Zielmobil > Kultur, Bildung, Freizeit, Religion > Friedhöfe > Dorfkirchhof Alt- Mariendorf I

Dorfkirchhof Alt- Mariendorf I

Alt-Mariendorf 37
12107 Berlin – Mariendorf

Evangelischer Kirchhof seit 1220

Verwaltung:

Kirchhof II der ev. Kirchengemeinde
Mariendorf-Süd und -Ost

Tel.: +49 (0) 30 – 36 37 29
Fax: +49 (0) 30 – 30 36 37 31

 

Zugang und Wege sind nicht barrierefrei, die Toiletten sind nicht mit dem Rollstuhl zu erreichen. Eine City Toilette befindet sich gegenüber dem Kirchhof Alt Mariendorf / Mariendorfer Damm. Parkplatz für Rollstuhlfahrer gibt es auf dem Mariendorfer Damm, auf der gegenüberliegenden Straßenseite sind die Bordsteine abgesenkt.

Der Friedhof ist geschlossen. Gemeindeveranstaltung finden Mittwochs zwischen 17:00 Uhr und 19:00 Uhr statt.

Verkehrsverbindungen:

Symbolbild U-Bahn
U6 Alt-Mariendorf – Alt-Tegel, Bahnhof Alt Mariendorf
Der Zugang ist barrierefrei.

Symbolbild Expressbus
X76 U-Bahnhof Alt-Mariendorf – Lichtenrade / Nahariyastraße, Haltestelle U-Bahnhof Alt-Mariendorf

Symbolbild Metrobus
M76 S-Bahnhof Lichtenrade – U-Bahnhof Walther-Schreiber-Platz,
M77 U-Bahnhof Alt-Mariendorf – Marienfelde / Waldsassener Straße, Haltestelle U-Bahnhof Alt-Mariendorf

Symbolbild Bus
179 U-Bahnhof Alt-Mariendorf – Buckow / Gerlinger Straße,
277 Plänterwald – Marienfelde / Stadtrandsiedlung, Haltestelle U-Bahnhof Alt-Mariendorf

Taxistand: Mariendorfer Damm / Alt Mariendorf

Der Dorfkirchhof

Der Chronik zum Bau der Dorfkirche ist zu entnehmen, dass etwa um die Jahre 1220 bis 1230 fromme Kolonisten begannen, diese schweren Granitquadersteine von den Äckern ringsherum einzusammeln und zu spalten, um diese dann, Stein auf Stein, zum Bau ihrer Kirche zu verwenden.

Der alte Altar, die Kanzel, der Taufstein, die historische Glocke, die Orgeln der Kirche vor 1955, das Grab in der Kirche, das Glockenspiel, und nicht zuletzt die Friedhofs-Grabmäler geben Einblick in die Geschichte vergangener Jahrhunderte.

Beschreibung der Anlage

Der Zugang zum Gelände ist stufenlos, der Garten über Pflanzen-Wildwuchs schwierig zu begehen. Der Dorfkirchhof, mit einem 2.962 qm großem Friedhofsgelände, gehört der evangelischen Kirchengemeinschaft an. Er wurde nach Schätzungen Anfang des 13. Jahrhunderts errichtet, im Zuge der Erbauung der sich auf ihm befindlichen alten Dorfkirche (Entstehung um 1220).

Bestattungen finden auf diesem Gelände nicht mehr statt. Alte Grabdenkmäler, in Form von schmalen, meist in schwarzem Granit oder Marmor gehaltenen Blocksteinen aus der Zeit des 18. Jahrhunderts, zeugen der Zeit, die die Lebenden Ihren verstorbenen Angehörigen gewidmet haben. Die alte Dorfkirche steht inmitten dieser Denkmäler. Die historische Kirche, bestehend aus einzelnen Findlingen, misst bis zu 185 cm Wandstärke.

Symbolbild U-Bahn
U6
Richtung Alt-Mariendorf, Bahnhof Alt-Mariendorf, Ausgang Mariendorfer Damm / Reißeggstraße Fahrstuhl

Nach Ausstieg 90 Grad links und 5 m geradeaus, dann 90 Grad rechts und 3 m bis zur Straßenüberquerung Mariendorfer Damm. Die Bordsteine sind abgesenkt, die Ampel ist nicht blindentauglich. Die erste Straßenbreite beträgt 16 m, die Mittelinsel 3 m und die zweite Straßenbreite 12 m. Nach Überquerung der Straße 3 m geradeaus, dann 90 Grad rechts. Dann etwa 130 m geradeaus, Orientierung ist an der linksseitigen Mauer möglich. Danach 90 Grad nach links und 20 m geradeaus, Orientierung weiterhin an der linksseitigen Mauer. Dann 90 Grad links, Standort ist dann ein gusseisernes Gittertor, das sich rechtsseitig nach innen öffnen lässt und in den kleinen Friedhof führt, der die Kirche umgibt. Der Zugang zum Gelände ist stufenlos, der Garten über Pflanzen-Wildwuchs schwierig zu begehen.

Zurück zur Auswahl Wegbeschreibungen
Seitenanfang

 

Symbolbild Expressbus
X76
Richtung U-Bahnhof Walter-Schreiber-Platz, Haltestelle Alt-Mariendorf

Symbolbild Metrobus
M76
Richtung U-Bahnhof Walter-Schreiber-Platz, Haltestelle Alt-Mariendorf

Symbolbild Bus
179
Richtung Alt-Mariendorf, Haltestelle Alt-Mariendorf

Nach Ausstieg 3 m geradeaus und 90 Grad links. Etwa 70 m geradeaus, Orientierung am rechtsseitigen Mosaikpflaster und Grünflächenbegrenzungen möglich. Dann 90 Grad links und 2 m bis zur Straßenüberquerung Mariendorfer Damm. Die Bordsteine sind abgesenkt und es ist eine taktile Blindenampel vorhanden. Die erste Straßenbreite beträgt 18 m, die Mittelinsel 3 m und die zweite Straßenbreite beträgt 8 m. Nach Überquerung der Straße etwa 23 m geradeaus und dann 90 Grad links, Standort ist dann ein gusseisernes Gittertor, das sich rechtsseitig nach innen öffnen lässt und in den kleinen Friedhof führt, der die Kirche umgibt. Der Zugang zum Gelände ist stufenlos, der Garten über Pflanzen-Wildwuchs schwierig zu begehen.

Zurück zur Auswahl Wegbeschreibungen
Seitenanfang

Symbolbild Expressbus
X76
Richtung Lichtenrade / Nahariyastraße, Haltestelle Alt-Mariendorf

Symbolbild Metrobus
M76
Richtung S-Bahnhof Lichtenrade, Haltestelle Alt-Mariendorf

Symbolbild Bus
179
Richtung Buckow / Gerlinger Straße, Haltestelle Alt-Mariendorf

Nach Ausstieg 2 m geradeaus , dann 90 Grad links, Vorsicht Wartehäuschen linksseitig. Dann etwa 18 m geradeaus und dann 90 Grad links, Standort ist dann die Straßenüberquerung Friedenstraße. Die Bordsteine sind abgesenkt, keine blindentaugliche Ampel. Die erste Straßenbreite beträgt 14 m, die Mittelinsel 16 m und die zweite Straßenbreite beträgt 12 m. Danach weiter 7 m geradeaus, dann 90 Grad rechts und 5 m geradeaus. Dann 90 Grad links und etwa 140 m geradeaus, Orientierung ist an der linksseitigen Mauer möglich. Danach 90 Grad nach links und 20 m geradeaus, Orientierung weiterhin an der linksseitigen Mauer. Dann 90 Grad links, Standort ist dann ein gusseisernes Gittertor, das sich rechtsseitig nach innen öffnen lässt und in den kleinen Friedhof führt, der die Kirche umgibt. Der Zugang zum Gelände ist stufenlos, der Garten über Pflanzen-Wildwuchs schwierig zu begehen.

Zurück zur Auswahl Wegbeschreibungen
Seitenanfang

Symbolbild Metrobus
M77
Richtung U-Bahnhof Alt-Mariendorf, Haltestelle U-Bahnhof Alt-Mariendorf

Nach Ausstieg 5 m geradeaus und dann 90 Grad rechts, Vorsicht Fahrradweg kreuzt. Dann etwa 63 m geradeaus, Orientierung nur am rechtsseitigen Fahrradweg möglich. Danach 90 Grad rechts, Standort ist dann Reißeggstraße / Mariendorfer Damm. Die Bordsteine sind abgesenkt, die Ampel ist nicht blindentauglich. Die Straßenbreite beträgt 19 m. Nach Überquerung weiter etwa 16 m geradeaus, dann 90 Grad links. Dann 4 m bis zur Straßenüberquerung Mariendorfer Damm.  Die Bordsteine sind abgesenkt, die Ampel ist nicht blindentauglich. Die erste Straßenbreite beträgt 16 m, die Mittelinsel 3 m und die zweite Straßenbreite 12 m. Nach Überquerung der Straße 3 m geradeaus, dann 90 Grad rechts. Dann etwa 130 m geradeaus, Orientierung ist an der linksseitigen Mauer möglich.  Danach 90 Grad nach links und 20 m geradeaus, Orientierung weiterhin an der linksseitigen Mauer. Dann 90 Grad links, Standort ist dann ein gusseisernes Gittertor, das sich rechtsseitig nach innen öffnen lässt und in den kleinen Friedhof führt, der die Kirche umgibt. Der Zugang zum Gelände ist stufenlos, der Garten über Pflanzen-Wildwuchs schwierig zu begehen.

Zurück zur Auswahl Wegbeschreibungen
Seitenanfang

Symbolbild Metrobus
M77
Richtung Marienfelde / Waldsassener Straße, Haltestelle Friedenstraße / Großbeerenstraße

Nach Ausstieg 12 m geradeaus und dann 90 Grad links, Achtung Fahrradweg kreuzt. Etwa 60 m geradeaus und dann 90 Grad links  und 12 m bis zur Straßenüberquerung Alt-Mariendorf. Die Bordsteine sind abgesenkt und es ist eine taktile Blindenampel vorhanden. Die Straßenbreite beträgt 20 m, danach etwa 18 m geradeaus und dann 90 Grad rechts. In 5 m Entfernung befindet sich die Straßenüberquerung Mariendorfer Damm. Die Bordsteine sind abgesenkt und es ist eine taktile Blindenampel vorhanden. Die erste Straßenbreite beträgt 18 m, die Mittelinsel 3 m und die zweite Straßenbreite beträgt 8 m. Nach Überquerung der Straße etwa 23 m geradeaus und dann 90 Grad links, Standort ist dann ein gusseisernes Gittertor, das sich rechtsseitig nach innen öffnen lässt und in den kleinen Friedhof führt, der die Kirche umgibt. Der Zugang zum Gelände ist stufenlos, der Garten über Pflanzen-Wildwuchs schwierig zu begehen.

Zurück zur Auswahl Wegbeschreibungen
Seitenanfang

Symbolbild U-Bahn
U6
Richtung Alt-Mariendorf, Bahnhof Alt-Mariendorf, Ausgang Mariendorfer Damm / Reißeggstraße

Nach Ausstieg aus dem Aufzug etwa 130 m geradeaus bis zur Straßenüberquerung Mariendorfer Damm linker Hand. Die Bordsteine sind abgesenkt. Nach Überquerung der Straße etwa 20 m geradeaus. Standort ist dann ein gusseisernes Gittertor, das in den kleinen Friedhof führt, der die Kirche umgibt.

Zurück zur Auswahl Wegbeschreibungen
Seitenanfang

Symbolbild Expressbus
X76
Richtung U-Bahnhof Walter-Schreiber-Platz, Haltestelle U-Bahnhof Alt-Mariendorf

Symbolbild Metrobus
M76
Richtung U-Bahnhof Walter-Schreiber-Platz, Haltestelle U-Bahnhof Alt-Mariendorf

Symbolbild Bus
179
Richtung U-Bahnhof Alt-Mariendorf, Haltestelle U-Bahnhof Alt-Mariendorf

Nach Ausstieg links. Etwa 70 m geradeaus.Dann links bis zur Straßenüberquerung Mariendorfer Damm. Die Bordsteine sind abgesenkt. Nach Überquerung der Straße etwa 20 m geradeaus und dann links. Standort ist dann ein gusseisernes Gittertor, das in den kleinen Friedhof führt, der die Kirche umgibt.

Zurück zur Auswahl Wegbeschreibungen
Seitenanfang

Symbolbild Expressbus
X76
Richtung Lichtenrade / Nahariyastraße, Haltestelle U-Bahnhof Alt-Mariendorf

Symbolbild Metrobus
M76
Richtung S-Bahnhof Lichtenrade, Haltestelle U-Bahnhof Alt-Mariendorf

Symbolbild Bus
179
Richtung Buckow / Gerlinger Straße, Haltestelle U-Bahnhof Alt-Mariendorf

Nach Ausstieg links. Dann etwa 18 m geradeaus und dann links, Standort ist dann die Straßenüberquerung Friedenstraße. Die Bordsteine sind abgesenkt. Danach weiter etwa 140 m geradeaus. Danach links und 20 m geradeaus. Standort ist dann ein gusseisernes Gittertor, das in den kleinen Friedhof führt, der die Kirche umgibt.

Zurück zur Auswahl Wegbeschreibungen
Seitenanfang

Symbolbild Metrobus
M77
Richtung U-Bahnhof Alt-Mariendorf, Haltestelle U-Bahnhof Alt-Mariendorf

Nach Ausstieg rechts und dann etwa 60 m geradeaus. Standort ist dann Reißeggstraße / Mariendorfer Damm. Die Bordsteine sind abgesenkt. Dann links bis zur Straßenüberquerung Mariendorfer Damm. Die Bordsteine sind abgesenkt. Nach Überquerung der Straße rechts. Dann etwa 130 m geradeaus. Danach links und 20 m geradeaus. Standort ist dann ein gusseisernes Gittertor, das in den kleinen Friedhof führt, der die Kirche umgibt.

Zurück zur Auswahl Wegbeschreibungen
Seitenanfang

Symbolbild Metrobus
M77
Richtung Marienfelde, Waldsassener Straße, Haltestelle Friedenstraße / Großbeerenstraße

Nach Ausstieg links und etwa 60 m geradeaus Dann links bis zur Straßenüberquerung Alt-Mariendorf. Die Bordsteine sind abgesenkt. Dann rechts den Mariendorfer Damm überqueren. Die Bordsteine sind abgesenkt. Dann weiter 20 m geradeaus. Standort ist dann ein gusseisernes Gittertor, das in den kleinen Friedhof führt, der die Kirche umgibt.

Zurück zur Auswahl Wegbeschreibungen
Seitenanfang

Related Posts

Leave a Reply