Zielmobil > Fundgrube > Deko- und Geschenkartikel > ARARAT – Postkarten und Gift Shop

Bergmannstraße 99A
10961 Berlin – Kreuzberg

Tel.: +49 (30) – 693 50 80
Fax: +49 (30) – 694 78 46

Inhaberin: Margit Jankowski

Internet: www.ararat-berlin.de

Der U-Bahnhof Gneisenaustraße ist nicht barrierefrei. Es müssen insgesamt 26 Stufen mit einem dazwischen liegenden Absatz bewältigt werden. Ein Blindenleitsystem ist nicht vorhanden. Bei Nutzung des Busses M19 findet der Ausstieg eine Haltestelle nach der Endhaltestelle an der Betriebshaltestelle statt. Je nach Verkehrsverbindung müssen ein bis mehrere Fahrbahnen ohne Ampelanlagen oder mit Ampelanlagen ohne Orientierungshilfen überquert werden. Orientierung am fließenden Verkehr oder mit Hilfestellung.

Das Geschäft “ARARAT – Postkarten und Gift Shop” ist nicht barrierefrei zugänglich. Es müssen zwei Stufen bewältigt werden. Während der Öffnungszeiten führt eine steile mobile Rampe über die Stufen ins Geschäft. Zur Bewältigung der Rampe wird eine Begleitperson empfohlen.

Montag10:00 Uhr bis 20:00 Uhr
Dienstag10:00 Uhr bis 20:00 Uhr
Mittwoch10:00 Uhr bis 20:00 Uhr
Donnerstag10:00 Uhr bis 20:00 Uhr
Freitag10:00 Uhr bis 20:00 Uhr
Samstag10:00 Uhr bis 20:00 Uhr

Verkehrsverbindungen:

Symbolbild U-Bahn
U7 Rathaus Spandau – Rudow, Bahnhof Gneisenaustraße

Symbolbild Metrobus
M19 S-Bahnhof Grunewald – U-Bahnhof Mehringdamm, Haltestelle U-Bahnhof Mehringdamm

Symbolbild Bus
140 S + U-Bahnhof Tempelhof – S-Bahnhof Ostkreuz, Haltestelle U-Bahnhof Gneisenaustraße

Symbolbild Bus
248 S-Bahnhof Südkreuz – S + U-Bahnhof Warschauer Straße, Haltestelle Marheinekeplatz

Das Geschäft

Der Berg Ararat ist ein vulkanisches Massiv, das im Herzen des Armenischen Hochlands zwischen Sehen Wan und Sewan auf dem Gebiet der Türkei liegt und exakt 32 Kilometer von der Grenze zu Armenien und 16 Kilometer von der Grenze zum Iran entfernt ist. Mit einer Höhe von 5.137 Metern ist der Ararat der höchste Berg der Türkei. Laut Bibel strandete die Arche Noah nach der Sintflut auf diesem Bergmassiv.

Man könnte mutmaßen, dass der Name “Ararat” mit der Menge oder auch mit dem „Berg“ an Artikeln, die sich im Sortiment dieses Ladens befinden, in Verbindung steht. Nun, nichts könnte falscher sein.

In diesem Laden in der Bergmannstraße 99a befand sich früher der “Ararat Verlag”, der Verlag, der türkische Literatur, vor allem Kinderliteratur, in deutscher Sprache herausgab. Als Frau Margit Jankowski im Jahr 1987 den Laden übernahm und ihr eigenes Geschäft gründete, übernahm sie zwar den Namen “Ararat”, fingt aber mit dem Verkauf von Postkarten an.
Da Frau Margit Jankowski, gebürtige Stuttgarterin, eine Schwäche für seltsame Gegenstände jeglicher Art hat und sich in ihrem Laden unzählige “vorher nie gesehener Exponate” dieser Art ansammelten, verwandelte sich der Postkartenladen nebenher in einen Laden für skurrile Dinge. “Ararat” hat sich zu einem Berliner Kultladen entwickelt.

Die nach Themengebieten wie Geschichte, Kunstwerke oder Schauspiel-Idole sortierten Postkarten aus nahezu allen Teilen der Welt spielen weiterhin eine wichtige Rolle.
Eine weitere Rubrik des Sortiments umfasst Schreibwaren, Fotoalben, Kalender, Schreibblöcke und Ähnliches. Das betrifft zum Beispiel solche Sachen wie Aktenordner mit Kuhfellimitation, leinengebundene Fotoalben in allen erdenklichen Farben, Briefumschläge in allen erdenklichen Farbnuancen und handbedruckte Reisetagebücher, Bad-Woman-Kalender, Stifttaschen mit Dinos oder Scheren in verschiedenen ausgefallenen Formen.
Und natürlich hält hier die Abteilung mit den kuriosen meist unnötigen Dingen, die einfach nur Freude machen, eine beachtliche Position. Da finden sich silbern gefärbte Gartenzwerge, eine als Torte verkleidete Spardose, ein rosa getönter Klodeckel, eine Wärmflasche in Herzform, eine Froschkönig-Gießkanne, eine pistolenähnliche Zahnbürste, Pizza-Schneider in Form einer Moped oder Fahrrad, Fingermonster und Monsterzähne oder ein Duschvorhang, auf dem ein blutiger Handabdruck prangt. Und das ist nur ein kleiner Auszug aus dem über 1.000 verschiedene Kuriositäten beinhaltendem Sortiment.
Eine Vielzahl besonders schöner Geschenkpapiere vervollständigt die ganze Szenerie.

Inzwischen befindet sich auf der gegenüberliegenden Straßenseite in der Bergmannstraße 9 ein zweites, zum “ARARAT Curiosity Shop und Verlagsgesellschaft mbH” gehörendes Geschäft, der “ARARAT – Kunstdrucke und Rahmen”.

Symbolbild U-Bahn
U7 Richtung Rathaus Spandau, Bahnhof Gneisenaustraße, Ausgang Zossener Straße

Die Entfernung vom U-Bahnhofausgang bis zu “ARARAT – Postkarten und Gift Shop” beträgt etwa 500 Meter.

Nach dem Ausstieg aus dem ersten Wagen drei Meter geradeaus ohne Orientierungsmöglichkeit. Nach zwei Metern Stahlträger rechts. Nun 90 Grad rechts und fünf Meter geradeaus ohne Orientierungsmöglichkeit bis zur Wand mit Abfallbehälter links. Diesen rechts umgehen und fünf Meter geradeaus mit Orientierung an der Wand links bis zur aufwärtsführenden Treppe mit Handlauf links. Weiße Kontraststreifen auf allen Stufen. Auf 11 Stufen und einen Absatz folgen 15 Stufen.
Standort: Mittelinsel der Gneisenaustraße
Auf der Straßenebene angekommen einen Meter vor über einen Gitterrost. Wenn nicht anders erwähnt, führt der weitere Weg über Gehwegplatten. Dann einen Meter vor und 90 Grad links. Jetzt sieben Meter geradeaus ohne Orientierungsmöglichkeit bis zur Betonrüstung eines Hochbeetes. Dort 90 Grad rechts und sieben Meter geradeaus mit Orientierung am Hochbeet links. Am Ende der Betonrüstung fünf Meter geradeaus ohne Orientierungsmöglichkeit bis zu einem fünf Zentimeter hohen Kantenstein und 90 Grad links. Nun drei Meter geradeaus mit Orientierung am Kantenstein rechts bis zur Ampelanlage der Gneisenaustraße.
Standort: Gneisenaustraße, Ecke Zossener Straße
Die Ampeln sind mit keinerlei Orientierungshilfen ausgestattet. Orientierung am fließenden Verkehr oder mit Hilfestellung. Die Bordsteinkanten sind abgesenkt. Nach Überquerung der etwa 15 Meter breiten Fahrbahn zwei Meter vor und 90 Grad rechts. Dann zwei Meter vor bis zur Ampelanlage der Zossener Straße. Die Ampel ist mit keinerlei Orientierungshilfen ausgestattet. Orientierung am fließenden Verkehr oder mit Hilfestellung. Die Bordsteinkanten sind abgesenkt. Nach Überquerung der etwa 15 Meter breiten Fahrbahn drei Meter geradeaus bis zum Mosaiksteinpflaster linker Hand und 90 Grad links. Jetzt etwa 100 Meter geradeaus mit Orientierung am Mosaiksteinpflaster rechts die Zossener Straße entlang. Aufsteller, Bestuhlung und Blumenkübel zu beiden Seiten. Dann zwei Meter vor über Gehwegplatten ohne Orientierungsmöglichkeit bis zum etwa 30 Zentimeter breiten Mosaiksteinpflaster.
Standort: Zossener Straße, Ecke Riemannstraße
Eine Ampelanlage ist nicht vorhanden. Orientierung am fließenden Verkehr oder mit Hilfestellung. Die Bordsteinkanten sind abgesenkt. Nach Überquerung der etwa zwölf Meter breiten Fahrbahn einen halben Meter vor über Mosaiksteinpflaster und zwei Meter geradeaus ohne Orientierungsmöglichkeit. Nun etwa 120 Meter geradeaus mit Orientierung am Mosaiksteinpflaster rechts die Zossener Straße entlang. Diverse Aufsteller und Bestuhlungen rechts. Am Ende des Mosaiksteinpflasters 90 Grad rechts in die Bergmannstraße einbiegen.
Standort: Zossener Straße, Ecke Bergmannstraße
Nun etwa 100 Meter geradeaus mit Orientierung am Mosaiksteinpflaster rechts die Bergmannstraße entlang bis zur Solmsstraße. Aufsteller und Bestuhlungen rechts.
Standort: Bergmannstraße, Ecke Solmsstraße
Eine Ampelanlage ist nicht vorhanden. Orientierung am fließenden Verkehr oder mit Hilfestellung. Die Bordsteinkanten sind abgesenkt. Nach Überquerung der etwa zehn Meter breiten Fahrbahn etwa 110 Meter geradeaus mit Orientierung am Mosaiksteinpflaster rechts. Diverse Aufsteller und Bestuhlungen rechts. Am Ende des Mosaiksteinpflasters zwei Meter vor und 90 Grad rechts. Jetzt zwei Meter vor bis zum Postkartenladen. Es müssen eine 16 Zentimeter hohe und eine zwölf Zentimeter hohe Stufe bewältigt werden.
Mittig über den Stufen liegt eine mobile in den Gehweg ragende Rampe aus Metall. Die Stufen befinden sich links und rechts von der Rampe. Der Türgriff befindet sich in 1,10 Metern Höhe links. Die 85 Zentimeter breite Tür aus Metall und Glas öffnet nach innen.

Zurück zur Auswahl Wegbeschreibungen
Seitenanfang

Symbolbild U-Bahn
U7 Richtung Rudow, Bahnhof Gneisenaustraße, Ausgang Zossener Straße

Die Entfernung vom U-Bahnhofausgang bis zu “ARARAT – Postkarten und Gift Shop” beträgt etwa 500 Meter.

Nach dem Ausstieg aus dem letztem Wagen eineinhalb Meter vor und 90 Grad links. Nun fünf Meter geradeaus ohne Orientierungsmöglichkeit bis zu einer Wand mit Abfallbehälter. Diesen rechts umgehen und fünf Meter geradeaus mit Orientierung an der Wand links bis zur aufwärtsführenden Treppe mit Handlauf links. Weiße Kontraststreifen auf allen Stufen. Auf 11 Stufen und einen Absatz folgen 15 Stufen.
Standort: Mittelinsel der Gneisenaustraße
Auf der Straßenebene angekommen einen Meter vor über einen Gitterrost. Wenn nicht anders erwähnt, führt der weitere Weg über Gehwegplatten. Dann einen Meter vor und 90 Grad links. Jetzt sieben Meter geradeaus ohne Orientierungsmöglichkeit bis zur Betonrüstung eines Hochbeetes. Dort 90 Grad rechts und sieben Meter geradeaus mit Orientierung am Hochbeet links. Am Ende der Betonrüstung fünf Meter geradeaus ohne Orientierungsmöglichkeit bis zu einem fünf Zentimeter hohen Kantenstein und 90 Grad links. Nun drei Meter geradeaus mit Orientierung am Kantenstein rechts bis zur Ampelanlage der Gneisenaustraße.
Standort: Gneisenaustraße, Ecke Zossener Straße
Die Ampeln sind mit keinerlei Orientierungshilfen ausgestattet. Orientierung am fließenden Verkehr oder mit Hilfestellung. Die Bordsteinkanten sind abgesenkt. Nach Überquerung der etwa 15 Meter breiten Fahrbahn zwei Meter vor und 90 Grad rechts. Dann zwei Meter vor bis zur Ampelanlage der Zossener Straße. Die Ampel ist mit keinerlei Orientierungshilfen ausgestattet. Orientierung am fließenden Verkehr oder mit Hilfestellung. Die Bordsteinkanten sind abgesenkt. Nach Überquerung der etwa 15 Meter breiten Fahrbahn drei Meter geradeaus bis zum Mosaiksteinpflaster linker Hand und 90 Grad links. Jetzt etwa 100 Meter geradeaus mit Orientierung am Mosaiksteinpflaster rechts die Zossener Straße entlang. Aufsteller, Bestuhlung und Blumenkübel zu beiden Seiten. Dann zwei Meter vor über Gehwegplatten ohne Orientierungsmöglichkeit bis zum etwa 30 Zentimeter breiten Mosaiksteinpflaster.
Standort: Zossener Straße, Ecke Riemannstraße
Eine Ampelanlage ist nicht vorhanden. Orientierung am fließenden Verkehr oder mit Hilfestellung. Die Bordsteinkanten sind abgesenkt. Nach Überquerung der etwa zwölf Meter breiten Fahrbahn einen halben Meter vor über Mosaiksteinpflaster und zwei Meter geradeaus ohne Orientierungsmöglichkeit. Nun etwa 120 Meter geradeaus mit Orientierung am Mosaiksteinpflaster rechts die Zossener Straße entlang. Diverse Aufsteller und Bestuhlungen rechts. Am Ende des Mosaiksteinpflasters 90 Grad rechts in die Bergmannstraße einbiegen.
Standort: Zossener Straße, Ecke Bergmannstraße
Nun etwa 100 Meter geradeaus mit Orientierung am Mosaiksteinpflaster rechts die Bergmannstraße entlang bis zur Solmsstraße. Aufsteller und Bestuhlungen rechts.
Standort: Bergmannstraße, Ecke Solmsstraße
Eine Ampelanlage ist nicht vorhanden. Orientierung am fließenden Verkehr oder mit Hilfestellung. Die Bordsteinkanten sind abgesenkt. Nach Überquerung der etwa zehn Meter breiten Fahrbahn etwa 110 Meter geradeaus mit Orientierung am Mosaiksteinpflaster rechts. Diverse Aufsteller und Bestuhlungen rechts. Am Ende des Mosaiksteinpflasters zwei Meter vor und 90 Grad rechts. Jetzt zwei Meter vor bis zum Postkartenladen. Es müssen eine 16 Zentimeter hohe und eine zwölf Zentimeter hohe Stufe bewältigt werden.
Mittig über den Stufen liegt eine mobile in den Gehweg ragende Rampe aus Metall. Die Stufen befinden sich links und rechts von der Rampe. Der Türgriff befindet sich in 1,10 Metern Höhe links. Die 85 Zentimeter breite Tür aus Metall und Glas öffnet nach innen.

Zurück zur Auswahl Wegbeschreibungen
Seitenanfang

Symbolbild Metrobus
M19 Richtung U-Bahnhof Mehringdamm, Haltestelle U-Bahnhof Mehringdamm

Die Entfernung vom U-Bahnhofausgang bis zu “ARARAT – Postkarten und Gift Shop” beträgt etwa 460 Meter.

Nach dem Ausstieg fünf Meter geradeaus über einen kreuzenden Fahrradweg bis zu den Gehwegplatten. Baumscheibe rechts und große Lüftungsanlage aus Stein links. Wenn nicht anders erwähnt, führt der weitere Weg über Gehwegplatten. Dann 90 Grad rechts und etwa 75 Meter geradeaus mit Orientierung am Mosaiksteinpflaster und an Baumscheiben rechts die Yorckstraße entlang über eine Zufahrt aus Kleinsteinpflaster bis zu einer weiteren Zufahrt aus Kleinsteinpflaster. Dahinter Poller links und rechts. Nun etwa 30 Meter geradeaus mit Orientierung am Mosaiksteinpflaster rechts bis zur dritten Zufahrt einer Tankstelle. Dahinter Poller. Nach Überquerung der Zufahrt etwa 25 Meter geradeaus mit Orientierung am Mosaiksteinpflaster rechts.
Standort: Gneisenaustraße, Ecke Nostitzstraße
Am Ende des Mosaiksteinpflasters 90 Grad rechts und drei Meter vor bis zur Ampelanlage der Gneisenaustraße. Die Ampel ist mit keinerlei Orientierungshilfen ausgestattet. Die Überquerung erfolgt in zwei Phasen. Auf etwa zwölf Meter Fahrbahn folgt eine etwa 20 Meter breite Mittelinsel. Nach sieben Metern Beginn einer drei Meter breiten Ausfahrt aus Kleinsteinpflaster. Poller aus Metall davor und dahinter. Ampelmasten jeweils rechts. Es folgt die Überquerung der etwa zwölf Meter breiten Fahrbahn. Ampelmast links. Nach der Überquerung acht Meter geradeaus ohne Orientierungsmöglichkeit bis zum Mosaiksteinpflaster rechts.
Aufsteller eines Eckladens rechts. Jetzt etwa 50 Meter geradeaus mit Orientierung am Mosaiksteinpflaster rechts die Nostitzstraße entlang bis zu einer Zufahrt aus Kleinsteinpflaster. Poller aus Metall davor und dahinter. Diverse Aufsteller und Bestuhlungen rechts. Dann etwa 75 Meter geradeaus mit Orientierung am Mosaiksteinpflaster rechts die Nostitzstraße entlang bis zu einer Zufahrt aus Kleinsteinpflaster. Poller aus Metall davor und dahinter. Nach der Hälfte des Weges Poller links und rechts. Hinter der Zufahrt etwa 40 Meter geradeaus mit Orientierung am Mosaiksteinpflaster rechts bis zu weiteren Pollern links und rechts.
Ab dort etwa 75 Meter geradeaus mit Orientierung am Mosaiksteinpflaster rechts die Nostitzstraße entlang bis zu einem Schachtdeckel aus Metall rechts. Auf dieser Strecke befinden sich in unregelmäßigen Abständen mehrere Poller. Diverse Aufsteller und Bestuhlungen rechts. Auf dem Schachtdeckel einen Meter vor und 90 Grad links. Dann drei Meter vor bis zur Nostitzstraße.
Standort: Nostitzstraße, Ecke Bergmannstraße
Eine Ampelanlage ist nicht vorhanden. Orientierung am fließenden Verkehr oder mit Hilfestellung. Die Bordsteinkanten sind abgesenkt. Nach Überquerung der etwa zehn Meter breiten Fahrbahn 45 Grad links und sechs Meter vor bis zum Postkartenladen. Es müssen eine 16 Zentimeter hohe und eine zwölf Zentimeter hohe Stufe bewältigt werden.
Mittig über den Stufen liegt eine mobile in den Gehweg ragende Rampe aus Metall. Die Stufen befinden sich links und rechts von der Rampe. Der Türgriff befindet sich in 1,10 Metern Höhe links. Die 85 Zentimeter breite Tür aus Metall und Glas öffnet nach innen.

Zurück zur Auswahl Wegbeschreibungen
Seitenanfang

Symbolbild Bus
140 Richtung S-Bahnhof Ostbahnhof, Haltestelle U-Bahnhof Gneisenaustraße

Die Entfernung von der Haltestelle bis zu “ARARAT – Postkarten und Gift Shop” beträgt etwa 500 Meter.

Nach dem Ausstieg drei Meter geradeaus über einen Fahrradweg bis zur Betonbrüstung eines Hochbeetes. Dort 90 Grad links und zwei Meter vor mit Orientierung am Hochbeet rechts. Am Ende des Hochbeets 90 Grad rechts und zwei Meter vor über Mosaiksteinpflaster bis auf die Gehwegplatten. Wenn nicht anders erwähnt, führt der weitere Weg über Gehwegplatten. Jetzt 90 Grad rechts und etwa zwölf Meter geradeaus mit Orientierung am Mosaiksteinpflaster rechts die Gneisenaustraße entlang. Der Weg führt am Hochbeet, einem freistehenden Briefkasten und an einer Baumscheibe vorbei. Am Ende des Mosaiksteinpflasters 90 Grad links und drei Meter vor ohne Orientierungsmöglichkeit bis zum Mosaiksteinpflaster. Jetzt 90 Grad rechts und etwa viereinhalb Meter geradeaus mit Orientierung am Mosaiksteinpflaster links. Danach etwa dreieinhalb Meter geradeaus ohne Orientierungsmöglichkeit bis zur Ampelanlage der Zossener Straße.
Standort: Gneisenaustraße, Ecke Zossener Straße
Die Ampel ist mit keinerlei Orientierungshilfen ausgestattet. Orientierung am fließenden Verkehr oder mit Hilfestellung. Die Bordsteinkanten sind abgesenkt. Nach Überquerung der etwa 15 Meter breiten Fahrbahn drei Meter geradeaus bis zum Mosaiksteinpflaster linker Hand und 90 Grad links. Jetzt etwa 100 Meter geradeaus mit Orientierung am Mosaiksteinpflaster rechts die Zossener Straße entlang. Aufsteller, Bestuhlung und Blumenkübel zu beiden Seiten. Dann zwei Meter vor über Gehwegplatten ohne Orientierungsmöglichkeit bis zum etwa 30 Zentimeter breiten Mosaiksteinpflaster.
Standort: Zossener Straße, Ecke Riemannstraße
Eine Ampelanlage ist nicht vorhanden. Orientierung am fließenden Verkehr oder mit Hilfestellung. Die Bordsteinkanten sind abgesenkt. Nach Überquerung der etwa zwölf Meter breiten Fahrbahn einen halben Meter vor über Mosaiksteinpflaster und zwei Meter geradeaus ohne Orientierungsmöglichkeit. Nun etwa 120 Meter geradeaus mit Orientierung am Mosaiksteinpflaster rechts die Zossener Straße entlang. Diverse Aufsteller und Bestuhlungen rechts. Am Ende des Mosaiksteinpflasters 90 Grad rechts in die Bergmannstraße einbiegen.
Standort: Zossener Straße, Ecke Bergmannstraße
Nun etwa 100 Meter geradeaus mit Orientierung am Mosaiksteinpflaster rechts die Bergmannstraße entlang bis zur Solmsstraße. Aufsteller und Bestuhlungen rechts.
Standort: Bergmannstraße, Ecke Solmsstraße
Eine Ampelanlage ist nicht vorhanden. Orientierung am fließenden Verkehr oder mit Hilfestellung. Die Bordsteinkanten sind abgesenkt. Nach Überquerung der etwa zehn Meter breiten Fahrbahn etwa 110 Meter geradeaus mit Orientierung am Mosaiksteinpflaster rechts. Diverse Aufsteller und Bestuhlungen rechts. Am Ende des Mosaiksteinpflasters zwei Meter vor und 90 Grad rechts. Jetzt zwei Meter vor bis zum Postkartenladen. Es müssen eine 16 Zentimeter hohe und eine zwölf Zentimeter hohe Stufe bewältigt werden.
Mittig über den Stufen liegt eine mobile in den Gehweg ragende Rampe aus Metall. Die Stufen befinden sich links und rechts von der Rampe. Der Türgriff befindet sich in 1,10 Metern Höhe links. Die 85 Zentimeter breite Tür aus Metall und Glas öffnet nach innen.

Zurück zur Auswahl Wegbeschreibungen
Seitenanfang

Symbolbild Bus
140 Richtung S + U-Bahnhof Tempelhof, Haltestelle U-Bahnhof Gneisenaustraße

Die Entfernung von der Haltestelle bis zu “ARARAT – Postkarten und Gift Shop” beträgt etwa 530 Meter.

Nach dem Ausstieg drei Meter vor über Mosaiksteinpflaster und einen Fahrradweg bis auf die Gehwegplatten. Wenn nicht anders erwähnt, führt der weitere Weg über Gehwegplatten. Dort 90 Grad links und viereinhalb Meter geradeaus mit Orientierung am Mosaiksteinpflaster links. Nun dreieinhalb Meter vor ohne Orientierungsmöglichkeit bis zum Mosaiksteinpflaster. Jetzt 90 Grad links und drei Meter geradeaus mit Orientierung am Mosaiksteinpflaster rechts bis zur Ampelanlage der Gneisenaustraße. Die Ampeln sind mit keinerlei Orientierungshilfen ausgestattet. Orientierung am fließenden Verkehr oder mit Hilfestellung. Alle Bordsteinkanten sind abgesenkt. Die Überquerung erfolgt in zwei Phasen. Auf eine etwa 15 Meter breite Fahrbahn folgt eine etwa 20 Meter breite Mittelinsel. Orientierung am fünf Zentimeter hohen Kantenstein rechts. Am Anfang und am Ende der Strecke Ampelmast links. Nach Überquerung der zweiten etwa 15 Meter breiten Fahrbahn zwei Meter vor und 90 Grad rechts. Dann zwei Meter vor bis zur Ampelanlage der Zossener Straße.
Standort: Gneisenaustraße, Ecke Zossener Straße
Die Ampel ist mit keinerlei Orientierungshilfen ausgestattet. Orientierung am fließenden Verkehr oder mit Hilfestellung. Die Bordsteinkanten sind abgesenkt. Nach Überquerung der etwa 15 Meter breiten Fahrbahn drei Meter geradeaus bis zum Mosaiksteinpflaster linker Hand und 90 Grad links. Jetzt etwa 100 Meter geradeaus mit Orientierung am Mosaiksteinpflaster rechts die Zossener Straße entlang. Aufsteller, Bestuhlung und Blumenkübel zu beiden Seiten. Dann zwei Meter vor über Gehwegplatten ohne Orientierungsmöglichkeit bis zum etwa 30 Zentimeter breiten Mosaiksteinpflaster.
Standort: Zossener Straße, Ecke Riemannstraße
Eine Ampelanlage ist nicht vorhanden. Orientierung am fließenden Verkehr oder mit Hilfestellung. Die Bordsteinkanten sind abgesenkt. Nach Überquerung der etwa zwölf Meter breiten Fahrbahn einen halben Meter vor über Mosaiksteinpflaster und zwei Meter geradeaus ohne Orientierungsmöglichkeit. Nun etwa 120 Meter geradeaus mit Orientierung am Mosaiksteinpflaster rechts die Zossener Straße entlang. Diverse Aufsteller und Bestuhlungen rechts. Am Ende des Mosaiksteinpflasters 90 Grad rechts in die Bergmannstraße einbiegen.
Standort: Zossener Straße, Ecke Bergmannstraße
Nun etwa 100 Meter geradeaus mit Orientierung am Mosaiksteinpflaster rechts die Bergmannstraße entlang bis zur Solmsstraße. Aufsteller und Bestuhlungen rechts.
Standort: Bergmannstraße, Ecke Solmsstraße
Eine Ampelanlage ist nicht vorhanden. Orientierung am fließenden Verkehr oder mit Hilfestellung. Die Bordsteinkanten sind abgesenkt. Nach Überquerung der etwa zehn Meter breiten Fahrbahn etwa 110 Meter geradeaus mit Orientierung am Mosaiksteinpflaster rechts. Diverse Aufsteller und Bestuhlungen rechts. Am Ende des Mosaiksteinpflasters zwei Meter vor und 90 Grad rechts. Jetzt zwei Meter vor bis zum Postkartenladen. Es müssen eine 16 Zentimeter hohe und eine zwölf Zentimeter hohe Stufe bewältigt werden.
Mittig über den Stufen liegt eine mobile in den Gehweg ragende Rampe aus Metall. Die Stufen befinden sich links und rechts von der Rampe. Der Türgriff befindet sich in 1,10 Metern Höhe links. Die 85 Zentimeter breite Tür aus Metall und Glas öffnet nach innen.

Zurück zur Auswahl Wegbeschreibungen
Seitenanfang

Symbolbild Bus
248 Richtung U-Bahnhof Breitenbachplatz via S-Bahnhof Südkreuz, Haltestelle Marheinekeplatz

Die Entfernung von der Haltestelle bis zu “ARARAT – Postkarten und Gift Shop” beträgt etwa 250 Meter.

Nach dem Ausstieg drei Meter vor bis zum Mosaiksteinpflaster. Wenn nicht anders erwähnt, führt der weitere Weg über Gehwegplatten. Dann 90 Grad links und etwa 20 Meter geradeaus mit Orientierung am Mosaiksteinpflaster rechts die Zossener Straße entlang. Diverse Aufsteller und Bestuhlungen rechts. Am Ende des Mosaiksteinpflasters 90 Grad rechts und etwa 100 Meter geradeaus mit Orientierung am Mosaiksteinpflaster rechts die Bergmannstraße entlang bis zur Solmsstraße. Diverse Aufsteller und Bestuhlungen rechts.
Standort: Bergmannstraße, Ecke Solmsstraße
Eine Ampelanlage ist nicht vorhanden. Orientierung am fließenden Verkehr oder mit Hilfestellung. Die Bordsteinkanten sind abgesenkt. Nach Überquerung der etwa zehn Meter breiten Fahrbahn etwa 110 Meter geradeaus mit Orientierung am Mosaiksteinpflaster rechts. Diverse Aufsteller und Bestuhlungen rechts. Am Ende des Mosaiksteinpflasters zwei Meter vor und 90 Grad rechts. Jetzt zwei Meter vor bis zum Postkartenladen. Es müssen eine 16 Zentimeter hohe und eine zwölf Zentimeter hohe Stufe bewältigt werden.
Mittig über den Stufen liegt eine mobile in den Gehweg ragende Rampe aus Metall. Die Stufen befinden sich links und rechts von der Rampe. Der Türgriff befindet sich in 1,10 Metern Höhe links. Die 85 Zentimeter breite Tür aus Metall und Glas öffnet nach innen.

Zurück zur Auswahl Wegbeschreibungen
Seitenanfang

Symbolbild Bus
248 Richtung S + U Bahnhof Warschauer Straße, Haltestelle Marheinekeplatz

Die Entfernung von der Haltestelle bis zu “ARARAT – Postkarten und Gift Shop” beträgt etwa 260 Meter.

Nach dem Ausstieg drei Meter vor bis auf die Bodenplatten aus Granit und 90 Grad rechts. Wenn nicht anders erwähnt, führt der weitere Weg über Gehwegplatten. Dann etwa 20 Meter geradeaus mit Orientierung am Mosaiksteinpflaster rechts die Zossener Straße entlang bis zum Ampelmast rechter Hand.
Standort: Zossener Straße, Ecke Bergmannstraße
Jetzt 90 Grad rechts und zwei Meter vor bis zur Zossener Straße. Die Ampel ist mit taktilen Signalgebern ausgestattet. Die Bordsteinkanten sind abgesenkt. Es folgt die Überquerung der etwa zwölf Meter breiten Fahrbahn. Gegenüberliegender Ampelmast links. Nach der Überquerung drei Meter vor bis zum Mosaiksteinpflaster rechts. Nun etwa 100 Meter geradeaus mit Orientierung am Mosaiksteinpflaster rechts die Bergmannstraße entlang bis zur Solmsstraße. Diverse Aufsteller und Bestuhlungen rechts.
Standort: Bergmannstraße, Ecke Solmsstraße
Eine Ampelanlage ist nicht vorhanden. Orientierung am fließenden Verkehr oder mit Hilfestellung. Die Bordsteinkanten sind abgesenkt. Nach Überquerung der etwa zehn Meter breiten Fahrbahn etwa 110 Meter geradeaus mit Orientierung am Mosaiksteinpflaster rechts. Diverse Aufsteller und Bestuhlungen rechts. Am Ende des Mosaiksteinpflasters zwei Meter vor und 90 Grad rechts. Jetzt zwei Meter vor bis zum Postkartenladen. Es müssen eine 16 Zentimeter hohe und eine zwölf Zentimeter hohe Stufe bewältigt werden.
Mittig über den Stufen liegt eine mobile in den Gehweg ragende Rampe aus Metall. Die Stufen befinden sich links und rechts von der Rampe. Der Türgriff befindet sich in 1,10 Metern Höhe links. Die 85 Zentimeter breite Tür aus Metall und Glas öffnet nach innen.

Zurück zur Auswahl Wegbeschreibungen
Seitenanfang

Symbolbild U-Bahn
U7 Richtung Rathaus Spandau, Bahnhof Gneisenaustraße, Ausgang Zossener Straße

Der Bahnhof ist für Rollstuhlfahrer nicht geeignet.

Die Entfernung vom U-Bahnhofausgang bis zu „ARARAT“ beträgt etwa 500 Meter.

Nach dem Ausstieg aus dem ersten Wagen rechts zur aufwärtsführenden Treppe. Es müssen insgesamt 26 Stufen mit einem dazwischen liegenden Absatz bewältigt werden. Auf der Mittelpromenade der Gneisenaustraße angekommen links zur Ampelanlage der Gneisenaustraße. Die Bordsteinen sind abgesenkt. Nach der Überquerung rechts zur Ampelanlage der Zossener Straße. Nur die erste Bordsteinkante ist abgesenkt. Nach der Überquerung links und geradeaus die Zossener Straße entlang bis zur Riemannstraße. Die Bordsteinkanten sind abgesenkt. Nach der Überquerung geradeaus bis zur Bergmannstraße. Dort rechts und geradeaus die Bergmannstraße entlang bis zur Solmsstraße. Die Bordsteinkanten sind abgesenkt. Nach der Überquerung geradeaus Richtung Nostitzstraße bis zum Postkartenladen im Eckhaus. Es müssen zwei Stufen bewältigt werden.

Zurück zur Auswahl Wegbeschreibungen
Seitenanfang

Symbolbild U-Bahn
U7 Richtung Rudow, Bahnhof Gneisenaustraße, Ausgang Zossener Straße

Der Bahnhof ist für Rollstuhlfahrer nicht geeignet.

Die Entfernung vom U-Bahnhofausgang bis zu „ARARAT“ beträgt etwa 500 Meter.

Nach dem Ausstieg aus dem letzten Wagen links zur aufwärtsführenden Treppe. Es müssen insgesamt 26 Stufen mit einem dazwischen liegenden Absatz bewältigt werden. Auf der Mittelpromenade der Gneisenaustraße angekommen links zur Ampelanlage der Gneisenaustraße. Die Bordsteinen sind abgesenkt. Nach der Überquerung rechts zur Ampelanlage der Zossener Straße. Nur die erste Bordsteinkante ist abgesenkt. Nach der Überquerung links und geradeaus die Zossener Straße entlang bis zur Riemannstraße. Die Bordsteinkanten sind abgesenkt. Nach der Überquerung geradeaus bis zur Bergmannstraße. Dort rechts und geradeaus die Bergmannstraße entlang bis zur Solmsstraße. Die Bordsteinkanten sind abgesenkt. Nach der Überquerung geradeaus Richtung Nostitzstraße bis zum Postkartenladen im Eckhaus. Es müssen zwei Stufen bewältigt werden.

Zurück zur Auswahl Wegbeschreibungen
Seitenanfang

Symbolbild Metrobus
M19 Richtung U-Bahnhof Mehringdamm, Endhaltestelle U-Bahnhof Mehringdamm

Die Entfernung vom U-Bahnhofausgang bis zu “ARARAT – Postkarten und Gift Shop” beträgt etwa 460 Meter.

Wenn nicht anders erwähnt, führt der Weg über Gehwegplatten. Nach dem Ausstieg rechts und geradeaus die Gneisenaustraße entlang Richtung Nostitzstraße bis zur Ampelanlage der Gneisenaustraße auf der rechten Seite. Alle Bordsteinkanten sind abgesenkt. Nach der Überquerung geradeaus die Nostitzstraße entlang bis zur Bergmannstraße. Dort links. Die Bordsteinkanten sind abgesenkt. Nach der Überquerung geradeaus zum Postkartenladen im Eckhaus. Es müssen eine 16 Zentimeter hohe und eine zwölf Zentimeter hohe Stufe bewältigt werden.
Mittig über den Stufen liegt eine mobile Rampe aus Metall. Die Stufen befinden sich links und rechts von der Rampe. Der Türgriff befindet sich in 1,10 Metern Höhe links. Die 85 Zentimeter breite Tür öffnet nach innen.

Zurück zur Auswahl Wegbeschreibungen
Seitenanfang

Symbolbild Bus
140 Richtung S-Bahnhof Ostbahnhof, Haltestelle U-Bahnhof Gneisenaustraße

Die Entfernung von der Haltestelle bis zu “ARARAT – Postkarten und Gift Shop” beträgt etwa 470 Meter.

Wenn nicht anders erwähnt, führt der Weg über Gehwegplatten. Nach dem Ausstieg rechts und geradeaus die Gneisenaustraße entlang bis zur Ampelanlage der Zossener Straße. Nur die erste Bordsteinkante ist abgesenkt. Nach der Überquerung links und geradeaus die Zossener Straße entlang bis zur Riemannstraße. Die Bordsteinkanten sind abgesenkt. Nach der Überquerung geradeaus bis zur Bergmannstraße. Dort rechts und geradeaus die Bergmannstraße entlang bis zur Solmsstraße. Die Bordsteinkanten sind abgesenkt. Nach der Überquerung geradeaus Richtung Nostitzstraße bis zum Postkartenladen im Eckhaus. Es müssen eine 16 Zentimeter hohe und eine zwölf Zentimeter hohe Stufe bewältigt werden.
Mittig über den Stufen liegt eine mobile Rampe aus Metall. Die Stufen befinden sich links und rechts von der Rampe. Der Türgriff befindet sich in 1,10 Metern Höhe links. Die 85 Zentimeter breite Tür öffnet nach innen.

Zurück zur Auswahl Wegbeschreibungen
Seitenanfang

Symbolbild Bus
140 Richtung S + U-Bahnhof Tempelhof, Haltestelle U-Bahnhof Gneisenaustraße

Die Entfernung von der Haltestelle bis zu “ARARAT – Postkarten und Gift Shop” beträgt etwa 530 Meter.

Wenn nicht anders erwähnt, führt der Weg über Gehwegplatten. Nach dem Ausstieg links und geradeaus bis zur Ampelanlage der Gneisenaustraße auf der linken Seite. Die Bordsteinkanten sind abgesenkt. Nach der Überquerung rechts zur Ampelanlage der Zossener Straße. Nur die erste Bordsteinkante ist abgesenkt. Nach der Überquerung links und geradeaus die Zossener Straße entlang bis zur Riemannstraße. Die Bordsteinkanten sind abgesenkt. Nach der Überquerung geradeaus bis zur Bergmannstraße. Dort rechts und geradeaus die Bergmannstraße entlang bis zur Solmsstraße. Die Bordsteinkanten sind abgesenkt. Nach der Überquerung geradeaus Richtung Nostitzstraße bis zum Postkartenladen im Eckhaus. Es müssen eine 16 Zentimeter hohe und eine zwölf Zentimeter hohe Stufe bewältigt werden.
Mittig über den Stufen liegt eine mobile Rampe aus Metall. Die Stufen befinden sich links und rechts von der Rampe. Der Türgriff befindet sich in 1,10 Metern Höhe links. Die 85 Zentimeter breite Tür öffnet nach innen.

Zurück zur Auswahl Wegbeschreibungen
Seitenanfang

Symbolbild Bus
248 Richtung U-Bahnhof Breitenbachplatz via S-Bahnhof Südkreuz, Haltestelle Marheinekeplatz

Die Entfernung von der Haltestelle bis zu “ARARAT – Postkarten und Gift Shop” beträgt etwa 240 Meter.

Wenn nicht anders erwähnt, führt der Weg über Gehwegplatten. Nach dem Ausstieg links und geradeaus bis zur Bergmannstraße. Dort rechts und geradeaus die Bergmannstraße entlang bis zur Solmsstraße. Die Bordsteinkanten sind abgesenkt. Nach der Überquerung geradeaus Richtung Nostitzstraße bis zum Postkartenladen im Eckhaus. Es müssen eine 16 Zentimeter hohe und eine zwölf Zentimeter hohe Stufe bewältigt werden.

Zurück zur Auswahl Wegbeschreibungen
Seitenanfang

Symbolbild Bus
248 Richtung S + U Bahnhof Warschauer Straße, Haltestelle Marheinekeplatz

Die Entfernung von der Haltestelle bis zu “ARARAT – Postkarten und Gift Shop” beträgt etwa 260 Meter.

Wenn nicht anders erwähnt, führt der Weg über Gehwegplatten. Nach dem Ausstieg rechts und geradeaus bis zur Ampelanlage der Zossener Straße auf der rechten Seite. Die Bordsteinkanten sind abgesenkt. Nach der Überquerung geradeaus die Bergmannstraße entlang bis zur Solmsstraße. Die Bordsteinkanten sind abgesenkt. Nach der Überquerung geradeaus Richtung Nostitzstraße bis zum Postkartenladen im Eckhaus. Es müssen eine 16 Zentimeter hohe und eine zwölf Zentimeter hohe Stufe bewältigt werden.
Mittig über den Stufen liegt eine mobile Rampe aus Metall. Die Stufen befinden sich links und rechts von der Rampe. Der Türgriff befindet sich in 1,10 Metern Höhe links. Die 85 Zentimeter breite Tür öffnet nach innen.

Zurück zur Auswahl Wegbeschreibungen
Seitenanfang

Related Posts

Leave a Reply

Ursprungs-Schriftgrößen