Zielmobil > Behörden und öffentliche Einrichtungen > Botschaften > Botschaft und Konsulat von Sri Lanka

Niklasstraße 19
14163 Berlin – Zehlendorf

Tel.: +49 (0) 30 – 80 90 97 49

E-Mail: Info@srilanka-botschaft.de
Internet: www.srilanka-botschaft.de

Zugang für Rollstuhlfahrer nur mit Begleitpersonen, da Zugang zur Botschaft einmal über 6 Stufen und zweimal je 3 Stufen mit 2 Abätzen – Konsularabteilung befindet sich im Souterrain.

Verkehrsverbindungen:

Symbolbild S-Bahn
S1
Wannsee – Oranienburg, Bahnhof Mexikoplatz

Symbolbild Bus
118
Berlin, Rathaus Zehlendorf – Berlin, Steinstücken,
629 Teltow / Oderstraße – U-Bahnhof Krumme Lanke, Haltestelle Niklasstraße

Die Botschaft

Wissenswertes:

Sollte die Reisezeit bis zu 30 Tage betragen wird das Visum am Flughafen in Sri Lanka erstellt. Für einen längeren Aufenthalt ist ein Visum über die Konsularabteilung hier in Berlin erforderlich – hierfür fallen dann 35 Euro Gebühr an. (Nicht versäumen, die Gültigkeit vom Reisepass….)

Wie eingangs erwähnt, ist der Zugang zur Konsularabteilung für Menschen mit Behinderung sehr beschwerlich. Hier empfiehlt es sich im Vorfeld Kontakt per Telefon oder E-Mail aufzunehmen. Die Damen und Herren der Botschaft/ Konsulat stehen mit Rat und Tat zur Seite und dies auf eine angenehme Art und Weise.

Wer wie die Autorin für Ayurveda-Behandlungen sehr empfänglich ist (Ayurveda = Sanskrit für Leben und Wissen), ist in Sri Lanka fast an der Quelle dieser Heilslehre mit einer 3.000 Jahre alten Tradition.

Da die Einreiseformalitäten hier großzügig gehandhabt werden, kann man sich durchaus einmal spontan “auf dem Weg machen”.

Symbolbild S-Bahn
S1
Richtung Wannsee, Bahnhof Mexikoplatz

Ausstieg vorzugsweise vorn, nach etwa 1 m Blindenleitsystem, hier 90 Grad rechts dem Blindenleitsystem bis zur Metallriffelplatte folgen, 90 Grad links, geradeaus bis zur nächsten Metallriffelplatte. Hier 90 Grad rechts, etwa 6 m geradeaus, Orientierung an der Wand rechts bis zu der Treppe abwärts, die Treppe hat 16 und 17 Stufen mit einem Absatz von etwa 1,5 m, Handlauf rechts. Unten dann etwa 5 m geradeaus ohne Orientierung bis zur ersten Holzschwingtür, dann etwa 4 m geradeaus bis zur zweiten Holzschwingtür am Ausgang, die Türen sind zeitweise offen, am Ausgang sind zwei Stufen abwärts. Dann 90 Grad rechts, etwa 25 m geradeaus, Orientierung Mauerwerk rechts, etwa 13 m geradeaus ohne Orientierung, dann 90 Grad links, etwa 3 m bis zur Ampel ohne Leitsystem. Überquerung der Lindenthaler Allee, etwa 19 m breit, Bordsteinhöhe 5 bis 10 cm, Fahrradweg kreuzt auf beiden Seiten. Nach Überquerung 2,5 m geradeaus bis zur Randsteinbegrenzung einer Grünfläche, 90 Grad links, etwa 15 m bis zur Haltestelle der Buslinien 118 und 629 mit BVG- Wartehäuschen, 90 Grad links, etwa 2,5 m bis zum Bordstein. Einstieg in eine der beiden Linien, nächste Haltestelle ist die Niklasstrasse, hier aussteigen. Je nach Ausstieg etwa 7 m geradeaus bis zum Mosaikpflaster, Fahrradweg mit Randsteinen kreuzt, 90 Grad rechts, etwa 20 m geradeaus auf Gehwegplatten, Orientierung links an Mosaikpflaster, 90 Grad rechts, etwa 3 m geradeaus bis zum Bordstein, Bordsteinhöhe 10 cm, etwa 2,5 m auf Kopfsteinpflaster geradeaus, Fahrradweg kreuzt. Überquerung der ersten Richtungsfahrbahn der Lindentaler Allee ohne Ampel, etwa 7,5 m breit bis zum Mittelstreifen, dort Bordsteinhöhe 3 cm, etwa 5 m geradeaus auf dem Mittelstreifen, Bordsteinhöhe 3 cm, Überquerung der zweiten Richtungsfahrbahn der Lindenthaler Allee, etwa 7,5 m breit. Danach etwa 2,5 m geradeaus auf Kopfsteinpflaster, Fahrradweg kreuzt, Bordsteinhöhe 10 cm, etwa 3,5 m geradeaus bis zum Zaunsockel, 90 Grad links, dann etwa 4 m am Zaunsockel rechtsbiegend orientieren.
Zur Botschaft etwa 38 m geradeaus, Orientierung Zaunsockel rechts, unterbrochen von drei Einfahrten mit Belagwechsel, sowie zwei Eingänge Dann 90 Grad rechts, die Klingel befindet sich rechts neben der Metalleingangstür in etwa 1,5 m Höhe, dann etwa 1,5 m geradeaus, dann sechs Stufen aufwärts, Handlauf rechts, Absatz etwa 2 m, drei Stufen aufwärts, Handlauf rechts, Absatz etwa 2 m, drei Stufen aufwärts bis zur Holzeingangstür, Handlauf rechts.
Zur Konsularabteilung etwa 28 m geradeaus, Orientierung Zaunsockel rechts, unterbrochen von drei Einfahrten mit Belagwechsel, sowie zwei Eingängen, an der dritten Einfahrt 90 Grad rechts, das Metalltor der Einfahrt steht meist offen, die Einfahrt etwa 18 m geradeaus, Orientierung links an Randsteinen von Grünflächen, es können Fahrzeuge in der Einfahrt parken, zweimal 90 Grad nach links wenden, fünf Stufen abwärts, Handlauf links, nach 1 m Eingangstür zur Konsularabteilung.

Zurück zur Auswahl Wegbeschreibungen
Seitenanfang

Symbolbild S-Bahn
S1 Richtung Oranienburg, Bahnhof Mexikoplatz

Ausstieg vorzugsweise hinten, nach etwa 1 m Blindenleitsystem, hier 90 Grad links, dem Blindenleitsystem folgen bis zu Ecke, 90 Grad rechts, geradeaus bis zur Metallriffelplatte. Hier 90 Grad links, etwa 6 m geradeaus, Orientierung an der Wand rechts bis zu der Treppe abwärts, die Treppe hat 16 und 17 Stufen mit einem Absatz von etwa 1,5 m, Handlauf rechts. Unten dann etwa 5 m geradeaus ohne Orientierung bis zur ersten Holzschwingtür, dann etwa 4 m geradeaus bis zur zweiten Holzschwingtür am Ausgang, die Türen sind zeitweise offen, am Ausgang sind zwei Stufen abwärts. Dann 90 Grad rechts, etwa 25 m geradeaus, Orientierung Mauerwerk rechts, etwa 13 m geradeaus ohne Orientierung, dann 90 Grad links, etwa 3 m bis zur Ampel ohne Leitsystem. Überquerung der Lindenthaler Allee, etwa 19 m breit, Bordsteinhöhe 5 bis 10 cm, Fahrradweg kreuzt auf beiden Seiten. Nach Überquerung 2,5 m geradeaus bis zur Randsteinbegrenzung einer Grünfläche, 90 Grad links, etwa 15 m bis zur Haltestelle der Buslinien 118 und 629 mit BVG- Wartehäuschen, 90 Grad links, etwa 2,5 m bis zum Bordstein. Einstieg in eine der beiden Linien, nächste Haltestelle ist die Niklasstrasse, hier aussteigen. Je nach Ausstieg etwa 7 m geradeaus bis zum Mosaikpflaster, Fahrradweg mit Randsteinen kreuzt, 90 Grad rechts, etwa 20 m geradeaus auf Gehwegplatten, Orientierung links an Mosaikpflaster, 90 Grad rechts, etwa 3 m geradeaus bis zum Bordstein, Bordsteinhöhe 10 cm, etwa 2,5 m auf Kopfsteinpflaster geradeaus, Fahrradweg kreuzt. Überquerung der ersten Richtungsfahrbahn der Lindentaler Allee ohne Ampel, etwa 7,5 m breit bis zum Mittelstreifen, dort Bordsteinhöhe 3 cm, etwa 5 m geradeaus auf dem Mittelstreifen, Bordsteinhöhe 3 cm, Überquerung der zweiten Richtungsfahrbahn der Lindenthaler Allee, etwa 7,5 m breit. Danach etwa 2,5 m geradeaus auf Kopfsteinpflaster, Fahrradweg kreuzt, Bordsteinhöhe 10 cm, etwa 3,5 m geradeaus bis zum Zaunsockel, 90 Grad links, dann etwa 4 m am Zaunsockel rechtsbiegend orientieren.
Zur Botschaft etwa 38 m geradeaus, Orientierung Zaunsockel rechts, unterbrochen von drei Einfahrten mit Belagwechsel, sowie zwei Eingänge Dann 90 Grad rechts, die Klingel befindet sich rechts neben der Metalleingangstür in etwa 1,5 m Höhe, dann etwa 1,5 m geradeaus, dann sechs Stufen aufwärts, Handlauf rechts, Absatz etwa 2 m, drei Stufen aufwärts, Handlauf rechts, Absatz etwa 2 m, drei Stufen aufwärts bis zur Holzeingangstür, Handlauf rechts.
Zur Konsularabteilung etwa 28 m geradeaus, Orientierung Zaunsockel rechts, unterbrochen von drei Einfahrten mit Belagwechsel, sowie zwei Eingängen, an der dritten Einfahrt 90 Grad rechts, das Metalltor der Einfahrt steht meist offen, die Einfahrt etwa 18 m geradeaus, Orientierung links an Randsteinen von Grünflächen, es können Fahrzeuge in der Einfahrt parken, zweimal 90 Grad nach links wenden, fünf Stufen abwärts, Handlauf links, nach 1 m Eingangstür zur Konsularabteilung.

Zurück zur Auswahl Wegbeschreibungen
Seitenanfang

Symbolbild Bus
118 Richtung Potsdam / Drewitz Stern Center,
629 Richtung Teltow Oderstrasse / Nuthestrasse, Haltestelle Niklasstraße

Je nach Ausstieg etwa 7 m geradeaus bis zum Mosaikpflaster, Fahrradweg mit Randsteinen kreutzt, 90 Grad rechts, etwa 20 m geradeaus auf Gehwegplatten, Orientierung links an Mosaikpflaster, 90 Grad rechts, etwa 3 m geradeaus bis zum Bordstein, Bordsteinhöhe 10 cm, etwa 2,5 m auf Kopfsteinpflaster geradeaus, Fahrradweg kreuzt. Überquerung der ersten Richtungsfahrbahn der Lindentaler Allee ohne Ampel, etwa 7,5 m breit bis zum Mittelstreifen, dort Bordsteinhöhe 3 cm, etwa 5 m geradeaus auf dem Mittelstreifen, Bordsteinhöhe 3 cm, Überquerung der zweiten Richtungsfahrbahn der Lindenthaler Allee, etwa 7,5 m breit. Danach etwa 2,5 m geradeaus auf Kopfsteinpflaster, Fahrradweg kreuzt, Bordsteinhöhe 10 cm, etwa 3,5 m geradeaus bis zum Zaunsockel, 90 Grad links, dann etwa 4 m am Zaunsockel rechtsbiegend orientieren.
Zur Botschaft etwa 38 m geradeaus, Orientierung Zaunsockel rechts, unterbrochen von drei Einfahrten mit Belagwechsel, sowie zwei Eingängen. Dann 90 Grad rechts, die Klingel befindet sich rechts neben der Metalleingangstür in etwa 1,5 m Höhe, dann etwa 1,5 m geradeaus, dann sechs Stufen aufwärts, Handlauf rechts, Absatz etwa 2 m, drei Stufen aufwärts, Handlauf rechts, Absatz etwa 2 m, drei Stufen aufwärts bis zur Holzeingangstür, Handlauf rechts.
Zur Konsularabteilung etwa 28 m geradeaus, Orientierung Zaunsockel rechts, unterbrochen von drei Einfahrten mit Belagwechsel, sowie zwei Eingängen, an der dritten Einfahrt 90 Grad rechts, das Metalltor der Einfahrt steht meist offen, die Einfahrt etwa 18 m geradeaus, Orientierung links an Randsteinen von Grünflächen, es können Fahrzeuge in der Einfahrt parken, zweimal 90 Grad nach links wenden, fünf Stufen abwärts, Handlauf links, nach 1 m Eingangstür zur Konsularabteilung.

Zurück zur Auswahl Wegbeschreibungen
Seitenanfang

Symbolbild Bus
118 Richtung Rathaus Zehlendorf,
629 Richtung U-Bahnhof Krumme Lanke, Haltestelle Niklasstraße

Je nach Ausstieg etwa 7 m geradeaus bis zur Mauer, Radweg mit Randsteinen kreuzt, im Bereich der Haltestelle befindet sich ein BVG-Wartehäuschen, 90 Grad rechts, etwa 15 m geradeaus, Orientierung Mauer links. Am Mauerende etwa 8,5 m geradeaus ohne Orientierung bis zum Bordstein. Überquerung der Niklasstrasse ohne Ampel, etwa 7 m breit, Bordsteinhöhe 5 bis 10 cm. Dann etwa 4,5 m geradeaus bis zum Zaunsockel, 90 Grad links.
Zur Botschaft etwa 38 m geradeaus, Orientierung Zaunsockel rechts, unterbrochen von drei Einfahrten mit Belagwechsel, sowie zwei Eingängen. Dann 90 Grad rechts, die Klingel befindet sich rechts neben der Metalleingangstür in etwa 1,5 m Höhe, dann etwa 1,5 m geradeaus, dann sechs Stufen aufwärts, Handlauf rechts, Absatz etwa 2 m, drei Stufen aufwärts, Handlauf rechts, Absatz etwa 2 m, drei Stufen aufwärts bis zur Holzeingangstür, Handlauf rechts.
Zur Konsularabteilung etwa 28 m geradeaus, Orientierung Zaunsockel rechts, unterbrochen von drei Einfahrten mit Belagwechsel, sowie zwei Eingängen, an der dritten Einfahrt 90 Grad rechts, das Metalltor der Einfahrt steht meist offen, dann etwa 18 m geradeaus, Orientierung links an Randsteinen von Grünflächen, es können Fahrzeuge in der Einfahrt parken, zweimal 90 Grad nach links wenden, fünf Stufen abwärts, Handlauf links, nach 1 m Eingangstür zur Konsularabteilung.

Zurück zur Auswahl Wegbeschreibungen
Seitenanfang

Symbolbild S-Bahn
S1 Richtung Wannsee, Bahnhof Mexikoplatz

Nach Ausstieg rechts geradeaus bis zum Fahrstuhl, abwärts bis zur Lindenthaler Allee, links etwa 30 m bis zur Kreuzung, den Urselweg überqueren ohne Ampel, Bordsteinhöhe 3 bis 5 cm, etwa 300 m geradeaus bis zur Niklasstrasse ohne Ampel, diese überqueren, Bordsteinhöhe 5 bis 10 cm, alternativ den Fahrradweg benutzen, dann nach links. Zur Botschaft etwa 40 m geradeaus bis zum Eingang, ab dort sind insgesamt zwölf Stufen zu überwinden. Zur Konsularabteilung etwa 30 m geradeaus bis zur Einfahrt, dann 18 m die Einfahrt entlang bis zur linksseitigen Treppe abwärts mit fünf Stufen.

Zurück zur Auswahl Wegbeschreibungen
Seitenanfang

Symbolbild S-Bahn
S1 Richtung Oranienburg, Bahnhof Mexikoplatz

Nach dem Ausstieg links, geradeaus bis zur Treppe, der Fahrstuhl befindet sich rechts des Treppenaufgangs, abwärts bis zur Lindenthaler Allee, links etwa 30 m bis zur Kreuzung, den Urselweg überqueren ohne Ampel, Bordsteinhöhe 3 bis 5 cm, etwa 300 m geradeaus bis zur Niklasstrasse ohne Ampel, diese überqueren, Bordsteinhöhe 5 bis 10 cm, alternativ den Fahrradweg benutzen, dann nach links. Zur Botschaft etwa 40 m geradeaus bis zum Eingang, ab dort sind insgesamt zwölf Stufen zu überwinden. Zur Konsularabteilung etwa 30 m geradeaus bis zur Einfahrt, dann 18 m die Einfahrt entlang bis zur linksseitigen Treppe abwärts mit fünf Stufen.

Zurück zur Auswahl Wegbeschreibungen
Seitenanfang

Symbolbild Bus
118 Richtung Potsdam / Drewitz Stern Center,
629 Richtung Teltow Oderstrasse / Nuthestrasse, Haltestelle Niklasstraße

Nach dem Ausstieg rechts etwa 20 m bis zur Kreuzung, die Lindenthaler Allee überqueren ohne Ampel, Bordsteinhöhe 10 cm auf der Gehwegseite und 3 cm am Mittelstreifen, alternativ den Fahrradweg benutzen.
Zur Botschaft etwa 40 m geradeaus bis zum Eingang, ab dort sind insgesamt zwölf Stufen zu überwinden.
Zur Konsularabteilung etwa 30 m geradeaus bis zur Einfahrt, dann 18 m die Einfahrt entlang bis zur linksseitigen Treppe abwärts mit fünf Stufen.

Zurück zur Auswahl Wegbeschreibungen
Seitenanfang

Symbolbild Bus
118 Richtung Rathaus Zehlendorf,
629 Richtung U-Bahnhof Krumme Lanke, Haltestelle Niklassrasse

Nach dem Ausstieg rechts etwa 24 m bis zur Niklasstrasse, die Niklasstrasse überqueren ohne Ampel, Bordsteinhöhe 5 bis 10 cm, alternativ den Fahrradweg benutzen, dann nach links.
Zur Botschaft etwa 40 m geradeaus bis zum Eingang, ab dort sind insgesamt zwölf Stufen zu überwinden.
Zur Konsularabteilung etwa 30 m geradeaus bis zur Einfahrt, dann 18 m die Einfahrt entlang bis zur linksseitigen Treppe abwärts mit fünf Stufen.

Zurück zur Auswahl Wegbeschreibungen
Seitenanfang

Related Posts

Leave a Reply