Zielmobil > Fundgrube > Puppen, Teddybären, Stofftiere > Dr. pupp. Renate Herrmann

Soldiner Straße 30
12305 Berlin – Lichtenrade

Tel.: +49 (0) 30 – 745 85 03

Inhaberin: Renate Herrmann

Internet: www.puppenklinikrenate.de

Es müssen drei Fahrbahnen ohne Ampelanlage überquert werden. Die Überquerung erfolgt mit Orientierung am fließenden Verkehr oder mit Hilfestellung. Die letzten Meter bis zur “Dr. pupp. Renate Hermann” führt der Weg über eine Rasenfläche. Es wird eine Begleitperson empfohlen.

Der Laden “Dr. pupp. Renate Herrmann”ist nicht barrierefrei zugänglich. Der Laden befindet sich in einem Haus mit Garten. Um zur Wohnungstür zu gelangen, muss der Garten durchquert werden.Im Eingang befindet sich eine Wendeltreppe mit drei 17 Zentimeter hohen Stufen aufwärts.

Mittwoch10:00 Uhr bis 18:00 Uhr

und nach telefonischen Vereinbarung

Seitenanfang

Verkehrsverbindungen:

Symbolbild Metrobus
M76 S-Bahnhof Lichtenrade – U-Bahnhof Walther-Schreiber-Platz, Haltestelle Raabestraße

Die Puppenklinik

Als Frau Renate Herrmann ihre Puppensammlung vor über 30 Jahren zur Reparatur gebracht hatte und diese zerstört wurde, hat sie selbst mit der Puppenreparatur angefangen.

Die frühere Schneiderin, die für die Oper Kostüme genäht hatte, und dann spätere Zahnarztpraxishelferin, die dort die Präzision und den Umgang mit Porzellan gelernt hat, eröffnete 1986 ihre eigene Puppenklinik und führte sie über nächsten 27 Jahre.

Als nach der Schließung ihres Ladens sehr viele Puppenersatzteile wie Augen, Köpfe, Arme, Haare, und jede Menge Puppenkleider übrig geblieben sind, hat sie eine Entscheidung getroffen und zwar, einen kleineren Laden im eigenen Haus zu errichten.

Der kleine Laden ist nur einen Tag pro Woche geöffnet. An den anderen Tagen der Woche werden die Puppen, Teddybären und Kuscheltiere repariert.

Es werden nicht nur alte Sachen wie Erinnerungsstücke repariert oder restauriert. Frau Herrmann tätigt auch die Reparaturen oder Rekonstruktionsarbeiten von Schmusetierchen und Puppen aus den letzten Jahren. Dazu benutzt sie die Ersatzteile, die auf den Trödelmärkten oder Auktionen zu finden und zu kaufen sind. Manchmal überlassen Kunden Frau Herrmann ihre alten kaputten Puppen, die zur Reparatur nicht mehr geeignet sind und so als Ersatzteile dienen können.

Zur Stammkundschaft der Puppenklinik-Renate zählen nicht nur Privatsammler, sondern auch Museen und Filmproduktionen.

Die Liste der Leistungen der Puppenklinik-Renate:

• Restauration und Reparieren von Puppen aller Art: antike Puppen, Puppen aus Porzellan, Zelluloid, Leder, Masse, Plastik und anderen Materialien
• Einkleiden von Puppen – Original antike, aber auch neue Perücken, Unterwäsche, Strümpfe, Kleider, Anzüge, Schuhe (aus Leder und anderen Materialien), Hüte, Taschen, Schmuck und andere Accessoires
• Bestimmen von Typ, Hersteller, Alter und Wert, Erstellen einer Expertise in besonderen Fällen
• An- und Verkauf von Puppen, Teddy-Bären und Puppenstuben

Symbolbild Metrobus
M76 Richtung S-Bahnhof Lichtenrade, Haltestelle Raabestraße

Die Entfernung von der Haltestelle bis zur Puppenklinik “Dr. pupp. Renate Herrmann” beträgt etwa 610 Meter.

Der Weg führt größtenteils über Gehwegplatten und Asphalt. Die letzten Meter führen über eine Rasenfläche. Es wird eine Begleitperson empfohlen. Nach dem Ausstieg zwei Meter vor über Mosaiksteinpflaster und einen Fahrradweg bis auf die Gehwegplatten. Dort 90 Grad links und acht Meter geradeaus den Lichtenrader Damm entlang bis zur Ampelanlage links. Die Ampel ist mit einem taktilen Signalgeber ausgestattet. Dahinter 90 Grad links und zweieinhalb Meter vor über einen Fahrradweg bis zum Lichtenrader Damm. Die Bordsteinkanten sind abgesenkt. Auf sieben Meter Fahrbahn und eine etwa elf Meter breite Mittelinsel folgen acht Meter Fahrbahn. Nach der Überquerung einen Meter vor bis auf einen eckigen Schachteckel. Jetzt 90 Grad rechts und etwa 50 Meter geradeaus über eine Zufahrt aus kleinem Kopfsteinpflaster den Lichtenrader Damm entlang bis zu einem eckigen Schachtdeckel vor dem Freiertweg.Nun 90 Grad links und etwa 160 Meter geradeaus über zwei Zufahrten aus Kopfsteinpflaster den Freiertweg entlang bis zum acht Meter breiten Zeißpfad aus kleinem Kopfsteinpflaster. Eine Ampelanlage ist nicht vorhanden. Orientierung am fließenden Verkehr oder mit Hilfestellung. Die Bordsteinkanten sind ganz abgesenkt. Nach der Überquerung etwa 230 Meter geradeaus über drei Zufahrten aus kleinen Kopfsteinpflaster den Freiertweg entlang bis zur Bernauer Straße. Eine Ampelanlage ist nicht vorhanden. Orientierung am fließenden Verkehr oder mit Hilfestellung. Die Bordsteinkanten sind abgesenkt. Nach Überquerung der sechs Meter breiten Fahrbahn zweieinhalb Meter vor bis zum asphaltierten Weg. Dann etwa 70 Meter geradeaus auf Asphalt die Soldiner Straße entlang bis zu einem Holzzaun. An diesem rechts vorbei und etwa 35 Meter geradeaus über drei Zufahrten aus Mosaiksteinpflaster bis zur Angermünder Straße. Eine Ampelanlage ist nicht vorhanden. Orientierung am fließenden Verkehr oder mit Hilfestellung. Die Bordsteinkanten sind abgesenkt. Nach Überquerung der fünf Meter breiten Fahrbahn drei Meter vor über eine Rasenfläche und 90 Grad links zum Steinpfeiler eines Gartenzauns. Nun etwa zwölf Meter geradeaus mit Orientierung am Steinsockel links bis zum Gartentürchen der Puppenklinik. Die Klingel befindet sich in etwa 1,20 Metern Höhe links. Die Klinke befindet sich in einem Meter Höhe links. Die Gartentür aus Holz ist 90 Zentimeter breit und öffnet nach innen. Bitte kräftig auf die Klingel drücken. Frau Herrmann kommt zum Gartentor und holt ihren Gast persönlich ab, um ihn durch den Garten zum Eingang zu geleiten. Der Weg führt über Steinplatten, die in Schrittlänge verlegt sind. Im Eingang befindet sich eine Wendeltreppe mit drei Stufen aufwärts. Die Stufen sind 17 Zentimeter hoch und 26 Zentimeter tief. Neben der Treppe befindet sich rechts an der Wand eine lange Haltestange. Die Tür aus Glas öffnet nach innen rechts.

Zurück zur Auswahl Wegbeschreibungen
Seitenanfang

Symbolbild Metrobus
M76 Richtung U-Bahnhof Walther-Schreiber-Platz, Haltestelle Raabestraße

Die Entfernung von der Haltestelle bis zur Puppenklinik “Dr. pupp. Renate Hermann” beträgt etwa 600 Meter.

Der Weg führt größtenteils über Gehwegplatten und Asphalt. Die letzten Meter führen über eine Rasenfläche. Es wird eine Begleitperson empfohlen. Nach dem Ausstieg zweieinhalb Meter vor über Mosaiksteinpflaster und einen Fahrradweg bis auf die Gehwegplatten. Dort 90 Grad rechts und etwa 75 Meter geradeaus über zwei Zufahrten aus Kopfsteinpflaster den Lichtenrader Damm entlang bis zu einer eckigen Schachtdeckel vor dem Freiertweg. Nun 90 Grad links und etwa 160 Meter geradeaus über zwei Zufahrten aus Kopfsteinpflaster den Freiertweg entlang bis zum acht Meter breiten Zeißpfad aus kleinem Kopfsteinpflaster. Eine Ampelanlage ist nicht vorhanden. Orientierung am fließenden Verkehr oder mit Hilfestellung. Die Bordsteinkanten sind ganz abgesenkt. Nach der Überquerung etwa 230 Meter geradeaus über drei Zufahrten aus kleinen Kopfsteinpflaster den Freiertweg entlang bis zur Bernauer Straße. Eine Ampelanlage ist nicht vorhanden. Orientierung am fließenden Verkehr oder mit Hilfestellung. Die Bordsteinkanten sind abgesenkt. Nach Überquerung der sechs Meter breiten Fahrbahn zweieinhalb Meter vor bis zum asphaltierten Weg. Dann etwa 70 Meter geradeaus auf Asphalt die Soldiner Straße entlang bis zu einem Holzzaun. An diesem rechts vorbei und etwa 35 Meter geradeaus über drei Zufahrten aus Mosaiksteinpflaster bis zur Angermünder Straße. Eine Ampelanlage ist nicht vorhanden. Orientierung am fließenden Verkehr oder mit Hilfestellung. Die Bordsteinkanten sind abgesenkt. Nach Überquerung der fünf Meter breiten Fahrbahn drei Meter vor über eine Rasenfläche und 90 Grad links zum Steinpfeiler eines Gartenzauns. Nun etwa zwölf Meter geradeaus mit Orientierung am Steinsockel links bis zum Gartentürchen der Puppenklinik. Die Klingel befindet sich in etwa 1,20 Metern Höhe links. Die Klinke befindet sich in einem Meter Höhe links. Die Gartentür aus Holz ist 90 Zentimeter breit und öffnet nach innen. Bitte kräftig auf die Klingel drücken. Frau Herrmann kommt zum Gartentor und holt ihren Gast persönlich ab, um ihn durch den Garten zum Eingang zu geleiten. Der Weg führt über Steinplatten, die in Schrittlänge verlegt sind. Im Eingang befindet sich eine Wendeltreppe mit drei Stufen aufwärts. Die Stufen sind 17 Zentimeter hoch und 26 Zentimeter tief. Neben der Treppe befindet sich rechts an der Wand eine lange Haltestange. Die Tür aus Glas öffnet nach innen rechts.

Zurück zur Auswahl Wegbeschreibungen
Seitenanfang

Symbolbild Metrobus
M76 Richtung S-Bahnhof Lichtenrade, Haltestelle Raabestraße

Die Entfernung von der Haltestelle bis zur Puppenklinik “Dr. pupp. Renate Hermann” beträgt etwa 610 Meter.

Der Weg führt größtenteils über Gehwegplatten und Asphalt. Die letzten Meter führen über eine Rasenfläche. Es wird eine Begleitperson empfohlen. Nach dem Ausstieg links und geradeaus bis zur Ampel auf der linken Seite. Nach Überquerung des Lichtenrader Damms rechts und geradeaus den Lichtenrader Damm entlang bis zum Freiertweg. Nun links und geradeaus den Freiertweg entlang bis zum Zeißpfad aus kleinem Kopfsteinpflaster. Die Bordsteinkanten sind ganz abgesenkt. Nach Überquerung geradeaus bis zur Bernauer Straße. Die Bordsteinkanten sind abgesenkt. Beginn der Soldiner Straße. Nach der Überquerung geradeaus über Gehwegplatten bis zum asphaltierten Weg. Nun geradeaus bis zur Angermünder Straße. Die Bordsteinkanten sind abgesenkt. Nach der Überquerung etwa 15 Meter geradeaus über eine Rasenfläche bis zur Puppenklinik. Die Klingel befindet sich in 1,20 Metern Höhe links. Die Klinke befindet sich in einem Meter Höhe links. Das Türchen aus Holz ist 90 Zentimeter breit und öffnet nach innen. Bitte kräftig auf die Klingel drücken. Frau Herrmann kommt zum Gartentor und holt ihren Gast persönlich ab.

Zurück zur Auswahl Wegbeschreibungen
Seitenanfang

Symbolbild Metrobus
M76 Richtung U-Bahnhof Walther-Schreiber-Platz, Haltestelle Raabestraße

Die Entfernung von der Haltestelle bis zur Puppenklinik “Dr. pupp. Renate Hermann” beträgt etwa 600 Meter.

Der Weg führt größtenteils über Gehwegplatten und Asphalt. Die letzten Meter führen über eine Rasenfläche. Es wird eine Begleitperson empfohlen. Nach dem Ausstieg rechts und geradeaus den Lichtenrader Damm entlang bis zum Freiertweg. Nun links und geradeaus den Freiertweg entlang bis zum Zeißpfad aus kleinem Kopfsteinpflaster. Die Bordsteinkanten sind ganz abgesenkt. Nach Überquerung geradeaus bis zur Bernauer Straße. Die Bordsteinkanten sind abgesenkt. Beginn der Soldiner Straße. Nach der Überquerung geradeaus über Gehwegplatten bis zum asphaltierten Weg. Nun geradeaus bis zur Angermünder Straße. Die Bordsteinkanten sind abgesenkt. Nach der Überquerung etwa 15 Meter geradeaus über eine Rasenfläche bis zur Puppenklinik. Die Klingel befindet sich in 1,20 Metern Höhe links. Die Klinke befindet sich in einem Meter Höhe links. Das Türchen aus Holz ist 90 Zentimeter breit und öffnet nach innen. Bitte kräftig auf die Klingel drücken. Frau Herrmann kommt zum Gartentor und holt ihren Gast persönlich ab.

Zurück zur Auswahl Wegbeschreibungen
Seitenanfang

Related Posts

Leave a Reply