Friedhof Schöneberg III

Stubenrauchstraße 43 – 45
12161 Berlin – Friedenau

Landeseigener Städtischer Friedhof seit 1881

Verwaltung: Fachbereich Natur

Friedhofsverwaltung

Reißeckstraße 14
12107 Berlin – Mariendorf

Tel.: +49 (0) 30 – 90277 – 74 02

Der Zugang zum Gelände ist stufenlos, die Wege sind barrierefrei. Parkplätze gibt es vor dem Eingang. Der Zugang zur Kapelle, zur zentralen Urnenhalle und zum WC führt über mehrere Stufen und ist somit nicht für Rollstuhlfahrer erreichbar.

Januar: 07:00 Uhr bis 16:00 Uhr
März - August: 07:00 Uhr bis 20:00 Uhr
September - Dezember07:00 Uhr bis 17:00 Uhr

Verkehrsverbindungen:

Symbolbild S-Bahn
S41 Ring im Uhrzeigersinn,
S42 Ring gegen den Uhrzeigersinn,
S46 Königs Wusterhausen – Westend,
S47 Spindlersfeld – (Bundesplatz nur Montag bis Freitag) – Südkreuz Bahnhof Bundesplatz

Der Friedhof

Die Hauptwege sind zwischen 3 m – 5 m breit, die Nebenwege zwischen 1,5 m – 2 m und befestigt mit Betonsteinplaster oder Asphaltbelag. Die Zugänge zu einzelnen Grabstellen, hauptsächlich der Urnengräber, sind teilweise sehr schmal, etwa 0,50 m. Sie bestehen aus festem Sand/Erde und sind in einigen Bereichen über Gehwegplatten befestigt. Die Seitenränder der Hauptwege wurden mit Kantensteinen um einige cm erhöht oder enden an den Graskanten. Dadurch lässt sich die Wegeführung gut ertasten.

Der III. Städtische Friedhof Stubenrauchstraße

Der Friedhof Stubenrauchstraße liegt im Bezirk Tempelhof-Schöneberg von Berlin, im Ortsteil Friedenau. Er wurde 1881 als Begräbnisplatz für die Gemeinde Friedenau angelegt und eigentlich erst als Provisorium für einen späteren Schmuckplatz gedacht. Der Friedhof behielt seine Lage am damaligen Hamburger Platz und in den folgenden Jahren, bis zum Jahre 1912 wurde das Friedhofsgelände immer mehr erweitert. Heute weist es eine Größe von ca. 20.000 m² aus.

Das Gelände wird von einer 2 m hohen Friedhofsmauer umgrenzt, die zum einen eine Toreinfahrt in der Fehlerstraße birgt und zum anderen den Haupteingang in der Stubenrauchstraße. Ein steinerndes Eingangsportal kennzeichnet diesen und wird es durchschritten, leitet ein breiter, gut befestigter Hauptweg den Besucher direkt zur Friedhofskapelle. Hier finden auch heute noch Bestattungen statt.

Am westlichen Ende des Geländes erstreckt sich ein markantes und ebenso wie die Kapelle in rotem Backstein gehaltenes Gebäude.Zweigeschossig und mit zum Friedhof hin offenen Flachbogenarkaden tritt es fast unerwartet in Erscheinung. Es wurde zwischen 1914 und 1916 nach den Entwürfen von Scherler erbaut. Besonders sehenswert zeigt sich die Galerie der Urnengräber, diese lässt sich über Wendeltreppen erreichen, die in die unterirdischen Gewölbe (Keller) führen.

Auffallend für diesen Friedhofsbereich ist die dicht an das Gelände angrenzende Wohnbebauung. Einige Gebäudeteile scheinen fast mit der Friedhofsmauer verschmolzen zu sein. Die Ursache dafür könnte die, wie schon erwähnte, Ausdehnung des Geländes an den Bestand der schon vor der Friedhofsgründung vorhandenen Häuser sein (s. dazu Wikipedia Gründerzeitstil/Historismus).

Der Städtische Friedhof III in der Stubenrauchstraße zählt zu den interessanten und historisch bedeutsamen Begräbnisstätten Berlins. Er steht unter Denkmalschutz. Viele bekannte Persönlichkeiten wie zahlreiche Maler, Bildhauer, Schriftsteller, Schauspieler und Musiker haben auf ihm ihre letzte Ruhestätte gefunden. Hierdurch wurde der Friedhof auch als „Künstlerfriedhof“ bekannt. Mit den Beisetzungen der weltbekannten Künstler Marlene Dietrich 1992 und Helmut Newton 2004 fand diese Tendenz ihre Fortsetzung bis in die Gegenwart.

Mit seiner Insellage in der Randbebauung und dem Bestand verschiedener Grünpflanzungen erscheint der Friedhof wie ein kleines Biotop, eine Fortsetzung der für diesen Bezirk typischen Park-Anlagen, die meist nicht besonders großflächig aber doch den Austritt in die Natur gewähren.Weitere Informationen in diesem Wegweiser: Das Geburtshaus von Marlene Dietrich.

Symbolbild S-Bahn
S41 Ring im Uhrzeigersinn, Bahnhof Bundesplatz

Ersten Wagen benutzen. Nach Ausstieg 90 Grad rechts und Leitstreifen folgen. Bei erstem Aufmerksamkeitsfeld Aufzug etwa 4 m links. Zur Treppe geradeaus weiter, bis Leitstreifen um 90 Grad nach links knickt. Nach etwa 1 m weiteres Aufmerksamkeitsfeld. Hier wieder 90 Grad rechts und etwa 2 m bis Treppe. Zwei Aufmerksamkeitsfelder. Treppe abwärtsführend, Kontraststreifen auf allen Stufen, Handlauf rechts.13 Stufen, Podest 1,5 m, 14 Stufen, Podest 1,5 m, 13 Stufen. geradeaus bis Aufmerksamkeitsfeld, dann 3 m weiter bis Wand und 90 Grad rechts. Hier Wand als Orientierung auf der linken Seite folgen. Knickt nach etwa 5 m nach rechts ab. Geradeaus weiter etwa 15 m bis Wandvorsprung etwa 1 m. Geradeaus weiter bis Ausgang etwa 5 m. Gitterroste auf dem Boden. Jetzt geradeaus weiter etwa 5 m bis Mosaikpflastersteinen und rechts abbiegend Mosaikpflaster als Orientierung folgen. Achtung Radweg auf der linken Seite! Nach etwa 20 m knickt Pflasterweg etwas ab und geht dann geradeaus weiter etwa 10 m bis Ampel. 90 Grad rechts und links an Rillenplatten orientieren. Geradeaus weiter etwa 10 m und Altglascontainer rechts umgehen. Danach Übergang Varziner Straße. Keine Ampel, wenig Verkehr, Poller beidseitig der Straße, Bordstein abgesenkt auf 3 cm. Straßenbreite etwa 7 m. Geradeaus weiter etwa 130 m rechts an Mosaikpflaster orientieren. Wenn Mosaikpflaster nach rechts wegknickt, geradeaus weiter etwa 20 m. Gegebenenfalls Orientierung an Steinplattenfuge bis Übergang Fehlerstraße. Keine Ampel vorhanden, wenig Verkehr, Bordsteine abgesenkt auf 3 cm, Poller beidseitig der Straße, Straßenbreite etwa 10 m. nach Übergang 5 m geradeaus, dann Orientierung links an Rasenpflasterkante etwa 5 m. Rechts geht ein etwa 3 m breiter Weg ab. Hier weiter geradeaus und dann an Mosaikpflastersteinen rechts orientieren. Geradeaus etwa 120 m. Wenn Mosaikpflaster nach rechts wegknickt geradeaus weiter etwa 12 m, gegebenenfalls Orientierung an Steinplattenfuge, bis Übergang Stubenrauchstraße. Keine Ampel, wenig Verkehr, Poller auf beiden Seiten der Straße, Bordsteine abgesenkt auf 2 cm, Straßenbreite etwa 9 m. Nach Übergang etwa 4 m geradeaus bis Steinkante rechts. Hier 90 Grad rechts und links an Steinkante orientieren. geradeaus weiter etwa 12 m. Wenn Steinkante zu Ende weiter geradeaus etwa 2 m bis Baumscheibe. Hier nach links und etwa 3 m geradeaus bis Mauer, dann 90 Grad rechts und etwa 3 m geradeaus, bis zum Eingangstor des Friedhofes Stubenrauchstraße links.

Zurück zur Auswahl Wegbeschreibungen
Seitenanfang

Symbolbild S-Bahn
S42 Ring gegen den Uhrzeigersinn, Bahnhof Bundesplatz

Letzten Wagen benutzen. Nach Ausstieg links und Leitstreifen folgen. Bei erstem Aufmerksamkeitsfeld Aufzug etwa 4 m rechts. Zum Treppenabgang geradeaus weiter bis Leitstreifen 90 Grad nach rechts abknickt. Hier etwa 5 m bis Aufmerksamkeitsfeld, dann 90 Grad links und etwa 2 m bis Treppe. Zwei Aufmerksamkeitsfelder. Führt Abwärts, Kontraststreifen auf allen Stufen, Handlauf rechts.13 Stufen, Podest 1,5 m, 14 Stufen, Podest 1,5 m, 13 Stufen. geradeaus bis Aufmerksamkeitsfeld, dann 3 m weiter bis Wand und 90 Grad rechts. Hier Wand als Orientierung auf der linken Seite folgen. Knickt nach etwa 5 m nach rechts ab. Geradeaus weiter etwa 15 m bis Wandvorsprung von etwa 1 m. Geradeaus weiter bis Ausgang etwa 5 m. Gitterroste auf dem Boden. Jetzt geradeaus weiter etwa 5 m bis Mosaikpflastersteinen und rechts abbiegend Mosaikpflaster als Orientierung folgen. Achtung Radweg auf der linken Seite. Nach etwa 20 m knickt Pflasterweg etwas ab und geht dann geradeaus weiter etwa 10 m bis Ampel. 90 Grad rechts und links an Rillenplatten orientieren. Geradeaus weiter etwa 10 m und Altglascontainer rechts umgehen. Danach Übergang Varziner Straße. Keine Ampel, wenig Verkehr, Poller beidseitig der Straße, Bordstein abgesenkt auf 3 cm. Straßenbreite etwa 7 m. Geradeaus weiter etwa 130 m rechts an Mosaikpflaster orientieren. Wenn Mosaikpflaster nach rechts wegknickt, geradeaus weiter etwa 20 m. Gegebenenfalls Orientierung an Steinplattenfuge bis Übergang Fehlerstraße. Keine Ampel vorhanden, wenig Verkehr, Bordsteine abgesenkt auf 3 cm, Poller beidseitig der Straße, Straßenbreite etwa 10 m. nach Übergang 5 m geradeaus, dann Orientierung links an Rasenpflasterkante etwa 5 m. Rechts geht ein etwa 3 m breiter Weg ab. Hier weiter geradeaus und dann an Mosaikpflastersteinen rechts orientieren. Geradeaus etwa 120 m. Wenn Mosaikpflaster nach rechts wegknickt geradeaus weiter etwa 12 m, gegebenenfalls Orientierung an Steinplattenfuge, bis Übergang Stubenrauchstraße. Keine Ampel, wenig Verkehr, Poller auf beiden Seiten der Straße, Bordsteine abgesenkt auf 2 cm, Straßenbreite etwa 9 m. Nach Übergang etwa 4 m geradeaus bis Steinkante rechts. Hier 90 Grad rechts und links an Steinkante orientieren. geradeaus weiter etwa 12 m. Wenn Steinkante zu Ende weiter geradeaus etwa 2 m bis Baumscheibe. Hier nach links und etwa 3 m geradeaus bis Mauer, dann 90 Grad rechts und etwa 3 m geradeaus, bis zum Eingangstor des Friedhofes Stubenrauchstraße links.

Zurück zur Auswahl Wegbeschreibungen
Seitenanfang

Symbolbild U-Bahn
U9 Richtung Rathaus Steglitz, Bahnhof Bundesplatz

Ersten Wagen benutzen. Nach Ausstieg rechts und Leitsreifen folgen bis Aufmerksamkeitsfeld. Etwa 3 m links befindet sich Fahrstuhl, der sie direkt zum Ausgang Bundesplatz bringt. Zur Treppe geradeaus weiter bis zum zweiten Aufmerksamkeitsfeld und 90 Grad links. Etwa 4 m bis Treppe. Treppe abwärtsführend, Handlauf rechts, Kontraststreifen auf allen Stufen. 5 Stufen, dann geradeaus weiter etwa 5 m bis Rolltreppe oder zur linken Seite wechseln und aufwärtsführende Treppe benutzen. Kontraststreifen, Handlauf beidseitig, 17 Stufen, Podest 1,5 m, 17 Stufen, Podest 1,5 m und 17 Stufen. Geradeaus weiter etwa 5 m bis Wand und 90 Grad rechts. Hier Wand als Orientierung auf der linken Seite folgen. Knickt nach etwa 5 m nach rechts ab. Geradeaus weiter etwa 15 m bis Wandvorsprung etwa 1 m. Geradeaus weiter bis Ausgang etwa 5 m. Gitterroste auf dem Boden. Jetzt geradeaus weiter etwa 5 m bis Mosaikpflastersteinen und rechts abbiegend Mosaikpflaster als Orientierung folgen. Achtung Radweg auf der linken Seite. Nach etwa 20 m knickt Pfalsterweg etwas ab und geht dann geradeaus weiter etwa 10 m bis Ampel. 90 Grad rechts und links an Rillenplatten orientieren. Geradeaus weiter etwa 10 m und Altglascontainer rechts umgehen. Danach Übergang Varziner Straße. Keine Ampel, wenig Verkehr, Poller beidseitig der Straße, Bordstein abgesenkt auf 3 cm. Straßenbreite etwa 7 m. Geradeaus weiter etwa 130 m rechts an Mosaikpflaster orientieren. Wenn Mosaikpflaster nach rechts wegknickt, geradeaus weiter etwa 20 m. Gegebenenfalls Orientierung an Steinplattenfuge bis Übergang Fehlerstraße. Keine Ampel vorhanden, wenig Verkehr, Bordsteine abgesenkt auf 3 cm, Poller beidseitig der Straße, Straßenbreite etwa 10 m. nach Übergang 5 m geradeaus, dann Orientierung links an Rasenpflasterkante etwa 5 m. Rechts geht ein etwa 3 m breiter Weg ab. Hier weiter geradeaus und dann an Mosaikpflastersteinen rechts orientieren. Geradeaus etwa 120 m. Wenn Mosaikpflaster nach rechts wegknickt geradeaus weiter etwa 12 m, gegebenenfalls Orientierung an Steinplattenfuge, bis Übergang Stubenrauchstraße. Keine Ampel, wenig Verkehr, Poller auf beiden Seiten der Straße, Bordsteine abgesenkt auf 2 cm, Straßenbreite etwa 9 m. Nach Übergang etwa 4 m geradeaus bis Steinkante rechts. Hier 90 Grad rechts und links an Steinkante orientieren. geradeaus weiter etwa 12 m. Wenn Steinkante zu Ende weiter geradeaus etwa 2 m bis Baumscheibe. Hier nach links und etwa 3 m geradeaus bis Mauer, dann 90 Grad rechts und etwa 3 m geradeaus, bis zum Eingangstor des Friedhofes Stubenrauchstraße links.

Zurück zur Auswahl Wegbeschreibungen
Seitenanfang

Symbolbild U-Bahn
U9 Richtung Osloer Straße, Bahnhof Bundesplatz

Letzten Wagen benutzen. Nach Ausstieg rechts und Leitsystem folgen bis Aufmerksamkeitfeld. Hier etwa 2 m geradeaus weiter bis Rillenplatten. Treppe aufwärtsführend, Handlauf rechts, Kontraststreifen auf allen Stufen. 11 Sufen, Podest, 1,5 m, 10 Stufen. 3 m geradeaus weiter bis Wand, dann 90 Grad rechts und etwa 30 Meter an Wand auf linker Seite orientieren. Wand biegt 90 Grad nach rechts ab. Dieser weiter folgen etwa 10 m bis Rillenplatten. Treppe abwärtsführend, Kontraststreifen auf alles Stufen, Handlauf links. 10 Sufen, 1,5 m Podest, 10 Stufen. Weiter etwa 4 m bis Aufmerksamkeitsfeld. 90 Grad rechts und Leitstreifen folgen. Knickt nach 3 m 90 Grad nach links. Weiter etwa 100 m geradeaus bis Aufmerksamkeitsfeld. Etwa 3 m links befindet sich Fahrstuhl, der sie direkt zum Ausgang Bundesplatz bringt. Zur Treppe geradeaus weiter bis zum zweiten Aufmerksamkeitsfeld und 90 Grad links. Etwa 4 m bis Treppe. Treppe abwärtsführend, Handlauf rechts, Kontraststreifen auf allen Stufen. 5 Stufen, dann geradeaus weiter etwa 5 m bis Rolltreppe oder zur linken Seite wechseln und aufwärtsführende Treppe benutzen. Kontraststreifen, Handlauf beidseitig, 17 Stufen, Podest 1,5 m, 17 Stufen, Podest 1,5 m und 17 Stufen. Geradeaus weiter etwa 5 m bis Wand und 90 Grad rechts. Hier Wand als Orientierung auf der linken Seite folgen. Knickt nach etwa 5 m nach rechts ab. Geradeaus weiter etwa 15 m bis Wandvorsprung etwa 1 m. Geradeaus weiter bis Ausgang etwa 5 m. Gitterroste auf dem Boden. Jetzt geradeaus weiter etwa 5 m bis Mosaikpflastersteinen und rechts abbiegend Mosaikpflaster als Orientierung folgen. Achtung Radweg auf der linken Seite. Nach etwa 20 m knickt Pfalsterweg etwas ab und geht dann geradeaus weiter etwa 10 m bis Ampel. 90 Grad rechts und links an Rillenplatten orientieren. Geradeaus weiter etwa 10 m und Altglascontainer rechts umgehen. Danach Übergang Varziner Straße. Keine Ampel, wenig Verkehr, Poller beidseitig der Straße, Bordstein abgesenkt auf 3 cm. Straßenbreite etwa 7 m. Geradeaus weiter etwa 130 m rechts an Mosaikpflaster orientieren. Wenn Mosaikpflaster nach rechts wegknickt, geradeaus weiter etwa 20 m. Gegebenenfalls Orientierung an Steinplattenfuge bis Übergang Fehlerstraße. Keine Ampel vorhanden, wenig Verkehr, Bordsteine abgesenkt auf 3 cm, Poller beidseitig der Straße, Straßenbreite etwa 10 m. nach Übergang 5 m geradeaus, dann Orientierung links an Rasenpflasterkante etwa 5 m. Rechts geht ein etwa 3 m breiter Weg ab. Hier weiter geradeaus und dann an Mosaikpflastersteinen rechts orientieren. Geradeaus etwa 120 m. Wenn Mosaikpflaster nach rechts wegknickt geradeaus weiter etwa 12 m, gegebenenfalls Orientierung an Steinplattenfuge, bis Übergang Stubenrauchstraße. Keine Ampel, wenig Verkehr, Poller auf beiden Seiten der Straße, Bordsteine abgesenkt auf 2 cm, Straßenbreite etwa 9 m. Nach Übergang etwa 4 m geradeaus bis Steinkante rechts. Hier 90 Grad rechts und links an Steinkante orientieren. geradeaus weiter etwa 12 m. Wenn Steinkante zu Ende weiter geradeaus etwa 2 m bis Baumscheibe. Hier nach links und etwa 3 m geradeaus bis Mauer, dann 90 Grad rechts und etwa 3 m geradeaus, bis zum Eingangstor des Friedhofes Stubenrauchstraße links.

Zurück zur Auswahl Wegbeschreibungen
Seitenanfang

Symbolbild Bus
248 Richtung U-Bahnhof Breitenbachplatz, Haltestelle Görresstraße

Nach Ausstieg etwa 5 m geradeaus. Achtung Wartehäuschen. Vor dem Wartehaus 90 Grad rechts und Weg nehmen, der rechts vom Wartehäuschen hinein führt. Links an Friedhofsmauer orientieren und etwa 20 m geradeaus bis zu stufenlosem Eingangstor links.

Zurück zur Auswahl Wegbeschreibungen
Seitenanfang

Symbolbild Bus
248 Richtung S-Bahnhof Ostbahnhof, Haltestelle Görresstraße

Nach Ausstieg 90 Grad rechts und etwa 20 m geradeaus, rechts an Pollern orientieren, bis Ampelübergang Südwestkorso. Hier 90 Grad rechts.Ampel nicht taktil. Orientierung am fließenden Verkehr Südwestkorso. Ampelsignal muss gedrückt werden. Bordsteine abgesenkt, Straße 8 m, Verkehrsinsel etwa 4 m, Straße etwa 8 m. nach Überquerung etwa 4 m geradeaus und 90 Grad rechts. Bewachsene Baumtafel links umgehen und etwa 5 m weiter geradeaus. Links kommt Wartehäuschen. Dieses rechts umgehen. Dahinter nach links einbiegen in die Stubenrauchstraße und links an Friedhofsmauer orientieren. Etwa 20 m, dann folgt links stufenloser Eingang zum Friedhof.

Zurück zur Auswahl Wegbeschreibungen
Seitenanfang

Symbolbild S-Bahn
S41 Ring im Uhrzeigersinn,
S42 Ring gegen den Uhrzeigersinn,
S46 Königs Wusterhausen – Westend, Bahnhof Bundesplatz

Es sind zwei rollstuhlgerechte Aufzüge vorhanden, die zum Ausgang Bundesallee führen. Letzten Aufzug am westlichen Ende des Bahnsteigs benutzen, eine Etage tiefer zum Ausgang. Nach Austritt links abbiegen zur Haltestelle Bus 248 Richtung U Breitenbachplatz. Nächste Haltestelle aussteigen und zum Friedhof.

Zurück zur Auswahl Wegbeschreibungen
Seitenanfang

Symbolbild U-Bahn
U9 Richtung Rathaus Steglitz, Bahnhof Bundesplatz

Ein rollstuhlgerechter Aufzug befindet sich im vorderen Bereich des Bahnsteiges. Eine Etage höher zum Ausgang Bundesallee, nach links wenden zur Haltestelle Bus 248 Richtung U-Bahnhof Breitenbachplatz. Nächste Haltestelle aussteigen und zum Friedhof.

Zurück zur Auswahl Wegbeschreibungen
Seitenanfang

Symbolbild U-Bahn
U9 Richtung Osloer Straße, Bahnhof Bundesplatz

Ein rollstuhlgerechter Aufzug befindet sich im hinteren Bereich des Bahnsteiges. Eine Etage höher zum Ausgang Bundesallee. Zur Haltestelle Bus 248 Richtung U-Bahnhof Breitenbachplatz ist Überquerung Bundesallee notwendig. Alternative, zwei Etagen höher zur S-Bahn fahren, aussteigen und mit gegenüberliegendem Aufzug eine Etage tiefer fahren. Am Ausgang nach links wenden zum Bus 248, dann nächste Haltestelle aussteigen und zum Friedhof.

Zurück zur Auswahl Wegbeschreibungen
Seitenanfang

Symbolbild Bus
248 Richtung U-Bahnhof Breitenbachplatz, Haltestelle Görresstraße

Nach Ausstieg etwa 5 m geradeaus. Achtung Wartehäuschen. Vor dem Wartehaus 90 Grad rechts und Weg nehmen, der rechts vom Wartehäuschen hinein führt. Links an Friedhofmauer orientieren und etwa 20 m geradeaus bis zu stufenlosem Eingangstor links.

Zurück zur Auswahl Wegbeschreibungen
Seitenanfang

Symbolbild Bus
248 Richtung S-Bahnhof Ostbahnhof, Haltestelle Görresstraße

Nach Ausstieg vom Bus nach rechts wenden, etwa 20 m bis zur Ampelkreuzung Südwestkorso, taktile Ampelanlage. Bordsteinkanten sind auf 2 cm abgesenkt. Südwestkorso mit Mittelinsel überqueren. Nach Überquerung nach rechts abbiegen, an dem BVG Wartehäuschen vorbei, dann nach links wenden und etwa 20 m geradeaus an der Friedhofsmauer links orientierend bis zum stufenlosen Eingang mit Gittertor.

Zurück zur Auswahl Wegbeschreibungen
Seitenanfang

Related Posts

Leave a Reply