Chinesische Küche

Rheinstraße 43
12161 Berlin – Friedenau

Tel.: +49 (0) 30 – 852 80 48

Der Zugang zum Restaurant erfolgt über eine Stufe aufwärts. Die Gästetoiletten im Restaurant sind ebenerdig zu erreichen, aber nicht behindertengerecht ausgestattet. Im größeren Umkreis des Restaurants besteht Parkraumbewirtschaftung.

Montag12:00 Uhr bis 24:00 Uhr
Dienstag12:00 Uhr bis 24:00 Uhr
Mittwoch12:00 Uhr bis 24:00 Uhr
Donnerstag12:00 Uhr bis 24:00 Uhr
Freitag12:00 Uhr bis 24:00 Uhr
Samstag12:00 Uhr bis 24:00 Uhr

Verkehrsverbindungen:

Symbolbild S-Bahn
S1
Wannsee – Oranienburg, Bahnhof Feuerbachstraße

Symbolbild U-Bahn
U9 Rathaus Steglitz – Osloer Straße, Bahnhof Walter-Schreiber-Platz

Symbolbild Expressbus
X76 U-Bahnhof Walther-Schreiber-Platz – Lichtenrade / Nahariyastraße, Haltestelle U-Bahnhof Walter-Schreiber-Platz

Symbolbild Metrobus
M48 Zehlendorf / Busseallee – S + U-Bahnhof Alexanderplatz,
M76 U-Bahnhof Walther-Schreiber-Platz – S-Bahnhof Lichtenrade,
M85 S-Bahnhof Lichterfelde-Süd – S + U-Bahnhof Hauptbahnhof, Haltestelle U-Bahnhof Walter-Schreiber-Platz

Symbolbild Bus
181 U-Bahnhof Walther-Schreiber-Platz – Britz / Kielinger Straße,
186 S-Bahnhof Grunewald – S-Bahnhof Lichterfelde-Süd, Haltestelle U-Bahnhof Walter-Schreiber-Platz

Das Restaurant

Der Eingang zum Restaurant besteht aus einer Metalltür mit Glaseinsätzen, die von der linken Seite her nach außen öffnet. Der Türgriff befindet sich in 1,20 Meter Höhe, ein über die ganze Tür waagerecht angebrachter Balken. Zwei Meter nach Eintritt folgt eine weitere Tür, aus Holz mit Glaseinsätzen, die ebenfalls nach außen öffnet aber in der Regel während der Geschäftszeit immer offen steht. Nach Eintritt gehen nach links und geradezu die Gästebereiche mit verschieden angeordneten Tischen und bequemen, gepolsterten Stühlen ab.

Die Tische sind mit dem Rollstuhl problemlos zu unterfahren. Mittig dieser beiden Bereiche steht der Tresen als Mittelpunkt des Restaurants.

Das Restaurant ist durchgehend mit Teppichboden ausgelegt und ohne Rutschgefahr gut begehbar. Die Beleuchtung kommt ausschließlich von Deckenlampen, die eine gleichmäßige Helligkeit wiedergeben. Für die wärmere Jahreszeit hält das Restaurant auch einen Außenbereich vor. Dessen Zugang ist rechts vom Restauranteingang und geht ebenfalls über eine Stufe aufwärts. Der Außenbereich ist komplett mit Kunstrasen ausgelegt, die Tische sind wegen ihrer Bauweise nicht unterfahrbar.

Symbolbild S-Bahn
S1
Richtung Wannsee, Bahnhof Feuerbachstraße

Nach Möglichkeit den hinteren Waggon benutzen. 90 Grad links und dem Blindenleitsystem folgen bis zum 1. Aufmerksamkeitsfeld. 90 Grad rechts und 3 Meter vor bis zum Aufmerksamkeitsfeld der Treppe aufwärts. 90 Grad links, Handlauf links. Kontraststreifen auf jeder Stufe. 1. Treppe 13 Stufen, 2 Meter Absatz, dann 12 Stufen. Oben angekommen dem Leitstreifen folgen. 2 Meter bis zum 1. Aufmerksamkeitsfeld. 90 Grad links und etwa 15 Meter geradeaus bis zum Aufmerksamkeitsfeld. Dort 90 Grad links und dem Leitsystem folgen 9 Meter bis Ausgang. 2 Meter gerade durch die Ausgangstür, Schwingtüren, 2- flügelig. Standort: Feuerbachbrücke. Auf Gehwegplatten etwa 10 Meter geradeaus bis zu den Pollern an der Straße. 90 Grad links und etwa 16 Meter geradeaus bis zum Zebrastreifen. Zur Orientierung: Die Pollerreihe ist teilweise nach hinten versetzt. Vor der Überquerung der Feuerbachbrücke steht ein Verkehrsschild mit Papierkorb. 90 Grad rechts, Überquerung der Straße in 2 Phasen, Bordsteine abgesenkt. Erste Straße 6 Meter, Mittelinsel 3 Meter, zweite Straße 6 Meter. Auf Gehwegplatten 3 Meter vor bis zum Anfang des Mosaiksteinpflasters rechts. Nun 90 Grad links. Sie gehen jetzt die Schöneberger Straße, auf Gehwegplatten mit Orientierung rechts am Mosaiksteinpflaster und verschiedener Aufsteller der ansässigen Geschäfte rechts von Ihnen, etwa 100 Meter geradeaus weiter. Sie erreichen nun die Bordsteinkante der Holsteinischen Straße. Überquerung der Holsteinischen Straße ohne Ampelanlage mit 6 Meter Breite und abgesenkten Bordsteinen. Orientierung am fließenden Verkehr. Nach erreichen der gegenüberliegenden Straßenseite gehen Sie weitere etwa 60 Meter geradeaus. Weiterhin auf Gehwegplatten mit Orientierung rechts am Mosaiksteinpflaster und erwähnter Aufsteller rechts von Ihnen. Die Schöneberger Straße ist von der Feuerbachbrücke bis zur Rheinstraße durchweg abschüssig. Bei nasser Witterung deshalb bitte vorsichtig laufen. Sie haben jetzt das Ende der Schöneberger Straße erreicht. Sie wenden sich jetzt 90 Grad nach rechts und befinden sich damit auf der Rheinstraße. Gehen Sie nun etwa 50 Meter auf Gehwegplatten geradeaus, mit Orientierung Mosaiksteinpflaster links. Sie erreichen nun die Bordsteinkante der Peschkestraße und überqueren die Peschkestraße mit 7 Meter Breite ohne Ampelanlage. Die Bordsteine sind beidseitig abgesenkt, Orientierung am fließenden Verkehr. Nach erreichen der gegenüberliegenden Straßenseite gehen Sie 4 Meter geradeaus und dann 90 Grad rechts. Nun noch einmal 3 Meter geradeaus und Sie haben das Restaurant erreicht. Der Zugang geht über eine Stufe aufwärts. Die Stufenhöhe beträgt 15 Zentimeter. Der Eingang besteht aus einer Metalltür mit Glaseinsätzen und öffnet nach außen.

Zurück zur Auswahl Wegbeschreibungen
Seitenanfang

Symbolbild S-Bahn
S1
Richtung Oranienburg, Bahnhof Feuerbachstraße

Nach Möglichkeit den vorderen Waggon benutzen. 90 Grad rechts und dem Blindenleitsystem folgen bis zum 1. Aufmerksamkeitsfeld. 90 Grad links und 2 Meter vor, bis zum Aufmerksamkeitsfeld der Treppe aufwärts. 90 Grad rechts, Handlauf links. Kontraststreifen auf jeder Stufe. 1. Treppe 13 Stufen, 2 Meter Absatz, dann 12 Stufen. Oben angekommen dem Leitstreifen folgen. 2 Meter bis zum 1. Aufmerksamkeitsfeld. 90 Grad links und etwa 15 Meter geradeaus bis zum Aufmerksamkeitsfeld. Dort 90 Grad links und dem Leitsystem folgen 9 Meter bis Ausgang. 2 Meter gerade durch die Ausgangstür, Schwingtüren, 2- flügelig. Standort: Feuerbachbrücke. Auf Gehwegplatten etwa 10 Meter gerade bis zu den Pollern an der Straße. 90 Grad links und etwa 16 Meter gerade, bis zum Zebrastreifen. Zur Orientierung: Die Pollerreihe ist teilweise nach hinten versetzt. Vor der Überquerung der Feuerbachbrücke steht ein Verkehrsschild mit Papierkorb. 90 Grad rechts, Überquerung der Staße in 2 Phasen, Bordsteine abgesenkt. Erste Straße 6 Meter, Mittelinsel 3 Meter, zweite Straße 6 Meter. Auf Gehwegplatten 3 Meter vor bis zum Anfang des Mosaiksteinpflasters rechts. Nun 90 Grad links. Sie gehen jetzt die Schöneberger Straße auf Gehwegplatten mit Orientierung am Mosaiksteinpflaster rechts und verschiedener Aufsteller der ansässigen Geschäfte rechts von Ihnen etwa 100 Meter geradeaus weiter. Sie erreichen nun die Bordsteinkante der Holsteinischen Straße. Überquerung der Holsteinischen Straße ohne Ampelanlage mit 6 Meter Breite und abgesenkten Bordsteinen. Orientierung am fließenden Verkehr. Nach erreichen der gegenüberliegenden Straßenseite gehen Sie weitere 60 Meter geradeaus, weiterhin auf Gehwegplatten mit Orientierung am Mosaiksteinpflaster rechts und erwähnter Aufsteller rechts von Ihnen. Die Schöneberger Straße ist von der Feuerbachbrücke bis zur Rheinstraße durchweg abschüssig. Bei nasser Witterung deshalb bitte vorsichtig laufen. Sie haben jetzt das Ende der Schöneberger Straße erreicht. Sie wenden sich jetzt 90 Grad nach rechts und befinden sich damit auf der Rheinstraße. Gehen Sie nun etwa 50 Meter auf Gehwegplatten geradeaus, mit Orientierung Mosaiksteinpflaster links. Sie erreichen nun die Bordsteinkante der Peschkestraße und überqueren die Peschkestraße mit 7 Meter Breite ohne Ampelanlage. Die Bordsteine sind beidseitig abgesenkt, Orientierung am fließenden Verkehr. Nach erreichen der gegenüberliegenden Straßenseite gehen Sie 4 Meter geradeaus und dann 90 Grad rechts. Nun noch einmal 3 Meter geradeaus und Sie haben das Restaurant erreicht. Der Zugang geht über eine Stufe aufwärts. Die Stufenhöhe beträgt 15 Zentimeter. Der Eingang besteht aus einer Metalltür mit Glaseinsätzen und öffnet nach außen.

Zurück zur Auswahl Wegbeschreibungen
Seitenanfang

Symbolbild U-Bahn
U9
Richtung Rathaus Steglitz, Bahnhof Walter-Schreiber-Platz

Ankommend im ersten Waggon. Nach Ausstieg 2 Meter geradeaus und 90 Grad rechts. Nun 10 Meter geradeaus bis zu einem Fahrstuhl, der Sie in die Zwischenebene des Bahnhofs fährt. Den Fahrstuhl erreichen Sie auf den letzten 2 Meter dieses Weges zwischen einer aufwärts führenden Treppe links von Ihnen und einem Metallgeländer als Abgrenzung zum Gleisbett rechts von Ihnen. Das Anforderungsfeld des Fahrstuhls befindet sich rechts in 1 Meter Höhe. Nach Einstieg befindet sich das Bedienfeld rechts in 80 Zentimeter Höhe. Das Bedienfeld ist mit Brailleschrift und akustischer Ansage ausgestattet. Ausstieg ist auf der gegenüberliegenden Seite des Einstiegs. Nach Ausstieg etwa 30 Meter geradeaus. Orientierung ist eine Wand rechts von Ihnen. Nach besagten etwa 30 Meter, erreichen Sie die Schaufensterfront eines der vielen Geschäfte, die sich in der Zwischenebene des Bahnhofs befinden. Jetzt 90 Grad rechts und 4 Meter geradeaus. Wieder 90 Grad links und 10 Meter geradeaus, bis Sie auf ein im Boden eingelassenes Metallgitterrost kommen. Dieser Gitterrost markiert den Anfang einer aufwärts führenden Treppe, die Sie aber bitte nur als Orientierung nehmen. Sie wenden sich jetzt 90 Grad nach rechts und gehen 3 Meter geradeaus bis zu einer Wand als Orientierung. Nun 90 Grad nach links und mit Orientierung jener Wand rechts von Ihnen 3 weitere Meter geradeaus. Jetzt 90 Grad rechts und Sie stehen vor dem Fahrstuhl, der Sie von der Zwischenebene des Bahnhofs zum Gehweg auf der Bundesallee fährt. Das Anforderungsfeld des Fahrstuhls befindet sich rechts in 1 Meter Höhe. Nach Einstieg ist das Bedienfeld links in 80 Zentimeter Höhe. Das Bedienfeld ist mit Brailleschrift und akustischer Ansage ausgestattet. Der Ausstieg ist auf der gleichen Seite wie der Einstieg. Nach Ausstieg 2 Meter geradeaus und 90 Grad rechts. Jetzt auf Gehwegplatten ohne Orientierung 10 Meter geradeaus und dann 90 Grad links. Nun weitere 6 Meter geradeaus, wieder auf Gehwegplatten bis zur Bordsteinkante der Bundesallee, die mit Riffelplatten markiert ist. Die Überquerung der Bundesallee, mit Ampelanlage und taktil – akustischer Funktion, erfolgt in zwei Etappen. Bordsteine sind komplett auf 3 Zentimeter abgesenkt. Erste Überquerung mit 10 Meter Breite. Dann folgt ein Mittelstreifen mit Riffelplatten von 2 Meter Breite. Zweite Überquerung wiederum mit 10 Meter Breite. Nach erreichen der gegenüberliegenden Straßenseite, die mit Riffelplatten markiert ist, 2 Meter geradeaus und 90 Grad rechts. Nun 4 Meter geradeaus bis zur Bordsteinkante der Rheinstraße die mit Riffelplatten markiert ist. Es folgt die Überquerung der Rheinstraße, mit Ampelanlage und taktil – akustischer Funktion in zwei Etappen. Die Bordsteine sind komplett auf 3 Zentimeter abgesenkt. Erste Überquerung mit 10 Meter Breite. Dann folgt ein Mittelstreifen auf Riffelplatten mit 2 Meter Breite. Zweite Überquerung wiederum mit 10 Meter Breite. Nach erreichen der gegenüberliegenden Straßenseite, die auch mit Riffelplatten markiert ist, 2 Meter geradeaus und 90 Grad links. Sie gehen nun etwa 50 Meter auf Gehwegplatten geradeaus, mit Orientierung Mosaiksteinpflaster links. Sie erreichen nun die Bordsteinkante der Peschkestraße und überqueren die Peschkestraße mit 7 Meter Breite ohne Ampelanlage. Die Bordsteine sind beidseitig abgesenkt, Orientierung am fließenden Verkehr. Nach erreichen der gegenüberliegenden Straßenseite gehen Sie 4 Meter geradeaus und dann 90 Grad rechts. Nun noch einmal 3 Meter geradeaus und Sie haben das Restaurant erreicht. Der Zugang geht über eine Stufe aufwärts. Die Stufenhöhe beträgt 15 Zentimeter. Der Eingang besteht aus einer Metalltür mit Glaseinsätzen und öffnet nach außen.

Zurück zur Auswahl Wegbeschreibungen
Seitenanfang

Symbolbild U-Bahn
U9
Richtung Osloer Straße, Bahnhof Walter-Schreiber-Platz

Ankommend im letzten Waggon. Nach Ausstieg 2 Meter geradeaus und 90 Grad links. Nun 6 Meter geradeaus bis zu einem Metallgitterrost, welches den Anfang einer aufwärts führenden Treppe markiert. Diese Treppe nehmen Sie aber bitte nur als Orientierung. Sie wenden sich jetzt 90 Grad nach rechts und gehen 3 Meter geradeaus, mit Orientierung der links von Ihnen befindlichen Treppe. Nun 90 Grad nach links. Jetzt gehen Sie, mit Orientierung der Treppenabgrenzungswand links von Ihnen und einem Metallgeländer als Abgrenzung zum Gleisbett rechts von Ihnen, 2 Meter geradeaus bis zum Fahrstuhl, der Sie in die Zwischenebene des Bahnhofs fährt. Das Anforderungsfeld des Fahrstuhls befindet sich rechts in 1 Meter Höhe. Nach Einstieg befindet sich das Bedienfeld rechts in 80 Zentimeter Höhe. Das Bedienfeld ist mit Brailleschrift und akustischer Ansage ausgestattet. Ausstieg ist auf der gegenüberliegenden Seite des Einstiegs. Nach Ausstieg etwa 30 Meter geradeaus. Orientierung ist eine Wand rechts von Ihnen. Nach besagten etwa 30 Meter, erreichen Sie die Schaufensterfront eines der vielen Geschäfte, die sich in der Zwischenebene des Bahnhofs befinden. Jetzt 90 Grad rechts und 4 Meter geradeaus. Wieder 90 Grad links und 10 Meter geradeaus, bis Sie auf ein im Boden eingelassenes Metallgitterrost kommen. Dieser Gitterrost markiert den Anfang einer aufwärts führenden Treppe, die Sie aber bitte nur als Orientierung nehmen. Sie wenden sich jetzt 90 Grad nach rechts und gehen 3 Meter geradeaus bis zu einer Wand als Orientierung. Nun 90 Grad nach links und mit Orientierung jener Wand rechts von Ihnen 3 weitere Meter geradeaus. Jetzt 90 Grad rechts und Sie stehen vor dem Fahrstuhl, der Sie von der Zwischenebene des Bahnhofs zum Gehweg auf der Bundesallee fährt. Das Anforderungsfeld des Fahrstuhls befindet sich rechts in 1 Meter Höhe. Nach Einstieg ist das Bedienfeld links in 80 Zentimeter Höhe. Das Bedienfeld ist mit Brailleschrift und akustischer Ansage ausgestattet. Der Ausstieg ist auf der gleichen Seite wie der Einstieg. Nach Ausstieg 2 Meter geradeaus und 90 Grad rechts. Jetzt auf Gehwegplatten ohne Orientierungsmöglichkeit 10 Meter geradeaus und dann 90 Grad links. Nun weitere 6 Meter geradeaus, wieder auf Gehwegplatten bis zur Bordsteinkante der Bundesallee, die mit Riffelplatten markiert ist. Die Überquerung der Bundesallee, mit Ampelanlage und taktil – akustischer Funktion, erfolgt in zwei Etappen. Bordsteine sind komplett auf 3 Zentimeter abgesenkt. Erste Überquerung mit 10 Meter Breite. Dann folgt ein Mittelstreifen mit Riffelplatten von 2 Meter Breite. Zweite Überquerung wiederum mit 10 Meter Breite. Nach erreichen der gegenüberliegenden Straßenseite, die mit Riffelplatten markiert ist, 2 Meter geradeaus und 90 Grad rechts. Nun 4 Meter geradeaus bis zur Bordsteinkante der Rheinstraße die mit Riffelplatten markiert ist. Es folgt die Überquerung der Rheinstraße, mit Ampelanlage und taktil – akustischer Funktion in zwei Etappen. Die Bordsteine sind komplett auf 3 Zentimeter abgesenkt. Erste Überquerung mit 10 Meter Breite. Dann folgt ein Mittelstreifen auf Riffelplatten mit 2 Meter Breite. Zweite Überquerung wiederum mit 10 Meter Breite. Nach erreichen der gegenüberliegenden Straßenseite, die auch mit Riffelplatten markiert ist, 2 Meter geradeaus und 90 Grad links. Sie gehen nun etwa 50 Meter auf Gehwegplatten geradeaus, mit Orientierung Mosaiksteinpflaster links. Sie erreichen nun die Bordsteinkante der Peschkestraße und überqueren die Peschkestraße mit 7 Meter Breite ohne Ampelanlage. Die Bordsteine sind beidseitig abgesenkt, Orientierung am fließenden Verkehr. Nach erreichen der gegenüberliegenden Straßenseite gehen Sie 4 Meter geradeaus und dann 90 Grad rechts. Nun noch einmal 3 Meter geradeaus und Sie haben das Restaurant erreicht. Der Zugang geht über eine Stufe aufwärts. Die Stufenhöhe beträgt 15 Zentimeter. Der Eingang besteht aus einer Metalltür mit Glaseinsätzen und öffnet nach außen.

Zurück zur Auswahl Wegbeschreibungen
Seitenanfang

Symbolbild Metrobus
M48
Richtung Zehlendorf / Busseallee,
M85 Richtung S-Bahnhof Lichterfelde-Süd, Haltestelle Walter-Schreiber-Platz

Symbolbild Bus
186 Richtung S-Bahnhof Lichterfelde-Süd, Haltestelle Walter-Schreiber-Platz

Nach Ausstieg auf Mosaikpflaster ohne Orientierungsmöglichkeit etwa 15 Meter geradeaus und dann 90 Grad rechts. Weitere etwa 45 Meter, wieder auf Mosaikpflaster ohne Orientierungsmöglichkeit geradeaus bis zur Bordsteinkante der Bornstraße die mit Riffelplatten markiert ist. Überquerung der Bornstraße mit Ampelanlage ohne Funktion, Orientierung am fließenden Verkehr. Bordsteine beidseitig auf 3 Zentimeter abgesenkt. Breite der Straße 6 Meter. Nach erreichen der gegenüberliegenden Straßenseite, die mit Riffelplatten markiert ist, weitere 5 Meter geradeaus und 90 Grad rechts. Jetzt 5 Meter geradeaus und wieder 90 Grad links. Nun auf Gehwegplatten ohne Orientierungsmöglichkeit weitere etwa 40 Meter geradeaus bis zur Bordsteinkante der Bundesallee die mit Riffelplatten markiert ist. Die Überquerung der Bundesallee, mit Ampelanlage und taktil – akustischer Funktion, erfolgt in zwei Etappen. Bordsteine sind komplett auf 3 Zentimeter abgesenkt. Erste Überquerung mit 10 Meter Breite. Dann folgt ein Mittelstreifen mit Riffelplatten von 2 Meter Breite. Zweite Überquerung wiederum mit 10 Meter Breite. Nach erreichen der gegenüberliegenden Straßenseite, die mit Riffelplatten markiert ist, 2 Meter geradeaus und 90 Grad rechts. Nun 4 Meter geradeaus bis zur Bordsteinkante der Rheinstraße die ebenfalls mit Riffelplatten markiert ist. Es folgt die Überquerung der Rheinstraße, mit Ampelanlage und taktil – akustischer Funktion in zwei Etappen. Die Bordsteine sind komplett auf 3 Zentimeter abgesenkt. Erste Überquerung mit 10 Meter Breite. Dann folgt ein Mittelstreifen auf Riffelplatten mit 2 Meter Breite. Zweite Überquerung wiederum mit 10 Meter Breite. Nach erreichen der gegenüberliegenden Straßenseite, die auch mit Riffelplatten markiert ist, 2 Meter geradeaus und 90 Grad links. Sie gehen nun etwa 50 Meter auf Gehwegplatten geradeaus, mit Orientierung Mosaiksteinpflaster links. Sie erreichen nun die Bordsteinkante der Peschkestraße und überqueren die Peschkestraße mit 7 Meter Breite ohne Ampelanlage. Die Bordsteine sind beidseitig abgesenkt, Orientierung am fließenden Verkehr. Nach erreichen der gegenüberliegenden Straßenseite gehen Sie 4 Meter geradeaus und dann 90 Grad rechts. Nun noch einmal 3 Meter geradeaus und Sie haben das Restaurant erreicht. Der Zugang geht über eine Stufe aufwärts. Die Stufenhöhe beträgt 15 Zentimeter. Der Eingang besteht aus einer Metalltür mit Glaseinsätzen und öffnet nach außen.

Zurück zur Auswahl Wegbeschreibungen
Seitenanfang

Symbolbild Metrobus
M48
Richtung S + U-Bahnhof Alexanderplatz,
M85 Richtung S + U-Bahnhof Hauptbahnhof, Haltestelle Walter-Schreiber-Platz

Symbolbild Bus
186 Richtung S-Bahnhof Grunewald, Haltestelle Walter-Schreiber-Platz

Nach Ausstieg 2 Meter geradeaus und dann 90 Grad links. Sie gehen nun etwa 20 Meter auf Gehwegplatten geradeaus, mit Orientierung Mosaiksteinpflaster links. Sie erreichen nun die Bordsteinkante der Peschkestraße und überqueren die Peschkestraße mit 7 Meter Breite ohne Ampelanlage. Die Bordsteine sind beidseitig abgesenkt, Orientierung am fließenden Verkehr. Nach erreichen der gegenüberliegenden Straßenseite gehen Sie 4 Meter geradeaus und dann 90 Grad rechts. Nun noch einmal 3 Meter geradeaus und Sie haben das Restaurant erreicht. Der Zugang geht über eine Stufe aufwärts. Die Stufenhöhe beträgt 15 Zentimeter. Der Eingang besteht aus einer Metalltür mit Glaseinsätzen und öffnet nach außen.

Zurück zur Auswahl Wegbeschreibungen
Seitenanfang

Symbolbild Expressbus
X76
Richtung U-Bahnhof Walther-Schreiber-Platz, Haltestelle U-Bahnhof Walter-Schreiber-Platz

Symbolbild Metrobus
M76 Richtung U-Bahnhof Walther-Schreiber-Platz, Haltestelle U-Bahnhof Walter-Schreiber-Platz

Symbolbild Bus
181 Richtung U-Bahnhof Walther-Schreiber-Platz, Haltestelle U-Bahnhof Walter-Schreiber-Platz

Nach Ausstieg 2 Meter geradeaus und dann 90 Grad rechts. Jetzt gehen Sie etwa 25 Meter geradeaus, auf Gehwegplatten ohne Orientierungsmöglichkeit bis zur Bordsteinkante der Rheinstraße die mit Riffelplatten markiert ist. Es folgt die Überquerung der Rheinstraße, mit Ampelanlage und taktil – akustischer Funktion in zwei Etappen. Die Bordsteine sind komplett auf 3 Zentimeter abgesenkt. Erste Überquerung mit 10 Meter Breite. Dann folgt ein Mittelstreifen auf Riffelplatten mit 2 Meter Breite. Zweite Überquerung wiederum mit 10 Meter Breite. Nach erreichen der gegenüberliegenden Straßenseite, die auch mit Riffelplatten markiert ist, 2 Meter geradeaus und 90 Grad links. Sie gehen nun etwa 50 Meter auf Gehwegplatten geradeaus, mit Orientierung Mosaiksteinpflaster links. Sie erreichen nun die Bordsteinkante der Peschkestraße und überqueren die Peschkestraße mit 7 Meter Breite ohne Ampelanlage. Die Bordsteine sind beidseitig abgesenkt, Orientierung am fließenden Verkehr. Nach erreichen der gegenüberliegenden Straßenseite gehen Sie 4 Meter geradeaus und dann 90 Grad rechts. Nun noch einmal 3 Meter geradeaus und Sie haben das Restaurant erreicht. Der Zugang geht über eine Stufe aufwärts. Die Stufenhöhe beträgt 15 Zentimeter. Der Eingang besteht aus einer Metalltür mit Glaseinsätzen und öffnet nach außen.

Zurück zur Auswahl Wegbeschreibungen
Seitenanfang

Symbolbild S-Bahn
S1
Richtung Wannsee, Bahnhof Feuerbachstraße

Der Aufzug befindet sich am Ende des Bahnsteigs, entgegen der Fahrtrichtung. Die Tür ist 1 Meter breit, Bedienfeld in 1,10 Meter Höhe. Ausstieg aus dem Aufzug auf der gegenüberliegenden Seite. Standort: Feuerbachstraße. Nach Ausstieg links und die Feuerbachstraße etwa 60 Meter entlang bis zum Übergang mit Zebrastreifen. Nach der Überquerung der Feuerbachbrücke auf Zebrastreifen links halten und etwa 100 Meter auf Gehwegplatten die Schöneberger Straße vorfahren oder gehen bis zur Holsteinischen Straße. Die Holsteinische Straße mit abgesenkten Bordsteinen überqueren und weiter geradeaus halten, auf Gehwegplatten bis zur Rheinstraße. Die Schöneberger Straße ist von der Feuerbachbrücke bis zur Rheinstraße durchweg abschüssig. Bei nasser Witterung deshalb bitte vorsichtig laufen. Nun rechts in die Rheinstraße fahren oder gehen, auf Gehwegplatten und geradeaus halten bis zur Peschkestraße. Die Peschkestraße mit abgesenkten Bordsteinen überqueren. Sie haben nun das Restaurant Bambus erreicht. Der Zugang erfolgt über eine Stufe aufwärts. Weil keine Rampe zur Verfügung steht, wäre eine Begleitperson empfehlenswert.

Zurück zur Auswahl Wegbeschreibungen
Seitenanfang

Symbolbild S-Bahn
S1
Richtung Oranienburg, Bahnhof Feuerbachstraße

Der Aufzug befindet sich am Ende des Bahnsteigs, in Fahrtrichtung. Die Tür ist 1 Meter breit, Bedienfeld in 1,10 Meter Höhe. Ausstieg aus dem Aufzug auf der gegenüberliegenden Seite. Standort: Feuerbachstraße. Nach Ausstieg links und die Feuerbachstraße etwa 60 Meter entlang bis zum Übergang mit Zebrastreifen. Nach der Überquerung der Feuerbachbrücke auf Zebrastreifen links halten und etwa 100 Meter auf Gehwegplatten die Schöneberger Straße vorfahren oder gehen bis zur Holsteinischen Straße. Die Holsteinische Straße mit abgesenkten Bordsteinen überqueren und weiter geradeaus halten bis zur Rheinstraße. Die Schöneberger Straße ist von der Feuerbachbrücke bis zur Rheinstraße durchweg abschüssig. Bei nasser Witterung deshalb bitte vorsichtig laufen. Nun rechts in die Rheinstraße fahren oder gehen, auf Gehwegplatten und geradeaus halten bis zur Peschkestraße. Die Peschkestraße mit abgesenkten Bordsteinen überqueren. Sie haben nun das Restaurant Bambus erreicht. Der Zugang erfolgt über eine Stufe aufwärts. Weil keine Rampe zur Verfügung steht, wäre eine Begleitperson empfehlenswert.

Zurück zur Auswahl Wegbeschreibungen
Seitenanfang

Symbolbild U-Bahn
U9 Richtung Rathaus Steglitz, Bahnhof Walter-Schreiber-Platz

Nach Ausstieg rechts halten und bis zum Aufzug vorfahren oder laufen, der sich rechts von der Treppe befindet. Bis zur Zwischenetage fahren. Aussteigen und geradeaus halten, bis Sie wiederum rechts von der Treppe den Fahrstuhl erreichen, der Sie zur Bundesallee fährt. Nach Ausstieg erst rechts halten und dann nach wenigen Metern links an die Bordsteinkante der Bundesallee heranfahren oder laufen. Sie überqueren die Bundesallee mit abgesenkten Bordsteinen und halten sich nach erreichen der gegenüberliegenden Straßenseite rechts. Sie überqueren jetzt bitte die Rheinstraße mit abgesenkten Bordsteinen. Nach der Überquerung der Rheinstraße halten Sie sich links und fahren oder laufen geradeaus bis zur Peschkestraße. Sie überqueren die Peschkestraße mit abgesenkten Bordsteinen und haben das Restaurant Bambus erreicht. Der Zugang erfolgt über eine Stufe aufwärts. Weil keine Rampe zur Verfügung steht, wäre eine Begleitperson empfehlenswert.

Zurück zur Auswahl Wegbeschreibungen
Seitenanfang

Symbolbild U-Bahn
U9
Richtung Osloer Straße, Bahnhof Walter-Schreiber-Platz

Nach Ausstieg links halten und bis zum Aufzug vorfahren oder laufen, der sich rechts von der Treppe befindet. Bis zur Zwischenetage fahren. Aussteigen und geradeaus halten, bis Sie wiederum rechts von der Treppe den Fahrstuhl erreichen, der sie zur Bundesallee fährt. Nach Ausstieg erst rechts halten und dann nach wenigen Metern links an die Bordsteinkante der Bundesallee heranfahren oder laufen. Sie überqueren die Bundesallee mit abgesenkten Bordsteinen und halten sich nach erreichen der gegenüberliegenden Straßenseite rechts. Sie überqueren jetzt bitte die Rheinstraße mit abgesenkten Bordsteinen. Nach der Überquerung der Rheinstraße halten Sie sich links und fahren oder laufen geradeaus bis zur Peschkestraße. Sie überqueren die Peschkestraße mit abgesenkten Bordsteinen und haben das Restaurant Bambus erreicht. Der Zugang erfolgt über eine Stufe aufwärts. Weil keine Rampe zur Verfügung steht, wäre eine Begleitperson empfehlenswert.

Zurück zur Auswahl Wegbeschreibungen
Seitenanfang

Symbolbild Metrobus
M48
Richtung Zehlendorf / Bussallee,
M85 Richtung S-Bahnhof Lichterfelde-Süd, Haltestelle Walter-Schreiber-Platz

Symbolbild Bus
186 Richtung S-Bahnhof Lichterfelde-Süd, Haltestelle Walter-Schreiber-Platz

Nach Ausstieg fahren oder gehen Sie etwa 15 Meter geradeaus, links an einem Restaurantaußenbereich vorbei und halten sich dann 90 Grad rechts. Nun weiter geradeaus bis zur Bordsteinkante der Bornstraße. Sie überqueren die Bornstraße mit abgesenkten Bordsteinen und halten sich weiter geradeaus bis zur Bordsteinkante der Bundesallee. Sie überqueren die Bundesallee, mit abgesenkten Bordsteinen und halten sich nach erreichen der gegenüberliegenden Straßenseite rechts. Sie überqueren jetzt bitte die Rheinstraße mit abgesenkten Bordsteinen. Nach der Überquerung der Rheinstraße halten Sie sich links und fahren oder laufen geradeaus bis zur Peschkestraße. Sie überqueren die Peschkestraße mit abgesenkten Bordsteinen und haben das Restaurant Bambus erreicht. Der Zugang erfolgt über eine Stufe aufwärts. Weil keine Rampe zur Verfügung steht, wäre eine Begleitperson empfehlenswert.

Zurück zur Auswahl Wegbeschreibungen
Seitenanfang

Symbolbild Metrobus
M48
Richtung S + U-Bahnhof Alexanderplatz,
M85 Richtung S + U-Bahnhof Hauptbahnhof, Haltestelle Walter-Schreiber-Platz

Symbolbild Bus
186 Richtung S-Bahnhof Grunewald, Haltestelle Walter-Schreiber-Platz

Nach Ausstieg links halten und bis zur Peschkestraße fahren oder laufen. Sie überqueren die Peschkestraße mit abgesenkten Bordsteinen und haben das Restaurant Bambus erreicht. Der Zugang erfolgt über eine Stufe aufwärts. Weil keine Rampe zur Verfügung steht, wäre eine Begleitperson empfehlenswert.

Zurück zur Auswahl Wegbeschreibungen
Seitenanfang

Symbolbild Expressbus
X76
Richtung U-Bahnhof Walther-Schreiber-Platz, Haltestelle U-Bahnhof Walter-Schreiber-Platz

Symbolbild Metrobus
M76 Richtung U-Bahnhof Walther-Schreiber-Platz, Haltestelle U-Bahnhof Walter-Schreiber-Platz

Symbolbild Bus
181 Richtung U-Bahnhof Walther-Schreiber-Platz, Haltestelle U-Bahnhof Walter-Schreiber-Platz

Nach Ausstieg rechts halten und bis zur Bordsteinkante der Rheinstraße fahren oder gehen. Sie überqueren jetzt bitte die Rheinstraße mit abgesenkten Bordsteinen. Nach der Überquerung der Rheinstraße halten Sie sich links und fahren oder laufen geradeaus bis zur Peschkestraße. Sie überqueren die Peschkestraße mit abgesenkten Bordsteinen und haben das Restaurant Bambus erreicht. Der Zugang erfolgt über eine Stufe aufwärts. Weil keine Rampe zur Verfügung steht, wäre eine Begleitperson empfehlenswert.

Zurück zur Auswahl Wegbeschreibungen
Seitenanfang

Related Posts

Leave a Reply