Zielmobil > Kultur, Bildung, Freizeit, Religion > Museen > Botanisches Museum Dahlem

Königin-Luise-Straße 6-8
14195 Berlin – Dahlem

Tel.: +49 (0) 30 – 83 85 01 00
Fax: +49 (0) 30 – 83 85 01 86

E-Mail: zebgbm@bgm.org
Internet:  www.bgbm.org/bgbm/museum/

Barrierefreier Zugang

Im Museumsgebäude befinden sich ein Fahrstuhl (Aufsicht geleitet Sie dorthin); Toilette im Foyer.
Pilzberatung: mit dem Fahrstuhl bis E = Erdgeschoss
Bibliothek: mit dem Fahrstuhl bis 1 =1. Stock
Ausstellungen: auf drei Ebenen, mit dem Fahrstuhl bis E = Erdgeschoss, 1 =1. Stock, 2 = 2. Stock

Einige Rollstühle sind an den Kassen kostenlos ausleihbar; eine Vorbestellung ist empfehlenswert:
(Gartenkasse Unter den Eichen Tel. 030/838-50272, Gartenkasse am Königin-Luise-Platz Tel. 030/838-57325). Über die Befahrbarkeit der Wege gibt ein Merkblatt Auskunft; es ist an den Kassen erhältlich.

Quelle: http://www.bgbm.org/BGBM/pr/about/behinder.htm

Montag10:00 Uhr bis 18:00 Uhr
Dienstag10:00 Uhr bis 18:00 Uhr
Mittwoch10:00 Uhr bis 18:00 Uhr
Donnerstag10:00 Uhr bis 18:00 Uhr
Freitag10:00 Uhr bis 18:00 Uhr
Samstag10:00 Uhr bis 18:00 Uhr
Sonntag10:00 Uhr bis 18:00 Uhr

geschlossen nur am 24. Dezember

Seitenanfang

Verkehrsverbindungen:

Symbolbild Expressbus
X83 Königin-Luise-Straße / Clayallee – Lichtenrade / Nahariyastraße, Haltestelle Königin Luise Platz / Botanischer Garten

Symbolbild Bus
101 U-Bahnhof Turmstraße – Zehlendorf / Sachtlebenstraße, Haltestelle Königin Luise Platz / Botanischer Garten

Das Botanische Museum

Das botanische Museum in der Königin-Luise-Strasse 6-8 ist das einzige seiner Art in Mitteleuropa und versteht sich als Ergänzung zum Botanischen Garten. Hier hat man die Möglichkeit, sein Wissen über die Pflanzenwelt weiter zu vertiefen. Zahlreiche, meist stark vergrößerte Modelle zeigen Feinstrukturen, die mit bloßem Auge am lebenden Objekt nicht erkennbar sind. Vegetationstypen werden anhand verkleinerter Modelle in Dioramen dargestellt, und vieles ist im Botanischen Museum immer zu sehen, was im Garten nur an wenigen Tagen oder Wochen eines Jahres zu beobachten ist.

Quelle: http://www.bgbm.org/bgbm/museum/
Geschichte des Botanischen Museums

Die Anfänge des Botanischen Museums gehen auf das Jahr 1815 zurück. Es entwickelte sich aus dem früheren „Königlichen Herbarium“, das seit jeher mit dem Garten organisatorisch verbunden war. Im Jahre 1879 erhielt es ein eigenes Gebäude auf dem Gelände des alten Botanischen Gartens in Berlin-Schöneberg und den Namen „Königlich Botanisches Museum“. Schon 1880 wurde erstmals eine Ausstellungsabteilung eröffnet, die der „Belehrung nicht fachlich ausgebildeter Besucher“ dienen sollte. Sie enthielt all jene Gegenstände der Sammlung, die nicht in Herbarmappen untergebracht werden konnten und war somit Magazin und Ergänzung zum Herbar. Die Anordnung der Objekte folgte anfangs systematischen Kriterien, ab 1890 wurden auch Gesichtspunkten der Pflanzengeographie, Paläobotanik beziehungsweise des Nutzens für den Menschen berücksichtigt. Nach der Verlegung des Botanischen Gartens an den heutigen Standort in Dahlem (1907) bezog das Schaumuseum einen dreigeschoßigen, fast 50 m langen Gebäudeflügel. An der Anordnung der Objekte änderte sich nur wenig, es blieb ein reines Studienmuseum. Zusätzlich entstanden Abteilungen, welche die allgemeinen Erscheinungen des Pflanzenlebens, die Grundtypen der Pflanzengestalten, die Fortpflanzungsverhältnisse im Pflanzenreich sowie weltwirtschaftlich wichtige Pflanzen, vor allem aus den Kolonien, zur Anschauung brachten. Große Teile der reichen Sammlungen des Schaumuseums gingen im zweiten Weltkrieg verloren.

Im Jahre 1957 begann der Aufbau eines neuen Schaumuseums, dessen Ausgestaltung mit der Eröffnung der zweiten Etage am 11. März 1991 ihren Abschluß fand. Die Auswahl der Ausstellungsthemen erfolgte unter dem Gedanken der gegenseitigen Ergänzung von Botanischem Garten und Museum und unter Bezug auf die laufende Forschung, die derzeit an der Institution auf dem Gebiet der systematischen Botanik und Pflanzengeographie betrieben wird. Während dem Besucher im Garten vor allem die verschiedenen Pflanzengestalten, z.T. in natürlicher Vergesellschaftung, mit ihren Formen und Farben und ihrer Entwicklung über das Jahr hin ins Auge fallen, werden ihm im Museum der Aufbau und die Feinstrukturen der gleichen Pflanzen, nebst ihrer geschichtlichen Entwicklung und ihrer Verbreitung, gezeigt. Um das möglich zu machen, wird zum Hilfsmittel Modell gegriffen: stark vergrößerte, um mikroskopisch kleine Pflanzen und Pflanzenteile, verkleinerte, um Vegetationstypen in Dioramen darzustellen.

Quelle: http://www.bgbm.org/bgbm/museum/ABT/Historie.html

Symbolbild Expressbus
X83 Richtung Königin-Luise-Straße / Clayallee, Haltestelle Königin Luise Platz / Botanischer Garten

Nach Ausstieg etwa 5 m geradeaus BVG Wartehäuschen vorhanden, 90 rechts, circa 30 m geradeaus, Orientierung Mosaikpflaster links bis zur Ecke. 90 Grad rechts, 5 m geradeaus bis zur Ampelanlage ohne taktil-akustische Signale. Überquerung Königin-Luise-Straße, circa 12 m breit, Bordsteine 5 und 2 cm hoch. Nach Überquerung etwa 8 m geradeaus ohne Orientierung. 90 Grad links, etwa 8 m geradeaus bis zur Ampelanlage ohne taktil-akustische Signale. Überquerung Altensteinstraße in zwei Etappen, Fahrbahnen etwa 7 m breit, Bordsteine 5 cm hoch, Mittelinsel etwa 7 m breit, Bordsteine 2 cm hoch. Nach Überquerung 4 m geradeaus bis zum Mosaikpflaster, 90 Grad links, 4 m Mosaikpflaster bis zur Ecke rechts orientieren. Hier 90 Grad rechts, circa 70 m geradeaus, Orientierung Mosaikpflaster rechts bis zur Bushaltestelle X83, mit BVG Wartehäuschen. Nach Wartehäuschen noch etwa 15 m geradeaus, 90 Grad rechts, 4 m geradeaus bis zum Mosaikpflaster, etwa 1 m breit. Danach auf dem Eingangsweg etwa 7 m geradeaus bis zum Eingang mit Flügeltür aus Glas.

Zurück zur Auswahl Wegbeschreibungen
Seitenanfang

Symbolbild Expressbus
X83 Richtung Lichtenrade, Nahariyastraße, Haltestelle Königin Luise Platz / Botanischer Garten

Nach Möglichkeit Ausstieg vorne, 4 m geradeaus bis zum Mosaikpflaster, etwa 1 m breit. Danach auf dem Eingangsweg etwa 7 m geradeaus bis zum Eingang mit Flügeltür aus Glas.

Zurück zur Auswahl Wegbeschreibungen
Seitenanfang

Symbolbild Bus
101 Richtung U-Bahnhof Turmstraße, Haltestelle Königin Luise Platz / Botanischer Garten

Nach Ausstieg 5 m geradeaus, 90 Grad rechts, circa 7 m bis zum BVG Wartehäuschen. Orientierung etwa 5 m Mosaikpflaster und 2 m Naturboden links. Nach dem Wartehäuschen etwa 15 m geradeaus, am Mosaikpflaster links orientieren, danach 8 m ohne Orientierung bis zur Ampelanlage ohne taktil-akustische Signale. Überquerung Königin-Luise-Straße, 11 m breit, Bordsteine 3 cm hoch. Nach Überquerung 4 m geradeaus bis zum Mosaikpflaster, 90 Grad links, circa 70 m geradeaus, Orientierung Mosaikpflaster rechts bis zur Bushaltestelle X83, mit BVG Wartehäuschen. Nach Wartehäuschen noch etwa 15 m geradeaus, 90 Grad rechts, 4 m geradeaus bis zum Mosaikpflaster, etwa 1 m breit. Danach auf dem Eingangsweg etwa 7 m geradeaus bis zum Eingang mit Flügeltür aus Glas.

Zurück zur Auswahl Wegbeschreibungen
Seitenanfang

Symbolbild Bus
101 Richtung Sachtlebenstraße, Haltestelle Königin Luise Platz / Botanischer Garten

Nach Ausstieg BVG Wartehäuschen, etwa 3 m geradeaus bis zum Fahrradweg mit 1 cm erhöhten Randsteinen. Danach 90 Grad rechts, 11 m geradeaus, am Mosaikpflaster links bis zur Ecke orientieren. Danach circa 10 m ohne Orientierung. 90 Grad rechts, etwa 5 m geradeaus bis zur Ampelanlage ohne taktil-akustische Signale. Überquerung Altensteinstraße in zwei Etappen, Fahrbahnen etwa 7 m breit, Bordsteine 5 cm hoch, Mittelinsel etwa 7 m breit, Bordsteine 2 cm hoch. Nach Überquerung 4 m geradeaus bis zum Mosaikpflaster, 90 Grad links, 4 m am Mosaikpflaster rechts bis zur Ecke orientieren. Hier 90 Grad rechts, circa 70 m geradeaus, Orientierung Mosaikpflaster rechts bis zur Bushaltestelle X83 mit BVG Wartehäuschen. Nach Wartehäuschen noch etwa 15 m geradeaus, 90 Grad rechts, 4 m geradeaus bis zum Mosaikpflaster, etwa 1 m breit. Danach auf dem Eingangsweg etwa 7 m geradeaus bis zum Eingang mit Flügeltür aus Glas.

Zurück zur Auswahl Wegbeschreibungen
Seitenanfang

Symbolbild Expressbus
X83 Richtung Königin-Luise-Straße / Clayallee, Haltestelle Königin Luise Platz / Botanischer Garten

Nach Ausstieg rechts abbiegen, circa 30 m geradeaus, rechts Überquerung Königin-Luise-Straße, circa 12 m breit, Bordsteine 5 und 2 cm hoch. Nach Überquerung nach links abbiegen, Überquerung Altensteinstraße, Bordsteine 5 cm hoch, Mittelinsel Bordsteine auf 2 cm abgesenkt. Nach Überquerung circa 70 m geradeaus bis zur Bushaltestelle X83, rechts drehen, etwa 12 m geradeaus bis zum Eingang ohne Stufen mit Flügeltür aus Glas.

Zurück zur Auswahl Wegbeschreibungen
Seitenanfang

Symbolbild Expressbus
X83 Richtung Lichtenrade, Nahariyastraße, Haltestelle Königin Luise Platz / Botanischer Garten

Nach Ausstieg etwa 12 m geradeaus bis zum Eingang ohne Stufen mit Flügeltür aus Glas.

Zurück zur Auswahl Wegbeschreibungen
Seitenanfang

Symbolbild Bus
101 Richtung U-Bahnhof Turmstraße, Haltestelle Königin Luise Platz / Botanischer Garten

Nach Ausstieg rechts abbiegen, circa 25 m bis zur Ampelanlage ohne taktil-akustische Signale. Überquerung Königin-Luise-Straße, Bordsteine 3 cm hoch. Nach Überquerung nach links drehen, circa 70 m geradeaus bis zur Bushaltestelle X83, rechts drehen, etwa 12 m geradeaus bis zum Eingang ohne Stufen mit Flügeltür aus Glas.

Zurück zur Auswahl Wegbeschreibungen
Seitenanfang

Symbolbild Bus
101 Richtung Sachtlebenstraße, Haltestelle Königin Luise Platz / Botanischer Garten

Fahrradweg kreuzt. Nach Ausstieg nach rechts abbiegen, zirca 20 m geradeaus, dann nach rechts bis zur Ampelanlage. Überquerung Altensteinstraße, etwa 7 m breit, Bordsteine 5 cm hoch, Bordsteine der Mittelinsel auf 2 cm abgesenkt. Nach Überquerung circa 70 m geradeaus bis zur Bushaltestelle X83, rechts drehen, etwa 12 m geradeaus bis zum Eingang ohne Stufen mit Flügeltür aus Glas.

Zurück zur Auswahl Wegbeschreibungen
Seitenanfang

Related Posts

Leave a Reply