgen etwa zehn Meter Fahrbahn. Nach der Überquerung vor über das Richtungsfeld und 90 Grad rechts. Nun dem Verlauf des Richtungsfeldes im Linksbogen bis zur Ampelanlage der Kantstraße folgen und 90 Grad rechts. Der Ampelmast befindet sich links. Die Ampel ist mit mit taktilen und akustischen Signalgebern ausgestattet. Richtungsfelder zu beiden Seiten. Die Überquerung erfolgt in zwei Phasen. Auf etwa 15 Meter Fahrbahn und eine drei Meter breite Mittelinsel folgen etwa zwölf Meter Fahrbahn. Nach der Überquerung vor über das Aufmerksamkeitsfeld und drei Meter geradeaus ohne Orientierungsmöglichkeit. Dann 90 Grad links und drei Meter vor über zwei Schachtdeckel bis zum Mosaiksteinpflaster rechts. Jetzt etwa 45 Meter geradeaus mit Orientierung am Mosaiksteinpflaster rechts die Kantstraße entlang bis zu einer Zufahrt aus Kleinsteinpflaster. Etwa nach der Hälfte der Strecke auf etwa zehn Meter Länge Aufsteller und Bestuhlung rechts. Hinter der Zufahrt etwa 90 Meter geradeaus mit Orientierung am Mosaiksteinpflaster rechts bis zum Parfümgeschäft. Gelegentliche Unterbrechungen des Mosaiksteinpflasters durch Hauseingänge und Kellerschächte mit unterschiedlichen Abdeckungen. Außerdem Aufsteller, Bestuhlungen und Fußabtreter vor verschiedenen Geschäften. Da es vor dem Laden keine prägnanten Orientierungspunkte gibt, wird eine Hilfestellung empfohlen. Nun 90 Grad rechts. Es muss ein 15 Zentimeter hoher Absatz bewältigt werden. Vor und auf dem Absatz befindet sich je ein Fußabtreter. Die Eingangstür liegt 60 Zentimeter zurückgesetzt zwischen zwei Schaufenstern. Der Türgriff ist links. Die 90 Zentimeter breite Tür aus Metall und Glas öffnet nach innen. Nach dem Eintreten geradeaus zum Kassentresen.

Zurück zur Auswahl Wegbeschreibungen
Seitenanfang

Symbolbild Bus
309 Richtung U-Bahnhof Wilmersdorfer Straße, Haltestelle S-Bahnhof Charlottenburg

Die Entfernung von der Haltestelle bis zu „Harry Lehmann“ beträgt etwa 340 Meter.

Der Gehweg auf der S-Bahnseite vom Stuttgarter Platz bestehen aus etwa 35 mal 35 Zentimeter großen rauen Betonplatten. Alle Ampelanlagen der folgenden Straßenüberquerungen sind mit taktilen und akustischen Signalgebern ausgestattet. Sämtliche Bordsteinkanten sind abgesenkt. Nach dem Ausstieg drei Meter vor über Mosaiksteinpflaster bis auf die Betonplatten und 90 Grad links. Nun etwa 30 Meter geradeaus auf Betonplatten. Die ersten etwa 15 Meter Orientierung am Mosaiksteinpflaster links. Danach Orientierung an den Gehwegplatten links. Zwischen Betonplatten und Gehwegplatten Metallschiene. Am Ende der Strecke Schildermast mit hängendem Abfallkorb links. Es folgt ein ein mal ein Meter großes Quadrat mit rundem Schachtdeckel in der Mitte. Standort: Stuttgarter Platz / Ecke Lewishamstraße

Hinter dem Schachtdeckel 90 Grad links zum Richtungsfeld des Stuttgarter Platzes. Der Ampelmast befindet sich links. Nach Überquerung der etwa 15 Meter breiten Fahrbahn vor über das Aufmerksamkeitsfeld und 90 Grad rechts. Nun dem Verlauf eines drei Meter langen Streifens aus Mosaiksteinpflaster im Linksbogen bis zur Ampelanlage der Kaiser-Friedrich-Straße folgen. Dort 90 Grad rechts. Der Ampelmast befindet sich rechts. Die Überquerung erfolgt in zwei Phasen. Auf etwa zehn Meter Fahrbahn und eine drei Meter breite Mittelinsel folgen etwa zehn Meter Fahrbahn. Nach der Überquerung vier Meter vor auf Gehwegplatten bis zum Mosaiksteinpflaster und 90 Grad links. Kleiderständer auf dem Mosaiksteinpflaster rechts. Wenn nicht anders erwähnt, führt der weitere Weg über Gehwegplatten. Dann etwa 40 Meter geradeaus mit Orientierung am Mosaiksteinpflaster rechts die Kaiser-Friedrich-Straße entlang bis zu einem BVG-Wartehäuschen. Jetzt links am Häuschen vorbei und vor bis zum Mosaiksteinpflaster rechts. Anschließend etwa zehn Meter geradeaus bis zu einer vier Meter breiten Zufahrt aus Kleinsteinpflaster. Dahinter etwa 50 Meter geradeaus mit Orientierung am Mosaiksteinpflaster rechts die Kaiser-Friedrich-Straße entlang. Standort: Kaiser-Friedrich-Straße / Ecke Kantstraße

Um dem Verlauf des Mosaiksteinpflasters zu folgen 90 Grad rechts und vier Meter geradeaus. Dann 90 Grad links und sechs Meter geradeaus. Nun 90 Grad rechts in die Kantstraße hinein. Anschließend etwa 45 Meter geradeaus mit Orientierung am Mosaiksteinpflaster rechts die Kantstraße entlang bis zu einer Zufahrt aus Kleinsteinpflaster. Rtwa nach der Hälfte der Strecke auf etwa zehn Meter Länge Aufsteller und Bestuhlung rechts. Hinter der Zufahrt etwa 90 Meter geradeaus mit Orientierung am Mosaiksteinpflaster rechts bis zum Parfümgeschäft. Gelegentliche Unterbrechungen des Mosaiksteinpflasters durch Hauseingänge und Kellerschächte mit unterschiedlichen Abdeckungen. Außerdem Aufsteller, Bestuhlungen und Fußabtreter vor verschiedenen Geschäften. Da es vor dem Laden keine prägnanten Orientierungspunkte gibt, wird eine Hilfestellung empfohlen. Nun 90 Grad rechts. Es muss ein 15 Zentimeter hoher Absatz bewältigt werden. Vor und auf dem Absatz befindet sich je ein Fußabtreter. Die Eingangstür liegt 60 Zentimeter zurückgesetzt zwischen zwei Schaufenstern. Der Türgriff ist links. Die 90 Zentimeter breite Tür aus Metall und Glas öffnet nach innen. Nach dem Eintreten geradeaus zum Kassentresen.

Zurück zur Auswahl Wegbeschreibungen
Seitenanfang

Symbolbild Bus
109 Richtung S + U-Bahnhof Zoologischer Garten, Haltestelle Kaiser-Friedrich-Straße / Kantstraße

Die Entfernung von der Haltestelle bis zu „Harry Lehmann“ beträgt etwa 240 Meter.

Nach dem Ausstieg vier Meter geradeaus über Gehwegplatten bis zum Mosaiksteinpflaster und 90 Grad rechts. Wenn nicht anders erwähnt, führt der weitere Weg über Gehwegplatten. Nun etwa 35 Meter geradeaus mit Orientierung am Mosaiksteinpflaster links die Kaiser-Friedrich-Straße entlang.
Hinweis: zwei Baumscheiben mit einem dazwischen liegenden BVG-Wartehäuschen links. Nach 35 Metern erstreckt sich eine dritte Baumscheibe komplett über den Bereich der Gehwegplatten. Nun links um die Baumscheibe herum über Mosaiksteinpflaster und vor bis auf die Gehwegplatten. Dann etwa 20 Meter geradeaus ohne Orientierungsmöglichkeit bis zur Ampelanlage der Kaiser-Friedrich-Straße auf der rechten Seite. Orientierung am akustischen Signal. Dort 90 Grad rechts und vor zum Ampelmast. Der Ampelmast befindet sich rechts. Standort: Kaiser-Friedrich-Straße / Ecke Kantstraße

Die Ampel ist auch mit taktilen Signalgebern ausgestattet. Aufmerksamkeitsfelder zu beiden Seiten. Die Bordsteinkanten sind abgesenkt. Die Überquerung erfolgt in zwei Phasen. Auf etwa zehn Meter Fahrbahn und eine drei Meter breite Mittelinsel folgen etwa 15 Meter Fahrbahn. Nach der Überquerung vor über das Aufmerksamkeitsfeld. Dann sieben Meter geradeaus auf Gehwegplatten ohne Orientierungsmöglichkeit über zwei Schachtdeckel bis zum Mosaiksteinpflaster rechts. Jetzt etwa 45 Meter geradeaus mit Orientierung am Mosaiksteinpflaster rechts die Kantstraße entlang bis zu einer Zufahrt aus Kleinsteinpflaster. Etwa nach Hälfte der Strecke auf etwa zehn Meter Länge Aufsteller und Bestuhlung rechts. Hinter der Zufahrt etwa 90 Meter geradeaus mit Orientierung am Mosaiksteinpflaster rechts bis zum Parfümgeschäft. Gelegentliche Unterbrechungen des Mosaiksteinpflasters durch Hauseingänge und Kellerschächte mit unterschiedlichen Abdeckungen. Außerdem Aufsteller, Bestuhlungen und Fußabtreter vor verschiedenen Geschäften. Da es vor dem Laden keine prägnanten Orientierungspunkte gibt, wird eine Hilfestellung empfohlen. Nun 90 Grad rechts. Es muss ein 15 Zentimeter hoher Absatz bewältigt werden. Vor und auf dem Absatz befindet sich je ein Fußabtreter. Die Eingangstür liegt 60 Zentimeter zurückgesetzt zwischen zwei Schaufenstern. Der Türgriff ist links. Die 90 Zentimeter breite Tür aus Metall und Glas öffnet nach innen. Nach dem Eintreten geradeaus zum Kassentresen.

Zurück zur Auswahl Wegbeschreibungen
Seitenanfang

Symbolbild Bus
109 Richtung Flughafen Tegel / Airport, Haltestelle Kaiser-Friedrich-Straße / Kantstraße

Die Entfernung von der Haltestelle bis zu „Harry Lehmann“ beträgt etwa 220 Meter.

Nach dem Ausstieg einen Meter geradeaus über Mosaiksteinpflaster und vier Meter über Gehwegplatten bis zum Mosaiksteinpflaster.Hinweis: Wenn nicht anders erwähnt, führt der weitere Weg über Gehwegplatten. Dort 90 Grad links und etwa zehn Meter geradeaus mit Orientierung am Mosaiksteinpflaster rechts bis zu einer vier Meter breiten Ausfahrt aus Kleinsteinpflaster. Dahinter etwa 50 Meter geradeaus mit Orientierung am Mosaiksteinpflaster rechts die Kaiser-Friedrich-Straße entlang.Standort: Kaiser-Friedrich-Straße, Ecke KantstraßeUm dem Verlauf des Mosaiksteinpflasters zu folgen 90 Grad rechts und vier Meter geradeaus. Dann 90 Grad links und sechs Meter geradeaus. Nun 90 Grad rechts in die Kantstraße hinein. Anschließend etwa 45 Meter geradeaus mit Orientierung am Mosaiksteinpflaster rechts die Kantstraße entlang bis zu einer Zufahrt aus Kleinsteinpflaster.Hinweis: etwa nach Hälfte der Strecke auf etwa zehn Meter Länge Aufsteller und Bestuhlung rechts. Hinter der Zufahrt etwa 90 Meter geradeaus mit Orientierung am Mosaiksteinpflaster rechts bis zum Parfümgeschäft.Hinweis: gelegentliche Unterbrechungen des Mosaiksteinpflasters durch Hauseingänge und Kellerschächte mit unterschiedlichen Abdeckungen. Außerdem Aufsteller, Bestuhlungen und Fußabtreter vor verschiedenen Geschäften. Da es vor dem Laden keine prägnanten Orientierungspunkte gibt, wird eine Hilfestellung empfohlen. Nun 90 Grad rechts. Es muss ein 15 Zentimeter hoher Absatz bewältigt werden. Vor und auf dem Absatz befindet sich je ein Fußabtreter. Die Eingangstür liegt 60 Zentimeter zurückgesetzt zwischen zwei Schaufenstern. Der Türgriff ist links. Die 90 Zentimeter breite Tür aus Metall und Glas öffnet nach innen. Nach dem Eintreten geradeaus zum Kassentresen.

Zurück zur Auswahl Wegbeschreibungen
Seitenanfang

Symbolbild S-Bahn
S3 Richtung Erkner,
S5 Richtung Strausberg Nord,
S7 Richtung Ahrensfelde, Bahnhof Charlottenburg, Ausgang Wilmersdorfer Straße

Die Entfernung vom S-Bahnhofausgang bis zu „Harry Lehmann“ beträgt etwa 440 Meter.

Nach dem Ausstieg aus dem ersten Wagen in Fahrtrichtung geradeaus Richtung Ausgang. Dann an der abwärtsführenden Treppe vorbei und weiter zum barrierefreien Aufzug. Die Tür ist ein Meter breit. Die Kabine ist 1,20 Meter breit und 2,10 Meter tief. Handläufe in 90 Zentimetern und in 1,10 Metern Höhe zu beiden Seiten.Der Ausstieg findet auf der selben Seite statt. Nach dem Ausstieg rechts zum Ausgang auf der Straßenebene. Standort: Vorplatz des S-Bahnhofs

Wenn nicht anders erwähnt, führt der weitere Weg über Gehwegplatten. Nun links und etwa 150 Meter durch die Grünanlage des Stuttgarter Platzes bis zur Lewishamstraße. Dort rechts zur Ampelanlage der Straße Stuttgarter Platz. Die Bordsteinkanten sind abgesenkt. Nach der Überquerung geradeaus die Kaiser-Friedrich-Straße entlang bis zur Kantstraße. Jetzt rechts und etwa 140 Meter geradeaus die Kantstraße entlang bis zum Parfümgeschäft. Es muss ein 15 Zentimeter hoher Absatz bewältigt werden. Vor und auf dem Absatz befindet sich je ein Fußabtreter. Die Eingangstür liegt 60 Zentimeter zurückgesetzt zwischen zwei Schaufenstern. Die 90 Zentimeter breite Tür aus Metall und Glas öffnet nach innen. Nach dem Eintreten geradeaus zum Kassentresen.

Zurück zur Auswahl Wegbeschreibungen
Seitenanfang

Symbolbild S-Bahn
S3 Richtung Westkreuz,
S5 Richtung Spandau,
S7 Richtung Potsdam Hauptbahnhof, Bahnhof Charlottenburg, Ausgang Wilmersdorfer Straße

Die Entfernung vom S-Bahnhofausgang bis zu „Korsett Engelke“ beträgt etwa 350 Meter.

Nach dem Ausstieg aus dem letzten Wagen in Fahrtrichtung geradeaus Richtung Ausgang. Dann an der abwärtsführenden Treppe vorbei und weiter zum barrierefreien Aufzug. Die Tür ist ein Meter breit. Die Kabine ist 1,20 Meter breit und 2,10 Meter tief. Handläufe in 90 Zentimetern und in 1,10 Metern Höhe zu beiden Seiten.Der Ausstieg findet auf der selben Seite statt. Nach dem Ausstieg rechts zum Ausgang auf der Straßenebene. Standort: Vorplatz des S-Bahnhofs

Wenn nicht anders erwähnt, führt der weitere Weg über Gehwegplatten. Nun links und etwa 150 Meter durch die Grünanlage des Stuttgarter Platzes bis zur Lewishamstraße. Dort rechts zur Ampelanlage der Straße Stuttgarter Platz. Die Bordsteinkanten sind abgesenkt. Nach der Überquerung geradeaus die Kaiser-Friedrich-Straße entlang bis zur Kantstraße. Jetzt rechts und etwa 140 Meter geradeaus die Kantstraße entlang bis zum Parfümgeschäft. Es muss ein 15 Zentimeter hoher Absatz bewältigt werden. Vor und auf dem Absatz befindet sich je ein Fußabtreter. Die Eingangstür liegt 60 Zentimeter zurückgesetzt zwischen zwei Schaufenstern. Die 90 Zentimeter breite Tür aus Metall und Glas öffnet nach innen. Nach dem Eintreten geradeaus zum Kassentresen.

Zurück zur Auswahl Wegbeschreibungen
Seitenanfang

Symbolbild U-Bahn
U7 Richtung Spandau, Bahnhof Wilmersdorfer Straße, Ausgang Kantstraße

Die Entfernung vom U-Bahnhofausgang bis zu „Harry Lehmann“ beträgt etwa 150 Meter.

Nach dem Ausstieg aus dem letzten Wagen rechts und weiter Richtung Aufzug. Die Tür ist 90 Zentimeter breit. Die Kabine ist ein Meter breit und 2,20 Meter tief. Der Aufzug hält in der Zwischenebene und fährt weiter bis zur Straßenebene. Der Ausstieg findet auf der gegenüberliegenden Seite statt. Standort: Fußgängerpassage Wilmersdorfer Straße

Wenn nicht anders erwähnt, führt der weitere Weg über Gehwegplatten. Nach dem Ausstieg rechts an der Treppenbrüstung des U-Bahnausgangs vorbei. Dann rechts und weiter Richtung Kantstraße. Dort links in die Kantstraße. Jetzt etwa 70 Meter geradeaus die Kantstraße entlang bis zum Parfümgeschäft. Es muss ein 15 Zentimeter hoher Absatz bewältigt werden. Vor und auf dem Absatz befindet sich je ein Fußabtreter. Die Eingangstür liegt 60 Zentimeter zurückgesetzt zwischen zwei Schaufenstern. Die 90 Zentimeter breite Tür aus Metall und Glas öffnet nach innen. Nach dem Eintreten geradeaus zum Kassentresen.

Zurück zur Auswahl Wegbeschreibungen
Seitenanfang

Symbolbild U-Bahn
U7 Richtung Rudow, Bahnhof Wilmersdorfer Straße, Ausgang Kantstraße

Die Entfernung vom U-Bahnhofausgang bis zu „Harry Lehmann“ beträgt etwa 150 Meter.

Nach dem Ausstieg aus dem ersten Wagen links und weiter Richtung Aufzug. Die Tür ist 90 Zentimeter breit. Die Kabine ist ein Meter breit und 2,20 Meter tief. Der Aufzug hält in der Zwischenebene und fährt weiter bis zur Straßenebene. Der Ausstieg findet auf der gegenüberliegenden Seite statt. Standort: Fußgängerpassage Wilmersdorfer Straße

Wenn nicht anders erwähnt, führt der weitere Weg über Gehwegplatten. Nach dem Ausstieg rechts an der Treppenbrüstung des U-Bahnausgangs vorbei. Dann rechts und weiter Richtung Kantstraße. Dort links in die Kantstraße. Jetzt etwa 70 Meter geradeaus die Kantstraße entlang bis zum Parfümgeschäft. Es muss ein 15 Zentimeter hoher Absatz bewältigt werden. Vor und auf dem Absatz befindet sich je ein Fußabtreter. Die Eingangstür liegt 60 Zentimeter zurückgesetzt zwischen zwei Schaufenstern. Die 90 Zentimeter breite Tür aus Metall und Glas öffnet nach innen. Nach dem Eintreten geradeaus zum Kassentresen.Kassentresen.

Zurück zur Auswahl Wegbeschreibungen
Seitenanfang

Symbolbild Metrobus
M49 Richtung S + U-Bahnhof Zoologischer Garten, Haltestelle Kaiser-Friedrich-Straße / Kantstraße

Symbolbild Expressbus
X34 Richtung S + U-Bahnhof Zoologischer Garten, Haltestelle Kaiser-Friedrich-Straße / Kantstraße

Die Entfernung von der Haltestelle bis zu „Harry Lehmann“ beträgt etwa 135 Meter.

Nach dem Ausstieg links und etwa 135 Meter geradeaus über Gehwegplatten bis zum Parfümgeschäft. Es muss ein 15 Zentimeter hoher Absatz bewältigt werden. Vor und auf dem Absatz befindet sich je ein Fußabtreter. Die Eingangstür liegt 60 Zentimeter zurückgesetzt zwischen zwei Schaufenstern. Die 90 Zentimeter breite Tür aus Metall und Glas öffnet nach innen. Nach dem Eintreten geradeaus zum Kassentresen.

Zurück zur Auswahl Wegbeschreibungen
Seitenanfang

Symbolbild Metrobus
M49 Heerstraße / Nennhauser Damm, Haltestelle Kaiser-Friedrich-Straße / Kantstraße

Symbolbild Bus
309 Richtung Schlosspark-Klinik, Haltestelle Kaiser-Friedrich-Straße / Kantstraße

Symbolbild Expressbus
X34 Richtung Kladow / Kaserne Hottengrund, Haltestelle Kaiser-Friedrich-Straße / Kantstraße

Die Entfernung von der Haltestelle bis zu „Harry Lehmann“ beträgt etwa 270 Meter.

Der Weg führt über Gehwegplatten. Nach dem Ausstieg rechts und geradeaus die Kantstraße entlang bis zur Ampelanlage der Kaiser-Friedrich-Straße. Die Bordsteinkanten sind abgesenkt. Nach der Überquerung rechts zur Ampelanlage der Kantstraße. Die Bordsteinkanten sind abgesenkt. Nach der Überquerung links und etwa 140 Meter geradeaus die Kantstraße entlang bis zum Parfümgeschäft. Es muss ein 15 Zentimeter hoher Absatz bewältigt werden. Vor und auf dem Absatz befindet sich je ein Fußabtreter. Die Eingangstür liegt 60 Zentimeter zurückgesetzt zwischen zwei Schaufenstern. Die 90 Zentimeter breite Tür aus Metall und Glas öffnet nach innen. Nach dem Eintreten geradeaus zum Kassentresen.

Zurück zur Auswahl Wegbeschreibungen
Seitenanfang

Symbolbild Bus
309 Richtung U-Bahnhof Wilmersdorfer Straße, Haltestelle S-Bahnhof Charlottenburg

Die Entfernung von der Haltestelle bis zu „Harry Lehmann“ beträgt etwa 340 Meter.

Der Weg führt über Gehwegplatten. Nach dem Ausstieg links und geradeaus Richtung Lewishamstraße. Nun links zur Ampelanlage des Stuttgarter Platzes. Die Bordsteinkanten sind abgesenkt. Nach der Überquerung rechts zur Ampelanlage der Kaiser-Friedrich-Straße. Die Bordsteinkanten sind abgesenkt. Nach der Überquerung links und geradeaus die Kaiser-Friedrich-Straße entlang bis zur Kantstraße. Jetzt rechts und etwa 140 Meter geradeaus die Kantstraße entlang bis zum Parfümgeschäft. Es muss ein 15 Zentimeter hoher Absatz bewältigt werden. Vor und auf dem Absatz befindet sich je ein Fußabtreter. Die Eingangstür liegt 60 Zentimeter zurückgesetzt zwischen zwei Schaufenstern. Die 90 Zentimeter breite Tür aus Metall und Glas öffnet nach innen. Nach dem Eintreten geradeaus zum Kassentresen.

Zurück zur Auswahl Wegbeschreibungen
Seitenanfang

Symbolbild Bus
309 Richtung U-Bahnhof Wilmersdorfer Straße, Haltestelle S-Bahnhof Charlottenburg

Die Entfernung von der Haltestelle bis zu „Harry Lehmann“ beträgt etwa 340 Meter.

Der Weg führt über Gehwegplatten. Nach dem Ausstieg links und geradeaus Richtung Lewishamstraße. Nun links zur Ampelanlage des Stuttgarter Platzes. Die Bordsteinkanten sind abgesenkt. Nach der Überquerung rechts zur Ampelanlage der Kaiser-Friedrich-Straße. Die Bordsteinkanten sind abgesenkt. Nach der Überquerung links und geradeaus die Kaiser-Friedrich-Straße entlang bis zur Kantstraße. Jetzt rechts und etwa 140 Meter geradeaus die Kantstraße entlang bis zum Parfümgeschäft. Es muss ein 15 Zentimeter hoher Absatz bewältigt werden. Vor und auf dem Absatz befindet sich je ein Fußabtreter. Die Eingangstür liegt 60 Zentimeter zurückgesetzt zwischen zwei Schaufenstern. Die 90 Zentimeter breite Tür aus Metall und Glas öffnet nach innen. Nach dem Eintreten geradeaus zum Kassentresen.

Zurück zur Auswahl Wegbeschreibungen
Seitenanfang

Symbolbild Bus
109 Richtung Flughafen Tegel / Airport, Haltestelle Kaiser-Friedrich-Straße / Kantstraße

Die Entfernung von der Haltestelle bis zu „Harry Lehmann“ beträgt etwa 220 Meter.

Der Weg führt über Gehwegplatten. Nach dem Ausstieg links und geradeaus die Kaiser-Friedrich-Straße entlang bis zur Kantstraße. Jetzt rechts und etwa 140 Meter geradeaus die Kantstraße entlang bis zum Parfümgeschäft. Es muss ein 15 Zentimeter hoher Absatz bewältigt werden. Vor und auf dem Absatz befindet sich je ein Fußabtreter. Die Eingangstür liegt 60 Zentimeter zurückgesetzt zwischen zwei Schaufenstern. Die 90 Zentimeter breite Tür aus Metall und Glas öffnet nach innen. Nach dem Eintreten geradeaus zum Kassentresen.

Zurück zur Auswahl Wegbeschreibungen
Seitenanfang

Related Posts

Leave a Reply