Zielmobil > Kultur, Bildung, Freizeit, Religion > Ahmadiyya Lahore Moschee

Brienner Straße 7 – 8
10713 Berlin – Charlottenburg

Tel.: +49 (0) 30 – 873 57 03

Ansprechpartner: Ahmed Saadat (englischsprachig)

Internet: www.aaiil.org

Der Zugang zur Moschee ist nicht barrierefrei.

Freitagtagsgebet:

Beginn 13:15 Uhr

Führungen in englischer Sprache bitte nach telefonischer Voranmeldung.

Seitenanfang

Verkehrsverbindungen:

Symbolbild U-Bahn
U3
Krumme Lanke – Nollendorfplatz,
U7 S + U-Rathaus Spandau – Rudow, Bahnhof Fehrbelliner Platz

Symbolbild Bus
101 Zehlendorf / Sachtlebenstraße – U-Bahnhof Turmstraße,
104 Stralau / Tunnelstraße – Neu-Westend / Brixplatz,
115 Spanische Allee / Potsdamer Chaussee – Mansfelder Straße / Barstraße, Haltestelle U-Bahnhof Fehrbelliner Platz

Die Moschee

Die Wilmersdorfer Moschee (historisch auch Berliner Moschee oder Ahmadiyya – Moschee) ist die älteste bestehende Moschee Deutschlands. Die Moschee wurde dem Stil des Taj Mahal nachempfunden. Architekt war der Berliner K.A.Herrmann. Sie wurde zwischen 1924 und 1928 erbaut. Die Moschee wurde 1928 in Anwesenheit des Afghanischen Königs Amanullah eingeweiht. Die Moschee hat zwei abgesetzte Minarette, die 32 Meter hoch sind und eine 26 Meter hohe Kuppel von 10 Meter Durchmesser. Der Bau wurde ausschließlich mit Spenden finanziert. Heutiger Eigentümer ist die Lahore Ahmadiyya Gemeinde.

Am Ende des Zweiten Weltkriegs wurde die Moschee stark beschädigt. Seit 1993 steht die Moschee unter Denkmalschutz. 1996 wurde das Haupthaus wiederhergestellt. 1999 wurde das nördliche und 2001 das südliche Minarett wieder aufgebaut. Der Gebetsraum fasst 400 Personen und ist mit Teppichen und Sitzgelegenheiten ausgestattet. Die Kosten wurden von der Gemeinde, vom Landesdenkmalamt Berlin und der Deutschen Stiftung Denkmalschutz aufgebracht.

Symbolbild U-Bahn
U3
Richtung Krumme Lanke, Bahnhof Fehrbelliner Platz, Ausgang Hohenzollerndamm

Der Bahnhof besitzt sowohl Rolltreppen, Blindenleitsysteme als auch eine Aufzugsanlage.

Nach Ausstieg möglichst vorn 2 Meter geradeaus auf Bodenfliesen. 90 Grad rechts und 3 Meter geradeaus auf Bodenfliesen mit Orientierung rechts am Blindenleitstreifen. 90 Grad links und 8 Meter geradeaus auf Bodenfliesen mit Orientierung rechts am Blindenleitstreifen. 90 Grad links und weiter etwa 30 Meter auf Bodenfliesen mit Orientierung rechts am Blindenleitstreifen bis zu einem Aufmerksamkeitsfeld. 90 Grad links, 2 Meter geradeaus auf Bodenfliesen bis zur Riffelplatte. 90 Grad rechts bis zur Treppe abwärts mit Handlauf rechts. Ausgehend vom Aufmerksamkeitsfeld kann man eine Rolltreppe benutzen. Weiter etwa 25 Meter geradeaus auf Bodenfliesen mit Orientierung rechts am Blindenleitstreifen bis zu einem Aufmerksamkeitsfeld. 90 Grad links und 5 Meter geradeaus auf Bodenfliesen ohne Orientierungsmöglichkeit bis zu einem Aufmerksamkeitsfeld. 90 Grad links und 1 Meter geradeaus bis zur Rolltreppe abwärts. Treppe abwärts 15 Stufen auf dunklen Untergrund mit hellen Kontraststreifen, Absatz 1 Meter und weitere 14 Stufen auf dunklen Untergrund mit hellen Kontraststreifen. Unten ankommend 1 Meter geradeaus, 90 Grad links und 3 Meter geradeaus auf Steinboden bis zum Anfang einer Mauer links. Es folgen etwa 10 Meter auf Steinboden mit Orientierung links an der Mauer. Weiter 4 Meter auf Steinboden ohne Orientierungsmöglichkeit. 90 Grad links und 6 Meter geradeaus auf Steinboden ohne Orientierungsmöglichkeit bis zur Treppe aufwärts mit Handlauf rechts. Parallel dazu rechts davon verläuft eine Rolltreppe aufwärts. Dann 13 Stufen auf dunklen Untergrund mit hellen Kontraststreifen, Absatz 1 Meter und weitere 13 Stufen auf dunklen Untergrund mit hellen Kontraststreifen. Oben ankommend 4 Meter geradeaus auf Bodenfliesen bis zu einer Dehnungsfuge. 90 Grad rechts und 2 Meter geradeaus bis zur Wand. 90 Grad links und weiter etwa 50 Meter geradeaus auf Bodenfliesen mit Orientierung rechts an der Wand bis zum Anfang eines Schaufensters. 90 Grad Links und 2 Meter geradeaus auf Bodenfliesen ohne Orientierungsmöglichkeit. 90 Grad rechts und etwa 10 Meter auf Bodenfliesen geradeaus ohne Orientierungsmöglichkeit. Achtung links Hindernisse durch Pfeiler. 90 Grad links und 5 Meter geradeaus auf Bodenfliesen ohne Orientierungsmöglichkeit bis zum Anfang einer Wand links. Weiter etwa 10 Meter geradeaus auf Bodenfliesen mit Orientierung links an der Wand. Nun 90 Grad rechts und 6 Meter geradeaus auf Bodenfliesen ohne Orientierungsmöglichkeit bis zum Anfang der Wand rechts. Es folgen 8 Meter auf Bodenfliesen mit Orientierung rechts an der Wand. Dann 6 Meter geradeaus auf Bodenfliesen ohne Orientierungsmöglichkeit. Es folgt rechts ein Hindernis durch eine Säule und weiter 5 Meter auf Bodenfliesen ohne Orientierungsmöglichkeit. 90 Grad rechts, 1 Meter geradeaus und 90 Grad links. Weiter 6 Meter auf Bodenfliesen mit Orientierung rechts an der Mauer bis zum Metallgitterrost. Es folgt 1 Meter bis zur Treppe aufwärts mit Handlauf rechts. Nun 15 Stufen auf dunklen Untergrund mit hellen Kontraststreifen, Absatz 3 Meter und 16 Stufen auf dunklen Untergrund mit hellen Kontraststreifen. Oben ankommend 2 Meter auf Metallgitterrost und weiter etwa 40 Meter auf Gehwegplatten geradeaus ohne Orientierungsmöglichkeit. 90 Grad links, 1 Meter geradeaus, 90 Grad rechts und weiter etwa 50 Meter auf Gehwegplatten mit Orientierung links an der Häuserwand. Dann 1 Meter geradeaus bis zur Metallabdeckplatte. 90 Grad links und etwa 25 Meter geradeaus in die Brienner Straße einbiegen auf Gehwegplatten mit Orientierung links am Mosaikpflaster. Jetzt verläuft der Gehweg in einem leichten Rechtsbogen. Es folgen etwa 20 Meter auf Gehwegplatten mit Orientierung links am Mosaikpflaster. Unterbrechung durch eine Einfahrt 5 Meter auf kleinem Kopfsteinpflaster mit abgesenkten Bordsteinen. Nun etwa 70 Meter geradeaus auf Gehwegplatten mit Orientierung links am Mosaikpflaster. Weiter 8 Meter auf Verbundsteine und etwa 15 Meter auf Gehwegplatten mit Orientierung links am Mosaikpflaster bis zum abgesenkten Bordstein. Überquerung der Mansfelder Straße ohne Ampel Orientierung am fließenden Verkehr, 9 Meter auf Asphalt bis zum abgesenkten Bordstein. Es folgen 3 Meter auf Gehwegplatten ohne Orientierungsmöglichkeit. Dann 90 Grad rechts und 2 Meter geradeaus bis zum abgesenkten Bordstein. Überquerung der Brienner Straße ohne Ampel mit Orientierung am fließenden Verkehr, 8 Meter auf Asphalt bis zum absenkten Bordstein. Nach Überquerung 2 Meter geradeaus auf Gehwegplatten. 90 Grad links und etwa 60 Meter geradeaus auf Gehwegplatten mit Orientierung rechts an der Steinmauer. Zum Ende der Orientierung an der Steinmauer folgen weitere 6 Meter auf Gehwegplatten ohne Orientierungsmöglichkeit bis zum abgesenkten Bordstein. Es folgt die Überquerung der Kaubstraße ohne Ampel mit Orientierung am fließenden Verkehr, 10 Meter auf Asphalt bis zum abgesenkten Bordstein. Nach Überquerung weiter 2 Meter auf Gehwegplatten ohne Orientierungsmöglichkeit. Es folgen etwa 40 Meter auf Gehwegplatten mit Orientierung rechts am Mosaikpflaster. 90 Grad rechts und 1 Meter auf Mosaikpflaster bis zur doppelseitigen Eisenpforte. Die Tür öffnet nach innen und die Durchgangsbreite beträgt 1,80 Meter. Es folgt 1 Meter auf kleinem Kopfsteinpflaster bis zu einer Stufe aufwärts. Weiter 4 Meter auf Mosaikpflaster bis zu einer Treppe aufwärts. Diese hat 5 Steinstufen und keine Handläufe. Nun 2 Meter geradeaus auf Steinboden und 90 Grad rechts. Dann 1 Meter geradeaus bis zur Holzeingangstür vom Gebetsvorraum. Die Türbreite beträgt 1 Meter. Es folgen 4 Meter auf Teppichen. Bitte im Vorraum die Schuhe ausziehen. 90 Grad links und 1 Meter geradeaus bis zur Holztür vom Gebetssaal. Die Türbreite beträgt 1 Meter. Nun befinden sie sich im Gebetssaal. Toiletten befinden sich in einem Nebengebäude, das etwa 20 Meter von der Moschee entfernt ist. Die Toiletten sind nicht barrierefrei. Unterstützende Hilfe wird angeboten.

Zurück zur Auswahl Wegbeschreibungen
Seitenanfang

Symbolbild U-Bahn
U3
Richtung Nollendorfplatz, Bahnhof Fehrbelliner Platz, Ausgang Hohenzollerndamm

Der Bahnhof besitzt sowohl Rolltreppen, Blindenleitsysteme als auch eine Aufzugsanlage.

Nach Ausstieg möglichst hinten, 2 Meter geradeaus auf Bodenfliesen. 90 Grad rechts und weiter etwa 30 Meter auf Bodenfliesen mit Orientierung rechts am Blindenleitstreifen bis zu einem Aufmerksamkeitsfeld. 90 Grad links, 2 Meter geradeaus auf Bodenfliesen bis zur Riffelplatte. 90 Grad rechts bis zur Treppe abwärts mit Handlauf rechts. Ausgehend vom Aufmerksamkeitsfeld kann man eine Rolltreppe benutzen. Weiter etwa 25 Meter geradeaus auf Bodenfliesen mit Orientierung rechts am Blindenleitstreifen bis zu einem Aufmerksamkeitsfeld. 90 Grad links und 5 Meter geradeaus auf Bodenfliesen ohne Orientierungsmöglichkeit bis zu einem Aufmerksamkeitsfeld. 90 Grad links und 1 Meter geradeaus bis zur Rolltreppe abwärts. Treppe abwärts 15 Stufen auf dunklen Untergrund mit hellen Kontraststreifen, Absatz 1 Meter und weitere 14 Stufen auf dunklen Untergrund mit hellen Kontraststreifen. Unten ankommend 1 Meter geradeaus, 90 Grad links und 3 Meter geradeaus auf Steinboden bis zum Anfang einer Mauer links. Es folgen etwa 10 Meter auf Steinboden mit Orientierung links an der Mauer. Weiter 4 Meter auf Steinboden ohne Orientierungsmöglichkeit. 90 Grad links und 6 Meter geradeaus auf Steinboden ohne Orientierungsmöglichkeit bis zur Treppe aufwärts mit Handlauf rechts. Parallel dazu rechts davon verläuft eine Rolltreppe aufwärts. Dann 13 Stufen auf dunklen Untergrund mit hellen Kontraststreifen, Absatz 1 Meter und weitere 13 Stufen auf dunklen Untergrund mit hellen Kontraststreifen. Oben ankommend 4 Meter geradeaus auf Bodenfliesen bis zu einer Dehnungsfuge. 90 Grad rechts und 2 Meter geradeaus bis zur Wand. 90 Grad links und weiter etwa 50 Meter geradeaus auf Bodenfliesen mit Orientierung rechts an der Wand bis zum Anfang eines Schaufensters.90 Grad Links und 2 Meter geradeaus auf Bodenfliesen ohne Orientierungsmöglichkeit. 90 Grad rechts und etwa 10 Meter auf Bodenfliesen geradeaus ohne Orientierungsmöglichkeit. Achtung links Hindernisse durch Pfeiler. 90 Grad links und 5 Meter geradeaus auf Bodenfliesen ohne Orientierungsmöglichkeit bis zum Anfang einer Wand links. Weiter etwa 10 Meter geradeaus auf Bodenfliesen mit Orientierung links an der Wand. Nun 90 Grad rechts und 6 Meter geradeaus auf Bodenfliesen ohne Orientierungsmöglichkeit bis zum Anfang der Wand rechts. Es folgen 8 Meter auf Bodenfliesen mit Orientierung rechts an der Wand. Dann 6 Meter geradeaus auf Bodenfliesen ohne Orientierungsmöglichkeit. Es folgt rechts ein Hindernis durch eine Säule und weiter 5 Meter auf Bodenfliesen ohne Orientierungsmöglichkeit. 90 Grad rechts, 1 Meter geradeaus und 90 Grad links. Weiter 6 Meter auf Bodenfliesen mit Orientierung rechts an der Mauer bis zum Metallgitterrost. Es folgt 1 Meter bis zur Treppe aufwärts mit Handlauf rechts. Nun 15 Stufen auf dunklen Untergrund mit hellen Kontraststreifen, Absatz 3 Meter und 16 Stufen auf dunklen Untergrund mit hellen Kontraststreifen. Oben ankommend 2 Meter auf Metallgitterrost und weiter etwa 40 Meter auf Gehwegplatten geradeaus ohne Orientierungsmöglichkeit. 90 Grad links, 1 Meter geradeaus, 90 Grad rechts und weiter etwa 50 Meter auf Gehwegplatten mit Orientierung links an der Häuserwand. Dann 1 Meter geradeaus bis zur Metallabdeckplatte. 90 Grad links und etwa 25 Meter geradeaus in die Brienner Straße einbiegen auf Gehwegplatten mit Orientierung links am Mosaikpflaster. Jetzt verläuft der Gehweg in einem leichten Rechtsbogen. Es folgen etwa 20 Meter auf Gehwegplatten mit Orientierung links am Mosaikpflaster. Unterbrechung durch eine Einfahrt 5 Meter auf kleinem Kopfsteinpflaster mit abgesenkten Bordsteinen. Nun etwa 70 Meter geradeaus auf Gehwegplatten mit Orientierung links am Mosaikpflaster. Weiter 8 Meter auf Verbundsteine und etwa 15 Meter auf Gehwegplatten mit Orientierung links am Mosaikpflaster bis zum abgesenkten Bordstein. Überquerung der Mansfelder Straße ohne Ampel Orientierung am fließenden Verkehr, 9 Meter auf Asphalt bis zum abgesenkten Bordstein. Es folgen 3 Meter auf Gehwegplatten ohne Orientierungsmöglichkeit. Dann 90 Grad rechts und 2 Meter geradeaus bis zum abgesenkten Bordstein. Überquerung der Brienner Straße ohne Ampel mit Orientierung am fließenden Verkehr, 8 Meter auf Asphalt bis zum absenkten Bordstein. Nach Überquerung 2 Meter geradeaus auf Gehwegplatten. 90 Grad links und etwa 60 Meter geradeaus auf Gehwegplatten mit Orientierung rechts an der Steinmauer. Zum Ende der Orientierung an der Steinmauer folgen weitere 6 Meter auf Gehwegplatten ohne Orientierungsmöglichkeit bis zum abgesenkten Bordstein. Es folgt die Überquerung der Kaubstraße ohne Ampel mit Orientierung am fließenden Verkehr, 10 Meter auf Asphalt bis zum abgesenkten Bordstein. Nach Überquerung weiter 2 Meter auf Gehwegplatten ohne Orientierungsmöglichkeit. Es folgen etwa 40 Meter auf Gehwegplatten mit Orientierung rechts am Mosaikpflaster. 90 Grad rechts und 1 Meter auf Mosaikpflaster bis zur doppelseitigen Eisenpforte. Die Tür öffnet nach innen und die Durchgangsbreite beträgt 1,80 Meter. Es folgt 1 Meter auf kleinem Kopfsteinpflaster bis zu einer Stufe aufwärts. Weiter 4 Meter auf Mosaikpflaster bis zu einer Treppe aufwärts. Diese hat 5 Steinstufen und keine Handläufe. Nun 2 Meter geradeaus auf Steinboden und 90 Grad rechts. Dann 1 Meter geradeaus bis zur Holzeingangstür vom Gebetsvorraum. Die Türbreite beträgt 1 Meter. Es folgen 4 Meter auf Teppichen. Bitte im Vorraum die Schuhe ausziehen. 90 Grad links und 1 Meter geradeaus bis zur Holztür vom Gebetssaal. Die Türbreite beträgt 1 Meter. Nun befinden sie sich im Gebetssaal. Toiletten befinden sich in einem Nebengebäude, das etwa 20 Meter von der Moschee entfernt ist. Die Toiletten sind nicht barrierefrei. Unterstützende Hilfe wird angeboten.

Zurück zur Auswahl Wegbeschreibungen
Seitenanfang

Symbolbild U-Bahn
U7
Richtung Rudow, Bahnhof Fehrbelliner Platz, Ausgang Hohenzollerndamm

Der Bahnhof besitzt sowohl Rolltreppen, Blindenleitsystem als auch eine Aufzugsanlage.

Ausstieg möglichst hinten. 2 Meter geradeaus auf Bodenfliesen. 90 Grad rechts und weiter geradeaus etwa 20 Meter auf Bodenfliesen mit Orientierung rechts am Blindenleitstreifen. 90 Grad links und 3 Meter geradeaus auf Bodenfliesen ohne Orientierungsmöglichkeit. 90 Grad rechts und 3 Meter geradeaus bis zur Rolltreppe aufwärts. Weiter etwa 40 Meter geradeaus auf Bodenfliesen mit Orientierung rechts am Blindenleitstreifen bis zu einem Aufmerksamkeitsfeld. 90 Grad links und 4 Meter geradeaus auf Bodenfliesen, 90 Grad links und 1 Meter geradeaus bis zur Treppe aufwärts mit Handlauf links. Es folgen 16 Stufen auf dunklen Untergrund mit hellen Kontraststreifen, Absatz 1 Meter und 15 Stufen auf dunklen Untergrund mit hellen Kontraststreifen. Oben ankommend 1 Meter geradeaus auf Bodenfliesen, 90 Grad links und weiter 2 Meter geradeaus. 90 Grad links und etwa 10 Meter geradeaus auf Bodenfliesen mit Orientierung links an der Wand. Nun 90 Grad rechts und 6 Meter geradeaus auf Bodenfliesen ohne Orientierungsmöglichkeit bis zum Anfang der Wand rechts. Es folgen 8 Meter auf Bodenfliesen mit Orientierung rechts an der Wand. Dann 6 Meter geradeaus auf Bodenfliesen ohne Orientierungsmöglichkeit. Es folgt rechts ein Hindernis durch eine Säule und weiter 5 Meter auf Bodenfliesen ohne Orientierungsmöglichkeit. 90 Grad rechts, 1 Meter geradeaus und 90 Grad links. Weiter 6 Meter auf Bodenfliesen mit Orientierung rechts an der Mauer bis zum Metallgitterrost. Es folgt 1 Meter bis zur Treppe aufwärts mit Handlauf rechts. Nun 15 Stufen auf dunklen Untergrund mit hellen Kontraststreifen, Absatz 3 Meter und 16 Stufen auf dunklen Untergrund mit hellen Kontraststreifen. Oben ankommend 2 Meter auf Metallgitterrost und weiter etwa 40 Meter auf Gehwegplatten geradeaus ohne Orientierungsmöglichkeit. 90 Grad links, 1 Meter geradeaus, 90 Grad rechts und weiter etwa 50 Meter auf Gehwegplatten mit Orientierung links an der Häuserwand. Dann 1 Meter geradeaus bis zur Metallabdeckplatte. 90 Grad links und etwa 25 Meter geradeaus in die Brienner Straße einbiegen auf Gehwegplatten mit Orientierung links am Mosaikpflaster. Jetzt verläuft der Gehweg in einem leichten Rechtsbogen. Es folgen etwa 20 Meter auf Gehwegplatten mit Orientierung links am Mosaikpflaster. Unterbrechung durch eine Einfahrt 5 Meter auf kleinem Kopfsteinpflaster mit abgesenkten Bordsteinen. Nun etwa 70 Meter geradeaus auf Gehwegplatten mit Orientierung links am Mosaikpflaster. Weiter 8 Meter auf Verbundsteinen und etwa 15 Meter auf Gehwegplatten mit Orientierung links am Mosaikpflaster bis zum abgesenkten Bordstein. Überquerung der Mansfelder Straße ohne Ampel, Orientierung am fließenden Verkehr, 9 Meter auf Asphalt bis zum abgesenkten Bordstein. Es folgen 3 Meter auf Gehwegplatten ohne Orientierungsmöglichkeit. Dann 90 Grad rechts und 2 Meter geradeaus bis zum abgesenkten Bordstein. Überquerung der Brienner Straße ohne Ampel mit Orientierung am fließenden Verkehr, 8 Meter auf Asphalt bis zum absenkten Bordstein. Nach Überquerung 2 Meter geradeaus auf Gehwegplatten. 90 Grad links und etwa 60 Meter geradeaus auf Gehwegplatten mit Orientierung rechts an der Steinmauer. Zum Ende der Orientierung an der Steinmauer folgen weitere 6 Meter auf Gehwegplatten ohne Orientierungsmöglichkeit bis zum abgesenkten Bordstein. Es folgt die Überquerung der Kaubstraße ohne Ampel mit Orientierung am fließenden Verkehr, 10 Meter auf Asphalt bis zum abgesenkten Bordstein. Nach Überquerung weiter 2 Meter auf Gehwegplatten ohne Orientierungsmöglichkeit. Es folgen etwa 40 Meter auf Gehwegplatten mit Orientierung rechts am Mosaikpflaster. 90 Grad rechts und 1 Meter auf Mosaikpflaster bis zur doppelseitigen Eisenpforte. Die Tür öffnet nach innen und die Durchgangsbreite beträgt 1,80 Meter. Es folgt 1 Meter auf kleinem Kopfsteinpflaster bis zu einer Stufe aufwärts. Weiter 4 Meter auf Mosaikpflaster bis zu einer Treppe aufwärts. Diese hat 5 Steinstufen und keine Handläufe. Nun 2 Meter geradeaus auf Steinboden und 90 Grad rechts. Dann 1 Meter geradeaus bis zur Holzeingangstür vom Gebetsvorraum. Die Türbreite beträgt 1 Meter. Es folgen 4 Meter auf Teppichen. Bitte im Vorraum die Schuhe ausziehen. 90 Grad links und 1 Meter geradeaus bis zur Holztür vom Gebetssaal. Die Türbreite beträgt 1 Meter. Nun befinden sie sich im Gebetssaal. Toiletten befinden sich in einem Nebengebäude, das etwa 20 Meter von der Moschee entfernt ist. Die Toiletten sind nicht barrierefrei. Unterstützende Hilfe wird angeboten.

Zurück zur Auswahl Wegbeschreibungen
Seitenanfang

Symbolbild U-Bahn
U7
Richtung S + U-Rathaus Spandau, Bahnhof Fehrbelliner Platz, Ausgang Hohenzollerndamm

Der Bahnhof besitzt sowohl Rolltreppen, Blindenleitsysteme als auch eine Aufzugsanlage.

Nach Ausstieg möglichst vorn 2 Meter geradeaus auf Bodenfliesen, 90 Grad rechts und weiter 7 Meter geradeaus auf Bodenfliesen mit Orientierung rechts am Blindenleitstreifen. Nun 90 Grad links und etwa 10 Meter geradeaus auf Bodenfliesen mit Orientierung rechts am Blindenleitstreifen. Dann 90 Grad links und weiter etwa 20 Meter auf Bodenfliesen mit Orientierung rechts am Blindenleitstreifen. 90 Grad links und 3 Meter geradeaus auf Bodenfliesen ohne Orientierungsmöglichkeit. 90 Grad rechts und 3 Meter geradeaus bis zur Rolltreppe aufwärts. Weiter etwa 40 Meter geradeaus auf Bodenfliesen mit Orientierung rechts am Blindenleitstreifen bis zu einem Aufmerksamkeitsfeld. 90 Grad links und 4 Meter geradeaus auf Bodenfliesen, 90 Grad links und 1 Meter geradeaus bis zur Treppe aufwärts mit Handlauf links. Es folgen 16 Stufen auf dunklen Untergrund mit hellen Kontraststreifen, Absatz 1 Meter und 15 Stufen auf dunklen Untergrund mit hellen Kontraststreifen. Oben ankommend 1 Meter geradeaus auf Bodenfliesen, 90 Grad links und weiter 2 Meter geradeaus. 90 Grad links und etwa 10 Meter geradeaus auf Bodenfliesen mit Orientierung links an der Wand. Nun 90 Grad rechts und 6 Meter geradeaus auf Bodenfliesen ohne Orientierungsmöglichkeit bis zum Anfang der Wand rechts. Es folgen 8 Meter auf Bodenfliesen mit Orientierung rechts an der Wand. Dann 6 Meter geradeaus auf Bodenfliesen ohne Orientierungsmöglichkeit. Es folgt rechts ein Hindernis durch eine Säule und weiter 5 Meter auf Bodenfliesen ohne Orientierungsmöglichkeit. 90 Grad rechts, 1 Meter geradeaus und 90 Grad links. Weiter 6 Meter auf Bodenfliesen mit Orientierung rechts an der Mauer bis zum Metallgitterrost. Es folgt 1 Meter bis zur Treppe aufwärts mit Handlauf rechts. Nun 15 Stufen auf dunklen Untergrund mit hellen Kontraststreifen, Absatz 3 Meter und 16 Stufen auf dunklen Untergrund mit hellen Kontraststreifen. Oben ankommend 2 Meter auf Metallgitterrost und weiter etwa 40 Meter auf Gehwegplatten geradeaus ohne Orientierungsmöglichkeit. 90 Grad links, 1 Meter geradeaus, 90 Grad rechts und weiter etwa 50 Meter auf Gehwegplatten mit Orientierung links an der Häuserwand. Dann 1 Meter geradeaus bis zur Metallabdeckplatte. 90 Grad links und etwa 25 Meter geradeaus in die Brienner Straße einbiegen auf Gehwegplatten mit Orientierung links am Mosaikpflaster. Jetzt verläuft der Gehweg in einem leichten Rechtsbogen. Es folgen etwa 20 Meter auf Gehwegplatten mit Orientierung links am Mosaikpflaster. Unterbrechung durch eine Einfahrt 5 Meter auf kleinem Kopfsteinpflaster mit abgesenkten Bordsteinen. Nun etwa 70 Meter geradeaus auf Gehwegplatten mit Orientierung links am Mosaikpflaster. Weiter 8 Meter auf Verbundsteine und etwa 15 Meter auf Gehwegplatten mit Orientierung links am Mosaikpflaster bis zum abgesenkten Bordstein. Überquerung der Mansfelder Straße ohne Ampel Orientierung am fließenden Verkehr, 9 Meter auf Asphalt bis zum abgesenkten Bordstein. Es folgen 3 Meter auf Gehwegplatten ohne Orientierungsmöglichkeit. Dann 90 Grad rechts und 2 Meter geradeaus bis zum abgesenkten Bordstein. Überquerung der Brienner Straße ohne Ampel mit Orientierung am fließenden Verkehr, 8 Meter auf Asphalt bis zum absenkten Bordstein. Nach Überquerung 2 Meter geradeaus auf Gehwegplatten. 90 Grad links und etwa 60 Meter geradeaus auf Gehwegplatten mit Orientierung rechts an der Steinmauer. Zum Ende der Orientierung an der Steinmauer folgen weitere 6 Meter auf Gehwegplatten ohne Orientierungsmöglichkeit bis zum abgesenkten Bordstein. Es folgt die Überquerung der Kaubstraße ohne Ampel mit Orientierung am fließenden Verkehr, 10 Meter auf Asphalt bis zum abgesenkten Bordstein. Nach Überquerung weiter 2 Meter auf Gehwegplatten ohne Orientierungsmöglichkeit. Es folgen etwa 40 Meter auf Gehwegplatten mit Orientierung rechts am Mosaikpflaster. 90 Grad rechts und 1 Meter auf Mosaikpflaster bis zur doppelseitigen Eisenpforte. Die Tür öffnet nach innen und die Durchgangsbreite beträgt 1,80 Meter. Es folgt 1 Meter auf kleinem Kopfsteinpflaster bis zu einer Stufe aufwärts. Weiter 4 Meter auf Mosaikpflaster bis zu einer Treppe aufwärts. Diese hat 5 Steinstufen und keine Handläufe. Nun 2 Meter geradeaus auf Steinboden und 90 Grad rechts. Dann 1 Meter geradeaus bis zur Holzeingangstür vom Gebetsvorraum. Die Türbreite beträgt 1 Meter. Es folgen 4 Meter auf Teppichen. Bitte im Vorraum die Schuhe ausziehen. 90 Grad links und 1 Meter geradeaus bis zur Holztür vom Gebetssaal. Die Türbreite beträgt 1 Meter. Nun befinden sie sich im Gebetssaal. Toiletten befinden sich in einem Nebengebäude, das etwa 20 Meter von der Moschee entfernt ist. Die Toiletten sind nicht barrierefrei. Unterstützende Hilfe wird angeboten.

Zurück zur Auswahl Wegbeschreibungen
Seitenanfang

Symbolbild Bus
101
Richtung Zehlendorf / Sachtlebenstraße,
104 Richtung Stralau / Tunnelstraße, Haltestelle U-Bahnhof Fehrbelliner Platz

Nach Ausstieg 1 Meter auf Gehwegplatten. Achtung Fahrradweg kreuzt 1 Meter auf Verbundsteine, weiter 3 Meter geradeaus den Fehrbelliner Platz auf Gehwegplatten bis zur gegenüber liegender Mauer. Dann 90 Grad links und weiter etwa 15 Meter geradeaus auf Gehwegplatten mit Orientierung rechts an der Mauer. Am Ende der Mauer, bevor diese im rechten Bogen weiter verläuft, 9 Meter geradeaus auf Gehwegplatten ohne Orientierungsmöglichkeit bis zur Riffelplatte vor der Ampelanlage. Es folgt 1 Meter auf Riffelplatte bis zum abgesenkten Bordstein. Ampelüberquerung des Hohenzollerndamm in zwei Phasen, taktile und akustische Ampelanlage. Erste Überquerung etwa 15 Meter auf Asphalt. Es folgt eine Mittelinsel 1 Meter auf Riffelplatte, 5 Meter auf Gehwegplatten und 1 Meter auf Riffelplatte bis zur abgesenkten Bordsteinkante. Dann zweite Überquerung etwa 15 Meter auf Asphalt. Nach Überquerung 1 Meter auf Riffelplatte und 1 Meter auf Gehwegplatte. 90 Grad rechts und weiter etwa 50 Meter geradeaus den Hohenzollerndamm ohne Orientierungsmöglichkeit. 90 Grad links, 1 Meter geradeaus, 90 Grad rechts und weiter etwa 50 Meter auf Gehwegplatten mit Orientierung links an der Häuserwand. Dann 1 Meter geradeaus bis zur Metallabdeckplatte. 90 Grad links und etwa 25 Meter geradeaus in die Brienner Straße einbiegen auf Gehwegplatten mit Orientierung links am Mosaikpflaster. Jetzt verläuft der Gehweg in einem leichten Rechtsbogen. Es folgen etwa 20 Meter auf Gehwegplatten mit Orientierung links am Mosaikpflaster. Unterbrechung durch eine Einfahrt 5 Meter auf kleinem Kopfsteinpflaster mit abgesenkten Bordsteinen. Nun etwa 70 Meter geradeaus auf Gehwegplatten mit Orientierung links am Mosaikpflaster. Weiter 8 Meter auf Verbundsteine und etwa 15 Meter auf Gehwegplatten mit Orientierung links am Mosaikpflaster bis zum abgesenkten Bordstein. Überquerung der Mansfelder Straße ohne Ampel Orientierung am fließenden Verkehr, 9 Meter auf Asphalt bis zum abgesenkten Bordstein. Es folgen 3 Meter auf Gehwegplatten ohne Orientierungsmöglichkeit. Dann 90 Grad rechts und 2 Meter geradeaus bis zum abgesenkten Bordstein. Überquerung der Brienner Straße ohne Ampel mit Orientierung am fließenden Verkehr, 8 Meter auf Asphalt bis zum absenkten Bordstein. Nach Überquerung 2 Meter geradeaus auf Gehwegplatten. 90 Grad links und etwa 60 Meter geradeaus auf Gehwegplatten mit Orientierung rechts an der Steinmauer. Zum Ende der Orientierung an der Steinmauer folgen weitere 6 Meter auf Gehwegplatten ohne Orientierungsmöglichkeit bis zum abgesenkten Bordstein. Es folgt die Überquerung der Kaubstraße ohne Ampel mit Orientierung am fließenden Verkehr, 10 Meter auf Asphalt bis zum abgesenkten Bordstein. Nach Überquerung weiter 2 Meter auf Gehwegplatten ohne Orientierungsmöglichkeit. Es folgen etwa 40 Meter auf Gehwegplatten mit Orientierung rechts am Mosaikpflaster. 90 Grad rechts und 1 Meter auf Mosaikpflaster bis zur doppelseitigen Eisenpforte. Die Tür öffnet nach innen und die Durchgangsbreite beträgt 1,80 Meter. Es folgt 1 Meter auf kleinem Kopfsteinpflaster bis zu einer Stufe aufwärts. Weiter 4 Meter auf Mosaikpflaster bis zu einer Treppe aufwärts. Diese hat 5 Steinstufen und keine Handläufe. Nun 2 Meter geradeaus auf Steinboden und 90 Grad rechts. Dann 1 Meter geradeaus bis zur Holzeingangstür vom Gebetsvorraum. Die Türbreite beträgt 1 Meter. Es folgen 4 Meter auf Teppichen. Bitte im Vorraum die Schuhe ausziehen. 90 Grad links und 1 Meter geradeaus bis zur Holztür vom Gebetssaal. Die Türbreite beträgt 1 Meter. Nun befinden sie sich im Gebetssaal. Toiletten befinden sich in einem Nebengebäude, das etwa 20 Meter von der Moschee entfernt ist. Die Toiletten sind nicht barrierefrei. Unterstützende Hilfe wird angeboten.

Zurück zur Auswahl Wegbeschreibungen
Seitenanfang

Symbolbild Bus
101
Richtung U-Bahnhof Turmstraße,
104 Richtung Neu-Westend / Brixplatz, Haltestelle U-Bahnhof Fehrbelliner Platz

Nach Ausstieg 3 Meter geradeaus auf Gehwegplatten. Dann 90 Grad links und etwa 10 Meter geradeaus den Fehrbelliner Platz ohne Orientierungsmöglichkeit. Es folgen 90 Grad links und 2 Meter geradeaus auf Gehwegplatten sowie 1 Meter auf Riffelplatten bis zum abgesenkten Bordstein. Ampelüberquerung des Fehrbelliner Platz in zwei Phasen, taktile und akustische Ampelanlage. Erste Überquerung etwa 12 Meter auf Asphalt. Es folgt eine Mittelinsel 1 Meter auf Riffelplatte, 2 Meter auf Gehwegplatten und 1 Meter auf Riffelplatte bis zur abgesenkten Bordsteinkante. Dann zweite Überquerung etwa 10 Meter auf Asphalt. Nach Überquerung 1 Meter auf Riffelplatte und weiter auf Gehwegplatten etwa 60 Meter geradeaus den Hohenzollerndamm ohne Orientierungsmöglichkeit. 90 Grad links, 1 Meter geradeaus, 90 Grad rechts und weiter etwa 50 Meter auf Gehwegplatten mit Orientierung links an der Häuserwand. Dann 1 Meter geradeaus bis zur Metallabdeckplatte. 90 Grad links und etwa 25 Meter geradeaus in die Brienner Straße einbiegen auf Gehwegplatten mit Orientierung links am Mosaikpflaster. Jetzt verläuft der Gehweg in einem leichten Rechtsbogen. Es folgen etwa 20 Meter auf Gehwegplatten mit Orientierung links am Mosaikpflaster. Unterbrechung durch eine Einfahrt 5 Meter auf kleinem Kopfsteinpflaster mit abgesenkten Bordsteinen. Nun etwa 70 Meter geradeaus auf Gehwegplatten mit Orientierung links am Mosaikpflaster. Weiter 8 Meter auf Verbundsteine und etwa 15 Meter auf Gehwegplatten mit Orientierung links am Mosaikpflaster bis zum abgesenkten Bordstein. Überquerung der Mansfelder Straße ohne Ampel Orientierung am fließenden Verkehr, 9 Meter auf Asphalt bis zum abgesenkten Bordstein. Es folgen 3 Meter auf Gehwegplatten ohne Orientierungsmöglichkeit. Dann 90 Grad rechts und 2 Meter geradeaus bis zum abgesenkten Bordstein. Überquerung der Brienner Straße ohne Ampel mit Orientierung am fließenden Verkehr, 8 Meter auf Asphalt bis zum absenkten Bordstein. Nach Überquerung 2 Meter geradeaus auf Gehwegplatten. 90 Grad links und etwa 60 Meter geradeaus auf Gehwegplatten mit Orientierung rechts an der Steinmauer. Zum Ende der Orientierung an der Steinmauer folgen weitere 6 Meter auf Gehwegplatten ohne Orientierungsmöglichkeit bis zum abgesenkten Bordstein. Es folgt die Überquerung der Kaubstraße ohne Ampel mit Orientierung am fließenden Verkehr, 10 Meter auf Asphalt bis zum abgesenkten Bordstein. Nach Überquerung weiter 2 Meter auf Gehwegplatten ohne Orientierungsmöglichkeit. Es folgen etwa 40 Meter auf Gehwegplatten mit Orientierung rechts am Mosaikpflaster. 90 Grad rechts und 1 Meter auf Mosaikpflaster bis zur doppelseitigen Eisenpforte. Die Tür öffnet nach innen und die Durchgangsbreite beträgt 1,80 Meter. Es folgt 1 Meter auf kleinem Kopfsteinpflaster bis zu einer Stufe aufwärts. Weiter 4 Meter auf Mosaikpflaster bis zu einer Treppe aufwärts. Diese hat 5 Steinstufen und keine Handläufe. Nun 2 Meter geradeaus auf Steinboden und 90 Grad rechts. Dann 1 Meter geradeaus bis zur Holzeingangstür vom Gebetsvorraum. Die Türbreite beträgt 1 Meter. Es folgen 4 Meter auf Teppichen. Bitte im Vorraum die Schuhe ausziehen. 90 Grad links und 1 Meter geradeaus bis zur Holztür vom Gebetssaal. Die Türbreite beträgt 1 Meter. Nun befinden sie sich im Gebetssaal. Toiletten befinden sich in einem Nebengebäude, das etwa 20 Meter von der Moschee entfernt ist. Die Toiletten sind nicht barrierefrei. Unterstützende Hilfe wird angeboten.

Zurück zur Auswahl Wegbeschreibungen
Seitenanfang

Symbolbild Bus
115
Richtung Spanische Allee / Potsdamer Chaussee, Haltestelle U-Bahnhof Fehrbelliner Platz

Nach Ausstieg 2 Meter geradeaus auf Gehwegplatten. Fahrradweg kreuzt 1 Meter auf Verbundsteine und weiter 1 Meter auf Gehwegplatten. 90 Grad rechts und etwa 30 Meter geradeaus auf Gehwegplatten den Hohenzollerndamm ohne Orientierungsmöglichkeit. 90 Grad rechts und 1 Meter auf der Riffelplatte bis zum abgesenkten Bordstein. Ampelüberquerung des Hohenzollerndamm in zwei Phasen, taktile und akustische Ampelanlage. Erste Überquerung etwa 15 Meter auf Asphalt. Es folgt eine Mittelinsel 1 Meter auf Riffelplatte, 5 Meter auf Gehwegplatten und 1 Meter auf Riffelplatte bis zur abgesenkten Bordsteinkante. Dann zweite Überquerung etwa 15 Meter auf Asphalt. Nach Überquerung 1 Meter auf Riffelplatte und 1 Meter auf Gehwegplatte. 90 Grad rechts und weiter etwa 50 Meter geradeaus den Hohenzollerndamm ohne Orientierungsmöglichkeit. 90 Grad links, 1 Meter geradeaus, 90 Grad rechts und weiter etwa 50 Meter auf Gehwegplatten mit Orientierung links an der Häuserwand. Dann 1 Meter geradeaus bis zur Metallabdeckplatte. 90 Grad links und etwa 25 Meter geradeaus in die Brienner Straße einbiegen auf Gehwegplatten mit Orientierung links am Mosaikpflaster. Jetzt verläuft der Gehweg in einem leichten Rechtsbogen. Es folgen etwa 20 Meter auf Gehwegplatten mit Orientierung links am Mosaikpflaster. Unterbrechung durch eine Einfahrt 5 Meter auf kleinem Kopfsteinpflaster mit abgesenkten Bordsteinen. Nun etwa 70 Meter geradeaus auf Gehwegplatten mit Orientierung links am Mosaikpflaster. Weiter 8 Meter auf Verbundsteine und etwa 15 Meter auf Gehwegplatten mit Orientierung links am Mosaikpflaster bis zum abgesenkten Bordstein. Überquerung der Mansfelder Straße ohne Ampel Orientierung am fließenden Verkehr, 9 Meter auf Asphalt bis zum abgesenkten Bordstein. Es folgen 3 Meter auf Gehwegplatten ohne Orientierungsmöglichkeit. Dann 90 Grad rechts und 2 Meter geradeaus bis zum abgesenkten Bordstein. Überquerung der Brienner Straße ohne Ampel mit Orientierung am fließenden Verkehr, 8 Meter auf Asphalt bis zum absenkten Bordstein. Nach Überquerung 2 Meter geradeaus auf Gehwegplatten. 90 Grad links und etwa 60 Meter geradeaus auf Gehwegplatten mit Orientierung rechts an der Steinmauer. Zum Ende der Orientierung an der Steinmauer folgen weitere 6 Meter auf Gehwegplatten ohne Orientierungsmöglichkeit bis zum abgesenkten Bordstein. Es folgt die Überquerung der Kaubstraße ohne Ampel mit Orientierung am fließenden Verkehr, 10 Meter auf Asphalt bis zum abgesenkten Bordstein. Nach Überquerung weiter 2 Meter auf Gehwegplatten ohne Orientierungsmöglichkeit. Es folgen etwa 40 Meter auf Gehwegplatten mit Orientierung rechts am Mosaikpflaster. 90 Grad rechts und 1 Meter auf Mosaikpflaster bis zur doppelseitigen Eisenpforte. Die Tür öffnet nach innen und die Durchgangsbreite beträgt 1,80 Meter. Es folgt 1 Meter auf kleinem Kopfsteinpflaster bis zu einer Stufe aufwärts. Weiter 4 Meter auf Mosaikpflaster bis zu einer Treppe aufwärts. Diese hat 5 Steinstufen und keine Handläufe. Nun 2 Meter geradeaus auf Steinboden und 90 Grad rechts. Dann 1 Meter geradeaus bis zur Holzeingangstür vom Gebetsvorraum. Die Türbreite beträgt 1 Meter. Es folgen 4 Meter auf Teppichen. Bitte im Vorraum die Schuhe ausziehen. 90 Grad links und 1 Meter geradeaus bis zur Holztür vom Gebetssaal. Die Türbreite beträgt 1 Meter. Nun befinden sie sich im Gebetssaal. Toiletten befinden sich in einem Nebengebäude, das etwa 20 Meter von der Moschee entfernt ist. Die Toiletten sind nicht barrierefrei. Unterstützende Hilfe wird angeboten.

Zurück zur Auswahl Wegbeschreibungen
Seitenanfang

Symbolbild Bus
115
Richtung Mansfelder Straße / Barstraße, Haltestelle U-Bahnhof Fehrbelliner Platz

Nach Ausstieg 2 Meter geradeaus auf Gehwegplatten. Fahrradweg kreuzt 1 Meter auf Verbundsteine und weiter 1 Meter auf Gehwegplatten. 90 Grad rechts und etwa 40 Meter geradeaus den Hohenzollerndamm ohne Orientierungsmöglichkeit. 90 Grad links und 1 Meter geradeaus. 90 Grad rechts und etwa 50 Meter auf Gehwegplatten mit Orientierung links an der Häuserwand. Dann 1 Meter geradeaus bis zur Metallabdeckplatte. 90 Grad links und etwa 25 Meter geradeaus in die Brienner Straße einbiegen auf Gehwegplatten mit Orientierung links am Mosaikpflaster. Jetzt verläuft der Gehweg in einem leichten Rechtsbogen. Es folgen etwa 20 Meter auf Gehwegplatten mit Orientierung links am Mosaikpflaster. Unterbrechung durch eine Einfahrt 5 Meter auf kleinem Kopfsteinpflaster mit abgesenkten Bordsteinen. Nun etwa 70 Meter geradeaus auf Gehwegplatten mit Orientierung links am Mosaikpflaster. Weiter 8 Meter auf Verbundsteine und etwa 15 Meter auf Gehwegplatten mit Orientierung links am Mosaikpflaster bis zum abgesenkten Bordstein. Überquerung der Mansfelder Straße ohne Ampel Orientierung am fließenden Verkehr, 9 Meter auf Asphalt bis zum abgesenkten Bordstein. Es folgen 3 Meter auf Gehwegplatten ohne Orientierungsmöglichkeit. Dann 90 Grad rechts und 2 Meter geradeaus bis zum abgesenkten Bordstein. Überquerung der Brienner Straße ohne Ampel mit Orientierung am fließenden Verkehr, 8 Meter auf Asphalt bis zum absenkten Bordstein. Nach Überquerung 2 Meter geradeaus auf Gehwegplatten. 90 Grad links und etwa 60 Meter geradeaus auf Gehwegplatten mit Orientierung rechts an der Steinmauer. Zum Ende der Orientierung an der Steinmauer folgen weitere 6 Meter auf Gehwegplatten ohne Orientierungsmöglichkeit bis zum abgesenkten Bordstein. Es folgt die Überquerung der Kaubstraße ohne Ampel mit Orientierung am fließenden Verkehr, 10 Meter auf Asphalt bis zum abgesenkten Bordstein. Nach Überquerung weiter 2 Meter auf Gehwegplatten ohne Orientierungsmöglichkeit. Es folgen etwa 40 Meter auf Gehwegplatten mit Orientierung rechts am Mosaikpflaster. 90 Grad rechts und 1 Meter auf Mosaikpflaster bis zur doppelseitigen Eisenpforte. Die Tür öffnet nach innen und die Durchgangsbreite beträgt 1,80 Meter. Es folgt 1 Meter auf kleinem Kopfsteinpflaster bis zu einer Stufe aufwärts. Weiter 4 Meter auf Mosaikpflaster bis zu einer Treppe aufwärts. Diese hat 5 Steinstufen und keine Handläufe. Nun 2 Meter geradeaus auf Steinboden und 90 Grad rechts. Dann 1 Meter geradeaus bis zur Holzeingangstür vom Gebetsvorraum. Die Türbreite beträgt 1 Meter. Es folgen 4 Meter auf Teppichen. Bitte im Vorraum die Schuhe ausziehen. 90 Grad links und 1 Meter geradeaus bis zur Holztür vom Gebetssaal. Die Türbreite beträgt 1 Meter. Nun befinden sie sich im Gebetssaal. Toiletten befinden sich in einem Nebengebäude, das etwa 20 Meter von der Moschee entfernt ist. Die Toiletten sind nicht barrierefrei. Unterstützende Hilfe wird angeboten.

Zurück zur Auswahl Wegbeschreibungen
Seitenanfang

Symbolbild U-Bahn
U3 Richtung U-Bahnhof Nollendorfplatz, Bahnhof Fehrbelliner Platz, Ausgang Fehrbelliner Platz

Für Rollstuhlfahrer nicht geeignet.

Nach Ausstieg möglichst hinten, 10 Meter geradeaus bis zum Aufzug aufwärts. Nach dem Ausstieg rechts zur Ampelüberquerung des Fehrbelliner Platz. Bordsteine sind abgesenkt. Nach Überquerung weiter geradeaus den Hohenzollerndamm etwa 100 Meter. Dann links in die Brienner Straße einbiegen und etwa 150 Meter dieser folgen. Es folgt Überquerung der Mansfelder Straße auf abgesenkten Bordsteinen. Danach rechts die Brienner Straße überqueren auch hier sind die Bordsteine abgesenkt. Nun links der Brienner Straße etwa 60 Meter folgen. Es folgt Überquerung der Kaubstraße auf abgesenkten Bordsteinen. Dann noch etwa 40 Meter geradeaus und rechts durch eine Eisenpforte, über eine Treppe, rechts in den Gebetsvorraum und weiter links in den Gebetsraum. Unterstützende Hilfe wird angeboten.

Zurück zur Auswahl Wegbeschreibungen
Seitenanfang

Symbolbild U-Bahn
U3
Richtung U-Bahnhof Krumme Lanke, Bahnhof Fehrbelliner Platz, Ausgang Fehrbelliner Platz

Für Rollstuhlfahrer nicht geeignet.

Nach Ausstieg möglichst vorn 10 Meter geradeaus bis zum Aufzug aufwärts. Nach dem Ausstieg rechts zur Ampelüberquerung des Fehrbelliner Platz. Bordsteine sind abgesenkt. Nach Überquerung weiter geradeaus den Hohenzollerndamm etwa 100 Meter. Dann links in die Brienner Straße einbiegen und etwa 150 Meter dieser folgen. Es folgt Überquerung der Mansfelder Straße auf abgesenkten Bordsteinen. Danach rechts die Brienner Straße überqueren auch hier sind die Bordsteine abgesenkt. Nun links der Brienner Straße etwa 60 Meter folgen. Es folgt Überquerung der Kaubstraße auf abgesenkten Bordsteinen. Dann noch etwa 40 Meter geradeaus und rechts durch eine Eisenpforte, über eine Treppe, rechts in den Gebetsvorraum und weiter links in den Gebetsraum. Unterstützende Hilfe wird angeboten.

Zurück zur Auswahl Wegbeschreibungen
Seitenanfang

Symbolbild U-Bahn
U7
Richtung Rudow, Bahnhof Fehrbelliner Platz, Ausgang Hohenzollerndamm

Für Rollstuhlfahrer nicht geeignet.

Nach Ausstieg möglichst hinten, 4 Meter nach rechts Richtung Aufzug aufwärts. Nach Ausstieg in der Schalterhalle muss man um auf die Straßenebene zu gelangen in einen zweiten Fahrstuhl umsteigen. Hierzu folgen Sie links den Hinweisen zum zweiten Fahrstuhl. Nach dem Ausstieg rechts zur Ampelüberquerung des Fehrbelliner Platz mit abgesenkten Bordsteinen. Danach erfolgt die Ampelüberquerung links des Hohenzollerndamm mit abgesenkten Bordsteinen. Nun weiter rechts den Hohenzollerndamm auf etwa 100 Meter folgen. Dann links in die Brienner Straße einbiegen und etwa 150 Meter dieser folgen. Es folgt Überquerung der Mansfelder Straße auf abgesenkten Bordsteinen. Danach rechts die Brienner Straße überqueren auch hier sind die Bordsteine abgesenkt. Nun links der Brienner Straße etwa 60 Meter folgen. Es folgt Überquerung der Kaubstraße auf abgesenkten Bordsteinen. Dann noch etwa 40 Meter geradeaus und rechts durch eine Eisenpforte, über eine Treppe, rechts in den Gebetsvorraum und weiter links in den Gebetsraum. Unterstützende Hilfe wird angeboten.

Zurück zur Auswahl Wegbeschreibungen
Seitenanfang

Symbolbild U-Bahn
U7
Richtung S + U-Bahnhof Rathaus Spandau, Bahnhof Fehrbelliner Platz, Ausgang Hohenzollerndamm

Für Rollstuhlfahrer nicht geeignet.

Nach Ausstieg möglichst vorn, 4 Meter nach links Richtung Aufzug aufwärts. Nach Ausstieg in der Schalterhalle muss man um auf die Straßenebene zu gelangen in einen zweiten Fahrstuhl umsteigen. Hierzu folgen Sie links den Hinweisen zum zweiten Fahrstuhl. Nach dem Ausstieg rechts zur Ampelüberquerung des Fehrbelliner Platz mit abgesenkten Bordsteinen. Danach erfolgt die Ampelüberquerung links des Hohenzollerndamm mit abgesenkten Bordsteinen. Nun weiter rechts den Hohenzollerndamm auf etwa 100 Meter folgen. Dann links in die Brienner Straße einbiegen und etwa 150 Meter dieser folgen. Es folgt Überquerung der Mansfelder Straße auf abgesenkten Bordsteinen. Danach rechts die Brienner Straße überqueren auch hier sind die Bordsteine abgesenkt. Nun links der Brienner Straße etwa 60 Meter folgen. Es folgt Überquerung der Kaubstraße auf abgesenkten Bordsteinen. Dann noch etwa 40 Meter geradeaus und rechts durch eine Eisenpforte, über eine Treppe, rechts in den Gebetsvorraum und weiter links in den Gebetsraum. Unterstützende Hilfe wird angeboten.

Zurück zur Auswahl Wegbeschreibungen
Seitenanfang

Symbolbild Bus
101
Richtung Zehlendorf / Sachtlebenstraße,
104 Richtung Stralau / Tunnelstraße, Haltestelle U-Bahnhof Fehrbelliner Platz

Für Rollstuhlfahrer nicht geeignet.

Nach Ausstieg links den Fehrbelliner Platz etwa 25 Meter geradeaus entlang bis zur Ampelüberquerung des Hohenzollerndamm mit abgesenkten Bordsteinen. Danach rechts den Hohenzollerndamm etwa 100 Meter folgen. Dann links in die Brienner Straße einbiegen und etwa 150 Meter dieser folgen. Es folgt Überquerung der Mansfelder Straße auf abgesenkten Bordsteinen. Danach rechts die Brienner Straße überqueren auch hier sind die Bordsteine abgesenkt. Nun links der Brienner Straße etwa 60 Meter folgen. Es folgt Überquerung der Kaubstraße auf abgesenkten Bordsteinen. Dann noch etwa 40 Meter geradeaus und rechts durch eine Eisenpforte, über eine Treppe, rechts in den Gebetsvorraum und weiter links in den Gebetsraum. Unterstützende Hilfe wird angeboten.

Zurück zur Auswahl Wegbeschreibungen
Seitenanfang

Symbolbild Bus
101
Richtung U-Bahnhof Turmstraße,
104 Richtung Neu Westend / Brixplatz, Haltestelle U-Bahnhof Fehrbelliner Platz

Für Rollstuhlfahrer nicht geeignet.

Nach Ausstieg links den Fehrbelliner Platz 10 Meter geradeaus und links zur Ampelüberquerung, Bordsteine sind abgesenkt. Nach Überquerung weiter geradeaus den Hohenzollerndamm etwa 100 Meter. Dann links in die Brienner Straße einbiegen und etwa 150 Meter dieser folgen. Es folgt Überquerung der Mansfelder Straße auf abgesenkten Bordsteinen. Danach rechts die Brienner Straße überqueren auch hier sind die Bordsteine abgesenkt. Nun links der Brienner Straße etwa 60 Meter folgen. Es folgt Überquerung der Kaubstraße auf abgesenkten Bordsteinen. Dann noch etwa 40 Meter geradeaus und rechts durch eine Eisenpforte, über eine Treppe, rechts in den Gebetsvorraum und weiter links in den Gebetsraum. Unterstützende Hilfe wird angeboten.

Zurück zur Auswahl Wegbeschreibungen
Seitenanfang

Symbolbild Bus
115
Richtung Mansfelder Straße / Barstraße, Haltestelle U-Bahnhof Fehrbelliner Platz

Für Rollstuhlfahrer nicht geeignet.

Nach Ausstieg rechts den Hohenzollerndamm etwa 40 Meter folgen. Dann links in die Brienner Straße einbiegen und etwa 150 Meter dieser folgen. Es folgt Überquerung der Mansfelder Straße auf abgesenkten Bordsteinen. Danach rechts die Brienner Straße überqueren auch hier sind die Bordsteine abgesenkt. Nun links der Brienner Straße etwa 60 Meter folgen. Es folgt Überquerung der Kaubstraße auf abgesenkten Bordsteinen. Dann noch etwa 40 Meter geradeaus und rechts durch eine Eisenpforte, über eine Treppe, rechts in den Gebetsvorraum und weiter links in den Gebetsraum. Unterstützende Hilfe wird angeboten.

Zurück zur Auswahl Wegbeschreibungen
Seitenanfang

Symbolbild Bus
115
Richtung Spanische Allee / Potsdamer Chaussee, Haltestelle U-Bahnhof Fehrbelliner Platz

Für Rollstuhlfahrer nicht geeignet.

Nach Ausstieg rechts den Hohenzollerndamm 30 Meter geradeaus und rechts zur Ampelüberquerung. Die Bordsteine sind abgesenkt. Weiter rechts den Hohenzollerndamm auf etwa 100 Meter folgen. Dann links in die Brienner Straße einbiegen und etwa 150 Meter dieser folgen. Es folgt Überquerung der Mansfelder Straße auf abgesenkten Bordsteinen. Danach rechts die Brienner Straße überqueren auch hier sind die Bordsteine abgesenkt. Nun links der Brienner Straße etwa 60 Meter folgen. Es folgt Überquerung der Kaubstraße auf abgesenkten Bordsteinen. Dann noch etwa 40 Meter geradeaus und rechts durch eine Eisenpforte, über eine Treppe, rechts in den Gebetsvorraum und weiter links in den Gebetsraum. Unterstützende Hilfe wird angeboten.

Zurück zur Auswahl Wegbeschreibungen
Seitenanfang

Related Posts

Leave a Reply