Zielmobil > Gesperrt > Domäne Dahlem

Königin-Luise-Straße 49
14195 Berlin – Dahlem

Landgut und Museum

Tel.: +49 (0) 30 – 66 63 00-0
Fax: +49 (0) 30 – 66 63 00-66

E-Mail: kontakt@domaene-dahlem.de
Internet: www.domaene-dahlem.de/

Bitte die Wegbeschreibungen erstellen. Bild fehlt.
Beschreibung des Museums – mit eigenen Wörten schreiben oder als Zitatt  – dann Quelle angeben.

Führungsbuchungen Tel.: +49 (30) 66 63 00 -50

Der Zugang zum Gebäude beziehungsweise zum Eingangsbereich ist nur erschwert möglich. Für Rollstuhlfahrer muß die Flügeltür beidseitig geöffnet werden, was nach Rückfrage beim Personal möglich ist. Der Museumsbereich im Erdgeschoss ist ebenfalls nur bedingt möglich, da zum Betreten der einzelnen Räume, des Andenkenladens und des Cafes jeweils eine Stufe zu überwinden ist. Die Museumsräume im Obergeschoss sind für Rollstuhlfahrer nicht geeignet, da die Treppe weder über eine genügende Breite verfügt noch ein Aufzug vorhanden ist. Eine Behindertentoilette ist in dem Wirtschaftsgebäude rechts vom Museum vorhanden. Der Behindertenparkplatz befindet sich links vom Eingangsbereich zum Grundstück des Freilichtmuseums.

Im Eingangsbereich des Museums befindet sich ein Cafe und ein Andenkengschäft.

Öffnungszeiten Museum im Herrenhaus

Mittwoch10:00 Uhr bis 17:00 Uhr
Donnerstag10:00 Uhr bis 17:00 Uhr
Freitag10:00 Uhr bis 17:00 Uhr
Samstag10:00 Uhr bis 17:00 Uhr
Sonntag10:00 Uhr bis 17:00 Uhr

Öffnungszeiten Außengelände

Ab 01. Mai bis September April ist das Außengelände  täglich von 08:00 Uhr bis 21:00 Uhr zu besichtigen.
Ab 01. Oktober bis 30 April ist das Außengelände  täglich von 08:00 Uhr bis 19:00 Uhr zu besichtigen.

Verkehrsverbindungen:

Symbolbild U-Bahn
U3 Warschauer Straße – Krumme Lanke, Bahnhof Dahlem-Dorf

Symbolbild Expressbus
X83 Königin-Luise-Straße / Clayallee – Lichtenrade / Nahariyastraße, Haltestelle Dahlem-Dorf

Symbolbild Metrobus
M11 U-Bahnhof Dahlem-Dorf – S-Bahnhof Schöneweide, Haltestelle Dahlem-Dorf

Symbolbild Bus
110 S + U-Bahnhof Zoologischer Garten – U-Bahnhof Oskar-Helene-Heim, Haltestelle Domäne Dahlem

Das Museum

Das Wappen über dem Eingang zum Museum stellt die Allianz von zwei Familien dar, einerseits das Wappen der Familie von Wilmerstorff (links) und der Familie von Hacken (rechts), die durch die Ehe von Cuno Johann von Wilmerstorff mit Catharina Elisabeth von Hacken Anno 1680 geschlossen wurde. So erhielt das ehemalige Herrenhaus sein noch heute erhaltenes ursprüngliches Aussehen als Gutshaus. Es gilt als eines der ältesten Gebäude von Berlin.

Zur Zeit werden im Museum zwei Austellungen präsentiert. Eine Ausstellung unter dem Titel Von den Bienenbäumen zur Imkerei – wo kommt der Honig her ? sowie eine weitere mit der Überschrift Süße Verlockung. Von Zucker, Schokolade und anderen Genüssen.

Die Biene als Lebensspender.
Eine Achtung, die kaum Beachtung findet, eine Wahrheit, der man erst Glauben schenkt, wenn es zu spät ist – Weisheiten sind in der Vergangenheit geboren als Mahnung, als Warnung – Es war einmal ….und nicht zweimal. Leben kennt keine Wiederholung.

Zuviel Genuß bringt Verdruss – und erhält dem Zahnarzt seine Patienten. Solange die Milchzähne als Platzhalter ihren Dienst für die spätere Realität versehen, verzeiht der Körper ein Übermaß an süßen Veführungen, Kinderzeit – Zeit des Probierens, der Verlust der Zähne ist gewollt. Später führt der Verlust der Zähne zur Sprachlosigkeit – auch wenn die sogenannten Dritten einen anderen Zustand spiegeln sollten.

Der Sarotti-Mohr in Weiß. Allerdings nur die Kleidung. Der süße Bezug des Mohren zur Schokolade, Multi-Kulti mit Schmelz auf der Zunge. Die Firma Sarotti hatte ihre erste Produktionstätte in der Berliner Mohrenstraße.

Ein Kaufladen um das Jahr 1920.
Bonbonieren, Dosen, Schachteln, Maßeinheiten. Beim Betrachten der Angebote, Auslagen werden Erinnerungen wach gerufen, der Zeitgeist ist ein ständiger Begleiter. Es war einmal…immer.

Eine Truhe Anno 1759. Den Abschluß des kleinen Rundganges bildet die kleine Hauskappelle, in der sich neben der abgebildeten Truhe weitere interessante Artefakte aus der Geschichte des Gutshauses befinden.

Wegbeschreibung für Blinde und Sehbehinderte

• Es liegen zur Zeit keine Wegbeschreibungen vor.

Symbolbild U-Bahn Symbolbild Expressbus  Symbolbild Metrobus Symbolbild Bus
Wegbeschreibung für Blinde und Sehbehinderte 1

Zurück zur Auswahl Wegbeschreibungen
Seitenanfang

Symbolbild U-Bahn Symbolbild Expressbus  Symbolbild Metrobus Symbolbild Bus
Wegbeschreibung für Blinde und Sehbehinderte 1

Zurück zur Auswahl Wegbeschreibungen
Seitenanfang

Wegbeschreibung für Rollstuhlfahrer und Gehbehinderte

• Es liegen zur Zeit keine Wegbeschreibungen vor.

Symbolbild U-Bahn Symbolbild Expressbus Symbolbild Metrobus Symbolbild Bus
Wegbeschreibung für Rollstuhlfahrer und Gehbehinderte 1

Zurück zur Auswahl Wegbeschreibungen
Seitenanfang

Symbolbild U-Bahn Symbolbild Expressbus Symbolbild Metrobus Symbolbild Bus
Wegbeschreibung für Rollstuhlfahrer und Gehbehinderte 1

Zurück zur Auswahl Wegbeschreibungen
Seitenanfang

Related Posts

Leave a Reply