Zwischen Nahmitzer Damm, Diedersdorfer Weg und Schichauweg
12277 Berlin – Marienfelde

Tel.: +49 (0) 30 – 90277 – 3801
Fax: +49 (0) 30 – 90277 – 3802

Internet: www.berlin.de/ba-tempelhof-schoeneberg/organisationseinheit/natur/index.html
E-Mail: fb-gruen@ba-ts.berlin.de

Zuständigkeit:

Bezirksamt Tempelhof – Schöneberg
Straßen- und Grünflächenamt, Fachbereich Grünflächen

Manteuffelstraße 63
12103 Berlin – Tempelhof

Zugang und Wege sind nur bedingt barrierefrei. Am Diedersdorfer Weg gibt es Parkplätze auf dem unbefestigten Seitenstreifen, in der Straße 478 befestigte Parkplätze. Der nächstgelegene öffentliche Parkplatz für Rollstuhlfahrer befindet sich am Nahmitzer Damm in etwa 800 m Entfernung. Die Wege auf die Anhöhe sind nicht barrierefrei, da sie erhebliche Längs-und Querrillen und ein starkes Gefälle haben.

Verkehrsverbindungen:

Symbolbild S-Bahn
S2
Blankenfelde – Bernau, Bahnhof Buckower Chaussee

Symbolbild Expressbus
X83
Königin-Luise-Straße / Clayallee – Lichtenrade / Nahariyastraße

Symbolbild Metrobus
M11
U-Bahnhof Oskar-Helene-Heim – S-Bahnhof Schöneweide,
M77 U-Bahnhof Alt Mariendorf – Marienfelde / Waldsassener Straße, Haltestelle Nahmitzer Damm / Motzener Straße

Symbolbild Bus
277
S-Bahnhof Plänterwald – Marienfelde / Stadtrandsiedlung,
710 S-Bahnhof Buckower Chaussee – Ludwigsfelde / Struveshof,
711 Großbeeren / Heidering – S-Bahnhof Buckower Chaussee, Haltestelle Nahmitzer Damm / Motzener Straße

Freizeitpark Marienfelde

Der Freizeitpark ist auf einer ehemaligen Mülldeponie errichtet. Die Wege zur Anhöhe sind sehr steil, uneben und steinig. Der direkte Zugang zum Gelände erfolgt westlich über den Diedersdorfer Weg und nördlich über den Nahmitzer Damm, etwa 500 Meter am Königsgraben entlang bis zum Parkgelände. Die Oberfläche beider Zugänge besteht aus Kiessand, teilweise Asphalt. Die Randbefestigung des Haupweges vom Nahmitzer Damm aus ist mit Pflasterstein versehen. Der Weg um den Berg ist ebenerdig, mit stellenweise leichtem Gefälle im Süden. Die Wege zu den Sport- und Parkplätzen und die entlang des Königsgrabens sind annähernd barrierefrei und haben streckenweise leichtes Gefälle. Ihre Breite liegt zwischen 2 Meter und 6 Meter. Eine Wegeleitung ist hier für Blinde und Sehbehinderte durch Ertasten der unterschiedlichen Oberflächen möglich.

Der Freizeitpark Marienfelde, eine gewachsene Naturlandschaft

Der Freizeitpark Marienfelde ist eine öffentliche Grünanlage mit einem Ballspielplatz, einer Spielwiese und einem Skateboardplatz. Außerdem wird das Gelände gern zum Drachensteigen genutzt. Die ehemalige Mülldeponie, die zwischen 1950 und 1981 in Betrieb war, wurde nach der Schließung renaturiert und als Freizeitpark im Stil der 1980er Jahre gestaltet. Die höchste Erhebung misst bis zu 75 Meter. Da das Gelände relativ wenig besucht und für einige Jahre wegen der Reparatur der Deponiegasanlage gesperrt werden musste, konnten im Laufe der Zeit neue Biotope entstehen. Das Areal ist heute eine gewachsene Naturlandschaft, die über viele Pflanzenarten verfügt, vor allem der Baum- und Strauchgewächse, die sich in den Jahren angelagert haben. Der Park dient auch als Rückzugsgebiet für seltene Tier- und Pflanzenarten und zählt somit zu den bedeutenden Stadtnaturflächen Berlins. Im südlichen Bereich des Parks betreibt der NABU Berlin zusammen mit dem Bezirksamt eine Naturschutzstation mit eigenem Naturranger.

Beschreibung der Anlage

Der Freizeitpark Marienfelde liegt am südlichen Stadtrand von Berlin im Stadtteil Marienfelde des Bezirks Tempelhof-Schöneberg. Vom Nahmitzer Damm aus fällt der Blick auf den Freseteich, der die Grünzone in ihrer beschaulichen Größe einleitet. Eine Bank am Ufer lädt zum Verweilen ein. Der Kleine See ist über Sandwege zu umlaufen, mit Blick über das Wasser von jeder Seite aus. Das Seeufer ist nicht begehbar, die Uferkanten sind nicht befestigt und fallen zum Wasser hin steil ab.

Gleich am Anfang des Geländes befindet sich ein Industriegebiet mehrerer Unternehmen mit größeren Gebäudekomplexen. Eine kleine Brücke weist in diese Richtung. Die Strecke zum Freizeitpark führt entlang des sogenannten Königsgrabens, der durch verschiedene Landschaftsabschnitte geprägt ist.

Der Königsgraben hat vier kleine Seen. Nach einer Strecke von etwa 500 Meter beginnt der Röthepfuhl, ein kleiner Teich zur Linken. Eine Umzäunung hält den Besucher vom Ufer fern, lässt aber dennoch den Blick auf das stille, mit Schilf bewachsene Wasser zu. Eine unberührte Naturlandschaft, urwüchsig und beschützt vor neugierigen Besuchern.

Folgt man dem Weg weiter geradeaus, kann man dem Königsgraben bis zum Schichauweg folgen. Die nach rechts abzweigenden Wege führen dagegen auf das eigentliche Gelände des Freizeitparks. Eine breite, ebene Strecke führt direkt um den Berg herum, der mittlere Weg ist über eine Pforte zu begehen und führt auf die Anhöhe.

Ein befestigter und dennoch steiler Pfad führt zur Anhöhe. Am Fuße des Berges befindet sich die große Gärtnerei, dahinter eine Wohnsiedlung und dicht daneben eine Zweigstelle des Umweltbundesamtes für Wasser, Trinkwasser und Gewässerschutz. Die höchste Stelle des Berges gibt die Sicht auf die weite Umgebung frei, Richtung Norden auf den Berliner Süden, Richtung Süden auf die bunten Felder des Landkreises Teltow-Fläming.

*Quelle: http://de.wikipedia.org/wiki/Freizeitpark_Marienfelde

Symbolbild Metrobus
M11
Richtung S-Bahnhof Schöneweide, Haltestelle Nahmitzer Damm / Motzener Straße

Symbolbild Bus
277
Richtung S-Bahnhof Plänterwald,
710 Richtung S-Bahnhof Buckower Chausee,
711 Richtung S-Bahnhof Buckower Chausee, Haltestelle Nahmitzer Damm / Motzener Straße

Nach Ausstieg etwa 3 Meter geradeaus, Radweg überqueren. Dann 90 Grad rechts und an Radwegkante rechts orientieren. Weiter etwa 18 Meter, bis der Radweg nach links abbiegt. Der Biegung etwa 6 Meter folgen, dann 90 Grad rechts und Überquerung der Motzener Straße. Ampel nicht taktil oder akustisch. Orientierung gegebenenfalls an Verkehrsfluss Nahmitzer Damm. Bordsteine auf etwa 1 Zentimeter abgesenkt. Überquerung der Fahrbahn etwa 12 Meter, dann 6 Meter Verkehrsinsel und Fahrbahn etwa 7 Meter. Radwege beidseitig. Nach Überquerung etwa 14 Meter geradeaus, eventuell Litfaßsäule im Weg, die umgangen werden muss, dann bis zur Rasenkante, an der Rasenkante links orientieren, etwa 45 Grad nach rechts und etwa 8 Meter geradeaus. Wenn die Rasenkante nach links abknickt dem Verlauf der Straße folgen und an Rasenkante links orientieren. Geradeaus weiter etwa 200 Meter. Dann folgt der Eingang links, diesen nehmen. Zwei Poller nach etwa 20 Meter. Der Belag wechselt nach etwa 50 Meter von Plattenweg auf Kiesweg. Hier rechts an Rasenkante orientieren und geradeaus dem Weg folgen. Der Weg ist ruhig und bereits Teil des Parks. Nach etwa 550 Meter rechts in den Freizeitpark.

Zurück zur Auswahl Wegbeschreibungen
Seitenanfang

Symbolbild Expressbus
X83
Clayallee / Königin-Luise Straße, Haltestelle Nahmitzer Damm / Motzener Straße

Symbolbild Metrobus
M11
Richtung Oskar-Helene-Heim, Haltestelle Nahmitzer Damm / Motzener Straße

Symbolbild Bus
277
Richtung Marienfelde / Stadtrandsiedlung,
710 Richtung Ludwigsfelde / Salvador-Allende-Straße,
711 Richtung Großbeeren / GVZ / Am Wall, Haltestelle Nahmitzer Damm / Motzener Straße

Nach Ausstieg etwa 5 Meter geradeaus mit Radwegüberquerung und dann 90 Grad rechts. Links an Mosaikpflaster orientieren. Weiter geradeaus etwa 40 Meter, bis Mosaikpflaster endet. Hier etwa 10 Meter geradeaus ohne Orientierung und 90 Grad rechts. Geradeaus etwa 5 Meter bis zum Übergang Nahmitzer Damm. Ampel nicht taktil oder akustisch. Bordsteine auf etwa 1 Zentimeter abgesenkt. Radwege auf beiden Seiten. Orientierung am Verkehrsfluss Motzener Straße. Straßenbreite etwa 8 Meter, Verkehrsinsel etwa 2,5 Meter und Straße etwa 11 Meter. Nach dem Radweg 90 Grad rechts und rechts am Wegrand orientieren und etwa 15 Meter geradeaus. Dann auf linke Seite des Weges wechseln und links an Rasenkante orientieren. Geradeaus weiter etwa 200 Meter. Dann folgt Einfahrt links. Diese nehmen. Zwei Poller nach etwa 20 Meter. Der Belag wechselt nach etwa 50 Meter von Plattenweg auf Kiesweg. Hier rechts an Rasenkante orienteren und geradeaus dem Weg folgen. Der Weg ist ruhig und bereits Teil des Parks. Nach etwa 550 Meter rechts in den Freizeitpark.

Zurück zur Auswahl Wegbeschreibungen
Seitenanfang

Symbolbild Expressbus
X83
Richtung Lichtenrade / Nahariyastraße, Haltestelle Nahmitzer Damm / Motzener Straße

Nach Ausstieg etwa 5 Meter geradeaus. Achtung: Radweg. Dann 90 Grad rechts und links an Mosaikpflaster orientieren etwa 10 Meter. Hier weiter, links an Rasenkante orientieren, etwa 40 Meter bis Rasenkante nach links abknickt. Diesem Knick folgen. Weiter etwa 20 Meter bis zum nächsten Linksknick. Jetzt geradeaus weiter in den Nahmitzer Damm, etwa 200 Meter. Dann folgt Eingang links. Diesen nehmen. Zwei Poller nach etwa 20 Meter. Der Belag wechselt nach etwa 50 Meter von Plattenweg auf Kiesweg. Hier rechts an Rasenkante orientieren und geradeaus dem Weg folgen. Der Weg ist ruhig und bereits Teil des Parks. Nach etwa 550 Meter rechts in den Freizeitpark.

Zurück zur Auswahl Wegbeschreibungen
Seitenanfang

Symbolbild Metrobus
M11
Richtung S-Bahnhof Schöneweide, Haltestelle Nahmitzer Damm / Motzener Straße

Symbolbild Bus
277
Richtung S-Bahnhof Plänterwald,
710 Richtung S-Bahnhof Buckower Chaussee,
711 Richtung S-Bahnhof Buckower Chaussee, Haltestelle Nahmitzer Damm / Motzener Straße

Nach dem Ausstieg rechts zum Übergang Motzener Straße. Ampel vorhanden. Die Bordsteine sind beidseitig inklusive Verkehrsinsel auf etwa 1 Zentimeter abgesenkt. Danach geradeaus weiter in den Nahmitzer Damm etwa 200 Meter. Hier kommt ein Weg, der links abgeht, diesem etwa auf 550 Meter folgen. Der Weg ist bereits Teil der Parkanlage; nach etwa 550 Meter geht rechts ein Weg in den Freizeitpark Marienfelde ab.

Zurück zur Auswahl Wegbeschreibungen
Seitenanfang

Symbolbild Expressbus
X83
Clayallee / Königin-Luise Straße, Haltestelle Nahmitzer Damm / Motzener Straße

Symbolbild Metrobus
M11
Richtung Oskar-Helene-Heim, Haltestelle Nahmitzer Damm / Motzener Straße

Symbolbild Bus
277
Richtung Marienfelde / Stadtrandsiedlung,
710 Richtung Ludwigsfelde / Salvador-Allende-Straße,
711 Richtung Großbeeren / GVZ / Am Wall, Haltestelle Nahmitzer Damm / Motzener Straße

Nach Ausstieg rechts und etwa 35 Meter bis zur Ampel. Hier rechts den Nahmitzer Damm überqueren. Ampel vorhanden, die Bodsteine sind inklusive der Verkehrsinsel auf etwa 1 Zentimeter abgesenkt. Nach der Überquerung rechts in den Nahmitzer Damm abbiegen und etwa 200 Meter geraderaus, bis links ein Weg einmündet. Diesen nehmen und etwa 550 Meter geradeaus folgen. Der Weg ist bereits Teil der Parkanlage. Nach diesen 550 Meter geht ein Weg nach rechts ab, der in den Freizeitpark Marienfelde führt.

Zurück zur Auswahl Wegbeschreibungen
Seitenanfang

Symbolbild Expressbus
X83
Richtung Lichtenrade / Nahariyastraße, Haltestelle Nahmitzer Damm / Motzener Straße

Nach Ausstieg rechts und etwa 40 Meter geradeaus bis zur Kreuzung. Hier links in den Nahmitzer Damm einbiegen und diesem etwa 200 Meter folgen, bis links ein Weg einmündet. Diesen nehmen und etwa 550 Meter geradeaus folgen. Der Weg ist bereits Teil der Parkanlage. Nach diesen 550 Meter geht ein Weg nach rechts ab, der in den Freizeitpark Marienfelde führt.

Zurück zur Auswahl Wegbeschreibungen
Seitenanfang

Related Posts

Leave a Reply