Zielmobil > Kultur, Bildung, Freizeit, Religion > Friedhöfe > Dorfkirchhof Alt-Tempelhof

Parkstraße 5
12103 Berlin – Tempelhof

Evangelische Kirchengemeinde Alt-Tempelhof

Kaiserin-Augusta-Straße 23
12103 Berlin – Tempelhof

Tel.: +49 (0) 30 – 752 80 63
Fax: +49 (0) 30 – 751 38 96

  

Zugang und Wege sind nicht barrierefrei, Reinhardtplatz / Parkstraße sind etwa 100 Parkplätze verfügbar. Es gibt zwei Parkplätze für Rollstuhlfahrer. Zugang zur Kapelle und Eingang ins Gelände führen über mehrere Stufen und hohe Bordsteinkanten. Das Gelände hat ein natürliches Gefälle.

Öffnungszeiten

Kirche und Kirchhof sind nur Sonntags zu Zeiten des Gottesdienstes geöffnet.

Verkehrsverbindungen:

Symbolbild Bus
184 S + U-Bahnhof Tempelhof – U-Bahnhof Krumme Lanke, Haltestelle Rathaus Tempelhof

Der Kirchhof

Zugang und Gehwege

Der Zugang zum Gelände und der Weg in die Kapelle ist stark verstuft (starkes Gelände/Gefälle). Um auf den Friedhof zu gelangen, muss man schon von der Straße aus über mehrere Steigungen (Bordsteine mit verschiedenen Höhen). Wegen starkem Längs-Gefälle und der vielen Stufungen im Eingangsbereich des Areals ist der Friedhof für Besucher mit Geh-Behinderungen oder Rollstuhlfahrern ohne Begleitung nicht geeignet. Die Wegeführung lässt sich durch unterschiedliche Wege-Oberflächen oder Wegkanten erkennen.

Beschreibung der Anlage

Der Dorfkirchhof Alt-Tempelhof besteht seit 1270 mit einer Fläche von 2.586 m². Er gehört der evangelischen Kirchengemeinde-Marienfelde an und steht unter Denkmalschutz. Das Kirchengebäude aus einzelnen Bruch-Feldsteinen errichtet, mit einem Kirchturm in Fachwerkbau wirkt monumental und kraftvoll inmitten der Grünanlage, seinem Kirchhof, und dem südlich angrenzenden “Alter Park”, der sich ebenfalls mit vielen Steigungen und Gefälleneigungen ausweist.

Symbolbild Bus
184 Richtung S-Bahnhof Südkreuz, Haltestelle Rathaus Tempelhof

Nach Ausstieg 2 m geradeaus, dann 90 Grad links und 17 m geradeaus. Dann 90 Grad links und 1 m geradeaus bis zum Blindenleitsystem der Ampelanlage. Standort ist die Straßenüberquerung Tempelhofer Damm, die Ampel ist akustisch und taktil ausgestattet, die Bordsteine sind abgesenkt. Die erste Straßenbreite beträgt 12 m, die Mittelinsel 3 m, die zweite Straßenbreite beträgt 11 m. Nach der Straßenüberquerung 5 m geradeaus, dann 90 Grad links und etwa 80 m geradeaus, Orientierung am linksseitigen Mosaikpflaster. Danach 90 Grad links in die Parkstraße und 50 m geradeaus, Orientierung am rechtsseitigen Mosaikpflaster. Der Fußweg verlagert sich dann um 2 m nach links, was am Mosaikpflaster erkennbar ist. Weiter geradeaus etwa 75 m die Parkstraße entlang, dann 90 Grad rechts in die Reinhardtstraße, Orientierung weiterhin am rechtsseitigen Mosaikpflaster. Etwa 50 m geradeaus und dann 90 Grad links.Standort ist dann die Reinhardtstraße, die Bordsteine sind abgesenkt, die Straßenbreite beträgt 15 m. Nach der Straßenüberquerung 7 m geradeaus, Orientierung linksseitig am Mosaikpflaster, dann 90 Grad links und 10 m geradeaus. Danach 90 Grad rechts und etwa 13 m geradeaus, Orientierung am rechtsseitigen Mosaikpflaster. Standort ist dann ein Steintor mit einem 1 m Breite. Der Zugang zum Gelände und der Weg in die Kapelle ist stark verstuft (starkes Gelände-Gefälle). Um auf den Friedhof zu gelangen, muss man schon von der Straße aus über mehrere Steigungen (Bordsteine mit verschiedenen Höhen). Wegen starkem Längs-Gefälle und der vielen Stufungen im Eingangsbereich des Areals ist der Friedhof für Besucher mit Gehbehinderungen oder Rollstuhlfahrer ohne Begleitung nicht geeignet. Die Wegeführung lässt sich durch unterschiedliche Material-Oberflächen oder Wegkanten erkennen.

Zurück zur Auswahl Wegbeschreibungen
Seitenanfang

Symbolbild Bus
184 Richtung U-Bahnhof Krumme Lanke, Haltestelle Rathaus Tempelhof

Nach Ausstieg 5 m geradeaus, dann 90 Grad rechts und etwa 105 m geradeaus, Orientierung am linksseitigem Mosaikpflaster. Danach 90 Grad links in die Parkstraße und 50 m geradeaus, Orientierung am rechtsseitigen Mosaikpflaster. Der Fußweg verlagert sich dann um 2 m nach links, was am Mosaikpflaster erkennbar ist. Weiter geradeaus etwa 75 m die Parkstraße entlang, dann 90 Grad rechts in die Reinhardtstraße, Orientierung weiterhin am rechtsseitigen Mosaikpflaster. Etwa 50 m geradeaus und dann 90 Grad links.Standort ist dann die Reinhardtstraße, die Bordsteine sind abgesenkt, die Straßenbreite beträgt 15 m. Nach der Straßenüberquerung 7 m geradeaus, Orientierung linksseitig am Mosaikpflaster, dann 90 Grad links und 10 m geradeaus. Danach 90 Grad rechts und etwa 13 m geradeaus, Orientierung am rechtsseitigen Mosaikpflaster. Standort ist dann ein Steintor mit einem 1 m Breite. Der Zugang zum Gelände und der Weg in die Kapelle ist stark verstuft (starkes Gelände-Gefälle). Um auf den Friedhof zu gelangen, muss man schon von der Straße aus über mehrere Steigungen (Bordsteine mit verschiedenen Höhen). Wegen starkem Längs-Gefälle und der vielen Stufungen im Eingangsbereich des Areals ist der Friedhof für Besucher mit Gehbehinderungen oder Rollstuhlfahrer ohne Begleitung nicht geeignet. Die Wegeführung lässt sich durch unterschiedliche Material-Oberflächen oder Wegkanten erkennen.

Zurück zur Auswahl Wegbeschreibungen
Seitenanfang

Symbolbild Bus
184 Richtung S-Bahnhof Südkreuz, Haltestelle Rathaus Tempelhof

Nach Ausstieg links 17 m geradeaus. Standort ist die Straßenüberquerung Tempelhofer Damm, die Bordsteine sind abgesenkt. Nach der Straßenüberquerung links und etwa 80 m geradeaus, danach links in die Parkstraße und 125 m geradeaus. Dann rechts in die Reinhardtstraße und etwa 50 m geradeaus. Standort ist dann die Reinhard straße, die Bordsteine sind abgesenkt. Nach der Straßenüberquerung links und 10 m geradeaus. Der Zugang zum Gelände und der Weg in die Kapelle ist stark verstuft (starkes Gelände-Gefälle). Um auf den Friedhof zu gelangen, muss man schon von der Straße aus über mehrere Steigungen (Bordsteine mit verschiedenen Höhen). Wegen starkem Längs-Gefälle und der vielen Stufungen im Eingangsbereich des Areals ist der Friedhof für Besucher mit Gehbehinderungen oder Rollstuhlfahrer ohne Begleitung nicht geeignet. Die Wegführung lässt sich durch unterschiedliche Material-Oberflächen oder Wegkanten erkennen.

Zurück zur Auswahl Wegbeschreibungen
Seitenanfang

Symbolbild Bus
184 Richtung U-Bahnhof Krumme Lanke, Haltestelle Rathaus Tempelhof

Nach Ausstieg rechts und etwa 105 m geradeaus, danach links in die Parkstraße und 125 m geradeaus. Dann rechts in die Reinhardtstraße und etwa 50 m geradeaus. Standort ist dann die Reinhardtstraße, die Bordsteine sind abgesenkt. Nach der Straßenüberquerung links und 10 m geradeaus. Der Zugang zum Gelände und der Weg in die Kapelle ist stark verstuft (starkes Gelände-Gefälle). Um auf den Friedhof zu gelangen, muss man schon von der Straße aus über mehrere Steigungen (Bordsteine mit verschiedenen Höhen). Wegen starkem Längs-Gefälle und der vielen Stufungen im Eingangsbereich des Areals ist der Friedhof für Besucher mit Gehbehinderungen oder Rollstuhlfahrer ohne Begleitung nicht geeignet. Die Wegeführung lässt sich durch unterschiedliche Material-Oberflächen oder Wegkanten erkennen

Zurück zur Auswahl Wegbeschreibungen
Seitenanfang

Related Posts

Leave a Reply