Zielmobil > Ärzte > HNO > Grunert, Dr. med. Heike

Lauterstraße 17 – 18
12159 Berlin – Friedenau

Fachärztin für Hals-Nasen-Ohren-Heilkunde

Tel.: +49 (0) 30 – 852 66 17
Fax: +49 (0) 30 – 85 07 87 92

E-Mail: info@hno-praxis-friedenau.de
Internet: www.hno-praxis-friedenau.de

Eingang Lauterstraße 17 - 18

Die Praxis befindet sich im zweiten Obergeschoss und ist für Rollstuhlfahrer von der Straße aus barrierefrei zu erreichen. Der Aufzug hat keine akustische Ansage und ist somit für Blinde nicht geeignet.

Montag09:00 Uhr bis 17:00 Uhr
Dienstag13:00 Uhr bis 20:00 Uhr
MittwochPrivatärztliche Leistungen
Donnerstag11:00 Uhr bis 18:00 Uhr
Freitag09:00 Uhr bis 12:00 Uhr

Verkehrsverbindungen:

Symbolbild Metrobus
M48 S + U-Bahnhof Alexanderplatz – Zehlendorf / Busseallee,
M85 S + U-Bahnhof Hauptbahnhof – S-Bahnhof Lichterfelde-Süd, Haltestelle Breslauer Platz

Symbolbild Bus
186 S-Bahnhof Grunewald – S-Bahnhof Lichterfelde-Süd,
246 S + U-Bahnhof Hermannstraße – U-Bahnhof Friedrich-Wilhelm-Platz, Haltestelle Kaisereiche

Die Praxis

Der kleine Wartebereich befindet sich direkt neben der Anmeldung in einem Raum. Der etwa 1,30 Meter hohe Anmeldetresen ist hell ausgeleuchtet. Die Praxis ist schwellenfrei.

Schwerpunkte:

• Akupunktur
• Magnetfeld-Therapie
• Orthomolekulare Medizin

Symbolbild Metrobus
M48 Richtung S + U-Bahnhof Alexanderplatz,
M85 Richtung S + U-Bahnhof Hauptbahnhof, Haltestelle Breslauer Platz

Die Entfernung von der Haltestelle zur Praxis beträgt etwa 60 Meter.

Weg über den Aufzug.

Nach dem Ausstieg 2 Meter geradeaus über Mosaiksteinpflaster bis auf Steinplatten. Je nach Halteposition kann sich eine Pflanzfläche von einem Straßenbaum im Weg befinden. Dann 90 Grad rechts. Mit Orientierung am rechtsseitigen Mosaiksteinpflaster etwa 15 Meter geradeaus. Die Orientierungsmöglichkeit wird unterbrochen durch einen Bushaltestellenmast und einen Straßenbaum. Danach noch 5 Meter geradeaus auf Steinplatten bis zum rechtsseitigen Mosaiksteinpflaster. Dann 90 Grad rechts. Sie befinden sich dann vor der Straßenüberquerung Rheinstraße. Die Ampelanlage verfügt über keinen Orientierungshilfen. Die Bordsteinkanten sind abgesenkt. Bitte die Rheinstraße in 2 Phasen überqueren. Orientierung bitte am fließenden Verkehr. Die Überquerung ist nur in Begleitung zu empfehlen. Die erste Fahrbahnbreite beträgt etwa 10 Meter. Es folgt eine 4 Meter breite Mittelinsel mit Steinplatten. Die zweite Fahrbahnbreite beträgt wieder etwa 10 Meter. Nach der Straßenüberquerung 2 Meter geradeaus bis zu einem Ampelmast vor der Straßenüberquerung der Lauterstraße. Die Ampelanlage verfügt über keine Orientierungshilfen. Die Bordsteinkanten sind abgesenkt. Die Straßenbreite beträgt 4 Meter. Auf der gegenüberliegenden Seite befinden sich Poller und Verkehrszeichen. Nach der Straßenüberquerung etwa 10 Meter geradeaus bis zum Hauseingang über Steinplatten und Mosaiksteinpflaster. Vor dem Hauseingang befindet sich eingelassener Gitterrost. Die ein Meter breite Glastür mit Metallrahmen öffnet nach innen. Eine Griffstange verläuft vertikal über die gesamte Tür. Die Klingeltafel besteht aus 4 Zeilen und 2 Spalten. Die Klingel zur Praxis befindet sich in der zweiten Zeile von unten rechts in 1,20 Meter Höhe. Nach Eintritt folgt ein 2 Meter tiefer Fußabstreifer. Danach weitere 2 Meter über Steinfliesen. Dann 90 Grad rechts, 2 Meter vor und 90 Grad links zum Aufzug. Die Etagen werden nicht angesagt. Der Aufzug hat eine Tiefe von 1,20 Metern und ist einen Meter breit. Links befindet sich ein Griff in 90 Zentimeter Höhe, der durch das Bedienfeld in der Mitte unterbrochen ist. Nach Ausstieg im zweiten Obergeschoss einen Meter vor, 90 Grad rechts und 4 Meter bis zur Praxistür. Die Tür ist 90 Zentimeter breit, aus Glas mit Metallrahmen. Der Türknauf befindet sich ist rechts in einem Meter Höhe. Die Klingel ist an der linken Wand in etwa gleicher Höhe. Nach Eintritt noch 5 Meter vor und 45 Grad rechts zum Anmeldetresen. Anmeldetresen und Wartebereich sind ineinander integriert, gut ausgeleuchtet und schwellenfrei.

Zurück zur Auswahl Wegbeschreibungen
Seitenanfang

Symbolbild Metrobus
M48 Richtung S + U-Bahnhof Alexanderplatz,
M85 Richtung S + U-Bahnhof Hauptbahnhof, Haltestelle Breslauer Platz

Die Entfernung von der Haltestelle zur Praxis beträgt etwa 60 Meter.

Weg über die Treppe.

Nach dem Ausstieg 2 Meter geradeaus über Mosaiksteinpflaster bis auf Steinplatten. Je nach Halteposition kann sich eine Pflanzfläche von einem Straßenbaum im Weg befinden. Dann 90 Grad rechts. Mit Orientierung am rechtsseitigen Mosaiksteinpflaster etwa 15 Meter geradeaus. Die Orientierungsmöglichkeit wird unterbrochen durch einen Bushaltestellenmast und einen Straßenbaum. Danach noch 5 Meter geradeaus auf Steinplatten bis zum rechtsseitigen Mosaiksteinpflaster. Dann 90 Grad rechts. Sie befinden sich dann vor der Straßenüberquerung Rheinstraße. Die Ampelanlage verfügt über keinen Orientierungshilfen. Die Bordsteinkanten sind abgesenkt. Bitte die Rheinstraße in 2 Phasen überqueren. Orientierung bitte am fließenden Verkehr. Die Überquerung ist nur in Begleitung zu empfehlen. Die erste Fahrbahnbreite beträgt etwa 10 Meter. Es folgt eine 4 Meter breite Mittelinsel mit Steinplatten. Die zweite Fahrbahnbreite beträgt wieder etwa 10 Meter. Nach der Straßenüberquerung 2 Meter geradeaus bis zu einem Ampelmast vor der Straßenüberquerung der Lauterstraße. Die Ampelanlage verfügt über keine Orientierungshilfen. Die Bordsteinkanten sind abgesenkt. Die Straßenbreite beträgt 4 Meter. Auf der gegenüberliegenden Seite befinden sich Poller und Verkehrszeichen. Nach der Straßenüberquerung etwa 10 Meter geradeaus bis zum Hauseingang über Steinplatten und Mosaiksteinpflaster. Vor dem Hauseingang befindet sich eingelassener Gitterrost. Die ein Meter breite Glastür mit Metallrahmen öffnet nach innen. Eine Griffstange verläuft vertikal über die gesamte Tür. Die Klingeltafel besteht aus 4 Zeilen und 2 Spalten. Die Klingel zur Praxis befindet sich in der zweiten Zeile von unten rechts in 1,20 Meter Höhe. Nach Eintritt folgt ein 2 Meter tiefer Fußabstreifer. Danach weitere 2 Meter über Steinfliesen. Links versetzt befindet sich das rechte Geländer der aufwärtsführenden Treppe. Die Stufen sind 17 Zentimeter hoch und 28 Zentimeter tief und mit Kontraststreifen versehen. Nun 13 Stufen aufwärts, 180 Grad rechts und dem Verlauf des Geländers folgend und weitere 9 Stufen zum ersten Obergeschoss. Wiederum dem Verlauf des Geländers folgend zweimal 9 Stufen zum zweiten Obergeschoss. Einen Meter vor, 90 Grad rechts und 3 Meter zur Praxistür. Die Tür ist 90 Zentimeter breit, aus Glas mit Metallrahmen. Der Türknauf ist rechts in einem Meter Höhe. Die Klingel ist an der linken Wand in etwa gleicher Höhe. Nach Eintritt noch 5 Meter vor und 45 Grad rechts zum Anmeldetresen. Anmeldetresen und Wartebereich sind ineinander integriert, gut ausgeleuchtet und schwellenfrei.

Zurück zur Auswahl Wegbeschreibungen
Seitenanfang

Symbolbild Metrobus
M48 Richtung Zehlendorf / Busseallee,
M85 Richtung S-Bahnhof Lichterfelde-Süd, Haltestelle Breslauer Platz

Die Entfernung von der Haltestelle zur Praxis beträgt etwa 30 Meter.

Weg über den Aufzug.

Nach dem Ausstieg 2 Meter auf einem Blindenleitstreifen geradeaus und dann 90 Grad links. Danach etwa 12 Meter ohne Orientierungsmöglichkeit bis zu einem Ampelmast links. Nun 45 Grad rechts bis zur Straßenüberquerung Lauterstraße. Die Ampelanlage verfügt über keine Orientierungshilfen. Die Bordsteinkanten sind abgesenkt. Die Fahrbahnbreite beträgt 5 Meter. Information: Auf der gegenüberliegenden Seite befinden sich Poller und Verkehrszeichen. Nach der Straßenüberquerung etwa 10 Meter geradeaus bis zum Hauseingang über Steinplatten und Mosaiksteinpflaster, bis zu einem quer verlaufenden Gitterrost. Sie befinden sich dann direkt vor der einen Meter breiten Glastür mit Metallrahmen. Die Tür öffnet nach innen. Eine Griffstange verläuft vertikal über die gesamte Türhöhe. Die Klingeltafel besteht aus 4 Zeilen und 2 Spalten. Die Klingel zur Praxis befindet sich in der zweiten Zeile von unten rechts in 1,20 Meter Höhe. Nach Eintritt folgt ein 2 Meter tiefer Fußabstreifer. Danach weitere 2 Meter über Steinfliesen. Dann 90 Grad rechts, 2 Meter vor und 90 Grad links zum Aufzug. Die Etagen werden nicht angesagt. Der Aufzug hat eine Tiefe von 1,20 Metern und ist einen Meter breit. Links befindet sich ein Griff in 90 Zentimeter Höhe, der durch das Bedienfeld in der Mitte unterbrochen ist. Nach Ausstieg im zweiten Obergeschoss einen Meter vor, 90 Grad rechts und 4 Meter bis zur Praxistür. Die Tür ist 90 Zentimeter breit, aus Glas mit Metallrahmen. Der Türknauf befindet sich ist rechts in einem Meter Höhe. Die Klingel ist an der linken Wand in etwa gleicher Höhe. Nach Eintritt noch 5 Meter vor und 45 Grad rechts zum Anmeldetresen. Anmeldetresen und Wartebereich sind ineinander integriert, gut ausgeleuchtet und schwellenfrei.

Zurück zur Auswahl Wegbeschreibungen
Seitenanfang

Symbolbild Metrobus
M48 Richtung Zehlendorf / Busseallee,
M85 Richtung S-Bahnhof Lichterfelde-Süd, Haltestelle Breslauer Platz

Die Entfernung von der Haltestelle zur Praxis beträgt etwa 30 Meter.

Weg über die Treppe.

Nach dem Ausstieg 2 Meter auf einem Blindenleitstreifen geradeaus und dann 90 Grad links. Danach etwa 12 Meter ohne Orientierungsmöglichkeit bis zu einem Ampelmast links. Nun 45 Grad rechts bis zur Straßenüberquerung Lauterstraße. Die Ampelanlage verfügt über keine Orientierungshilfen. Die Bordsteinkanten sind abgesenkt. Die Fahrbahnbreite beträgt 5 Meter. Auf der gegenüberliegenden Seite befinden sich Poller und Verkehrszeichen. Nach der Straßenüberquerung etwa 10 Meter geradeaus bis zum Hauseingang über Steinplatten und Mosaiksteinpflaster, bis zu einem quer verlaufenden Gitterrost. Sie befinden sich dann direkt vor der einen Meter breiten Glastür mit Metallrahmen. Die Tür öffnet nach innen. Eine Griffstange verläuft vertikal über die gesamte Türhöhe. Die Klingeltafel besteht aus 4 Zeilen und 2 Spalten. Die Klingel zur Praxis befindet sich in der zweiten Zeile von unten rechts in 1,20 Meter Höhe. Nach Eintritt folgt ein 2 Meter tiefer Fußabstreifer. Danach weitere 2 Meter über Steinfliesen. Links versetzt befindet sich das rechte Geländer der aufwärtsführenden Treppe. Die Stufen sind 17 Zentimeter hoch und 28 Zentimeter tief und mit Kontraststreifen versehen. Nun 13 Stufen aufwärts, 180 Grad rechts und dem Verlauf des Geländers folgend und weitere 9 Stufen zum ersten Obergeschoss. Wiederum dem Verlauf des Geländers folgend zweimal 9 Stufen zum zweiten Obergeschoss. Einen Meter vor, 90 Grad rechts und 3 Meter zur Praxistür. Die Tür ist 90 Zentimeter breit, aus Glas mit Metallrahmen. Der Türknauf ist rechts in einem Meter Höhe. Die Klingel ist an der linken Wand in etwa gleicher Höhe. Nach Eintritt noch 5 Meter vor und 45 Grad rechts zum Anmeldetresen. Anmeldetresen und Wartebereich sind ineinander integriert, gut ausgeleuchtet und schwellenfrei.

Zurück zur Auswahl Wegbeschreibungen
Seitenanfang

Symbolbild Bus
246 Richtung S + U-Bahnhof Hermannstraße, Haltestelle Kaisereiche

Die Entfernung von der Haltestelle zur Praxis beträgt etwa 400 Meter.

Weg über den Aufzug.

Nach dem Ausstieg einen Meter über Gehwegplatten, dann einen Meter über einen Fahrradweg und einen Meter über Gehwegplatten. Danach 90 Grad links und etwa 30 Meter geradeaus auf Gehwegplatten mit Orientierung an der linksseitigen Begrenzung des Radwegs bis zu einem Ampelmast der Straßenüberquerung Schmiljanstraße. Hier 90 Grad links ausrichten, um die Fahrbahn zu überqueren. Die Kreuzung ist behindertengerecht ausgebaut. Die Ampelanlage verfügt über akustische und taktile Orientierungshilfen. Die Bordsteinkanten sind abgesenkt. Die Übergänge verfügen über Aufmerksamkeitsfelder. Bitte die Schmiljanstraße in zwei Phasen überqueren. Die erste Fahrbahnbreite beträgt etwa 10 Meter. Es folgt eine 3 Meter breite Mittelinsel. Die zweite Fahrbahnbreite beträgt 8 Meter. Nach der Straßenüberquerung etwa 10 Meter geradeaus auf Gehwegplatten ohne Orientierungsmöglichkeit. Die Breite der Gehwegplatten beträgt 3 Meter, linksseitig befinden sich Bestuhlungen, viele Aufsteller. Rechtsseitig befinden sich Baumscheiben mit abgestellten Fahrrädern. Nun leicht – etwa ein Meter – links versetzt weiter auf den Gehwegplatten mit Orientierung am linksseitigen Mosaiksteinpflaster. Nun etwa 35 Meter geradeaus, bis man auf zwei Poller trifft. Es folgt eine 4 Meter breite Zufahrt mit Viereckpflaster. An deren Ende befinden sich wieder 2 Poller. Nach der Zufahrt wieder etwa 40 Meter geradeaus mit Orientierung am linksseitigen Mosaiksteinpflaster, bis man auf 2 weitere Poller trifft. Es folgt eine 4 Meter breite Zufahrt mit Gehwegplatten. An deren Ende befinden sich wieder 2 Poller. Danach etwa 100 Meter geradeaus mit Orientierung am linksseitigen Mosaiksteinpflaster, bis man auf 2 Poller trifft. Es folgt eine 5 Meter breite Zufahrt mit Gehwegplatten. An deren Ende befinden sich wieder 2 Poller. Nun etwa 50 Meter geradeaus mit Orientierung am linksseitigen Mosaiksteinpflaster. Die linksseitige Orientierung wird auf 5 Meter durch Bestuhlung unterbrochen. Danach weiter etwa 25 Meter geradeaus auf Gehwegplatten wieder mit Orientierung am linksseitigen Mosaiksteinpflaster. Am Ende der Strecke folgen etwa 10 Meter geradeaus ohne Orientierungsmöglichkeit bis zu einem Geländer, das den Bürgersteig von der Fahrbahn abgrenzt. Links neben dem linken Ende des Geländers folgt ein Sperrpfosten, links davon befindet sich ein Ampelmast vor der Straßenüberquerung Schmargendorfer Straße. Der Straßenübergang befindet sich zwischen diesem Ampelmast und einem Poller. Die Ampelanlage verfügt über keine Orientierungshilfen. Die Bordsteinkanten sind abgesenkt. Der gesamte Breslauer Platz ist für Blinde schwer zu passieren, da entsprechende Orientierungshilfen fehlen. Bitte am fließenden Verkehr orientieren. Die Fahrbahnbreite beträgt 8 Meter. Nach der Straßenüberquerung etwa 15 Meter geradeaus auf Gehwegplatten mit Orientierung am rechtsseitigen Mosaiksteinpflaster. Dann 45 Grad links und 6 Meter geradeaus ohne Orientierungsmöglichkeit. Weiter etwa 10 Meter geradeaus mit einem rechtsseitigen Mosaiksteinpflaster als Orientierungshilfe bis auf die Höhe Lauterstraße 17 – 18. Nun 90 Grad links und 3 Meter geradeaus über Mosaiksteinpflaster bis zum Hauseingang mit einem quer verlaufenden Gitterrost. Sie befinden sich dann direkt vor der einen Meter breiten Glastür mit Metallrahmen. Die Tür öffnet nach innen. Eine Griffstange verläuft vertikal über die gesamte Türhöhe. Die Klingeltafel besteht aus 4 Zeilen und 2 Spalten. Die Klingel zur Praxis befindet sich in der zweiten Zeile von unten rechts in 1,20 Meter Höhe. Nach Eintritt folgt ein 2 Meter tiefer Fußabstreifer. Danach weitere 2 Meter über Steinfliesen. Dann 90 Grad rechts, 2 Meter vor und 90 Grad links zum Aufzug. Die Etagen werden nicht angesagt. Der Aufzug hat eine Tiefe von 1,20 Metern und ist einen Meter breit. Links befindet sich ein Griff in 90 Zentimeter Höhe, der durch das Bedienfeld in der Mitte unterbrochen ist. Nach Ausstieg im zweiten Obergeschoss einen Meter vor, 90 Grad rechts und 4 Meter bis zur Praxistür. Die Tür ist 90 Zentimeter breit, aus Glas mit Metallrahmen. Der Türknauf befindet sich ist rechts in einem Meter Höhe. Die Klingel ist an der linken Wand in etwa gleicher Höhe. Nach Eintritt noch 5 Meter vor und 45 Grad rechts zum Anmeldetresen. Anmeldetresen und Wartebereich sind ineinander integriert, gut ausgeleuchtet und schwellenfrei.

Zurück zur Auswahl Wegbeschreibungen
Seitenanfang

Symbolbild Bus
246 Richtung S + U-Bahnhof Hermannstraße, Haltestelle Kaisereiche

Die Entfernung von der Haltestelle zur Praxis beträgt etwa 400 Meter.

Weg über die Treppe.

Nach dem Ausstieg einen Meter über Gehwegplatten, dann einen Meter über einen Fahrradweg und einen Meter über Gehwegplatten. Danach 90 Grad links und etwa 30 Meter geradeaus auf Gehwegplatten mit Orientierung an der linksseitigen Begrenzung des Radwegs bis zu einem Ampelmast der Straßenüberquerung Schmiljanstraße. Hier 90 Grad links ausrichten, um die Fahrbahn zu überqueren. Die Kreuzung ist behindertengerecht ausgebaut. Die Ampelanlage verfügt über akustische und taktile Orientierungshilfen. Die Bordsteinkanten sind abgesenkt. Die Übergänge verfügen über Aufmerksamkeitsfelder. Bitte die Schmiljanstraße in zwei Phasen überqueren. Die erste Fahrbahnbreite beträgt etwa 10 Meter. Es folgt eine 3 Meter breite Mittelinsel. Die zweite Fahrbahnbreite beträgt 8 Meter. Nach der Straßenüberquerung etwa 10 Meter geradeaus auf Gehwegplatten ohne Orientierungsmöglichkeit. Die Breite der Gehwegplatten beträgt 3 Meter, linksseitig befinden sich Bestuhlungen, viele Aufsteller. Rechtsseitig befinden sich Baumscheiben mit abgestellten Fahrrädern. Nun leicht – etwa ein Meter – links versetzt weiter auf den Gehwegplatten mit Orientierung am linksseitigen Mosaiksteinpflaster. Nun etwa 35 Meter geradeaus, bis man auf zwei Poller trifft. Es folgt eine 4 Meter breite Zufahrt mit Viereckpflaster. An deren Ende befinden sich wieder 2 Poller. Nach der Zufahrt wieder etwa 40 Meter geradeaus mit Orientierung am linksseitigen Mosaiksteinpflaster, bis man auf 2 weitere Poller trifft. Es folgt eine 4 Meter breite Zufahrt mit Gehwegplatten. An deren Ende befinden sich wieder 2 Poller. Danach etwa 100 Meter geradeaus mit Orientierung am linksseitigen Mosaiksteinpflaster, bis man auf 2 Poller trifft. Es folgt eine 5 Meter breite Zufahrt mit Gehwegplatten. An deren Ende befinden sich wieder 2 Poller. Nun etwa 50 Meter geradeaus mit Orientierung am linksseitigen Mosaiksteinpflaster. Die linksseitige Orientierung wird auf 5 Meter durch Bestuhlung unterbrochen. Danach weiter etwa 25 Meter geradeaus auf Gehwegplatten wieder mit Orientierung am linksseitigen Mosaiksteinpflaster. Am Ende der Strecke folgen etwa 10 Meter geradeaus ohne Orientierungsmöglichkeit bis zu einem Geländer, das den Bürgersteig von der Fahrbahn abgrenzt. Links neben dem linken Ende des Geländers folgt ein Sperrpfosten, links davon befindet sich ein Ampelmast vor der Straßenüberquerung Schmargendorfer Straße. Der Straßenübergang befindet sich zwischen diesem Ampelmast und einem Poller. Die Ampelanlage verfügt über keine Orientierungshilfen. Die Bordsteinkanten sind abgesenkt. Der gesamte Breslauer Platz ist für Blinde schwer zu passieren, da entsprechende Orientierungshilfen fehlen. Bitte am fließenden Verkehr orientieren. Die Fahrbahnbreite beträgt 8 Meter. Nach der Straßenüberquerung etwa 15 Meter geradeaus auf Gehwegplatten mit Orientierung am rechtsseitigen Mosaiksteinpflaster. Dann 45 Grad links und 6 Meter geradeaus ohne Orientierungsmöglichkeit. Weiter etwa 10 Meter geradeaus mit einem rechtsseitigen Mosaiksteinpflaster als Orientierungshilfe bis auf die Höhe Lauterstraße 17 – 18. Nun 90 Grad links und 3 Meter geradeaus über Mosaiksteinpflaster bis zum Hauseingang mit einem quer verlaufenden Gitterrost. Sie befinden sich dann direkt vor der einen Meter breiten Glastür mit Metallrahmen. Die Tür öffnet nach innen. Eine Griffstange verläuft vertikal über die gesamte Türhöhe. Die Klingeltafel besteht aus 4 Zeilen und 2 Spalten. Die Klingel zur Praxis befindet sich in der zweiten Zeile von unten rechts in 1,20 Meter Höhe. Nach Eintritt folgt ein 2 Meter tiefer Fußabstreifer. Danach weitere 2 Meter über Steinfliesen. Links versetzt befindet sich das rechte Geländer der aufwärtsführenden Treppe. Die Stufen sind 17 Zentimeter hoch und 28 Zentimeter tief und mit Kontraststreifen versehen. Nun 13 Stufen aufwärts, 180 Grad rechts und dem Verlauf des Geländers folgend und weitere 9 Stufen zum ersten Obergeschoss. Wiederum dem Verlauf des Geländers folgend zweimal 9 Stufen zum zweiten Obergeschoss. Einen Meter vor, 90 Grad rechts und 3 Meter zur Praxistür. Die Tür ist 90 Zentimeter breit, aus Glas mit Metallrahmen. Der Türknauf ist rechts in einem Meter Höhe. Die Klingel ist an der linken Wand in etwa gleicher Höhe. Nach Eintritt noch 5 Meter vor und 45 Grad rechts zum Anmeldetresen. Anmeldetresen und Wartebereich sind ineinander integriert, gut ausgeleuchtet und schwellenfrei.

Zurück zur Auswahl Wegbeschreibungen
Seitenanfang

Symbolbild Bus
186 Richtung S-Bahnhof Grunewald,
246 Richtung U-Bahnhof Friedrich-Wilhelm-Platz, Haltestelle Kaisereiche

Die Entfernung von der Haltestelle zur Praxis beträgt etwa 400 Meter.

Weg über den Aufzug.

Nach dem Ausstieg einen Meter über Gehwegplatten, dann einen Meter über einen Fahrradweg und einen Meter über Gehwegplatten. Dann 90 Grad rechts und etwa 44 Meter geradeaus auf Gehwegplatten mit Orientierung an der rechtsseitigen Begrenzung des Radwegs. Dann 90 Grad links und in die Rheinstraße einbiegen. Danach etwa 10 Meter geradeaus auf Gehwegplatten ohne Orientierungsmöglichkeit, die Breite der Gehwegplatten beträgt 3 Meter. Linksseitig befinden sich viele Aufsteller und rechtsseitig Baumscheiben mit abgestellten Fahrrädern. Nun leicht – etwa ein Meter – links versetzt weiter auf den Gehwegplatten mit Orientierung am linksseitigen Mosaiksteinpflaster. Nun etwa 35 Meter geradeaus, bis man auf zwei Poller trifft. Es folgt eine 4 Meter breite Zufahrt mit Viereckpflaster. An deren Ende befinden sich wieder 2 Poller. Nach der Zufahrt wieder etwa 40 Meter geradeaus mit Orientierung am linksseitigen Mosaiksteinpflaster, bis man auf 2 weitere Poller trifft. Es folgt eine 4 Meter breite Zufahrt mit Gehwegplatten. An deren Ende befinden sich wieder 2 Poller. Danach etwa 100 Meter geradeaus mit Orientierung am linksseitigen Mosaiksteinpflaster, bis man auf 2 Poller trifft. Es folgt eine 5 Meter breite Zufahrt mit Gehwegplatten. An deren Ende befinden sich wieder 2 Poller. Nun etwa 50 Meter geradeaus mit Orientierung am linksseitigen Mosaiksteinpflaster. Die linksseitige Orientierung wird auf 5 Meter durch Bestuhlung unterbrochen. Danach weiter etwa 25 Meter geradeaus auf Gehwegplatten wieder mit Orientierung am linksseitigen Mosaiksteinpflaster. Am Ende der Strecke folgen etwa 10 Meter geradeaus ohne Orientierungsmöglichkeit bis zu einem Geländer, das den Bürgersteig von der Fahrbahn abgrenzt. Links neben dem linken Ende des Geländers folgt ein Sperrpfosten, links davon befindet sich ein Ampelmast vor der Straßenüberquerung Schmargendorfer Straße. Der Straßenübergang befindet sich zwischen diesem Ampelmast und einem Poller. Die Ampelanlage verfügt über keine Orientierungshilfen. Die Bordsteinkanten sind abgesenkt. Der gesamte Breslauer Platz ist für Blinde schwer zu passieren, da entsprechende Orientierungshilfen fehlen. Bitte am fließenden Verkehr orientieren. Die Fahrbahnbreite beträgt 8 Meter. Nach der Straßenüberquerung etwa 15 Meter geradeaus auf Gehwegplatten mit Orientierung am rechtsseitigen Mosaiksteinpflaster. Dann 45 Grad links und 6 Meter geradeaus ohne Orientierungsmöglichkeit. Weiter etwa 10 Meter geradeaus mit einem rechtsseitigen Mosaiksteinpflaster als Orientierungshilfe bis auf die Höhe Lauterstraße 17 – 18. Nun 90 Grad links und 3 Meter geradeaus über Mosaiksteinpflaster bis zum Hauseingang mit einem quer verlaufenden Gitterrost. Sie befinden sich dann direkt vor der einen Meter breiten Glastür mit Metallrahmen. Die Tür öffnet nach innen. Eine Griffstange verläuft vertikal über die gesamte Türhöhe. Die Klingeltafel besteht aus 4 Zeilen und 2 Spalten. Die Klingel zur Praxis befindet sich in der zweiten Zeile von unten rechts in 1,20 Meter Höhe. Nach Eintritt folgt ein 2 Meter tiefer Fußabstreifer. Danach weitere 2 Meter über Steinfliesen. Dann 90 Grad rechts, 2 Meter vor und 90 Grad links zum Aufzug. Die Etagen werden nicht angesagt. Der Aufzug hat eine Tiefe von 1,20 Metern und ist einen Meter breit. Links befindet sich ein Griff in 90 Zentimeter Höhe, der durch das Bedienfeld in der Mitte unterbrochen ist. Nach Ausstieg im zweiten Obergeschoss einen Meter vor, 90 Grad rechts und 4 Meter bis zur Praxistür. Die Tür ist 90 Zentimeter breit, aus Glas mit Metallrahmen. Der Türknauf befindet sich ist rechts in einem Meter Höhe. Die Klingel ist an der linken Wand in etwa gleicher Höhe. Nach Eintritt noch 5 Meter vor und 45 Grad rechts zum Anmeldetresen. Anmeldetresen und Wartebereich sind ineinander integriert, gut ausgeleuchtet und schwellenfrei.

Zurück zur Auswahl Wegbeschreibungen
Seitenanfang

Symbolbild Bus
186 Richtung S-Bahnhof Grunewald,
246 Richtung U-Bahnhof Friedrich-Wilhelm-Platz, Haltestelle Kaisereiche

Die Entfernung von der Haltestelle zur Praxis beträgt etwa 400 Meter.

Weg über die Treppe.

Nach dem Ausstieg einen Meter über Gehwegplatten, dann einen Meter über einen Fahrradweg und einen Meter über Gehwegplatten. Dann 90 Grad rechts und etwa 44 Meter geradeaus auf Gehwegplatten mit Orientierung an der rechtsseitigen Begrenzung des Radwegs. Dann 90 Grad links und in die Rheinstraße einbiegen. Danach etwa 10 Meter geradeaus auf Gehwegplatten ohne Orientierungsmöglichkeit, die Breite der Gehwegplatten beträgt 3 Meter. Linksseitig befinden sich viele Aufsteller und rechtsseitig Baumscheiben mit abgestellten Fahrrädern. Nun leicht – etwa ein Meter – links versetzt weiter auf den Gehwegplatten mit Orientierung am linksseitigen Mosaiksteinpflaster. Nun etwa 35 Meter geradeaus, bis man auf zwei Poller trifft. Es folgt eine 4 Meter breite Zufahrt mit Viereckpflaster. An deren Ende befinden sich wieder 2 Poller. Nach der Zufahrt wieder etwa 40 Meter geradeaus mit Orientierung am linksseitigen Mosaiksteinpflaster, bis man auf 2 weitere Poller trifft. Es folgt eine 4 Meter breite Zufahrt mit Gehwegplatten. An deren Ende befinden sich wieder 2 Poller. Danach etwa 100 Meter geradeaus mit Orientierung am linksseitigen Mosaiksteinpflaster, bis man auf 2 Poller trifft. Es folgt eine 5 Meter breite Zufahrt mit Gehwegplatten. An deren Ende befinden sich wieder 2 Poller. Nun etwa 50 Meter geradeaus mit Orientierung am linksseitigen Mosaiksteinpflaster. Die linksseitige Orientierung wird auf 5 Meter durch Bestuhlung unterbrochen. Danach weiter etwa 25 Meter geradeaus auf Gehwegplatten wieder mit Orientierung am linksseitigen Mosaiksteinpflaster. Am Ende der Strecke folgen etwa 10 Meter geradeaus ohne Orientierungsmöglichkeit bis zu einem Geländer, das den Bürgersteig von der Fahrbahn abgrenzt. Links neben dem linken Ende des Geländers folgt ein Sperrpfosten, links davon befindet sich ein Ampelmast vor der Straßenüberquerung Schmargendorfer Straße. Der Straßenübergang befindet sich zwischen diesem Ampelmast und einem Poller. Die Ampelanlage verfügt über keine Orientierungshilfen. Die Bordsteinkanten sind abgesenkt. Der gesamte Breslauer Platz ist für Blinde schwer zu passieren, da entsprechende Orientierungshilfen fehlen. Bitte am fließenden Verkehr orientieren. Die Fahrbahnbreite beträgt 8 Meter. Nach der Straßenüberquerung etwa 15 Meter geradeaus auf Gehwegplatten mit Orientierung am rechtsseitigen Mosaiksteinpflaster. Dann 45 Grad links und 6 Meter geradeaus ohne Orientierungsmöglichkeit. Weiter etwa 10 Meter geradeaus mit einem rechtsseitigen Mosaiksteinpflaster als Orientierungshilfe bis auf die Höhe Lauterstraße 17 – 18. Nun 90 Grad links und 3 Meter geradeaus über Mosaiksteinpflaster bis zum Hauseingang mit einem quer verlaufenden Gitterrost. Sie befinden sich dann direkt vor der einen Meter breiten Glastür mit Metallrahmen. Die Tür öffnet nach innen. Eine Griffstange verläuft vertikal über die gesamte Türhöhe. Die Klingeltafel besteht aus 4 Zeilen und 2 Spalten. Die Klingel zur Praxis befindet sich in der zweiten Zeile von unten rechts in 1,20 Meter Höhe. Nach Eintritt folgt ein 2 Meter tiefer Fußabstreifer. Danach weitere 2 Meter über Steinfliesen. Links versetzt befindet sich das rechte Geländer der aufwärtsführenden Treppe. Die Stufen sind 17 Zentimeter hoch und 28 Zentimeter tief und mit Kontraststreifen versehen. Nun 13 Stufen aufwärts, 180 Grad rechts und dem Verlauf des Geländers folgend und weitere 9 Stufen zum ersten Obergeschoss. Wiederum dem Verlauf des Geländers folgend zweimal 9 Stufen zum zweiten Obergeschoss. Einen Meter vor, 90 Grad rechts und 3 Meter zur Praxistür. Die Tür ist 90 Zentimeter breit, aus Glas mit Metallrahmen. Der Türknauf ist rechts in einem Meter Höhe. Die Klingel ist an der linken Wand in etwa gleicher Höhe. Nach Eintritt noch 5 Meter vor und 45 Grad rechts zum Anmeldetresen. Anmeldetresen und Wartebereich sind ineinander integriert, gut ausgeleuchtet und schwellenfrei.

Zurück zur Auswahl Wegbeschreibungen
Seitenanfang

Symbolbild Bus
186 Richtung S-Bahnhof Lichterfelde-Süd, Haltestelle Kaisereiche

Die Entfernung von der Haltestelle zur Praxis beträgt etwa 400 Meter.

Weg über den Aufzug

Nach dem Ausstieg einen Meter über Mosaiksteinpflaster und einen Meter über Gehwegplatten. Dann 90 Grad rechts und etwa 35 Meter geradeaus auf Gehwegplatten mit Orientierung am rechtsseitigen Mosaiksteinpflaster. Dann 90 Grad links, 4 Meter vor und 90 Grad rechts bis zu einem Ampelmast an der Straßenüberquerung Schmiljanstraße. Die Kreuzung ist behindertengerecht ausgebaut. Die Ampelanlage verfügt über akustische und taktile Orientierungshilfen. Die Bordsteinkanten sind abgesenkt. Die Übergänge verfügen über Aufmerksamkeitsfelder. Bitte die Schmiljanstraße in zwei Phasen überqueren. Die erste Fahrbahnbreite beträgt etwa 10 Meter. Es folgt eine 3 Meter breite Mittelinsel. Die zweite Fahrbahnbreite beträgt 8 Meter. Nach der Straßenüberquerung etwa 10 Meter geradeaus auf Gehwegplatten ohne Orientierungsmöglichkeit, die Breite der Gehwegplatten beträgt 3 Meter. Linksseitig befinden sich viele Aufsteller und rechtsseitig Baumscheiben mit abgestellten Fahrrädern. Nun leicht – etwa ein Meter – links versetzt weiter auf den Gehwegplatten mit Orientierung am linksseitigen Mosaiksteinpflaster. Nun etwa 35 Meter geradeaus, bis man auf zwei Poller trifft. Es folgt eine 4 Meter breite Zufahrt mit Viereckpflaster. An deren Ende befinden sich wieder 2 Poller. Nach der Zufahrt wieder etwa 40 Meter geradeaus mit Orientierung am linksseitigen Mosaiksteinpflaster, bis man auf 2 weitere Poller trifft. Es folgt eine 4 Meter breite Zufahrt mit Gehwegplatten. An deren Ende befinden sich wieder 2 Poller. Danach etwa 100 Meter geradeaus mit Orientierung am linksseitigen Mosaiksteinpflaster, bis man auf 2 Poller trifft. Es folgt eine 5 Meter breite Zufahrt mit Gehwegplatten. An deren Ende befinden sich wieder 2 Poller. Nun etwa 50 Meter geradeaus mit Orientierung am linksseitigen Mosaiksteinpflaster. Die linksseitige Orientierung wird auf 5 Meter durch Bestuhlung unterbrochen. Danach weiter etwa 25 Meter geradeaus auf Gehwegplatten wieder mit Orientierung am linksseitigen Mosaiksteinpflaster. Am Ende der Strecke folgen etwa 10 Meter geradeaus ohne Orientierungsmöglichkeit bis zu einem Geländer, das den Bürgersteig von der Fahrbahn abgrenzt. Links neben dem linken Ende des Geländers folgt ein Sperrpfosten, links davon befindet sich ein Ampelmast vor der Straßenüberquerung Schmargendorfer Straße. Der Straßenübergang befindet sich zwischen diesem Ampelmast und einem Poller. Die Ampelanlage verfügt über keine Orientierungshilfen. Die Bordsteinkanten sind abgesenkt. Der gesamte Breslauer Platz ist für Blinde schwer zu passieren, da entsprechende Orientierungshilfen fehlen. Bitte am fließenden Verkehr orientieren. Die Fahrbahnbreite beträgt 8 Meter. Nach der Straßenüberquerung etwa 15 Meter geradeaus auf Gehwegplatten mit Orientierung am rechtsseitigen Mosaiksteinpflaster. Dann 45 Grad links und 6 Meter geradeaus ohne Orientierungsmöglichkeit. Weiter etwa 10 Meter geradeaus mit einem rechtsseitigen Mosaiksteinpflaster als Orientierungshilfe bis auf die Höhe Lauterstraße 17 – 18. Nun 90 Grad links und 3 Meter geradeaus über Mosaiksteinpflaster bis zum Hauseingang mit einem quer verlaufenden Gitterrost. Sie befinden sich dann direkt vor der einen Meter breiten Glastür mit Metallrahmen. Die Tür öffnet nach innen. Eine Griffstange verläuft vertikal über die gesamte Türhöhe. Die Klingeltafel besteht aus 4 Zeilen und 2 Spalten. Die Klingel zur Praxis befindet sich in der zweiten Zeile von unten rechts in 1,20 Meter Höhe. Nach Eintritt folgt ein 2 Meter tiefer Fußabstreifer. Danach weitere 2 Meter über Steinfliesen. Dann 90 Grad rechts, 2 Meter vor und 90 Grad links zum Aufzug. Die Etagen werden nicht angesagt. Der Aufzug hat eine Tiefe von 1,20 Metern und ist einen Meter breit. Links befindet sich ein Griff in 90 Zentimeter Höhe, der durch das Bedienfeld in der Mitte unterbrochen ist. Nach Ausstieg im zweiten Obergeschoss einen Meter vor, 90 Grad rechts und 4 Meter bis zur Praxistür. Die Tür ist 90 Zentimeter breit, aus Glas mit Metallrahmen. Der Türknauf befindet sich ist rechts in einem Meter Höhe. Die Klingel ist an der linken Wand in etwa gleicher Höhe. Nach Eintritt noch 5 Meter vor und 45 Grad rechts zum Anmeldetresen. Anmeldetresen und Wartebereich sind ineinander integriert, gut ausgeleuchtet und schwellenfrei.

Zurück zur Auswahl Wegbeschreibungen
Seitenanfang

Symbolbild Bus
186 Richtung S-Bahnhof Lichterfelde-Süd, Haltestelle Kaisereiche

Die Entfernung von der Haltestelle zur Praxis beträgt etwa 400 Meter.

Weg über die Treppe

Nach dem Ausstieg einen Meter über Mosaiksteinpflaster und einen Meter über Gehwegplatten. Dann 90 Grad rechts und etwa 35 Meter geradeaus auf Gehwegplatten mit Orientierung am rechtsseitigen Mosaiksteinpflaster. Dann 90 Grad links, 4 Meter vor und 90 Grad rechts bis zu einem Ampelmast an der Straßenüberquerung Schmiljanstraße. Die Kreuzung ist behindertengerecht ausgebaut. Die Ampelanlage verfügt über akustische und taktile Orientierungshilfen. Die Bordsteinkanten sind abgesenkt. Die Übergänge verfügen über Aufmerksamkeitsfelder. Bitte die Schmiljanstraße in zwei Phasen überqueren. Die erste Fahrbahnbreite beträgt etwa 10 Meter. Es folgt eine 3 Meter breite Mittelinsel. Die zweite Fahrbahnbreite beträgt 8 Meter. Nach der Straßenüberquerung etwa 10 Meter geradeaus auf Gehwegplatten ohne Orientierungsmöglichkeit, die Breite der Gehwegplatten beträgt 3 Meter. Linksseitig befinden sich viele Aufsteller und rechtsseitig Baumscheiben mit abgestellten Fahrrädern. Nun leicht – etwa ein Meter – links versetzt weiter auf den Gehwegplatten mit Orientierung am linksseitigen Mosaiksteinpflaster. Nun etwa 35 Meter geradeaus, bis man auf zwei Poller trifft. Es folgt eine 4 Meter breite Zufahrt mit Viereckpflaster. An deren Ende befinden sich wieder 2 Poller. Nach der Zufahrt wieder etwa 40 Meter geradeaus mit Orientierung am linksseitigen Mosaiksteinpflaster, bis man auf 2 weitere Poller trifft. Es folgt eine 4 Meter breite Zufahrt mit Gehwegplatten. An deren Ende befinden sich wieder 2 Poller. Danach etwa 100 Meter geradeaus mit Orientierung am linksseitigen Mosaiksteinpflaster, bis man auf 2 Poller trifft. Es folgt eine 5 Meter breite Zufahrt mit Gehwegplatten. An deren Ende befinden sich wieder 2 Poller. Nun etwa 50 Meter geradeaus mit Orientierung am linksseitigen Mosaiksteinpflaster. Die linksseitige Orientierung wird auf 5 Meter durch Bestuhlung unterbrochen. Danach weiter etwa 25 Meter geradeaus auf Gehwegplatten wieder mit Orientierung am linksseitigen Mosaiksteinpflaster. Am Ende der Strecke folgen etwa 10 Meter geradeaus ohne Orientierungsmöglichkeit bis zu einem Geländer, das den Bürgersteig von der Fahrbahn abgrenzt. Links neben dem linken Ende des Geländers folgt ein Sperrpfosten, links davon befindet sich ein Ampelmast vor der Straßenüberquerung Schmargendorfer Straße. Der Straßenübergang befindet sich zwischen diesem Ampelmast und einem Poller. Die Ampelanlage verfügt über keine Orientierungshilfen. Die Bordsteinkanten sind abgesenkt. Der gesamte Breslauer Platz ist für Blinde schwer zu passieren, da entsprechende Orientierungshilfen fehlen. Bitte am fließenden Verkehr orientieren. Die Fahrbahnbreite beträgt 8 Meter. Nach der Straßenüberquerung etwa 15 Meter geradeaus auf Gehwegplatten mit Orientierung am rechtsseitigen Mosaiksteinpflaster. Dann 45 Grad links und 6 Meter geradeaus ohne Orientierungsmöglichkeit. Weiter etwa 10 Meter geradeaus mit einem rechtsseitigen Mosaiksteinpflaster als Orientierungshilfe bis auf die Höhe Lauterstraße 17 – 18. Nun 90 Grad links und 3 Meter geradeaus über Mosaiksteinpflaster bis zum Hauseingang mit einem quer verlaufenden Gitterrost. Sie befinden sich dann direkt vor der einen Meter breiten Glastür mit Metallrahmen. Die Tür öffnet nach innen. Eine Griffstange verläuft vertikal über die gesamte Türhöhe. Die Klingeltafel besteht aus 4 Zeilen und 2 Spalten. Die Klingel zur Praxis befindet sich in der zweiten Zeile von unten rechts in 1,20 Meter Höhe. Nach Eintritt folgt ein 2 Meter tiefer Fußabstreifer. Danach weitere 2 Meter über Steinfliesen. Links versetzt befindet sich das rechte Geländer der aufwärtsführenden Treppe. Die Stufen sind 17 Zentimeter hoch und 28 Zentimeter tief und mit Kontraststreifen versehen. Nun 13 Stufen aufwärts, 180 Grad rechts und dem Verlauf des Geländers folgend und weitere 9 Stufen zum ersten Obergeschoss. Wiederum dem Verlauf des Geländers folgend zweimal 9 Stufen zum zweiten Obergeschoss. Einen Meter vor, 90 Grad rechts und 3 Meter zur Praxistür. Die Tür ist 90 Zentimeter breit, aus Glas mit Metallrahmen. Der Türknauf ist rechts in einem Meter Höhe. Die Klingel ist an der linken Wand in etwa gleicher Höhe. Nach Eintritt noch 5 Meter vor und 45 Grad rechts zum Anmeldetresen. Anmeldetresen und Wartebereich sind ineinander integriert, gut ausgeleuchtet und schwellenfrei.

Zurück zur Auswahl Wegbeschreibungen
Seitenanfang

Symbolbild Metrobus
M48 Richtung S + U-Bahnhof Alexanderplatz,
M85 Richtung S + U-Bahnhof Hauptbahnhof, Haltestelle Breslauer Platz

Die Entfernung von der Haltestelle zur Praxis beträgt etwa 60 Meter.

Nach dem Ausstieg rechts und etwa 25 Meter geradeaus. Sie befinden sich dann an der Straßenüberquerung Rheinstraße. Die Bordsteinkanten sind abgesenkt. Bitte die Straße in 2 Phasen überqueren. Nach der Straßenüberquerung geradeaus bis zur Lauterstraße. Die Bordsteinkanten sind abgesenkt. Nach der Straßenüberquerung geradeaus bis zum Hauseingang. Die ein Meter breite Glastür mit Metallrahmen öffnet nach innen. Die Klingel zur Praxis befindet sich in der zweiten Zeile von unten rechts in 1,20 Meter Höhe. Nach Eintritt über einen in den Boden eingelegten Fußabstreifer geradeaus und dann rechts zum Aufzug. Die Aufzugsbreite beträgt einen Meter und die Tiefe 1,20 Meter. Links befindet sich ein Griff in 90 Zentimeter Höhe, der durch das Bedienfeld in der Mitte unterbrochen ist. Nach dem Ausstieg im zweiten Obergeschoss rechts zur Praxistür. Die Tür ist 90 Zentimeter breit, aus Glas mit Metallrahmen. Der Türknauf ist rechts in einem Meter Höhe. Die Klingel ist an der linken Wand in etwa gleicher Höhe. Nach Eintritt 5 Meter vor und rechts bis zum Anmeldetresen. Anmeldetresen und Wartebereich sind ineinander integriert, gut ausgeleuchtet und schwellenfrei.telle Kaisereiche

Zurück zur Auswahl Wegbeschreibungen
Seitenanfang

Symbolbild Metrobus
M48 Richtung Zehlendorf / Busseallee,
M85 Richtung S-Bahnhof Lichterfelde-Süd, Haltestelle Breslauer Platz

Die Entfernung von der Haltestelle zur Praxis beträgt etwa 30 Meter.

Nach dem Ausstieg links und etwa 14 Meter geradeaus. Dann rechts zur Straßenüberquerung der Lauterstraße. Die Bordsteinkanten sind abgesenkt. Nach der Straßenüberquerung geradeaus bis zum Hauseingang. Die ein Meter breite Glastür mit Metallrahmen öffnet nach innen. Die Klingel zur Praxis befindet sich in der zweiten Zeile von unten rechts in 1,20 Meter Höhe. Nach Eintritt über einen in den Boden eingelegten Fußabstreifer geradeaus und dann rechts zum Aufzug. Die Aufzugsbreite beträgt einen Meter und die Tiefe 1,20 Meter. Links befindet sich ein Griff in 90 Zentimeter Höhe, der durch das Bedienfeld in der Mitte unterbrochen ist. Nach dem Ausstieg im zweiten Obergeschoss rechts zur Praxistür. Die Tür ist 90 Zentimeter breit, aus Glas mit Metallrahmen. Der Türknauf ist rechts in einem Meter Höhe. Die Klingel ist an der linken Wand in etwa gleicher Höhe. Nach Eintritt 5 Meter vor und rechts bis zum Anmeldetresen. Anmeldetresen und Wartebereich sind ineinander integriert, gut ausgeleuchtet und schwellenfrei.

Zurück zur Auswahl Wegbeschreibungen
Seitenanfang

Symbolbild Bus
246 Richtung S + U-Bahnhof Hermannstraße, Haltestelle Kaisereiche

Die Entfernung von der Haltestelle zur Praxis beträgt etwa 400 Meter.

Nach dem Ausstieg einen Fahrradweg überqueren und links bis zum Straßenübergang Schmiljanstraße. Die Kreuzung ist behindertengerecht ausgebaut. Bitte die Schmiljanstraße in zwei Phasen überqueren. Nach der Straßenüberquerung geradeaus weiter bis zur Straßenüberquerung Schmargendorfer Straße. Die Bordsteinkanten sind abgesenkt. Nun links und geradeaus bis zum Hauseingang Lauterstraße 17 – 18. Die einen Meter breite Tür besteht aus Glas mit Metall. Die Klingel zur Praxis befindet sich in der zweiten Zeile von unten rechts in 1,20 Meter Höhe. Nach Eintritt über einen in den Boden eingelegten Fußabstreifer geradeaus und dann rechts zum Aufzug. Die Aufzugsbreite beträgt einen Meter und die Tiefe 1,20 Meter. Links befindet sich ein Griff in 90 Zentimeter Höhe, der durch das Bedienfeld in der Mitte unterbrochen ist. Nach dem Ausstieg im zweiten Obergeschoss rechts zur Praxistür. Die Tür ist 90 Zentimeter breit, aus Glas mit Metallrahmen. Der Türknauf ist rechts in einem Meter Höhe. Die Klingel ist an der linken Wand in etwa gleicher Höhe. Nach Eintritt 5 Meter vor und rechts bis zum Anmeldetresen. Anmeldetresen und Wartebereich sind ineinander integriert, gut ausgeleuchtet und schwellenfrei.und schwellenfrei.

Zurück zur Auswahl Wegbeschreibungen
Seitenanfang

Symbolbild Bus
186 Richtung S-Bahnhof Grunewald,
246 Richtung U-Bahnhof Friedrich-Wilhelm-Platz, Haltestelle Kaisereiche

Die Entfernung von der Haltestelle zur Praxis beträgt etwa 400 Meter.

Nach dem Ausstieg einen Fahrradweg überqueren und rechts bis zur Rheinstraße. Dann rechts und geradeaus bis zur Straßenüberquerung Schmargendorfer Straße. Die Bordsteinkanten sind abgesenkt. Nun links und geradeaus bis zum Hauseingang Lauterstraße 17 – 18. Die einen Meter breite Tür besteht aus Glas mit Metall. Die Klingel zur Praxis befindet sich in der zweiten Zeile von unten rechts in 1,20 Meter Höhe. Nach Eintritt über einen in den Boden eingelegten Fußabstreifer geradeaus und dann rechts zum Aufzug. Die Aufzugsbreite beträgt einen Meter und die Tiefe 1,20 Meter. Links befindet sich ein Griff in 90 Zentimeter Höhe, der durch das Bedienfeld in der Mitte unterbrochen ist. Nach dem Ausstieg im zweiten Obergeschoss rechts zur Praxistür. Die Tür ist 90 Zentimeter breit, aus Glas mit Metallrahmen. Der Türknauf ist rechts in einem Meter Höhe. Die Klingel ist an der linken Wand in etwa gleicher Höhe. Nach Eintritt 5 Meter vor und rechts bis zum Anmeldetresen. Anmeldetresen und Wartebereich sind ineinander integriert, gut ausgeleuchtet und schwellenfrei.

Zurück zur Auswahl Wegbeschreibungen
Seitenanfang

Symbolbild Bus
186 Richtung S-Bahnhof Lichterfelde-Süd, Haltestelle Kaisereiche

Die Entfernung von der Haltestelle zur Praxis beträgt etwa 400 Meter.

Nach dem Ausstieg rechts und geradeaus bis zur Straßenüberquerung Schmiljanstraße. Die Kreuzung ist behindertengerecht ausgebaut. Bitte die Schmiljanstraße in zwei Phasen überqueren. Danach geradeaus bis zur Straßenüberquerung Schmargendorfer Straße. Die Bordsteinkanten sind abgesenkt. Nun links und geradeaus bis zum Hauseingang Lauterstraße 17 – 18. Die einen Meter breite Tür besteht aus Glas mit Metall. Die Klingel zur Praxis befindet sich in der zweiten Zeile von unten rechts in 1,20 Meter Höhe. Nach Eintritt über einen in den Boden eingelegten Fußabstreifer geradeaus und dann rechts zum Aufzug. Die Aufzugsbreite beträgt einen Meter und die Tiefe 1,20 Meter. Links befindet sich ein Griff in 90 Zentimeter Höhe, der durch das Bedienfeld in der Mitte unterbrochen ist. Nach dem Ausstieg im zweiten Obergeschoss rechts zur Praxistür. Die Tür ist 90 Zentimeter breit, aus Glas mit Metallrahmen. Der Türknauf ist rechts in einem Meter Höhe. Die Klingel ist an der linken Wand in etwa gleicher Höhe. Nach Eintritt 5 Meter vor und rechts bis zum Anmeldetresen. Anmeldetresen und Wartebereich sind ineinander integriert, gut ausgeleuchtet und schwellenfrei.

Zurück zur Auswahl Wegbeschreibungen
Seitenanfang

Related Posts

Leave a Reply