Zielmobil > Kultur, Bildung, Freizeit, Religion > Museen > AG Märkische Kleinbahnen

Goerzallee 313
14167 Berlin – Lichterfelde

Tel.: +49 (0) 30 – 817 37 71 (nur für Vorführungen)

E-mail: info@mkb-berlin.de
Internet: www.mkb-berlin.de

Der Zugang zum Museumsgebäude ist ebenerdig, das Freiluftgelände ist nach Augenschein nicht barrierefrei zugänglich, Begleitung vom Personal ist hier notwendig.

Montag bis Freitag nur mit Voranmeldung. Während der Saison von etwa März bis November, kann man das Gelände jeden Sonnabend zwischen 11:00 Uhr – 18:00 Uhr besuchen. Allerdings ist nicht jeden Sonnabend ein Betriebstag. Nähere aktuelle Informationen und Veranstaltungen, sind unter der oben genannten Internetseite zu erfahren.

Seitenanfang

Verkehrsverbindungen:

Symbolbild Expressbus
X10 S + U-Bahnhof Zoologischer Garten – S Teltow Stadt, Haltestelle Beeskowdamm

Dann Umsteigen in 285 Richtung S + U-Bahnhof Rathaus Steglitz und 2 Stationen fahren bis zur Haltestelle Alsterweg

Symbolbild Bus
285 Dahlem / Am Waldfriedhof – S + U-Bahnhof Rathaus Steglitz, Haltestelle Alsterweg

Die AG Märkische Kleinbahnen

Das kleine historische Museum ist ein Teil der Berliner Zehlendorfer Eisenbahngeschichte. Sie umfasst neben einer Gleisanlage, einen Lokschuppen mit Werkstatt sowie ein weiteres Gebäude mit Fahrkartenausgabe und Stellwerk. Das Stellwerk kann in der Regel teilweise auch in Betrieb vorgeführt werden, Vorführungen sind nur nach telefonischer Anmeldung möglich. Neben der technischen Ausstattung in den Gebäuden sind auf dem Freigelände eine Lok sowie verschiedene Waggons zu besichtigen.

Die Anfang bis Mitte des letzten Jahrhunderts unter Dampf betriebene Eisenbahn (ehemalige ZEUHAG/Zehlendorfer Eisenbahn und Hafen GmbH) führte neben Werks-Personalverkehr hauptsächlich Zubringerdienste für den Gütertransport durch.

Die ZEUHAG wurde im Jahr 1904 gegründet und konnte im Lauf des Jahres 2004 auf Ihr 100-jähriges Bestehen und im Jahr 2005 auf bereits hundert Jahre Eisenbahn -Betrieb zurückblicken.

Der alljährliche Tag der offenen Tür

Jedes Jahr im September (siehe Terminkalender) wird der Öffentlichkeit einen Einblick in die Arbeit des Museums gegeben. Am Tag der offenen Tür wird jedes Jahr wieder Neuigkeiten präsentiert, die den Besuch des Betriebsgeländes zu einem lohnenden Ausflugsziel machen.
Diese Tradition besteht jetzt schon seit 1989; erstmals 1990 bestand die Möglichkeit der Mitfahrt auf den Museumsfahrzeugen. Neben der Lokomotive MKB 01 und den Draisinen MKB 52, 53 und 55 kommen auch immer wieder einmal Gastfahrzeuge auswärtiger Bahnen zum Einsatz.

Quelle: www.mkb-berlin.de (und Flyer von AG Märkische Kleinbahnen)

Symbolbild Bus
285 Richtung Dahlem / Am Waldfriedhof, Haltestelle Alsterweg

Ausstieg vorn wird empfohlen. Nach 1,5 m folgt ein Geländer, an diesem vorbei gehen, über den Radweg mit Randsteinen, dann etwa 2 m zur Abgrenzung des Gehwegs mit angrenzender Grasfläche. Dort 90 Grad nach links, Orientierung rechts an Abgrenzung der Grasfläche. Etwa 18 m geradeaus auf Gehwegplatten bis zum Elektrokasten, nach 1 m folgt ein zweiter Kasten. Danach circa 24 m geradeaus, gleiche Orientierung, am Ende biegt die Abgrenzung der Grasfläche nach rechts ab. Hier geradeaus etwa 4 m bis zur Überquerung der Straße Alsterweg ohne Ampelanlage. Fahrbahn etwa 9 m breit mit Pflastersteinen, Bordsteinkanten auf 1 cm abgesenkt. Die Straße ist wenig befahren. Nach Überquerung etwa 6 m geradeaus zum Steinsockel, nach links wenden, dann rechts halten, Achtung nach etwa 3 m Laternenmast. Dann entlang der Goerzallee, rechts am Sockel orientieren, circa 12 m bis zur Hauswand. Weiter circa 45 m geradeaus, Orientierung rechts an Hauswand mit Säulen. Es folgt ein 5 m langes Stufenpodest, etwa 50 cm in den Weg hineinragend. Danach an der Wand orientieren etwa 10 m bis zur 5 m breiten Ausfahrt mit Pflastersteinen, dann etwa 10 m bis zum Ende der Wand. Hier schräg links halten, rechts Abgrenzung durch Grasfläche, etwa 4 m bis zum Gleis einer alten Eisenbahnstrecke. Überquerung des Gleises mit Schienen etwa 4 m breit, dann folgt eine 7 m breiten Ausfahrt mit Pflastersteinen. Danach circa 17 m geradeaus auf geteertem Weg, Orientierung rechts an Pflastersteinen bis Ende. Hier befindet sich ein Straßenschildpfosten. Orientierung rechts an Hauswand circa 35 m, danach etwa 15 m am Maschendrahtzaun. Am Ende befindet sich links ein Ampelmast der Gleisanlage. Es folgt ein 4 m breites Tor, danach schräg links halten, etwa 3,5 m zum Gleis, dann etwa 2,5 m über die Schienen zum Gehweg mit Plattenboden. Achtung links ein Gleisampelmast. Rechts beginnt ein Holzzaun, an diesem orientieren circa 15 m geradeaus, dann 90 Grad nach rechts zum stufenlosen Eingang mit Holztor. Nach Betreten des Grundstücks führt links ein Weg mit Verbundsteinen etwa 40 m zum Museumsgebäude. Mitarbeiter der AG Märkische Kleinbahnen auf dem Gelände können notfalls Hilfe leisten.

Zurück zur Auswahl Wegbeschreibungen
Seitenanfang

Symbolbild Bus
285 Richtung S + U-Bahnhof Rathaus Steglitz, Haltestelle Alsterweg

Ausstieg vorn wird empfohlen. Nach 1,5 m folgt ein Geländer, an diesem vorbei gehen, über den Radweg mit Randsteinen gehen, dann etwa 2 m zur Abgrenzung des Gehwegs und Mosaiksteinpflaster. Dort 90 Grad nach rechts, circa 55 m geradeaus auf Gehwegplatten, links am Mosaikpflaster orientieren bis zur 7 m breiten Feuerwehrausfahrt mit Pflastersteinen. Danach etwa 10 m geradeaus, gleiche Orientierung, dann 90 Grad nach rechts und 1 m zum Ampelmast. Überquerung Goerzallee mit Mittelinsel und taktiler und akustischer Ampelanlage, Rillenplatten als Leitstreifen vorhanden, Bordsteinkanten auf 1 bis 3 cm abgesenkt. Erste Fahrbahn 6,5 m breit, Mittelinselbreite 3 m, zweite Fahrbahn etwa 7 m breit. Nach Überquerung etwa 2,5 m zur Abgrenzung der Grasfläche. Dort 90 Grad nach links, an der Abgrenzung rechts orientieren, etwa 15 m geradeaus, am Ende biegt die Abgrenzung zur Grasfläche nach rechts ab. Hier geradeaus etwa 4 m bis zur Überquerung der Straße Alsterweg ohne Ampelanlage. Fahrbahn etwa 9 m breit mit Pflastersteinen, Bordsteinkanten auf 1 cm abgesenkt. Die Straße ist wenig befahren. Nach Überquerung etwa 6 m geradeaus zum Steinsockel, nach links wenden, dann rechts halten, nach etwa 3 m ein Laternenmast. Dann entlang der Goerzallee, rechts am Sockel orientieren, circa 12 m bis zur Hauswand. Weiter circa 45 m geradeaus, Orientierung rechts an Hauswand mit Säulen. Es folgt ein 5 m langes Stufenpodest, etwa 50 cm in den Weg hineinragend. Danach an der Wand orientieren etwa 10 m bis zur 5 m breiten Ausfahrt mit Pflastersteinen, dann etwa 10 m bis zum Ende der Wand. Hier schräg links halten, rechts Abgrenzung durch Grasfläche, etwa 4 m bis zum Gleis einer alten Eisenbahnstrecke. Überquerung des Gleises mit Schienen etwa 4 m breit, dann folgt eine 7 m breiten Ausfahrt mit Pflastersteinen. Danach circa 17 m geradeaus auf geteertem Weg, Orientierung rechts an Pflastersteinen bis Ende. Hier befindet sich ein Straßenschildpfosten. Dann Orientierung rechts an Hauswand circa 35 m, danach etwa 15 m am Maschendrahtzaun. Am Ende befindet sich links ein Ampelmast der Gleisanlage. Es folgt ein 4 m breites Tor, danach schräg links halten, etwa 3,5 m zum Gleis, dann etwa 2,5 m über die Schienen zum Gehweg mit Plattenboden. Links ein Gleisampelmast. Rechts beginnt ein Holzzaun, an diesem orientieren circa 15 m geradeaus, dann 90 Grad nach rechts zum stufenlosen Eingang mit Holztor. Nach Betreten des Grundstücks führt links ein Weg mit Verbundsteinen etwa 40 m zum Museumsgebäude. Mitarbeiter der AG Märkische Kleinbahnen auf dem Gelände können notfalls Hilfe leisten.

Zurück zur Auswahl Wegbeschreibungen
Seitenanfang

Symbolbild Bus
285 Richtung Dahlem / Am Waldfriedhof, Haltestelle Alsterweg

Nach Ausstieg nach links abbiegen, dann geradeaus auf gepflastertem Weg bis zur Überquerung des Alsterweges ohne Ampel, Bordsteinkanten auf 1 cm abgesenkt. Danach circa 200 m geradeaus entlang der Goerzallee mit unterschiedlichen Pflasterungen, zweimal Unterbrechung durch altes Eisenbahngleis mit Schienen, leicht zu überqueren. Dann rechts abbiegen zum stufenlosen Eingang der AG Märkische Kleinbahnen mit Holztor. Auf dem Grundstück links halten und etwa 50 m auf einem mit Verbundsteinen gepflasterten Weg bis zum Museumsgebäude. Betreten des Ausstellungsgeländes bitte nur in Begleitung des Personals.

Zurück zur Auswahl Wegbeschreibungen
Seitenanfang

Symbolbild Bus
285 Richtung S + U-Bahnhof Rathaus Steglitz, Haltestelle Alsterweg

Nach Ausstieg nach rechts abbiegen, dann geradeaus auf gepflastertem Weg bis zur Ampelkreuzung. Dort rechts Überquerung der Goerzallee mit Mittelinsel und Ampelanlage, Bordsteinkanten auf 1 bis 3 cm abgesenkt. Nach Überquerung links abbiegen, dann bis zum Alsterweg ohne Ampel, Bordsteinkanten auf 1 cm abgesenkt. Den Alsterweg überqueren, danach circa 200 m geradeaus entlang der Goerzallee mit unterschiedlichen Pflasterungen, zweimal Unterbrechung durch altes Eisenbahngleis mit Schienen, leicht zu überqueren. Dann rechts abbiegen zum stufenlosen Eingang der AG Märkische Kleinbahnen mit Holztor. Auf dem Grundstück links halten und etwa 50 m auf einem mit Verbundsteinen gepflasterten Weg bis zum Museumsgebäude. Betreten des Ausstellungsgeländes bitte nur in Begleitung des Personals.

Zurück zur Auswahl Wegbeschreibungen
Seitenanfang

Related Posts

Leave a Reply