Zielmobil > Fundgrube > Unterhaltung und Lesen > Antiquariat Hennwack

Albrechtstraße 111
12167 Berlin – Steglitz

Tel.: +49 (0) 30-51 65 51 09
Fax: +49 (0) 30-79 01 65 53

Inhaber: Harald G. Hentrich, Dipl. Pol.

E-Mail: antiquarhennwack@aol.com
Internet: www.hennwack-berlin.de

Der S-Bahnhof Rathaus Steglitz ist barrierefrei. Der Bahnhof verfügt über einen Aufzug und eine Rolltreppe. Ein Blindenleitsystem ist vorhanden.

U9: Wegen umfassender Sanierungsarbeiten im Bahnsteigbereich und in der Zwischenebene des U-Bahnhofs Rathaus Steglitz können zur Zeit keine Wegbeschreibungen für die U-Bahn aufgenommen werden. Prognosen zum Datum der voraussichtlichen Fertigstellung sind noch nicht bekannt. (Stand: 10.02.2017)

Dienstags, donnerstags und samstags findet am Hermann-Ehlers-Platz und in der Albrechtstraße ein Wochenmarkt statt. Blinden wird an diesen Tagen daher empfohlen, eine Begleitung mitzunehmen. Je nach Verkehrsverbindung müssen ein oder mehrere Fahrbahnen ohne Ampelanlagen oder mit Ampelanlage ohne Orientierungshilfen überquert werden. Orientierung am fließenden Verkehr oder mit Hilfestellung.

Das Geschäft “Antiquariat Hennwack” ist nicht barrierefrei zugänglich. Es muss eine zwölf Zentimeter hohe Stufe bewältigt werden.

Montag10:00 Uhr bis 18:00 Uhr
Dienstag10:00 Uhr bis 18:00 Uhr
Mittwoch10:00 Uhr bis 18:00 Uhr
Donnerstag10:00 Uhr bis 18:00 Uhr
Freitag10:00 Uhr bis 18:00 Uhr
Samstag10:00 Uhr bis 14:00 Uhr

Verkehrsverbindungen:

Symbolbild S-BahnS1 Wannsee – Oranienburg, Bahnhof Rathaus Steglitz

Symbolbild Metrobus
M48 Zehlendorf / Busseallee – S + U-Bahnhof Alexanderplatz,
M82 S + U-Bahnhof Rathaus Steglitz – Marienfelde / Waldsassener Straße,
M85 S-Bahnhof Lichterfelde-Süd – S + U-Bahnhof Alexanderplatz, Haltestelle Heesestraße und Haltestelle Breite Straße

Symbolbild Bus
170 S + U-Bahnhof Rathaus Steglitz – Baumschulenstraße / Fähre,
188 S + U-Bahnhof Rathaus Steglitz – Lichterfelde / Appenzeller Straße,
283 S + U-Bahnhof Rathaus Steglitz – Marienfelde / Daimlerstraße, Haltestelle S + U-Bahnhof Rathaus Steglitz / Kreisel

Symbolbild Bus
285 Dahlem / Waldfriedhof – S + U-Bahnhof Rathaus Steglitz, Haltestelle S + U Bahnhof Rathaus Steglitz
282 U-Bahnhof Breitenbachplatz – Mariendorf / Dardanellenweg,
284 S + U-Bahnhof Rathaus Steglitz – S-Bahnhof Lichterfelde-Süd,
380 S + U-Bahnhof Rathaus Steglitz – Lichterfelde / Saalekplatz, Haltestelle Heesestraße und Haltestelle Breite Straße

Symbolbild Expressbus
X83 Königin-Luise-Straße / Clayallee – Lichtenrade / Nahariyastraße, Haltestelle S + U-Rathaus Steglitz

Der Laden

Ein Antiquariat ist ein Geschäft, das sich mit dem Ankauf und Verkauf von alten Schriften, Büchern, Drucken und so weiter, die bereits nicht mehr im allgemeinen Buchhandel erhältlich sind, konzentriert.
Die ersten Antiquariate erschienen zu Beginn des 15. Jahrhunderts in Florenz. Die Blüte des Antiquariats fällt jedoch auf das 16. und 17. Jahrhundert, vor allem in Italien, und auf das 18. Jahrhundert in Frankreich und England zurück.
Eines der ältesten Antiquariate in Deutschland ist die im Jahre 1775 gegründete Mannheimer Buchhandlung Bender, die sich seit 1845 mit Antiquarischen Schriften beschäftigt.
Das kleinste Antiquariat Deutschlands ist das Antiquariat Burgplatz in Braunschweig, dessen Grundfläche nur acht Quadratmeter beträgt.
Eine andere interessante Einzelheit erzählt von der Existenz von Bücherdörfern in der ganzen Welt. Orte mit einer sehr hohen Anzahl an Antiquariaten, die ab und an auch Literaturfestivals organisieren. Vier davon befinden sich in Deutschland.

Eines der größten in Deutschland und das größte Berlins ist das Antiquariat Hennwack. Sein Besitzer Harald Hentrich, der gelernte Politologe, ist schon seit vielen Jahren in der Bücherbranche tätig. Erst war er in Berlin Schöneberg ansässig, wo er 1980 seinen ersten Buchladen am Bülowbogen eröffnete. Als der Platz in den Räumlichkeiten zu knapp wurde, verlegte er den Laden in die Langenscheidtstraße. Auch dort wurde es mit der Zeit zu eng. 1999 zog er mit seinem Laden in die branderburgische Teetz, wo er in einem alten Dorfgasthof einen „Cultur Gasthof“ gründete.
Im Jahr 2005 zog es ihn zurück nach Berlin, um diesmal in einem leer stehenden Gebäude ­ seit 1956 im Familienbesitz; Vater Gerhard Hentrich hatte dort bis 1994 eine Druckerei betrieben ­ in der Albrechtstraße in Steglitz eine Filiale seines Antiquariats zu eröffnen.

Auf den über 1.300 Quadratmetern Fläche der neu renovierten, hell gestrichenen Räume, die im Charme der Fabrikkultur der fünfziger Jahre belassen sind, werden in einfachen Holzregalen circa 400.000 Bände, die in alle möglichen Kategorien unterteilt sind wie Geisteswissenschaften, Geschichte, Literaturwissenschaft, Kunst und Architektur, Kulturgeschichte, von Literatur über Humor bis hin zur Politik sowie Freizeit und Ratgeber, Geografie, Orts- und Landeskunde, Recht und Wirtschaft, Kinder- und Jugendbücher bis weiter zu Themen wie Theater, Film, Foto, Kabarett und Zirkus präsentiert.

Außer Büchern werden weiterhin Grafiken und Lithografien, Reisebücher, Karten und Noten an- und verkauft.

In bequem eingerichteten Leseecken kann der Kunde in Ruhe in einem Buch schmökern. Darüber hinaus findet sich dort ein kleines Café, in dem heiße und kalte Getränke, selbst gebackener Kuchen sowie einige Snacks wie Pizzabrot und Suppen serviert werden. Zusätzlich werden Lesungen und Konzerte veranstaltet.

Wegbeschreibung für Blinde und Sehbehinderte

S1 Richtung Oranienburg, Bahnhof Rathaus Steglitz

S1 Richtung Wannsee, Bahnhof Rathaus Steglitz

X83 Richtung Lichtenrade / Nahariyastraße, Haltestelle S + U-Bahnhof Rathaus Steglitz

X83 Richtung Königin-Luise-Straße / Clayallee, Haltestelle S + U-Bahnhof Rathaus Steglitz

M82 Richtung S + U-Bahnhof Rathaus Steglitz,
  282 Richtung U-Bahnhof Breitenbachplatz,
  284 Richtung S + U-Bahnhof Rathaus Steglitz,
  380 Richtung S + U-Bahnhof Rathaus Steglitz, Haltestelle Breite Straße

M82 Richtung Marienfelde / Waldsassener Straße,
  282 Richtung Mariendorf / Dardanellenweg,
  284 Richtung S-Bahnhof Lichterfelde-Süd,
  380 Richtung Lichterfelde / Saaleckplatz, Haltestelle Breite Straße

M85 Richtung S-Bahnhof Lichterfelde-Süd, Haltestelle S + U-Bahnhof Rathaus Steglitz

M48 Richtung Zehlendorf / Busseallee,
  186 Richtung S-Bahnhof Lichterfelde-Süd, Haltestelle S + U-Bahnhof Rathaus Steglitz

M48 Richtung S + U-Bahnhof Alexanderplatz,
  M85 Richtung S + U-Bahnhof Hauptbahnhof,
  186 Richtung S-Bahnhof Grunewald, Haltestelle S + U-Bahnhof Rathaus Steglitz

170 Richtung S + U-Bahnhof Rathaus Steglitz / Kreisel, Haltestelle S + U-Bahnhof Rathaus Steglitz / Kreisel

188 Richtung S + U-Bahnhof Rathaus Steglitz / Kreisel, Haltestelle S + U-Bahnhof Rathaus Steglitz / Kreisel

283 Richtung S + U-Bahnhof Rathaus Steglitz / Kreisel, Haltestelle S + U-Bahnhof Rathaus Steglitz / Kreisel

285 Richtung S + U-Bahnhof Rathaus Steglitz / Kreisel, Haltestelle S + U-Bahnhof Rathaus Steglitz / Kreisel

Symbolbild S-Bahn
S1 Richtung Oranienburg, Bahnhof Rathaus Steglitz, Ausgang Berlinickestraße / Mittelstraße

Die Entfernung vom S-Bahnhofausgang bis zu “Antiquariat Hennwack” beträgt etwa 450 Meter.

Nach dem Ausstieg aus dem ersten Wagen einen Meter vor und 90 Grad rechts. Dann geradeaus den Blindenleitstreifen entlang über ein Aufmerksamkeitsfeld bis zum zweiten Aufmerksamkeitsfeld. Stahlsäule links. Dort 90 Grad rechts und dreieinhalb Meter den Leitstreifen entlang bis zum quer verlaufenden Noppenfeld vor der abwärtsführenden Treppe. Einen Meter vor bis zur ersten Stufe. Der Handlauf aus Metall befindet sich zwei Meter weiter rechts und ist mit Brailleschrift versehen. Weiße Kontraststreifen auf allen Stufen. Auf 14 Stufen und einen Absatz folgen 14 Stufen. Unten angekommen zweieinhalb Meter vor und 90 Grad rechts. Dann etwa 20 Meter geradeaus über Fliesen mit Orientierung am Mosaiksteinpflaster rechts bis auf ein Gitterrost. Standort: Berlinickestraße

Wenn nicht anders erwähnt führt der weitere Weg über Gehwegplatten. Danach etwa zehn Meter geradeaus auf Gehwegplatten ohne Orientierungsmöglichkeit über Mosaiksteinpflaster bis zur Berlinickestraße. Eine Ampelanlage ist nicht vorhanden. Orientierung am fließenden Verkehr oder mit Hilfestellung. Dort 90 Grad links und etwa 35 Meter geradeaus ohne Orientierungsmöglichkeit die Berlinickestraße entlang bis zur Albrechtstraße. Nach etwa zehn Metern Schildermast mit einem BSR-Abfallbehälter in einem Meter Höhe rechts. Nach etwa 20 Metern Restaurantbestuhlung links. An der Albrechtstraße angekommen 90 Grad rechts zur Berlinickestraße. Eine Ampelanlage ist nicht vorhanden. Orientierung am fließenden Verkehr oder mit Hilfestellung. Die Bordsteinkanten sind abgesenkt. Nach Überquerung der sieben Meter breiten Fahrbahn aus Verbundsteinpflaster vier Meter vor ohne Orientierungsmöglichkeit bis zur Ampelanlage der Albrechtstraße auf der linken Seite. Dort 90 Grad links. Die Ampel ist mit akustischen und taktilen Signalgebern ausgestattet. Die Bordsteinkanten sind abgesenkt. Nach Überquerung der sieben Meter breiten Fahrbahn dreieinhalb Meter vor ohne Orientierungsmöglichkeit und 90 Grad rechts. Jetzt sieben Meter geradeaus ohne Orientierungsmöglichkeit bis zum Mosaiksteinpflaster links. Hinweis: auf der gesamten folgenden Strecke unterschiedliche Warenauslagen auf dem Mosaiksteinpflaster links. Dann etwa 75 Meter geradeaus mit Orientierung am Mosaiksteinpflaster links die Albrechtstraße entlang. Nach etwa 75 Metern sind die Gehwegplatten einen Meter nach rechts versetzt. Nun etwa 50 Meter geradeaus bis zur Ampelanlage der Heesestraße. Die Ampel ist mit keinerlei Signalgebern ausgestattet. Orientierung am fließenden Verkehr oder mit Hilfestellung. Die Bordsteinkanten sind abgesenkt. Nach der Überquerung fünf Meter vor bis zum Mosaiksteinpflaster links. Nun etwa 150 Meter geradeaus mit Orientierung am Mosaiksteinpflaster links bis zu einer neun Meter breiten Zufahrt aus Verbundsteinpflaster. Metallpoller davor und dahinter. Danach etwa zwölf Meter geradeaus auf Verbundsteinpflaster ohne Orientierungsmöglichkeit bis zu einer zweieinhalb Meter breiten Zufahrt aus Kopfsteinpflaster. Anschließend etwa 20 Meter geradeaus mit Orientierung am Mosaiksteinpflaster links. Am Ende des Mosaiksteinpflasters zweieinhalb Meter vor bis zum Kopfsteinpflaster links. Jetzt drei Meter vor und 90 Grad links. Anschließend zwei Meter vor über das Kopfsteinpflaster bis zu einer Riffelplatte. Dort etwa zehn Meter geradeaus durch die Toreinfahrt bis zu einer etwa 15 Zentimeter breiten Regenablaufrinne. Warenauslagen zu beiden Seiten. Jetzt etwa 15 Meter geradeaus durch den Hof bis zum Antiquariat. Es muss eine zwölf Zentimeter hohe Stufe bewältigt werden. Der Türgriff aus Metall befindet sich in eineinhalb Metern Höhe links. Die Tür aus Holz und Glas öffnet nach außen.

Zurück zur Auswahl Wegbeschreibungen
Seitenanfang

Symbolbild S-Bahn
S1 Richtung Wannsee, Bahnhof Rathaus Steglitz, Ausgang Berlinickestraße / Mittelstraße

Die Entfernung vom S-Bahnhofausgang bis zu “Antiquariat Hennwack” beträgt etwa 450 Meter.

Nach dem Ausstieg aus dem letzten Wagen einen Meter vor und 90 Grad links. Dann geradeaus den Blindenleitstreifen entlang über ein Aufmerksamkeitsfeld bis zum zweiten Aufmerksamkeitsfeld. Stahlsäule rechts. Dort 90 Grad links und dreieinhalb Meter geradeaus den Leitstreifen entlang bis zum quer verlaufenden Noppenfeld vor der abwärts führenden Treppe. Einen Meter vor bis zur ersten Stufe. Der Handlauf aus Metall befindet sich zwei Meter weiter rechts und ist mit Brailleschrift versehen. Weiße Kontraststreifen auf allen Stufen. Auf 14 Stufen und einen Absatz folgen 14 Stufen. Unten angekommen zweieinhalb Meter vor und 90 Grad rechts. Dann etwa 20 Meter geradeaus über Fliesen mit Orientierung am Mosaiksteinpflaster rechts bis auf ein Gitterrost. Standort: Berlinickestraße

Wenn nicht anders erwähnt führt der weitere Weg über Gehwegplatten. Danach etwa zehn Meter geradeaus auf Gehwegplatten ohne Orientierungsmöglichkeit über Mosaiksteinpflaster bis zur Berlinickestraße. Eine Ampelanlage ist nicht vorhanden. Orientierung am fließenden Verkehr oder mit Hilfestellung. Dort 90 Grad links und etwa 35 Meter geradeaus ohne Orientierungsmöglichkeit die Berlinickestraße entlang bis zur Albrechtstraße. Nach etwa zehn Metern Schildermast mit einem BSR-Abfallbehälter in einem Meter Höhe rechts. Nach etwa 20 Metern Restaurantbestuhlung links. An der Albrechtstraße angekommen 90 Grad rechts zur Berlinickestraße. Eine Ampelanlage ist nicht vorhanden. Orientierung am fließenden Verkehr oder mit Hilfestellung. Die Bordsteinkanten sind abgesenkt. Nach Überquerung der sieben Meter breiten Fahrbahn aus Verbundsteinpflaster vier Meter vor ohne Orientierungsmöglichkeit bis zur Ampelanlage der Albrechtstraße auf der linken Seite. Dort 90 Grad links. Die Ampel ist mit akustischen und taktilen Signalgebern ausgestattet. Die Bordsteinkanten sind abgesenkt. Nach Überquerung der sieben Meter breiten Fahrbahn dreieinhalb Meter vor ohne Orientierungsmöglichkeit und 90 Grad rechts. Jetzt sieben Meter geradeaus ohne Orientierungsmöglichkeit bis zum Mosaiksteinpflaster links. Hinweis: auf der gesamten folgenden Strecke unterschiedliche Warenauslagen auf dem Mosaiksteinpflaster links. Dann etwa 75 Meter geradeaus mit Orientierung am Mosaiksteinpflaster links die Albrechtstraße entlang. Nach etwa 75 Metern sind die Gehwegplatten einen Meter nach rechts versetzt. Nun etwa 50 Meter geradeaus bis zur Ampelanlage der Heesestraße. Die Ampel ist mit keinerlei Signalgebern ausgestattet. Orientierung am fließenden Verkehr oder mit Hilfestellung. Die Bordsteinkanten sind abgesenkt. Nach der Überquerung fünf Meter vor bis zum Mosaiksteinpflaster links. Nun etwa 150 Meter geradeaus mit Orientierung am Mosaiksteinpflaster links bis zu einer neun Meter breiten Zufahrt aus Verbundsteinpflaster. Metallpoller davor und dahinter. Danach etwa zwölf Meter geradeaus auf Verbundsteinpflaster ohne Orientierungsmöglichkeit bis zu einer zweieinhalb Meter breiten Zufahrt aus Kopfsteinpflaster. Anschließend etwa 20 Meter geradeaus mit Orientierung am Mosaiksteinpflaster links. Am Ende des Mosaiksteinpflasters zweieinhalb Meter vor bis zum Kopfsteinpflaster links. Jetzt drei Meter vor und 90 Grad links. Anschließend zwei Meter vor über das Kopfsteinpflaster bis zu einer Riffelplatte. Dort etwa zehn Meter geradeaus durch die Toreinfahrt bis zu einer etwa 15 Zentimeter breiten Regenablaufrinne. Hinweis: Warenauslagen zu beiden Seiten. Jetzt etwa 15 Meter geradeaus durch den Hof bis zum Antiquariat. Es muss eine zwölf Zentimeter hohe Stufe bewältigt werden. Der Türgriff aus Metall befindet sich in eineinhalb Metern Höhe links. Die Tür aus Holz und Glas öffnet nach außen.

Zurück zur Auswahl Wegbeschreibungen
Seitenanfang

Symbolbild Expressbus
X83 Richtung Lichtenrade / Nahariyastraße, Haltestelle S + U-Bahnhof Rathaus Steglitz

Die Entfernung von der Haltestelle bis zu “Antiquariat Hennwack” beträgt etwa 500 Meter.

Nach dem Ausstieg viereinhalb Meter geradeaus den Blindenleitstreifen entlang und 90 Grad links. Dann etwa 15 Meter geradeaus auf Gehwegplatten ohne Orientierungsmöglichkeit bis zum Ampelmast der Kuhligkshofstraße auf der rechten Seite. Die Ampelanlagen der gesamten Kreuzung sind mit taktilen und akustischen Signalgebern ausgestattet. Die Anforderungsknöpfe befinden sich in 90 Zentimeter Höhe. Alle Bordsteinkanten der Kreuzung sind abgesenkt. Es folgt die Überquerung der Kuhligkshofstraße. Die Überquerung erfolgt in zwei Phasen. Auf etwa zehn Meter Fahrbahn und eine eineinhalb Meter breite Mittelinsel folgen acht Meter Fahrbahn. Orientierung am akustischen Signal der Ampelanlage. Wenn nicht anders erwähnt führt der weitere Weg über Gehwegplatten. Nach der Überquerung sechs Meter geradeaus ohne Orientierungsmöglichkeit bis zum schmalen Mosaiksteinpflaster rechts. Dann etwa 30 Meter geradeaus mit Orientierung am Mosaiksteinpflaster rechts die Albrechtstraße entlang bis zu einer Hauswand. Jetzt etwa 45 Meter geradeaus mit Orientierung am Mosaiksteinpflaster links bis zur Berlinickestraße. Eine Ampelanlage ist nicht vorhanden. Orientierung am fließenden Verkehr oder mit Hilfestellung. Die Bordsteinkanten sind abgesenkt. Nach Überquerung der sieben Meter breiten Fahrbahn aus Verbundsteinpflaster vier Meter vor ohne Orientierungsmöglichkeit bis zur Ampelanlage der Albrechtstraße auf der linken Seite. Dort 90 Grad links. Die Ampel ist mit akustischen und taktilen Signalgebern ausgestattet. Die Bordsteinkanten sind abgesenkt. Nach Überquerung der sieben Meter breiten Fahrbahn dreieinhalb Meter vor ohne Orientierungsmöglichkeit und 90 Grad rechts. Jetzt sieben Meter geradeaus ohne Orientierungsmöglichkeit bis zum Mosaiksteinpflaster links. Dann etwa 75 Meter geradeaus mit Orientierung am Mosaiksteinpflaster links die Albrechtstraße entlang. Nach etwa 75 Metern sind die Gehwegplatten einen Meter nach rechts versetzt. Nun etwa 50 Meter geradeaus bis zur Ampelanlage der Heesestraße. Die Ampel ist mit keinerlei Signalgebern ausgestattet. Orientierung am fließenden Verkehr oder mit Hilfestellung. Die Bordsteinkanten sind abgesenkt. Nach der Überquerung fünf Meter vor bis zum Mosaiksteinpflaster links. Nun etwa 150 Meter geradeaus mit Orientierung am Mosaiksteinpflaster links bis zu einer neun Meter breiten Zufahrt aus Verbundsteinpflaster. Metallpoller davor und dahinter. Danach etwa zwölf Meter geradeaus auf Verbundsteinpflaster ohne Orientierungsmöglichkeit bis zu einer zweieinhalb Meter breiten Zufahrt aus Kopfsteinpflaster. Anschließend etwa 20 Meter geradeaus mit Orientierung am Mosaiksteinpflaster links. Am Ende des Mosaiksteinpflasters zweieinhalb Meter vor bis zum Kopfsteinpflaster links. Jetzt drei Meter vor und 90 Grad links. Anschließend zwei Meter vor über das Kopfsteinpflaster bis zu einer Riffelplatte. Dort etwa zehn Meter geradeaus durch die Toreinfahrt bis zu einer etwa 15 Zentimeter breiten Regenablaufrinne. Warenauslagen zu beiden Seiten. Jetzt etwa 15 Meter geradeaus durch den Hof bis zum Antiquariat. Es muss eine zwölf Zentimeter hohe Stufe bewältigt werden. Der Türgriff aus Metall befindet sich in eineinhalb Metern Höhe links. Die Tür aus Holz und Glas öffnet nach außen.

Zurück zur Auswahl Wegbeschreibungen
Seitenanfang

Symbolbild Expressbus
X83 Richtung Königin-Luise-Straße / Clayallee, Haltestelle S + U-Bahnhof Rathaus Steglitz

Die Entfernung von der Haltestelle bis zu “Antiquariat Hennwack” beträgt etwa 600 Meter.

Nach dem Ausstieg geradeaus den Blindenleitstreifen entlang bis zu einem Stromkasten. Wenn nicht anders erwähnt führt der weitere Weg über Gehwegplatten. Dort 90 Grad rechts und zwei Meter vor mit Orientierung am Stromkasten links. Am Ende des Kastens 90 Grad links und vier Meter vor ohne Orientierungsmöglichkeit bis zu einem Laternenpfahl links. Ab da etwa zehn Meter geradeaus mit Orientierung am etwa 15 Zentimeter breiten Streifen aus Mosaiksteinpflaster rechts bis zu einer erhöhten Beetbegrenzung. Diese rechts umgehen und vier Meter vor mit Orientierung am Mosaiksteinpflaster. Jetzt 90 Grad rechts und etwa 80 Meter geradeaus mit Orientierung an mehreren Baumscheiben links bis zur Ampelanlage der Düppelstraße. Die Ampel ist mit akustischen und taktilen Signalgebern ausgestattet. Der Anforderungsknopf befindet sich in 85 Zentimetern Höhe links. Die Bordsteinkanten sind abgesenkt. Nach Überquerung der etwa zehn Meter breiten Fahrbahn sieben Meter geradeaus ohne Orientierungsmöglichkeit bis zum Mosaiksteinpflaster rechts. Nun etwa 80 Meter geradeaus mit Orientierung am Mosaiksteinpflaster rechts die Albrechtstraße entlang bis zur Robert-Lück-Straße aus Verbundsteinpflaster. Fahrradweg rechts neben Mosaiksteinpflaster. Die Bordsteinkanten sind abgesenkt. Nach Überquerung der sieben Meter breiten Fahrbahn etwa 15 Meter geradeaus ohne Orientierungsmöglichkeit bis zum Mosaiksteinpflaster links. Danach etwa 75 Meter geradeaus mit Orientierung am Mosaiksteinpflaster links die Albrechtstraße entlang. Nach 75 Metern sind die Gehwegplatten einen Meter nach rechts versetzt. Nun etwa 45 Meter geradeaus mit Orientierung am Mosaiksteinpflaster links. Am Ende des Mosaiksteinpflasters sieben Meter geradeaus ohne Orientierungsmöglichkeit bis zur Ampelanlage der Heesestraße. Die Ampel ist mit keinerlei Signalgebern ausgestattet. Orientierung am fließenden Verkehr oder mit Hilfestellung. Die Bordsteinkanten sind abgesenkt. Nach der Überquerung fünf Meter vor bis zum Mosaiksteinpflaster links. Nun etwa 150 Meter geradeaus mit Orientierung am Mosaiksteinpflaster links bis zu einer neun Meter breiten Zufahrt aus Verbundsteinpflaster. Metallpoller davor und dahinter. Danach etwa zwölf Meter geradeaus auf Verbundsteinpflaster ohne Orientierungsmöglichkeit bis zu einer zweieinhalb Meter breiten Zufahrt aus Kopfsteinpflaster. Anschließend etwa 20 Meter geradeaus mit Orientierung am Mosaiksteinpflaster links. Am Ende des Mosaiksteinpflasters zweieinhalb Meter vor bis zum Kopfsteinpflaster links. Jetzt drei Meter vor und 90 Grad links. Anschließend zwei Meter vor über das Kopfsteinpflaster bis zu einer Riffelplatte. Ab dort etwa zehn Meter geradeaus durch die Toreinfahrt bis zu einer etwa 15 Zentimeter breiten Regenablaufrinne. Warenauslagen zu beiden Seiten. Jetzt etwa 15 Meter geradeaus durch den Hof bis zum Antiquariat. Es muss eine zwölf Zentimeter hohe Stufe bewältigt werden. Der Türgriff aus Metall befindet sich in eineinhalb Metern Höhe links. Die Tür aus Holz und Glas öffnet nach außen.

Zurück zur Auswahl Wegbeschreibungen
Seitenanfang

Symbolbild Metrobus
M82 Richtung S + U-Bahnhof Rathaus Steglitz, Haltestelle Breite Straße

Symbolbild Bus
282 Richtung U-Bahnhof Breitenbachplatz,
284 Richtung S + U-Bahnhof Rathaus Steglitz,
380 Richtung S + U-Bahnhof Rathaus Steglitz, Haltestelle Breite Straße

Die Entfernung von der Haltestelle bis zu “Antiquariat Hennwack” beträgt etwa 100 Meter.

Nach dem Ausstieg fünf Meter vor bis zum Mosaiksteinpflaster und 90 Grad links. Wenn nicht anders erwähnt führt der Weg über Gehwegplatten. Nun etwa zehn Meter geradeaus mit Orientierung am Mosaiksteinpflaster rechts. Am Ende des Mosaiksteinpflasters drei Meter vor bis zur Plantagenstraße. Eine Ampelanlage ist nicht vorhanden. Orientierung erfolgt am fließenden Verkehr oder mit Hilfestellung. Nach Überquerung der acht Meter breiten Fahrbahn zwei Meter vor bis zum Mosaiksteinpflaster rechts. Anschließend etwa 60 Meter geradeaus mit Orientierung am Mosaiksteinpflaster rechts. Bestuhlung und Aufsteller rechts. Am Ende des Mosaiksteinpflasters drei Meter vor bis zum Kleinsteinpflaster. Jetzt drei Meter vor und 90 Grad rechts. Dann zwei Meter vor über Kopfsteinpflaster bis zu einer Riffelplatte. Ab dort etwa zehn Meter geradeaus durch die Toreinfahrt bis zu einer etwa 15 Zentimeter breiten Regenablaufrinne. Warenauslagen zu beiden Seiten. Jetzt etwa 15 Meter geradeaus durch den Hof bis zum Antiquariat. Es muss eine zwölf Zentimeter hohe Stufe bewältigt werden. Der Türgriff aus Metall befindet sich in eineinhalb Metern Höhe links. Die Tür aus Holz und Glas öffnet nach außen.

Zurück zur Auswahl Wegbeschreibungen
Seitenanfang

Symbolbild Metrobus
M82 Richtung Marienfelde / Waldsassener Straße, Haltestelle Breite Straße

Symbolbild Bus
282 Richtung Mariendorf / Dardanellenweg,
284 Richtung S-Bahnhof Lichterfelde-Süd,
380 Richtung Lichterfelde / Saaleckplatz, Haltestelle Breite Straße

Die Entfernung von der Haltestelle bis zu “Antiquariat Hennwack“” beträgt etwa 130 Meter.

Nach dem Ausstieg drei Meter vor über Verbundsteinpflaster bis zum Gehweg. Wenn nicht anders erwähnt führt der Weg über Gehwegplatten. Dort 90 Grad links und etwa 20 Meter geradeaus mit Orientierung am Verbundsteinpflaster links bis zur Breiten Straße. Eine Ampelanlage ist nicht vorhanden. Orientierung am fließenden Verkehr oder mit Hilfestellung. Die Bordsteinkanten sind abgesenkt. Nach Überquerung der sieben Meter breiten Fahrbahn etwa 20 Meter geradeaus mit Orientierung am Verbundsteinpflaster links bis zur Ampelanlage auf der linken Seite. Dort 90 Grad links und zwei Meter vor bis zur Ampelanlage der Albrechtstraße. Die Ampel ist mit taktilen und akustischen Signalgebern ausgestattet. Der Anforderungsknopf befindet sich in einer Höhe von eineinhalb Metern rechts. Die Bordsteinkanten sind abgesenkt. Nach Überquerung der etwa zehn Meter breiten Fahrbahn fünf Meter vor bis zum Mosaiksteinpflaster. Jetzt 90 Grad links und etwa 35 Meter geradeaus mit Orientierung am Mosaiksteinpflaster rechts. Aufsteller rechts. Am Ende des Mosaiksteinpflasters drei Meter vor bis zum Kleinsteinpflaster. Jetzt drei Meter vor und 90 Grad rechts. Dann zwei Meter vor über Kopfsteinpflaster bis zu einer Riffelplatte. Ab dort etwa zehn Meter geradeaus durch die Toreinfahrt bis zu einer etwa 15 Zentimeter breiten Regenablaufrinne. Warenauslagen zu beiden Seiten. Jetzt etwa 15 Meter geradeaus durch den Hof bis zum Antiquariat. Es muss eine zwölf Zentimeter hohe Stufe bewältigt werden. Der Türgriff aus Metall befindet sich in eineinhalb Metern Höhe links. Die Tür aus Holz und Glas öffnet nach außen.

Zurück zur Auswahl Wegbeschreibungen
Seitenanfang

Symbolbild Metrobus
M85 Richtung S-Bahnhof Lichterfelde-Süd, Haltestelle S + U-Bahnhof Rathaus Steglitz

Die Entfernung von der Haltestelle bis zum “Antiquariat Hennwack” beträgt etwa 750 Meter.

Nach Ausstieg drei Meter vor bis zu einem Steinsockel und 90 Grad rechts. Wenn nicht anders erwähnt führt der weitere Weg über Gehwegplatten. Dann etwa 15 Meter geradeaus mit Orientierung am Sockel links. Nach drei Metern kurze Unterbrechung des Sockels. Anschließend fünf Meter geradeaus bis zu einer etwa zehn Meter breiten Zufahrt aus Kleinsteinpflaster. Metallpoller davor und dahinter. Danach drei Meter vor bis zu einem BVG-Wartehäuschen. Dieses rechts umgehen und anschließend etwa 30 Meter geradeaus ohne Orientierungsmöglichkeit bis zur Grunewaldstraße. Die gesamte Kreuzung ist barrierefrei ausgestattet. Die Überquerung erfolgt in zwei Phasen. Auf etwa zehn Meter Fahrbahn und eine fünf Meter breite Mittelinsel folgen etwa zehn Meter Fahrbahn. Nach der Überquerung acht Meter geradeaus und 90 Grad rechts. Nun zwei Meter vor bis zur Schloßstraße. Die gesamte Kreuzung ist barrierefrei ausgestattet. Die Überquerung erfolgt in zwei Phasen. Auf etwa acht Meter Fahrbahn und eine zwei Meter breite Mittelinsel folgen etwa dreizehn Meter Fahrbahn. Nach der Überquerung vier Meter geradeaus über unterschiedlichen Untergrund bis auf die Gehwegplatten.Danach etwa 40 Meter geradeaus ohne Orientierungsmöglichkeit bis zum quer verlaufenden Blindenleitstreifen einer Haltestelle. Dort 90 Grad links und geradeaus den Leitstreifen entlang bis zu einem Stromkasten. Dort 90 Grad rechts und zwei Meter vor mit Orientierung am Stromkasten links. Am Ende des Kastens 90 Grad links und vier Meter vor ohne Orientierungsmöglichkeit bis zu einem Laternenpfahl links. Ab da etwa zehn Meter geradeaus mit Orientierung am etwa 15 Zentimeter breiten Streifen aus Mosaiksteinpflaster rechts bis zu einer erhöhten Beetbegrenzung. Diese rechts umgehen und vier Meter vor mit Orientierung am Mosaiksteinpflaster. Jetzt 90 Grad rechts und etwa 80 Meter geradeaus mit Orientierung an mehreren Baumscheiben links bis zur Ampelanlage der Düppelstraße. Die Ampel ist mit akustischen und taktilen Signalgebern ausgestattet. Der Anforderungsknopf befindet sich in 85 Zentimetern Höhe links. Die Bordsteinkanten sind abgesenkt. Nach Überquerung der etwa zehn Meter breiten Fahrbahn sieben Meter geradeaus ohne Orientierungsmöglichkeit bis zum Mosaiksteinpflaster rechts. Nun etwa 80 Meter geradeaus mit Orientierung am Mosaiksteinpflaster rechts die Albrechtstraße entlang bis zur Robert-Lück-Straße aus Verbundsteinpflaster. Fahrradweg rechts neben Mosaiksteinpflaster. Die Bordsteinkanten sind abgesenkt. Nach Überquerung der sieben Meter breiten Fahrbahn etwa 15 Meter geradeaus ohne Orientierungsmöglichkeit bis zum Mosaiksteinpflaster links. Danach etwa 75 Meter geradeaus mit Orientierung am Mosaiksteinpflaster links die Albrechtstraße entlang. Nach 75 Metern sind die Gehwegplatten einen Meter nach rechts versetzt. Nun etwa 45 Meter geradeaus mit Orientierung am Mosaiksteinpflaster links. Am Ende des Mosaiksteinpflasters sieben Meter geradeaus ohne Orientierungsmöglichkeit bis zur Ampelanlage der Heesestraße. Die Ampel ist mit keinerlei Signalgebern ausgestattet. Orientierung am fließenden Verkehr oder mit Hilfestellung. Die Bordsteinkanten sind abgesenkt. Nach der Überquerung fünf Meter vor bis zum Mosaiksteinpflaster links. Nun etwa 150 Meter geradeaus mit Orientierung am Mosaiksteinpflaster links bis zu einer neun Meter breiten Zufahrt aus Verbundsteinpflaster. Metallpoller davor und dahinter. Danach etwa zwölf Meter geradeaus auf Verbundsteinpflaster ohne Orientierungsmöglichkeit bis zu einer zweieinhalb Meter breiten Zufahrt aus Kopfsteinpflaster. Anschließend etwa 20 Meter geradeaus mit Orientierung am Mosaiksteinpflaster links. Am Ende des Mosaiksteinpflasters zweieinhalb Meter vor bis zum Kopfsteinpflaster links. Jetzt drei Meter vor und 90 Grad links. Anschließend zwei Meter vor über das Kopfsteinpflaster bis zu einer Riffelplatte. Ab dort etwa zehn Meter geradeaus durch die Toreinfahrt bis zu einer etwa 15 Zentimeter breiten Regenablaufrinne. Warenauslagen zu beiden Seiten. Jetzt etwa 15 Meter geradeaus durch den Hof bis zum Antiquariat. Es muss eine zwölf Zentimeter hohe Stufe bewältigt werden. Der Türgriff aus Metall befindet sich in eineinhalb Metern Höhe links. Die Tür aus Holz und Glas öffnet nach außen.

Zurück zur Auswahl Wegbeschreibungen
Seitenanfang

Symbolbild Metrobus
M48 Richtung Zehlendorf / Busseallee, Haltestelle S + U-Bahnhof Rathaus Steglitz

Symbolbild Bus
186 Richtung S-Bahnhof Lichterfelde-Süd, Haltestelle S + U-Bahnhof Rathaus Steglitz

Die Entfernung von der Haltestelle bis zum “Antiquariat Hennwack” beträgt etwa 720 Meter.

Da es sich um eine mehrfach Haltestelle handelt, ist eine exakte Entfernungsangabe zur Grunewaldstraße nicht möglich. Nach dem Ausstieg drei Meter vor und 90 Grad rechts. Wenn nicht anders erwähnt führt der weitere Weg über Gehwegplatten. Danach geradeaus ohne Orientierungsmöglichkeit bis zum Aufmerksamkeitsfeld der Grunewaldstraße. Die gesamte Kreuzung ist barrierefrei ausgestattet. Die Überquerung erfolgt in zwei Phasen. Auf etwa zehn Meter Fahrbahn und eine fünf Meter breite Mittelinsel folgen etwa zehn Meter Fahrbahn. Nach der Überquerung acht Meter geradeaus und 90 Grad rechts. Nun zwei Meter vor bis zur Schloßstraße. Die gesamte Kreuzung ist barrierefrei ausgestattet. Die Überquerung erfolgt in zwei Phasen. Auf etwa acht Meter Fahrbahn und eine zwei Meter breite Mittelinsel folgen etwa dreizehn Meter Fahrbahn. Nach der Überquerung vier Meter geradeaus über unterschiedlichen Untergrund bis auf die Gehwegplatten. Danach etwa 40 Meter geradeaus ohne Orientierungsmöglichkeit bis zum quer verlaufenden Blindenleitstreifen einer Haltestelle. Dort 90 Grad links und geradeaus den Leitstreifen entlang bis zu einem Stromkasten. Dort 90 Grad rechts und zwei Meter vor mit Orientierung am Stromkasten links. Am Ende des Kastens 90 Grad links und vier Meter vor ohne Orientierungsmöglichkeit bis zu einem Laternenpfahl links. Ab da etwa zehn Meter geradeaus mit Orientierung am etwa 15 Zentimeter breiten Streifen aus Mosaiksteinpflaster rechts bis zu einer erhöhten Beetbegrenzung. Diese rechts umgehen und vier Meter vor mit Orientierung am Mosaiksteinpflaster. Jetzt 90 Grad rechts und etwa 80 Meter geradeaus mit Orientierung an mehreren Baumscheiben links bis zur Ampelanlage der Düppelstraße. Die Ampel ist mit akustischen und taktilen Signalgebern ausgestattet. Der Anforderungsknopf befindet sich in 85 Zentimetern Höhe links. Die Bordsteinkanten sind abgesenkt. Nach Überquerung der etwa zehn Meter breiten Fahrbahn sieben Meter geradeaus ohne Orientierungsmöglichkeit bis zum Mosaiksteinpflaster rechts. Nun etwa 80 Meter geradeaus mit Orientierung am Mosaiksteinpflaster rechts die Albrechtstraße entlang bis zur Robert-Lück-Straße aus Verbundsteinpflaster. Fahrradweg rechts neben Mosaiksteinpflaster. Die Bordsteinkanten sind abgesenkt. Nach Überquerung der sieben Meter breiten Fahrbahn etwa 15 Meter geradeaus ohne Orientierungsmöglichkeit bis zum Mosaiksteinpflaster links. Danach etwa 75 Meter geradeaus mit Orientierung am Mosaiksteinpflaster links die Albrechtstraße entlang. Nach 75 Metern sind die Gehwegplatten einen Meter nach rechts versetzt. Nun etwa 45 Meter geradeaus mit Orientierung am Mosaiksteinpflaster links. Am Ende des Mosaiksteinpflasters sieben Meter geradeaus ohne Orientierungsmöglichkeit bis zur Ampelanlage der Heesestraße. Die Ampel ist mit keinerlei Signalgebern ausgestattet. Orientierung am fließenden Verkehr oder mit Hilfestellung. Die Bordsteinkanten sind abgesenkt. Nach der Überquerung fünf Meter vor bis zum Mosaiksteinpflaster links. Nun etwa 150 Meter geradeaus mit Orientierung am Mosaiksteinpflaster links bis zu einer neun Meter breiten Zufahrt aus Verbundsteinpflaster. Metallpoller davor und dahinter. Danach etwa zwölf Meter geradeaus auf Verbundsteinpflaster ohne Orientierungsmöglichkeit bis zu einer zweieinhalb Meter breiten Zufahrt aus Kopfsteinpflaster. Anschließend etwa 20 Meter geradeaus mit Orientierung am Mosaiksteinpflaster links. Am Ende des Mosaiksteinpflasters zweieinhalb Meter vor bis zum Kopfsteinpflaster links. Jetzt drei Meter vor und 90 Grad links. Anschließend zwei Meter vor über das Kopfsteinpflaster bis zu einer Riffelplatte. Ab dort etwa zehn Meter geradeaus durch die Toreinfahrt bis zu einer etwa 15 Zentimeter breiten Regenablaufrinne. Hinweis: Warenauslagen zu beiden Seiten. Jetzt etwa 15 Meter geradeaus durch den Hof bis zum Antiquariat. Es muss eine zwölf Zentimeter hohe Stufe bewältigt werden. Der Türgriff aus Metall befindet sich in eineinhalb Metern Höhe links. Die Tür aus Holz und Glas öffnet nach außen.

Zurück zur Auswahl Wegbeschreibungen
Seitenanfang

Symbolbild Metrobus
M48 Richtung S + U-Bahnhof Alexanderplatz,
M85 Richtung S + U-Bahnhof Hauptbahnhof, Haltestelle S + U-Bahnhof Rathaus Steglitz

Symbolbild Bus
186 Richtung S-Bahnhof Grunewald, Haltestelle S + U-Bahnhof Rathaus Steglitz

Die Entfernung von der Haltestelle bis zum “Antiquariat Hennwack” beträgt etwa 650 Meter.

Nach dem Ausstieg drei Meter geradeaus den Blindleitstreifen entlang und 90 Grad rechts. Wenn nicht anders erwähnt führt der weitere Weg über Gehwegplatten. Jetzt etwa 45 Meter geradeaus mit Orientierung am Mosaiksteinpflaster links und 90 Grad links. Ampelanlage mit akustischem Signalgeber rechts. Anschließend etwa 40 Meter geradeaus ohne Orientierungsmöglichkeit bis zum quer verlaufenden Blindenleitstreifen einer Haltestelle. Dort 90 Grad links und geradeaus den Blindenleitstreifen entlang bis zu einem Stromkasten. Dort 90 Grad rechts und zwei Meter vor mit Orientierung am Stromkasten links. Am Ende des Kastens 90 Grad links und vier Meter vor ohne Orientierungsmöglichkeit bis zu einem Laternenpfahl links. Ab da etwa zehn Meter geradeaus mit Orientierung am etwa 15 Zentimeter breiten Streifen aus Mosaiksteinpflaster rechts bis zu einer erhöhten Beetbegrenzung. Diese rechts umgehen und vier Meter vor mit Orientierung am Mosaiksteinpflaster. Jetzt 90 Grad rechts und etwa 80 Meter geradeaus mit Orientierung an mehreren Baumscheiben links bis zur Ampelanlage der Düppelstraße. Die Ampel ist mit akustischen und taktilen Signalgebern ausgestattet. Der Anforderungsknopf befindet sich in 85 Zentimetern Höhe links. Die Bordsteinkanten sind abgesenkt. Nach Überquerung der etwa zehn Meter breiten Fahrbahn sieben Meter geradeaus ohne Orientierungsmöglichkeit bis zum Mosaiksteinpflaster rechts. Nun etwa 80 Meter geradeaus mit Orientierung am Mosaiksteinpflaster rechts die Albrechtstraße entlang bis zur Robert-Lück-Straße aus Verbundsteinpflaster. Fahrradweg rechts neben Mosaiksteinpflaster. Die Bordsteinkanten sind abgesenkt. Nach Überquerung der sieben Meter breiten Fahrbahn etwa 15 Meter geradeaus ohne Orientierungsmöglichkeit bis zum Mosaiksteinpflaster links. Danach etwa 75 Meter geradeaus mit Orientierung am Mosaiksteinpflaster links die Albrechtstraße entlang. Nach 75 Metern sind die Gehwegplatten einen Meter nach rechts versetzt. Nun etwa 45 Meter geradeaus mit Orientierung am Mosaiksteinpflaster links. Am Ende des Mosaiksteinpflasters sieben Meter geradeaus ohne Orientierungsmöglichkeit bis zur Ampelanlage der Heesestraße. Die Ampel ist mit keinerlei Signalgebern ausgestattet. Orientierung am fließenden Verkehr oder mit Hilfestellung. Die Bordsteinkanten sind abgesenkt. Nach der Überquerung fünf Meter vor bis zum Mosaiksteinpflaster links. Nun etwa 150 Meter geradeaus mit Orientierung am Mosaiksteinpflaster links bis zu einer neun Meter breiten Zufahrt aus Verbundsteinpflaster. Metallpoller davor und dahinter. Danach etwa zwölf Meter geradeaus auf Verbundsteinpflaster ohne Orientierungsmöglichkeit bis zu einer zweieinhalb Meter breiten Zufahrt aus Kopfsteinpflaster. Anschließend etwa 20 Meter geradeaus mit Orientierung am Mosaiksteinpflaster links. Am Ende des Mosaiksteinpflasters zweieinhalb Meter vor bis zum Kopfsteinpflaster links. Jetzt drei Meter vor und 90 Grad links. Anschließend zwei Meter vor über das Kopfsteinpflaster bis zu einer Riffelplatte. Ab dort etwa zehn Meter geradeaus durch die Toreinfahrt bis zu einer etwa 15 Zentimeter breiten Regenablaufrinne. Hinweis: Warenauslagen zu beiden Seiten. Jetzt etwa 15 Meter geradeaus durch den Hof bis zum Antiquariat. Es muss eine zwölf Zentimeter hohe Stufe bewältigt werden. Der Türgriff aus Metall befindet sich in eineinhalb Metern Höhe links. Die Tür aus Holz und Glas öffnet nach außen.

Zurück zur Auswahl Wegbeschreibungen
Seitenanfang

Symbolbild Bus
170 Richtung S + U-Bahnhof Rathaus Steglitz / Kreisel, Haltestelle S + U-Bahnhof Rathaus Steglitz / Kreisel

Die Entfernung von der Haltestelle bis zum “Antiquariat Hennwack” beträgt etwa 600 Meter.

Nach dem Ausstieg zwei Meter vor und 90 Grad rechts. Dann etwa 20 Meter geradeaus auf Fliesen ohne Orientierungsmöglichkeit bis zu einem Metallgeländer rechts. Jetzt etwa 25 Meter geradeaus mit Orientierung am Geländer rechts. Am Ende des Geländers etwa 35 Meter geradeaus mit Orientierung am Mosaiksteinpflaster links bis zum Ende des Pflasters. Nun zwei Meter vor bis zum Metallpfeiler und 90 Grad links. Wenn nicht anders erwähnt führt der weitere Weg über Gehwegplatten. Dann etwa 20 Meter geradeaus die Kuhligkshofstraße entlang ohne Orientierungsmöglichkeit bis zum Sockel einer Rampe links. Nun etwa 25 Meter den Sockel entlang. Am Ende des Sockels 90 Grad rechts und zwei Meter vor bis zur Ampelanlage der Kuhligkshofstraße rechts. Die Ampeln der gesamten Kreuzung sind mit taktilen und akustischen Signalgebern ausgestattet. Die Anforderungsknöpfe befinden sich in 90 Zentimeter Höhe. Alle Bordsteinkanten sind abgesenkt. Die Überquerung erfolgt in zwei Phasen. Auf etwa zehn Meter Fahrbahn und eine eineinhalb Meter breite Mittelinsel folgen acht Meter Fahrbahn. Orientierung am akustischen Signal der Ampelanlage. Nach der Überquerung sechs Meter geradeaus ohne Orientierungsmöglichkeit bis zum schmalen Mosaiksteinpflaster rechts. Dann etwa 30 Meter geradeaus mit Orientierung am Mosaiksteinpflaster rechts die Albrechtstraße entlang bis zu einer Hauswand. Jetzt etwa 45 Meter geradeaus mit Orientierung am Mosaiksteinpflaster links bis zur Berlinickestraße. Nach Überquerung der sieben Meter breiten Fahrbahn aus Verbundsteinpflaster vier Meter vor ohne Orientierungsmöglichkeit bis zur Ampelanlage der Albrechtstraße auf der linken Seite. Dort 90 Grad links. Die Ampel ist mit akustischen und taktilen Signalgebern ausgestattet. Die Bordsteinkanten sind abgesenkt. Nach Überquerung der sieben Meter breiten Fahrbahn dreieinhalb Meter vor ohne Orientierungsmöglichkeit und 90 Grad rechts. Jetzt sieben Meter geradeaus ohne Orientierungsmöglichkeit bis zum Mosaiksteinpflaster links. Dann etwa 75 Meter geradeaus mit Orientierung am Mosaiksteinpflaster links die Albrechtstraße entlang. Nach etwa 75 Metern sind die Gehwegplatten einen Meter nach rechts versetzt. Nun etwa 50 Meter geradeaus bis zur Ampelanlage der Heesestraße. Die Ampel ist mit keinerlei Signalgebern ausgestattet. Orientierung am fließenden Verkehr oder mit Hilfestellung. Die Bordsteinkanten sind abgesenkt. Nach der Überquerung fünf Meter vor bis zum Mosaiksteinpflaster links. Nun etwa 150 Meter geradeaus mit Orientierung am Mosaiksteinpflaster links bis zu einer neun Meter breiten Zufahrt aus Verbundsteinpflaster. Metallpoller davor und dahinter. Danach etwa zwölf Meter geradeaus auf Verbundsteinpflaster ohne Orientierungsmöglichkeit bis zu einer zweieinhalb Meter breiten Zufahrt aus Kopfsteinpflaster. Anschließend etwa 20 Meter geradeaus mit Orientierung am Mosaiksteinpflaster links. Am Ende des Mosaiksteinpflasters zweieinhalb Meter vor bis zum Kopfsteinpflaster links. Jetzt drei Meter vor und 90 Grad links. Anschließend zwei Meter vor über das Kopfsteinpflaster bis zu einer Riffelplatte. Dort etwa zehn Meter geradeaus durch die Toreinfahrt bis zu einer etwa 15 Zentimeter breiten Regenablaufrinne. Warenauslagen zu beiden Seiten. Jetzt etwa 15 Meter geradeaus durch den Hof bis zum Antiquariat. Es muss eine zwölf Zentimeter hohe Stufe bewältigt werden. Der Türgriff aus Metall befindet sich in eineinhalb Metern Höhe links. Die Tür aus Holz und Glas öffnet nach außen.

Zurück zur Auswahl Wegbeschreibungen
Seitenanfang

Symbolbild Bus
188 Richtung S + U-Bahnhof Steglitz / Kreisel, Haltestelle S + U-Bahnhof Rathaus Steglitz / Kreisel

Die Entfernung von der Haltestelle bis zum “Antiquariat Hennwack” beträgt etwa 600 Meter.

Nach dem Ausstieg im überdachten Busbahnhof des Steglitzer Kreisels zwei Meter vor und 90 Grad rechts. Dann etwa 20 Meter geradeaus über Fliesen ohne Orientierungsmöglichkeit. Danach 90 Grad links und fünf Meter vor über Fliesen und Rillenplatten bis zur Einfahrtschneise der Busse. Ein Zebrastreifen oder eine Ampelanlage sind nicht vorhanden. Orientierung am fließenden Verkehr oder mit Hilfestellung. Die Bordsteinkanten sind abgesenkt. Nach Überquerung der sechs Meter breiten Fahrbahn zweieinhalb Meter vor und 90 Grad rechts. Dann zweieinhalb Meter vor ohne Orientierungsmöglichkeit bis zu einem Geländer aus Metall rechts. Danach etwa 30 Meter geradeaus auf Fliesen mit Orientierung am Geländer rechts. Am Ende des Geländers etwa 35 Meter geradeaus mit Orientierung am Mosaiksteinpflaster links. Am Ende des Pflasters zwei Meter vor bis zu einem Metallpfeiler und 90 Grad links. Wenn nicht anders erwähnt führt der weitere Weg über Gehwegplatten. Dann etwa 20 Meter geradeaus ohne Orientierungsmöglichkeit die Kuhligkshofstraße entlang bis zum Sockel einer Rampe links. Nun etwa 25 Meter den Sockel entlang. Am Ende des Sockels 90 Grad rechts und zwei Meter vor bis zur Ampelanlage der Kuhligkshofstraße rechts. Die Ampeln der gesamten Kreuzung sind mit taktilen und akustischen Signalgebern ausgestattet. Die Anforderungsknöpfe befinden sich in 90 Zentimeter Höhe. Alle Bordsteinkanten sind abgesenkt. Die Überquerung erfolgt in zwei Phasen. Auf etwa zehn Meter Fahrbahn und eine eineinhalb Meter breite Mittelinsel folgen acht Meter Fahrbahn. Orientierung am akustischen Signal der Ampelanlage. Nach der Überquerung sechs Meter geradeaus ohne Orientierungsmöglichkeit bis zum schmalen Mosaiksteinpflaster rechts. Dann etwa 30 Meter geradeaus mit Orientierung am Mosaiksteinpflaster rechts die Albrechtstraße entlang bis zu einer Hauswand. Jetzt etwa 45 Meter geradeaus mit Orientierung am Mosaiksteinpflaster links bis zur Berlinickestraße. Nach Überquerung der sieben Meter breiten Fahrbahn aus Verbundsteinpflaster vier Meter vor ohne Orientierungsmöglichkeit bis zur Ampelanlage der Albrechtstraße auf der linken Seite. Dort 90 Grad links. Die Ampel ist mit akustischen und taktilen Signalgebern ausgestattet. Die Bordsteinkanten sind abgesenkt. Nach Überquerung der sieben Meter breiten Fahrbahn dreieinhalb Meter vor ohne Orientierungsmöglichkeit und 90 Grad rechts. Jetzt sieben Meter geradeaus ohne Orientierungsmöglichkeit bis zum Mosaiksteinpflaster links. Dann etwa 75 Meter geradeaus mit Orientierung am Mosaiksteinpflaster links die Albrechtstraße entlang. Nach etwa 75 Metern sind die Gehwegplatten einen Meter nach rechts versetzt. Nun etwa 50 Meter geradeaus bis zur Ampelanlage der Heesestraße. Die Ampel ist mit keinerlei Signalgebern ausgestattet. Orientierung am fließenden Verkehr oder mit Hilfestellung. Die Bordsteinkanten sind abgesenkt. Nach der Überquerung fünf Meter vor bis zum Mosaiksteinpflaster links. Nun etwa 150 Meter geradeaus mit Orientierung am Mosaiksteinpflaster links bis zu einer neun Meter breiten Zufahrt aus Verbundsteinpflaster. Metallpoller davor und dahinter. Danach etwa zwölf Meter geradeaus auf Verbundsteinpflaster ohne Orientierungsmöglichkeit bis zu einer zweieinhalb Meter breiten Zufahrt aus Kopfsteinpflaster. Anschließend etwa 20 Meter geradeaus mit Orientierung am Mosaiksteinpflaster links. Am Ende des Mosaiksteinpflasters zweieinhalb Meter vor bis zum Kopfsteinpflaster links. Jetzt drei Meter vor und 90 Grad links. Anschließend zwei Meter vor über das Kopfsteinpflaster bis zu einer Riffelplatte. Dort etwa zehn Meter geradeaus durch die Toreinfahrt bis zu einer etwa 15 Zentimeter breiten Regenablaufrinne. Warenauslagen zu beiden Seiten. Jetzt etwa 15 Meter geradeaus durch den Hof bis zum Antiquariat. Es muss eine zwölf Zentimeter hohe Stufe bewältigt werden. Der Türgriff aus Metall befindet sich in eineinhalb Metern Höhe links. Die Tür aus Holz und Glas öffnet nach außen.

Zurück zur Auswahl Wegbeschreibungen
Seitenanfang

Symbolbild Bus
283 Richtung S + U-Bahnhof Rathaus Steglitz / Kreisel, Haltestelle S + U-Bahnhof Rathaus Steglitz / Kreisel

Die Entfernung von der Haltestelle bis zum “Antiquariat Hennwack” beträgt etwa 650 Meter.

Nach dem Ausstieg zwei Meter vor und 90 Grad rechts. Dann etwa 60 Meter geradeaus auf Fliesen ohne Orientierungsmöglichkeit bis zum Metallgeländer rechts. Jetzt etwa 25 Meter geradeaus mit Orientierung am Geländer rechts. Am Ende des Geländers etwa 35 Meter geradeaus mit Orientierung am Mosaiksteinpflaster links bis zum Ende des Pflasters. Nun zwei Meter vor bis zum Metallpfeiler und 90 Grad links. Wenn nicht anders erwähnt führt der weitere Weg über Gehwegplatten. Dann etwa 20 Meter geradeaus die Kuhligkshofstraße entlang ohne Orientierungsmöglichkeit bis zum Sockel einer Rampe links. Nun etwa 25 Meter geradeaus mit Orientierung am Sockel links. Am Ende des Sockels 90 Grad rechts und zwei Meter vor bis zur Ampelanlage der Kuhligkshofstraße rechts. Die Ampeln der gesamten Kreuzung sind mit taktilen und akustischen Signalgebern ausgestattet. Die Anforderungsknöpfe befinden sich in 90 Zentimeter Höhe. Alle Bordsteinkanten der Kreuzung sind abgesenkt. Die Überquerung erfolgt in zwei Phasen. Auf etwa zehn Meter Fahrbahn und eine eineinhalb Meter breite Mittelinsel folgen acht Meter Fahrbahn. Orientierung am akustischen Signal der Ampelanlage. Nach der Überquerung sechs Meter geradeaus ohne Orientierungsmöglichkeit bis zum schmalen Mosaiksteinpflaster rechts. Dann etwa 30 Meter geradeaus mit Orientierung am Mosaiksteinpflaster rechts die Albrechtstraße entlang bis zu einer Hauswand. Jetzt etwa 45 Meter geradeaus mit Orientierung am Mosaiksteinpflaster links bis zur Berlinickestraße. Nach Überquerung der sieben Meter breiten Fahrbahn aus Verbundsteinpflaster vier Meter vor ohne Orientierungsmöglichkeit bis zur Ampelanlage der Albrechtstraße auf der linken Seite. Dort 90 Grad links. Die Ampel ist mit akustischen und taktilen Signalgebern ausgestattet. Die Bordsteinkanten sind abgesenkt. Nach Überquerung der sieben Meter breiten Fahrbahn dreieinhalb Meter vor ohne Orientierungsmöglichkeit und 90 Grad rechts. Jetzt sieben Meter geradeaus ohne Orientierungsmöglichkeit bis zum Mosaiksteinpflaster links. Dann etwa 75 Meter geradeaus mit Orientierung am Mosaiksteinpflaster links die Albrechtstraße entlang. Nach etwa 75 Metern sind die Gehwegplatten einen Meter nach rechts versetzt. Nun etwa 50 Meter geradeaus bis zur Ampelanlage der Heesestraße. Die Ampel ist mit keinerlei Signalgebern ausgestattet. Orientierung am fließenden Verkehr oder mit Hilfestellung. Die Bordsteinkanten sind abgesenkt. Nach der Überquerung fünf Meter vor bis zum Mosaiksteinpflaster links. Nun etwa 150 Meter geradeaus mit Orientierung am Mosaiksteinpflaster links bis zu einer neun Meter breiten Zufahrt aus Verbundsteinpflaster. Metallpoller davor und dahinter. Danach etwa zwölf Meter geradeaus auf Verbundsteinpflaster ohne Orientierungsmöglichkeit bis zu einer zweieinhalb Meter breiten Zufahrt aus Kopfsteinpflaster. Anschließend etwa 20 Meter geradeaus mit Orientierung am Mosaiksteinpflaster links. Am Ende des Mosaiksteinpflasters zweieinhalb Meter vor bis zum Kopfsteinpflaster links. Jetzt drei Meter vor und 90 Grad links. Anschließend zwei Meter vor über das Kopfsteinpflaster bis zu einer Riffelplatte. Dort etwa zehn Meter geradeaus durch die Toreinfahrt bis zu einer etwa 15 Zentimeter breiten Regenablaufrinne. Warenauslagen zu beiden Seiten. Jetzt etwa 15 Meter geradeaus durch den Hof bis zum Antiquariat. Es muss eine zwölf Zentimeter hohe Stufe bewältigt werden. Der Türgriff aus Metall befindet sich in eineinhalb Metern Höhe links. Die Tür aus Holz und Glas öffnet nach außen.

Zurück zur Auswahl Wegbeschreibungen
Seitenanfang

Symbolbild Bus
285 Richtung S + U-Bahnhof Rathaus Steglitz / Kreisel, Haltestelle S + U-Bahnhof Rathaus Steglitz / Kreisel

Die Entfernung von der Haltestelle bis zum “Antiquariat Hennwack” beträgt etwa 500 Meter.

Nach dem Ausstieg zwei Meter vor und 90 Grad rechts. Wenn nicht anders erwähnt führt der weitere Weg über Gehwegplatten. Jetzt etwa zehn Meter geradeaus die Kuhligkshofstraße entlang bis zum Sockel einer Rampe links. Nun etwa 25 Meter geradeaus mit Orientierung am Sockel links. Am Ende des Sockels 90 Grad rechts und zwei Meter vor bis zur Ampelanlage der Kuhligkshofstraße rechts. Die Ampeln der gesamten Kreuzung sind mit taktilen und akustischen Signalgebern ausgestattet. Die Anforderungsknöpfe befinden sich in 90 Zentimeter Höhe. Alle Bordsteinkanten der Kreuzung sind abgesenkt. Die Überquerung erfolgt in zwei Phasen. Auf etwa zehn Meter Fahrbahn und eine eineinhalb Meter breite Mittelinsel folgen acht Meter Fahrbahn. Orientierung am akustischen Signal der Ampelanlage. Nach der Überquerung sechs Meter geradeaus ohne Orientierungsmöglichkeit bis zum schmalen Mosaiksteinpflaster rechts. Dann etwa 30 Meter geradeaus mit Orientierung am Mosaiksteinpflaster rechts die Albrechtstraße entlang bis zu einer Hauswand. Jetzt etwa 45 Meter geradeaus mit Orientierung am Mosaiksteinpflaster links bis zur Berlinickestraße. Nach Überquerung der sieben Meter breiten Fahrbahn aus Verbundsteinpflaster vier Meter vor ohne Orientierungsmöglichkeit bis zur Ampelanlage der Albrechtstraße auf der linken Seite. Dort 90 Grad links. Die Ampel ist mit akustischen und taktilen Signalgebern ausgestattet. Die Bordsteinkanten sind abgesenkt. Nach Überquerung der sieben Meter breiten Fahrbahn dreieinhalb Meter vor ohne Orientierungsmöglichkeit und 90 Grad rechts. Jetzt sieben Meter geradeaus ohne Orientierungsmöglichkeit bis zum Mosaiksteinpflaster links. Dann etwa 75 Meter geradeaus mit Orientierung am Mosaiksteinpflaster links die Albrechtstraße entlang. Nach etwa 75 Metern sind die Gehwegplatten einen Meter nach rechts versetzt. Nun etwa 50 Meter geradeaus bis zur Ampelanlage der Heesestraße. Die Ampel ist mit keinerlei Signalgebern ausgestattet. Orientierung am fließenden Verkehr oder mit Hilfestellung. Die Bordsteinkanten sind abgesenkt. Nach der Überquerung fünf Meter vor bis zum Mosaiksteinpflaster links. Nun etwa 150 Meter geradeaus mit Orientierung am Mosaiksteinpflaster links bis zu einer neun Meter breiten Zufahrt aus Verbundsteinpflaster. Metallpoller davor und dahinter. Danach etwa zwölf Meter geradeaus auf Verbundsteinpflaster ohne Orientierungsmöglichkeit bis zu einer zweieinhalb Meter breiten Zufahrt aus Kopfsteinpflaster. Anschließend etwa 20 Meter geradeaus mit Orientierung am Mosaiksteinpflaster links. Am Ende des Mosaiksteinpflasters zweieinhalb Meter vor bis zum Kopfsteinpflaster links. Jetzt drei Meter vor und 90 Grad links. Anschließend zwei Meter vor über das Kopfsteinpflaster bis zu einer Riffelplatte. Dort etwa zehn Meter geradeaus durch die Toreinfahrt bis zu einer etwa 15 Zentimeter breiten Regenablaufrinne. Warenauslagen zu beiden Seiten. Jetzt etwa 15 Meter geradeaus durch den Hof bis zum Antiquariat. Es muss eine zwölf Zentimeter hohe Stufe bewältigt werden. Der Türgriff aus Metall befindet sich in eineinhalb Metern Höhe links. Die Tür aus Holz und Glas öffnet nach außen.

Zurück zur Auswahl Wegbeschreibungen
Seitenanfang

Wegbeschreibung für Rollstuhlfahrer und Gehbehinderte

S1 Richtung Oranienburg, Bahnhof Rathaus Steglitz

S1 Richtung Wannsee, Bahnhof Rathaus Steglitz

X83 Richtung Lichtenrade / Nahariyastraße, Haltestelle S + U-Bahnhof Rathaus Steglitz

X83 Richtung Königin-Luise-Straße / Clayallee, Haltestelle S + U-Bahnhof Rathaus Steglitz

M82 Richtung S + U-Bahnhof Rathaus Steglitz,
  282 Richtung U-Bahnhof Breitenbachplatz,
  284 Richtung S + U-Bahnhof Rathaus Steglitz,
  380 Richtung S + U-Bahnhof Rathaus Steglitz, Haltestelle Breite Straße

M82 Richtung Marienfelde / Waldsassener Straße,
  282 Richtung Mariendorf / Dardanellenweg,
  284 Richtung S-Bahnhof Lichterfelde-Süd,
  380 Richtung Lichterfelde / Saaleckplatz, Haltestelle Breite Straße

M85 Richtung S-Bahnhof Lichterfelde-Süd, Haltestelle S + U-Bahnhof Rathaus Steglitz

M48 Richtung Zehlendorf / Busseallee,
  186 Richtung S-Bahnhof Lichterfelde-Süd, Haltestelle S + U-Bahnhof Rathaus Steglitz

M48 Richtung S + U-Bahnhof Alexanderplatz,
  M85 Richtung S + U-Bahnhof Hauptbahnhof,
  186 Richtung S-Bahnhof Grunewald, Haltestelle S + U-Bahnhof Rathaus Steglitz

170 Richtung S + U-Bahnhof Rathaus Steglitz / Kreisel, Haltestelle S + U-Bahnhof Rathaus Steglitz / Kreisel

188 Richtung S + U-Bahnhof Rathaus Steglitz / Kreisel, Haltestelle S + U-Bahnhof Rathaus Steglitz / Kreisel

283 Richtung S + U-Bahnhof Rathaus Steglitz / Kreisel, Haltestelle S + U-Bahnhof Rathaus Steglitz / Kreisel

285 Richtung S + U-Bahnhof Rathaus Steglitz / Kreisel, Haltestelle S + U-Bahnhof Rathaus Steglitz / Kreisel

Symbolbild S-Bahn
S1 Richtung Oranienburg, Bahnhof Rathaus Steglitz, Ausgang Kuhligkshofstraße

Die Entfernung vom S-Bahnhofausgang bis zu “Antiquariat Hennwack” beträgt etwa 450 Meter.

Wenn nicht anders erwähnt führt der weitere Weg über Gehwegplatten. Nach dem Ausstieg aus dem letzten Wagen rechts und geradeaus bis zum barrierefreien Aufzug. Die Breite des Aufzugs beträgt etwa 90 Zentimeter. Handläufe in 90 Zentimetern Höhe zu beiden Seiten. Der Ausstieg findet auf der gegenüberliegenden Seite statt. Im Durchgang des Bahnhofs angekommen links und geradeaus bis zum Ausgang. Standort: Kuhligkshofstraße

Dort rechts zur Albrechtstraße. Nun rechts und geradeaus unter der Unterführung hindurch bis zur Ampelanlage der Berlinickestraße. Jetzt links zur Ampelanlage der Albrechtstraße. Nach der Überquerung rechts und etwa 130 Meter geradeaus die Albrechtstraße entlang bis zur Ampelanlage der Heesestraße. Die Bordsteinkanten sind abgesenkt. Nach der Überquerung etwa 200 Meter geradeaus bis zum Antiquariat. Der Eingang befindet sich auf dem Hof. Es muss eine zwölf Zentimeter hohe Stufe bewältigt werden.

Zurück zur Auswahl Wegbeschreibungen
Seitenanfang

Symbolbild S-Bahn
S1 Richtung Wannsee, Bahnhof Rathaus Steglitz, Ausgang Kuhligkshofstraße

Die Entfernung vom S-Bahnhofausgang bis zu “Antiquariat Hennwack” beträgt etwa 450 Meter.

Wenn nicht anders erwähnt führt der weitere Weg über Gehwegplatten. Nach dem Ausstieg aus dem ersten Wagen links und geradeaus bis zum barrierefreien Aufzug. Die Breite des Aufzugs beträgt etwa 90 Zentimeter. Handläufe in 90 Zentimetern Höhe zu beiden Seiten. Der Ausstieg findet auf der gegenüberliegenden Seite statt. Im Durchgang des Bahnhofs angekommen links und geradeaus bis zum Ausgang. Standort: Kuhligkshofstraße

Dort rechts zur Albrechtstraße. Nun rechts und geradeaus unter der Unterführung hindurch bis zur Ampelanlage der Berlinickestraße. Jetzt links zur Ampelanlage der Albrechtstraße. Nach der Überquerung rechts und etwa 130 Meter geradeaus die Albrechtstraße entlang bis zur Ampelanlage der Heesestraße. Die Bordsteinkanten sind abgesenkt. Nach der Überquerung etwa 200 Meter geradeaus bis zum Antiquariat. Der Eingang befindet sich auf dem Hof. Es muss eine zwölf Zentimeter hohe Stufe bewältigt werden.

Zurück zur Auswahl Wegbeschreibungen
Seitenanfang

Symbolbild Expressbus
X83 Richtung Lichtenrade / Nahariyastraße, Haltestelle S + U-Bahnhof Rathaus Steglitz

Die Entfernung von der Haltestelle bis zu “Antiquariat Hennwack” beträgt etwa 500 Meter.

Wenn nicht anders erwähnt führt der Weg über Gehwegplatten. Nach dem Ausstieg links und etwa 15 Meter geradeaus bis zur Ampelanlage der Kuhligkshofstraße. Die Bordsteinkanten der gesamten Kreuzung sind abgesenkt. Nach der Überquerung links zur Ampelanlage der Albrechtstraße. Nach der Überquerung rechts und etwa 80 Meter geradeaus die Albrechtstraße entlang bis zur Robert-Lück-Straße aus Verbundsteinpflaster. Danach etwa 130 Meter geradeaus die Albrechtstraße entlang bis zur Heesestraße. Die Bordsteinkanten sind abgesenkt. Nach der Überquerung etwa 200 Meter geradeaus bis zum Antiquariat. Der Eingang befindet sich auf dem Hof. Es muss eine zwölf Zentimeter hohe Stufe bewältigt werden.

Zurück zur Auswahl Wegbeschreibungen
Seitenanfang

Symbolbild Expressbus
X83 Richtung Königin-Luise-Straße / Clayallee, Haltestelle S + U-Bahnhof Rathaus Steglitz

Die Entfernung von der Haltestelle bis zu “Antiquariat Hennwack” beträgt etwa 600 Meter.

Wenn nicht anders erwähnt führt der Weg über Gehwegplatten. Nach dem Ausstieg rechts und etwa 80 Meter geradeaus bis zur Ampelanlage der Düppelstraße. Die Bordsteinkanten sind abgesenkt. Nach der Überquerung etwa 90 Meter geradeaus die Albrechtstraße entlang bis zur Robert-Lück-Straße aus Verbundsteinpflaster. Danach etwa 130 Meter geradeaus die Albrechtstraße entlang bis zur Heesestraße. Die Bordsteinkanten sind abgesenkt. Nach der Überquerung etwa 200 Meter geradeaus bis zum Antiquariat. Der Eingang befindet sich auf dem Hof. Es muss eine zwölf Zentimeter hohe Stufe bewältigt werden.

Zurück zur Auswahl Wegbeschreibungen
Seitenanfang

Symbolbild Metrobus
M82 Richtung S + U-Bahnhof Rathaus Steglitz, Haltestelle Breite Straße

Symbolbild Bus
282 Richtung U-Bahnhof Breitenbachplatz,
284 Richtung S + U-Bahnhof Rathaus Steglitz,
380 Richtung S + U-Bahnhof Rathaus Steglitz, Haltestelle Breite Straße

Die Entfernung von der Haltestelle bis zu “Antiquariat Hennwack” beträgt etwa 100 Meter.

Wenn nicht anders erwähnt führt der Weg über Gehwegplatten. Nach dem Ausstieg links und etwa 25 Meter geradeaus die Albrechtstraße entlang bis zur Ampelanlage der Heesestraße. Die Bordsteinkanten sind abgesenkt. Nach der Überquerung etwa 200 Meter geradeaus bis zum Antiquariat. Der Eingang befindet sich auf dem Hof. Es muss eine zwölf Zentimeter hohe Stufe bewältigt werden.

Zurück zur Auswahl Wegbeschreibungen
Seitenanfang

Symbolbild Metrobus
M82 Richtung Marienfelde / Waldsassener Straße, Haltestelle Breite Straße

Symbolbild Bus
282 Richtung Mariendorf / Dardanellenweg,
284 Richtung S-Bahnhof Lichterfelde-Süd,
380 Richtung Lichterfelde / Saaleckplatz, Haltestelle Breite Straße

Die Entfernung von der Haltestelle bis zu “Antiquariat Hennwack“” beträgt etwa 130 Meter.

Wenn nicht anders erwähnt führt der Weg über Gehwegplatten. Nach dem Ausstieg links und etwa 20 Meter geradeaus bis zur Breite Straße. Eine Ampelanlage ist nicht vorhanden. Die Bordsteinkanten sind abgesenkt. Nach der Überquerung etwa 20 Meter geradeaus bis zur Ampelanlage der Albrechtstraße auf der linken Seite. Die Bordsteinkanten sind abgesenkt. Nach der Überquerung links und etwa 225 Meter geradeaus die Albrechtstraße entlang bis zur Ampelanlage der Heesestraße. Die Bordsteinkanten sind abgesenkt. Nach der Überquerung etwa 200 Meter geradeaus bis zum Antiquariat. Der Eingang befindet sich auf dem Hof. Es muss eine zwölf Zentimeter hohe Stufe bewältigt werden.

Zurück zur Auswahl Wegbeschreibungen
Seitenanfang

Symbolbild Metrobus
M85 Richtung S-Bahnhof Lichterfelde-Süd, Haltestelle S + U-Bahnhof Rathaus Steglitz

Die Entfernung von der Haltestelle bis zum “Antiquariat Hennwack” beträgt etwa 750 Meter.

Wenn nicht anders erwähnt führt der Weg über Gehwegplatten. Nach dem Ausstieg rechts und etwa 80 Meter geradeaus bis zur Ampelanlage der Grunewaldstraße. Die Bordsteinkanten der gesamten Kreuzung sind abgesenkt. Nach der Überquerung rechts zur Ampelanlage der Schloßstraße. Nach der Überquerung etwa 130 Meter geradeaus bis zur Ampelanlage der Düppelstraße. Die Bordsteinkanten sind abgesenkt. Nach der Überquerung etwa 90 Meter geradeaus die Albrechtstraße entlang bis zur Robert-Lück-Straße aus Verbundsteinpflaster. Danach etwa 130 Meter geradeaus die Albrechtstraße entlang bis zur Heesestraße. Die Bordsteinkanten sind abgesenkt. Nach der Überquerung etwa 200 Meter geradeaus bis zum Antiquariat. Der Eingang befindet sich auf dem Hof. Es muss eine zwölf Zentimeter hohe Stufe bewältigt werden.

Zurück zur Auswahl Wegbeschreibungen
Seitenanfang

Symbolbild Metrobus
M48 Richtung Zehlendorf / Busseallee, Haltestelle S + U-Bahnhof Rathaus Steglitz

Symbolbild Bus
186 Richtung S-Bahnhof Lichterfelde-Süd, Haltestelle S + U-Bahnhof Rathaus Steglitz

Die Entfernung von der Haltestelle bis zum “Antiquariat Hennwack” beträgt etwa 750 Meter.

Wenn nicht anders erwähnt führt der Weg über Gehwegplatten. Nach dem Ausstieg rechts und etwa 70 Meter geradeaus bis zur Ampelanlage der Grunewaldstraße. Die Bordsteinkanten der gesamten Kreuzung sind abgesenkt. Nach der Überquerung rechts zur Ampelanlage der Schloßstraße. Nach der Überquerung etwa 130 Meter geradeaus bis zur Ampelanlage der Düppelstraße. Die Bordsteinkanten sind abgesenkt. Nach der Überquerung etwa 90 Meter geradeaus die Albrechtstraße entlang bis zur Robert-Lück-Straße aus Verbundsteinpflaster. Danach etwa 130 Meter geradeaus die Albrechtstraße entlang bis zur Heesestraße. Die Bordsteinkanten sind abgesenkt. Nach der Überquerung etwa 200 Meter geradeaus bis zum Antiquariat. Der Eingang befindet sich auf dem Hof. Es muss eine zwölf Zentimeter hohe Stufe bewältigt werden.

Zurück zur Auswahl Wegbeschreibungen
Seitenanfang

Symbolbild Metrobus
M48 Richtung S + U-Bahnhof Alexanderplatz,
M85 Richtung S + U-Bahnhof Hauptbahnhof, Haltestelle S + U-Bahnhof Rathaus Steglitz

Symbolbild Bus
186 Richtung S-Bahnhof Grunewald, Haltestelle S + U-Bahnhof Rathaus Steglitz

Die Entfernung von der Haltestelle bis zum “Antiquariat Hennwack” beträgt etwa 650 Meter.

Wenn nicht anders erwähnt führt der Weg über Gehwegplatten. Nach dem Ausstieg rechts und etwa 45 Meter geradeaus bis zur Albrechtstraße. Dort links und etwa 130 Meter geradeaus bis zur Ampelanlage der Düppelstraße. Die Bordsteinkanten sind abgesenkt. Nach der Überquerung etwa 90 Meter geradeaus die Albrechtstraße entlang bis zur Robert-Lück-Straße aus Verbundsteinpflaster. Danach etwa 130 Meter geradeaus die Albrechtstraße entlang bis zur Heesestraße. Die Bordsteinkanten sind abgesenkt. Nach der Überquerung etwa 200 Meter geradeaus bis zum Antiquariat. Der Eingang befindet sich auf dem Hof. Es muss eine zwölf Zentimeter hohe Stufe bewältigt werden.

Zurück zur Auswahl Wegbeschreibungen
Seitenanfang

Symbolbild Bus
170 Richtung S + U-Bahnhof Rathaus Steglitz / Kreisel, Haltestelle S + U-Bahnhof Rathaus Steglitz / Kreisel

Die Entfernung von der Haltestelle bis zum “Antiquariat Hennwack” beträgt etwa 600 Meter.

Wenn nicht anders erwähnt führt der Weg über Gehwegplatten. Nach dem Ausstieg rechts und etwa 80 Meter geradeaus auf Fliesen dem Weg bis zum Ausgang folgen. Am Ausgang links und etwa 45 Meter geradeaus bis zur Kuhligkshofstraße. Die Bordsteinkanten sind abgesenkt. Nach der Überquerung links zur Ampelanlage der Albrechtstraße. Die Bordsteinkanten sind abgesenkt. Nach der Überquerung rechts und etwa 80 Meter geradeaus die Albrechtstraße entlang bis zur Robert-Lück-Straße aus Verbundsteinpflaster. Danach etwa 130 Meter geradeaus die Albrechtstraße entlang bis zur Heesestraße. Die Bordsteinkanten sind abgesenkt. Nach der Überquerung etwa 200 Meter geradeaus bis zum Antiquariat. Der Eingang befindet sich auf dem Hof. Es muss eine zwölf Zentimeter hohe Stufe bewältigt werden.

Zurück zur Auswahl Wegbeschreibungen
Seitenanfang

Symbolbild Bus
188 Richtung S + U-Bahnhof Rathaus Steglitz / Kreisel, Haltestelle S + U-Bahnhof Rathaus Steglitz / Kreisel

Die Entfernung von der Haltestelle bis zum “Antiquariat Hennwack” beträgt etwa 600 Meter.

Wenn nicht anders erwähnt führt der Weg über Gehwegplatten. Nach dem Ausstieg im überdachten Busbahnhof rechts. Dann etwa 20 Meter geradeaus über Fliesen bis zur Zufahrt der Busse. Ein Zebrastreifen oder eine Ampelanlage sind nicht vorhanden. Die Bordsteinkanten sind abgesenkt. Nach Überquerung der sechs Meter breiten Fahrbahn rechts und etwa 80 Meter geradeaus auf Fliesen dem Weg bis zum Ausgang folgen. Am Ausgang links und etwa 45 Meter geradeaus bis zur Kuhligkshofstraße. Die Bordsteinkanten sind abgesenkt. Nach der Überquerung links zur Ampelanlage der Albrechtstraße. Die Bordsteinkanten sind abgesenkt. Nach der Überquerung rechts und etwa 80 Meter geradeaus die Albrechtstraße entlang bis zur Robert-Lück-Straße aus Verbundsteinpflaster. Danach etwa 130 Meter geradeaus die Albrechtstraße entlang bis zur Heesestraße. Die Bordsteinkanten sind abgesenkt. Nach der Überquerung etwa 200 Meter geradeaus bis zum Antiquariat. Der Eingang befindet sich auf dem Hof. Es muss eine zwölf Zentimeter hohe Stufe bewältigt werden.

Zurück zur Auswahl Wegbeschreibungen
Seitenanfang

Symbolbild Bus
283 Richtung S + U-Bahnhof Rathaus Steglitz / Kreisel, Haltestelle S + U-Bahnhof Rathaus Steglitz / Kreisel

Die Entfernung von der Haltestelle bis zum “Antiquariat Hennwack” beträgt etwa 650 Meter.

Wenn nicht anders erwähnt führt der Weg über Gehwegplatten. Nach dem Ausstieg im überdachten Busbahnhof rechts und etwa 140 Meter geradeaus auf Fliesen dem Weg bis zum Ausgang folgen. Am Ausgang links und etwa 45 Meter geradeaus bis zur Kuhligkshofstraße. Die Bordsteinkanten sind abgesenkt. Nach der Überquerung links zur Ampelanlage der Albrechtstraße. Die Bordsteinkanten sind abgesenkt. Nach der Überquerung rechts und etwa 80 Meter geradeaus die Albrechtstraße entlang bis zur Robert-Lück-Straße aus Verbundsteinpflaster. Danach etwa 130 Meter geradeaus die Albrechtstraße entlang bis zur Heesestraße. Die Bordsteinkanten sind abgesenkt. Nach der Überquerung etwa 200 Meter geradeaus bis zum Antiquariat. Der Eingang befindet sich auf dem Hof. Es muss eine zwölf Zentimeter hohe Stufe bewältigt werden.

Zurück zur Auswahl Wegbeschreibungen
Seitenanfang

Symbolbild Bus
285 Richtung S + U-Bahnhof Rathaus Steglitz / Kreisel, Haltestelle S + U-Bahnhof Rathaus Steglitz / Kreisel

Die Entfernung von der Haltestelle bis zum “Antiquariat Hennwack” beträgt etwa 500 Meter.

Wenn nicht anders erwähnt führt der Weg über Gehwegplatten. Nach dem Ausstieg rechts und etwa 40 Meter geradeaus bis zur Kuhligkshofstraße. Die Bordsteinkanten sind abgesenkt. Nach der Überquerung links zur Ampelanlage der Albrechtstraße. Die Bordsteinkanten sind abgesenkt. Nach der Überquerung rechts und etwa 80 Meter geradeaus die Albrechtstraße entlang bis zur Robert-Lück-Straße aus Verbundsteinpflaster. Danach etwa 130 Meter geradeaus die Albrechtstraße entlang bis zur Heesestraße. Die Bordsteinkanten sind abgesenkt. Nach der Überquerung etwa 200 Meter geradeaus bis zum Antiquariat. Der Eingang befindet sich auf dem Hof. Es muss eine zwölf Zentimeter hohe Stufe bewältigt werden.

Zurück zur Auswahl Wegbeschreibungen
Seitenanfang

Related Posts

Leave a Reply