Zielmobil > Tourismus > Sehenswürdigkeiten > Flughafen Tempelhof

Platz-der-Luftbrücke 5
12101 Berlin – Tempelhof

Automatische Türen sowie Rolltreppe, parallel dazu Treppen. Behinderten-WC’s Separater Eingang für Rollstuhlfahrer mit Rampe vorhanden. Ampeln zum Flughafen mit Signal und Akustik ausgestattet. 2 Behindertenparkplätze sind vorhanden. Parkmöglichkeiten direkt vor dem Eingang. Da der Bahnhof Platz-der-Luftbrücke keinen Fahrstuhl hat, sollten Rollstuhlfahrer den Bus benutzen.

Verkehrsverbindungen:

Symbolbild U-Bahn
U6
Alt-Tegel – Alt-Mariendorf, Bahnhof Platz-der-Lüftbrücke

Symbolbild Bus
104
Neu-Westend / Brixplatz – Stralau / Tunnelstraße
248 U-Bahnhof Breitenbachplatz – S-Bahnhof Ostbahnhof, Haltestellen Platz-der-Luftbrücke und Flughafen

Der Flughafen Tempelhof

Der Flughafen Tempelhof liegt im südlichen Innenstadtbereich Berlins, zentral zwischen Tempelhof, Kreuzberg und Schöneberg. Das Stadtzentrum ist in 10 bis 20 Minuten erreichbar. Der U-Bahnhof Platz der Luftbrücke befindet sich in ummittelbarer Nähe des Flughafens. Leider ist gibt es keinen Fahrstuhl für Gehbehinderte. Ausstellung im Foyer über die Geschichte der Flughafens, diverse Ausstellungsstücke wie Triebwerke, Segelflieger und Motoren. Zum Flughafengebäude gehörend der Revue-Nightclub “La vie en rose” . Die Berliner Polizei ist dort ansässig – das Polizeipräsidium mit seiner “Polizeihistorischen Sammlung” , und das zentrale Fundbüro, das für ganz Berlin zuständig ist.

Historie – von der Entstehung bis zur Gegenwart:
Die Fläche auf die der Flughafen Tempelhof gebaut wurde, das Tempelhofer Feld war ehemals ein Exerzierplatz. Das Tempelhofer Feld war im Jahr 1922 zunächst als Standort für die neuen Messeanlagen vorgesehen. 1923 war das Feld gerade groß genug für den Flugbetrieb mit kleinen, leichten Flugzeugen.1924 wurde die noch heute bestehende Berliner Flughafen Gesellschaft (BFG) gegründet.

Erster Bauabschnitt:
Ende 1924 wurde der Bau der großen Flugzeughallen begonnen. Dieser war 1927 fertig und konnte über den ebenfalls neu eröffneten U-Bahnhof Flughafen (später in U-Bahnhof Paradestraße umbenannt) erreicht werden. Eine Flughafenanbindung durch eine U-Bahn war seinerzeit weltweit einzigartig.

Zweiter Bauabschnitt:
1928 wurde das erweiterte Abfertigungsgebäude fertigestellt.
Neubau: Das ab 1936 entstandene Flughafengebäude war damals das flächengrößte Gebäude der Welt. Noch heute zählt es zu den 20 größten Gebäuden. Die Bauarbeiten liefen auch bei Kriegsbeginn 1939 noch weiter, doch selbst zum Kriegsende 1945 war der neue Flughafen noch nicht vollständig fertiggestellt. Im April 1945 besetzten Truppen der Roten Armee den Flughafen. Im Juli 1945 wurde der Flughafen von den Amerikanern übernommen. 1947 wurde Tempelhof ein amerikanischer Militärstützpunkt. 1948 diente der Flughafen während der Blockade West-Berlins dem Transport von Verpflegung und Gütern für Berlin, per Flugzeug. Die Blockade endete 1949. Das Luftbrückendenkmal auf dem vor dem Flughafen gelegenen Platz der Luftbrücke erinnert an die historischen Versorgungsflüge und die dabei umgekommenen Menschen. 1950 wurde ein Teil des Flughafens dem Senat zur zivilen Nutzung freigegeben. 1951 konnte die neue Anlage dem Verkehr übergeben werden. Die 3 westalliierten Fluggesellschaften Pan American World Airways, British European Airways und Air France flogen nun gemeinsam Tempelhof an. 1975 wurde Tempelhof für den zivilen Luftverkehr geschlossen. 1985 wurde Tempelhof für den Geschäftsreiseverkehr wieder eröffnet.

Geplante Schließung:
1996 einigten sich Bund und Länder auf den Neubau das Großflughafens Berlin Brandenburg, in dessen Folge auch die Schließung Tempelhofs vereinbart wurde. 2008 wurde ein Volksentscheid gegen die Schließung abgelehnt. Als Datum für die Entwidmung ist der 31.Oktober 2008 vorgesehen (laut Bescheid vom 7. Juni 2007).

Nachnutzung:
Vorgesehen ist die Errichtung eines Tempelhof Forum (THF) für Kultur-, Medien- und Kreativwirtschaft im ehemaligen Flughafengebäude, sowie am Rand des Flugfeldes neue Wohnanlagen. Dazwischen soll die unbebaute Grünlandschaft als Parklandschaft erschlossen werden. Außerdem kündigte das Filmstudio Babelsberg Investitionen an.
Gesamtanlage: Der Flughafen teilt sich in die lange Flughalle mit Hangar und die Empfangs – und Verwaltungsgebäude. Die Gesamtanlage steht unter Denkmalschutz. Seit 2007 liegt dem UNESCO-Welterbe-Komitee ein Antrag auf Ernennung zum Weltkulturerbe vor.

(Quelle: Wikipedia)

Nachtrag: Der Flughafen ist wie geplant am 31.10.2008 geschlossen worden.

Symbolbild U-Bahn
U6
Richtung Alt-Tegel, Bahnhof Platz-der-Luftbrücke

Ankommend möglichst den hinteren Waggon benutzen. Kein Blindenleitsystem vorhanden. Nach Ausstieg 2 m vorgehen, 90 Grad nach links wenden und etwa 8 m geradeaus zur Treppe. Linken Handlauf benutzen. Treppe aufwärts 11 und 7 Stufen, 1 Absatz etwa 2,5 m breit. Erste und letzte Stufe der Treppenläufe horizontal weiß gekennzeichnet. Oben angekommen 90 Grad nach links und 2 m zur Wand, dort 90 Grad rechts 6 m zur Ecke, dann 90 Grad links und etwa 15 m der Wand links folgen. Anschließend 90 Grad nach rechts und 15 m der Wand entlang bis zur Unterbrechung, Achtung 3 m davor ein Müllbehälter. Dann die 5 m lange Unterbrechung links lassen und geradeaus zur nächsten Wandecke, dann circa 50 m geradeaus der Wand links folgen bis zur Gitterplatte vor der nächsten Treppe. Hier zum rechten Handlauf wechseln. Treppe aufwärts 15 und 14 Stufen, 1 Absatz etwa 120 cm tief. Kontraststreifen jeweils bei der ersten und letzten Stufe. Oben dann 3 m nach vorn, 90 Grad nach rechts, wieder 90 Grad nach rechts etwa 10 m geradeaus Orientierung Rasenkantenstein rechts bis zum Knick. Dann etwa 5 m dem Knick nach rechts folgen. Danach etwa 120 m geradeaus auf Mosaikpflaster, am Randstein und Zaun rechts orientieren, Unterbrechung durch 4 m breiter Parkeingang am Anfang. Hindernisse danach Wartehäuschen und Telefonsäule. Am letzten Abschnitt ein 4 m breiter Parkeingang rechts. Dann Standort Straße Platz der Luftbrücke Ecke Columbiadamm. Überquerung der Straße Platz der Luftbrücke, taktil-akustische Ampel, Rillenplatten vorhanden, Bordsteinkanten etwa 3 cm hoch. Erste Fahrbahnbreite 9 m, Mittelinsel 8 m, zweite Fahrbahnbreite 12 m. Nach Überquerung 90 Grad nach rechts wenden, etwa 75 m geradeaus, am Bordstein der den breiten Radweg abgrenzt rechts orientieren bis Ende. Dort 90 Grad nach links, Achtung Schilderpfosten, etwa 30 m geradeaus entlang der Bordsteinkante rechts bis Ende. Danach 90 Grad nach links, etwa 10 m bis Ende des Bordsteinverlaufs, dann weitere 5 m geradeaus bis zur Wand. An der Wand 90 Grad nach rechts, etwa 80 m geradeaus der Wand links folgen. Am Ende Unterbrechung durch 3 m, dann 5 m breite Zufahrt, Bordsteinkanten abgesenkt. Danach etwa 10 m geradeaus, 90 Grad rechts 4 m, dann 90 Grad links 3 m geradeaus, 90 Grad nach rechts etwa 22 m geradeaus, links an der Wand orientieren. Hier eine Stufe 8 cm hoch, rechts daneben eine mobile Rampe. Danach 4 m geradeaus zum Eingang Flughafens mit Glaspendeltüren.

Zurück zur Auswahl Wegbeschreibungen
Seitenanfang

Symbolbild U-Bahn
U6
Richtung Alt-Mariendorf, Bahnhof Platz-der-Luftbrücke

Ankommend möglichst den vorderen Waggon benutzen. Kein Blindenleitsystem vorhanden. Nach Ausstieg etwa 4 m vorgehen, 90 Grad nach rechts und etwa 8 m geradeaus zur Treppe. Vorsicht Rolltreppe rechts. Linken Handlauf benutzen. Treppe aufwärts 11 und 7 Stufen, 1 Absatz etwa 2,5 m breit. Erste und letzte Stufe der Treppenläufe horizontal weiß gekennzeichnet. Oben angekommen 90 Grad nach links und 2 m zur Wand, dort 90 Grad rechts 6 m zur Ecke, dann 90 Grad links und etwa 15 m der Wand links folgen. Anschließend 90 Grad nach rechts und 15 m an der Wand entlang bis zur Unterbrechung, Achtung 3 m davor ein Müllbehälter. Dann die 5 m lange Unterbrechung links lassen und geradeaus zur nächsten Wandecke, dann circa 50 m geradeaus der Wand links folgen bis zur Gitterplatte vor der nächsten Treppe. Hier zum rechten Handlauf wechseln. Treppe aufwärts 15 und 14 Stufen, 1 Absatz etwa 120 cm tief. Kontraststreifen jeweils bei der ersten und letzten Stufe. Oben dann 3 m nach vorn, 90 Grad nach rechts, wieder 90 Grad nach rechts etwa 10 m geradeaus Orientierung Rasenkantenstein rechts bis zum Knick. Dann etwa 5 m dem Knick nach rechts folgen. Danach etwa 120 m geradeaus auf Mosaikpflaster, am Zaun rechts orientieren, Unterbrechung durch 4 m breiter Parkeingang am Anfang. Hindernisse danach Wartehäuschen, Telefonsäule. Am letzten Abschnitt ein 4 m breiter Parkeingang rechts. Dann Standort Straße Platz der Luftbrücke Ecke Columbiadamm. Überquerung der Straße Platz der Luftbrücke, taktil akustische Ampel, Rillenplatten vorhanden, Bordsteinkanten etwa 3 cm hoch. Erste Fahrbahnbreite 9 m, Mittelinsel 8 m, zweite Fahrbahnbreite 12 m. Nach Überquerung 90 Grad nach rechts wenden, etwa 75 m geradeaus, am Bordstein der den breiten Radweg abgrenzt rechts orientieren bis Ende. Dort 90 Grad nach links, Achtung Schilderpfosten, etwa 30 m geradeaus entlang der Bordsteinkante rechts bis Ende. Danach 90 Grad nach links, etwa 10 m bis Ende des Bordsteinverlaufs, dann weitere 5 m geradeaus bis zur Wand. An der Wand 90 Grad nach rechts, etwa 80 m geradeaus der Wand links folgen. Am Ende Unterbrechung durch 3 m, dann 5 m breite Zufahrt, Bordsteinkanten abgesenkt. Danach circa 10 m geradeaus, 90 Grad rechts 4 m, dann 90 Grad links 3 m geradeaus, 90 Grad nach rechts etwa 22 m geradeaus, links an der Wand orientieren. Hier eine Stufe 8 cm hoch, rechts daneben eine mobile Rampe. Danach 4 m geradeaus zum Eingang Flughafens mit Glaspendeltüren.

Zurück zur Auswahl Wegbeschreibungen
Seitenanfang

Symbolbild Bus
248
Richtung S-Bahnhof Ostbahnhof,
104 Richtung Stralau / Tunnelstraße, Haltestelle Platz-der-Luftbrücke

Nach Ausstieg 5 m geradeaus über Radweg bis zum Mosaikpflaster am Zaun. Dort 90 Grad nach links, etwa 70 m auf Mosaikpflaster, am Zaun rechts orientieren. Unterbrechung durch ein 4 m breiter Parkeingang. Dann Standort Straße Platz der Luftbrücke Ecke Columbiadamm. Überquerung der Straße Platz der Luftbrücke, taktil-akustische Ampel, Rillenplatten vorhanden, Bordsteinkanten etwa 3 cm hoch. Erste Fahrbahnbreite 9 m, Mittelinsel 8 m, zweite Fahrbahnbreite 12 m. Nach Überquerung 90 Grad nach rechts wenden, etwa 75 m geradeaus, am Bordstein, der den breiten Radweg abgrenzt, rechts orientieren bis Ende. Dort 90 Grad nach links, Achtung Schilderpfosten, etwa 30 m geradeaus entlang der Bordsteinkante rechts bis Ende. Danach 90 Grad nach links, etwa 10 m bis Ende des Bordsteinverlaufs, dann weitere 5 m geradeaus bis zur Wand. An der Wand 90 Grad nach rechts, etwa 80 m geradeaus der Wand links folgen. Am Ende Unterbrechung durch 3 m, dann 5 m breite Zufahrt, Bordsteinkanten abgesenkt. Danach etwa 10 m geradeaus, 90 Grad rechts 4 m, dann 90 Grad links 3 m geradeaus, 90 Grad nach rechts etwa 22 m geradeaus, links an der Wand orientieren. Hier eine Stufe 8 cm hoch, rechts daneben eine mobile Rampe. Danach 4 m geradeaus zum Eingang Flughafens mit Glaspendeltüren.

Zurück zur Auswahl Wegbeschreibungen
Seitenanfang

Symbolbild Bus
104
Richtung Neu-Westend,
248 Richtung U-Bahnhof Breitenbachplatz, Haltestelle Flughafen Tempelhof

Nach Ausstieg geradeaus über den Radweg, dann etwa 6 m geradeaus, am Wartehäuschen vorbei, bis zum Mosaikpflaster am Sockel. Dort 90 Grad nach links, circa 17 m am Mosaikpflaster rechts orientieren, Vorsicht Stufen rechts. Dann Orientierung an der Wand rechts etwa 37 m geradeaus. Am Ende dann halblinks wenden und circa 7 m zu den Rillenplatten vor Ampelanlage. Überquerung Columbiadammes, taktil-akustische Ampel, Bordsteinkanten etwa 3 cm hoch. Fahrbahnbreite 14 m, Mittelinsel 4 m, zweite Fahrbahn 19 m breit. Nach Überquerung etwa 80 m geradeaus, am Bordstein, der den breiten Radweg abgrenzt, rechts orientieren bis Ende. Dort 90 Grad nach links, Achtung Schilderpfosten, etwa 30 m geradeaus entlang der Bordsteinkante rechts bis Ende. Danach 90 Grad nach links, etwa 10 m bis Ende des Bordsteinverlaufs, dann weitere 5 m geradeaus bis zur Wand. An der Wand 90 Grad nach rechts, etwa 80 m geradeaus der Wand links folgen. Am Ende Unterbrechung durch 3 m, dann 5 m breite Zufahrt, Bordsteinkanten abgesenkt. Danach etwa 10 m geradeaus, 90 Grad rechts 4 m, dann 90 Grad links 3 m geradeaus, 90 Grad nach rechts etwa 22 m geradeaus, links an der Wand orientieren. Hier eine Stufe 8 cm hoch, rechts daneben eine mobile Rampe. Danach 4 m geradeaus zum Eingang Flughafens mit Glaspendeltüren.

Zurück zur Auswahl Wegbeschreibungen
Seitenanfang

Symbolbild U-Bahn
U6
Alt-Mariendorf – Alt-Tegel, Bahnhof Platz-der-Luftbrücke

Bahnhof ohne Aufzug, Rollstuhlfahrer bitte mit dem Bus anreisen.

Zurück zur Auswahl Wegbeschreibungen
Seitenanfang

Symbolbild Bus
248
Richtung S-Bahnhof Ostbahnhof,
104 Richtung Stralau / Tunnelstraße, Haltestelle Platz-der-Luftbrücke

Nach Ausstieg geradeaus über den Radweg, nach links wenden etwa 70 m auf Gehwegplatten geradeaus bis zur Kreuzung. Dann Standort Straße Platz der Luftbrücke/Ecke Columbiadamm. Überquerung Straße Platz der Luftbrücke mit Ampelanlage, Bordsteinkanten etwa 3 cm hoch. Nach Überquerung nach rechts wenden, etwa 75 m geradeaus bis zur Flughafenzufahrt. Nach links abbiegen, am zweiten Pfeiler durchfahren zur Wand. Nach rechts wenden und dann etwa 90 m geradeaus entlang der Wandführung links. Am Ende Unterbrechung durch 5 m breite Zufahrt, Bordsteinkanten abgesenkt. Danach etwa 35 m geradeaus der Wandführung nach rechts folgen. Am Ende eine Stufe 8 cm hoch, rechts daneben eine mobile Rampe. Danach geradeaus zum Eingang Flughafen mit Glaspendeltüren.

Zurück zur Auswahl Wegbeschreibungen
Seitenanfang

Symbolbild Bus
104
Richtung Neu-Westend / Brixplatz,
248 Richtung U-Bahnhof Breitenbachplatz, Haltestelle Flughafen Tempelhof

Nach Ausstieg über den Radweg, dann links abbiegen und circa 55 m geradeaus zur Ampelkreuzung. Dort links den Columbiadamm mit Mittelinsel überqueren. Bordsteinkanten etwa 3 cm hoch. Nach Überquerung etwa 80 m geradeaus bis zur Flughafenzufahrt. Nach links abbiegen, am zweiten Pfeiler durchfahren zur Wand. Nach rechts wenden und dann etwa 90 m geradeaus entlang der Wandführung links. Am Ende Unterbrechung durch 5 m breite Zufahrt, Bordsteinkanten abgesenkt. Danach etwa 35 m geradeaus der Wandführung nach rechts folgen. Dann eine Stufe 8 cm hoch, rechts daneben eine mobile Rampe. Danach geradeaus zum Eingang Flughafen mit Glaspendeltüren.

Zurück zur Auswahl Wegbeschreibungen
Seitenanfang

Related Posts

Leave a Reply