Zielmobil > Kultur, Bildung, Freizeit, Religion > Bibliotheken > Gerhart-Hauptmann-Bibliothek

Niedstraße 1-2
12159 Berlin – Friedenau

Stadtteilbibliothek Rathaus Friedenau

Tel: +49 (0) 30 – 90 277 68 70
Fax: +49 (0) 30 – 90 277 44 09

Rechts vor dem Haupteingang befindet sich eine Rufsäule, um das Personal zu informieren. Durch einen Seiteneingang in der Lauterstraße gelangt man auf den Innenhof. Über die dort befindliche Rampe mit einer Länge von 12 m und einem Gefälle von 7 % erreicht man die Fahrstühle. Die Automatiktüren haben eine Breite von 81 cm. Die Sanitären Anlagen sind im Erdgeschoss untergebracht. Parkplätze befinden sich vor der Tür oder auch im Innenhof. Die Gerhart-Hauptmann-Bibliothek befindet sich im 1. Obergeschoss auf der linken Seite im Rathaus Friedenau am Breslauer Platz.

Montag13:00 Uhr bis 19:00 Uhr
Dienstag13:00 Uhr bis 19:00 Uhr
Mittwoch13:00 Uhr bis 19:00 Uhr
Donnerstag13:00 Uhr bis 19:00 Uhr
Freitag13:00 Uhr bis 19:00 Uhr
Samstag13:00 Uhr bis 19:00 Uhr

Verkehrsverbindungen:

Symbolbild S-Bahn
S41 Ring im Uhrzeigersinn,
S42 Ring gegen den Uhrzeigersinn,
S46 Königs Wusterhausen – Westend,
S47 Spindlersfeld (Bundesplatz, nur Montag bis Freitag) – Südkreuz, Bahnhof Innsbrucker Platz
Barrierefreier Zugang

Symbolbild U-Bahn
U4 Nollendorfplatz – Innsbrucker Platz, Bahnhof Innsbrucker Platz
Barrierefreier Zugang

Symbolbild Metrobus
M48 Zehlendorf / Busseallee – S + U-Bahnhof Alexanderplatz,
M85 Lichterfelde-Süd / S-/U-Bahn Hauptbahnhof, Haltestelle Rathaus Friedenau

Die Bibliothek

Die Bibliothek befindet sich im Rathaus Friedenau in Berlin Schöneberg. Sie wurde nach dem Schriftsteller Gerhart Hauptmann benannt, geb.15.11.1862 in Ober-Salzbrunn, (Schlesien). Frühzeitg zeigte Hauptmann sein dichterisches Interesse. Er besuchte 1882-83 die Kunst- und Gewerbeschule zu Breslau. Als freier Bildhauer hielt er sich einige Zeit in Rom auf. Seit 1885, nach seiner Heirat, wohnte er in Berlin, Zürich und Erkner (bei Berlin). In Erkner pflegte Gerhart Hauptmann Kontakt zu dem naturalistischen Berliner Dichterverein “Durch” . In dieser Zeit widmete er sich besonders seinen Dichtungen. 1901 siedelte Hauptmann mit seiner zweiten Ehefrau in die Südschweiz und an die Riviera um. 1946 starb er in seinem Haus in Agnetendorf und wurde später im Kloster auf Hiddensee beigesetzt.

Gerhart Hauptmann zählt nicht nur zu den begnadeten Dramatikern, sondern auch zu den brillanten Prosaisten des 20. Jahrhunderts. Er gilt als Repräsentant des Naturalismus. Seine geheimnisvollen Erzählungen zählen zu den Meisterwerken. In seinen Geschichten leitet er den Leser in eine neu erschaffene Welt; der Verknüpfung von Realität und Vorstellung. Hier gelingt es ihm seine Traumgestalten und Schattenexistenzen wirklich werden zu lassen. Zu seinen bekannten Erzählungen gehören: “Die Weber”, “Der Biberpelz”, “Die Ratten”, “Fuhrmann Henschel” und “Vor Sonnenuntergang”. “Bahnwärter Thiel” wurde Schulstoff. Besonders erwähnenswert ist die Erzählung “Der Ketzer von Soana” oder auch die spätere Novelle “Mignon”. 1912 erhielt Gerhart Hauptmann den Nobelpreis für Literatur.

Medien in der Bibliothek:

• 24.000 Medien
• 20 Zeitungen und Zeitschriften
• PC-Internet
• Kopierer
• Hörmedien

Symbolbild S-Bahn
S42 Ring gegen den Uhrzeigersinn, Bahnhof Innsbrucker Platz

Nach Ausstieg 90 Grad rechts. Leitstreifen bis zum Aufmerksamkeitsfeld in Form einer Metallriffelplatte folgen. Weiter geradeaus den Leitstreifen bis zu einem zweiten Aufmerksamkeitsfeld in Form einer Metallriffelplatte folgen, 90 Grad rechts, nach etwa 8 m befindet sich der Aufzug. Der Aufzug ist mit Brailleschrift und Sprachansage ausgestattet.Auf der rechten Seite des Aufzugs befindet sich eine abwärts führende Treppe mit 2 Absätzen 16/16/16 Stufen und gelber Stufenmarkierung an den Treppenabsätzen. Auf der Treppe links halten. Von der Treppe aus direkt 90 Grad links, etwa 3 m bis zur Wand, 90 Grad rechts, 7 m geradeaus, dort macht die Wand eine Biegung, dieser 2 m folgen, 90 Grad rechts, etwa 10 m geradeaus bis zum Türausgang, der besteht aus Holz mit Glas.90 Grad rechts, etwa 28 m geradeaus bis Wartehaus, Orientierung an Mosaikpflaster an Hauswand links, am Wartehaus links vorbei etwa 6 m bis Einstieg Bus M48 Haltestelle Innsbrucker Platz in Richtung Zehlendorf / Busseallee. An dieser Haltestelle halten mehrere Buslinien.

Zurück zur Auswahl Wegbeschreibungen
Seitenanfang

Symbolbild S-Bahn
S41 Ring im Uhrzeigersinn, Bahnhof Innsbrucker Platz

Nach Ausstieg 90 Grad links und den Leitstreifen bis zu einem Aufmerksamkeitsfeld in Form einer Metallriffelplatte folgen, 90 Grad links, etwa 8 m geradeaus bis zum Aufzug. Der Aufzug ist mit Brailleschrift und Sprachansage ausgestattet. Auf der rechten Seite des Aufzugs befindet sich eine abwärts führende Treppe mit 2 Absätzen 16/16/16 Stufen, Auf der Treppe links halten. Gelbe Kennzeichnung der Treppenabsätze. Von der Treppe aus direkt 90 Grad links, etwa 3 m bis zur Wand, 90 Grad rechts, 7 m geradeaus, dort macht die Wand eine Biegung, dieser 2 m folgen, 90 Grad rechts, etwa 10 m geradeaus bis Türausgang, der besteht aus Holz mit Glas.90 Grad rechts, etwa 28 m geradeaus bis Wartehaus (Orientierung an Mosaikpflaster und Hauswand links), am Wartehaus links vorbei etwa 6 m bis Einstieg Bus M48 Haltestelle Innsbrucker Platz Fahrtrichtung Zehlendorf/Busseallee. An dieser Haltestelle halten mehrere Buslinien.

Zurück zur Auswahl Wegbeschreibungen
Seitenanfang

Symbolbild U-Bahn
U4 Richtung Innsbrucker Platz, Bahnhof Innsbrucker Platz

Nach dem Aussteigen 90 Grad nach links bis zum Leitstreifen. Im Berufsverkehr hält dieser Zug auch auf der anderen Bahnsteigseite, dann bitte 90 Grad nach rechts drehen, auf die Ansage im Zug achten! Diesem bis zu einem Aufmerksamkeitsfeld in Form einer Metallriffelplatte folgen. Danach 1 m geradeaus laufen, 90 Grad links, es folgt ein Geländer, dem man etwa 8 m folgt. 90 Grad rechts der Wand folgen. Nach etwa 3 m 90 Grad rechts, der Wand folgen und etwa 23 m geradeaus laufen. Am Ende dieser Strecke befindet ein großes Wandtelefon. Danach macht die Wand erneut eine Biegung 90 Grad nach rechts der Wand weiter etwa 39 m folgen.Nach etwa 7 m wird die Wand durch einen Ausgang von etwa 3 m unterbrochen.90 Grad links, etwa 6 m geradeaus bis Wand, 90 Grad rechts, etwa 3-4 m geradeaus bis zum Aufzug. Rechts neben dem Aufzug befindet sich eine aufwärts führende Treppe mit einem Absatz, 6/18 Stufen und weißen horizontalen Markierungen, rechts daneben die Rolltreppe. Nach Ausstieg aus dem Aufzug, befindet man sich auf der Hauptstraße, linker Hand vom Aufzug befindet sich eine 80 cm hohe Steinmauer zur Orientierung. Nach Treppe etwa 8 m geradeaus laufen, da beginnt ein Kopfsteinpflaster, diesem etwa weitere 9 m bis zum Ende folgen, danach etwa 50 m bis zur Bushaltestelle M48 Haltestelle Innsbrucker Platz Richtung Zehlendorf, Busseallee.Oreintierung am Mosaliplaster rechts längs einer Hauswand. An dieser Haltestelle halten mehrere Buslinien.

Zurück zur Auswahl Wegbeschreibungen
Seitenanfang

Symbolbild Metrobus
M48 Richtung Zehlendorf / Busseallee,
M85 Richtung Lichterfelde-Süd, Haltestelle Rathaus Friedenau

Nach Ausstieg etwa 3 m geradeaus 90 Grad rechts, etwa 57m geradeaus bis zur Niedstraße. Keine Orientierungsmöglichkeit Überquerung der Niedstraße ohne Ampelanlage mit auf 3 cm abgesenkter Bordsteinkante, Straßenbreite etwa 11m. Nach Überquerung etwa 3 m geradeaus, 90 Grad links, etwa 17 m geradeaus (Orientierung Mosaikpflaster links), 90 Grad rechts.Nach etwa 2 m geradeaus kommt eine Treppe mit aufwärts führenden 4 Stufen. Nach etwa 3 m folgt eine große Holztür mit Glaseinsatz, Tür öffnet nach außen. Im Gebäude befindet sich eine weitere aufwärts führende Treppe mit 10 Stufen. Auf der Treppe rechts halten. Am Ende der Treppe befindet sich rechts ein Pförtner.

Zurück zur Auswahl Wegbeschreibungen
Seitenanfang

Symbolbild Metrobus
M48 Richtung Alexanderplatz,
M85 Richtung S + U-Bahnhof Hauptbahnhof, Haltestelle Rathaus Friedenau

Nach Ausstieg 90 Grad rechts, 37 m geradeaus (Orientierung an Mosaikpflaster rechts). Am Ende des Mosaikpflasters 90 Grad rechts, Überquerung der Hauptstraße. Ampelanlage, keine Blindenampel, mit Mittelinsel etwa 4 m, Fahrbahnbreiten jeweils 10 m. Vorsicht kurze Grünphase. Überquerung in zwei Etappen wird empfohlen. Orientierung am fließenden Verkehr der Hedwigstraße. Nach Überquerung etwa 3 m geradeaus, 90 Grad rechts, etwa 75 m geradeaus bis zur Niedstraße. Keine Orientierungsmöglichkeit. Überquerung der Niedstraße ohne Ampelanlage mit auf 3 cm abgesenkter Bordsteinkante, Straßenbreite etwa 11m. Nach Überquerung noch etwa 3 m geradeaus, 90 Grad links, etwa 17 m geradeaus (Orientierung Mosaikpflaster links). Dann 90 Grad rechts. Nach etwa 2 m geradeaus kommt eine Treppe mit aufwärts führenden 4 Stufen. Nach etwa 3 m folgt eine große Holztür mit Glaseinsatz, Tür öffnet nach außen. Im Gebäude befindet sich eine weitere aufwärts führende Treppe mit 10 Stufen. Auf der Treppe rechts halten. Am Ende der Treppe befindet sich rechts ein Pförtner.

Zurück zur Auswahl Wegbeschreibungen
Seitenanfang

Symbolbild Metrobus
M48 Richtung Zehlendorf / Busseallee,
M85 Richtung Lichterfelde-Süd, Haltestelle Rathaus Friedenau

Nach Ausstieg rechts die Hauptstraße entlang bis zur Straßenüberquerung Niedstraße. Dann in die Niedstraße einbiegen bis Kreuzung Lauterstraße. Rechts der Lauterstraße folgen bis zum Seiteneingang für Rollstuhlfahrer. Überall Bordsteinabsenkungen. Über eine Rampe gelangt man zu den Fahrstühlen. Entfernung etwa 154 m.

Zurück zur Auswahl Wegbeschreibungen
Seitenanfang

Symbolbild Metrobus
M48 Richtung S + U-Bahnhof Alexanderplatz,
M85 Richtung S + U-Bahnhof Hauptbahnhof, Haltestelle Rathaus Friedenau

Nach Ausstieg rechts die Hauptstraße entlang bis zur Straßenkreuzung Hauptstraße/ Hedwigstraße. Die Hauptstraße überqueren. Nach Überquerung sich rechts halten und der Hauptstraße weiter folgen bis zur Straßenüberquerung Niedstraße. Nach Überquerung sich links halten und der Niedstraße weiter folgen bis zur Straßenkreuzung Niedstraße/Lauterstraße. Hier rechts in die Lauterstraße einbiegen bis zum Seiteneingang Rathaus Friedenau. Überall Bordsteinabsenkungen. Entfernung etwa 212 m.

Zurück zur Auswahl Wegbeschreibungen
Seitenanfang

Related Posts

Leave a Reply