Zielmobil > Einrichtungen Senioren und Behinderte > Behindertenverbände > ABSV Allgemeiner Blinden- u. Sehbehindertenverein Berlin

Auerbacher Straße 7
14193 Berlin – Grunewald

Tel.: +49 (0) 30 – 895 88 – 0
Fax: +49 (0) 30 – 895 88 – 99

E-Mail: info@absv.de
Internet: www.absv.de

Ansprechpartner

Vorsitzender:
Berndt Maier
Telefon: +49(0)30 – 895 88-0
E-Mail: vorstand@absv.de

Geschäftsführer:
Manfred Scharbach
Telefon: +49(0)30 – 895 88-0
E-Mail: manfred.scharbach@absv.de

Sozialdienst:
Petra Rissmann
Telefon: +49(0)30 – 895 88-115
E-Mail: petra.rissmann@absv.de

Öffentlichkeitsarbeit:
Paloma Rändel
Telefon: +49(0)30 – 895 88-123
E-Mail: paloma.raendel@absv.de

Hilfsmittelberatung:
Katharina Diekhof
Telefon: +49(0)30 – 895 88-124
E-Mail: hilfsmittel@absv.de

Der Zugang ist ebenerdig und barrierefrei. Am Eingangstor sind das Eingangsschild und die Klingelanlage teilweise mit Brailleschrift versehen. Hilfe für Sehbehinderte wird angeboten. Während der Besucherzeiten und bei Veranstaltungen ertönt am Eingangstor ein akustisches Signal. Ein Behinderten-WC mit barrierefreiem Zugang ist vorhanden. Der Parkplatz befindet sich etwa 20 Meter rechts vom Eingangstor.

Montag09:30 Uhr bis 12:30 Uhr und 13:00 Uhr bis 15:00 Uhr
Dienstag09:30 Uhr bis 12:30 Uhr und 13:00 Uhr bis 15:00 Uhr
Mittwoch09:30 Uhr bis 12:30 Uhr und 13:00 Uhr bis 17:30 Uhr
Donnerstag09:30 Uhr bis 12:30 Uhr und 13:00 Uhr bis 15:00 Uhr
Freitag09:30 Uhr bis 12:30 Uhr

Bei Veranstaltungen sind die Öffnungszeiten der Kantine flexibel angepasst.

Bitte rufen Sie vorher kurz an unter Telefon: +49(0)30 – 895 88-0, dann können Sie ganz sicher sein, dass Ihr Ansprechpartner da ist und auch Zeit für Sie hat.

Seitenanfang

Verkehrsverbindungen:

Symbolbild S-Bahn  
S7 Ahrensfelde – Potsdam Hauptbahnhof, Bahnhof Grunewald

Symbolbild Metrobus
M19 U-Bahnhof Mehringdamm – S-Bahnhof Grunewald, Haltestelle S-Bahnhof Grunewald

Symbolbild Bus
186 S-Bahnhof Lichterfelde-Süd – S-Bahnhof Grunewald, Haltestelle S-Bahnhof Grunewald

Detailierte Informationen zum ABSV

Einzelheiten zur Barrierefreiheit

Der Zugang ist ebenerdig und barrierefrei.

Nach dem Zugang ins Gebäude stehen Sie in der Eingangshalle. Im Eingangsbereich befindet sich linksseitig ein plastischer Orientierungsplan mit Brailleschrift und rechts davon eine Informationstafel an der Wand, die mit Relief und Brailleschrift gekennzeichnet ist. Gegenüber vom Eingang ist in etwa 13 Metern die Garderobe. Eine Kegelbahn und Seminarräume befinden sich im Untergeschoss. Nach Eintritt 5,50 Meter vor und linksseitig in der Halle ist die erste Tür zum Flur, von dem die Büroräume, das Damen und Herren WC und das Behinderten-WC abgehen. Vor jeder Tür links an der Wand ist eine Tafel in 1,60 Meter Höhe mit Relief und Brailleschrift. Unten rechts an dieser Tafel befinden sich die QR- und NFC Code für Informationen und eine Sprachansage. Die Symbole sind oberhalb mit Brailleschrift gekennzeichnet. Der Handlauf ist rechts und links im Flur. Vor jeder Tür hat der Handlauf Informationen in Brailleschrift. An der zweiten Tür in der Halle befindet sich auf der linken Seite der Eingang zur Kantine. Am Ende der Halle ist eine 90 Zentimeter breite Tür, die ständig offen ist. Drei Meter weiter vor befindet sich die Tür zum Hilfsmittelverkauf. Zur Orientierung ist an der Tür ein akustisches Signal. Rechts in der Halle sind zwei Säle für Veranstaltungen. An jeder Tür ist links an der Wand eine Tafel in 1,60 Meter Höhe mit Relief und Brailleschrift. Unten rechts an diese Tafel sind QR- und NFC Code für Informationen und eine Sprachansage. Die Symbole sind oberhalb mit Brailleschrift gekennzeichnet.

Der ABSV

Der ABSV wurde 1874 gegründet und ist die älteste Selbsthilfeorganisation der Blinden und Sehbehinderten. Mit mehr als 2500 Mitgliedern dient die Organisation zur Durchsetzung der Interessen der Blinden und Sehbehinderten in Berlin und ist ebenfalls Ansprechpartner für deren Familien, Freunde und auch Arbeitgeber.

Aufgaben und Aktvitäten

• Sozialarbeit
• Orientierungs- und Mobilitätstraining
• Training lebenspraktischer Fähigkeiten – LPF
• Psychologische Betreuung
• Betreuung von Taubblinden
• Seniorenarbeit und unsere Einrichtungen
• Bezirks- und Stadtteilgruppen
• Arbeitskreise, Fach- und Sondergruppen
• Hilfsmittelberatung
• ABSV-Radio
• Hörbuchversorgung und Vereinsnachrichten

Einrichtungen

Der ABSV unterhält verschiedene Einrichtungen: Beratungsstellen, Blindenhilfsmittelausstellung, Hilfsmittel-Beratung- und Verkaufsstelle, Lehrküche und Saal für die Durchführung kultureller und geselliger Veranstaltungen, Versammlungsräume, zwei automatische blindengerechte Kegelbahnen, zwei Gästehäuser gemeinsam mit dem Blindenhilfswerk Berlin e. V. die Berliner Blindenhörbücherei GmbH.

Symbolbild S-Bahn 
S7 Richtung Potsdam Hauptbahnhof, Bahnhof Grunewald, Ausgang Fontanestraße / Eichkampstraße / Am Bahnhof Grunewald

Die Entfernung bis zum Eingang des ABSV beträgt etwa 370 Meter.

Weg über die Treppe:

Nach Möglichkeit den hinteren Wagen und erste Tür benutzen. Nach dem Ausstieg einen Meter vor und 90 Grad rechts. Dann dem Blindenleitsystem folgen bis zu einem Aufmerksamkeitsfeld. Am Aufmerksamkeitsfeld einer Meter weiter vor und 90 Grad links. Dann 5 Meter vor auf Mosaikpflaster. Die ersten 1,50 Meter ohne Orientierungsmöglichkeit, danach Orientierung links an einem Noppenfeld. Dann 90 Grad links und einen Meter vor bis zur abwärts führenden Treppe. Der Handlauf ist rechts. Es ist eine Steintreppe. Die erste und die letzte Stufe haben weiße Kontraststreifen. Die Treppe besteht aus 18 und 14 Stufen, dazwischen ist ein Absatz mit einem Meter Breite. Nach der Treppe stehen Sie in einem Tunnel. Nach der letzten Stufe 90 Grad rechts. Dann etwa 100 Meter auf Mosaikpflaster mit Orientierung rechts an der Wand mit einer Unterbrechung durch einen weiteren Treppenaufgang bis zum Ende des Mosaikpflasters. Hier 90 Grad links und 2 Meter vor auf Fliesen mit Orientierung links am Mosaikpflaster. Dann 90 Grad rechts und etwa 17 Meter geradeaus auf Fliesen ohne Orientierungsmöglichkeit bis zum zwei Meter breiten Ausgang. Achtung: Auf der ersten Hälfte des Weges befinden sich rechts und links Auslagen eines Blumengeschäfts.

Standort: Am Bahnhof Grunewald.

Nach dem Ausgang etwa 15 Meter geradeaus auf wechselndem Untergrund ohne Orientierungsmöglichkeit bis zur Bordsteinkante der Straße Am Bahnhof Grunewald. Vor der Bordsteinkante 90 Grad rechts und etwa 10 Meter geradeaus auf Mosaikpflaster ohne Orientierungsmöglichkeit bis zum gegenüberliegenden Zaunsockel. Achtung: Rechts von Ihnen ist ein Auslagentisch von einem Obst- und Gemüseladen. Hier 90 Grad links und etwa 50 Meter geradeaus auf Mosaikpflaster mit Orientierung rechts am einem Zaunsockel mit einer Unterbrechung von 6 Meter Länge bis zum Ende des Sockels. Nach etwa 40 Metern befindet sich auf der linken Seite ein Haltestellenmast mit einem BSR-Abfall-Behälter in einem Meter Höhe. Jetzt noch 10 Meter weiter geradeaus mit Orientierung rechts am Zaunsockel bis zum Ende. Dann 45 Grad links und 1,50 Meter vor mit Orientierung rechts an der Seitenwand eines BVG-Wartehäuschens bis zu dessen Ende. Jetzt leicht schräg rechts und 6 Meter vor auf Verbundsteinpflaster bis zur Bordsteinkante der Auerbachstraße. Sie stehen an der Ecke Am Bahnhof Grunewald / Auerbachstraße. Die Bordsteinkante ist auf 5 Zentimeter abgesenkt, die gegenüberliegende Seite ist nicht abgesenkt. Es folgt die Überquerung der Auerbachstraße mit 6 Metern breite auf einem Fußgängerübergang. Nach der Überquerung 2 Meter vor und 90 Grad rechts. Dann 5 Meter vor auf Verbundsteinpflaster mit Orientierung links an einem Sockel. Danach weiter etwa 100 Meter entlang die Auerbachstraße auf Gehwegplatten und Orientierung links am Mosaikpflaster mit Unterbrechungen durch vier Ein- und Ausfahrten mit kleinem Kopfsteinpflaster. An der fünften Unterbrechung mit kleinem Kopfsteinpflaster einen Meter vor, hier 90 Grad links. Sie stehen vor dem Eingangstor des ABSV.

Rechts von Ihnen hören Sie ein akustisches Signal. Die Eingangspforte ist ein Metallgitter mit 1,50 Meter Breite und wird nach innen links geöffnet. Der Griff ist in einem Meter Höhe. Nach dem Zutritt etwa 40 Meter geradeaus auf Verbundsteinpflaster mit Orientierung rechts an der Steinkante bis zu deren Ende. Dann weiter 5 Meter geradeaus ohne Orientierungsmöglichkeit. Hier etwa 10 Meter geradeaus auf Verbundsteinpflaster mit Orientierung rechts an der Wand, bis diese endet. Jetzt weiter 3 Meter vor ohne Orientierungsmöglichkeit und dann 90 Grad rechts. Dann 2 Meter vor bis zur Eingangstür. Vor der Tür befindet sich ein Gitterrost. Es ist eine Flügeltür mit Metallrahmen und Glaseinsätzen, zweimal einen Meter breit und öffnet sich beidseitig nach außen. Der Türgriff ist mittig in 90 Zentimeter Höhe. Nach dem Eintritt befinden Sie sich in der Eingangshalle.

Hinweis: nach dem Eintritt bitte 2,50 Meter vor und dann 90 Grad links. In 2 Metern Entfernung befindet sich ein plastischer Orientierungsplan mit Brailleschrift. Rechts davon ist eine Informationstafel in 1,70 Meter Höhe an der Wand, die mit Relief und Brailleschrift gekennzeichnet ist. Wenn Sie nach dem Eintritt 5,50 Meter vorgehen, dann 90 Grad links und 3 Meter vor, befinden Sie sich vor dem Flur zu den Büroräumen.

Weg über den Aufzug:

Nach Möglichkeit den hinteren Wagen und die erste Tür benutzen. Nach dem Ausstieg einen Meter vor und 90 Grad links. Dann dem Blindenleitsystem folgen bis zum Aufmerksamkeitsfeld in Form eines Noppenfelds. Einen Meter vor dem Aufmerksamkeitsfeld 90 Grad rechts. Danach 3 Meter vor auf Mosaikpflaster ohne Orientierungsmöglichkeit und 90 Grad links. Sie stehen vor dem Zugang zum Aufzug. Rechts von Ihnen befindet sich an der Wand der Anforderungsknopf in 80 Zentimeter Höhe. Der Zugang zum Aufzug befindet sich in eine Nische, einen Meter lang und 60 Zentimeter Tief. Die Aufzugtür ist eine Glastür mit Metallrahmen und öffnet automatisch beidseitig. Sie hat eine lichte Weite von einem Meter. Im Aufzug befindet sich die Bedientafel an der rechten Wand in der Mitte des Aufzugs mit Bedienknöpfen in 90 Zentimeter Höhe. Die Bedientafel ist ebenfalls mit Relief und Brailleschrift gekennzeichnet. Es gibt einen umlaufenden Handlauf in 90 Zentimeter Höhe. Der Aufzug verfügt über eine Sprachansage. Der Ausstieg ist auf der gleichen Seite. Nach dem Ausstieg 3,50 Meter vor auf Fliesen bis zu einem Aufmerksamkeitsfeld in Form eines Noppenfelds. Sie stehen in einem Tunnel. Dann 90 Grad links und etwa 100 Meter auf Mosaikpflaster mit Orientierung links an der Wand mit einer Unterbrechung durch einen weiteren Aufzugeingang bis zum Ende des Mosaikpflasters. Hier 90 Grad rechts und 2 Meter vor auf Fliesen mit Orientierung rechts am Mosaikpflaster. Dann 90 Grad links und etwa 7 Meter geradeaus auf Fliesen ohne Orientierungsmöglichkeit bis zum zwei Meter breiten Ausgang. Achtung: Auf der ersten Hälfte des Weges befinden sich rechts und links Auslagen eines Blumengeschäfts.

Standort: Am Bahnhof Grunewald.

Nach dem Ausgang etwa 15 Meter geradeaus auf wechselndem Untergrund ohne Orientierungsmöglichkeit bis zur Bordsteinkante der Straße Am Bahnhof Grunewald. Vor der Bordsteinkante 90 Grad rechts und etwa 10 Meter geradeaus auf Mosaikpflaster ohne Orientierungsmöglichkeit bis zum gegenüberliegenden Zaunsockel. Rechts von Ihnen ist ein Auslagentisch von einem Obst- und Gemüseladen. Hier 90 Grad links und etwa 50 Meter geradeaus auf Mosaikpflaster mit Orientierung rechts am einem Zaunsockel mit einer Unterbrechung von 6 Meter Länge bis zum Ende des Sockels. Achtung: Nach etwa 40 Metern befindet sich auf der linken Seite ein Haltestellenmast mit einem BSR-Abfall-Behälter in einem Meter Höhe. Jetzt noch 10 Meter weiter geradeaus mit Orientierung rechts am Zaunsockel bis zum Ende. Dann 45 Grad links und 1,50 Meter vor mit Orientierung rechts an der Seitenwand eines BVG-Wartehäuschens bis zu dessen Ende. Jetzt leicht schräg rechts und 6 Meter vor auf Verbundsteinpflaster bis zur Bordsteinkante der Auerbachstraße. Sie stehen an der Ecke Am Bahnhof Grunewald / Auerbachstraße. Die Bordsteinkante ist auf 5 Zentimeter abgesenkt, die gegenüberliegen Seite ist nicht abgesenkt. Es folgt die Überquerung der Auerbachstraße mit 6 Metern breite auf einem Fußgängerübergang. Nach der Überquerung 2 Meter vor und 90 Grad rechts. Dann 5 Meter vor auf Verbundsteinpflaster mit Orientierung links an einem Sockel. Danach weiter etwa 100 Meter entlang die Auerbachstraße auf Gehwegplatten und Orientierung links am Mosaikpflaster mit Unterbrechungen durch vier Ein- und Ausfahrten mit kleinem Kopfsteinpflaster. An der fünften Unterbrechung mit kleinem Kopfsteinpflaster einen Meter vor, hier 90 Grad links. Sie stehen vor dem Eingangstor des ABSV.

Rechts von Ihnen hören Sie ein akustisches Signal. Die Eingangspforte ist ein Metallgitter mit 1,50 Meter Breite und wird nach innen links geöffnet. Der Griff ist in einem Meter Höhe. Nach dem Zutritt etwa 40 Meter geradeaus auf Verbundsteinpflaster mit Orientierung rechts an der Steinkante bis zu deren Ende. Dann weiter 5 Meter geradeaus ohne Orientierungsmöglichkeit. Hier etwa 10 Meter geradeaus auf Verbundsteinpflaster mit Orientierung rechts an der Wand, bis diese endet. Jetzt weiter 3 Meter vor ohne Orientierungsmöglichkeit und dann 90 Grad rechts. Dann 2 Meter vor bis zur Eingangstür. Vor der Tür befindet sich ein Gitterrost. Es ist eine Flügeltür mit Metallrahmen und Glaseinsätzen, zweimal einen Meter breit und öffnet sich beidseitig nach außen. Der Türgriff ist mittig in 90 Zentimeter Höhe. Nach dem Eintritt befinden Sie sich in der Eingangshalle.

Nach dem Eintritt bitte 2,50 Meter vor und dann 90 Grad links. In 2 Metern Entfernung befindet sich ein plastischer Orientierungsplan mit Brailleschrift. Rechts davon ist eine Informationstafel in 1,70 Meter Höhe an der Wand, die mit Relief und Brailleschrift gekennzeichnet ist. Wenn Sie nach dem Eintritt 5,50 Meter vorgehen, dann 90 Grad links und 3 Meter vor, befinden Sie sich vor dem Flur zu den Büroräumen.

Zurück zur Auswahl Wegbeschreibungen
Seitenanfang

Symbolbild S-Bahn 
S7 Richtung Ahrensfelde, Bahnhof Grunewald, Ausgang Fontanestraße / Eichkampstraße / Am Bahnhof Grunewald

Die Entfernung bis zum Eingang zum ABSV beträgt etwa 360 Meter.

Weg über die Treppe:

Nach Möglichkeit den vorderen Wagen und erste Tür benutzen. Nach dem Ausstieg einen Meter vor und 90 Grad links. Dann dem Blindenleitsystem folgen bis zu einem Aufmerksamkeitsfeld. Hier 90 Grad rechts und 2,50 Meter vor bis zum Treppengeländer. Nun das Geländer um 180 Grad links umgehen. Sie stehen auf einem Noppenfeld. Jetzt einen Meter vor bis zur ersten Stufe der Treppe abwärts. Der Handlauf ist rechts. Es ist eine Steintreppe. Die erste und die letzte Stufe haben weiße Kontraststreifen. Die Treppe besteht aus 19 und 14 Stufen, dazwischen ist ein Absatz mit einem Meter Breite. Nach der Treppe stehen Sie in einem Tunnel. Nach der letzten Stufe 90 Grad rechts. Dann etwa 95 Meter auf Mosaikpflaster mit Orientierung rechts an der Wand bis zum Ende des Mosaikpflasters. Hier 90 Grad links und 2 Meter vor auf Fliesen mit Orientierung links am Mosaikpflaster. Dann 90 Grad rechts und etwa 17 Meter geradeaus auf Fliesen ohne Orientierungsmöglichkeit bis zum zwei Meter breiten Ausgang. Achtung: Auf der ersten Hälfte des Weges befinden sich rechts und links Auslagen eines Blumengeschäfts.

Standort: Am Bahnhof Grunewald.

Nach dem Ausgang etwa 15 Meter geradeaus auf wechselndem Untergrund ohne Orientierungsmöglichkeit bis zur Bordsteinkante der Straße Am Bahnhof Grunewald. Vor der Bordsteinkante 90 Grad rechts und etwa 10 Meter geradeaus auf Mosaikpflaster ohne Orientierungsmöglichkeit bis zum gegenüberliegenden Zaunsockel. Rechts von Ihnen ist ein Auslagentisch von einem Obst- und Gemüseladen. Hier 90 Grad links und etwa 50 Meter geradeaus auf Mosaikpflaster mit Orientierung rechts am einem Zaunsockel mit einer Unterbrechung von 6 Meter Länge bis zum Ende des Sockels. Achtung: Nach etwa 40 Metern befindet sich auf der linken Seite ein Haltestellenmast mit einem BSR-Abfall-Behälter in einem Meter Höhe. Jetzt noch 10 Meter weiter geradeaus mit Orientierung rechts am Zaunsockel bis zum Ende. Dann 45 Grad links und 1,50 Meter vor mit Orientierung rechts an der Seitenwand eines BVG-Wartehäuschens bis zu dessen Ende. Jetzt leicht schräg rechts und 6 Meter vor auf Verbundsteinpflaster bis zur Bordsteinkante der Auerbachstraße. Sie stehen an der Ecke Am Bahnhof Grunewald / Auerbachstraße. Die Bordsteinkante ist auf 5 Zentimeter abgesenkt, die gegenüberliegen Seite ist nicht abgesenkt. Es folgt die Überquerung der Auerbachstraße mit 6 Metern breite auf einem Fußgängerübergang. Nach der Überquerung 2 Meter vor und 90 Grad rechts. Dann 5 Meter vor auf Verbundsteinpflaster mit Orientierung links an einem Sockel. Danach weiter etwa 100 Meter entlang die Auerbachstraße auf Gehwegplatten und Orientierung links am Mosaikpflaster mit Unterbrechungen durch vier Ein- und Ausfahrten mit kleinem Kopfsteinpflaster. An der fünften Unterbrechung mit kleinem Kopfsteinpflaster einen Meter vor, hier 90 Grad links. Sie stehen vor dem Eingangstor des ABSV. Rechts von Ihnen hören Sie ein akustisches Signal. Die Eingangspforte ist ein Metallgitter mit 1,50 Meter Breite und wird nach innen links geöffnet. Der Griff ist in einem Meter Höhe. Nach dem Zutritt etwa 40 Meter geradeaus auf Verbundsteinpflaster mit Orientierung rechts an der Steinkante bis zu deren Ende. Dann weiter 5 Meter geradeaus ohne Orientierungsmöglichkeit. Hier etwa 10 Meter geradeaus auf Verbundsteinpflaster mit Orientierung rechts an der Wand, bis diese endet. Jetzt weiter 3 Meter vor ohne Orientierungsmöglichkeit und dann 90 Grad rechts. Dann 2 Meter vor bis zur Eingangstür. Vor der Tür befindet sich ein Gitterrost. Es ist eine Flügeltür mit Metallrahmen und Glaseinsätzen, zweimal einen Meter breit und öffnet sich beidseitig nach außen. Der Türgriff ist mittig in 90 Zentimeter Höhe. Nach dem Eintritt befinden Sie sich in der Eingangshalle.

Nach dem Eintritt bitte 2,50 Meter vor und dann 90 Grad links. In 2 Metern Entfernung befindet sich ein plastischer Orientierungsplan mit Brailleschrift. Rechts davon ist eine Informationstafel in 1,70 Meter Höhe an der Wand, die mit Relief und Brailleschrift gekennzeichnet ist. Wenn Sie nach dem Eintritt 5,50 Meter vorgehen, dann 90 Grad links und 3 Meter vor, befinden Sie sich vor dem Flur zu den Büroräumen.

Weg über den Aufzug:

Nach Möglichkeit den vorderen Wagen benutzen. Nach dem Ausstieg einen Meter vor und 90 Grad rechts. Dann dem Blindenleitsystem folgen bis zum zweiten Aufmerksamkeitsfeld in Form eines Noppenfelds. Hinter dem Aufmerksamkeitsfeld 90 Grad rechts. Jetzt einen Meter vor bis zur Aufzugtür. Rechts von Ihnen ist der Anforderungsknopf in 80 Zentimeter Höhe. Die Aufzugtür ist eine Glastür mit Metallrahmen und öffnet automatisch beidseitig. Sie hat eine lichte Weite von einem Meter. Im Aufzug befindet sich die Bedientafel an der rechten Wand in der Mitte des Aufzugs mit Bedienknöpfen in 90 Zentimeter Höhe. Die Bedientafel ist ebenfalls mit Relief und Brailleschrift gekennzeichnet. Es gibt einen umlaufenden Handlauf in 90 Zentimeter Höhe. Der Aufzug verfügt über eine Sprachansage. Der Ausstieg ist auf der gleichen Seite. Nach dem Ausstieg 3,50 Meter vor auf Fliesen bis zu einem Aufmerksamkeitsfeld in Form eines Noppenfelds. Sie stehen in einem Tunnel. Dann 90 Grad links und etwa 95 Meter auf Mosaikpflaster mit Orientierung links an der Wand bis zum Ende des Mosaikpflasters. Hier 90 Grad rechts und 2 Meter vor auf Fliesen mit Orientierung rechts am Mosaikpflaster. Dann 90 Grad links und etwa 7 Meter geradeaus auf Fliesen ohne Orientierungsmöglichkeit bis zum zwei Meter breiten Ausgang. Achtung: Auf der ersten Hälfte des Weges befinden sich rechts und links Auslagen eines Blumengeschäfts.

Standort: Am Bahnhof Grunewald.

Nach dem Ausgang etwa 15 Meter geradeaus auf wechselndem Untergrund ohne Orientierungsmöglichkeit bis zur Bordsteinkante der Straße Am Bahnhof Grunewald. Vor der Bordsteinkante 90 Grad rechts und etwa 10 Meter geradeaus auf Mosaikpflaster ohne Orientierungsmöglichkeit bis zum gegenüberliegenden Zaunsockel. Rechts von Ihnen ist ein Auslagentisch von einem Obst- und Gemüseladen. Hier 90 Grad links und etwa 50 Meter geradeaus auf Mosaikpflaster mit Orientierung rechts am einem Zaunsockel mit einer Unterbrechung von 6 Meter Länge bis zum Ende des Sockels. Achtung: Nach etwa 40 Metern befindet sich auf der linken Seite ein Haltestellenmast mit einem BSR-Abfall-Behälter in einem Meter Höhe. Jetzt noch 10 Meter weiter geradeaus mit Orientierung rechts am Zaunsockel bis zum Ende. Dann 45 Grad links und 1,50 Meter vor mit Orientierung rechts an der Seitenwand eines BVG-Wartehäuschens bis zu dessen Ende. Jetzt leicht schräg rechts und 6 Meter vor auf Verbundsteinpflaster bis zur Bordsteinkante der Auerbachstraße. Sie stehen an der Ecke Am Bahnhof Grunewald / Auerbachstraße. Die Bordsteinkante ist auf 5 Zentimeter abgesenkt, die gegenüberliegen Seite ist nicht abgesenkt. Es folgt die Überquerung der Auerbachstraße mit 6 Metern breite auf einem Fußgängerübergang. Nach der Überquerung 2 Meter vor und 90 Grad rechts. Dann 5 Meter vor auf Verbundsteinpflaster mit Orientierung links an einem Sockel. Danach weiter etwa 100 Meter entlang die Auerbachstraße auf Gehwegplatten und Orientierung links am Mosaikpflaster mit Unterbrechungen durch vier Ein- und Ausfahrten mit kleinem Kopfsteinpflaster. An der fünften Unterbrechung mit kleinem Kopfsteinpflaster einen Meter vor, hier 90 Grad links. Sie stehen vor dem Eingangstor des ABSV. Rechts von Ihnen hören Sie ein akustisches Signal. Die Eingangspforte ist ein Metallgitter mit 1,50 Meter Breite und wird nach innen links geöffnet. Der Griff ist in einem Meter Höhe. Nach dem Zutritt etwa 40 Meter geradeaus auf Verbundsteinpflaster mit Orientierung rechts an der Steinkante bis zu deren Ende. Dann weiter 5 Meter geradeaus ohne Orientierungsmöglichkeit. Hier etwa 10 Meter geradeaus auf Verbundsteinpflaster mit Orientierung rechts an der Wand, bis diese endet. Jetzt weiter 3 Meter vor ohne Orientierungsmöglichkeit und dann 90 Grad rechts. Dann 2 Meter vor bis zur Eingangstür. Vor der Tür befindet sich ein Gitterrost. Es ist eine Flügeltür mit Metallrahmen und Glaseinsätzen, zweimal einen Meter breit und öffnet sich beidseitig nach außen. Der Türgriff ist mittig in 90 Zentimeter Höhe. Nach dem Eintritt befinden Sie sich in der Eingangshalle.

Nach dem Eintritt bitte 2,50 Meter vor und dann 90 Grad links. In 2 Metern Entfernung befindet sich ein plastischer Orientierungsplan mit Brailleschrift. Rechts davon ist eine Informationstafel in 1,70 Meter Höhe an der Wand, die mit Relief und Brailleschrift gekennzeichnet ist. Wenn Sie nach dem Eintritt 5,50 Meter vorgehen, dann 90 Grad links und 3 Meter vor, befinden Sie sich vor dem Flur zu den Büroräumen.

Zurück zur Auswahl Wegbeschreibungen
Seitenanfang

Symbolbild Metrobus 
M19 Richtung S-Bahnhof Grunewald, Haltestelle S-Bahnhof Grunewald

Symbolbild Bus
186 Richtung S-Bahnhof Grunewald, Haltestelle S-Bahnhof Grunewald

Die Entfernung bis zum Eingang des ABSV beträgt etwa 180 Meter.

Nach dem Ausstieg 1,50 Meter vor und 90 Grad links. Jetzt noch 10 Meter weiter geradeaus mit Orientierung rechts am Zaunsockel bis zum Ende. Achtung: Nach 4 Metern befindet sich an der linken Seite ein Haltestellenmast mit einem BSR-Abfall-Behälter in einem Meter Höhe. Dann 45 Grad links und 1,50 Meter vor mit Orientierung rechts an der Seitenwand eines BVG-Wartehäuschens bis zu dessen Ende. Jetzt leicht schräg rechts und 6 Meter vor auf Verbundsteinpflaster bis zur Bordsteinkante der Auerbachstraße. Sie stehen an der Ecke Am Bahnhof Grunewald / Auerbachstraße. Die Bordsteinkante ist auf 5 Zentimeter abgesenkt, die gegenüberliegende Seite ist nicht abgesenkt. Es folgt die Überquerung der Auerbachstraße mit 6 Meter Breite auf einem Fußgängerübergang. Nach der Überquerung 2 Meter vor und 90 Grad rechts. Dann 5 Meter vor auf Verbundsteinpflaster mit Orientierung links an einem Sockel. Danach weiter etwa 100 Meter entlang die Auerbachstraße auf Gehwegplatten und Orientierung links am Mosaikpflaster mit Unterbrechungen durch vier Ein- und Ausfahrten mit kleinem Kopfsteinpflaster. An der fünften Unterbrechung mit kleinem Kopfsteinpflaster einen Meter vor, hier 90 Grad links. Sie stehen vor dem Eingangstor des ABSV. Rechts von Ihnen hören Sie ein akustisches Signal. Die Eingangspforte ist ein Metallgitter mit 1,50 Meter Breite und wird nach innen links geöffnet. Der Griff ist in einem Meter Höhe. Nach dem Zutritt etwa 40 Meter geradeaus auf Verbundsteinpflaster mit Orientierung rechts an der Steinkante bis zu deren Ende. Dann weiter 5 Meter geradeaus ohne Orientierungsmöglichkeit. Hier etwa 10 Meter geradeaus auf Verbundsteinpflaster mit Orientierung rechts an der Wand, bis diese endet. Jetzt weiter 3 Meter vor ohne Orientierungsmöglichkeit und dann 90 Grad rechts. Dann 2 Meter vor bis zur Eingangstür. Vor der Tür befindet sich ein Gitterrost. Es ist eine Flügeltür mit Metallrahmen und Glaseinsätzen, zweimal einen Meter breit und öffnet sich beidseitig nach außen. Der Türgriff ist mittig in 90 Zentimeter Höhe. Nach dem Eintritt befinden Sie sich in der Eingangshalle.

Hinweis: nach dem Eintritt bitte 2,50 Meter vor und dann 90 Grad links. In 2 Metern Entfernung befindet sich ein plastischer Orientierungsplan mit Brailleschrift. Rechts davon ist eine Informationstafel in 1,70 Meter Höhe an der Wand, die mit Relief und Brailleschrift gekennzeichnet ist. Wenn Sie nach dem Eintritt 5,50 Meter vorgehen, dann 90 Grad links und 3 Meter vor, befinden Sie sich vor dem Flur zu den Büroräumen.

Zurück zur Auswahl Wegbeschreibungen
Seitenanfang

Symbolbild S-Bahn 
S7 Richtung Potsdam Hauptbahnhof, Bahnhof Grunewald, Ausgang Fontanestraße / Eichkampstraße / Am Bahnhof Grunewald

Die Entfernung bis zum Eingang zum ABSV beträgt etwa 360 Meter.

Weg über die Treppe:

Nach Möglichkeit den hinteren Wagen benutzen. Nach dem Ausstieg rechts bis zur einer Treppe abwärts. Die Treppe besteht aus 18 und 14 Stufen und einem Absatz. Nach der Treppe stehen Sie in einem Tunnel. Hier rechts und etwa 125 Meter geradeaus auf wechselndem Bodenbelag bis zum Ausgang.

Standort: Am Bahnhof Grunewald.

Nach dem Ausgang etwa 13 Meter geradeaus auf wechselndem Untergrund. Hier rechts und nach 8 Metern links. Dann etwa 50 Meter geradeaus auf Mosaikpflaster der Straße Am Bahnhof Grunewald folgen und an der Haltestelle links und dem BVG-Wartehäuschen rechtsseitig vorbei. Jetzt 6 Meter vor auf Verbundsteinpflaster bis zur Bordsteinkante der Auerbachstraße. Sie stehen an der Ecke Am Bahnhof Grunewald / Auerbachstraße. Es folgt die Überquerung der Auerbachstraße mit 6 Meter Breite auf einem Fußgängerübergang. Die Bordsteinkante ist auf 5 Zentimeter abgesenkt, die gegenüberliegende Seite ist nicht abgesenkt. Nach der Überquerung rechts und etwa 100 Meter entlang der Auerbachstraße bis zum Eingangstor des ABSV linksseitig mit akustischem Signal. Nach dem Zutritt etwa 45 Meter geradeaus bis zur Eingangstür rechtsseitig.

Nach dem Eingang befindet sich links eine Informationstafel.
Die Toiletten und das behindertengerechte WC befinden sich links in der Eingangshalle.

Weg über den Aufzug:

Nach Möglichkeit den hinteren Wagen benutzen. Nach dem Ausstieg links bis zur Aufzugtür. Die Aufzugtür ist eine Metallrahmen- / Glastür und öffnet sich automatisch beidseitig. Sie hat eine lichte Weite von einem Meter. Im Aufzug befindet sich die Bedientafel an der rechten Wand in der Mitte des Aufzugs. Der Ausstieg befindet sich auf der gleichen Seite. Nach dem Ausstieg stehen Sie in einem Tunnel. Hier links und etwa 125 Meter geradeaus auf wechselndem Bodenbelag bis zum Ausgang.

Standort: Am Bahnhof Grunewald.

Nach dem Ausgang etwa 13 Meter geradeaus auf wechselndem Untergrund. Hier rechts und nach 8 Metern links. Dann etwa 50 Meter geradeaus auf Mosaikpflaster der Straße Am Bahnhof Grunewald folgen und an der Haltestelle links und dem BVG-Wartehäuschen rechtsseitig vorbei. Jetzt 6 Meter vor auf Verbundsteinpflaster bis zur Bordsteinkante der Auerbachstraße. Sie stehen an der Ecke Am Bahnhof Grunewald / Auerbachstraße. Es folgt die Überquerung der Auerbachstraße mit 6 Meter Breite auf einem Fußgängerübergang. Die Bordsteinkante ist auf 5 Zentimeter abgesenkt, die gegenüberliegende Seite ist nicht abgesenkt. Nach der Überquerung rechts und etwa 100 Meter entlang der Auerbachstraße bis zum Eingangstor des ABSV linksseitig mit akustischem Signal. Nach dem Zutritt etwa 45 Meter geradeaus bis zur Eingangstür rechtsseitig.

Zurück zur Auswahl Wegbeschreibungen
Seitenanfang

Symbolbild S-Bahn 
S7 Richtung Ahrensfelde, Bahnhof Grunewald, Ausgang Fontanestraße / Eichkampstraße / Am Bahnhof Grunewald

Die Entfernung bis zum Eingang zum ABSV beträgt etwa 360 Meter.

Weg über die Treppe:

Nach Möglichkeit den vorderen Wagen benutzen. Nach dem Ausstieg links bis zur einer Treppe abwärts. Die Treppe besteht aus 19 und 14 Stufen und Absatz. Nach der Treppe stehen Sie in einem Tunnel. Hier rechts und etwa 115 Meter geradeaus auf wechselndem Bodenbelag bis zum Ausgang.

Standort: Am Bahnhof Grunewald.

Nach dem Ausgang etwa 13 Meter geradeaus auf wechselndem Untergrund. Hier rechts und nach 8 Metern links. Dann etwa 50 Meter geradeaus auf Mosaikpflaster der Straße Am Bahnhof Grunewald folgen und an der Haltestelle links und dem BVG-Wartehäuschen rechtsseitig vorbei. Jetzt 6 Meter vor auf Verbundsteinpflaster bis zur Bordsteinkante der Auerbachstraße. Sie stehen an der Ecke Am Bahnhof Grunewald / Auerbachstraße. Es folgt die Überquerung der Auerbachstraße mit 6 Meter Breite auf einem Fußgängerübergang. Die Bordsteinkante ist auf 5 Zentimeter abgesenkt, die gegenüberliegende Seite ist nicht abgesenkt. Nach der Überquerung rechts und etwa 100 Meter entlang der Auerbachstraße bis zum Eingangstor des ABSV linksseitig mit akustischem Signal. Nach dem Zutritt etwa 45 Meter geradeaus bis zur Eingangstür rechtsseitig.

Nach dem Eingang befindet sich links eine Informationstafel.
Die Toiletten und das behindertengerechte WC befinden sich links in der Eingangshalle.

Weg über den Aufzug:

Nach Möglichkeit den vorderen Wagen benutzen. Nach dem Ausstieg rechts und vor bis zur Aufzugtür. Die Aufzugtür ist eine Metallrahmen- / Glastür und öffnet sich automatisch beidseitig. Sie hat eine lichte Weite von einem Meter. Im Aufzug befindet sich die Bedientafel an der rechten Wand in der Mitte des Aufzugs. Der Ausstieg befindet sich auf der gleichen Seite. Nach dem Ausstieg stehen. Sie in einem Tunnel. Hier links und etwa 115 Meter geradeaus auf wechselndem Bodenbelag bis zum Ausgang.

Standort: Am Bahnhof Grunewald.

Nach dem Ausgang etwa 13 Meter geradeaus auf wechselndem Untergrund. Hier rechts und nach 8 Metern links. Dann etwa 50 Meter geradeaus auf Mosaikpflaster der Straße Am Bahnhof Grunewald folgen und an der Haltestelle links und dem BVG-Wartehäuschen rechtsseitig vorbei. Jetzt 6 Meter vor auf Verbundsteinpflaster bis zur Bordsteinkante der Auerbachstraße. Sie stehen an der Ecke Am Bahnhof Grunewald / Auerbachstraße. Es folgt die Überquerung der Auerbachstraße mit 6 Meter Breite auf einem Fußgängerübergang. Die Bordsteinkante ist auf 5 Zentimeter abgesenkt, die gegenüberliegende Seite ist nicht abgesenkt. Nach der Überquerung rechts und etwa 100 Meter entlang der Auerbachstraße bis zum Eingangstor des ABSV linksseitig mit akustischem Signal. Nach dem Zutritt etwa 45 Meter geradeaus bis zur Eingangstür rechtsseitig.

Nach dem Eingang befindet sich links eine Informationstafel.
Die Toiletten und das behindertengerechte WC befinden sich links in der Eingangshalle.

Zurück zur Auswahl Wegbeschreibungen
Seitenanfang

Symbolbild Metrobus 
M19 Richtung S-Bahnhof Grunewald, Haltestelle S-Bahnhof Grunewald

Symbolbild Bus
186 Richtung S-Bahnhof Grunewald, Haltestelle S-Bahnhof Grunewald

Die Entfernung bis zum Eingang zum ABSV beträgt etwa 180 Meter.

Nach dem Ausstieg links. Dann etwa 16 Meter vor und an der Haltestelle links und dem BVG-Wartehäuschen rechtsseitig vorbei. Jetzt 6 Meter vor auf Verbundsteinpflaster bis zur Bordsteinkante der Auerbachstraße. Sie stehen an der Ecke Am Bahnhof Grunewald / Auerbachstraße. Es folgt die Überquerung der Auerbachstraße mit 6 Meter Breite auf einem Fußgängerübergang. Die Bordsteinkante ist auf 5 Zentimeter abgesenkt, die gegenüberliegende Seite ist nicht abgesenkt. Nach der Überquerung rechts und etwa 100 Meter entlang der Auerbachstraße bis zum Eingangstor des ABSV linksseitig mit akustischem Signal. Nach dem Zutritt etwa 45 Meter geradeaus bis zur Eingangstür rechtsseitig.

Nach dem Eingang befindet sich links eine Informationstafel. Die Toiletten und das behindertengerechte WC befinden sich links in der Eingangshalle.

Zurück zur Auswahl Wegbeschreibungen
Seitenanfang

Leave a Reply

Ursprungs-Schriftgrößen